Monalisa TV – Freitag der 13.Mai 2015

Wave-Gotik-Treffen 2016 in Leipzig: Korsett, Strapse und Latex: So sexy ist das schwarze Fest (Foto)

„Todes-Drama! 19-Jährige zeigt ihren Suizid im Live-Stream“

Eine 19-Jährige streamte ihren eigenen Suizid live bei Periscope. (Foto)

Diese Übertragung schockte die Periscope-Nutzer: Eine 19-Jährige streamte ihren eigenen Suizid live mit der Handy-Applikation. Tausende sollen zugeschaut haben…

Polizei kann Todes-Drama nicht verhindern

Wie die „Frankfurter Rundschau“ weiter schreibt, habe ein Periscope-Nutzer schließlich die Polizei informiert, die die tödliche Tragödie allerdings nicht mehr verhindern konnte. Mittlerweile habe die Justiz Ermittlungen zu den Todesumständen der Frau eingeleitet, dazu würden das „Smartphone der Toten und das auf der Applikation Periscope veröffentlichte Echtzeit-Video“ ausgewertet, schreibt das Blatt weiter… http://www.news.de/panorama/855638806/todes-drama-19-jaehrige-zeigt-ihren-suizid-im-live-stream/1/

Veröffentlicht am 13.05.2016

Alexander Wagandt und Jo Conrad unterhalten sich über

Ereignisse Mai 2016 und die dahinter liegenden Energien.

„Käufliche Demonstranten: 41.263,20 Euro

vom Land Thüringen für die richtige Gesinnung

Posted: 13 May 2016 07:27 AM PDT

Stellen Sie sich vor, Sie wollen gegen TTIP demonstrieren und stehen einer großen Zahl von Gegendemonstranten gegenüber, die Sie am demonstrieren hindern wollen. Stellen Sie sich weiter vor, es sickert durch, dass die Gegendemonstranten von multinationalen Konzernen finanziert und in Charterbussen angekarrt wurden.

Was wäre wohl los?

Die Zeitungen wären voll davon, dass multinationale Konzerne das Demonstrationsrecht ad absurdum führen, indem sie bezahlte, professionelle Demonstranten gegen besorgte Bürger, die sich gegen TTIP wenden, auffahren lassen…
Jede Wählerschaft bekommt die Landesregierung, die sie verdient, im Falle von Thüringen eine aus Linke, SPD und Grünen. Das antwortende Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, das keinerlei Probleme darin sieht, professionelle Demonstranten zu finanzieren und dies als “Unterstützung der zivilgesellschaftlichen Kräfte” sieht, wird übrigens von Birgit Klauber von der Linken geführt, die 1974 in die SED eingetreten ist, eine Partei und ein Regime dessen Ideologie sie nach wie vor verbunden zu sein scheint, ein Regime, das zu keinem Zeitpunkt Individualrechten irgend einen Wert zugewiesen hat.
Armes Thüringen! Diejenigen, die sich für ihre Teilnahme an Demonstrationen finanzieren lassen, erfüllen alle Kriterien, um als Demonstrationsprostituierte bezeichnet zu werden: Der Gegenstand der Demonstration ist ihnen nicht wichtig genug, eigene Ressourcen aufzuwenden, um daran teilnehmen zu können, und sie finden nichts dabei, ihre politische Gesinnung, die sie gerade zu haben denken, an staatliche Kundschaft zu verkaufen…

zeitzumaufwachen.blogspot.de.

Wo bleibt der Widerstand? (2013/14)

Ein Beispiel für Widerstand sehen Sie zum Beispiel auf der Straße. „Infokrieger“ zeigt einen Weg die Wahrheit unter das Fußvolk zu bringen. Ich finde die Idee mit Straßenkreide die richtigen Fragen zu stellen super. Das dürfte auch Osram gefallen, denn dieser Weg ist absolut pazifistisch, aber er will selbst davon nichts hören, bis auf die Musik, die interessierte ihn immerhin soweit, dass er einen Kopf in mein Zimmer gesteckt hat. Aber mehr will er nicht wissen und mein Angebot, ihm mal ein Kapitel vorzulesen hat er sogleich ausgeschlagen. Er will lieber einen seiner neuen Krimis lesen.
„Harald Lech über Infokrieger, Truther & Verschwörungstheorien“ zeigt allerdings auch, dass Menschen, die nicht an offiziell verkündete Wahrheiten glauben und mit ihren eigenen Theorien der möglichen, tatsächlichen Geschehnisse an die Öffentlichkeit treten, als unbelehrbar und als persönlich Gescheiterte darstellen, die im Grunde in der Verschwörung nur einen Grund für ihre Erfolglosigkeit suchen. So gesehen kann ich mir die Kommentare zu meinem Buch schon heute vorstellen. Man wird sagen, dass ich nur deshalb an die große Weltverschwörung glaube, weil ich persönlich und beruflich als gescheitert gelten kann. Ich suche also einen Grund für meine Probleme in der verschwörerischen Welt. Dazu ist zu sagen, ich benötige diese Problemverschiebung nicht. Ich weiß schon, warum ich heute keine erfolgreiche, angepasste Diplomdesignerin bin. Ich mache dafür wirklich nur mich selbst verantwortlich. Dennoch glaube ich, dass die Welt nicht so ist, wie sie in den Massenmedien dargestellt wird. Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun. Aber es wird wohl nicht viel nützen, dies hier zu sagen, wenn mein Buch erfolgreich sein wird, dann wird es diese Verunglimpfung wohl geben.

9/11 & Co

Ein Beispiel für so eine „private Verschwörungstheorie“ ist zum Beispiel „911 Die Flugzeug Lüge ist aufgedeckt (CGI PLANE) Sensation: WTC wurde atomar…“ Dort hat sich ein aufmerksamer Mensch seine eigenen Gedanken zu dem angeblichen Flugzeug gemacht und ich finde seine Überlegungen nicht abstrus, sondern nachvollziehbar. Muss ich jetzt davon ausgehen, dass dieser Mensch persönlich und beruflich gescheitert ist und diese Theorie erarbeitet hat, weil er da etwas kompensieren will. Oder ist das einfach nur ein Mensch, der selber denkt? „9/11 Flugzeuge können nicht durch Stahl fliegen“ von MrFernsehkritik ist auch so eine „private Verschwörungstheorie“. Ist der nun auch eine gescheiterte Existenz oder hat er einfach Recht? Ich finde seine Überlegungen jedenfalls ebenfalls sehr logisch und nachvollziehbar.
Aber, wenn Sie zu denen gehören, die solchen Theorien gegenüber einfach sehr skeptisch sind, dann nehmen Sie sich etwas Zeit und schauen Sie sich den Film „Massenmedien geben zu: 11. September 2001 ist eine Lüge!“ und Sie werden feststellen, nicht nur „gescheiterte Existenzen“ machen sich ihre eigenen Gedanken. Ich sage es mal so, wer heute noch das Märchen von 9/11 glaubt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Mein geliebter Osram gehört leider dazu. Er sieht kein Problem darin, dass ein Aluflugzeug 60 Zentimeter starke Stahlträger durchschlagen kann und auch, das an der anderen Seite des Turmes eine unbeschädigte Flugzeugnase wieder herauskommt, dass ist für ihn vorstellbar. Was soll ich dazu noch sagen, er will sich einfach einen von staatlicher Seite durchgeführten Massenmord nicht vorstellen, da glaubt er halt einfach lieber an den Weihnachtsmann. Und er geht den sogenannten Verschwörungstheorien deshalb auch konsequent aus dem Weg, denn er will sich sein kindliches Gemüt nicht kaputt machen lassen. Und so wird es auch all den anderen 9/11-Gläubigen gehen. Aber tief in seinem Innern weiß mein Osram, dass es keinen Weihnachtsmann gibt, nur an ihn zu glauben ist einfach schöner, als der Wahrheit ins Gesicht zu sehen. Das müsste nämlich Konsequenzen nach sich ziehen, zumindest wäre er gezwungen sich Fragen zu stellen. Da liest er jedoch lieber einen guten, fiktionalen Krimi. Den realen Krimi hingegen, den lässt er liegen.
Aber vielleicht wollen auch Sie sich keinen 2-stündigen Film anschauen, um sich intensiv mit dem Thema auseinander zu setzen. Dann versuchen Sie es doch mal mit den paar Minuten „7 Fakten zum 11. September, die jeder wissen sollte“.

Veröffentlicht am 20.06.2012

Es ist eine alte Geschichte. Und jeder glaubt längst alles darüber zu wissen. Der 11. September. Die Twin Towers. Der Mann mit dem Turban und dem langen Bart. Der längst tot ist. Was also gibt es Neues in dieser Sache? Noch mehr Verschwörungstheorien? Es ist eine aktuelle Geschichte. Politiker von Barack Obama bis Angela Merkel begründen ihre außen- und sicherheitspolitischen Entscheidungen weiterhin mit 9/11. Afghanistan. Neue Sicherheitsgesetze. Einschränkung der Bürgerrechte. Dabei sind ganz grundlegende Fakten der Anschläge selbst immer noch den meisten Menschen unbekannt. Es gab und gibt bis heute keine breite öffentliche Debatte dazu… Weitere Informationen und Quellenangaben: http://www.911-facts.info

Ich gebe die Hoffnung auch nicht auf, dass mein geliebter Osram sich irgendwann dazu aufrafft.Der Widerstand gegen die offiziellen Darstellungen zum 11. September wächst jedenfalls und ich denke, in ein paar Jahren wird sich niemand mehr trauen, diese Lügen noch auszusprechen, denn damit würde man nur noch Lacher provozieren. Die Wahrheit lässt sich nun mal nicht unterdrücken, alles kommt irgendwann ans Licht. Das ist ja das Besondere an der Wahrheit, ich nehme an, sie ist etwas Göttliches. Gott hat zwar Geduld und lässt die Wahrheit oft nur Scheibchenweise durchdringen, aber am Ende setzt sie sich durch und die Lügner stehen ohne Hose da. Das Problem ist nur, die tatsächlich Verantwortlichen werden wohl dennoch nie bestraft werden. Leider.

Eine Lüge kann eigentlich nur dann Jahrzehntelang aufrechterhalten werden, wenn sie zum Gesetz gemacht wird, ich denke da an den Holocaust. So wie immer wieder beschworen, kann es aber nicht gewesen sein. Ich will damit nicht behaupten, dass es keine Massenermordung gab, nur vergast worden sind die armen Menschen wohl ehr nicht. Zumindest habe ich noch keine echte Gaskammer gesehen, die dafür genutzt worden wäre. Die vermeintlichen Duschen, die dafür verwendet worden sein sollen, die sind gänzlich ungeeignet gewesen. Ansonsten kann ich nicht verstehen, wieso eine Gaskammer, wie sie in Amerika seit den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts verwendet werden, so ganz anders aussieht. Dann würde doch auch dort ein einfacher Duschraum ausreichen. Stattdessen handelt es sich bei diesen Gaskammern um hochkomplexe Gebilde, einfach um sicherzustellen, dass dem Henker-Personal nichts geschieht. Wenn man so eine Gaskammer sich anschaut, dann weiß man, dass diese Duschraum-Version nicht stimmen kann. Aber ich mache mich mit diesen Zweifeln tatsächlich strafbar. Und wenn ein Verteidiger mich vor Gericht deswegen verteidigen wollte, dann sähe es für ihn genauso schlecht aus und er würde schnell ebenfalls wegen Holocaust-Leugnung ins Gefängnis kommen. Ich leugne aber auch nicht den Holocaust, ich bin sicher, in den Konzentrationslagern sind Zigtausende umgekommen, nur vergast worden sind sie nicht. Jedenfalls nicht in diesen Duschen. In diesem Fall wird es die Wahrheit wohl wirklich sehr schwer haben ans Licht zu kommen. Und wenn ich meinem Osram von meinen Zweifeln erzähle, dann ernte ich nur die absolute Empörung. Die Hinterfragung des Holocaust ist ein sehr tief sitzendes Tabu. Er fragt mich, ob ich nicht die Filme gesehen und die Zeugenaussagen gehört hätte. An der offiziellen Version könne einfach kein Zweifel bestehen. Wenn ich dann sage, warum gibt es dann keine unabhängige Untersuchung, die gerichtsfeste Beweise dafür auf den Tisch legt, dann wird er wütend. Beweise braucht er nicht, Beweise sind angesichts dieses Verbrechens absolut unnötig. Nun, ich sehe das genau anders herum. Gerade weil der Vorwurf so ungeheuerlich ist, gerade deshalb ist eine umfassende Beweiskette unablässig. Schließlich laufen wir alle mit diesem geschichtlichen Makel herum und werden immer wieder wegen dieses Verbrechens zur Sühne aufgefordert. Sühne in Form von atomwaffenfähigen U-Booten zum Beispiel.
Ich habe mir jedenfalls erlaubt die Argumente einiger Holocaustleugner anzuhören und ich finde ihre Kritik berechtigt und nachvollziehbar. Und besonders skeptisch macht mich ihre Behandlung vor Gericht. Das hat nichts mit einem ordentlichen Verfahren zu tun, so stelle ich mir unseren Rechtsstaat einfach nicht vor. Außerdem frage ich mich, wieso in diesem Fall die freie Meinungsäußerung außer Kraft gesetzt wird. Das ist einem demokratischem Staat unwürdig. Wir müssen auch eine Kritik an der Darstellung des Holocaust aushalten können und ich denke, wenn die offizielle Darstellung der Ereignisse wirklich stimmen würde, dann wäre die gegenteilige Meinung auch kein so großes Problem, man könnte ihr mit Beweisen begegnen. Aber ich habe den Verdacht, dass hier eine Geschichtsversion mit dem Knüppel durchgesetzt werden soll. Doch auch das wird nicht ewig funktionieren, auch hier wird die Wahrheit irgendwann ans Licht kommen. Nur solange Zweifel unter Strafe stehen wird dies vielleicht noch 100 oder sogar mehr Jahre dauern.

Der Überwachungsstaat

„Pizzabestellung im Überwachungsstaat“ ist kaum noch eine Übertreibung, ich bin mir daher auch nicht sicher, ob die Sicherheitsbehörden nicht auch schon wissen, dass ich mit dem KOPP-Verlag Kontakt aufgenommen habe, weil ich mein Buch mit dem Titel „Das Bombini-Projekt und eine Bessere Weltordnung“ gerne dort veröffentlichen würde, und dieses hier am Liebsten auch. Die Mails scheinen ja mittlerweile alle heimlich durchforstet zu werden. Auch wissen sie vielleicht welche Videos und Internetseiten ich mir in den letzten Wochen angeschaut habe. Nun, ich mache daraus kein Geheimnis, wenn die Dienste etwas Geduld haben, dann können sie dies auch alles in meinen beiden Büchern nachlesen. Trotzdem finde ich diese Überwachung natürlich skandalös und ich als alter Psychotiker fühle mich absolut bestätigt, denn diese Überwachung habe ich auch schon 2006 vermutet. Damals war ich mir sicher, dass sich jemand in meinen Rechner gehackt hatte. Ich war darüber zutiefst empört und ich fühlte mich total beraubt. Mein Osram hatte später natürlich abgestritten, dass dies technisch überhaupt möglich sei und er fand meine Vorstellung, irgendjemand interessiere sich dafür, was ich an meinem Rechner mache, völlig abwegig. Wen interessiert es schon, was eine unbekannte, arbeitslose Designerin machte? Doch ich hatte es eben nun mal mitbekommen, mitbekommen sollen, denn irgendwann, ich saß vor meinem Laptop und schaute fern, da bewegte sich plötzlich der Curser auf dem Bildschirm. Er machte 2-3 mal eine kreisende Bewegung, dann ging er zur Seite zur Programmliste und schaltete auf ein anderes Programm um. Dor lief gerade Fußball! Ich frage Sie, was hätten Sie denn in diesem Moment gedacht? Dies ist auch nicht nur einmal passiert. Es geschah noch ein weiteres mal und ich wurde darüber so sauer, dass ich den Laptop sofort ausschaltete. Mein Freund meinte, meine Maus hätte sich vielleicht einfach selbstständig gemacht, schließlich sei es eine Funkmaus, da könne so etwas schon mal passieren. Leute, glauben sie das? Kann eine Maus selbstständig das Fernsehprogramm umschalten? Nun, ich konnte das nicht glauben und darum ging ich fortan davon aus, dass sich jemand in meinen Rechner gehackt hatte.

Das sorgte natürlich dafür, dass meine „Psychose“ kräftig an Fahrt gewann, denn ich dachte, wenn man meinen Rechner ausspionierte und nun wusste, an was für einer Internetseite ich arbeite, nun, vielleicht überwachte man mich dann auch auf der Straße. Ich fühlte mich bald schon im Fadenkreuz der unterschiedlichsten Geheimdienste. Das ist natürlich ziemlich psychotisch, doch ist es wirklich so abwegig? Wenn mein Rechner tatsächlich überwacht wurde, dann wusste man schließlich, das ich etwas sehr Interessantes zu erzählen hatte. Die Leute hatten also in meinen Augen guten Grund auf mich zu achten. Mein Bombini und die dazugehörige Theorie hatte es schließlich in sich. Und meine Art dieses Bombini auf die Welt zu bringen, die war sehr spektakulär, denn immerhin, ich war bereit mich dafür nackt auszuziehen. Damit wollte ich für die nötige Aufmerksamkeit sorgen und ich bin auch heute noch sicher, ich hätte ganz bestimmt sehr viele Klicks bekommen. Meine Überlegung war, ich ziehe mich aus und erzähle den Leuten dann etwas von der Welt. Ich hoffte, damit so großes Interesse zu wecken, dass man mir dann auch zuschaut, wenn ich angezogen vor einer großen Tafel stehe und die Physik meines Bombini erkläre. Was meinen Sie, hätte ich es so geschafft in die Zimmer der breiten Masse zu gelangen? Das war nämlich meine Zielgruppe. Ich wollte den ganz normalen Menschen erreichen.
Nun, ich weiß nicht, wie es die Leute einschätzten, die an meinem Rechner hingen, aber es dauerte nicht lange und ich wurde durch einen Blitz aus heiterem Himmel angegriffen. Ich hörte eine Stimme direkt über mir, sie klang ziemlich aggressiv, und sie schrie mich fast an mit den Worten: „So, jetzt machen wir Dich fertig!“ und dann geschah es und in meinem Kopf explodierte ein grelles Licht. Es war ein Blitz, der alle meine Gedanken und Erinnerungen mit sich fortriss. Ich dachte in diesem Moment, ich würde daran sterben müssen. Es war wirklich das absolut Unheimlichste, was ich je erlebt habe. Ich kroch auf allen Vieren und hatte fürchterliche Angst, denn ich wusste ja nicht, was noch alles geschehen würde. Ich sagte immer nur „Du heißt Monica Kraemer, Du heißt Monica Kraemer …“, denn ich befürchtete am Ende auch noch meinen Namen zu vergessen. Ich konnte mit meinem inneren Auge praktisch dabei zusehen wie alles, was in meinem Kopf gespeichert war, an mir vorbei glitt und im Nichts verschwand. Es war für mich absolut dramatisch und ich war danach tatsächlich ziemlich fertig mit den Nerven. Ich setzte mich vor meinen Laptop und ich wusste praktisch nichts mehr, auch nicht, wie man die Kabel der Kamera an den Rechner anschloss. Doch da hörte ich wieder eine Stimme, sie klang wirklich sehr freundlich und die erklärte mir, wie ich die Kabel anschließen musste. Ich hatte also offensichtlich nicht nur Feinde.

Nun, nach dem ich mich etwas beruhigt hatte, schaute ich in meinen Rechner und ich sah meine Internetseite. Das war gut, auch wenn ich mich überhaupt nicht mehr daran erinnern konnte, wann ich diese Seite gemacht hatte. Ja, ich erinnerte mich an nichts mehr aus den letzten 4-5 Monaten. Wenn ich nun in mein Gehirn schaute, dann war da alles weiß, mit Ausnahme von ein paar schwarzen Flecken. Wenn ich mich an die letzten Wochen erinnern wollte, dann sah ich dort nur Langeweile. Ich hatte nichts besonderes erlebt oder gemacht. Es war, als hätte ich ein einfaches Hausfrauendasein geführt. Doch das konnte schließlich gar nicht sein, ich sah es ja an meiner Internetseite. Irgendjemand hatte mir doch tatsächlich meine Erinnerungen geklaut. Aber es gab auch noch eine innere Stimme und die versuchte mich die ganze Zeit zu beruhigen. Sie sagte mir, dass meine Erinnerungen in etwa einem halben Jahr zurück kämen. Was meinen Sie, bin ich von etwas Äußerem angegriffen worden, oder war es mein Unterbewusstsein selbst? Habe ich mir selbst das Gehirn gelöscht? Das will man mir nämlich erzählen. Ich hätte mir selbst den Gedächtnisverlust beigebracht, weil ich zu dieser Zeit einfach unter einem zu großen Stress gestanden hätte. Die Amnesie sei eine Folge meiner Psychose gewesen. Kann das sein? Habe ich mich selbst ausgeschaltet? Hat mein Unterbewusstsein verhindern wollen, dass ich mit meiner Internetseite an die Öffentlichkeit gehe? Oder waren es die Leute, die sich in meinen Rechner gehackt hatten?
Lange habe ich mich das gefragt. Ich habe mich natürlich auch gefragt, wie so etwas technisch überhaupt möglich sein soll, dass man jemanden das Gehirn aus der Entfernung ganz gezielt löschen kann. Nun, in meinem ersten Buch finden Sie auch etwas über Mindcontrole mittels Skalarwellen. Danach scheint diese Technik durchaus zu existieren, nur natürlich liest man darüber in keiner Zeitung etwas. Es ist wohl zunächst eine Geheimwaffe der Russen gewesen, doch heute haben die Amerikaner diese Möglichkeiten auch.

Ich sage Ihnen, mir ging es ziemlich schlecht danach, denn es waren nicht nur meine Erinnerungen die fehlten, meine ganze Persönlichkeit war zertrümmert. Sie glauben ja gar nicht wie wichtig Ihre Erinnerungen für Ihre Persönlichkeit sind. Ohne Ihr Wissen, Ihre abgespeicherten Erlebnisse, Ihre Gedanken und Erinnerungen sind Sie nur eine Hülle, die lebt zwar äußerlich ganz normal, Sie wissen auch noch wann Sie geboren sind, dass Sie Kinder haben und so weiter, aber Ihr vielleicht kunstvoll entwickeltes Weltbild ist zertrümmert. Ihre Kenntnisse sind einfach weg. Ich hätte damals keine zwei klaren Sätze mehr über mein Bombini aussprechen können. Ich wusste nichts mehr von meiner Theorie des Elektrons, aber auch alle meine Kochrezepte waren weg. Ich wusste auch nicht mehr wie man Auto fuhr. Als ich mich einige Wochen später das erste Mal an das Steuer setzte, da kam ich mir vor wie eine Fahranfängerin. Ich musste das Autofahren wirklich erst mal wieder üben und auch heute noch ist von meiner Jahrzehntlangen Erfahrung nicht mehr viel abzurufen, dabei hatte ich sogar einmal den Taxischein gemacht. Ich galt wirklich immer als sehr gute Autofahrerin, meine Fahrgäste haben sich nach eigener Aussage immer sehr sicher und wohl bei mir gefühlt. Heute jedoch bin ich immer noch ziemlich unsicher und ich fahre nur Auto, wenn es unbedingt sein muss.
Aber wie sie an meinem ersten Buch sehen könne, die Erinnerung an mein Bombini-Projekt ist tatsächlich wieder vollkommen zurückgekehrt. Allerdings hat es nicht nur ein halbes Jahr gedauert und es kam auch nicht von selbst. Ich habe tatsächlich Jahre gebraucht um alles wieder parat zu haben. Denn die Erinnerung kam nicht chronologisch sondern völlig willkürlich zurück. Alles war ein heilloses Durcheinander und bis ich mental wieder in der Lage war alles zu ordnen, das war wirklich harte Arbeit. Insofern hatte die Stimme Recht, der Blitz hatte mich absolut fertig gemacht. Ich war völlig ausgeschaltet. Ich war besiegt und nicht mehr in der Lage meinen Plan umzusetzen. Heute sage ich mir allerdings auch, dass es vielleicht auch ein Glück war, denn wenn ich mit meiner Internetseite an die Öffentlichkeit gegangen wäre, ich hätte mir wahrscheinlich jede Menge Post von Abmahnanwälten eingehandelt, denn vom restriktiven Urheberrecht hatte ich noch nichts gehört. Ich wusste nicht, dass man irgendwelche Musik nicht einfach auswählen und benutzen darf. Das ist auch der Grund, wieso ich die vielen, schönen Filme bis heute noch nicht veröffentlicht habe. Die Musik muss erst mal ausgetauscht werden. Zum Teil habe ich das gemacht, doch meiner Meinung nach haben die Filme darunter gelitten, denn die Musik war zumindest zum Teil einfach sehr gut ausgewählt gewesen. Aber, vielleicht hat der liebe Gott gewusst, dass ich mir mit meinen Filmen nur einen Haufen Probleme einhandeln würde und er hat es darum zugelassen, dass man mich in meinem Tatendrang stoppte. Denn eines muss ich sagen, bis zu diesem Blitz hatte ich ganz klar den Eindruck, dass der liebe Gott auf meiner Seite stand. Er hatte mir bei so vielen Gelegenheiten geholfen, er hatte mir die richtigen Menschen zur richtigen Zeit geschickt, die richtigen Bücher zu richtigen Zeit, einfach alles hatte wie von Zauberhand gesteuert mir in die Hände gespielt. Es war eine absolut magische Zeit gewesen. Doch nach dem Blitz war alles anders, ich fühlte mich von Gott völlig verlassen und der Satz: „Mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen?“ ging mir immer wieder im Kopf herum. Jetzt wusste ich was Jesus damit gemeint hatte.

Hochgeladen am 26.12.2011

„Stasi 3.0“ zeigt Ihnen, was auch auf den ganz normalen Bürger an Überwachung zukommt. „Stasi 3.0 der neue Personalausweis“. Schauen Sie sich diese Video genau an und überlegen Sie, ob Sie diese schöne neue Welt wirklich haben wollen. Wenn Sie sich bisher um einen zukünftigen Überwachungsstaat noch keine Sorgen gemacht haben, dann schauen Sie sich auch den folgenden ARTE-Film an: „RFID Chip – Totale Kontrolle Stasi 2.0 – Überwachung und Zensur“.

Veröffentlicht am 16.04.2012

Überwachungsstaat (Doku) Kontrolle total GERMAN Dokumentation Deutsch

Morgen schon werden alle registriert, erfasst, gechipt und überwacht… Aber was, wenn diese Sicherheit letztlich nur Illusion wäre? Was, wenn die Waffen, die schützen sollen, sich plötzlich gegen ihre Erfinder richteten? Errungenschaften, Schwachstellen, Risiken und Widersprüche einer technologischen Flucht nach vorn. Heute lässt sich genau nachvollziehen, was ein Internetnutzer im Web macht, zum Beispiel welche Bilder er wann und auf welchem Server herunter lädt. Besuchte Sites, Online-Einkäufe, herunter geladene Dateien, gelesene Artikel und so weiter. Fachleute für neue Technologien ziehen eine beunruhigende Bilanz über die Maßnahmen zur Überwachung des Individuums. Verfolgungs- und Identifizierungstools sind in Mode – von Peking bis Paris und von Tunis bis Berlin. Sehr beliebt sind Viren und Hackerprogramme, die die Kontrolle über PCs, Webcams und Mikrophone übernehmen und zu Hause oder am Arbeitsplatz in die Privatsphäre der Menschen eindringen. Die totale Überwachung ist in der Computerwelt bereits Wirklichkeit – auch wenn es keiner sieht und keiner merkt!

Ich befürchte der Überwachungsstaat wird nicht mehr zu verhindern sein, denn die Horrorvision eines implantierten Chips für alle, diese Vision ist schon dabei sich zu verwirklichen. Wenn Sie sich nun sagen, der Chip sei schließlich ein freiwilliges Zugeständnis an die allgemeine Sicherheit, oder sie erwägen, so einen Chip ganz bestimmt persönlich abzulehnen, dann schauen Sie sich folgende 2 Minuten an: „Drohender Existenzverlust durch Verweigerung des RFID-Chips. Es wird wirklich nicht sehr einfach sein, sich dieser RFID-Kontrolle zu entziehen. Sie finden eine ganze Reihe an Videos zu diesem Thema und ich denke, es wird nicht mehr lange dauern und der Chip wird auch in den Massenmedien ein Thema werden, doch so wie ich die Medien bisher kennen gelernt habe, werden uns dort vor allen Dingen die großen Vorteile angepriesen werden. Und irgendwann macht man sich einfach verdächtig, wenn man sich dieser Überwachung verweigert. Big Brother ist keine Fiktion mehr, Big Brother ist bald schon Realität. „EU plant totale Zensur des Internets / 06.03.2013 / klagemauer.tv“. Sie sehen also, die Gesetze sind schon in der Pipeline und ich versichere Ihnen, sie werden sich durchsetzen, denn die breite Bevölkerung nimmt diese Entwicklung gar nicht wahr. Es sind immer nur Einzelne, die darauf aufmerksam machen. Seien Sie so ein Einzelner und machen Sie ihre Verwandtschaft, Nachbarschaft und Kollegen darauf aufmerksam. Nur wenn sich eine Gesellschaft hartnäckig verweigert und lautstark protestiert wird sie diese Entwicklung aufhalten können.

Hochgeladen am 15.02.2012

„www.bewusst.tv – Mindcontrole (mit Dr. Hennig Witte Jan 2012)“ habe ich Ihnen schon in meinem ersten Buch empfohlen, doch nun sollten Sie es sich wirklich anschauen, das Wissen über diese Skalarwellentechnologie zur Kontrolle des Bewusstseins ist für jeden wichtig zu wissen. Denn, sollten auch Sie plötzlich Stimmen im Kopf hören, dann ist dies vielleicht nicht auf eine Erkrankung zurück zu führen, sondern auf eine bewusste Manipulation. Zumindest muss man diese Quelle für die Stimmen auch in Betracht ziehen. Klar, viele Psychotiker bekommen durch dieses Video erst mal zusätzliche Nahrung, denn es bestätigt ihre eigenen Befürchtungen, aber ich sage mal, wenn es technisch möglich ist, dann halte ich diverse geheimdienstliche Gruppen für skrupellos genug um diese Technik einzusetzen. Es ist dieser Kontrolle jedoch nur schwer auf die Schliche zu kommen oder zu entkommen und wenn Sie zu einem Arzt gehen und davon erzählen, dass Sie Stimmen im Kopf hören, dann können Sie sicher sein, Sie werden als schizophren erkrankt gelten und ins Krankenhaus überwiesen werden. An Mindcontrole denkt von den Mediziner keiner.

Es gibt aber auch eine ganz andere Art der unsichtbaren Kommunikation und dass ist die mit Tieren. Jetzt sagen Sie vielleicht, das ist doch Quatsch, aber wer empfänglich und aufmerksam ist, der macht unter Umständen die Erfahrung, dass Tiere die Möglichkeit haben mit den Menschen zu kommunizieren um Botschaften zu vermitteln. Mein Osram hatte so eine Erfahrung gemacht mit dem Hund einer Freundin. Er lag in der Badewanne und der Hund, eine schwangere Hündin, lag vor der Wanne und plötzlich hörte mein Freund diesen Hund reden. Er war natürlich ziemlich überrascht und konnte es kaum glauben. Doch dann war er so fasziniert, dass er sich auf diese Kommunikation einließ und bald schon hatte er den Eindruck, die ganze Tierwelt spreche mit ihm. Das hatte natürlich zur Folge, dass sein Weltbild ganz schön durcheinander gewirbelt wurde und die Sache endete dann irgendwann in einer ernsten Psychose mit Verfolgungswahn und so weiter. Nach einigen Monaten sah er ein, dass ihn dieser Trip in große Schwierigkeiten gebracht hatte und er wendete sich vollkommen von diesen Erlebnissen ab und er tat sie als reine Hirngespinnste ab. Doch, wenn Sie „Bewusst mit Tieren kommunizieren – Dimensionsreise mit bewusst.tv 30.11.2011“ anschauen, dann werden Sie hören, dass die Kommunikation mit Tieren gar nicht so ungewöhnlich ist. Wir müssten nur zuhören, was die Tiere uns zu sagen haben. Die Kommunikation ist oft telepathischer Natur und ich denke, vielleicht funktioniert sie auch über Skalarwellen, denn überall wo elektromagnetische Wellen sind, da sind auch Skalarwellen. Unser Gehirn ist ein elektromagnetisch arbeitendes Organ und somit spielen auch Skalarwellen dabei eine Rolle. Vielleicht kommunizieren wir also über Skalarwellen miteinander, wenn wir telepathisch Verbindung aufnehmen. Gut, dies ist eine reine Vermutung, aber irgendwie muss diese Telepathie schließlich physikalisch funktionieren. Aber es geht noch verrückter, und man kann damit sogar richtig gutes Geld verdienen. „Unglaublich – Ralf Fischer bei Bewusst.TV über Fernwahrnehmung“.

Hochgeladen am 16.02.2011

Raik Fischer vom www.remoteviewinginstitute.com spricht über Fernwahrnehmung, darüber, dass es jeder lernen kann und dass man sogar damit Geld verdienen kann.

Sie könnten es auch, allerdings benötigt man dafür schon auch eine intensive Ausbildung. Dann aber können Sie ein ziemlich angenehmes Leben führen mit maximal 2-3 Stunden Arbeit täglich, wo, wann und wie immer sie wollen. Ich vermute, diese Fernwahrnehmung funktioniert über die Entschlüsselung von Skalarfeldern. Wenn Sie jetzt denken, auf so etwas lassen sich nur esoterische Spinner ein, dann erfahren Sie in dem Gespräch, dass dies in keiner Weise so ist. Es sind ganz handfeste Unternehmen, die sich dieser Dienstleistung bedienen und gut dafür bezahlen. Natürlich interessieren sich auch Geheimdienste dafür, denn die Fernwahrnehmung ermöglicht auch das ausspionieren von Orten, an die man keinen Agenten persönlich hinschicken kann. Es scheint also wirklich etwas an der Sache dran zu sein. Haben Sie zur Zeit keinen Job? Nun, dann machen Sie doch diese Ausbildung. Ich würde es auch tun, denn ich denke, ich würde es mit dem entsprechenden Training ganz gut können, doch ich habe keine 4000-5000 Euro um die Sache zu bezahlen. Leider gibt es für diese Ausbildung heute nämlich kein Geld mehr, denn die Leute hatten festgestellt, dass die Menschen die Sache so nicht ernst genug nahmen. Erst seit sie für diese Ausbildung Geld verlangen, sind die „Schüler“ ernsthaft bei der Sache. Schade, wenn es noch kostenlos wäre, oder sogar Geld bringen würde, ich würde es bestimmt versuchen wollen.

„China steckt 633 Milliarden Euro in Infrastruktur“

Autobahn in China

14:20 Uhr 12.05.2016 – Peking (dpa) – Mit einem massiven Investitionsprogramm will China innerhalb von drei Jahren umgerechnet 633 Milliarden Euro (4,7 Billionen Yuan) in den Ausbau seiner Infrastruktur stecken. Wie das Transportministerium in Peking am Donnerstag berichtete, soll das Geld für den Bau von Eisenbahnen, Straßen, Wasserwegen, Flughäfen und Stadtbahnen ausgegeben werden. Die Investitionen in 303 größere Projekte stehen im neuen Entwicklungsplan, den das Ministerium mit der obersten Wirtschaftslenkungsbehörde, der mächtigen Entwicklungs- und Reformkommission (NDRC), für die Jahre 2016 bis 2018 herausgab…http://www.boersennews.de/nachrichten/top-news/china-steckt-633-milliarden-euro-in-infrastruktur/969986?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=softlead

 „Wirbel um Leak von Informationen über

Chinas Bosse über Twitter“

14:30 Uhr 12.05.2016  – PEKING (dpa-AFX) – Ein unbekannter Twitternutzer hat angebliche persönliche Informationen von hohen chinesischen Parteifunktionären und Unternehmensbossen veröffentlicht. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag berichtete, seien darunter heikle Details wie Ausweisnummern oder Wohnadressen gewesen. Dutzende Prominente wie Alibaba-Gründer Jack Ma oder der Chef des chinesischen Immobilien- und Unterhaltungskonzerns Dalian Wanda, Wang Jianlin, seien betroffen gewesen, schrieb Bloomberg… http://www.boersennews.de/nachrichten/artikel/wirbel-um-leak-von-informationen-ueber-chinas-bosse-ueber-twitter/474247271?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=softlead

„Du bist was Du isst!“

„DWG – Gehirnwäsche mit Nahrung durch Medien – Du bist was Du isst“ (Video nicht mehr zu finden) sollten Sie sich anschauen, denn danach sind Sie vielleicht auch so schlau und werden zukünftig etwas mehr auf ihre Nahrung achten und eventuell auch zusätzlich Vitaminpräparate zu sich nehmen. Ich überlege es jetzt tatsächlich, denn ich glaube an die positiven Wirkungen von Vitaminen. Klar, die Massenmedien verbreiten, Vitamine seien in größeren Mengen genommen verantwortlich für Krankheiten, doch das bezweifle ich sehr. Bei Vitamin C bin ich mir ganz sicher, ein Zuviel wird vom Körper einfach ausgeschieden, das habe ich damals in meinem Studium gelernt und ich denke, das entspricht auch den Tatsachen. Sehr hohe intravenöse Gaben an Vitamin C können aber auch richtig erfolgreich heilen. Krebs zum Beispiel. Doch diese Erfahrungen werden nicht an der Uni gelehrt und erforscht. Man kann wirklich zu dem Schluss kommen, dass die Medizin und Pharmaindustrie an diesem billigen Heilmittel nicht interessiert ist, denn nur der Kranke, der teure Medikamente einnimmt, bringt Profit. Ja, ich denke, ich werde vermehrt auf eine vitaminreiche Ernährung achten, auch wenn ich mich bisher schon nicht unbedingt von Fastfood ernährt habe. Aber ich hielt bislang zusätzliche Vitaminpräparate für unnötig. Nach diesem Film jedoch denke ich, es kann zumindest nicht schaden und vielleicht ist es ja tatsächlich so, dass mehr Vitamine günstig für meine Gesundheit sind.

Veröffentlicht am 10.09.2012
Man kennt sie, die Werbeslogans über die „Milch, die munter macht“. Kaum ein Produkt hat ein besseres Image. Die Deutschen sind Weltspitze im Verzehr von Milchprodukten. Doch mittlerweile mehren sich die kritischen Stimmen. Die Milch steht unter Verdacht, Krankheiten wie Neurodermitis, Asthma oder Diabetes auszulösen. Problematisch wird es, wenn der Milchkonsum spät oder gar nicht als potenzielle Ursache für ein Leiden hinterfragt wird…

Was ist los mit der Milch? Mir ist das Video „Die Milch-Lüge – NDR“ nun schon öfter aufgefallen. Ist Milch etwa auch ein Problem? So wie es danach aussieht nicht für jeden, aber für einige schon. Zuviel Milch könnte demnach für eine ganze Reihe von Erkrankungen verantwortlich sein, zumindest verschwinden bei einigen die Beschwerden, wenn man die Milch vom Speiseplan streicht. Milch soll sogar für Prostatakrebs verantwortlich sein und dazu kann ich nur sagen, mein Vater hat verrückter Weise täglich sogar zwei Liter Milch getrunken, er fand, das sei für ihn eine gute Sache. Doch ich hatte da schon immer meine Bedenken und nun, er bekam Prostatakrebs und ist daran gestorben. War die Milch schuld? Ich selbst bin kein besonderer Milchfan, allerdings esse ich schon gerne mal einen Joghurt und Milch kommt auch in meinen Kaffee. Doch irgendwelche Hautausschläge habe ich nicht, also scheine ich die Milch zu vertragen. Wenn Sie aber gesundheitliche Probleme haben und viele Milchprodukte verzehren, dann informieren Sie sich auch mal über die möglichen Nebenwirkungen von Milch. Letztendlich ist es ja so, Milch ist für Kälber gedacht. Wenn der Mensch damit nicht klar kommt, dann ist nicht die Schuld der Kuhmilch.Im Internet gibt es eine ganze Reihe von Filmen und Beiträgen zum Thema Ernährung und vielleicht ist Ihnen ja auch aufgefallen, dass sehr viele, der im Internet aktiven Journalisten und Moderatoren sagen, dass sie sich vegetarisch ernähren. Über die Probleme des Fleischkonsums gibt es ebenfalls viele Filme und ich komme immer mehr dahin, dass zumindest eine starke Reduktion dieses Lebensmittels angesagt ist. Ich kaufe eigentlich fast kein Fleisch mehr, ich esse noch etwas Schinken, aber ansonsten versuche ich darauf zu verzichten. Wenn wir dann allerdings Sonntags zu Osrams Eltern fahren, dann ist Fleisch garantiert, denn für Osrams Mutter gehört der Sonntagsbraten einfach dazu. Wir würden sie sehr enttäuschen, wenn wir auch noch auf ihren Braten verzichten würden, so wie ihr Mann und die Familie ihrer Tochter es schon tun. Osram isst den Braten also aus Liebe zu seiner Mutter und ich tue es ihm gleich. Aber in der Woche bleibt die Frikadelle und das Würstchen bei uns weg. Dies hat auch mit meinen überflüssigen Pfunden zu tun, denn ich hoffe, ich werde sie so mit der Zeit wieder los.

Hochgeladen am 08.07.2011

So manche scheinbar wahre Fernseh-Geschichte ist in Wirklichkeit frei erfunden, wie zahlreiche Beispiele zeigen. Panorama berichtet, wie Zuschauer in die Irre geführt werden.

Aber es gibt nicht nur die Milch-Lüge, fast das ganze private Fernsehen besteht aus Lügengeschichten „Das Lügenfernsehen – PANORAMA – DAS ERSTE – NDR“. Nicht dass Sie jetzt denken, PANORAMA würde hier der Lüge bezichtigt, es geht vielmehr um die privaten Fernsehsender und ihr sogenanntes Reality-TV. Aber meiner Einschätzung nach bemühen sich die öffentlich-rechtlichen Programme auch nicht wirklich um die Wahrheit, zumindest wenn es um so große Lügen wie 9/11 geht. Ich finde daher, dass es Zeit für ein bisschen mehr Selbstkritik auch bei den Öffentlich-Rechtlichen ist. Selbst der vermeintlich so seriösen Tagesschau kann man nicht mehr trauen. Ich jedenfalls ertrage das Medium Fernsehen nicht mehr, seit ich mich im Internet mal so richtig umgeschaut habe. Auch dort darf man natürlich nicht alles für bare Münze nehmen, aber ich habe dennoch das Gefühl, dort zumindest dem Bestreben nach Wahrheit zu begegnen. Denken muss man am Ende aber immer noch selber. Aber die Vielfalt der Themen und Standpunkte gibt dem Suchenden doch viele interessante Informationen, die es ermöglichen sich ein eigenes Bild zu machen.
Und das sollten auch Sie tun. Ich kann Ihnen immer nur meine subjektive Sicht der Dinge darlegen, ich bin nicht objektiv, ich bin auch kein Journalist. Ich bin einfach nur auf der Suche nach Antworten und da ich lange im Fernseher danach gesucht habe und nicht fündig wurde, ist das Internet jetzt meine Hoffnung. Und dort nimmt man sich eben auch das Fernsehen vor:

„FernsehKritik-TV – Manipulationen“.

Hochgeladen am 28.08.2011

Ein Beispiel für Manipulation im Fernsehen. Der Beitrag wurde in Stern TV gesendet. Bis ich diesen Beitrag gesehen habe, habe ich Stern TV für eine halbwegs glaubwürdige Sendung gehalten. Wie geht´s euch?

Ich sagte es ja schon öfter, schalten Sie die Kiste am Besten aus und machen Sie Ihr eigenes Programm. Das Internet liefert jedenfalls schon mal eine Menge an geeignetem Material. Ich finde dort geht es doch wirklich sehr demokratisch zu, denn es kommt jeder der will zu Wort. Noch! Denn, wir müssen davon ausgehen, dass diese Freiheit in den nächsten Jahren schon eingeschränkt werden wird. Wirklich freie Meinungsbildung ist von den Herrschenden nämlich nicht gewünscht. Und vielleicht wird das entscheidende Gesetz zur Einschränkung der Freiheit im Internet in der Halbzeit eines wichtigen Fußballspieles verkündet. „Dreist: ARD gesteht Manipulation der eigenen Fernsehzuschauer während der Fußball EM“. Darum, noch einmal, klicken Sie sich hinein ins Internet, dort entsteht wirklich eine informative und auch unterhaltsame Medienwelt. „Manipulation durch Medien / Stirbt professioneller Journalismus aus? / Let’s Denk“. Und wenn Sie mal einen gründlichen Hausputz machen wollen und dabei begleitend keine Musik hören sondern Informationen bekommen wollen, dann empfehle ich Ihnen den mehrstündigen Audiozusammenschnitt „ARD Journalist deckt auf, die Medien lügen“.
Sie kennen den Journalisten schon, es ist Christoph Hörstel, aber ich finde es immer wieder sehr aufschlussreich seinen Vorträgen zuzuhören. Und, wenn dabei dann noch die eigene Wohnung auf Vordermann gebracht wird, um so besser.

Veröffentlicht am 02.10.2012
Aber wenn Sie jetzt Lust auf etwas mehr Wahrheit haben, dann gehen Sie doch mal auf die Internetseite von Bewusst.TV. Dort finden Sie Beiträge und Interviews zu den unterschiedlichsten Themen. Ich habe mir gerade die „Tagesenergien“ vom Juni 2013 angehört und ich kann diese Reihe, die einmal im Monat aufgenommen wird, nur empfehlen. Es werden dort von Alexander Wagandt im Gespräch mit Jo Conrad verschiedene Pressemitteilungen des Monats diskutiert und beleuchtet. Sehr interessant, vor allen Dingen, wenn man selbst nur noch wenig Zeitung liest. Ich habe früher regelmäßig den Spiegel und die Zeit gelesen, ja, ich hatte sogar ein Abo, aber dann ging ich bankrott und musste die Zeitungen abbestellen. Nun könnte ich sie wieder kaufen und lesen, doch ich habe keine Lust mehr mir diese Lügenmärchen in den Kopf zu tun. Denn, leider, auch diese beiden scheinbar qualitativ hochstehenden Blätter sind nichts anderes als Propagandasprachrohre. Gut, sie kommen nicht so platt daher wie die Bild-Zeitung, aber wirklich kritisch sind sie eben auch nicht mehr. Das war früher meiner Empfindung nach noch etwas anders, aber vielleicht täusche ich mich da ja auch. In Abwandlung der Überschrift dieses Kapitels könnte man sagen

„Du denkst, was Du liest“

und darum sollte man wirklich sehr darauf achten,
was man für Informationen zu sich nimmt.

FORTSETZUNG folgt!

monalisatv

4 Comments

  1. Its like you learn my mind! You seem to grasp so much about
    this, such as you wrote the ebook in it or something.
    I believe that you simply can do with some percent to force the message home a bit, but other than that,
    that is magnificent blog. An excellent read. I’ll certainly be back.

  2. I don’t know whether it’s just me or if perhaps everybody else experiencing
    difficulties with your site. Seems like as if a number of the text on the content
    are running away from the screen. Can someone else please provide
    feedback and inform me if this sounds like happening in their mind at the same time?

    This can become a problem with my web browser because I’ve had this happen before.
    Cheers

  3. When I initially commented I clicked the „Notify me when new comments are added“ checkbox and now each time a
    comment is added I get four emails with the same comment.
    Is there any way you can remove people from that
    service? Thank you!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *