Monalisa TV – Macht keine leeren Versprechungen! – 13.6.2016

Fußball-EM 2016 Gruppe C: Deutschland punktet 2:0 gegen die Ukraine (Foto)

„Niederländerin in Katar nach Vergewaltigungsanzeige inhaftiert“

Aktualisiert am 12. Juni 2016, 19:02 Uhr – Eine junge Niederländerin wird in Katar festgehalten, seitdem sie eine Vergewaltigung zur Anzeige gebracht hat. Der 22-Jährigen wird außerehelicher Geschlechtsverkehr vorgeworfen… Das niederländische Außenministerium bestätigte die Festnahme der jungen Frau, deren Namen eine Sprecherin mit Laura angab. Sie sei aber nicht angeklagt worden, die Ermittlungen liefen. Am Montag finde eine Gerichtsanhörung statt, bei der hoffentlich entschieden werde, ob die Frau angeklagt werde, sagte Ministeriumssprecherin Daphne Kerremans. Lauras Mutter sagte im niederländischen Fernsehsender NOS, das Festhalten ihrer Tochter sei „total unmenschlich“. Laura versuche manchmal, sie zu trösten und sage, dass sie bald zurückkomme. Andere Male weine ihre Tochter ohne Unterlass, erzählte die Mutter unter Tränen. Demnach war die Reise nach Katar der erste Urlaub der 22-Jährigen ohne ihre Mutter. 2013 war im Nachbarland Vereinigte Arabische Emirate eine 24-jährige Norwegerin, die eine Vergewaltigung durch ihren Chef zur Anzeige gebracht hatte, zu 16 Monaten Haft wegen unsittlichen Verhaltens, Meineids und Alkoholkonsums verurteilt worden. Sie wurde später begnadigt. http://www.gmx.net/magazine/panorama/niederlaenderin-katar-vergewaltigungsanzeige-inhaftiert-31616404#.logout.hero.Nach%20Missbrauchsanzeige%20in%20Haft.0

Vergewaltigt und verhaftet: Für eine Holländerin wird ein Katar-Urlaub derzeit zum Albtraum. (Foto)

„Außenministerium schaltet sich ein: Kritik an Wüstenstaat Katar“

Wie „Bild.de“ weiter berichtet, ist es nicht das erste Mal, dass Katar wegen Missachtung der Menschen- und Frauenrechte in die Schlagzeilen gerät. Menschenrechtler üben immer wieder Kritik an dem Land, in dem 2022 die Fußball-WM stattfinden soll. Anwalt Lokoll sagte, der Fall seiner Klientin würde nun erneut Bedenken bezüglich des Wüstenstaats auslösen. „Es wird den Leuten bewusst machen, dass Reisen nach Katar nicht ohne Risiko sind.“ … http://www.news.de/panorama/855641325/hollaenderin-bei-urlaub-in-katar-vergewaltigt-und-verhaftet-wegen-verdacht-auf-ausserehelichen-sex/1/

Veröffentlicht am 12.06.2016

***DIESE DOKUMENTATION IST IN DREI ABSCHNITTE GEGLIEDERT***

Wir leben in einer schrecklich turbulenten Welt, in einer sehr schwierigen Zeit mit unzähligen Konflikten… Aber nicht nur das… Was sagen wir zu den zahlreichen geologischen und kosmischen Phänomenen, welche die Veränderung der geomagnetischen Pole hervorrufen, die sich auf unserem Planeten nicht stabilisieren. Aus welchem Grund? Geschieht denn jenseits unseres menschlichen Verständnisses etwas, das uns die Wissenschaft nicht erklären will? Und in welcher Weise beeinträchtigen diese elektromagnetischen Veränderungen unsere Gesundheit, indem sie Störungen des Biorhythmus, der Gemütsverfassung, des Tagesrhythmus, des Wach-Schlaf-Zyklus, des Magnetits, der Verhaltensweisen… verursachen und den gesamten Planeten durch unkontrollierte Klimaveränderungen in Mitleidenschaft ziehen, sowie auch die Tiere, wie bei Hunderten von Vögeln, Walen… zu sehen ist, die ihre Orientierung verlieren, etc.? Hat das alles eine natürliche Ursache? Was können wir angesichts dieser heiklen globalen Situation tun?

Video erstellt von Alcyon – www.alcyonpleyades.com

AshleyPYuasaHello excellent website! Does running a blog similar to this require a massive amount work?
I have very little expertise in coding but I had been hoping to start my own blog soon. Anyhow, should you have any ideas or techniques for new blog owners please share. I understand this is off topic but I simply needed to ask. Thank you!

NeomaMFortisIt’s remarkable in favor of me to have a web page, which is valuable in favor of my know-how. thanks admin

LuisHPoalinoCan I simply just say what a comfort to find a person that genuinely knows what they’re discussing on the web. You certainly know how to bring an issue to light and make it important. More and more people should check this out and understand this side of the story.

I can’t believe you aren’t more popular

given that you surely have the gift.

„EM 2016: Deutsche Hooligans randalieren in Lille

und greifen ukrainische Fans an“

Aktualisiert am 12. Juni 2016, 22:50 Uhr – Bei Auseinandersetzungen zwischen Deutschen und Ukrainern vor dem ersten EM-Spiel der DFB-Elf in Lille sind zwei Menschen leicht verletzt worden... Am Freitag und Samstag war es in der Mittelmeermetropole zu schwerer Fan-Gewalt gekommen. Die UEFA verwarnte die Verbände Russlands und Englands wegen der Randale ihrer Fans rund um das EM-Spiel in Marseille. Die UEFA drohte im Wiederholungsfall mit Sanktionen bis hin zum Ausschluss vom Turnier in Frankreich. Bei den Krawallen in der Innenstadt und im Stadion von Marseille waren mindestens 44 Menschen verletzt worden. http://www.gmx.net/magazine/sport/fussball/em/50-deutsche-greifen-ukrainische-fans-lille-31617212#.logout.hero.Deutsche%20Hooligans%20randalieren.1

TV-Lowboards in großer Auswahl - jetzt entdecken

TV-Lowboard gewünscht? – Ein KLICK genügt!

„50 Tote nach Schüssen in Club in Orlando –

FBI ermittelt wegen eines „Terrorakts“

12.06.2016 – Der Club ist voller Menschen, als am frühen Morgen plötzlich Schüsse fallen. Eine Nacht mit Tanz und Musik in der US-Stadt Orlando endet mit Tod und Schrecken. Das FBI ermittelt nun wegen eines „Terrorakts“…  Augenzeugen berichteten von Dutzenden Schüssen in schneller Reihenfolge – mindestens 40 seien es gewesen, sagte Christopher Hansen dem Sender CNN. „Ich dachte zuerst, es war Musik. Dann warfen sich die Menschen auf den Boden, und ich auch.“ Viele flohen aus dem Gebäude. Das Fernsehen zeigte Opfer, die von Clubbesuchern aus dem Gebäude gebracht und auf die Ladeflächen von Kleinlastern gelegt wurden. Manche hatten Blut auf ihrer Kleidung. Vor mehreren Krankenhäusern warteten Freunde und Angehörige der Opfer. Eine Mutter sagte weinend: „Mein Sohn ist hier. Ich weiß nicht, wie es ihm geht.“ Das Gelände des Clubs war sofort nach den Schüssen weiträumig abgesperrt worden. Auch Bombenspürhunde wurden auf dem Gelände eingesetzt. Bürgermeister Buddy Dyer sprach von einem „sehr schrecklichen“ Verbrechen. „Wir müssen stark bleiben“, rief er die Einwohner der Stadt auf. In Orlando hatte erst am Freitagabend eine andere Bluttat viele Menschen erschüttert: Ein Mann hatte die populäre Nachwuchssängerin Christina Grimmie nach einem Konzert erschossen. Polizeichef Mina schloss aber jede Verbindung zwischen den beiden Verbrechen aus…

http://www.gmx.net/magazine/panorama/20-tote-schuessen-club-orlando-fbi-ermittelt-terrorakts-31616774#.logout.pointOfViewTeaser_treat.50%20Tote%20bei%20Blutbad%20in%20Orlando.2

„Verlasst Pulse und rennt.“

„50 Tote bei Schießerei in Nachtclub! Täter polizeibekannt“

13.06.2016 – Der Nachtclub in Orlando war voll, als plötzlich ein Mann um sich schoss und begann, Geiseln zu nehmen. Am Ende verloren 50 Menschen ihr Leben, 42 weitere mussten ins Krankenhaus. Das FBI stuft die Tat als „Terror-Akt“ ein…

Der Schütze von Orlando, der in einem Schwulenclub mindestens 50 Menschen getötet hat, war der US-Bundespolizei FBI bekannt. Wie der Nachrichtensender CNN am Sonntag unter Berufung auf Justizkreise berichtete, hatte das FBI Omar M. als einen von vielen hundert Unterstützern der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf dem Radar. Es gebe bisher aber keine gesicherten Erkenntnisse darüber, ob die Tat von Orlando politisch oder religiös motiviert war oder es sich um ein Verbrechen aus Schwulenhass handelte. Ein FBI-Ermittler sagte in Orlando vor Medien, man habe Anhaltspunkte, dass der Verdächtige einer bestimmten Ideologie zuneige, könne das aber nicht mit Gewissheit sagen…http://www.news.de/panorama/855641318/schiesserei-und-geiselnahme-in-nachtclub-in-orlando-florida-polizei-geht-von-etwa-20-toten-und-terror-akt-aus/1/

Nordamerika

„Orlando-Massaker: Warum das FBI

keine echten islamistischen Terroristen fängt“

13.06.2016 • 15:22 Uhr – Gerade erst in der vergangenen Woche diskutierten Medien in den USA kritisch die Methoden des FBI in der Terrorismus-Ermittlung. Ehemalige FBI-Agenten werfen der Behörde vor, die Fälle selbst zu fingieren. Demnach wurden die meisten Terrordelikte von verdeckten Agenten selbst veranlasst. Gerne suchen sich die Beamten des FBI auch Personen mit psychischen Erkrankungen aus. Auch der Täter von Orlando, Omar Matten, wurde bereits vom FBI überwacht, berichtet The Daily Beast heute…
Eine aktuelle Studie von BuzzFeed untersuchte 317 Fälle von Terrorismus-Verfahren. Die überwiegende Mehrheit von verdeckte Operationen enthielt demnach Anzeichen dafür, dass die Ermittlungsbehörden die Gefahr überhaupt erst hergestellt haben. Inzwischen kritisiert sogar Human Rights Watch, dass in vielen Fällen von Untersuchungen „übermäßig aggressive Informanten“ eingesetzt werden, deren Ziel auf „bestimmten politischen oder religiösen Indikatoren“ basieren. https://deutsch.rt.com/nordamerika/38891-orlando-warum-fbi-keine-echten/ 

In Mönchengladbach-Hardt: Jungen-Grapscher flüchtet mit Rad! Mann belästigt 9-Jährigen (Foto)

„Politikerin fordert: Einreiseverbot für Erdogan“

Ein Einreiseverbot für Erdogan? Ob sich der türkische Präsident darüber freuen würde? (Foto)

12.06.2016 – Auf sie wurden Kopfgelder gesetzt, sie erhalten Morddrohungen und werden beschimpft. Nun wehren sich die türkischstämmigen Abgeordneten gegen die durch Präsident Erdogan initiierte Hetze – und stellen selbst Forderungen… http://www.news.de/politik/855641315/nach-hetze-des-tuerkischen-praesidenten-recep-tayyip-erdogan-bundesabgeordnete-fordert-einreiseverbot/1/

„Ist ja schon gut! ICH habe verstanden!“ rief GOTT in SEINEN HÖRER. “ … ja, ja, ICH WEIß … ja SIE ist GUT, ja, DU hast ja Recht, SIE ist DIE BESTE! Aber ist es denn wirklich nötig, dass dies jeder weiß? …“ und der HUND, welcher zu JOSEPHS Füßen lag wunderte sich, denn normalerweise war sein Herrchen nicht so schnell aus der RUHE zu bringen. Was regte IHN nur so auf? Der HUND spitzte die OHREN und lauschte mit der Nase auf den Pfoten. „…WERBUNG?? NEIN, nein, das kommt gar nicht in Frage … ICH will so einen SCHEIß in meinem PARADIES nicht haben! … wieso??? Na, weißt Du denn nicht, was einem da für ein SCHWACHSINN angedreht werden soll?“

Nun schaute auch der VOGEL in GOTTES RICHTUNG und neigte interessiert sein Köpfchen … Was war falsch an WERBUNG, fragte es sich… unter VÖGELN war das absolut üblich, ja geradezu überlebenswichtig. Kein VOGEL würde jemals ohne WERBUNG an ein hübsches Weibchen kommen. Und auch der HUND dachte: „Will GOTT denn jetzt wirklich ALLES verbieten?“ Gerade an den HUNDEFUTTER-Werbeclips hatte er doch immer seine größte Freude gehabt. Hm … und nicht wenige seiner Kameraden hatten sich bei den dazu erforderlichen SPOTS die eine oder andere EXTRAWURST verdienen können. Und, warum sollte das bei MONALISA TV nicht auch möglich sein, fragte er sich gerade, als er GOTT klein beigeben hörte: „O.K. aber die WERBUNG WIRD ZENSIERT! Der REST … natürlich, natürlich … ist MEINUNGSFREIHEIT, ja, gut, damit kann ich mich einverstanden erklären. PRODUKTINFORMATION … genau, ja, ja … einverstanden. Gut dass WIR uns darüber einig sind …

Ein PROBELAUF … wo? Ach ja, dann lass mal sehen…“

&

&

Das GEHEIMNIS der ELEKTRONEN

Fortsetzung v. Monica Kraemer (2013)

Ich wollte es knacken. Wenn ich darüber nachdachte, dann wollte ich es schon als 13-Jährige wissen. Auch während meines Biologiestudiums fand ich das Elektron sehr spannend. Es ist das älteste Teilchen des Universums. Es entstand praktisch aus dem Nichts, doch dieses ist, wie wir ja heute wissen, sehr energiereich. Die Stringtheorie sagt nun, das Elektron ist ein geschlossener String, es ist also ein ringförmiges Objekt. Es gibt dabei Elektronen, die drehen sich bezüglich ihrer Bewegungsrichtung links herum und es gibt Elektronen die drehen sich rechst herum. Dieser Drehsinn wird Spin genannt. Spin ½ und Spin – ½. Ich habe versucht diese Bezifferung zu verstehen, doch es ist mir nicht gelungen. Es gibt auch Teilchen mit dem Spin 1 oder 2, aber wie diese Zahlen sich herleiten, also, Sie müssen es wohl einfach hinnehmen, denn ich kann es Ihnen nicht erklären.
Neben den Elektronen gibt es aber auch Anti-Elektronen, auch Positronen genannt. Sie sollen den Elektronen wie ein Ei gleichen, doch ihre Ladung ist nicht negativ sondern positiv. Was eine Ladung ist, wie sie zustande kommt, nun auch darauf gibt die Physik keine wirkliche Antwort, denn wie so eine Ladung sich begründet, nun, dass wissen sie auch nicht. Sie stellen letztendlich einfach nur fest, ein Elektron ist negativ geladen, ein Positron ist positiv geladen. Klar, dies ist nur schwer zu verstehen, denn was unterscheidet die Eier, was macht ein Elektron zu einem Elektron und ein Positron zu einem Positron, wenn sie sich doch ansonsten völlig gleichen? Irgendetwas muss sie unterscheiden, und ich sagte mir, wenn man heraus bekäme, was das war, dann ließ sich vielleicht auch die Frage beantworten warum sie so geladen sind wie sie geladen sind.

Ich zeichnete auf der Suche nach dem Unterschied erst mal die beiden Elektronen und dann die Positronen auf ein Blatt Papier. Was ich da dann sah, das waren vier Ringe, von denen sich zwei links und zwei rechts herum drehen sollten. Und dann tat ich etwas, von dem würde ein Physiker vielleicht sagen: „Das ist aber nicht bewiesen.“ Doch ich fand es einfach nur logisch. Ich sah nämlich diese sich drehenden Ringe und dachte: „Wenn diese sich drehenden Energieringe verhalten wie ein Kreisstrom, dann müssten sie eigentlich ein ringförmiges Magnetfeld haben. Und das bedeutete, die Feldlinien stürzen einmal in das Loch und auf der anderen Seite kommen sie wieder hervor. Und das hieß, auf der Seite mit den hineinstürzenden Feldlinien war der Nordpol und auf der anderen Seite war der Südpol. Das könnte also schon mal erklären, wieso Elektronen magnetisch sind. Aber es gab immer noch keinen Unterschied zwischen den Elektronen und Positronen, bis jetzt glichen sie sich immer noch aufs Haar. Das Magnetfeld konnte also nicht für die Ladung verantwortlich sein. Irgendetwas Entscheidendes fehlte noch. Ja und nun kommen wir zu einem weiteren völlig unbewiesenen Punkt. Ich nehme an, kaum ein Physiker wird dazu ohne Bauchschmerzen Ja sagen können, denn meine Hypothese ist absolut unbewiesen. Doch um diese Hypothese zu verstehen, muss ich Ihnen von etwas erzählen, dass ist auch absolut unbewiesen. Trotzdem, wenn man meiner Hypothese folgt, dann versteht man nicht nur was Positronen von Elektronen unterscheidet, man versteht auch, warum sich diese Teilchen bewegen, ja, man versteht, woher sie die Energie dafür nehmen. Aber diese Antwort verdient ein eigenes Kapitel.

Das TORSIONSFELD

Wahrscheinlich haben Sie davon noch nie etwas gehört. Torsionsfeld oder auch feinstoffliches Feld? Was soll das sein? Leider kann ich Ihnen nicht mehr sagen, wer es entdeckt haben will. Nur, dass es zwei russische Wissenschaftler waren, dass weiß ich noch. Doch leider habe ich mir weder die Namen gemerkt, noch finde ich den entsprechenden Artikel unter meinen Unterlagen wieder, in dem ich vor gut 10 Jahren darüber gelesen habe. Ich sehe die Seite zwar noch vor meinem geistigen Auge, auch die dazugehörige Zeichnung, aber das ist leider schon alles. Der Artikel ist weg und auch meine Versuche im Internet diesbezüglich fündig zu werden waren erfolglos. Niemand scheint etwas von diesem besonderen Feld zu wissen. Was ich Ihnen jetzt darüber erzähle, kann ich also leider nicht mit einer Quelle belegen, Sie sollten die Sache dennoch nicht einfach als ein Märchen abtun, denn für die Aufdeckung des Geheimnisses der Elektronen ist dieses Feld besonders wichtig. Was ist das also für ein Feld?

Es ist nicht leicht zu orten, denn es handelt sich, wenn man den beiden russischen Forschern glauben kann, um Wirbelfelder, die sich im Vakuum, also im „Nichts“ bilden. Und zwar immer dann, wenn sich auch Magnetfelder bilden. Ihre Form erinnert dabei an eine Sanduhr. Oben ein Kegel und unten ein Kegel. Der Eine dreht sich mit dem Uhrzeigersinn, der Andere entgegengesetzt dem Uhrzeigersinn. Das Feld, welches sich so zeigt, befindet sich für unsere üblichen Messmethoden unsichtbar im Vakuum und es besteht aus sich drehender Vakuumenergie. Auf der sich linksdrehenden Seite löst es die normalerweise fraktal strukturierte, „kristallisierte“ Vakuumenergie zu langen Energiefäden auf, saugt diese in die Spitze des Kegels, dort dreht sich der Drehsinn dann um und die Energie strömt sich nun rechts drehend wieder heraus und verschwindet zurück im Vakuum. Dort „kristallisiert“ die Energie wieder und das war es schon fast. Aber nur fast, denn durch diesen Energiefluss entsteht, wenn man den beiden Forschern folgt, über dem saugenden Kegel ein Unterdruck im Vakuum und auf der anderen Seite entsteht ein Überdruck an Vakuumenergie. Nun, und die Beiden behaupteten nun, dass damit eine Bewegung des jeweiligen magnetisierten Objektes einhergeht. Eine Bewegung in Richtung des Unterdruckes. Und diese Bewegung sei auch der Grund, wieso eine Metallkugel in einem starken Magnetfeld schweben kann, dass heißt, dass sie sich gegen die Erdanziehung stemmt. Ich fand diese Idee und Erklärung für das tatsächlich experimentell nachweisbare Verhalten der besagten Kugel einleuchtend und sehr interessant, denn diese Felder würden uns die anziehende und abstoßende Kraft des Magnetismus erklären können. Bisher hatte man diese Kraft nämlich noch nicht nachvollziehbar erklären können. Man konnte sie bisher einfach immer nur in ihrer Auswirkung beschreiben, doch wie sie im Detail funktionierte, dass konnte zumindest mir noch niemand erklären. Wenn diese Kraft letztendlich auf einen Unterdruck im Vakuum zurück zu führen wäre, nun, dass würde ich nachvollziehen können.

Nun  zurück zum Elektron. Wenn die beiden mir leider unbekannten Forscher mit den Torsionsfeldern Recht haben, dann bildet sich nicht nur ein ringförmiges Magnetfeld um den sich drehenden String, sondern durch seine Mitte geht auch noch ein Torsionsfeld. Und an dem nördlich liegenden Kegel würde dann ein Unterdruck im Vakuum entstehen, der dafür sorgt, dass sich das Elektron in diese Richtung saugt. Elektronen drehen sich selbst bezüglich ihrer Bewegungsrichtung einmal links oder auch rechts herum. Und diese Bewegung verläuft wie bei allen Materieteilchen unserer Welt von Süd nach Nord. Dies ist auch so eine Beobachtung, für die es bisher keine Erklärung gab. Und es gab auch keine Erklärung dafür, warum sich Antiteilchen genau anders herum bewegen. Diese Teilchen bewegen sich nämlich von Nord nach Süd. Ich fragte mich nun, könnte das nicht vielleicht auf die jeweilige Anordnung der Torsionsfelder zurück zu führen sein? Ich nahm also wieder meine Stifte in die Hand und zeichnete die vermuteten Torsionsfelder in die Elektronen ein. Und siehe da, die Sache schien sich genau so zu verhalten. Mit diesen Feldern war das bisher nicht erklärbare Verhalten der Elektronen und Anti-Elektronen plötzlich nachzuvollziehen.

 

03 Kavitation Kopie

Für mich hat das Ganze auch eine weitere offene Frage beantwortet. Ich hatte mich immer schon gewundert, wieso alle Materieteilchen sich von Süd nach Nord bewegen. Was sollte den Kosmos dazu bewegen? Wieso von Süd nach Nord? Und warum bewegen sich Positronen genau andersherum? Nun, jetzt war es klar. Das Universum verwirklicht wenn möglich alle Möglichkeiten. Im Falle der Elektronen fließt die Energie von Nord nach Süd und im Fall der Anti-Elektronen/Positronen bewegt sie sich von Süd nach Nord, es hängt halt von der Lage des Torsionsfeldes ab. Bei Positronen steht es halt einfach nur auf dem Kopf. Damit sind alle möglichen Positionen realisiert und wir erhalten vier gleichartige Teilchen, die sich nur in ihrem Spin und in der Lage des Torsionsfeldes unterscheiden.

Finden Sie das nicht auch sehr nachvollziehbar? Klar, es handelt sich bei meinen Überlegungen um die Hypothese eines absoluten Laien, ich bin nun mal kein Physiker und ich kann meine Hypothese nicht durch irgendwelche Experimente beweisen, ich kann es auch nicht berechnen, aber ich kann logisch denken. Und sollte ich nicht irgendetwas total missverstanden haben, dann habe ich vielleicht wirklich ein großes Geheimnis gelüftet. Ich kann mit meiner Idee das Verhalten der Elektronen und Positronen wie ich finde wirklich sehr nachvollziehbar erklären. Und darum, glaube ich mittlerweile fest an die Existenz der für uns unsichtbaren Torsionsfelder. Zumindest so lange, bis ein kluger Kopf kommt und mich eines Besseren belehrt.

Das NEUTINO

Neutrinos sind sogenannte „geisterhafte Teilchen“, dass heißt, man bekommt sie nur sehr schwer zu fassen. Sie durchdringen auch die dichteste Materie ohne mit ihr in Wechselwirkung zu treten. Sie sind elektrisch neutral und haben eine vernachlässigbare Masse. Es gibt bisher drei verschiedene Neutrinos: Elektron-, Myon- und Tau-Neutrinos. Sie wurden beim radioaktiven Zerfall festgestellt. Auch die Sonne sendet Neutrinos aus und überhaupt, das ganze Universum ist wohl voll davon. Sie lassen sich auf ihrem Weg durch das Universum praktisch von Nichts aufhalten, auch unsere Erde ist auf ihrem Weg kein Hindernis. Deshalb ist es auch nicht so einfach, sie zu fangen und zu erforschen. Aber ein Bisschen weiß man mittlerweile schon über sie. Zum Beispiel weiß man, dass jedes Elektron ein Neutrino besitzt. Ich las einmal den Satz:

„Jedes Elektron reitet auf einem Neutrino sitzend durch den Raum.“

Und jetzt schauen Sie sich noch einmal mein Bild oben an. Könnte dieses Torsionsfeld-„Teilchen“ etwa dieses Neutrino sein? Ich verstehe leider zuwenig von diesen geisterhaften Teilchen und darum kann ich nicht sagen, ob es sich so verhält. Nur wo sollte es sonst sitzen? Denn, um die klassischen Eigenschaften des Elektrons zu beschreiben benötigt man meiner Meinung nach kein weiteres Element, bzw. Neutino. Aber, wie schon gesagt, ich verstehe leider zu wenig davon. Es könnte also sein, dass meine Vorstellung von einem Elektron noch nicht ganz vollständig ist, unter Umständen versteckt sich dort noch etwas Anderes, ein Neutrino eben. Es soll auch sogenannte Anti-Neutrinos geben, nun vielleicht sind das die Torsionsfeld-„Sanduhren“, die auf dem Kopf stehen. Alles reine Hypothese, sicherlich, aber immerhin, auch in meiner Theorie gibt es zwei verschiedene Sanduhren, Eines das in der Mitte eines Elektrons sitzt, und Eines das zu seinem Anti-Teilchen gehört.

magic bombini

Kommen wir jetzt noch einmal zu Brauns fliegendem Zweiplattenkondensator. Flog er vielleicht auch wegen des Unterdrucks im Vakuum? Hatte er mit seinem Gravitator nicht nur ein Magnetfeld sondern auch ein starkes Torsionsfeld produziert? Das zumindest ein Magnetfeld existierte, dass nehme ich sehr stark an, denn ich habe es bei meinen Experimenten selbst gemessen. Ich wollte seinen Versuch nämlich nachstellen, zumindest in etwa. Und darum machte ich mich im Jahr 2003 auf den Weg und baute erst einmal eine Hochspannungskaskade, mit der ich nach etlichen Hindernissen tatsächlich eine ziemlich hohe Gleichspannung produzieren konnte. Es ist nicht leicht die exakte Höhe der Spannung zu messen, denn normale Messgeräte geben bei mehr als 1000 Volt ihren Geist auf. Aber durch die Vorschaltung eines starken Widerstandes, der die Eingangsspannung wieder berechenbar herunter brachte, konnte ich davon ausgehen, dass meine Kaskade um die 80 000 Volt Gleichspannung produzierte.
Dann bastelte ich mir einen einfachen Zweiplattenkondensator bestehend aus zwei runden Metall- Scheiben mit einem Loch in der Mitte und einer isolierenden Plexiglasscheibe als Dielektrikum. Diesen Kondensator hing ich an die Decke meines „Labors“ und dann schloss ich ihn an die Kaskade an.

Das hört sich jetzt alles vielleicht sehr einfach an, aber ich muss sagen, es war viel Arbeit, bis ich das erste Mal einen Versuch durchführen konnte. Und in meiner Naivität erwartete ich natürlich auch, dass mein Kondensator wie bei Townsend Braun ebenfalls fliegen würde. Doch ich musste einsehen, so einfach wie es auf der Skizze in dem Buch über die Geheimnisse des Vakuums ausgesehen hatte, war es leider nicht. Mein Kondensator flog leider nicht durch den Raum. Er bewegte sich aber immerhin ganz leicht. Und zwar so wie es der Biefeld-Braun-Effekt vorhersagte. Meine erzielte leichte Bewegung konnte allerdings durchaus noch auf einen „Ionenwind“ zurück zu führen sein. Dennoch, damals war ich trotz des mageren Ergebnisses ganz aus dem Häuschen.
Ich gab meinem Kondensator auch einen eigenen Namen. Er war mir schon im Herbst 2002 eingefallen. Damals dachte ich, man könnte aus Brauns fliegendem Kondensator vielleicht ein ferngesteuertes Spielzeug-UFO machen. Und dieses Spielzeug nannte ich magic bombini. Den Namen Bombini hatte ich aus dem Lateinischen abgeleitet, denn Bombus ist lateinisch und heißt die Bombe oder auch die Hummel. Und nun ja, eine Hummel kann aus rein physikalischer Sicht auch nicht fliegen, denn ihre Flügel sind eigentlich viel zu klein um das Gewicht des Tieres zu tragen. Trotzdem fliegt sie. Und ich dachte, auch mein Kondensator kann nach der herrschenden wissenschaftlichen Meinung nicht fliegen, aber bei Braun hatte er es angeblich trotzdem getan. Und ich hoffte nun, dass es auch mir gelingen würde meinen Zweiplattenkondensator zum Fliegen zu bringen. Dann wäre Braun endlich rehabilitiert und die Welt wäre einen riesigen Schritt weiter. Weiter auf dem Weg zu einer saubereren und gerechteren Welt. Und vielleicht auch auf dem Weg hin zu den Sternen.

Aber ich muss Sie leider enttäuschen, trotz größter Bemühungen von meiner Seite, mein Bombini wollte einfach nicht abheben. Gut, es bewegte sich ein Bisschen und es wurde auch etwas leichter, aber geflogen ist es nicht. Jetzt kann man natürlich sagen, es lag nicht daran, dass Braun gelogen hat und, dass sein Kondensator in Wahrheit nicht geflogen ist. Vielleicht lag mein Misserfolg ja an vielerlei anderen Dingen. Mein Freund, er ist Energieanlagenelektroniker, kennt sich mit den Tücken der Hochspannung sehr gut aus, und der meinte damals, wahrscheinlich hätte ich in Wahrheit gar kleine 80 000 Volt Gleichspannung produziert, denn es sei nun mal sehr kompliziert, solche Spannungen zu messen. Seiner Ansicht nach, hätte ich dringend auch den Stromfluss messen müssen. Ich habe ehrlich gesagt nicht wirklich verstanden, wieso mein Vorwiderstand für eine grobe Messung nicht ausgereicht haben sollte, aber sei es wie von ihm vermutet, vielleicht hatte ich ja tatsächlich keine ausreichende Spannung produziert. Vielleicht lag es aber auch an meinem Bombini. Es war nämlich zunächst kein asymmetrischer Kondensator, denn die Sache mit der Asymmetrie hatte ich irgendwie überlesen und außerdem, der Kondensator in meinem Praktikum war auch nicht asymmetrisch gewesen. Und dennoch sollte es dort den nun schon so oft erwähnten Biefeld-Braun-Effekt geben. Und immerhin, der war ja auch zu sehen gewesen, denn zwei kleine Zentimeter hatte sich mein Bombini schon zur Seite bewegt.
Trotz dieses enttäuschenden Ergebnisses habe ich natürlich allerhand experimentelle Untersuchungen mit meinem Bombini durchgeführt. Unter anderem habe ich auch mit Hilfe eines Kompasses das Magnetfeld untersucht. Ich konnte nachweisen, das Bombini bildete tatsächlich wie von mir erwartet ein ringförmiges Magnetfeld aus. Und, dass hieß für mich, es besaß vermutlich auch ein „sanduhrartiges“ Torsionsfeld, welches durch das Loch in der Mitte der Metallscheiben ging. Und dieses Torsionsfeld konnte neben dem „Ionenwind“ durchaus auch für die Bewegung verantwortlich sein. Aber wie konnte ich diese Bewegung verstärken? Jetzt bereute ich es wirklich sehr, dass ich in Physik nicht besser aufgepasst hatte. Jetzt hätte ich eine Physikerin sein müssen, eine die schon einige Erfahrungen in der Durchführung von physikalischen Experimenten gemacht hatte. Eine, die trotz ihrer konventionellen Universitätsausbildung offen genug für das Undenkbare war, Eine, die an Brauns fliegendem Kondensator glaubte, Eine, die sich durch zwei Zentimeter beflügeln ließ, Eine, die mit aller Kraft an diesem Experiment weiterarbeitete, so lange, bis das magische Bombini bzw. „magic bombini“ endlich abhob.

Nun, wer mich gut kennt, der versteht, ich versuchte es natürlich auch ohne Physikstudium. Ich zerbrach mir zwar fast den Kopf dabei und gab mein sogenanntes „Letztes Hemd“, ich investierte wirklich meine ganze Zeit, und ich kann ehrlich sagen, ich habe mich sehr bemüht. Und ich denke, es hat sich gelohnt, denn neben den verschiedenen Erfahrungen mit dem eigentlichen Experiment habe ich eine ganze Reihe weiterer Erkenntnisse gesammelt. Ich werde sie in den folgenden Kapiteln versuchen zu beschreiben und ich hoffe, dass Sie, auch wenn Sie kein Physiker sind, diese Erkenntnisse nachvollziehen können. Denn bald schon ging es mir nicht mehr nur um die Geheimnisse des Elektrons. Auch das Atommodell habe ich mir genauer angeschaut und ich habe versucht, auch hier die Idee der magnetischen Strings mit ihren subatomaren Torsionsfeldern einzuarbeiten. Meiner Meinung nach bietet das von mir „erweiterte Atommodell“ einen interessanten Beitrag zur Diskussion über das Wesen der Quarks. Aber überzeugen Sie sich selbst und bleiben Sie am Ball. Ich denke, es lohnt sich. Doch zuvor möchte ich Ihnen den eigentlichen Sinn meiner Erforschung des Elektrons nahe bringen. Denn, wenn ich mit meinen Ideen nicht völlig auf dem Holzweg gelandet bin, dann kann das Wissen über das Elektron uns auch dem Universum einen großen Schritt näher bringen…

WinfredEKerlGreat weblog here! Additionally your internet site a great deal up really quick! What web host have you been the usage of? Can I am getting your affiliate link in your host? I wish my website loaded up as fast as yours lol

ArliePKimmPerhaps you have considered publishing an ebook or guest authoring on other blogs? I have your blog centered on a single ideas you discuss and would enjoy to possess you share some stories/information. I understand my viewers would enjoy work. If you’re even remotely interested, you may want to send me an e-mail.

EddyOFriddle – What’s up friends, nice paragraph and fastidious urging commented at this place, I am actually enjoying by these.

NamJMcabee – An impressive share! I’ve just forwarded this onto a friend who has been doing a little homework on this. And he in fact ordered me lunch because I discovered it for him… lol. So allow me to reword this…. Thank YOU for the meal!! But yeah, thanks for spending some time to talk about this issue here on your internet site.

Jodha Akbar Indonesia – Nigel, an ex-soap opera star who lost his role years ago to a younger, prettier parakeet named Patricius (“a common Paraguayan name”), now wears the furious, dishevelled look of a bird with a grudge. When it comes to marketing your film work like the independent filmmaker you are, but think like a savvy marketer. Your choices happen to be innumerable as well as totally free.

今すぐお金を借りるNOW – かなり緩やかだったときもあったことが知られていますが、全ての人に基準どおりの信用調査がかなり詳細にされているのです。
資金が、ほぼ全てではないでしょうか。このところ審査に必要な時間でキャッシングできる即日が評判になっています。
どうも最近ではキャッシングという言葉とローンという言語の意味するところが、どちらにもとれるようになってきており、利用されるのが一般的になっています。
すぐにお金が必要だ!なんて方は、はっきり言って、いいと思います。その日のうちに絶対に利用したいキャッシングサービスだと思います。
キャッシングとは、実際に申込当日に、利用申し込みをした額面どおりの入金をしてくれますが、そこで一緒に、と考えていたら違っていたなんてのは珍しくありません。

ElizaABarromThings are all very open using a clear description of your challenges. It absolutely was really informative. Your internet site is extremely helpful. Many thanks for sharing!

„Daimler baut künftig Autos im Moskauer Esipovo-Industriepark“

13.06.2016 • 06:00 Uhr – Russlands Handelsministerium hat mit dem deutschen Automobilriesen Daimler die Herstellung von Mercedes-Benz-Autos für den russischen Markt vereinbart. Dafür wird eigens eine deutsche Produktionsstätte in der Region der Hauptstadt Moskau errichtet… https://deutsch.rt.com/wirtschaft/38853-daimler-baut-kunftig-autos-im/ 
BurtSCocksI truly love your blog site.. Great colors & theme. Did you build this amazing site yourself? Please reply back as I’m planning to create my own website and wish to know that you got this from or just the thing the theme is named. Cheers!

FORTSETZUNG folgt!

monalisatv

2 Comments

  1. Great beat ! I want to apprentice even while you amend your website,
    how could i subscribe for a weblog site? The account
    helped me a acceptable deal. I had been a little bit bit
    familiar with this your broadcast offered brilliant transparent idea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *