Monalisa TV – Dient nicht diesem Staat! Dient seinen Bürgern! – 5. August 2015

CIMG2975

Die QUALITÄTS-PRÜFUNG geht weiter…

Die SONNENGÖTTIN musst auch lachen, obwohl Allen klar war,

das diese Schmierenkomödie eigentlich alles andere als lustig war.

„Aktuell: Internet: Überwachung; Zensur;

Kontrolle unter dem Vorwand „IS-Prpaganda“

Veröffentlicht am 03.08.2015

Zitat: WSWS – „Alleine, dass es der Verfassungsschutz, der bis über beide Ohren in die Verbrechen und kriminellen Machenschaften des Rechtsterrorismus des NSU verstrickt ist, wagt, derart frech grundlegende demokratische Rechte anzugreifen, zeigt, welchen politischen Einfluss die Geheimdienste bereits gewonnen haben.“

„Giulietto Chiesa:

Der Westen führt einen totalen Krieg gegen Russland“

Veröffentlicht am 01.08.2015

Ex-Europaabgeordneter und italienischer Politiker und Buchautor Giulietto Chiesa in Jekaterinburg in Russland 2014 – der Vortrag über die Weltpolitik. Mit deutschen Untertiteln.

„Supercut: Die Bundesregierung hat nichts hinzuzufügen“

Veröffentlicht am 26.04.2015

Die Bundesregierung informiert über den neuen BND-Skandal – mit Regierungssprecher Steffen Seibert.

Cameos von Martin Schäfer (Sprecher Auswärtiges Amt) &

Johannes Dimroth (Sprecher Bundesinnenministerium)

Alle Aussagen stammen aus der BPK vom Freitag, 24. April 2015

(https://www.youtube.com/watch?v=ZGafp…)

Und nicht nur die SONNENGÖTTIN lachte sich fast schlapp! Was war das nur für ein HORROR-JOB! Ihr taten diese STAATSDIENER auf dieser Bank echt Leid. Was musste man denen wohl für diese MITWIRKUNG bezahlen? Was verdiente so ein Regierungssprecher wohl? Und auch die Anderen, welches GEHALT bezogen sie? Immerhin war es das GELD der STEUERZAHLER… Aber wirklich krass fand SIE ja diesen GENERALSTAATSANWALT, denn der gehörte eindeutig in PENSION geschickt. Das war auch so ein Punkt, die PENSIONEN dieser STAATSDIENER. Musste man da nicht auch mal etwas genauer hinschauen? SIE war ja mittlerweile zu der Ansicht gekommen, dass die hohen GEHÄLTER, PENSIONEN und VERGÜNSTIGUNGEN eine FORM der BESTECHUNG geworden waren, wenn dies nicht immer schon so gewesen war. Ob dies nicht ein KAPITALER SYSTEM-FEHLER war? Natürlich mussten die BEDIENSTETEN eines STAATSWESENS irgendwie für ihr ENGAGEMENT honoriert werden und solange man in einer WELT mit GELD lebte, war eine finanzielle Vergütung unumgänglich … ach je, dachte SIE, dieses blöde GELD, ich kann mich wirklich nur schwer damit anfreunden. Jedesmal, wenn ich nach den URSACHEN für irgendein PROBLEM suche, dann komme ich auf dieses scheiß Thema. Wenn die Menschen doch nur endlich kapieren würden, dass der PUDEL hier seinen KERN hatte. SIE hatte am gestrigen Tag noch versucht THUTMOSIS zu erreichen, doch der schien wie SATAN vom ERDBODEN verschluckt worden zu sein. Oder sollten BEIDEN darin gerade vor SCHAM versinken? … Ach, MONALISA schaute auf IHRE UHR … heute war ja noch DIENSTAG, ich sollte dieses SEMINAR für heute beenden und endlich mal wieder ein BAD nehmen …

Und so entließ SIE IHRE STUDENTEN, allerdings nicht ohne SIE auf die zwei PFLICHTVERANSTALTUNGEN am Nachmittag noch hinzuweisen:

„Re-GIER-ungen und die Lust am Töten und Morden!

Wake News Radio/TV

Re-GIER-ungen und die Lust am Töten und Morden

Abb.: Collage aus Internetbildern und Wake News

Die Aufzeichnung dieser Veranstaltung als Video: (folgt!)

„Armin Risi: Der verbotene Baum im Garten Eden (Teil II)“

gelöscht………….

Veröffentlicht am 28.07.2015

Quer-Denken.TV

– Die Schlange, Gott und Gut und Böse
aus der Reihe MysterienZyklus

Ach, sagte die GÖTTIN zu sich selbst, das hat jetzt aber wirklich gut getan! Dieser RISI ist wirklich ein kluger Mann … wenn doch nur IHRE PAPPENHEIMER einmal zuhören würden, aber sie schienen es vorzuziehen, sich vor sich selbst zu verstecken. SIE schaute in IHREN SPIEGEL und runzelte die Stirn … was war denn das? Das sah ja nun wirklich nicht schön aus, dachte SIE. Komisch … das musste entstanden sein, ohne dass SIE es bemerkt hatte. IHRE Finger berührten IHRE AUGENLIEDER … weh tat es nicht … aber es sah häßlich aus. Wer hatte IHR denn nur das jetzt wieder angehext? Reichte es nicht, dass SIE immer fetter wurde, musste SIE jetzt auch noch IHRE SCHÖNEN AUGEN opfern? Was waren dass doch nur für ARSCHLÖCHER! Und dann waren diese VERBRECHER auch noch feige bis dort hinaus! Es war zum HAARE AUßREIßEN, nur, davon würde SIE auch nicht schöner werden. „Bleib ruhig“ sagte IHR SPIEGELBILD, es kommt schließlich auf die inneren Werte an. Hach! Tatsächlich? Ich habe da aber etwas anderes gehört, protestierte SIE sich selbst. Und SIE erinnerte IHR SPIEGELBILD an die Äußerung eines jüdischen Rabbis, der in einem Interview einmal gefragt worden war, ob er sich vorstellen könne, das der MESSIAS eine FRAU sei. Der Rabbi war über diese Vorstellung augenscheinlich ziemlich amüsiert und antwortete dem Journalisten: „Dann muss SIE aber sehr, sehr schön sein!“

Nun, vor 10 Jahren war SIE ja auch schön gewesen, doch dass hatte diese Kerle nicht davon abgehalten SIE abzuknallen! Und jetzt, nun ja, SIE tat was SIE konnte, aber diese hinterhältige HEXEREI hinterließ nun mal auch bei IHR SPUREN nicht nur im Gesicht. SIE zupfte an IHREN HAAREN und versuchte diese unschönen Flecken darunter zu verbergen. Vielleicht sollte ich eine Brille tragen, dann sieht man es nicht so direkt, überlegte SIE. Wem nur hatte SIE das jetzt nur wieder zu verdanken? Ob das auch auf SATANS Mist gewachsen war, hatte SEIN COMPUTER es ihm womöglich so berechnet? Lieber Gott, wann findet das ganze DRAMA nur endlich ein Ende?

Und ER antwortete: „DU hast es doch so gewollt! DU wolltest doch diesen SATAN und seine KONSORTEN unbedingt mit in DEIN PARADIES nehmen. ICH habe Dich gewarnt, mit diesen TYPEN ist nun mal nicht auszukommen, sie nörgeln immer an Allem herum und halten sich selbst allerdings für großartig, ja sogar genial. ICH kann solche NACHBARN nicht ertragen und ICH bin heilfroh, dass mein PARADIES frei von solchen VERBRECHERN ist.“

„Na toll! Aber dass diese KERLE die halbe Menschheit mittlerweile auf dem Gewissen haben, ja, dass sie jetzt sogar das ERBGUT angreifen und zerstören, dass soll die Erde einfach so hinnehmen? MUTTER NATUR will solche MITESSER auch nicht haben. Und frage mal die AUßERIRDISCHEN, die haben da auch keinen Bock drauf. Irgendwo müssen sie aber hin, wenn nicht das UNIVERSUM selbst am Ende durch diese TUNICHTGUTE verdorben werden soll.“

„DU musst selber wissen, was DU machst, es ist JETZT DEIN UNIVERSUM.“

„Na das ist ja ein tolles Geschenk, MEIN LIEBER, aber ich möchte diesen KUCHEN nicht alleine essen. Wie wäre es, wenn DU mich mal hier besuchen kommst, dann reden WIR noch mal darüber.“

„Wieso, es ist diesbezüglich alles gesagt,“ wehrte sich der Liebe Gott, „Das UNIVERSUM ist weiblich, DU hast es doch selbst gesagt.“

MONALISA fiel der ungewöhnlich schnippige Unterton durchaus auf, aber SIE gedachte ihn zu überhören: „LIEBSTER, das UNIVERSUM ist zwar weiblich, aber warum sollen WIR UNS nicht zusammen tun? MANN und FRAU? KÖNIG und KÖNIGIN? DEIN UNIVERSUM und MEIN UNIVERSUM? DEIN PARADIES und MEIN PARADIES? Zusammen könnten WIR unendlich viel erreichen… und was diese MIESEPETER angeht, nun gemeinsam werden WIR damit sicher locker fertig.“

„Und was ist mit DEINEM GÖTTERGERICHT? Wer ist denn nun der ANGEKLAGTE?“

„Tja, das ist wirklich eine Frage, die so langsam aber sicher der Klärung bedarf.“ Und die GÖTTIN ging in IHR BÜRO und griff nach der mittlerweile ziemlich umfangreichen Akte mit dem Titel:

„Wer sind die ANGEKLAGTEN?“

Und diese AKTE versendete SIE an IHN mit der freundlichen Bitte um Kenntnisnahme!

Und wie der ZUFALL es wollte, in genau diesem Moment klingelte IHR HANDY.

Eine FRAU war am anderen Ende der Leitung und diese wollte IHR

eine ZAHNZUSATZ-VERSICHERUNG andrehen.

Hm … dachte die SONNENGÖTTIN, ob dies eine versteckte Warnung war? Denn, diese FRAU sprach mit einer anteilnehmenden Besorgnis in der Stimme: „Ja, und bedenken SIE, es kann ja auch immer mal zu einem UNFALL kommen und SIE werden womöglich eine VOLLPROTHESE benötigen. Und SIE kennen das sicher, selbst die KOSTEN für einfache KRONEN sind heutzutage ja unerschwinglich geworden …“

„Rätselhafte Häufung von Todesfällen und Selbstmorden

in der Ukraine – Kla TV 3.8 15″

Veröffentlicht am 04.08.2015

„USA warnen Assad, verbündete Rebellen anzugreifen

und drohen mit Luftschlägen“

Veröffentlicht am 04.08.2015

Washington warnt die syrische Regierung, die von den USA ausgebildeten Milizen anzugreifen. „Wir werden handeln, um die Gruppe Neues Syrien, die wir ausgebildet und ausgerüstet haben, zu verteidigen“, erklärte Pentagon-Sprecher Bill Urban. Dabei spielt der Sprecher auf Bombardierungen von Regierungstruppen Baschar al-Assads an, sollten sie gegen die von den USA ausgebildeten und bewaffneten Rebellen vorgehen. RT-Moderatorin Gayane Chichakyan berichtet über die Realität von US-Bombardierungen in Syrien und Irak, bei denen überdurchschnittlich viele Zivilisten sterben und so radikalen Gruppierungen zusätzlich Auftrieb verleiht wird. Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com

 

„Aktuell: Theater um Harald Range zeigt,

dass kein Rechtsstaat existiert [Landesverrat]“

Veröffentlicht am 04.08.2015

Anmerkung: Im Hintergrund sitzen Kräfte, die an einem Polizeistaat interessiert sind. Ist Deutschland ein freies Land? Wer spioniert hier? Wer nimmt Einfluss auf die Politik? Alle diese fragen kann man sich selbst beantworten. Wenn gleich, das Verfahren um „Netzpolitik“ nun eingestellt wird, muss jedem klar sein, dass die Kräfte im Hintergrund, weiter daran interessiert sind und daran arbeiten werden, ihre „Interessen“ gegen unsere durchzusetzen. (Geheimdienste, BND, USA, Verfassungsschutz, Thomas de Maiziere, Merkel, Bundesregierung, Kanzleramt etc) Man hat nun den Bundesgeneralanwalt Harald Range auflaufen lassen. Vielleicht als Testballon wie weit man gehen kann, in Sachen „Landesverrat“. Tritt Range nun zurück? Was wird sich herausstellen?

Zitat:
„Grünen-Geheimdienstexperte Hans-Christian Ströbele hatte der Bundesanwaltschaft vor Ranges Erklärung vorgeworfen, sich bei ihren Entscheidungen von Regierungsinteressen leiten zu lassen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Affäre um den Vorwurf des Landesverrats gegen Journalisten sagte Ströbele dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, dem mehr als 30 Tageszeitungen angehören: „Es ist unbegreiflich, wie Bundesanwälte zu diesem Vorwurf kommen konnten.“

Wegen der Ermittlungen war am Montag nach Justizminister Maas auch Bundeskanzlerin Angela Merkel auf Distanz zum Generalbundesanwalt gegangen.“

Fortsetzung folgt!

monalisatv

16 Comments

  1. Thanks, I have recently been looking for info about this subject for ages and yours is the best
    I’ve discovered so far. But, what in regards to the bottom
    line? Are you sure in regards to the source?

  2. Thanks, I have just been looking for info approximately this topic for a while
    and yours is the best I have came upon till now.
    However, what in regards to the conclusion? Are you certain concerning the supply?

  3. Of course, before you determine how thhe web site
    might be optimized, you’ve got to have a firm greasp onn wich key
    phraees are going too give you the largest bang to your buck.

  4. I love what you guys are up too. This kind of clever work and coverage!
    Keep up the terriific worms guys I’ve included you guhys
    to my blogroll.

  5. Et cependant, comme on ne pouvait pas leur attribuer de tels
    pouvoirs pour une duree de temps illimitee, la meme loi statuait
    que, le 1er ventose prochain, les deux Conseils des Anciens
    et des Cinq-Cents se reuniraient de plein droit, si une nouvelle Constitution n’avait ete promulguee et acceptee.
    boutique bio Cela fait, on s’installa dans la grotte, dont le sable etait
    jonche d’ossements; les armes furent chargees a tout hasard, pour le
    cas d’une agression subite; on soupa, et puis,
    le moment de prendre du repos etant venu, le feu fut mis au tas de
    bois empile a l’entree de la caverne.

  6. Hi, I do think this is an excellent web site.
    I stumbledupon it 😉 I may return once again since I book-marked it.
    Money and freedom is the best way to change, may you be rich and continue to guide other people.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *