Monalisa TV – „Das ist ja der HAMMER!“ – 12. Oktober 2015

Die WAAGE der GERECHTIGKEIT

Mr. ATON hatte es geahnt, dass der TAG irgendwann kommen würde, der TAG der ABRECHNUNG und ER war froh und erleichtert, denn nun würde ER endlich von diesem BERG herunter können, auf dem ER jetzt schon sooooo lange gesessen hatte. Klar, ZEIT und RAUM waren für ihn als UNSTERBLICHEN ein sehr relatives Phänomen, und zum GLÜCK kannte ER auch die Technik der ASTRALREISE, aber es war trotzdem immer wieder zutiefst ernüchternd sich letztendlich doch nur wieder an diesem fürchterlich einsamen Ort wiederzufinden. Sicher der Anblick einer BERGLANDSCHAFT war etwas ausgesprochen Herrliches, aber wenn man schon mal eine NACHT auf so einem Gipfel hatte verbringen müssen, dann wusste man, das war kein Vergnügen. Und wenn man dann noch nicht mal eine Isomatte hatte, sondern nur diese ellenlange BANK ohne bequeme Rückenlehne, dann war dieser POSTEN hier alles Andere als das. Und jetzt saß ER wieder mal hier und wartete. Der Lava speiende ABGRUND, der sich sonst vor ihm befunden hatte, hatte sich glücklicherweise mittlerweile mit sehr viel klaren und zum Glück sehr ruhigem Wasser gefüllt, so dass er sich selbst darin bisweilen spiegeln konnte. Und dies war durchaus zum Teil sehr interessant und ausgesprochen unterhaltsam. Ja und dann diese vielen höchst interessanten Informationen, die ER auf dieser BEWEGTEN BILDFLÄCHE gewinnen konnte … es war fast wie ein Wunder selbst für IHN, auch wenn ER nicht ohne Grund den Titel: „Größter Zauberer aller Zeiten“ tragen durfte. Seine Projekte waren zum Teil tatsächlich spektakulär um nicht zu sagen einzigartig. Für IHN war die ZAUBEREI eine der ganz großen Leidenschaften … und dies musste man durchaus wörtlich nehmen, denn in dem Wort steckte nicht umsonst das Wort Leiden drin. Die Hohe KUNST der MAGIE war nun mal kein ZUCKERSCHLECKEN … auch wenn es für Andere so aussah. Und darum wusste ER auch, dass MONALISA ihren BAUCH nicht von der SCHOKOLADE bekommen hatte. Dass wollte SATAN IHR nur gerne einreden, so wie auch alle anderen VERRÄTER, LÜGNER und BETRÜGER, mit denen SIE sich hatte herumschlagen müssen. „Das Waschen der Hände in angeblicher Unschuld“, wer kannte das nicht? Wer hatte es noch nie getan? „Och … ich doch nicht, das war ich nicht, das habe ich nie gesagt …“ und so weiter. Wie oft hatte ER das jetzt schon gehört?

Aber damit würde jetzt bald endlich Schluss sein, dann würde die WAHRHEIT für ALLE offenbar werden und dann, nun ja … das würde sicherlich einige sehr erstaunte Gesichter geben. Aber ER musste zugeben, die Sache hatte tatsächlich ein sehr schönes HEITERKEITS-POTENTIAL. Er lachte in sich hinein und sein dicker, dicker Bauch drückte ihn. Man, wenn ich das auch so mache, wie MONALISA es vorschlägt, also, dann … wie viel bekäme ich dann wohl ausgezahlt? 50 … 60 Kilo? Oder etwas mehr? Das wäre ein guter Anfang für ein schönes Leben da unten in dem schönen Tal … ER könnte natürlich auch ganz woanders hingehen, weit weg, irgendwo ans Meer … oder in eine der neuen BWO-Kommunen … klar, er könnte auch in sein RAUMSCHIFF steigen und eine weitere WELTRAUMREISE machen, aber ehrlich gesagt, von der KAPITÄNS-ROLLE hatte er langsam auch erst mal genug. Hier auf der ERDE war es doch immer noch am Schönsten. Sicher auf seinem RIESEN-BOMBINI war es auch toll … aber im Grunde war es auch sehr viel Arbeit gewesen. Nein, jetzt war erst mal URLAUB angesagt … Wie wäre es mit ein paar Wochen TEGERNSEE? Da ist es im Herbst ganz besonders schön… die Frage war nur, würde die GÖTTIN sich ebenfalls öffentlich wiegen lassen? Welche Frau mit Bauch stellte sich schon vor den Augen eines Mannes auf die Waage? Hm? Welche machte das, wenn sie nicht gerade ein Kind unter ihrem Herzen trug, freiwillig? Aber wenn SIE es täte, dann würde ER damit diesen, IHN nun schon seit über 5ooo Jahren nervenden SCHWARZEN VOGEL, endlich das MAUL GESTOPFT, oh ja, MONALISA, wenn ich da so drüber nachdenke, das wäre wirklich der absolute OBERHAMMER, und ER musste schon wieder lachen. Ja, ja … wer anderen eine Grube gräbt ...

Und die GÖTTIN, was machte die in diesem Moment? Nun, sie hockte in einer FELDSPALTE und rieb sich die FÜßE. „Mann-oh-Mann, für diesen AUFSTIEG habe ich wirklich nicht die richtigen SCHUHE an … und dieser SOCKEN hat auch noch ein LOCH … SIE streckte sich … IHR taten alle Knochen weh und es war auch etwas kalt, denn die Sonne war schon länger untergegangen. Jetzt glitzerten dafür Millionen von Sternen … vom MOND war jedoch nur noch eine hauchdünne SICHEL zu sehen … das der WEG so beschwerlich werden würde, hatte SIE zwar geahnt, doch dass es so anstrengend werden würde, dass hatte SIE in IHREM immer währenden OPTIMISMUS sich nicht vorstellen können. SIE hatte gedacht, ah ja, da ist der GIPFEL, los, los, mache Dich auf den Weg, je ehr Du OBEN bist, desto schneller bist DU auch wieder UNTEN und kannst die 1414 über die BRÜCKE FÜHREN. Aber so schnell würde das wohl nicht zu machen sein, dass war IHR jetzt auch klar geworden … sicher, SIE hatte schon gewusst, dass man auch im REICH der MAGIERKÖNIGE irgendwelche PAPIERE benötigen würde, aber, dass SIE jetzt ASYLVERFAHREWN für 7,2 MILLIARDEN FAHRGÄSTE durchführen sollte, also … wie stellten sich diese GRENZWÄCHTER dass denn jetzt bitte schön schon wieder vor? Gut, die REISENDEN; die einen HEILIGEN-SCHEIN vorweisen konnten, oder zumindest eine WEIßE WESTE oder sogar einen DOKTORHUT, klar, die erwartete ein GROßES HALLO, auch ABITURIENTEN hatten es relativ leicht, denn für diese, war das AUSFÜLLEN des FRAGEBOGENS sicher keine große HÜRDE, doch was war mit all den ANALPHABETEN? Wer würde ihnen beim TEST hilfreich zur SEITE STEHEN? Und dann die BRÜCKE selbst, würde sie der BELASTUNG durch diesen WAHNSINNIG LANGEN ZUG gewachsen sein? Und dann, wie sollte das ANSIEDELN organisiert werden? Ach ja, es gab ja noch so viele OFFENE FRAGEN zu klären … da war die SACHE mit der WAAGE für SIE tatsächlich das aller kleinste ÜBEL … und wenn SIE über das HÜBSCHE SÜMMCHEN nachdachte, das SIE dann GUTGESCHRIEBEN bekommen würde, also, wenn SIE so richtig darüber nachdachte, dann musste auch SIE lachen! Ja ja, wer Anderen eine Grube gräbt …
Aber immerhin, damit würde dann sicherlich auch die Letzte der noch offenen PRÜFUNGSFRAGEN leicht zu beantworten sein …

„Ist JESUS ein FEIGLING?“

Veröffentlicht am 12.08.2014

Steigen Sie am Besten noch heute in die GESCHICHTE ein! Schauen Sie der Autorin über die Schulter, machen Sie mit und bringen Sie sich durchaus auch mit Ihren eigenen Ideen und Anregungen in diese außergewöhnliche SORRY-STORY ein! Alle wichtigen Infos finden Sie im MONALISALAND unter – www.monalisa.land –

http://www.monalisa.land/?p=1152

„Time Spirit vom 07.10.2015“

Veröffentlicht am 07.10.2015

➤ FOLGE UNS AUF:
Google+: https://plus.google.com/+AxhalaisomDe
Facebook: https://www.facebook.com/AxhalaisomUn

„Hans Kempe: Was haben die Zahl 62 und 23 Quadrillionen Bits

mit dem UR-Code 277 gemeinsam?“

Hochgeladen am 02.10.2015

10. Oktober 2015 Prof. Dr. Hans J. Kempe im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Extrem positives Denken ist eigentlich negativ. Zu dieser Auffassung kam Prof. Dr. Hans Kempe durch die Beobachtung, daß alle Menschen in seinem Umfeld, welche sich immer auf das Positive und positives Denken fokussiert hatten, stets mit den verschiedensten Problemen zu kämpfen hatten. Er analysierte die Hintergründe und schrieb seine Erkenntnisse in dem Werk „The Danger of positive Thinking“ (Die Gefahr des positiven Denkens) nieder. Mit dem Gegenwind, der ihm dabei entgegenschlug, hatte er allerdings nicht gerechnet. Insbesondere von Seiten der Mediziner wurde er stark kritisiert, schließlich sei das positive Denken ein vermeintlich wichtiger Schlüssel beim Kampf gegen Krankheiten. Dennoch verteidigt Prof. Dr. Hans Kempe seine Aussagen. Ein wesentliches Argument ist hierbei, das insbesondere das elevierte positive Denken den Blick auf die Realität verbaut und der „Fall“ bei Nichteintreten einer als positiv gedachten Entwicklung dann sehr hart ist und für die Menschen fatale Konsequenzen hat…

„ALCYON PLEYADEN 46: NACHRICHTEN 2015:

UFOs Verschwörungen, Außergewöhnliche Phänomene…“

Veröffentlicht am 11.10.2015

http://alcyonpleyaden.blogspot.com/20…

Wie wir es in der Video-Trilogie Alcyon Pleyaden erklärt haben, während wir auf den ersehnten Eintritt unseres Planeten Erde sowie der ganzen Menschheit in die Photonenringe von Alcione warten, wie auch auf das Eintreffen der Wesen der Rettungsbrigade aus dem Weltall, ganz besonders der Pleyadianer und Sirianer, kommt es weltweit überall zu unzähligen Ereignissen. Es kommt zu einer Reihe von enormen politischen, religiösen und gesellschaftlichen Veränderungen, die sehr notwendig sind, um die so dringende Vertreibung und Desaktivierung der sichtbaren Regierung und der Schattenregierung, wie der Alien-Eindringlinge auf unserem Planeten zu Ende zu bringen.
Abgesehen von diesen so grundlegenden Punkten beziehen wir uns auf Fakten, die zum Großteil für unsere aktuelle Menschheit nicht im Geringsten positiv sind… Geschehnisse, die sich zuspitzen durch das Ungleichgewicht in Natur und Klima, durch immer dramatischere und kritischere gesellschaftliche Situationen, Provokationen und Kriegsankündigungen in verschiedenen Ländern, durch Krisen und Konflikte auf allen Seiten… Ebenso Verschwörungen und versteckte Intrigen, eine höhere Anzahl von Ufo-Sichtungen, eigenartige Phänomene und Lichterscheinungen, immer offensichtlicher und verbreiteter etc. Über all das möchten wir von nun an in periodischen Abständen jene informieren, welche die Alcyon Pleyaden-Videos mitverfolgen, mittels einer Zusammenstellung von Nachrichten und aktuellen Dokumenten, die von großem Interesse sind, über die häufig in den offiziellen Medien nicht informiert wird oder die unbemerkt bleiben, die aber grundlegend sind, um die Realität unserer heutigen Zeit zu erfassen.

„myKINCO Unternehmenspräsentation neu“

Hochgeladen am 23.07.2015

Wir alle kennen das Problem in der die ganze Welt steckt. Es ist die Zinsknechtschaft der Nationalbanken die die ganze Welt in die totale Sklaverei führen will. Diese Zentralbanken wird von eine ganz kleinen Personengruppe die seit bestehen dieses Systemes beherrscht wird. Ca. 90% allen Geldes weltweit wird von dieser feinen Gesellschaft beherrscht. Ich will hier keine Schuldzuweisungen an einzelne Personen machen, denn diese Namen sind uns allen bekannt. Die Schuld ist aber auch bei uns zu suchen, weil wir es unterlassen haben, uns zu wehren. Auch muss ich dazu sagen: Zu diesem Spiel gehören immer Zwei. Einer der zuschlägt, und einer der sich nicht wehrt. Dennoch nützt es nichts, dem vergangenen hinterherzuweinen, sondern mit Aktionen im HIER und JETZT neue Aktionen zu setzen, die unser aller Zukunft verändern wird. Ab sofort haben wir ein Tool um uns zu wehren.

„Heart to Heart with Simon Parkes

Important September UpdateGermanVoiceover“

Hochgeladen am 10.10.2015

Hier habe ich auf die Schnelle ein Interview mit dem Engländer Simon Parkes mit deutschem Voiceover versehen, weil mir viele Informationen wichtig erscheinen und mir auch die trotz der ernsten Lage von Zuversicht geprägte Gesamtstimmung gut gefällt. Es geht um die bevorstehenden planetaren Entwicklungen und wie wir mit den Herausforderungen sinnvoll umgehen.Leider ist die Kontaktfunktion von Simon Parkes‘ Seite abgeschaltet, so dass ich ihn nicht um Erlaubnis fragen konnte, und ich habe auch keine Kontaktmöglichkeit auf dem Youtube-Konto gefunden, wo sich das englische Original-Video befindet.
Hier der Link zum englischen Video: https://www.youtube.com/watch?v=MjLKj…

„Magnetmotor UfA Wochenschau“

Veröffentlicht am 26.06.2015

„Global Financial Wars — What’s Going On?“

Veröffentlicht am 10.10.2015

More information here: http://www.thrivemovement.com/global-…

Tune in to Foster’s download about big shifts in world power dynamics including currency wars, global currency revaluations and what it all means for you — from our last ThriveTogether event.

Fortsetzung folgt!

 

 

 

monalisatv

One Comment

  1. Hi are using WordPress for your blog platform? I’m new to the
    blog world but I’m trying to get started and create my own. Do you need
    any html coding knowledge to make your own blog?
    Any help would be greatly appreciated!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *