Monalisa TV – Himmel und Erde a la Monica – 17.August 2015

Eine EINLADUNG zum FRIEDLICH sein!

„Inaqiawa: Das Weibliche Prinzip –

die stille Sehnsucht der Menschheit“

Hochgeladen am 06.08.2015

Inaqiawa im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Das weibliche Prinzip ist ein Begriff, der uns erst seit wenigen Jahren immer häufiger begegnet. Gleichzeitig erleben wir seit Jahren eine starke feministische (und männerfeindliche) Bewegung. Obwohl man nun annehmen könnte, daß beide Begriffe stark miteinander verbunden sind, ist tatsächlich das Gegenteil der Fall. Feminismus bedeutet die Abkehr vom weiblichen Prinzip und kann kein Ziel sein, ebenso wenig wie die „Verweiblichung“ des männlichen Geschlechts.
Während der Feminismus sich an den biologischen (weiblichen) Geschlechtern orientiert, spielt dieses beim weiblichen, aber auch beim männlichen Prinzip keine Rolle. Vielmehr tragen alle Menschen und damit beide Geschlechter beide Prinzipien in sich, und zwar unabhängig von ihrem Geschlecht. So steht das weibliche Prinzip zum Beispiel für Herzensenergie, zyklisches Denken und Weisheit, während das männliche Prinzip für das „Gegenteil“, besser den Komplementärteil, also zum Beispiel Verstandesenergie, lineares Denken und Kraft stehen. Natürlich hat die Frau naturgemäß einen tieferen Zugang zum weiblichen Prinzip, ebenso wie der Mann einen tieferen Zugang zum männlichen Prinzip hat. Dennoch sollte es das Ziel sein, beide Prinzipien in sich zu vereinen, sodaß man versöhnlich mit sich selbst leben kann.

Leider leben wir heute in einer Welt ohne die dringend notwendige Balance zwischen männlichem und weiblichem Prinzip. Derzeit wird die Welt eher vom männlichen Prinzip dominiert, welche sich vermehrt in Konflikten wie Kriegen aber auch Wirtschaftswachstum, Erfolgsstreben etc. äußert. Selbst bei vielen Frauen ist das weibliche Prinzip heute nicht mehr sehr ausgeprägt, wie uns dies einige Politikdarstellerinnen bis zur Kanzlerdarstellerin eindrucksvoll beweisen.Eine bessere und humanere Welt benötigt dringend mehr weibliches Prinzip, da dieses auch für mehr Liebe, Gemeinschaft und vor allem Nachhaltigkeit steht.

Dieses weibliche Prinzip ist existentiell, denn wenn wir überleben wollen,

müssen wir zu unseren Ursprüngen zurück.

Inaqiawa erläutert im Gespräch mit Michael Vogt die Bedeutung des weiblichen Prinzips und warum dieses dringender denn je gefördert werden muß. Inaqiawa selbst bietet dabei Impulse und Begleitung an, um das weibliche Prinzip wieder in Einklang mit dem männlichen Prinzip zu bringen. In ihren Seminaren kann man dabei von Inaqiawas reichhaltigen Erfahrungsschatz profitieren und für sich bislang ungenutzte und verborgene Potentiale zugänglich machen.Website: http://www.inaqiawa.net

Venja Bujalski vor 2 Stunden Es gibt kein „weibliches Prinzip“, denn Schöpfung kann NUR entstehen mit der Verbindung von beiden! Die „Herrschenden“ wissen das und teilen und herrschen in männlich und weiblich. Ich weiß nicht, woher ich meine geistige Gesundheit habe, aber mir war immer das Hineindrücken in das Frau- und Mädchensein zuwider, zu eng. In mir war überhaupt keine Fokussierung auf die weiblichen Körpermerkmale, denn ich hatte Spannenderes zu tun! Diese Mann- und Frauspiele werden MASSIV in der Gesellschaft gefordert. Mit sehr viel sozialem Druck wird das Rollenverhalten erzwungen, was eine Reduzierung und Einseitigkeit hervorbringt und Abhängigkeit vom anderen. Ich unterstütze nicht den sog. Gendermainstream. Für mich ist Stimmigkeit im Ausdruck wichtig, aber OHNE pauschale Forderungen, die aus Konditionierungen und mentalen Programmen hervorgehen.

„HIMMEL und ERDE ohne ÄPFEL“

(Anm. d. AUTORIN: Ich bitte Sie mögliche SCHWÄCHEN bei meinem persönlichen REZEPT-Video aus dem Jahr 2010 zu entschuldigen, eventuell hilft es den TON etwas lauter zu stellen)

… und eine ausgesprochen interessante TISCHREDE zum Thema:

„Was die sogenannte „Neue Weltordnung“ bedeutet“

Guten Appetit!

sowie

Viel Vergnügen beim NACHMITTAGS-PROGRAMM!

… und immer daran denken:

Denn MONALISAS PFLAUMENKUCHEN wartet schon auf Sie!

Aber BITTE mit SAHNE!

„Videobotschaft ans Jobcenter Berlin Mitte:

Sanktionen gegen Ralph Boes sofort zurücknehmen!“

Veröffentlicht am 12.08.2015

Mein offener Brief ans Jobcenter hat bisher (43. Hungertag von Ralph) noch keine Wirkung gezeigt, deswegen habe ich ihn heute nochmal als offene Videobotschaft ans Jobcenter Mitte versandt. Hier ist der Text des Briefes, mit einer Liste aller AdressatInnen: https://jobcenteraktivistin.files.wor…

… und als abschließendes HIGHLIGHT:

„Pelzig Live – 13.08.2015 – 60 Minuten“

Veröffentlicht am 15.08.2015

Bis zum nächsten Mal!

 

 

monalisatv

6 Comments

  1. Hi! Do you know if they make any plugins to protect
    against hackers? I’m kinda paranoid about losing everything I’ve worked hard on. Any suggestions?

  2. Hello There. I found your weblog using msn. That is an extremely smartly written article.
    I’ll be sure to bookmark it and return to read extra of your useful info.
    Thank you for the post. I will definitely comeback.

  3. I just want to mention I am beginner to blogging and really enjoyed this page. More than likely I’m planning to bookmark your website . You certainly come with excellent articles and reviews. Regards for sharing your web page.

  4. Hey There. I found your weblog the usage of msn. This really is
    an incredibly neatly written article. I’ll make certain to bookmark it and
    return to learn extra of your respective helpful information. Many thanks for that
    post. I will definitely comeback.

  5. My significant other and I stumbled right here provided by a different page and thought I may also check things out.
    I like things i see so now i’m following you.
    Enjoy going over your internet page for the second time.

  6. Impressive subject sadly I am just not sure that I agree with you. Things like this have chanbged the road the world wide wed was shaped and additionally prepared. Could it be basically just a matter of fixing out the way and thus following the world wide wed change?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *