Monalisa TV – Was ist los in diesem Land? – 9.September 2015

Guter Terror? Böser Terror?

Hochgeladen am 22.08.2010

Mit „Was ist los in diesem Land“ hat die Bandbreite es wieder einmal geschaftt, die Liederbestenliste zu entern. Im August war die aktuelle CD-EP sogar auf Platz 3 der Charts für politisches Liedgut. In diesem Song beleuchtet die Politpopband die augenblickliche politische Situation in Deutschland und legt den Fokus dabei auf die Dinge, die in der medialen Öffentlichkeit eindeutig zu kurz kommen: Sozialabbau, Steuergeschenke an die Reichen, Kriegstreiberei und stillschweigend geduldeten Völkermord durch die Verwendung Uran-Munition in den NATO-Kriegen.

„Kriegserklärung an die Völker der Welt“

Veröffentlicht am 08.08.2015

Richard Melisch beschreibt in einem schon etwas älteren Vortrag die globalistischen Bestrebungen der US-Eliten anhand zweier, nicht ins Deutsche übersetzter Bücher des Globalisierungsstrategen Thomas Barnett. Heute können wir die Dinge viel klarer erkennen. Wir sind täglich mit den Auswirkungen dieser bösartigen Politik konfrontiert.

Vielen Dank an die Quelle: https://youtu.be/kJ1zCBJRYuc

Die Globalisierer sind schon so überheblich und siegessicher, daß sie ihrem Chefstrategen Thomas Barnett erlaubten, ihre Pläne und Strategien zur Eroberung der Welt zu veröffentlichen. In „Der Letzte Akt“ von Richard Melisch ist nachzulesen, wie die übermächtige Allianz von Wall Street und Pentagon zustande kam, die mit der Umsetzung der Welteroberung durch Globalisierung beauftragt wurde, welche Gebote sie erläßt, welche Endziele sie verfolgt. Die Globalisierer scheuen sich nicht, offen einzugestehen, daß ihre Hausmacht USA ihre politische, militärische und wirtschaftliche Übermacht dem praktisch wertlosen US-Dollar verdankt, den sie den Völkern der Erde als Weltwährung aufzwang, daß sie zur Erzwingung neuer Kriege nicht zögern wird, einen neuen ›11. September‹ zu inszenieren und amerikanische Einsatzgruppen zur Liquidierung mißliebiger Politiker zu entsenden. Sie räumen ein, daß der Endsieg der Globalisierung nur dann erreicht werden kann, wenn ausnahmslos alle Völker, Konfessionen, Kulturen gleichgeschaltet, alle nationalen Grenzen niedergerissen, alle sozialpolitisch und volkswirtschaftlich gebotenen Schranken und Einschränkungen beseitigt worden sind.
Sie fordern die Vermischung aller Völker, damit die neu entstehenden Massen von „Humanressourcen“ mobil, flexibel und vor allem widerstandslos den Befehlen ihrer globalen Herren folgen mögen. Sie streben nach einem einzigen Ideal, einem einzigen irdischen Lohn, nämlich nach dem Erwirtschaften des maximalen Profits. Sittliche Werte kennen sie nicht.
Sie rechnen mit dem Widerstand von ›Schurkenstaaten‹ samt ihren unbelehrbaren, ewiggestrigen, nationalen politischen Führern, die noch an Werten und Traditionen hängen, und von glaubensfanatischen ›Terroristen‹, das sind all jene, die weder bereit sind, ihre Natur-, Kultur- und Bodenschätze dem ›freien Spiel des Weltmarktes‹ auszuliefern, noch auf das Überleben ihrer Völker als freie und eigenständige Nationen zu verzichten. Solchen nationalen Widerstand wollen die Globalisierer mit allen Mitteln brechen. Melisch beschreibt die Gefahren, die von den politischen und militärischen Krisenherden ausgehen, wo fanatische Weltmachtbesessene am Ruder sind, die unbedingt neue Kriege anzetteln wollen, um die Entscheidungsschlacht Armageddon zu erzwingen und dabei freudig in Kauf nehmen, daß sie sich selbst, ihr Land und unseren Planeten in die Luft jagen könnten. Die Globalisierer glauben, daß sie knapp vor ihrem Endziel stehen. Doch mit jeder weiteren Drehung der Globalisierungsdaumenschraube wächst der Widerstand vieler Völker und ihrer nationalbewußten Führungspersönlichkeiten. Nicht so in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, wo zwar die EU-Verdrossenheit der Bürger stark ansteigt, eine Bereitschaft zum Widerstand jedoch praktisch kaum erkennbar ist. Im letzten Kapitel verweist Melisch auf mögliche Lösungen und dringende Kurskorrekturen.

 

„Aktuell: IS-Miliz hat bereits tausende Terroristen

in Europa eingeschleust!“

Veröffentlicht am 07.09.2015

MysteriumGlobal

Anmerkung: Wir können das nicht ignorieren sondern wir müssen das ernst nehmen.

Denn was ist, wenn plötzlich in Deutschland die ersten Attentate durchgeführt werden,

die die ersten Zivil-Opfer fordern?! Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Meidet öffentliche Plätze, wo sich sehr viele Menschen befinden. (Bahnhof etc)

sasha taskovic vor 11 Stunden na um herum alle unglücklich das die Flüchtlinge kommen,und am Bahnhof applaudieren die leute.die werden wohl gekauft sein die hundert leute die da applaudieren fürs fernsehn
nowa vor 10 Stunden Irgendwann kommen dann die Nachrichten so: Terroristen haben gerade meinen Kameramann abgeschlachtet, aber ist nicht so schlimm…keine Panik… Nun sehe ich, wie Menschen auf die Straße getrieben und erschossen werden, aber ist nicht so schlimm….keine Panik…
sasha taskovic vor 11 Stunden und die sache mit den Handys krass das ist mir auch schon aufgefallen ein samel sms anruf und es geht los ich erinner an die vermumten am maidan stelle mir das so vor.
DRevoltion vor 8 Stunden Wir können uns schon mal auf einige Terroranschläge und entsprechende Überwachungsgesetze gefasst machen. Diese werden wie immer zugunsten der Lobbykonzernen und zugunsten der USA fallen.
Mario Fläming vor 10 Stunden (bearbeitet) Meiner Meinung nach ist der IS ein komplett US gesteuertes Konstrukt. Wer will denn wissen, dass es 4000 Kämpfer sind, die nach Europa eingeschleust wurden, haben die sich als IS-Kämpfer angemeldet? Fast alle „Terroranschläge“ der letzten Jahre inklusive Charlie Hebdo waren Aktionen der Geheimdienste. Das hat mit dem 11.9.2001 angefangen und nimmt kein Ende. Welchen Sinn würde es machen, wenn der Schauspielende Kopfabschneider Haufen der Hollywood Bilderbuch Terroristen, hier in Deutschland Anschläge durchführen würde? Was würden die für sich dadurch erreichen, um ihrem angeblichen Ziel, ein weltweites Kalifat zu errichten näher zu kommen? Noch absurder warum lässt die deutsche Regierung solche Leute dann hier rein, wenn die so gefährlich sind? Die wichtigste Frage für mich ist, wieso bringen die Hauptstrommedien solche Meldungen? Seit Jahren wird im Rahmen des Kampfes gegen den Terror der Islam von den selben Medien verteufelt. Gleichzeitig verlangt man aber, von den durch diese Meldungen verunsicherten Deutschen, diese Leute hier willkommen zu heißen. Für mich sieht es so aus, als ob das deutsche Volk systematisch aufgeputscht und in die Verzweifelung getrieben werden soll. So dumm können die doch gar nicht sein, um sich nicht ausrechnen zu können, dass es es hier irgendwann knallt. Auf ihre kaum noch vorhandene und gefrustete Polizei können sie sich nicht verlassen. Genauso wenig auf ihre Armee. Denn diese würde im Ernstfall nicht Partei für Ausländer gegen das eigene Volk ergreifen. Es sind nur wenige Linke in der Armee, die Meisten dürften wohl eher patriotisch oder rechts eingestellt sein. Ausländische Einsatzkräfte können kein Volk von 80 Millionen Menschen in Schach halten, außerdem werden die dann in ihren eigenen Ländern gebraucht. Hier läuft ein undurchschaubares Spiel, was meiner Meinung nach, mit dem kommenden Zusammenbruchs des Finanzsystems zusammenhängt. Vielleicht hat Eichelburg ja recht. Aber würden die Politiker allen Ernstes die Wut des Volkes mit Absicht auf sich ziehen und dieses mit völlig absurden Entscheidungen provozieren, um dann hinweggefegt zu werden? Sollten die Politiker zusammen mit ihren neuen Fachkräften und Gutmenschen wirklich so dämlich sein, dann gnade ihnen Gott.

„Guter Terroist, böser Terrorist?“

SCOTA brachte MONALISA einen zweiten KAFFEE. „Mensch, wann machst Du denn mal PAUSE? Du hast kaum die AUGEN AUF und schon hockst Du vor diesem komischen DING hier.“

„Das ist mein BESTER MITARBEITER, nennt sich LAPTOP.“

„Na, das weiß ich auch, nur … also, weißt Du, das ist schon etwas komisch, wenn man dem zuhört.“

„Ich finde es gar nicht komisch, was er sagt. Hinter dem ZAUN geht offenbar gerade die POST ab und die Menschen merken endlich, was da tatsächlich gespielt wird.“

„Aber es werden trotzdem immer mehr, jemand hat mehrere BRÜCKEN über den ABGRUND gelegt und einen FÄHRBETRIEB gibt es offenbar auch schon. Da verdienen sich einige gerade eine ganz schöne, goldene NASE dran.“

„Ich weiß … „

„Ja, hast Du denn keine Angst, dass die auch hier hin kommen?“

„Wie sollten sie, ATONS MAUER ist mittlerweile schon 8 Meter hoch.“

„Na und? Das nützt Dir gar nichts. Die klettern da irgend wann alle drüber, zumindest die jungen Männer … und dann, wie willst Du mit ihnen klarkommen, so als einzelne Frau?“ Und SCOTA schaute auf die GÖTTIN, die zur Zeit keinen besonders sportlichen Eindruck machte. „Die werden über Dich herfallen und Dir danach womöglich auch noch den KOPF abschlagen.“

„Das soll ruhig einer mal versuchen …ich habe da so einen KURS gemacht, da kämpft man mit einen einzigen FINGER. Hier schau, das kann jeder lernen…“

„Kampfsport ohne Körperkontakt – unglaublich!“

Hochgeladen am 09.04.2011

Kontaktfreier Kampfsport, eine traditionelle, aber fast vergessene Kosakische Art der Selbstverteidugung. Nachdem ich selber an den Trainings hier in Moskau teilnehme (und bei zwei Wochenend-Seminaren in Minsk/Weissrussland mitgefilmt habe), kann ich garantieren: Alles echt, keine Tricks, aber ’ne Menge Arbeit es zu lernen!

Heiko Appenrodt vor 1 Jahr Also nochmal zum Mitschreiben: 1. mach ich kein Geld damit – ich bin finanziell gut genug situiert, und wegen der paar Kröten würde ich mir das hier sicher nicht antun. Ich hab den ganzen Kram während eines Trainings-WE mitgefilmt, um es dem Rest der Welt auch zu zeigen. Die Sony FX1-E und die DV-Tapes hab ich selber bezahlt 🙂 2. Es ist echt. Igor war das erste Mal bei diesem Training in Minsk, Weissrussland – er hat vorher niemanden aus der Gruppe gekannt. Ich kannte selber zur Anatoli, und habe Igor ein einziges Mal vorher in Moskau getroffen. Abgesehen davon gibt es einschlägige Literatur darüber. 3. Es wird schon recht lange in DE trainiert – unter dem Name „Systema“. Allerdings sollte man einen guten Trainer finden, es haben nicht alle das entsprechende Wissen. 4. Wie’s funktioniert? Grob gesagt, teilweise über die Beeinflussung des gegnerischen Bewusstseins und Körpers durch Energie, die in der Wirbelsäule hervorgerufen wird. Dazu so etwas, wie instinktive Reaktionen durch gewisses Verhalten hervorzurufen  – so wie einem manche Menschen unerklärbar Angst einflössen, sympathisch erscheinen, etc. Das wird durch unbewusstes Verhalten dieser Menschen hervorgerufen, und aufgrund uralter, tierischer Instinkte in unserem Unterbewusstsein reagieren wir darauf. Diese Verhaltenstechniken kann man lernen, und damit eben andere Menschen zu ungewollten Reaktionen veranlassen. Soweit mal genug Text, und noch mal – wer’s glauben will, kann gerne mehr erfahren, aber das kriegt man am besten selbst heraus – Google ist dein Freund. Einfach nach „Systema“-Trainings suchen. Und wer’s nicht glauben will, dem hab ich wenigstens ein paar Minuten Aufregung schenken können. Grüsse aus Moskau!
TingeltangelMO vor 1 Jahr nichts für ungut aber das ist der größte bullshit. niemand wird zu boden geworfen in dem  ein alter sack vor ihm leicht in die hocke geht oder mit dem linken bein auf den Boden auftritt!!!!!! 
Rose Loewenzahn vor 1 Jahr Ich glaube nichts davon, ich mache einfach mal einen Kurs mit. Dann weiß ich, was Sache ist. Ich will es selber fühlen. Dann soll mich der Meister mal zum Fallen bringen! Ende September bin ich dabei!
Heiko Appenrodt vor 1 Jahr Für alle „Ungläubigen“ – es gibt jetzt ein 3-Tages Seminar in Würzburg, das hat nix mit mir zu tun, aber ich gebe den Link gerne weiter:  http://www.orania-zentrum.de/index.php/seminare/lubki-russische-kontaktlose-kampfkunst
Dennis Erdmann vor 1 Jahr Gegner durch geschickte Ausweichmanöver aus dem Gleichgewicht zu bringen ist möglich aber sowas ? Einmal mit dem Finger schnippen und alle fallen um ? 😀
laendi12 vor 1 Jahr achtet mal auf die angreifer! da kann sich sogar meine grossmutter dagegen wehren. Absolut gefaked! und wenn heiko auch noch live darauf reinfällt… hoffentlich hast  du nichts bezahlt dafür!
Nicht Anwesend vor 1 Jahr Ha der Weinachtsman und seine Getreuen Saufkumpanen in der Geschänke fabrik haben letztes jahr kaum beigetragen aber ordentlich abgefeiert mit ihren möchtegern tänzereien.
Peter Muster vor 4 Jahren wieder ne neue masche geld zu machen betrug! man sieht es schon daran, dass sie sich GEKONNT fallen lassen.
Yuuhi Aogiri vor 1 Jahr noch unrealistischer gehts wohl kaum

Und die GÖTTIN schaute auf ihren ZEIGEFINGER:

„Bundeskanzlerin bricht Gesetze zum Nachteil des deutschen Volkes…“

Veröffentlicht am 06.09.2015

Bundeskanzlerin bricht Gesetze zum Nachteil des deutschen Volkes.

„Wie viel ist den USA die Destabilisierung Europas wert?“

monalisatv

2 Comments

  1. Hello excellent website! Does running a blog similar to this require a massive amount work?
    I have very little expertise in coding but I had been hoping to start my own blog soon. Anyhow, should you have any
    ideas or techniques for new blog owners please share.
    I understand this is off topic but I simply needed to ask.
    Thank you!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *