Monalisa TV – Die MACHT der WAHRHEIT – 21.Januar 2015

Die GLAUBWÜRDIGKEIT der ZEUGEN

„Guantánamo Tagebücher enthüllen

den US-Folterwahnsinn“

Veröffentlicht am 20.01.2015

Mohamedou Ould Slahi, ist der erste Guantánamo-Häftling, der regelmäßig Tagebuch führte und dessen Aufzeichnungen jetzt als Buch veröffentlicht wurden. RT stellt das Buch und die dort beschriebenen Folterpraktiken vor und spricht mit Slahis Anwältin und seinem Herausgeber. Slahi war einer von zwei „Spezialprojekten“ des Pentagons. Diese speziellen Foltermethoden wurden direkt von dem damaligen US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld befohlen. Obwohl Slahi vor bereits fünf Jahren offiziell freigelassen wurde, sitzt er noch immer wegen justizieller bürokratischer Hürden in Guantánamo fest. Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com

 

„Ein Beamter packt aus 1_3.mp4“

http://youtu.be/MANIBlvMSrs

Hochgeladen am 25.01.2011 – wie Steuerfahnder von der eigenen Behörde schikaniert und denunziert werden

Ibiblogaku vor 2 Jahren hochachtung vor diesem beamten. verstehen muss er aber, dass er von denen bezahlt wird, gegen die er vorgeht…vorgegangen ist! da beißt sich die katze selbst in den schwanz! eine seiner wichtigsten aufgaben, dessen er sich selbst wahrscheinlich nicht mal bewusst ist oder war, ist, für das volk den ANSCHEIN zu wahren, dass in diesem land steuersünder verfolgt werden. werden sie ja auch. nur, dass es ab eine bestimmten ebene aufhört. dort wo die macht und erst der richtige betrug beginnt!
Happosai27 vor 2 Jahren Kann ich mir vorstellen dass der Mann abgesägt wurde. Leute mit Prinzipien und moralischen Werten kann man im Beamtenapperat nicht gebrauchen.

 

„Erhard Landmann – Weltbilderschütterung.mp4“

Hochgeladen am 25.01.2011 – Hyroglyphen und altdeutsche Symbole?

Die Deutschen und ihre Brüder von der Venus….?????????

Jens Friedbert Bothe vor 2 Jahren eine Super Doku !

Diese zugegebenermaßen etwas antiquiert wirkende Präsentation sollte den ZUSCHAUER nicht dazu verleiten daraus Rückschlüsse auf die QUALITÄT des INHALTS zu ziehen. Es wäre nicht das erste mal, dass ein Quereinsteiger bzw. Laie den Nagel auf den Kopf getroffen hat. Gleiches gilt für das nächste Video, auch hier ist die Qualität der Aufnahme gering, doch das sagt in keiner Weise etwas über die GLAUBWÜRDIGKEIT dieses Phil Schneider aus. Ganz im Gegenteil, ich meine, bei hollywoodreifen Hochglanz-VIDEOBEITRÄGEN ist erheblich mehr Skepsis angesagt.

 

„Underground Cities for 2012 Survivors?“

 

Hochgeladen am 11.12.2008 – DUMBS sind Bauten und Städte tief unter der Erde. Welchen Sinn machen diese Einrichtungen und woher stammt das Geld dafür? Mitte der neunziger Jahre trat in den USA ein Geologe und Architekt an die Öffentlichkeit, weil er entdeckte, daß er krebskrank war, und deshalb das weitere Schweigen nicht mehr aushielt: Phil Schneider, der langjährige Architekt beim Bau von vielen der besagten Untergrundbasen. Und was erzählte er? Genau das, was alle anderen Zeugen und Insider auch schon gesagt haben!
Wenige Monate nach seinem Auftreten wurde er tot aufgefunden. Die offizielle Darstellung lautete »Selbstmord«. Phil Schneiders wenige Vorträge, die er halten konnte, sind mittlerweile über das Internet verbreitet worden. Da er im deutschsprachigen Raum noch weitgehend unbekannt ist, soll hier einer seiner Vorträge aus dem Mai 1995 in großen Ausschnitten wiedergegeben werden.
Tief unter den gesamten USA und Neu Mexiko sollen mehr als 75 gigantische unterirdische Städte und geheime Anlagen der Militärs existieren, die durch gewaltige Tunnel-Systeme miteinander verbunden sind. Nach Aussage des Amerikaners und ehemaligen Geheimdienst-Experten Milton William Cooper existieren in den USA neben 75 kompletten Untergrund-Städten noch 22 weitere Anlagen, die von der Atom-Energie Kommission gebaut wurden (nach neueren Quellen sind es inzwischen 32 Anlagen). Die notwendigen Gelder dafür wurden über ein hoch kompliziertes Beschaffungssystem geschleust, das keine Rückschlüsse auf die Quellen mehr zulässt. Erbaut werden diese gigantischen Anlagen im Vorfeld durch hochentwickelte Tunnelbohrmaschinen. Diese atomgetriebenen Tunnelbohrmaschinen sind in der Lage, sich durch härtestes Felsgestein zu bohren, indem sie Steine zu Magma verflüssigen, das bei der Weiterbewegung des Bohrers wieder abkühlt und sich verfestigt. In diesen unterirdischen Röhren sollen elektromagnetisch angetriebene “Subshutt Vehicles” mit großer Geschwindigkeit verkehren. Eine gleiche Technologie wird auch bei der Realisierung des Röhrensystems und der rund 100 Bunker und Schlupflöcher verwendet, die unter dem Code “Noahs Arche” rund um den gesamten Erdball geplant und teilweise bereits realisiert sein sollen. Viele der geheimen Untergrund-Städte sollen komplett mit Straßen, Fußgängerstreifen, Seen, Elektroautos, Apartments, Büros und Einkaufszentren ausgestattet sein.
Quelle: http://www.politaia.org/geschichte-hidden-history/dumbs-stadte-tief-unter-der-erde-etwas-zum-nachdenken/

 

http://www.politaia.org/wissenschaft-forschung/technologie/prof-turtur-muss-forschungsarbeit-an-raumenergiekonverter-einstellen/
Dieser Bericht ist aus dem Jahr 2012 und zeigt, dass das ALTE SYSTEM es bislang zwar schaffte, selbst die ERGEBNISSE der „oberirdischen“ GRUNDLAGENFORSCHUNG zu unterdrücken, wenn ihm die ERKENNTNISSE nicht in den KRAM passten, aber DANK des INTERNET konnte Professor Turtur seinen WISSENSCHAFTLICHEN BEWEIS der PRAKTISCHEN NUTZBARKEIT der RAUMENERGIE/VAKUUM mehrfach einem interessierten PUBLIKUM vorstellen und dieses derart begeistern, dass heute ganz sicher viel mehr Menschen von seinem WISSENSCHAFTLICHEN DURCHBRUCH erfahren haben, als dies normalerweise wohl der Fall gewesen wäre. Wer weiß denn als NORMALBÜRGER schon so genau, wer was wann wo und wie wirklich erforscht? Wer dafür die Kosten trägt und in welcher SCHUBLADE vor allen Dingen die INTERESSANTESTEN ERGEBNISSE landen?
Und dann müsste natürlich auch endlich mal geklärt werden, wieso gerade die für die ZUKUNFT der MENSCHHEIT so wichtigen FORSCHUNGSERGEBNISSE eigentlich immer wieder UNTER DEN TEPPICH GEKEHRT werden:

Wie bitte?

Eine Parallelzivilisation ist an Allem schuld?

http://www.politaia.org/umwelt-und-gesundheit/gentechnik/gibt-es-eine-abtrunnige-parallelzivilisation/
Die Quelle dieser Informationen -Bevor ich die verschiedenen Black Projects anspreche, will ich noch klären, woher diese Informationen kommen, woher wissen wir davon? Die Informationen kommen von Whistleblowern, die sowohl öffentlich als auch privat hinter verschlossenen Türen über die verschiedenen Ebenen der Geheimhaltung ausgesagt haben, und die zum Teil auch harte Beweise in Form von technischen Daten, Dokumenten, Fotografien, Filmaufnahmen und so weiter zur Verfügung gestellt haben. Mit anderen Worten, wir stehen in der Schuld derjenigen, die in diesen Projekten gearbeitet haben und entweder geflohen sind, freigelassen wurden oder im Ruhestand sind, manche kommunizierten ihre Informationen auch, während sie noch aktiv waren. Diejenigen, die immer noch für die geheime Regierung arbeiten, leiten auch immer wieder Informationen an Individuen und Organisationen auf der ganzen Welt weiter, Project Camelot ist ein Beispiel dafür. Manche Hinweise wurden auch von den Strafverfolgungsbehörden sichergestellt, dem FBI und anderen Behörden, sowie dem Militär, wobei dabei das öffentlich sichtbare Militär gemeint ist, wenn es zufällig oder absichtlich über Hinweise stolpert, die ein gewisses Projekt betreffen und offenlegen.
Dies wirft die Frage auf, wem und was man glauben kann, wenn man mit etwas konfrontiert wird. Letztendlich behilft man sich mit der Triangulation, aber auch die schiere Häufung von Berichten, die von vielen Individuen oder von vielen Orten unabhängig voneinander kommen, kann einem bei der Beurteilung von Berichten helfen. Dies passiert, wenn Individuen oft zu völlig unterschiedlichen Zeiten und an völlig unterschiedlichen Orten mit den gleichen oder ähnlichen Informationen an die Öffentlichkeit gehen, wobei ihre Informationen jeweils in die gleiche Richtung und nach weiterer Untersuchung vielleicht auch zum gleichen Ort oder zur gleichen Schlussfolgerung führen.
Es ist also klar, dass Informationen angezweifelt werden können und müssen, bis sie wirklich bestätigt sind, aber gewisse Informationen wurden über die Jahre immer und immer wieder bestätigt, so dass sich mittlerweile ein größeres Bild abzeichnet.

Bitte lesen Sie diesen POLITAIA-BEITRAG selber in aller Ruhe durch. Ich möchte hier nur einige Punkte besonders heraus greifen, und sie gerade meinen EINSER-KANDIDATEN mit auf IHREN WEG geben.

Die Black Projects in Kürze – Worum geht es also zumindest bei einigen dieser Black Projects, in deren Unterstützung durch finanzielle, materielle und Humanressourcen die geheime Regierung seit all diesen Jahren involviert ist?
1. MK-ULTRA, die Bewusstseinskontrolle der Menschheit, dies beinhaltet unter anderem:
a) Mikrowellen, Skalarwellen, EMP usw.
b) Programmierung durch das Fernsehen, Radios, Internet und die Medien
c) Programmierung durch Erziehung, religiöse Institutionen usw.
d) Musik und Kunstformen (z.B. Rock-Musik, siehe Peter Levenda für mehr Informationen darüber)
e) die Anwendung von Elektronik, Hypnose, Drogen, NLP, usw. durch die CIA und die NSA
f) Veränderungen der Nahrungsmittel und der Atmosphäre, Additive
g) Chemtrails: ein großes Programm, das viele Zwecke verfolgt
h) Drohnen und diverse Formen der Überwachung

… 6. Zeitreisen: Änderung der Zeitlinien, auf der sich die Menschheit befindet. Interplanetare und interdimensionale Reisen, Kontakte mit Rassen aus anderen Galaxien und so weiter. Der Mars, den wir sehen, ist angeblich nicht der Mars, zu dem man im geheimen Weltraumprogramm “springt”, siehe auch das Project Camelot Video Jumproom to Mars. Der Mars, den man dabei besucht, ist vierdimensional. Man reist durch ein Portal auf der Marsoberfläche, wodurch man auf einen Mars mit grünem Gras und so weiter gelangt, dessen Oberfläche durch Terraforming verändert wurde und auf dem Menschen gut leben können, wie ein hochrangiger und immer noch aktiver Whistleblower aussagte.
… 11. Terraforming der Erde für eine neue Spezies: Es gibt substanzielle Hinweise darauf, dass das Chemtrail-Programm Teil einer größeren Agenda zur Veränderung unserer Atmosphäre ist. Diese beinhaltet auch absichtlich ausgelöste Ereignisse wie das in Fukushima. Weitere Mittel zur Umsetzung dieser Agenda sind auch die Freisetzung von Strahlung, die signifikant dazu beitragen könnte, dass die Krebsraten in der Bevölkerung in den kommenden Jahren steigt, und auch beispielsweise die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko, durch die mehr Methan in die Atmosphäre gelangt, was bestimmten Rassen der Grauen und der Reptiloiden zuträglich ist.
Der Anstieg von Autismus bei Kindern ist auch eine charakteristische Begleiterscheinung. Es gibt Hinweise, dass Eltern, die Strahlung ausgesetzt waren, eher autistische Kinder bekommen. Autistische Kinder werden im Geheimen Weltraumprogramm besonders geschätzt, weil ihre präkognitiven Fähigkeiten, ihr intuitives Erkennen zukünftiger Möglichkeiten und Ereignisse, besonders stark ausgeprägt sind.

Versteckt in der Offensichtlichkeit – Eine Bemerkung zur Geheimhaltung – Es ist außerdem hilfreich zu verstehen, dass Black Projects nicht nur unter der Erde, sondern auch an der Oberfläche und für alle sichtbar existieren. Sie können gefunden werden in bekannten Konzernen wie Boeing (Verteidigungsindustrie), Westinghouse, Merck, Monsanto und unzähligen anderen wie der NASA, JPL und Denkfabriken wie Tavistock in England oder RAND in den USA.
Viele scheinbar öffentliche Projekte innerhalb dieser Konzerne operieren nach dem Zwiebelprinzip, um die tieferen Schichten vor den Augen der Öffentlichkeit zu verbergen. Der Large Hadron Collider ist ein solches Projekt. Der konventionelle Zweck dieses Gerätes ist eine Tarnung für ein massives Zeitreise-Experiment, eine Zeitlinien-Operation. Den “Gott-Partikel” zu finden ist auch ein wichtiges Ziel und wird größtenteils missverstanden oder nicht beachtet. Nach Angaben einer Quelle würde dies der Menschheit erlauben Materie und ganze holographische Welten zu erschaffen, was allem, das momentan entwickelt oder erträumt wird, weit voraus ist.
Dies ist also die Bandbreite und Komplexität des Terrains, auf dem wir uns befinden, wenn wir uns Black Projects und das Geheime Weltraumprogramm ansehen.

Die Herrscher und die Zukunft der ErdeKeines der bisher genannten Black Projects ist in Reichweite oder unter der Kontrolle der Regierungen und gewählten Volksvertreter auf der Oberfläche. Es ist daher offensichtlich, dass diese Menschen nicht dabei mitreden, wie die Gelder aus den Drogengeschäften (siehe dazu The Last Circle von Cheri Seymour) oder aus den Tarnfirmen wie Pureheart und ihren Subunternehmen oder aus anderen geheimen Quellen verwendet werden. Dazu zählen unter anderem Menschen- und Waffenhandel, ganz zu schweigen von Betrügereien und regelrechten Diebstählen, die dieses Netzwerk verübt, wenn mit “normalen” Unternehmen und Individuen gehandelt wird, die als Topsider, Schafe oder mit anderen Spottnamen bezeichnet werden.
Es sei hier angemerkt, dass die psychologische Einstellung derjenigen, die in beiden Welten arbeiten und dabei von einer so wahrgenommenen “weiter entwickelten Zivilisation” kommen, wenn sie mit den “Schafen” oder “nutzlosen Essern” interagieren, zweifellos als extreme Form der Arroganz oder sogar als Mitleid beschrieben werden kann. Die Auswirkungen auf Familien und auf die allgemeine Gesellschaft lassen sich momentan nur erahnen.
Als Resultat hat sich diese Organisation, diese versteckte Welt, über die Jahre zu einer Zivilisation entwickelt, die sich von der Welt auf der Oberfläche ernährt, sich aber nicht für diese verantwortlich zeigt. Und in einigen Fällen ist es sehr wahrscheinlich, dass Mitglieder dieser abtrünnigen Gruppe praktisch nie mit den Regierungen oder der Gesellschaft auf der Oberfläche zu tun haben. Sie folgen keinen Gesetzen außer ihren eigenen und sind niemandem Rechenschaft schuldig außer ihren Herren, egal ob dies Menschen sind oder nicht.
Um unsere wahre Situation zu begreifen, ist es wichtig zu verstehen, dass alles, was auf der Oberfläche stattfindet, letztendlich von einer Gruppe gesteuert und überwacht wird, die eine Welt erschafft, in der du und deine Familie nichts zu gewinnen haben und nicht einmal teilhaben sollen.
Es wird immer deutlicher, dass diese abtrünnige Zivilisation Entscheidungen über deine Zukunft trifft ohne dich zu fragen oder zu konsultieren. Sie treffen Entscheidungen, die dich jeden Tag betreffen und bei denen du keine Stimme und nichts zu sagen hast. Sie haben Pläne, die die Gesundheit und das Wohlergehen von jedem Menschen auf der Erde beinhalten, aber sie entscheiden dabei, welche Blutlinien auf der Erde leben und welche sterben werden.
Letztendlich triffst du die Entscheidung. Wenn du für diese Menschen oder Organisationen arbeitest, ist es das, was du willst?

… Wissen ist nur der Anfang – Jetzt weißt du, wohin das Geld geht.

Man kann das Verhalten dieser abtrünnigen Gruppe in Bezug auf die Oberflächenpopulation der Erde durchaus als parasitär bezeichnen. Wann erkennt der Wirt, dass er ausgesaugt wird, und wenn du es erkennst, was willst du dann dagegen unternehmen? Was kannst du unternehmen?
Wenn du in einem hohen Amt in der Regierungsstruktur auf der Oberfläche bist, kannst du erkennen, woran du teil hast, und Maßnahmen ergreifen, um etwas zu ändern. Dies könnte soweit gehen, dass du zu einem Whistleblower wirst und darüber aussagst, was du direkt persönlich beobachtet hast.
Das Bewusstwerden über das Problem ist der erste Schritt. Zu entscheiden was man mit dem neuen Wissen tut, nachdem man es überprüft und bestätigt hat, ist ein anderer. Es liegt in Deiner Hand. Unsere Zukunft ist heute eng damit verknüpft, wie sich diejenigen entscheiden, die innerhalb dieser Black Projects arbeiten. Wir teilen die Erde mit dieser Gruppe und sie sind zu unseren Herren geworden. Sie benutzen und missbrauchen die Menschen des Planeten für ihre Agenda. Die Frage ist, was gedenkst du im Angesicht dessen zu unternehmen?
Mehr Informationen über Pureheart gibt es auf tdarkcabal.blogspot.com.
Eine Übersetzung von we-are-change.de. Vielen Dank dafür!

 

Heißer Tee oder Champagner?

„PEGADA ruft auf zum ENDGAME“

Veröffentlicht am 20.01.2015

Am 24 Januar 2015 findet am Erfurter Hauptbahnhof die erste Veranstaltung der PEGADA statt. Sie läuft unter dem Namen EnDgAmEEngagierte Demokraten gegen die Amerikanisierung Europas!
Heike Fuerstenberg vor 7 Stunden Ick werde da sein in Erfurt, außer Kopp unterm Arm… 😉
Stefan Böhme vor 2 Stunden Hihi, Demo gegen die Amerikanisierung mit dem Namen „Endgame“…

 

„Weltwirtschaftsforum Davos –

Weltelite unter sich“

Veröffentlicht am 20.01.2015

Bei Champagner und Canapes unterhält sich die politische und wirtschaftliche Elite im schweizerischen Davos über die Krisenherde der Weltwirtschaft. Dabei wird ein Sicherheitsapparat bemüht, der jeden US-Präsidentenbesuch in den Schatten stellt. Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com

 

DER FEHLENDE PART:

„Der Donbass durch die Kiewer Brille [E 47]“

Live übertragen am 20.01.2015

Anna Schalimowa, RT-Deutsch Redakteurin, zu ihrem Rechercheaufenthalt in Kiew, der Stimmung vor Ort und die Berichterstattung in Kiew über den Donbass
Weltwirtschaft-Forum in Davos – Bei Champagner und Canapes unterhält sich die politische und wirtschaftliche Elite über die Krisenherde der Weltwirtschaft
Jasmin Kosubek im Streitgespräch mit Jürgen Elsässer, Herausgeber des Compact Magazins, zu seiner Aussage „Wer jetzt noch gegen PEGIDA demonstriert, spuckt auf die Gräber der Toten in Paris“ Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com

Sylvia Schmidt vor 5 Stunden Wieso muss man sich hier die persönliche Meinung der Moderatorin zu Pegida anhören??? Das ist mieser Journalismus.

Michael Babilinski vor 5 Stunden Für eine Anfängerin in diesem Bereich, hat sie den Elsässer aber ordentlich auseinander genommen. Da habe ich im Fernsehen schon deutlich schlechteres gesehen!

Lord Loki vor 4 Stunden (bearbeitet) Nanu, was ist das? So kratzbürstig habe ich Jasmin noch nie erlebt, dabei hat Elsässer doch im Großen und Ganzen nicht unrecht. Dass die Flüchtlingsströme nicht zuletzt durch die westliche Interventionspolitik im Nahen Osten angeheizt werden, ändert nichts daran, dass die Einwanderungs- und Integrationspolitik in Deutschland einfach miserabel und völlig gescheitert ist. Das kritisiert Pegida völlig zu Recht, und ich bin heilfroh, dass das Volk endlich mal aufsteht. Einen Sarrazin der unbequeme Wahrheiten ausspricht kann man vielleicht mundtot machen, aber nicht 40.000 Menschen.

Gieszkanne vor 2 Stunden+Lord Loki Ich glaube ich habe Nikolaj seit dem hier auch nicht mehr gesehen. Aber auch RT USA ist sehr links bei Einwanderungsthemen und proislamisch. Woran es liegt ist die Frage. Vielleicht ist Russland (RT) doch nicht so sehr für die souveränität der Länder in denen es Sendungen ausstrahlt, sondern versucht nur bei ihren eigenen Themen eine alternative Meinung rein zu bringen.

Achim Pancke vor 3 Stunden (bearbeitet) Ich bin für eine gesteuerte Einwanderung. Ich hätte gerne mehr gut ausgebildete Menschen, die unsere Wirtschaft voran bringen. Flüchtlingen muss man helfen. Man muss Ihnen vor Ort helfen, dazu gehört Friedenspolitik und Wirtschaftspolitik. Diese Friedenspolitik macht man nicht mit Waffen und Wirtschaftspolitik nicht mit Subventionen der eigenen Wirtschaft.

Viva Montesa vor 1 Stunde (bearbeitet)+Gieszkanne Da hast Du Recht. Ich habe auch Angebote, in den USA zu arbeiten, abgelehnt, obwohl ich dort besser bezahlt worden wäre als in DE (also bevor es ein Polizeistaat wurde wohlgemerkt, jetzt wär’s in der Hinsicht eh völlig wahnsinnig, dorthin auswandern zu wollen).
Jedoch ist es heute so, dass man in DE (und auch in den USA!) nicht nur mehr „nicht gut“ bezahlt wird, sondern mit einem Almosen abgespeist werden soll (oder mit gar nichts, wie etwa Praktikanten, die auch noch selbst Geld dafür aufbringen sollen, dass sie in einer Firma kostenlos arbeiten dürfen – auf Dauer! – , aber es betrifft auch Freiberufler mit Jahrzehnten Erfahrung) und daher verstehe ich es – mal umgekehrt – , dass in meinem Familienkreis hochqualifizierte Fachleute nach ihrer Ausbildung (die wir maßgeblich SELBST finanziert haben übrigens, nicht der Staat!) DE endgültig verlassen haben und in ein Nicht-EU-Land umgesiedelt sind, das noch ordentliche Gehälter für gute Arbeit bezahlt.
Wäre ich jünger, wäre ich schon längst weg aus diesem Möchtegern-„Hochtechnologieland“. Eine ganze Reihe meiner ehemaligen Kollegen hat inzwischen umgesattelt in andere Berufe. Da verdienen sie zwar nicht unbedingt besser als in den top-qualifizerten-Jobs, aber sie schieben für das bisschen Kohle auch eine wesentlich ruhigere Kugel. Mache ich übrigens auch so. Wenn die Wirtschaft hier will, dass ein Lohnniveau ähnlich China herrscht, ohne dass die Lebenshaltungskosten ebenso sinken, dann soll sie eben schauen, wo sie bleibt. Jedenfalls ist DE im internationalen Vergleich in der Hochtechnologie irgendwo im hinteren Drittel angekommen und das völlig zu recht. Daher lehnen auch ausländische top-qualifizerte Fachleute eine Beschäftigung in DE ab. Schau Dir nur die desaströs abgelaufene „Inder-statt-Kinder“-Kampagne der Spinner aus dem unfähigstem Parlament aller Zeiten an – was haben die Hindis gelacht … und wir mit ihnen 🙂
Wer’s altersmäßig noch kann, sollte chinesisch lernen, nicht englisch. Denn in China ist die Entwicklung gegenläufig, der Wohlstand steigt zunehmend (und damit meine ich nicht Luxus, sondern eher breiten Wohlstand der Gemeinschaften relativ zu vergangenen Zeiten).

kraileth vor 4 Stunden Großartig gemachte Sendung! Vor allem das Streitgespräch bringt die Hoffnug darauf zurück, daß es so etwas wie eine echte Kontroverse geben kann – ohne daß beide Seiten „gebrieft“ sind. Jasmin hat das Gespräch ausgezeichnet geführt und Herrn Elsässer nicht zu leicht davon kommen lassen. Trotzdem möchte ich gerade auch ihm danken, daß er sich vor ein – wie man im Live-Chat lesen konnte – größtenteils verhetztes Publikum begibt. Wenn ich da lese, daß er nur auf Abo-Fang für Compact sei, muß ich laut lachen. Wie viel leichter hätte er es sich als altgedienter Linker machen können, wenn er nicht seiner Überzeugung treu geblieben wäre, gegen das allesvernichtende Finanzkapital anzuschreiben? Er hat seinen Frieden mit der Nation gemacht, da nur ein National_staat die Macht hat, dem _internationalen Kapital Halt zu gebieten. Kennt eigentlich ein einziger der Verleumder hier die Compact? Er polarisiert damit bewußt, ja. Aber er spaltet nicht. Ich denke da an Themen wie „kluge Köpfe jenseits von ‚rechts‘ und ‚links‘“ und an die Konferenz „Frieden mit Rußland!“ Und wie wenig er die allgemeine Staatspropaganda unterstützt sieht man an den intensiven Recherchen der Compact zu den Geheimdiensttätigkeiten beim „NSU“. Viele verstehen seine Position vielleicht nicht. Aber er gehört nicht zu den Leuten von gestern. Er ist einer von morgen. Auch wenn ich selbst von PEGIDA wenig bis nichts halte: Auch die Frage nach der Zuwanderung muß grundsätzlich gestellt werden dürfen. Man muß nicht der Meinung von Herrn Elsässer sein. Aber er tut jedem, der wirklich für Geistesfreiheit ist, einen riesigen Gefallen, wenn er sich mit Themen hinstellt, bei denen nicht nur kein Applaus sicher ist (bzw. eher noch von jenen, mit denen er nichts zu tun haben will), sondern Beleidigungen und Haß garantiert sind. Danke, Jürgen!

Lord Loki vor 3 Stunden – Thilo Sarrazin räumt „Riesenunfug“ einBundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin hat nach seinen umstrittenen Äußerungen erstmals Selbstkritik geübt. Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin hat nach seinen umstrittenen Äußerungen über genetische Gemeinsamkeiten von Juden erstmals Selbstkritik geübt. In der ARD-Sendung «hart aber fair» distanzierte sich der SPD-Politiker am Mittwochabend von seiner Behauptung, alle Juden teilten ein «bestimmtes Gen». «Das war ein Riesenunfug, was ich auch extrem bedauere», sagte Sarrazin. «Ich bin definitiv nicht der Ansicht, dass es eine genetische Identität gibt.» Eigentlich habe er in dem Interview der «Welt am Sonntag» nur auf allgemeine genetische Ähnlichkeiten hinweisen wollen. Die Juden seien ihm als erstes eingefallen, weil er dazu gerade etwas gelesen habe. «Ich hätte sagen sollen, Ostfriesen oder Isländer, dann wäre es kein Thema gewesen», sagte er.

Jotmoss vor 3 Stunden Gerade zum richtigen Schlusshinweis über die Ursachen der Flüchtlingsströme hätte der Herr Elsässer so einiges sagen können, denn das hat er bisher auch stets thematisiert.Und das will mir nicht in den Schädel, daß viele von den pseudolinken Gutmenschen jedwede Kritik an den hiesigen US-Stützpunkten ablehnen, obwohl sogar Vertreter des US-Militärs zugegeben haben, daß ohne die Infrastruktur hier in D die Drohnenmorde gar nicht durchführbar wären.Und da jedwede Kritik an der fehlenden Souveränität dieses Landes auch immer ganz schnell als rechts beschimpft wird, beraubt man sich der Selbstbestimmung über die Aktivitäten fremder Militärs vom eigenen Boden aus, den anderen Teil bildet die willfährige Politmarionettenkaste, welche nicht mal mehr verdeckt ganz im Sinne der USA und dem dahinterstehenden Geldadel agiert. Im GG heißt es beispielsweise im Art.120 „(1) Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inneren und äußeren Kriegsfolgelasten nach näherer Bestimmung von Bundesgesetzen…..“ Unter diese Besatzungskosten fallen eben auch Betriebskosten für den US-Stützpunkt in Stuttgart-Möhringen, von wo aus Drohnen dirigiert werden, welche Menschen in weit entfernten Ländern wie Afghanistan oder Pakistan töten. Wo bleiben da die Protestler aus den o.g. Kreisen? Wo bleiben die Protestler, wenn Bewegungen in der Ukraine unterstützt werden, welche ganz offen das Gedankengut aus dem dritten Reich vertreten, nur weil man sie für den Umsturz braucht? Diese Bigotterie ist einfach nur noch zum k*tz*n. Und ja liebe Moderatorin, es gibt auch Leute, welchen die Zustände ähnlich Neukölln nicht zusagen, das darf man bitte genauso respektieren!

Patriot vor 4 Stunden @RTDeutschFand es nicht ganz in Ordnung, dass ihr es so dargestellt habt, dass die Aussagen sich bei ARD Panorama aus dem Interview sehr oft ausländerfeindlich waren. Wer sich die gesamten Beiträge anschaut erkennt, dass dem nicht so ist. Bitte immer sachlich bleiben ihr seid der einzige Nachrichtensender, dem man noch mit Vertrauen zuschauen kann !

„Lügenpresse: Warum PEGIDA Recht Hat“

Veröffentlicht am 20.01.2015

Was dahintersteckt ist eindeutig. Die Medien versuchen dem Trend entgegenzusteuern, dass das Misstrauen ihnen gegenüber immer größer wird. Sie reden von einem Angriff auf die Pressefreiheit und auf die Demokratie. Also ist das Wort „Lügenpresse“ nun das Unwort des Jahres. Und praktischerweise lässt sich bei dem Wort irgend eine Verbindung zur Nazizeit herstellen,es ist also vorbelastet. Das bedeutet von nun an, dass jeder der das Wort benutzt unter Generalverdacht gerät, ein Nazi zu sein. Heißt also: Von nun an kann jede Kritik an den Medien, und sei sie noch so berechtigt, mit der Nazikeule zum schweigen gebracht werden. Mit den Lügenvorwürfen der Bürger selbst hat sich niemand beschäftigt.
Somit kann man das ganze Theater als Gegenangriff der Presse bezeichnen. Damit versuchen sie zu bewirken, dass nicht die Lügenpropaganda an sich verwerflich ist, sondern das thematisieren der Propaganda.Das ganze lässt sich auch in der Politik beobachten, dass bei manche Themen nicht die Ursache kritisiert wird, sondern derjenige der auf die Ursache hinweisen will ist der Böse. In dem Video wird durch mehrere Beispiele aus der Ukraine-Berichterstattung ein Einblick gegeben, dass die Presse nicht so frei ist wie sie das gerne behauptet.
auschnitte aus tageschau (protestaktion in donbass/osze-entführung),zdf-heute (pegida), klagemauer TV(Odessa/Maidan),Russia Today Interview(ulfkotte), interview mit udo ulfkotte von „unzensiert“(über gleichschaltung in der finanzkrise) und von Bülow im Gespräch mit Alpenparlament TV(über pressefreiheit)

 

Pegida Teilnehmerin:

“ Wir haben den Kanal voll !“

Veröffentlicht am 19.12.2014

Recht hat se. Bravo.

Quelle: NDR-18.12.2014

Fortsetzung folgt!

monalisatv

6 Comments

  1. With havin so much written content do you ever run into any issues of plagorism or copyright
    infringement? My website has a lot of exclusive content
    I’ve either written myself or outsourced but it looks
    like a lot of it is popping it up all over the internet without my authorization. Do you know any solutions to help prevent
    content from being ripped off? I’d certainly appreciate it.

    • I do not care whether someone is „robbed“ me or not. I believe that copyright is a diabolical invention, as it prevents the progress in almost all areas. I would say, who „steals“ my content, I am honored by his Intereese in my work. But of course I also wonder if I would at least could earn as much money in the future with my blog that I have to make any major thought more about it, because unfortunately we have not yet achieved a world without money.

  2. I believe the admin with this website is in fact spending so much time for his site, because here every material is
    quality based stuff.

  3. Hello very cool site!! Man .. Beautiful .. Amazing .. I will bookmark your website
    and take the feeds also? I’m happy to search out
    a lot of useful info right here in the put up, we need work
    out more techniques on this regard, thank you for sharing.
    . . . . .

  4. Thank you a bunch for sharing this with all of us you really recognize what you are speaking about!

    Bookmarked. Please also discuss with my website =).

    We could have a link exchange agreement between us

  5. Howdy, I do believe your website could be having browser compatibility problems.
    Whenever I take a look at blog in Safari, it looks fine however, if opening in IE, it offers
    some overlapping issues. I simply desired to supply you with a
    quick heads up! Besides that, fantastic site!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *