MONALISA TV – Immer auf der Suche nach Antworten – 23.Januar 2015

 

Zuvor, ein kleiner Verständnis-Test

für EINSER-KANDIDATEN:

 

1.FRAGE:

Wer ist MONALISA?

 

„AMAZING! Apollo 20 EBE Mona Lisa TV

Unscheduled Transmission UFO.mp4“

Veröffentlicht am 26.07.2013

1.Antwort: „Die unsterbliche Seele der FRAU AUF DEM MOND.“

„UFO Collection January 2015“

Veröffentlicht am 06.01.2015

Playlist : https://www.youtube.com/playlist?list…
UFO Collection January 2015
Сборник НЛО 2015 HD
Видео НЛО
UFO 2015
НЛО 2015

2.Antwort: „Die vor Jahrtausenden zurückgelassene und rechtzeitig wiedergeborene FRAU,

eines zeitreisenden RAUMSCHIFFKOMMANDANTEN, der nun endlich zurückkehrt.“

 

„DIE BESTE MARKE MODE VON EINEM SOHN GOTTES!“

Veröffentlicht am 08.01.2015

3.Antwort: „Die viel zulange übersehene, unsterbliche, weil göttliche Seele

der MUTTER aller KINDER des LICHTS.“

„BRD WIRD GESTÜRMT

REVOLUTZION SCHLÜSSEL VERSAMMLUNG!

AM 30 JANUAR IN ESSEN !“

Veröffentlicht am 14.01.2015
ES WIRD EIN FLYER RAUSGEHEN BITTE MELDET EUCH RECHTZEITIG AN !
ES SIND NUR PATRIOTEN EINGELADEN !
GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT!
REVOLÜTZIONERE!

4. Antwort: „Die eingebildete, heidnische (Schweine-)GÖTTIN,

einer wahnsinnigen DESIGNERIN, die genauso verrückt ist

wie dieser durchgeknallte PREDIGER.“

5. Antwort: Sonstiges

Mehrfachnennungen sind möglich.

2.Frage:

Was will MONALISA?

„Deutsche Einheit- 1. Forderung“

Veröffentlicht am 20.01.2015

Hier haben wir unsere 1. Forderung vorgelesen, für Jene Menschen die nicht gerne Lesen. Versendet unsere Forderungen an alle denen ihr die selbe Botschaft mitteilen möchtet. Gemeinsam erreichen wir alle mehr! Besucht uns auf: www.die-deutsche-einheit.jimdo.com

„Rede von Heiko Schrang vom 09.11.2014

vor dem Kanzleramt Berlin“

http://youtu.be/KDk5rrp-jwE

Veröffentlicht am 10.11.2014 – Heiko Schrang sprach vor dem Kanzleramt über das, was keiner mehr weiß: Die meisten Politiker wollten keine Deutsche Einheit. Millionen Menschen feierten gestern in Berlin den Mauerfall vor 25 Jahren. Ein Ereignis, wodurch eine Jahrzehntelange Sehnsucht nach einem wiedervereinigten Deutschland sich erfüllen sollte. Umgesetzt von den Politkern am 3.10.1990, oder war es doch ganz anders?
Im November 1989 hatten die Menschen in der ehemaligen DDR auf den Straßen gerufen: „Wir sind das Volk!“. Ein Großteil der Politiker im Westen dachten aber genau das Gegenteil. Mittlerweile ist dies in Vergessenheit geraten, obwohl sie damals lautstark und öffentlich sich gegen eine Wiedervereinigung aussprachen. Nachdem es aber kein Zurück mehr gab, sprangen Sie auf den WiedervereinigungsZUG auf. Es sind dieselben, die jetzt am WiedervereinigungsBUFFET stehen und sich feiern lassen. Damals, als die Mauer fiel, spiegelten sich in ihren Gesichtern und Kommentaren Ratlosigkeit bis Entsetzen, von Freude war dort keine Spur. Hier eine kleine Auswahl:
Im Mai 1990 bei einer Demo der Grünen in der ersten Reihe hinter dem Transparent. „Nie wieder Deutschland! Gegen den deutschen Nationalismus“ zu sehen: Jutta Ditfurth, Claudia Roth, Angelika Baer.
Am 27.9.1989 sagte der damalige Oppositionsführer der SPD von Niedersachsen, Gerhard Schröder der „Hannoverschen Zeitung“: „Eine auf Wiedervereinigung gerichtete Politik ist reaktionär und hochgradig gefährlich.“
Oskar Lafontaine sagte als stellvertretender SPD-Vorsitzender am 18.12.1989 beim Parteitag in Berlin: „Wiedervereinigung? Welch´ historischer Schwachsinn!“
Erhard Eppler von der SPD sagte im September 1989: „Wenn wir die deutsche Einheit fordern, machen wir alle Hunde scheu.“
Willy Brandt erklärte als SPD-Vorsitzender am 15.9.1989 in der „Frankfurter Rundschau“: „Die Hoffnung auf Wiedervereinigung wird gerade zur Lebenslüge der Zweiten Republik.“
Nur acht Tage vor dem Mauerfall setzte Egon Bahr nach: „Lasst uns um alles in der Welt aufhören, von der Einheit zu träumen oder zu schwätzen.“ Als Mitglied des SPD–Präsidiums sagte Egon Bahr am 13.12.1989 weiter: „Unerträglich wäre Sonntagsrederei, wonach die Wiedervereinigung vordringlichste Aufgabe bleibt. Das ist Lüge, Heuchelei, die vergiftet und politische Umweltverschmutzung.“
Joschka Fischer sagte als grüner Fraktionschef in Hessen am 27.7.1989 in einem „Bunte“ Interview: „Ein wiedervereintes Deutschland wäre für unsere Nachbarn nicht akzeptabel. Das WiedervereinigungsGEBOT im Grundgesetz wäre in seiner Konsequenz ein Unglück für das deutsche Volk. Ich kann mir nicht vorstellen, welchen Vorteil die Deutschen von einer Wiedervereinigung hätten!“
Der ehemalige PDS – Vorsitzende Gregor Gysi wollte die Vereinigung Deutschlands mit allen Mitteln verhindern. Gysi trat erstmals am 10.12.1989 auf den Plan. Die Beseitigung der innerdeutschen Grenze sei „eine große Gefahr für die Stabilität auf dem europäischen Kontinent“, unkte Gysi vor dem Vize-ZK- Sekretär Raffael Fjordorow. Gysi malte ein Schreckgespenst eines Krieges an die Wand: „Man muss befürchten, dass das deutsche Monopolkapital nicht an der Oder/Neiße-Grenze halt machen wird.“
Lange galt es als wohl gehütetes Geheimnis, dass Deutschland als Preis für die Wiedervereinigung seine D-Mark aufgeben musste. Erst 2010 berichtete der Spiegel, nachdem der Euro gegen den Willen der Bevölkerung ein fest verankertes Zahlungsmittel wurde, dass Frankreich als Preis für die Wiedervereinigung die Aufgabe der D-Mark zur Bedingung machte.
Helmut Kohl gab damals dem Druck nach und schwenkte auf den französischen Kurs ein. Am 09. Dezember 1989, auf dem Gipfel in Straßburg, nur 4 Wochen nach dem Fall der Berliner Mauer, für den Beschluss, im Dezember 1990 die Regierungskonferenz zur Herstellung der Währungsunion einzusetzen. Das Ergebnis des Gipfels nannte er: „Insgesamt sehr gelungen“. Was er wirklich empfand, berichtete er Jahre später, im Frühsommer 1997, in kleiner Runde: Damals „habe ich mit die dunkelsten Stunden meines Lebens durchgemacht“. Er soll in diesem Gespräch auch gesagt haben, die Vereinigung in zwei Jahren wäre ein wirtschaftliches Abenteuer. Damit wurde das Ende der D-Mark besiegelt. Mittlerweile sind die ehemaligen Gegner der deutschen Einheit als Mitglieder des Bundestages, Bundespräsidenten, Bundesminister, bzw. Bundeskanzler zu finden. Mehr Infos unter: www.macht-steuert-wissen.de Das neue Buch: http://www.macht-steuert-wissen.de/sh…

 

Hm … „die dunkelsten Stunden meines Lebens“? … warum? War es nur die Sache mit dem EURO, fragte sich die SONNENGÖTTIN. Meine eigenen dunkelsten Stunden hatten dann aber komplexere Gründe. Der EURO war doch eigentlich nur eine andere, und zwar vereinheitlichte MÜNZE, oder etwa nicht? Warum bereitete diese aufgezwungene ENTSCHEIDUNG dem KANZLER solche Schwierigkeiten? Wusste er, wem er damit in WAHRHEIT TÜR und TOR öffnete? Wusste er, das neben der zumindest noch relativen HOHEIT über das ZAHLUNGSMITTEL noch sehr viel weiter reichende RECHTE verloren gehen würden?

Ein gemeinsames Konto bedeutete schließlich, dass man keine volle Kontrolle mehr über den zukünftigen Kontostand besitzen würde…ein Gefühl, dass sicher jeder frisch Verheiratete kannte, wenn er seiner neuen Frau SEINE KREDITKARTE in die Hand drückte. „Liebes,“ wird er vielleicht sagen, „sei nicht zu verschwenderisch, Du hast keinen Millionär geheiratet.“ T’ja, und was glauben Sie, ist die FRAU dieses MANNES vernünftig mit dem anvertrauten GELD umgegangen? Oder steht der MANN heute womöglich nicht nur vor LEEREN KASSEN, sondern auch vor einem HAUFEN MÜLL, sogenannten SCHROTTPAPIEREN? Schaut er wohl besorgt in den KELLER und entdeckt, dass dort nur ALT-PAPIER und ALTE KLEIDER in Plastiktüten zu finden sind. Sieht er dann das SCHMUCKKÄSTCHEN seiner Frau geleert auf dem BETT liegen und die TÜREN des SAFES weit offen? Ja, erkennt der MANN jetzt, dass er verraten und verlassen wurde? FRAU und KINDER fort auf NIMMER WIEDERSEHEN? Was meinen Sie, wird der MANN seine FRAU suchen und zu sich nach HAUSE zurück holen und ihr den VERRAT verzeihen, weil er in ZUKUNFT zwar verarmt aber wenigstes in FRIEDEN mit dieser DUMMHEIT weiterleben möchte? Richtig wäre es wohl, nur, was meinen Sie, wird er ihr dann wieder SEINE KREDITKARTE in die HAND drücken?

Klare Antwort: „MONALISA möchte EINHEIT und ZUSAMMENHALT in GUTEN und SCHLECHTEN ZEITEN, aber getrennte KASSEN! Warum sollte ein PARTNER für die möglicherweise mutwilligen FEHLER eines ANDEREN haften müssen? Jeder ist selbst für seine eigenen Entscheidungen selbst verantwortlich, davon ausgenommen sind allein Kinder.“ Und dies begriffen so langsam offenbar auch die Soldaten aus der WEST-UKRAINE:

„ZELLO. Ein Dialog von den Donezk Einwohnern

über ein unausgelösten Zünder“

Veröffentlicht am 21.01.2015

„Ich habe jetzt als Anzeigebild ein Foto eingestellt. Es flog zu meinem Nachbar. Es liegt neben Tür, so ein Geschenk von ukrainischen Nazis, von diesen blöden Ukren. Schauen Sie mal an, was für ein Ding das ist. Es hat nicht explodiert. Es ist einfach ein Wunder. Sein Haus ist ganz, aber so ein Wuchtgeschoß liegt am Tür. Schauen sie bitte an, was das ist? Ist das eine Granate oder was? Der Zündkopf ist aber nicht dabei. Den Rest liegt ganz. – Es ist eine Artilleriegranate, vermutlich 120 mm, ohne Zündkopf. Wenn den Zündkopf da wäre, es gäbe kein Haus mehr. – Haben sie einfach ohne Zündkopf geschossen oder hat den Zündkopf einfach nicht funktionierte? – Guten Abend, Neurussland. Ich habe heute Information gesehen, dass einige ukrainische Soldaten die Granaten abgerüstet haben, damit sie nicht explodieren. – Ich stimme zu. Sehr viele Soldaten abbauen den Zündkopf und dann schießen. – Wir hatten heute den schlimmen Bombardement. Alles war in der Nähe. Gegenüber war ein Haus. Jetzt ist das Haus, das Zorn, alles ist dem Boden verglichen. Jetzt ist da ein Trichter, der halbes Meter tief und 1.5 Meter breit ist. Vielleicht auch mehr. Es passierte in dasselbe Zeit. – Guten Abend auf dem Kanal. Wir hören jetzt öfters die Information, dass nicht alle in der ukrainischen Armee kämpfen wollen. Manche abbauen den Zündkopf und schreiben auf der Granate: „Wir helfen euch wie wir es nur können“. – Diese Granate sollte nicht im Luft explodieren, weil es kein Zündkopf hat. Also diese Granate ist relativ unschädlich. Auf dem Foto ist schwer zu sehen ob es 120 oder 152 Kaliber ist. Die sollte nicht explodieren. Ohne Zündkopf fliegt es wie ein Wuchtgeschoß. Am besten nicht berühren und den Truppenpionieren zeigen.“

 

„Pressekonferenz Alexander Zakharchenko:

Kriegsgefangene • Kanonenfutter gesendet von Kiew“

Veröffentlicht am 22.01.2015

Die Pressekonferenz vom 20.01.2015 mit Alexander Zakharchenko und Kriegsgefangene. Kiew schickt nicht ausgebildete Soldaten als Kanonenfutter: Alexander Wladimirowitsch Sachartschenko: http://x2t.com/344208 Quelle: http://x2t.com/344209

 

Möglicherweise ist die erwachende EINSICHT und MORAL auf der Seite der west-ukrainischen Soldaten auch der Grund für die aktuellste Falschmeldung. Was macht man, wenn die eigenen Soldaten nicht mehr auf die Omas und Kinder im eigenen Haus schießen wollen, MAN BEHAUPTET EINFACH, es stünde ein MÖRDERISCHER NACHBAR im Flur. Dass der jedoch nur der OMA und den Kindern zu helfen versucht, nun, dass sagt man natürlich besser nicht.

„Ukrainische Medien setzen die Falschmeldung

über den Einmarsch aus“

Veröffentlicht am 22.01.2015

Menschen werden täglichen Informationsfluten, Falschmeldungen der Systempresse ausgesetzt. Die Ukrainische Medien trauen sich sogar Meldungen über Einmarsch des Russlands.

 

„21.01.2015 Ukraine Nachrichten.

Letzte Nachrichten über die Ukraine“

Veröffentlicht am 22.01.2015

22.01.2015 Ukraine Nachrichten
1) Die ukrainische Armee feuert auf Wohngebiete in Donezk
2) Der Angriff der ukrainischen Armee war erfolglos
3) Der Bus-Angriff in Wolnowacha ist eine False-Flag-Operation
4) Poroschenko hofft, Geld für die Strafoperation im Donbass zu erhalten

„22.01.2015 Ukraine Nachrichten.

Der Krieg in der Ukraine“

Veröffentlicht am 22.01.2015

„Russlands Außenminister entlarvt

die Heuchelei der USA und des Westens“

Veröffentlicht am 22.01.2015

21 Januar 2015. Russischer Außenminister Sergei Lawrow zitiert Obamas Reden zu illegalen Ausschreitungen in Fergusson und vergleicht sie mit dem, was auf dem Maidan in Kiew in der Ukraine geschah. Quelle RT: https://www.youtube.com/watch?v=yO95W…

 

„Poroschenko beweist endgültig die Schuld Russlands an allem“

Veröffentlicht am 22.01.2015

Auftritt von ukrainischem Präsident Petro Poroschenko in Davos auf Weltwirtschaftsforum.

Quelle RT: https://www.youtube.com/watch?v=rIMYx…

„COMPACT TV Magazin:

Hebdo-Anschlag, Legida, Euroverfall

& Krieg im Donbass“

Veröffentlicht am 22.01.2015

Die mit Spannung erwartete zweite Ausgabe des COMPACT-TV Magazin ist jetzt online. Auch dieses Mal bleibt das Team um Moderatorin Katrin Ziske am Puls der Zeit und hat sechs spannende Beiträge zusammengestellt. COMPACT-TV nimmt den Terror gegen die französische Zeitung Charlie Hebdo unter die Lupe und stellt eine brisante Frage: Wussten Geheimdienste vorab über den Anschlag Bescheid? Auch die begonnene Diskussion um die Einführung der Vorratsdatenspeicherung aus Anlass der Ereignisse von Paris nehmen wir näher unter die Lupe.
Die weiteren Themen:
-Nach den ersten Demonstrationen von Legida in Leipzig schaut COMPACT-TV, von wem die Gewalt in der Messestadt bislang ausgegangen ist.
-Die Entscheidung der Schweizer Nationalbank zur Aufgabe des Franken-Unterkurses gegenüber dem Euro ist ein untrügliches Zeichen, dass die Eurokrise noch lange nicht dabei ist.
-Die Geheimverhandlungen zwischen der Europäischen Union und den USA über das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP treibt Zehntausende Menschen auf die Straße. COMPACT-TV weiß, ob ihre Ängste vor Chlorhuhn und privaten Schiedsgerichten überhaupt berechtigt sind.
-Schließlich sprachen wir mit Bewohnern der prorussischen Volksrepubliken in der Ost-Ukraine über die Lage im Kriegsgebiet.
Unterstütze die Produktion von COMPACT-TV mit einem Abonnenement der monatlichen Heftausgabe: http://abo.compact-online.de

„#Krieg d. #Ukraine in #Noworossia – traumatisierte Kinder“

Veröffentlicht am 22.01.2015

Seit April 2014 führt die US-gesteuerte #Ukraine #Krieg in #Donbass. Wie viele Kinderleben wird dieser Krieg noch zerstören? Wer baut die traumatisierte Psyche der Heranwachsenden wieder auf? Kaum jemand kann darauf eine Antwort geben. Die kleinen Donbassbewohner haben sich schon an die Artillerieangriffe, an das Leben im Kellerbunker und Nachtträume, in denen ihre Eltern nicht nach Hause kehren, gewöhnt. Und, Gott hüte, wenn sie erwachsen werden und anfangen sich für ihre gebrochene Kindheit und Familien zu rächen…

Wer rächt sich hier bei wem?

„Warum verteidigen 300 Mio. Amerikaner

500 Mio. Europäer vor 140 Mio. Russen?!“

Veröffentlicht am 14.01.2015

Der Journalist, Verleger und Buchautor Dr. Bruno Bandulet über die Rolle der USA, EU und Russland im aktuellen Ukraine-Konflikt, die Russland-Konferenz von „eigentümlich frei“, November 2014, Usedom, Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=uyTpZ…

Und warum fährt der ZUG nicht weiter, fragte sich die GÖTTIN. Jetzt, wo der Nebel sich aufgelöst hatte, erkannte SIE, dass der ZUG sich leider nicht bewegte, sondern, dass es vielmehr an einem sehr starken GEGENWIND lag, der wiederum im VAKUUM sehr ungewöhnlich war. Im Grunde konnte dieser nur durch einen sehr großen FLAIR einer SONNE entstehen. Und dann, als SIE in die ABTEILE schaute, musste SIE feststellen, die PLÄTZE waren fast alle unbesetzt und wer dort saß, der schlief tief und fest. SIE ging weiter in der ZEIT zurück und SIE kam an einer kleinen Gruppe von Menschen vorbei, die alle schweigend und wie SIE meinte, wohl auch sehr konzentriert auf IHRE BILDSCHIRME schauten. Doch miteinander geredet wurde nicht. Dann kam SIE zu einer TÜR, die sich unerklärlicher Weise nicht mehr öffnen ließ. Das war doch verrückt, die TÜRE war doch immer offen gewesen … Sie klopfte an die Scheibe, doch man schaute nur etwas genervt zu IHR herüber und wendete sich wieder dem GESCHEHEN zu, dass diese Leute offensichtlich sehr in seinen BANN zog. Komisch, was war hier nur los, fragte sich die SONNENGÖTTIN und als SIE sich umdrehte, bekam SIE folgende ANTWORT:

„Dr. Steven Greer: Die Erde steht unter Quarantäne –

Deutsche Untertitel“

Veröffentlicht am 19.01.2014

Das englische Original übersetzt.

Quelle: http://www.youtube.com/watch?feature=…

So ein Mist, dachte die GÖTTIN, ich hatte gehofft,

WIR schaffen den DURCHBRUCH IN EINEM RUTSCH,

doch da war ich wohl mal wieder viel zu optimistisch gewesen.

MLI – Oktober 2014

 

Veröffentlicht am 31.10.2014

Infos unter: www.monalisa.land

„Claus Turtur – Raumenergie,

Vakuumenergie, Nullpunktenergie, Freie Energie –

Interview OKiTALK.com“ 

Veröffentlicht am 22.01.2015

Gast: Prof. Dr. Claus Turtur bei http://www.OKiTALK.com Themen: Die Raumenergie ist kostenlos, sauber, umweltfreundlich, gesundheitsverträglich, unbegrenzt jederzeit und überall verfügbar.  Sie löst alle Energieprobleme der heutigen Zeit. Interview vom 21. Januar 2015
Weiterführende Link:
http://www.energiederzukunft.org
http://www.ostfalia.de/cms/de/pws/turtur
E-Mail: c-w.turtur@ostfalia.de
http://www.OKiTALK.com ist eine kostenlose und unabhängige Diskussions- und Kommunikationsplattform von Menschen für Menschen und bietet Ihnen: Täglich neue und interessante Diskussions- und Themenangebote Anspruchsvolle Gruppengespräche in privater Atmosphäre Sprachräume mit hervorragender Gesprächsqualität und Latenzzeit Laufend spontane Talk-Sendungen und aktuelle Live-Events Präsentationen von Projekten, Produkten, Künstlern und Musikgruppen OKITALK auf Youtube: http://www.youtube.com/okitalk

 

Fortsetzung folgt!

monalisatv

One Comment

  1. Additionally, humans throughout history have also been their own worst enemy constantly preventing one another from creating a global utopian society based on love and universal enlightenment.
    The function is quite similar to the sentry bots in the wasteland.
    It cannot be coincidental that descriptions of aliens are so similar to that
    of ghosts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *