Monalisa TV – Der große ROLLENTAUSCH ist an der ZEIT – 5. Juli 2015

Vom CO2 zum H2O

gelöscht………. QuerdenkenTV – Hochgeladen am 29.06.2015

Klimawandel auf kybernetisch – das CO2-Märchen als zivile Religion

Harald Kautz-Vella im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. CO2 gilt seit wenigen Jahrzehnten als der unumstrittene Klimakiller Nummer eins. Wir wissen heute mit Sicherheit, daß CO2 zu den so genannten Treibhausgasen gehört, ebenso wie z.B. Methan oder Ozon. Für den Treibhauseffekt sind aber zu etwa zwei Drittel alleine der Wasserdampf und die Wolkenbildung verantwortlich. Wieso sucht man dann aber ausgerechnet die Schuld am Klimawandel beim CO2?Praktischerweise korreliert die Interessenslage verschiedenster Kreise der Großindustrie mit dem Märchen vom CO2 als dem absoluten Klimasünder. So wurde es erstmals z.B. von Margaret Thatcher zur Durchsetzung der Interessen der Atomlobby (Bau Atomkraftwerken) als „Argument“ gegen die Interessen der Kohlelobby gebraucht.Für andere Interessensgruppen, wie die, die NWO betreiben, diente CO2 wiederum als Goldesel. Mit Al Gore als Zugpferd wurde CO2 in der Öffentlichkeit jahrelang geradezu dämonisiert. Schließlich sei auch der Mensch an seiner Entstehung schuld und müsse daher steuerlich zur Kasse gebeten werden.

Nach einem simplen Muster wurde hier „der Schuldige“

mit teilweise abstrusen Theorien präsentiert.

So wurden Grafiken präsentiert, welche einen Zusammenhang zwischen der Menge des CO2 und der Wärmeentwicklung auf unserem Planeten zeigen. Die Korrelation stimmt zwar, die Kausalität ist völlig falsch dargestellt. Nicht die Wärmekurve läuft der CO2 Kurve hinterher, sondern genau umgedreht. Dafür gibt es auch eine simple Erklärung, denn bei einem Anstieg der Temperatur gasen die Ozeane aus und setzen CO2 frei. Der Effekt tritt allerdings mit ca. 800 Jahren Verzögerung ein. Dies ist freilich in einer Grafik mit einer Zeitachse im Bereich mehrerer Millionen Jahre nicht erkennbar.
Diese Langzeitbetrachtungen zeigen aber auch, daß Klimaänderungen kein Problem darstellen, da es bei 10 Grad und 20 Grad Stabilitätspunkte gibt, zwischen denen das Klima im Verlauf von mehreren Millionen Jahren „pendelt“.

Derzeit leben wir sogar in einer Kältephase.

Die Klimaschwankungen sind vielmehr abhängig von Sonnen- und Strahlungszyklen, welche Partikel in unserer Atmosphäre ionisieren lassen und Wolken entstehen lassen. Auch das Problem der Radioaktivität (Hunderte von Atombombentests) und Militärtechnik, sorgt für eine solche Ionisierung der Atmosphäre.Mittlerweile zeigen sich aber Tendenzen, daß selbst in wissenschaftlichen Kreisen eine wachsende Skepsis hinsichtlich des CO2 als angeblichen Klimakiller herrscht.

Natürlich haben sich die Interessenlagen nicht geändert, allerdings ist eine

so offensichtliche Lüge wie diese nicht länger aufrecht zu erhalten.

Die Wissenschaft liefert in vielen Bereichen wichtige und gute Ansätze. Problematisch ist heutzutage die Spezialisierung in allen Bereichen der Wissenschaft. Tief in die Materie einzusteigen, ist heute als Wissenschaftler oft unumgänglich, man verliert allerdings den Überblick über das Gesamte. Es gibt unzählige Experten für CO2, dabei ist es nur eines von vielen Treibhausgasen, die für unseren Klimawandel verantwortlich sind. Wasserdampf ist der wesentliche Faktor bei der Entstehung unseres Klimas, spielt aber in der Betrachtung nur eine untergeordnete Rolle. Ebenso Methan, welches durch die Massentierhaltung ein immer größeres Problem darstellt. Dieses Problem spielt in der öffentlichen Diskussion dagegen kaum eine Rolle.

Das Problem der Wissenschaft von heute, ist deren finanzielle Abhängigkeit.

Während diese z.B. bei den alten Griechen durch Neugier und Interesse getrieben war, ist unsere Forschung oftmals nur durch Drittmittel (Firmen und Politik) möglich, kann also oft als schlicht gekauft angesehen werden. Damit verbunden sind oft auch Abhängigkeit und das Problem der nicht-ergebnisoffenen Forschung. Am Beispiel der Klimaforschung ist dies ganz besonders gut zu erkennen.
Im Gespräch mit Michael Vogt erklärt Harald Kautz-Vella die Anfänge der Klimadiskussion und warum sich diese gerade am CO2 ausgerichtet hat und welche vor allem gigantischen ökonomischen Interessen dahinter stecken.

Und ist das CO2-Märchen neben den Lobby- und monetären Interessen nicht

auch ein gigantisches Ablenkungsmanöver von echtem Raubbau

und den Sünden an der Natur?

Und (nicht nur) für alle EINSERKANDIDATEN gibt es

hiernach einen echten tollen NACHTISCH!

Die VORSPEISE wird jedoch nachgereicht, denn…

Seit drei Tagen will ich nun schon einen neuen MONALISA-Film bei You Tube hochladen, doch ich lande ständig in einer Warteschlange, die auch nach Stunden nicht kürzer zu werden scheint, und egal, ob mitten in der Nacht, oder morgens in der Früh, mein kleiner 7-Minuten Film scheint irgendwie besonders schwer verdaulich zu sein, als dass You Tube ihn verarbeiten könnte. Oder sollte es sich bei dieser Warteschlange etwa um eine neue Form der „Zensur“ handeln? Einfach mal technische Probleme vorschieben und man gewinnt zumindest ein paar Tage ZEIT. Denn ZEIT ist jetzt genau das, was unseren EU/NWO-VERBRECHERN gerade durch die Finger rinnt. Ihre ZEIT ist abgelaufen und der ROLLENTAUSCH nicht mehr zu vermeiden. Mein kleiner FILM „Sommer im MONALISALAND Teil 1“ sollte dazu der nötige göttliche Startschuss sein. Aber offenbar möchten die altgedienten SCHAUSPIELER und auch die vielen STATISTEN die BÜHNE nicht verlassen. Dies gilt  natürlich nicht nur für die erfolgsverwöhnten STARS und STERNCHEN, dies gilt natürlich auch für den bisherigen HAUPTDARSTELLER. Und wer hätte dafür auch kein Verständnis, zumal immer klarer wird, dass das ALTE STÜCK im Grunde ein totaler langweiliger LADENHÜTER geworden ist. Schon seit Monaten hagelte es BESCHWERDEN und üble SCHMÄHKRITIK, BUHRUFE und „faule Eier sowie treulose Tomaten“ inklusive. Doch obwohl das PUBLIKUM langsam echt ärgerlich zu werden drohte, auf der BÜHNE hieß es immer nur noch „The SHOW must go on …“
Das ALTE STÜCK hatte schließlich ein FINALE vorgesehen, auf dass sich nicht nur der REGISSEUR schon seit Jahrtausenden gefreut hatte. Alle seine PLANUNGEN waren darauf ausgerichtet gewesen, denn, dass es für ihn auf Jahrtausende das letzte SPIEL in seiner KARRIERE sein würde, welches er auf die BRETTER der WELT bringen würde, das war ihm vollkommen klar. Sein SCHMIERENTHEATER würde dabei maximal noch als LEHRSTÜCK für alle Nachfolger in ERINNERUNG bleiben, denn mit dem NEUEN SPIELPLAN würden so viele großartige, wunderschöne, ja zum Teil wirklich fantastische NEUERUNGEN in das LICHT der WELT treten, dass sich ALLE fragen würden, warum man es nicht schon längst, ja warum man es nicht schon immer so gemacht hat.
Die SONNENGÖTTIN wusste, dass dies gerade für den HAUPTDARSTELLER eine herbe Niederlage sein würde … und noch wusste der nicht, welche ROLLE für IHN, den größten SCHAUSPIELER, den die WELT je gesehen hatte, im neuen Stück vorgesehen war, oder ob er in Zukunft gar in einer der hinteren Reihen Platz nehmen musste, umringt vielleicht noch von ein paar Getreuen, die ihm Mitleidig auf die Schulter klopfen würden mit den Worten: „Komm ALTER, KOPF HOCH! Schließlich, immerhin, er ist noch dran…“
Die SONNENGÖTTIN interessierte das SCHICKSAL dieses HAUPTDARSTELLERS
zur Zeit allerdings kaum. SIE würde in ZUKUNFT die Regie übernehmen und
es war klar, SIE würde nur mit echten Helden zusammenarbeiten wollen
und für diese ROLLEN mussten jetzt erst mal noch KANDIDATEN,
bzw, eine KANDIDATINNEN gesucht werden. 
Und da SIE diese PERSONAL-Entscheidung weder alleine noch in eine Gruppe von Assistenten treffen wollte, sondern SIE IHRE ALLESKÖNNER/INNEN vom VOLK, d.h. von den ZUSCHAUERN wählen lassen wollte, deshalb hatte SIE gerade in den letzten Tagen sehr viel zu tun gehabt, denn es war klar, ohne die VERÖFFENTLICHUNG einer entsprechende STELLENANZEIGE konnte sich keiner bewerben. Und offensichtlich hatte sich das ein ANDERER auch überlegt. Dies würde IHM jedenfalls erklären, wieso SIE plötzlich mit solch einem hinterhältigen GEGENWIND zu kämpfen hatte. Dieser WIND war tatsächlich so heftig, dass es IHR unmöglich war, den NEUEN SPIELPLAN auszuhängen.
In diesen PLAN hatte SIE sinniger Weise auch die
STELLENANZEIGE für die HAUPTROLLE
veröffentlicht und zudem natürlich auch
die FRAGE aller FRAGEN gestellt:

5.Juli 2.3

Aber zum Glück gab es ja immer noch ihre kleine FOTO-KAMERA

und wer sich wirklich für diese STELLENAUSSCHREIBUNG interessieren würde,

der würde auch aus diesen Bildern die richtigen Schlüsse ziehen können:

5.Juli

Fortsetzung folgt!

Und Ihre BEWERBUNGSUNTERLAGEN werden hier

wie immer gerne entgegengenommen:

 

monalisatv

4 Comments

  1. I needed to be grateful for this good read!! I absolutely enjoyed every little bit of it.
    I have got you book-marked to think about new stuff you post

  2. Hello! Do you know if they make any plugins to assist with Search Engine
    Optimization? I’m trying to get my blog to rank for some
    targeted keywords but I’m not seeing very good success. If you know of any please share.
    Thank you!

  3. What’s Happening i’m a novice to this, I stumbled upon this I’ve discovered It positively
    useful and it has aided me out loads. I am hoping to contribute & assist other users like its aided me.

    Good job.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *