Monalisa TV – NEUMOND – 14. August – 2015

Der Neumond am 14. August 2015

Posted: 12 Aug 2015 03:28 AM PDT

Die Energien wandeln sich auf verschiedenen Ebenen, wo unterschiedliche Prozesse laufen. Es ist nun eine wunderbar klare Energie, doch abgesehen von der großen Hitze ist es vordergründig laut und Konflikte zeigen sich ebenso aufgeladen.
Die Schwingungen haben eine Größenordnung erreicht, in der wir die letzten Wochen mit all den Berei- chen konfrontiert wurden, die noch nicht bereinigt sind – Zeit, es endlich anzuge- hen. Dazu gehören auch alle ‚Kleinigkeiten‘, mit denen wir nicht gerechnet haben. Denkt daran, daß die Masse all diese Reinigungsprozes- se noch vor sich hat, in die sie jetzt langsam aber sicher hineinkommt. Politisch sind Enthüllungen fast an der Tagesordnung, und die Erwischten leugnen noch, oder schieben die Ursache jemand anderem zu. Sie haben noch nicht verstanden, daß nun nach und nach alles ans Licht kommen WIRD…

zeitzumaufwachen.blogspot.de

…, denn:

 

„Die Tage kurz vor dem Krieg – Irak [Doku deutsch]“

Veröffentlicht am 02.07.2015

WELTgeschichteDOKUS

Ging es dabei um Massenvernichtungswaffen oder Erdöl ?

Bereits seit langer Zeit bereiteten die USA einen Krieg gegen den Irak vor. Bis September 2002 wurde das geplante militärische Vorgehen mit dem Argument begründet, der Irak verhindere die Prüfung seiner Waffenarsenale durch die UNO-Waffeninspektoren. Nachdem der Irak gegenüber UNO-Generalsekretär Kofi Annan die bedingungslose Einwilligung zu UNO-Waffenkontrollen erklärte, änderte die US-Administration kurzerhand das Ziel: Nun sollte der irakische Präsident Saddam Hussein gestürzt werden.

„Einkesselung – Ostfront – Freiheitsentzug –

Mord an uns Zivilisten = Wollt ihr das?“

Veröffentlicht am 12.08.2015

Wake News Radio/TV informieren: LIVE-Sendung 11.08.2015
alle Links auf dieser Seite: https://mywakenews.wordpress.com/2015…

„KenFM im Gespräch mit: Daniel Ebner (Der Urzeit-Code)“

Veröffentlicht am 12.08.2015

Jahrhunderte träumte der Mensch davon, fliegen zu können. Dank aufwendiger Maschinen gelang ihm dieser Wunsch vor etwas über einem Jahrhundert. Was jedoch ist mit Zeitreisen? Diese sind, so wie man sie aus unzähligen Kinofilmen kennt, aktuell nicht möglich. In der Genforschung jedoch sind sie immerhin in eine Richtung möglich. In die Vergangenheit. Die Evolution besitzt ein Gedächtnis, aus dem man ihre Vergangenheit abrufen und in die Gegenwart holen kann. Was unglaublich klingt, ist die natürliche Form der Gentechnik. Auch degeneriertes Erbgut kann sich wieder an seine ursprünglichen Fähigkeiten „erinnern“. Pflanzen und Tiere waren in der Vergangenheit deutlich resistenter und fruchtbarer und kamen ohne die Hilfen der Chemie aus. Dieser Ur-Zustand ist in einem elektrischen Magnetfeld wieder herstellbar!

KenFM sprach mir Daniel Ebner, der sich seit Jahrzehnten mit dieser Form der Bio-Genetik beschäftigt und sie erforscht. Er kann Ergebnisse vorweisen, die eine wissenschaftliche Sensation sind und bekannt sein sollten. Dass dem nicht so ist, hat mit den Saatgut- und Chemie-Multis zu tun. Sie verdienen mit GMO und Pestizid-Lizenzen Milliarden und haben kein Interesse an Ebners Forschungsergebnissen. Fakt ist: Ebners Wissen ist den Konzernen ein Dorn im Auge. Es zu publizieren und zur Anwendung zu bringen, ist daher seit Jahren nur in Nischen möglich. KenFM will das Thema Bio-Genetik endlich einer sehr breiten Öffentlichkeit näher bringen. Die Zukunft z.B. der Landwirtschaft liegt in der Vergangenheit. Lizenzfrei!

„Von der Erbsünde und der Theozoologie“

Veröffentlicht am 12.08.2015

Mit diesen Video möchte ich noch einmal erneut die Sache mit den schwerlich von der Hand zu weisenden, einstigen Tiermenschen und sog. Chandalas wie sie in ca. 30.000 Jahre alten indischen Überlieferungen Erwähnung fanden, aufzeigen. Ich werde von der Erbsünde, den ersten Sündefall im Paradiese berichten und eine Verbindung anhand von alten, wie neueren Quellen, die Theozoologie aufzeigen,womit die sog. Mehrung und das Mahl und fast alles andere Dinge in den Überlieferungen erst dadurch einen Sinn ergeben!
Diese Thematik wurde bereits in meinen Videos: „Der zwölftausendjährige Kampf zwischen Licht und Finsternis“ , Das goldene Buch der Menschheit, wie in dem Video “ Von H und E Menschen“ und der ariosophischen Exegese der Bergpredigt aufgezeigt, damit wir Menschen wider zu Sinnen kommen und somit wieder, Gottes Pfad beschreiten können!
Es waren Wesen von „tierischer“ Gestalt, die sich mit den Kindern Gottes mehrten und dessen Blut durch Unzucht und Sodomie wider Gott, zersetzten. Sie tragen viele Namen: Die Sumerer nannten sie Pagutu (Wasserwesen), Udumu (Vorzeitwesen), Baziati (Zwergenwesen), in der Präastronautik u.a. nennt man sie Reptoiden, Aliens (latein. Alienus = fremde Wesen) oder Echsenwesen, in indischen Überlieferungen tragen sie den Namen „Chandalas“, die Bibel erwähnt sie als Satanssynagoge und Dämonen, bei den südamerikanischen Hochkulturen und bei fernöstlichen Kulturen wurden sie u.a. „Drachenwesen“ genannt. In der Edda finden sie u.a. als Midgardschlange und Fenris Wolf Erwähnung.

Aber nicht nur im Dämonium existierten einst solche Wesen, sondern auch im Theonium, also gottgesandte sog. Engel weilten auch hier auf Erden…Christus soll eines dieser elektrozoischen himmlischen Geschöpfe gewesen sein… Unsere Altvordern hatten einst diese Wiederentdeckungen für uns zu Papier gebracht und mahnen damit die „Menschheit“, nicht selbige Sünde zu begehen, denn dieses „unter-gehen“ in dem „tierischen“ Zustand, zeugte immer der sog. Fri Eden, der immer Stillstand bedeutet und damit der Tod für uns „Menschen“, daher auch der Ort der Toten, der Fri ED hof bedeutet, daher „Ruh in Fri Eden“!
Der Tote der auch in der Bibel oft Erwähnung findet, ist daher immer der Rassentote, der „lebende Tote“ also der ohne Wurzel ist somit immer dem Tode geweiht….er stirbt aus, da in seinem Blut das Erbe seiner Altvordern, wie seine Erinnerung an seiner Selbste fliesst….und durch „niedere“ Einschläge somit versiegt!
Daher sein wir uns dessen Mahnung dankend den wahren Meistern gewahr, die uns dieses Erbwissen hinterlassen haben….und leben endlich wieder im Sinne und Gesetz Gottes, Art-Gerecht und lieben unsere Art-Nächsten und zerstören nicht seine Schöpfung durch dämonische Unzucht , denn dieses Art-un Reine handeln ist die schwarzmagische Begierde der Satanssynagoge und des Sek-Tierischen Pf-Affen-tums mit einem lüsternen Hirn, Herz und wurzellosen bunten vertierten Einheitsbrei als Sklavenvolk ihre Neue Welt Ordnung einzuläuten!
Eines noch vorweg: Die gottesführende Ariosophie lebt und handelt in der theonischen Liebe und mit den Wille Gottes und hegt daher keinen dämonisch eigen Hass gegen irgend andere Wesen ! Erforscht zuerst die Schriften der armanischen wie ariosophischen Meister, bevor ihr dessen Lehre des esoterischen Armanismus (Ariosophie) und den exoterischen Wuotanismus vorschnell vorurteilt 😉 Haltet daher beides in Einklang und ihr wandelt auf Gottes Pfaden…

***Fehlerfreie Rhetorik ,(Vor)lese und Rechtschreibfehler natürlich ohne Gewähr***

*** Die Gedanken des Videoerstellers müssen nicht zwangsläufig,
mit der Meinung des Verfassers der angegebenen Quelle konform gehen… ***

Quelle: Lanz von Liebenfels – Die Neutempler und die assyrischen Menschentiere –

Theozoologie und Ariosophie @ Horst Lorenz

Dem konnte die SONNENGÖTTIN auch nur zustimmen, während SIE an dem ZAUN entlang ging um nach den ersten LÖCHERN zu suchen. Und SIE war nicht schlecht erstaunt, als SIE feststellte, dass die von IHR vorgefundenen LÖCHER schon nach so kurzer Zeit so zahlreich waren und es beschlich SIE der Verdacht, dass diese LÖCHER von den Erbauern des ZAUNS mit ABSICHT geplant worden waren. Das war jetzt keine unbedingt gute Nachricht, denn, so dachte SIE, wer weiß, wer da in Zukunft durch schlüpfen wollte.

SIE zückte IHRE KAMERA und machte FOTOS von dem aktuellen Zustand, damit SIE feststellen konnte, ob sich an der momentanen Situation etwas ändern würde und natürlich hoffte SIE, dass diese INFORMATIONEN ebenfalls zu den Menschen hinter dem ZAUN gelangen würden. Denn natürlich wollte SIE in IHREM PARADIES nicht auf ewig alleine leben. Wenn SIE dies gewollt hätte, nun, dann hätte SIE ja gar nicht erst auf diesen PLANETEN kommen müssen. Dann wäre SIE einfach schön brav in IHREM PALAST geblieben und den Lieben Gott hätte SIE wie allseits gewünscht einfach weiter einen GUTEN MANN sein lassen. Dies hatte SIE jedoch nicht getan, denn ER hatte es ja selbst gesagt: „An ihren Früchten sollt Ihr sie erkennen …“. Ja, und was waren das jetzt hier auf der Erde für FRÜCHTE? War hier wirklich alles GOLD, was glänzte?

MLI – Tag 1 „Die verbotenen Früchte“

Veröffentlicht am 24.05.2014

Dieses MLI-Video zeigt den 1. Tag der 12-teiligen Serie „Die verbotenen Früchte“.

Mehr dazu unter: www.monalisa.land

Florian Rose vor 4 Monaten Deine Gedanken gleichen eines Neuzeitlichen Pioniers, in einer Zeit in der alles auf Verblendung ausgelegt ist. Du bringst alle Geschichten und Überlieferungen in Einklang. Wie eine Harmonie die sich aus dem scheinbarem nichts selber aus der Information erschafft. Ich danke dir Von Herzen !   

Fortsetzung folgt!

monalisatv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *