15.11.2017 … it’s mag..ic ..

 

@750+33.2

Die Jamaika-Sondierungen stehen auf Messers Schneide. Union, FDP und Grüne konnten

sich bisher nicht auf ein gemeinsames Papier einigen. Die Gräben sind so tief, dass

fraglich ist, wie ein Kompromiss überhaupt noch zustande kommen soll.

Gleichwohl scheint ein Scheitern für besonder für

die Union keine Option…

Helene Fischer „unten ohne“?

Helene Fischer F1-Rennwagen von Michael Schumacher

England: Mehrere Tote bei Flugunfall

Ein Hubschrauber und ein Kleinflugzeug stoßen über einem

Waldstück in Südengland zusammen. Augenzeugen berichten

von einem „lauten Knall“. Vier Menschen kommen

bei dem Unglück ums Leben…

Bei dem Flugzeug soll es sich um eine Cessna 152 mit Baujahr 1982 gehandelt haben.

Die Maschine war im Jahr 1993 schon einmal abgestürzt, konnte damals aber wieder

repariert werden. Die britische Behörde für Flugunfalluntersuchungen

leitete eine Untersuchung ein…

 

„Coco – Lebendiger als das Leben“

Pierre-Emerick Aubameyang Coco Aktualisiert am 17. November 2017, 19:40 Uhr

Popp Feinkost ruft Salate zurück

„Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich vereinzelt

Kunststofffremdkörper inden Produkten befinden. Es

besteht der Verdacht, dass der Eintrag der Fremd/

körper über die Rohware Paprika

erfolgt ist“, hieß es…

Ko..re..a

KoreaMännergrippe

Geflüchtete leiden oft unter Parasiten

Ärzte in Südkorea kämpfen um das Leben eines abtrünnigen

nordkoreanischen Soldaten. Die Behandlung des Mannes bringt

auch überraschendes für die Mediziner zutage: Der Mann

ist von Parasiten befallen, die die Ärzte

noch nie gesehen haben…

Ko..ka-in

Krankenhaus Schimmel in der Wohnung

Spanische Polizisten finden 400 Kilogramm Kokain

in einem Segelboot. Dann kommen sie im Zuge der Ermittlungen

einer großen Bande auf die Spur. Sie agierte in Venezuela und Frankfurt…

Sophie Marc..eau.

Sophie MarceauCIMG7818 CIMG8183 CIMG8231 CIMG8130 CIMG8167 CIMG8057 CIMG8047 CIMG8011

Zähes Ringen auch in der Verlängerung

Nachsitzen am Wochenende. Die Jamaika-Unterhändler sind erschöpft.

Es geht nicht viel bei den Sondierungen von Union, FDP und

Grünen. Kommt der Durchbruch noch?

Erst bitter kalt, dann richtig m/Bild…

Borussia Dortmund FC Bayern Liveticker

Erst wird es bitter kalt, dann könnte es richtig mild werden. Das prognostiziert

Wetterexperte Dominik Jung. Dafür verantwortlich ist ein Hoch, das

sich über Mitteleuropa festsetzen könnte und warme

Luft zu uns schaufelt…

Ihre Versicherung

gegen höhere Gewalten…

Zur Startseite: Allianz Versicherung

Missbrauchsvorwürfe:

Aktualisiert am 17. November 2017, 20:04 Uhr

World Toilet Day 2017:

World Toilet DayAktualisiert am 17. November 2017, 09:13 Uhr

Unzureichende oder fehlende Sanitäreinrichtungen erhöhen das

Risiko von Krankheiten und Unterernährung, vor allem für Frauen

und Kinder. 50 Prozent aller Fälle von Unterernährung sind

auf Durchfall-Erkrankungen oder Wurminfektionen

im Darm zurückzuführen…

Aufräumen mit der Stoppuhr

AufräumenArmina Bielefeld

 Spieglein…Spieglein an der Wand!

Wer ist der größte Zauberer im ganzen Land?

16.November 2014 / Was, so glauben Sie, hat der SPIEGEL dem Fragenden wohl geantwortet? War die Antwort vielleicht: „Oh, großer Mann, Du bist ein großer Zauberer, doch hinter den Sternen, bei den sieben Bergen, da lebt eine Frau, die ist noch viel mächtiger als Du.“
Können Sie sich diese Situation vorstellen? Da tritt der mächtigste, größte und auch klügste Zauberer des unendlichen Universums an einem Montag morgen vielleicht vor seinen magischen Spiegel und muss diese Antwort vernehmen.
ER, ER, der schon so lange ER denken kann, der Mächtigste von Allen ist, hört diese Botschaft, womöglich während ER sich die Zähne putzt. Glauben Sie nicht auch, dass ER sich vor Schreck und Überraschung beinahe selbst verletzt hätte? Was glauben Sie, was wird dieser MANN tun? Ob ER auch so böse reagieren wird, wie diese eingebildete Königin, der ihre einzigartige Schönheit so wichtig war, dass sie dafür mit Hilfe eines vergifteten Apfels die Schönere umbringen wollte?
Oder wird der herausgeforderte, alte Zauberer einfach nur ungläubig in den SPIEGEL schauen und sich verunsichert sein Kinn kratzen?

EINE FRAU?

Wie hatte das denn nur passieren können?

Oder ging vielleicht doch ein Lächeln über sein Gesicht?

CIMG7271 CIMG7323 CIMG7628 CIMG7576 CIMG7671 CIMG7808 CIMG7620 CIMG7573

Und Er ruft Hurra! ER hatte es ja immer schon gewusst!

Paukenschlag von Elon Musk: So kommen Tesla Roadster und Tesla Semi-Truck

Paukenschlag von Elon Musk:

Angela Merkel VersteigerungMaggie Gyllenhaal, Jake Gyllenhaal, 2015

Zum Ersten, Zweiten und Dritten:

Die Siedlung Alwine in Branden/

burg kommt unter den

Hammer…

Ist es illegal entsorgter Müll?

Ein Hack-Klumpen wird zum großen Gesprächsthema im NetzAktualisiert am 15. November 2017, 17:05 Uhr

Ein Scherz??

Wirbelstürme, Lichtermeere und Eiswüsten:

Fidschi

Unsere Erde gewährt wunderschöne, faszinierende oder auch bewegende

Einblicke vor allem aus der Weltraum-Perspektive…

Wetter aktuell:

VW Passat Variant Angela Merkel, Weltklimakonferenz, Bonn, BundeskanzlerinClick here!Ex-NFL-Star Hernandez

Aktualisiert am 15. November 2017, 21:15 Uhr

Welchen Plan hat Deutschland?

„Viele Teilnehmer hier fragen sich, hat Deutschland einen

Plan für die Kohle und wird es einen Plan geben,

damit Deutschland seine Klimaziele

noch erreichen kann?“

Das sind die schnellsten Limousinen der Welt

Monalisa International

– Für eine Bessere Weltordnung!

Sternschnuppen Türchen Teil 2Manson-Familiy, Morde15.November 2014 bis aktuell 21.November 2014

„Ach was, die BRD ist kein (Rechts)STAAT?

Was ist sie denn dann? Eine Bananenrepublik etwa, ha ha ha?“

„Schön wäre es, aber wir sind noch nicht mal das, nein, mein Lieber, wir leben in den Augen der restlichen Welt seit nunmehr fast 100 Jahren in einem besetzten FEINDSTAAT.“
„Willst Du damit sagen, dass es stimmt und wir alle in Wahrheit staatenlos, ja letztendlich Kriegsgefangene der Alliierten sind, und jederzeit ohne Kriegserklärung von allen Anderen bombardiert werden dürfen? Das ist ja schrecklich!“
„Wieso, hast Dich bis jetzt doch ganz wohl im sogenannten „Offenen Vollzug“ gefühlt, oder etwa nicht? Und, dass Du letztendlich ein sehr williger und billiger Zwangsarbeiter bist, der engagiert für die Mega-Profite seiner Feinde arbeitet und sogar für diese Volksverbrecher in der ganzen Welt an die Front geht, um deren mörderische Rohstoff-Raubzüge mit Deinem Leben abzusichern, das hast Du doch gar nicht gemerkt! Bis jetzt hattest Du doch kaum einen Grund zur Klage gehabt, oder? Dein Kühlschrank ist bestimmt gut gefüllt und warm hast Du es sicher auch. Ein Leben in Abhängigkeit hat einige Vorteile, frankiere Deine Briefe doch einfach mal mit 4 Cent und dem Zusatz „Kriegsgefangenenpost“, dann wirst Du schnell feststellen, dass diese Situation zumindest den einen Vorteil hat, dass Deine Portokasse geschont wird.“
„Ich zahle gerne etwas mehr, wenn ich dafür nicht in einem Gefängnis leben muss!“
„Nun, dann solltest Du Dich schlau machen und Dich als Erstes mal um den sogenannten „Gelben Schein“ kümmern.“
„Gelber Schein? Was ist das?“
„Nun, das ist Dein Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft und gleichzeitig Deine Eintrittskarte in die Freiheit und selbstbestimmte Rechtsstaatlichgkeit. Wenn Du also kein Gefangener mehr sein möchtest, sondern ein deutscher Staatsbürger in einem freien und souveränen Land, dann wäre die Beantragung dieses „Gelben Scheins“ sicher ein sinnvoller Schritt.“

„Bist Du etwa einer von diesen ominösen „Reichsbürgern“?

Jamaika-Sondierungsgespräche

Gesegnet sei dein Sportlenkrad…

Papst segnet Lamborghini Jamaika-VerhandlungenAktualisiert am 16. November 2017, 22:53 Uhr

Braucht es mehr Zeit?

Click here!

„Leider noch nicht, aber, wenn alles gut geht, werden WIR ALLE es bald

wieder sein. Und wer weiß, vielleicht haben wir dann ja auch wieder einen König.“

„Ach, mit diesen eingebildeten Monarchen kommen wir doch nur vom Regen in die Traufe.“
„Das kommt auf die Monarchen an! Nur mit diesen karrieregeilen und, was noch schlimmer ist, korrupten und verlogenen Partei-Politikern der BRiD von heute liegen wir alle schneller in einem Massengrab, als wir uns das vorstellen können.“
„Du meinst also auch, dass es zu einem 3. Weltkrieg kommt?“
„Wenn die Bevölkerung Europas nicht langsam aufwacht, dann werden es spätestens die Bomben sein, die uns ALLEN den Schlaf rauben, nur, dann wird es zu spät sein.“
„Und was willst Du dagegen tun? Der einfache Bürger kann doch letztendlich dagegen gar nichts machen.“
„Da hast Du tatsächlich Recht, und deshalb ist es wichtig, dass WIR ALLE möglichst bald einen Schnellkurs in „Göttlicher Magie“ machen. Am Besten, Du meldest Dich gleich an, damit Du nicht den neuen Kurs verpasst.“
„Wo findet die Ausbildung denn statt?“
„Na, HIER im MONALISALAND zum Beispiel. Der Kurs ist kostenlos und ziemlich unterhaltsam. Das Einzige, was Du dazu benötigst, ist ein Zugang zum Internet und ein ganz normales SKAT-Kartenspiel.“
„Klingt nicht unbedingt nach Abzocke …“
„Oh, ganz im Gegenteil sogar! MONALISA ist kein Freund des Geldes, sondern eine diplomierte No-Budget-Objekt-Designerin. IHR ZIEL ist darum ja auch eine WELT ohne GELD und grenzenlose ENERGIE für einen Apfel und ein Ei.“
„Das wäre natürlich toll…“
„Mein Freund, es wäre ein PARADIES auf ERDEN, und zwar für ALLE.“
„Ha ha ha, eine solche Welt gibt es nirgendwo, sie wäre ein absolutes WUNDER!“
„Klar, darum will Madame diese ja auch erzaubern.“
„Diese FRAU muss wahnsinnig sein!“

„Oh ja, das hat SIE sogar schriftlich. Aber ganz ehrlich, wenn Du das MONALISALAND

erst mal kennen gelernt hast, dann wirst Du Dir wünschen, Du und

der Rest der Welt wären ebenso verrückt.“

Aktualisiert am 16. November 2017, 16:35 Uhr

Mehr Luft als Popcorn in der Tüte?

Wenn der Schokoriegel-Hersteller mit einer „Neuen Rezeptur!“ wirbt

oder der Waschmittel-Produzent mit „Neuen Premiumdüften!“ ist

beim Kunden Misstrauen angebracht. Denn oft verstecken sich

hinter solchen Ankündigungen auch Preiserhöhungen.

Viele Verteuerungen finden aber auch ganz

ohne großes Getöse statt….

30-Mo..nuten-Kost..pu..obe..

P.S.Ich habe es ja schon im „ZAUBER des ZUFALLS“ genauer erklärt: DATUMS-ZUFÄLLE sind immer sehr, sehr verdächtig, denn die damit verbundenen Ereignisse befördern nicht selten satanische (Schach)Züge.

Wollte EGON K. also mittels einer Sperrfrist einen

satanischen Zauber verhindern?

Schausten

Sp*r(of/f-ec O*h(..v-er..dose

Spofec Overdose: Extremes Breitbau-Kit für den Rolls-Royce Dawn15. November 2017 15:04

 Tuner Spofec verwandelt das britische Gentleman-Cabrio
Rolls-Royce Dawn in einen muskelbepackten Breitbau-
Boliden. Schon im Stand vermittelt der Brite
ein Selbstbewusstsein, das seines/

gleichen sucht. 

© Spofec

Sie haben nun die WAHL, entweder Sie steigen jetzt endlich

in den ZUG ein, oder aber Sie werden mit den UNVERBESSERLICHEN und

ZWANGHAFT SELBSTZERSTÖRERISCHEN KRÄFTEN einfach zurück bleiben.

Und nun ja, der alte Präsident Russlands, Michail Gorbatschov sagte es ja schon vor vielen Jahren nicht nur einmal: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.“ Ich appelliere ernsthaft an eines Jeden Gesunden Menschenverstandes, lassen Sie sich nicht weiter für DUMM VERKAUFEN! Das weiblich dominierte Zeitalter ist längst eingetreten und der POLSPRUNG hat auch schon längst stattgefunden! Klar, es kann sein, dass es im DEZEMBER DENNOCH 6 TAGE DUNKELHEIT geben wird und WIR nichts um uns herum mitbekommen, weil ALLE die LEBEN wollen, brav zu Hause vor dem Fernseher sitzen, und sich über die dort verkündeten, erstaunlichen Nachrichten und Informationen wundern. Die Ereignisse, von denen Sie erfahren, werden zwar absolut unglaublich klingen, aber das liegt nur daran, dass es die WAHRHEIT ist, die Sie hören werden. Und, meine lieben Einser-Kandidaten, uns stehen magische Zeiten bevor! Ich werde mich natürlich weiterhin bemühen, auch den nun auf uns zukommenden außergewöhnlichen Streckenabschnitt, genauestens zu dokumentieren, damit Sie jeder Zeit bestens  informiert sind. Eine Abo-Funktion, die Sie automatisch über den Beginn eines neuen Beitrages in Kenntnis setzt, finden Sie auf der Startseite unten-rechts.

Ich freue mich auf eine weiter gute und fruchtbare Zusammenarbeit,

mit freundlichen Grüßen i.A. Monica Kraemer

Dominic Thiem

Gerhard Schröder:

„Können froh sein, einen Putin zu haben“

Gerhard Schröder, Ex-Bundeskanzler, Altkanzler Proxima Centauri b Aktualisiert am 15. November 2017, 22:09 Uhr

Rot-a..v/Wir..e-n:

Wie gefährlich ist das Virus?

Fahnenmeer, Deutschland, Stadion, WM, FußballEscherichia coli

Terrorismus in Europa

Seit 2004 fanden in den Metropolen Europas 25 Attacken seitens

islamistisch motivierter Täter statt, bei denen fast 800 Menschen starben,

die Attentäter nicht mit eingerechnet. Mehrere Tausend Menschen wurden verletzt…

Bild zu Terror, Terrorismus, Europa, Metropolen, Opfer, 2004-2017

Aktualisiert am 15. November 2017, 22:48 Uhr

„Extra für Frau Merkel aus dem

Russischen übersetzt: Die Kinder von Donbass“

Veröffentlicht am 16.11.2014 15 November 2014. Wovon träumen die Kinder von Donbass und worüber deutsche Medien nicht berichten (wollen)? Ein Interview mit zwei Kindern in der Stadt Pervomajsk in der Volksrepublik Donezk, deren Haus gerade von ukrainischen Faschisten beschossen wurde. Einfach so beschossen.

Ich finde wirklich, dass es Zeit wird unserer

Kanzlerin endlich einen freien Zugang zum Internet zu gewähren.

Sie sollte darauf bestehen, sich einfach mal selbst über die Lage zu informieren. Ich fürchte nämlich, dass sie daran nicht nur aus Zeitgründen gehindert wird, und stattdessen nur „Fertigfutter“ angeboten bekommt. Ich meine, selbst wenn eine Frau keine eigenen Kinder großgezogen hat, besitzt sie doch von Natur aus viel Empathie für sie und ich meine, unter normalen Umständen müsste ihr spätestens dieses Video aus ihrem Sch(l)af -Zustand helfen. Aber auch bei Frau von der Leien,unserer Kriegsministerin „Flintenuschi“ stellt sich die Frage, wo ihre Muttergefühle geblieben sind.
Es gibt ja das Gerücht, dass alle wesentlichen Politiker auf unserem Planeten mit kommpromitierenden Porno-Videos erpresst werden, Dinge zu tun, die sie im Herzen niemals wollen könnten, und mir scheint es an der Zeit, diese unappetitliche Geschichte ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen, ja ich bin überzeugt, dass sich nur so all diese erpressten Personen aus ihren alten satanischen Zwängen, Schwüren und Versprechungen befreien können. Sie müssen erkennen, dass SATAN Senior die Fäden nicht mehr in den Händen hält und sie in Wahrheit alle längst befreit sind. Nur, solange unsere Politiker immer noch glauben, dass diese alten satanischen Kräfte noch wirksam sind, braucht es den Mut des Ersten, sich einfach mal frei zu bewegen. Sobald Einer es probiert, werden alle sehr schnell folgen und endlich das tun, was ihnen ihr Herz sagt. Im Grunde, das haben wir ja weiter oben über die Schwarze Magie erfahren, ist die Loslösung eine Frage von 5 Minuten.
Nun, das Video über die Kinder von Donbass ist nur halb so lang,
da bleiben dann noch gute 2 Minuten zum Nachdenken..

IS, Islamischer Staat, Rakka, Terror, Terroristen Benny Andersson, Ann-Frid Lyngstad, Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, AbbaRettungswagenAusweglos: Diese Bosse sind unmöglich zu schlagenFC Bayern München, Robert Lewandowski Bauer sucht Frau, Anna, Gerald, Verlobung

[NEW] You Won’t Believe This!!

David Icke (Nov 13, 2017)

Orgie im Video zu „K-ill..4Me“

Das geht alles so schnell, dass das Auge nicht mitkommt.

Entsprechend viele Fans fragen sich in den Kommentaren

unter dem Video, wie man die Geschwindigkeit

des Videos drosseln kann…

Johnny Depp, Marilyn Manson, Kill 4 Me, Video Fußball, TicketsSinger Dynamics and Lightweighting Study (DLS) auf Porsche-BasisAbschleppdienst. Autopanne, Fail

Vom GRO_MARKT der YAUBERER

Published on Nov 15, 2017 / CGTN

Afghanistan, RT Pippi packt aus: Affe Herr Nilsson pinkelte sie ständig an!

Nearly 100 years underwater:

Published on Nov 15, 2017

German WWI submarine identified off Belgian coast

Breaking: Diana Murdered

Over Charles‘ Elite Pedophile Ties

Published on Sep 3, 2017 / David Zublick Channel

A dying British Intelligence agent has made a series of stunning confessions after being told that he only has a matter of weeks to live by doctors, including that he was tasked with the murder of Princess Diana because she was getting ready to divorce Prince Charles and expose his ties to an elite pedophile ring. David Zublick unseals the horrible truth in this special report!

Brabus 900 Mercedes-Maybach S 650 Trump auf erster Asien-Reise - Vietnam Jürgen Klopp Adam sucht Eva, Timur Ülker, Beabrice Bis 31.12. Steuern sparenLudwig II. von Bayern

karaj upvc / Hurrah, that’s what I was looking for,

what a data! existing here at this blog,

thanks admin of this web site.

Click here! Tempolimit auf AutobahnenHöhle der Löwen

Etliche Verfahren gegen

VW-Mitarbeiter…

Volkswagen Rettung in letzter SekundeChristian Bale9.000-Mann-Gedränge: Zerquetschungsgefahr bei Melli Müller?Rafael NadalSofortrenteJimmy Fallon

Dieses abschreckende Video aus der norwegischen

Provinz West-Agder sollten Eltern ihren Kindern

als abschreckendes Lehrbeispiel zeigen:

So nicht! Nie!

Kameradinnen in Kaserne vergewaltigt

Carlo Tavecchio, Italien, Trainer Bundeswehr

Was spielt sich in Kasernen der Bundeswehr nach Dienstschluss ab?

Die Ermittlungen nach Vergewaltigungsvorwürfen bei der Bundeswehr

weiten sich aus. Nach SPIEGEL-Informationen filmte ein Soldat

den Überfall, griff aber nicht ein. Der mutmaßliche

Täter wurde suspendiert…

@543 +16 m-in

Watch: Child released from

mother’s arms who sacrificed herself

Published on Nov 15, 2017 
Relief workers release child from mother’s arms
who scarified self to protect him in Kermanshah earthquake…

CIMG6841 CIMG6792 CIMG6748 CIMG6732 CIMG6649 CIMG6747 CIMG6728 CIMG6753

KC1000 N-V/Me PC/Ie SS-D

@Die WAHRHEIT yeigt sich tats‘

chlich [berall…@

@Aber man muss sich trotydem erst einmal daran gew;hnen@ brummte B“RLI.

@Schau mal die da, die k;nnen sich immer noch nicht entschlie-en durch die T{R yu gehen. GLOTYEN wie BL:DE, aber kapieren nichts.@

@Dabei ist es doch das Einfachste auf der WELT, die WAHRHEIT meine ich. Und trotydem wollen die L{GNER nicht damit aufh;ren. Ich kapiere es nicht, ehrlich.@ MAUSI hatte sich das wirklich nicht so schwierig vorgestellt. Und das verr[ckteste war, sie litten selbst darunter, unter der L{GEREI, denn dieses SCHULFACH war wirklich nichts f[r DENKFAULE. Das war bei der WAHRHEIT gany anders.

Da konnte man im Grunde immer einfach drauf losplappern, selbst wenn man

selbst gar nicht verstand, was

man da gerade sagte…@

Robert LewandowskiAktualisiert am 15. November 2017, 08:49 Uhr

Robert Lewandowski macht dem FC Bayern weiter Druck

„Es wäre sicherlich eine Option, einen jungen, hungrigen

Stürmer zu holen, der hinter einem erfahrenen Profi

noch lernen will“, meint der Pole…

Firefox 57 Quantum:

Firefox Quantum Version 57 ist erschienen

Aktualisiert am 15. November 2017, 10:17 Uhr

Firefox 57 Quantum steht zum Download bereit.

Mozilla bläst mit der neuen Version zum

Angriff auf die Konkurrenten…

Das Licht erstaunte zahlreiche Menschen

Sternschnuppe

Aktualisiert am 15. November 2017, 13:21 Uhr

Das von vielen Menschen beobachtete helle Licht am Himmel über Teilen

Deutschlands am Dienstagabend war nach Einschätzung eines Experten

eine große Sternschnuppe. „Möglicherweise war sie eine frühe Leonide„,

sagte Axel Quetz vom Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg

am Mittwoch. „Der in die Erdatmosphäre eingetretene Himmelskörper

könnte die Größe einer Faust oder eines Fußballs gehabt haben.“

Das Objekt dürfte vollständig verdampft sein…

Der jährliche Sternschnuppenstrom der Leoniden erreicht in der Nacht von Freitag auf Samstag seinen Höhepunkt. Das wandernde Licht am Himmel hatte am Dienstagabend zahlreiche Menschen zum Staunen gebracht. Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach vermuteten, dass der Feuerball nicht auf ein Wetterphänomen zurückzuführen sei. Ein Twitter-Nutzer hatte geschrieben, „super hell und leicht grünlich“ sei die Erscheinung gewesen.

Ähnliche Meldungen gab es aus dem Saarland, Südhessen und Baden-Württemberg.

Einige Nutzer berichteten von einem „Feuerball“.

S..im..bab..we droht Putsch:

Harare dpa

Militär übernimmt Kontrolle – Robert Mugabe unter Hausarrest

Der Kampf um die Nachfolge des greisen Langzeitpräsidenten Robert Mugabe

ist eskaliert. Das Militär hat in Simbabwe die Kontrolle an sich gerissen.

Soldaten patrouillieren in den Straßen der Hauptstadt. Westliche

Botschaften warnen ihre Staatsbürger. Mugabe soll unter

Hausarrest gestellt worden sein…

In Simbabwe ist der Kampf um die Nachfolge des greisen Langzeitpräsident Robert Mugabe eskaliert: Das Militär hat nach eigenen Angaben zeitweise die Kontrolle über den Staat übernommen. Es gehe darum, eine „sich verschlimmernde politische, soziale und wirtschaftliche“ Krise zu überwinden, erklärte Generalmajor Sibusiso Moyo am Mittwoch in einer Ansprache im staatlichen Fernsehen. Es handle sich jedoch nicht um einen Militärputsch, betonte er. Es gehe darum, Verbrecher in Mugabes Umfeld zur Strecke zu bringen. Mugabe (93) und Familie seien in Sicherheit.

„Sobald wir unsere Mission erfüllt haben, erwarten wir

eine Rückkehr zur Normalität“, sagte er…

Blake Shelton David PoissonU-BootMurder trial of Hoexter

Bislang hatte der im Prozess um die Misshandlungen im

sogenannten Horrorhaus von Höxter angeklagte Wilfried

W. auf seine Unschuld gepocht. Nun gab es vor

Gericht eine Überraschung…

„Adam sucht Eva“ 2017:

Patricia Blanco, Todor, Adam sucht Eva PolizeiLife Hack: So hält der Basilikum länger durchAsylunterkunft Bamberg

Kein Witz!

Kein Witz! So wohltuend ist Kaffee für deinen Körper Nach Modelmama Heidi – Sarina Nowak postet sexy Nacktfoto

Kaffee gilt eigentlich als ein Genussmittel.

Doch die Wirkung des heißen Getränks ist größer

als viele denken. Er ist nicht nur ein Wach/

macher, er schützt sogar den Körper.

© spot on news

St/reit und

Kom/pro/mis/se

Juli Briskman, Donald Trump, Mittelfinger, Autokolonne, entlassung, CrowdfundingGigi Buffon, Squadra Azzurra

Aktualisiert am 14. November 2017, 18:49 Uhr

Es ist besser, einen Monat länger zu verhandeln

und eine tragfähige Lösung zu finden als auf die Schnelle

etwas zu machen, bei dem man hinterher den Ein/

druck hat, da wurde gemurkst…

Basic V-Neck Cardigan Felia

Nach Air-Berlin-Pleite:

Flugzeug

Vor allem auf innerdeutschen Flügen sind nach der Insolvenz

von Air Berlin die Ticketpreise gestiegen. Mehr Konkurrenz und

damit auch wieder sinkende Tarife sind wohl erst

2018 wieder zu erwarten…

Kopiert Kate MeghanMarkles Style?Bild zu Liu HeTchibo_Kooperation

ATP-Finals – 14.11.2017@1001

Roger FedererCIMG6607CIMG6428

Lieber Herr Groebel, neben dem Gebäude der Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin gibt es

einen weiteren Schauplatz für die Sondierungsgespräche: die Medien. Interne Informationen

werden geleakt, Spitzenpolitiker der möglichen Jamaika-Koalition attackieren sich

verb..al. Was soll diese medi..al zelebrierte

Au..f-merk..*1(samkeit?

Z-la-tan 1b-ra/hi/movi-c

Zlatan Ibrahimovic

Welt-Nettigkeits-Woche

CIMG6411CIMG5931

CIMG1375CIMG1303

CIMG6166CIMG5890

Du kannst sie alle haben

CIMG1891 SymbolbildOhio State University

Mehrere Tote bei Schüssen an Schule

Wieder fallen Schüsse in den USA, diesmal in einer ländlichen

Region in Nordkalifornien. Fünf Menschen sterben, darun/

ter der mutmaßliche Schütze. Auch Kinder

werden verletzt…

Lacazette trifft doppelt …

Angela MerkelDeutschland, DFB

Glut..e-n..sens-it-ivi..tät …

Blähungen, Bauchschmerzen, Müdigkeit: Oft ist es gar nicht so einfach,

eine Ursache für solche Beschwerden zu finden. Viele Menschen haben

Weizen als Auslöser im Verdacht. Einige von ihnen liegen damit rich/

tic/g – selbst dann, wenn sich in ihrem Blut keine

Hin/weise auf Unverträglichkei

10/ten fin..den…

C-an..t-erb..ur-y in K-ent/d:

Bild zu Standard and Poor's

Aktualisiert am 14. November 2017, 13:51 Uhr

Ein mysteriöser Leichenfund auf einem Feld in der Grafschaft

Kent gibt der britischen Polizei Rätsel auf. Neben dem halbnackten

leblosen Körper war eine Karaffe, ein Koffer und ein Hochzeitskatalog

gefunden worden. Trotz eines europaweiten DNA-Abgleichs konnte

die Identität des Mannes nicht geklärt werden.

Nun soll der F-all geschlossen

wer..de-n…

Joachim Löw zu Italiens WM-Aus:

Bild zu Waschmaschine Joachim LöwAktualisiert am 14. November 2017, 14:23 Uhr

„Spielt nicht die große Rolle“…

Symbolbild

Deutsche Rüstungsexporte in der Kritik:

Die deutsche Regierung exportiert
wieder mehr Rüstungsgüter in Länder, die nicht der EU angehören. Ein Großteil
der Lieferungen geht dabei an Ägypten und Saudi-Arabien, die in Jemen

Krieg führen. Zudem droht mit Iran ein neuer

heißer Konflikt in der Region…

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) Handyvideos zeigen Erdbeben in Costa Rica

Scheitern die Gespräche, wird es für diese Politiker eng

Die Jamaika-Sondierungen bleiben schwierig und kommen nur im Schnecken/

tempo voran. Eine Wahlwiederholung wünschen sich die potenziellen Koali/

tionäre trotzdem nicht. Das liegt auch daran, dass bei einem Scheitern

der Verhandlungen zwar nicht gleich „Köpfe rollen“ würden.

Aber zumindest bei manchen Verhandlungs..führ/

er-n dürften die Stühle gehör/

ig wackeln…

HaiBauer sucht Frau

Tagesdosis 14.11.2017 – Hallo “Jamaica”:

Published on Nov 14, 2017 / KenFM

Ein Kommentar von Mathias Bröckers.

Bitte Bio-Hanf statt Designer-Junk!

Die Berliner Polizei warnte am Wochenende einmal mehr vor sogenannten “legal highs” – Käutermischungen, denen  hochgiftige Chemikalien beigemischt sind und die derzeit unter dem Namen ”Bonsai” für 5 Euro in Berlin verstärkt angeboten würden. Bei den Beimischungen handelt es sich um synthetische Cannabinoid-Abwandlungen, die Ohnmacht, Krämpfe, Herzprobleme und schwere Übelkeit hervorrufen können und schon zu Todesfällen führten. Ähnlich wie bei der schon vor einigen Jahren bekannt gewordenen Designer-Droge “Spice” docken diese synthetischen Stoffe an den Cannabinoid-Rezeptor im Gehirn an und produzieren eine ähnliche Wirkung wie Cannabis – allerdings mit den oben genannten schweren Nebenwirkungen, die bei natürlichem Cannabis nicht vorkommen.

Zudem ist die Dosierung und Wirkung dieser Substanzen, die in Mischungen mit allen

möglichen Kräutern angeboten werden, nicht kalkulierbar, was dazu führt, dass

schon ein einziger Zug aus einem solchen “K.O.-Joint”

zur Ohnmacht führen kann…

„Adam sucht Eva“ 2017:

Djamila Rowe, Adam sucht Eva

Wer zuerst kommt, mah/lt zuerst

SonnenfinsternisAktualisiert am 14. November 2017, 10:13 Uhr

Eintrittspreise höher als für ein Konzert der Rolling Stones:

Um einen ganz besonderen Blick auf eine totale Sonnen/fin/

sternis in der chilenischen Atacamawüste zu bekommen,

müssen Interessierte 200 Euro pro

Ticket bezahlen…

Diamant

Sie sind wunderschön und meistens sehr teuer:

Diamanten faszinieren die Menschen seit jeher. Sie sind

viel älter, als man denken könnte, und entstehen

Kilometer tief unter der Erde…

DNC-Emails:

Published on Nov 11, 2017 / RT Deutsch

Laut ehemaligem NSA-Mitarbeiter waren es keine Hacker

Der ehemalige NSA-Mitarbeiter und Whistleblower William Binney sagt, der sogenannte DNC-Hack sei nach Meinung von ehemaligen Geheimdienstmitarbeitern gar kein Hack gewesen. Es habe sich vielmehr um ein Leck in den Reihen des DNC gehandelt. Laut Binney haben sich Experten die verfügbaren Daten angesehen und entsprechende praktische Versuche durchgeführt.

Sie seien zu dem Ergebnis gekommen, dass es sich

nicht um einen Hack gehandelt haben kann.

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

David Poisson ist tot:

David PoissonAutobahnabfahrt mit Warnhinweis

Nach dem Tod des französischen Skirennfahrers David Poisson er/

hebt ein Insider schwere Vorwürfe: Die Trainingsstrecke in

Na*c(k-i..sk-a sei unzureichend gesichert…

RentnerGewalt, Kinder, Philippinen.

First Power Grid Drill, Now A

Biological Attack Drill, What’s Next?

Published on Nov 13, 2017 / X22Report

– Episode 1424b

Pott..wa*h(l-Dr..ama

Wale,IndonesienItalien

Aktualisiert am 14. November 2017, 11:50 Uhr

Von zehn am Montag gestrandeten Tieren starben

vier, wie die Naturschutzorganisation WWF

auf Twitter mitteilte…

Ein Land hat es verbockt

Bild zu Lebensmittel Italien Gianluigi Buffon

Italien fährt nicht zur WM:

Italien verpasst die erste Weltmeisterschaft seit 60 Jahren. Dem Rück/

tritt von Legende Gigi Buffon dürften noch einige weitere folgen,

der Verband steht vor den Trümmern einer verfehlten Politik.

Für den längst notwendigen Umbruch war das

Debakel auf Sicht aber viel/

leicht sogar nötig…

Kopie oder Originalgerät?

iPhone X Hirsch landet auf dem Fahrersitz Ladekabel, SmartphoneAktualisiert am 14. November 2017, 08:08 Uhr

Tödlicher Stromschlag in Vietnam: Eine 14-Jäh/

rige wurde tot in ihrem Bett gefunden – mit

einem verkohlten Ladekabel

in der Hand…

Alltagsfrage:

Donald Trump Lebensmittel einfrieren Michael Ballack

„World champion now?!!“

Bayern München - FC Augsburg

Der Schmetterling des Zaren

Und die Hexe sprach:

  • Den Alkohol willst Du also auch noch verbieten. Na, Prost Mahlzeit.

  • Nein, ich werde ihn natürlich nicht verbieten. So dumm bin ich nicht. Nein, ich werde ihn ersetzen.

  • Etwa durch Dein verdammtes Zauberkraut?

  • Nein, Mutter, durch Wasser.

  • Wasser? Wen interessiert schon das Wasser?

  • Den Durstigen.

Die Mutter schaute ihrer Tochter in die Augen.

  • Du meinst es also wirklich ernst?

  • Ja. Kein Fußball, kein Wahrsagerei und kein Alkohol, und kein Geld. Wer jemanden Alkohol geben will, der soll ihn verschenken. Eine Flasche Sekt zum Geburtstag oder zu einer bestandenen Prüfung. Auch im Winter, wenn es draußen kalt ist, tut ein Schnäpschen seine gute Wirkung, im Hustensaft und zur äußerlichen Anwendung, alles kein Problem. Aber Alkohol in Getränken, nein. Die gibt es für kein Geld der Welt.

  • Und der Winzer, der den Wein anbaut, bekommt der für seine Arbeit keinen Lohn?

  • Er punktet mit Traubensaft und verschenkt den Wein.

  • Das machen die Leute bestimmt nicht mit. In so einem Paradies will keiner leben. Die Menschen brauchen den Alkohol. Sie sind süchtig danach.

  • Eben, und das soll sich ändern.

  • Du willst immer gleich so hoch hinaus.

  • Das Paradies liegt nun mal weit oben, Mutter. Aber nur, weil es zur Hölle bergab geht, deswegen gehe ich noch lange nicht dahin.

  • Die Hölle ist überall.

  • Dann wird es wirklich Zeit das dazugehörige Paradies zu erschaffen.

  • Immer musst Du das letzte Wort haben. Aber, wo Du recht hast, da hast Du Recht. Dein Vater und ich, wir wollten es damals ja auch versuchen. Aber der Alkohol machte alles kaputt. Ein Schweinestall war nichts dagegen. Aber Dein Vater kriegte davon in der Küche ja nichts mit. Er zauberte und rief immer nur: Bring mir mal dies, hast Du noch das? Wo ist meine Kelle? Hast Du schon die Toiletten geputzt? Und das alles nur, weil er es dem schwarzen Zaren zeigen wollte. Sein Haus sollte größer und noch viel schöner sein. Und die Gäste kamen. In Herrschaaren. Und alle wollten seine Soßen probieren, und dazu ein kühles Bier trinken. Und dann die Kasse. Wir wussten zunächst gar nicht, wohin mit dem vielen Geld. Schließlich waren wir Zauberer, wir brauchten kein Geld. Nun, und was hat Dein Vater gemacht? Er hat Leute eingestellt. Sie sollten uns helfen. Gute Leute. Aber das war gar nicht so einfach. Die meisten tranken einfach zuviel. Und dann die vielen Kuchen und süßen Köstlichkeiten, die Dein Vater täglich zauberte. Zusammen mit dem Alkohol, den er mittlerweile an fast alle seine Kreationen tat, nun, ja, Du hast es schon gesagt, die Leute wurden dumm. Unsensibel. Träge, faul. Und einige wurden davon aggressiv. Aber Dein Vater merkte in der Küche nichts. Wenn ich ihn darauf ansprach, dann meinte er nur, ich wäre hysterisch. Und, ich solle meine nervöse Energie lieber in die Arbeit stecken.

  • Er hat das Problem nicht erkannt.

  • Nicht erkennen wollen, meine Liebe. Ich weiß ja, das Du Deinen Vater verehrst und sehr liebst, aber in diesem Punkte hat er tatsächlich die Augen zu gemacht. Alkohol wurde für ihn zu einem Wundermittel. Ein Zauberzaubersaft, mit dem Willen zur absoluten Übermacht. Er selbst war davon infiziert. Der Alkohol hat ihn regiert.

  • Willst Du etwa damit sagen, Gott war ein Alkoholiker?

  • War? Ist. Gott ist ein Alkoholiker. Was glaubst Du, woher er sonst den Blasenkrebs bekommen hat?

  • Tja, auch die Gotengötter unterliegen offensichtlich dem Gesetz von Ursache und Wirkung. Er sollte viel Wasser trinken.

Die Hexe beugte sich zu ihr herüber:

  • Willst Du ihm nicht erlösen, Monalisa?

  • Wo ist seine Entschuldigung, Mutter?

  • Aber wofür soll er sich denn noch alles entschuldigen? Er ist ein alter, gebrochener Mann.

  • Das sehe ich nicht so. Ich finde, ihm geht es gut genug für einen Besuch hier bei mir.

  • Vielleicht wartet er auf eine förmliche Einladung.

  • Dann wird er noch etwas Geduld haben müssen. Ich renoviere gerade die Küche.

  • Wenn er das mit dem Saftladen hört, er wird toben.

  • Du meinst, er hat etwas dagegen, wenn ich den alten Gotenpalast wieder auf Vordermann bringe?

  • Begrabene Träume lassen einen nur schlecht schlafen. Aber wenn sie wiederbelebt werden, dann kann das zu tiefen Erschütterungen führen. Da bleibt selten ein Stein auf dem anderen.

  • Dann sollten wir den Steinen rechtzeitig Bescheid sagen, wo sie sich hinzubegeben haben. Jede Umwandlung muss durch das Nadelöhr des Chaos. Aber dahinter kann sich die Welt neu entfalten. Du wirst sehen, Mutter, die Neugestaltung wird leicht sein. Viel leichter, als Du Dir heute vielleicht vorstellen kannst. Du vergisst die Begeisterung. Ist sie erst mal vorhanden, dann läuft der Rest fast von alleine.

  • Du bist ein unverbesserlicher Optimist.

  • Musst Du einem Schmetterling sagen, wie er schön wird, Mutter?

  • Das vielleicht nicht, Monalisa, aber wie er vermeidet gefressen zu werden, das könnte ich ihm schon erzählen.

  • Und was wäre das für eine Welt, in der sich die Schönheit hinter ihren Flügeln versteckt? Nein, Mutter, ein bisschen Zuversicht gehört schon dazu, wenn man in einem wirklichen Paradies leben will.

  • Monalisa, warum kannst Du nicht wie wir alle sein?

  • Warum bist Du nicht wie ich?

  • Zu viele Beauty-OPs: Janet Jackson droht Nase zu verlieren

Die Hexe schwieg und der

Zar schlug auf den Schmetterling.

Verdammt noch mal! Wo ist mein Ring?

Geliebter Mann, ich habe ihn bestimmt hier hin getan.

Du dummes Stück, Du hast Dich

ganz bestimmt

vertan!

Wo ist der Ring?

Verdammt noch mal!

Wer ihn hat, der ist der Zar!

Doch, wer ihn gestohlen, der ist ein Narr!

Geliebter Mann, ich habe ihn nicht,

aber der Prinzessin traue

ich nicht.

Da erschrak der Schmetterling,

denn er nahm ihn mit, den

goldenen Ring.

Und seither blieb das Tor verschlossen,

der Zar hatte sich tatsächlich selber ausgeschlossen.

Das Paradies war plötzlich seltsam leer,

zurück blieb nur das

Sonnenmeer.

Sophia Loren, Claudia Schiffer

Die Hexe verabschiedete sich, nicht ohne die Göttin

zum Essen einzuladen. Und die Tochter der Gotin freute sich.

Monalisa ging in ihre Küche. Hier war leider etwas zuviel passiert. Anastasias Onkel und Satan hatten hier gemeinsam gezaubert. Und dabei hatten sie es wohl ein bisschen zu gut gemeint. Die Ergebnisse wollten noch nicht Recht zueinander passen. Die Göttin runzelte die Stirn. Das magische Zusammenspiel konnte ruhig etwas besser werden. Aber es ging voran, das war unbestreitbar. So langsam würde sie sich um die Einbauten kümmern können. Aber Morgen, dachte die Göttin, morgen ist auch noch ein Zaubertag.

Sie schaute aus dem Fenster. Es hatte angefangen zu regnen. Der goldene Oktober war mal wieder vorbei. Der Skorpion stand vor ihrem Haus. Und der große Wagen schien um die Ecke zu fahren.

Die Zeit, sie ist ein rundes Ding.

Was sich dreht, hat einen Spin.

Die Zeit, sie setzt in Relation.

Bewegung ist die

Reaktion.

Iskra Lawrence als schlampig und fett beschimpft

3. November 2005:

Die Göttin machte sich einen Becher Kaffee. Gefiltert. Heiß und schwarz. So mochte sie ihn am liebsten. Sie probierte vorsichtig. Ha … ja, der ist heiß. Und bitter, mit etwas Säure. Nun ja, dachte sie, ich habe schon besseren getrunken. Aber er geht. Immerhin. Satan machte es sich ja mittlerweile noch bequemer, als ohnehin schon, dachte sie. Er kochte das Wasser nicht mehr, er nahm es direkt aus der Leitung. Er meinte, als sie ihn darauf ansprach:

  • Das Wasser aus meinem Heißwassergerät ist heiß genug. Außerdem trinke ich ja schnell. Da hat der Kaffee, wie ich finde, die absolut richtige Temperatur.

Bequemlichkeit und Trinktemperatur hingegen spielten für die Göttin keine große Rolle. In ihren Augen war ein Kaffee nur dann gut, wenn er auch kalt schmeckte. Und sie schmeckte einen Unterschied zwischen ihren Bohnen und seiner Höllenbrühe. Und so richtig gut bekam ihr sein Höllenkaffee auf die Dauer auch nicht, stellte sie fest.

Damit sie ihn überhaupt herunter bekam, musste sie zwei Löffel Zucker in einen Becher tun. Und am besten noch Milch dazu. Und, Kaffee mit Milch und Zucker, das hätte sie früher nur bei Kopfschmerzen angerührt.

Am Kaffeegenuss erkennst Du die jeweilige Kultur eines Landes, hatte einer ihrer Lehrer einmal behauptet. Was sagte dann dieser Höllenkaffee über die Kultur der Hölle aus?

Die Göttin nahm sich etwas von der Schokolade, die Satan ihr bei ihrer letzten Begegnung zugesteckt hatte. Für Dich und Mirage, hatte er gesagt.

Und Mirage musste das gehört und verstanden haben, denn

als sie das Schokoladenpapier auseinander faltete, hob er

seinen Kopf und schaute sie eindringlich

und zugleich fordernd an.

Sie gab ihm seinen Anteil und

streichelte den zufrieden kauenden Hund.

Er sprach nicht mehr mit ihr. Nur seine Augen, die ließen sie, seit sie von ihrer letzten Reise zurück gekommen waren, ihre nicht mehr aus den Augen. Er schlief in ihrem Bett und wenn sie mit der Küche oder mit anderen Dingen beschäftigt war, wartete er geduldig, meistens zu ihren Füßen eingerollt oder mitten auf ihrem Lieblingssofa.

  • Du verwöhnst den Hund zu sehr.

Sagte eine Stimme in ihr.

  • Ich weiß.

Antwortete sie in die Stille des Raumes. Sie nahm sich ein zweites Stück Schokolade, und wieder hob Mirage den Kopf. Und wieder bekam er seinen Anteil. Jetzt saß er direkt neben ihrem Stuhl und stupste sie mit der Schnauze an. Etwa noch ein Stück? Die Göttin brach auch noch das letzte Schokoladenstück entzwei und gab ihm das kleinere Stück. Dann streichelte sie ihn. So, jetzt habe ich nichts mehr. Jetzt ist Schluss. Zuviel Zucker ist schließlich auch nicht gut. Sie trank den Kaffee aus. Fast kalt, aber er schmeckte noch. Und zusammen mit der Schokolade … hm, ein Gedicht, dachte die Göttin. Sie schaute aus dem Fenster.

Die Sonne schien. Ob wir vielleicht einen kleinen

Spaziergang machen sollten?

Jerome Boateng

Zucker verlangt nach Bewegung,

sonst verwandelt er sich in Hüftspeck.

Die Göttin schlenderte durch den Ort. Der Kastanienplatz war wieder mal vollbesetzt. Auf allen Bänken saßen die Träumer und gingen ihren Gedanken nach. Auch der Zeichner war wieder mal da. Er schlief tief und fest. Er war unrasiert und auf seiner Brust sah sie kleinere Blutflecken. Sie waren nicht mehr ganz frisch. Thomas, Thomas, dachte die Göttin, wo treibst Du Dich nur herum? Sie ging weiter. An der Ecke hatte eine Eisdiele Tische und Stühle in die Sonne gestellt. Verkehrte Welt, dachte die Göttin. Aber sie hatte auch Lust auf ein Eis und setzte sich an einen der Tische.

  • Hallo mein Junge. Na, wie geht es Dir?

  • Mutter. Hallo. Wie es mir geht? Beschissen.

  • Ist es immer noch so schlimm?

  • Es geht einfach nicht ab das Zeug.

  • Das tut mir leid, mein Sohn. Ich habe gehört, Du warst bei Äskula deswegen. Das finde ich gut.

  • Sie meint, das kann Jahre dauern.

  • So lange? Nun, dann ist es ja gut, das Du jetzt schon damit anfängst.

  • Es ist wirklich ganz schlimm gewesen, Mutter. Ich hätte das ja vorher nicht für möglich gehalten. Aber wenn man selbst davon betroffen ist, dann merkt man erst mal, was so ein Depri alles zu bewältigen hat. Schrecklich. Ich wollte so nicht weiterleben.

  • Viele können sich das nicht aussuchen. Für manche wird das Leben zur Hölle.

  • Schrecklich. Wirklich schrecklich.

  • Und was hat die Depression bei Dir ausgelöst?

  • Es war wohl eine Gehirnerschütterung, durch den Stoß bei der Landung. Nun ja, erst habe ich die Sache, wie Du ja weißt nicht so ernst genommen. Aber irgendwann war mir einfach nur noch schlecht.

Die Göttin verkniff sich ihren Kommentar. Dazu würde sie später einmal Stellung nehmen. Die Sonne kitzelte ihre Haut und sie schaute ihrem Sohn tief in die Augen. Er schaute zurück. Seine Augen schauten klar. Etwas mehr Tiefe, vielleicht. Etwas mehr Erkennen? Vielleicht. Monalisa bestellte sich eine Erdbeermilch. Hm … Köstlich. Und das im November. Verkehrte Welt. Aber wunderbar. Ihr Sohn zeigte ihr seine neueste technische Errungenschaft. Das großzügige Geschenk eines neuen Freundes. Ein Handy der Extraklasse. Superchic. Und was das Ding alles konnte. Die Göttin war ehrlich beeindruckt.

Ob sie auch so etwas gebrauchen konnte? Ein Handy, damit

die Menschen die Göttin anrufen konnten?

Life Hack: Loch stopfen ohne Faden

Und der Sohn ging seinen Weg.

Sie hört sein helles Kinderlachen.

Ich werde alles besser machen!

Ich werde mal der Größte sein!

Und dann töte ich das

Schwarze Schwein!

Und die Göttin freute sich.

Sie sah sein Leuchten im Gesicht.

Ich werde immer Deine Mutter sein.

Aber ich liebe auch das Schwarze Schwein.

Dan Hegarty

Die Göttin und ihre Brüder

Die Göttin hatte sich Kaffee gemacht,

und dabei an einen ihrer

Brüder gedacht.

Das Got

gebar die Gotin,

und diese einen Sohn.

Sie gab ihn ihrer Tochter,

kümmere Du Dich bitte um ihn.

Sie saß mit ihn im Wüstensand,

sie lief mit ihm durchs weite Land.

Sie baute mit ihm Hütten

und Paläste,

sie zeigte ihm all ihre Schätze.

Sie liebte diesen Muttersohn,

seine Liebe war ihr Lohn.

Ihr kleiner Prinz

aus dem Morgenland,

sie gab ihm gerne ihre Hand.

Seine dunklen Augen glühten licht,

stets war ein Lachen in seinem Gesicht.

Doch dann kamen sie in Bedrängnis,

erste Schwarze Löcher zeigten sich.

Sie fielen mehrfach fast hinein,

und überall lauerte

das Schwarze Schwein.

Sie hielten sich aneinander fest:

Komm, gemeinsam schaffen wir es!

Doch ein Loch hatten sie übersehen,

seine Größe ließ sie es zunächst

nicht sehen.

Die Göttin spürte als erste die Gefahr,

Dies war der Weg zum Schwarzen Zar.

Mein Lieber, siehst Du es nicht auch?

Dies ist der Weg zur Schwarzen Sau.

Doch der Bruder sah es nicht.

Nein, meine Liebe,

ich sehe nur

Dich.

Er war

von allem fasziniert,

er hat es einfach nicht kapiert.

Halt, mein Bruder, bleibe stehen,

ich will nicht immer tiefer gehen.

Aber alle gehen doch hier

lang, Schwester, schau,

welch herrliches

Land!

Und des Schwarzen Zaren eiserne Hand,

riss ihn fort und zeigte ihm sein riesiges Land.

Zunächst spielte er mit ihm nur Katz und Maus,

doch, dann lieferte er ihn den Wölfen aus.

Und die verwandelten den Prinzen

in einen Despoten, die

bedrängten ihn,

zu kämpfen gegen die Goten.

Die Gier war ihm zu Kopf gestiegen,

auf einmal wollte er die Welt bekriegen.

Des Feindes Kinder wurden

sein Leibgericht,

unbändige Gier gebärdete sich.

Doch, was er suchte, fand er nicht,

und was er fand, das

reichte nicht.

Er wollte einfach immer nur mehr,

und darum wurde er

zu schwer.

Der Raum um ihn, der krümmte sich,

große Angst zeichnete sein Gesicht.

Schwester, Schwester, ich

sehe kein Licht!

Bruder, Bruder, ich sehe Dich nicht!

Der Göttin wurde er leider zu schwer,

darum fiel er in das Schwarze Meer.

Die Wellen schlugen Meterhoch.

In Anatolien hinterließ er

ein riesiges Loch.

Da lag er nun im Wüstensand,

um ihn herum nur

fremdes

Land.

Und damit begann die Macht der schwarzen Zaren,

die sich verbreiteten in den kommenden Jahren.

Die Erde wurde ihr Entfaltungsgebiet,

und sie überzogen sie mit

ihrem Krieg.

In Waffen

wurde als Erstes investiert,

dann wurde die Bevölkerung massakriert.

Der überlebende Teil wurde zwangsversklavt,

schließlich, sie brauchten Hüter für die Schaf.

Auch Töpfern

oder die Weberei, ja,

die gesamte Haushalterei, nichts

konnten die Zaren selber erschaffen,

ja, im Grunde waren sie bewaffnete Affen.

Tuning der Superlative: Brabus auf der Dubai International Motor Show 2017

Und, natürlich, die Völker im Norden hörten viel davon.

Flüchtende Menschen hatten berichtetet schon.

Angst und Schrecken machte sich breit.

Es war alles nur noch eine

Frage der Zeit.

Über die

Donau war es nicht weit.

Und der Schwarze Zar genoss das Leid.

Die Menschen im Norden suchten den Zusammenhalt,

was konnten sie nur tun gegen diese Gewalt?

Frauen und Kinder schickten sie in den

Wald, obwohl es war sehr

bitterkalt.

In der Nacht erst hatte es geschneit,

und bis zur Hexe war es weit.

Die Gewalt

wurde zum Flächenbrand.

Brutale Mörder verwüsteten das Land.

Nicht wenige hatten die Gefahr verkannt.

So ein Krieg war einfach unbekannt.

Selbst das Getreide wurde

verbrannt.

Hunger und Elend wild entbrannt.

Das Grauen wurde über die Erde getragen,

überall herrschte die Macht des Zaren.

Nur im Norden hielt sich ein Volk,

es war weithin bekannt

für seinen perfekten Dolch.

Germanen wurden sie genannt,

als Goten waren sie

bekannt.

Sie kämpften für das Überleben aller Völker,

ihre Gegner waren zum Kampf versklavte Söldner.

Sie wurden gezwungen für die Zaren zu morden,

sie wurden selbst geschlagen und geschoren.

Niemand von ihnen war zum

Töten geboren,

und dennoch, wütete der Krieg vor den Toren.

Den Frauen der Welt erging es nicht besser,

es sei denn, sie hatten ein gutes Messer.

Jede Gotin hatte mindestens

eines davon in Besitz,

der Umgang damit ihr tägliche Pflicht.

Sie war zwar auch nicht zum Kampf geboren,

doch so leicht gab sie sich nicht verloren.

Die Frauen standen an der Front,

untätig zu warten,

das hätten sie nicht gekonnt.

Ihre Kinder schickten sie in den Wald.

bis zur nächsten Hexe war’ s nicht weit.

Mann und Frau verteidigten sich,

Sklaven sein, nein, das wollten sie nicht.

Ihr Wiederstand bewahrte das Reich,

für ihren großen Mut gibt

es keinen Vergleich.

Alle taten sich zusammen,

nur eine ist mal eben zur Toilette gegangen.

Und dort fuhr ihr der Schrecken in die Glieder,

und auch am nächsten Tag kam sie nicht wieder.

7. November 2005:

Sie handelte plötzlich nach einem anderen Plan,

denn sie hatte gesehen den Schwarzen Mann.

Ein Kämpfer mit langen, glatten,

schwarzen Haaren,

sie kannte

ihn aus Kindertagen.

Ihr kleiner Prinz aus dem Morgenland,

ja hatte er denn tatsächlich verloren

den gesamten Verstand?

Jetzt kam doch das Aus.

Aktualisiert am 18. November 2017, 17:17 Uhr

Sie schaute zu dem Schlachtfeld raus,

da saß ihr Bruder und rief sie heraus.

Geliebte komm aus Deinem Haus!

Jetzt ziehe ich Dir die

Schuhe aus!

Komm ich zeige Dir meine riesigen Paläste,

geliebte Schwester, auf Dich warten

dort sehr viele Gäste!

„Der Denver-Clan“:

Joan Collins, John Forsythe, Linda Evans, Denver Clan, Dynasty

Ja, hatte der Kerl denn einen Knall?

Und dann nahm sie ihren Schal.

Der Bruder zog sie auf

sein Pferd.

Immer nur Dich, Dich habe ich begehrt!

Geliebte Schwester, was ist daran verkehrt?

Du hast mir doch zu Lieben gelehrt!

Du hast das Tier in mir entfacht!

Du hast mir geschenkt

die Zauberkraft!

Und nun sieh, was ich vollbracht!

Ich bin der Größte, ich bin der Zar!

Was sind wir für ein schönes Paar!

Gemeinsam sind wir

Superstar!

12. Spieltag der Bundesliga:

Bayer Leverkusen vs. RB Leipzig

Mit wenig Mühe hat Bayern München den Vorsprung vor RB Leipzig durch

ein 3:0 gegen Augsburg ausgebaut. In der Fußball-Bundesliga strauchelten

die Leipziger in Leverkusen, während der sieglose 1. FC Köln auch nach

dem 12. Spieltag abgeschlagen Letzter bleibt. Der Überblick:

Und er legte ihr die Welt zu Füßen.

Er wollte ihr den Verrat versüßen,

und danach ganz lange

Küssen.

Sei die Königin in meinem Reich,

in meinem Land sind

alle gleich.

Und dabei werden wir auch noch superreich!

Und sie ging mit ihm auf das große Fest,

alle Goten waren zutiefst

entsetzt!

„Adam sucht Eva“ 2017:

Adam sucht Eva, Marius Hoppe, Melody Haase

Die Göttin hat sich neben den Feind gesetzt!

Und als die Gäste aus dem Haus,

zog sie ihm die Schuhe aus.

Dann holte sie das Messer raus.

Die eine kleine Sollbruchstelle,

die eine kleine freie

Stelle.

Sie erkannte ihn als dunklen Fleck,

als sie ihren Bruder aufgedeckt.

Sie stieß das Messer

tief hinein,

und tötete das Schwarze Schwein.

Die Göttin hatte einen Mord begangen,

sie war den falschen Weg gegangen.

Der Fehler steckte

im Detail,

sie hörte nicht den lauten Knall.

Falsch berechnete sie den Widerhall,

und so folgte der Frauen tiefster Fall.

Die Göttin hatte die Wahl,

sie hatte gewählt den

falschen Schal.

Das Gute zu wollen,

oder das Schlechte zuzulassen,

oder sich auf die eigene

Berechnung zu

verlassen.

Friedel Rausch ist tot:

Friedel Rausch gestorben

Ein Hundebiss hat Friedel Rausch auf ewig einen Platz

in der Bundesliga-Historie gesichert. Als Trainer war der

frühere Profi an vielen Stationen unterwegs.

Jetzt ist Rausch gestorben…

Sie hatte es zwar Gut gemeint,

Mann und Frau nicht mehr vereint.

Die Männer bekamen Angst

vor IHR.

Lieber kämpften sie

gegen einen wilden Stier.

Und der Frau im eigenen Bett,

der ging es plötzlich ziemlich schlecht.

Das Messer nahm man ihr aus der Hand,

und steckte sie in ein Gewand.

Männer aufgepasst:

Männer aufgepasst: Bei diesen 6 Aussagen lügen euch eure Ladys an

Aktualisiert am 18. November 2017, 13:14 Uhr

Zur liebenden

Mutter wurde sie gemacht,

die die meiste Zeit mit ihren Kindern verbracht.

Die jungen Frauen sperrte man

gemeinsam ein,

sie sollten alle Engel sein.

Der Geist des Zaren war verletzt,

und in den Köpfen der Männer

tief versteckt.

Das Leben der Frauen wurde schwer.

bald verstanden sie die Welt nicht mehr.

Ihr eigener Mann wollte sein ihr Herr.

Keiner wollte zwar ein Sklave sein,

nur die eigene Frau,

die sollte es auch noch gerne sein.

Liebe wurde plötzlich Pflicht und Pein.

Gesiegt hatte am Ende das Schwarze Schein.

Und die Göttin war allein, denn niemand

durfte bei ihr sein.

Sie hatte sich verschätzt.

Sie hatte sich selbst verletzt,

und sah sich gefangen in des Feindes Netz.

Und der sperrte sie dann in

seinem Hause ein.

Sie sollte

nie mehr eine Göttin sein,

zu groß war ihre Angst vor ihrem Schwein,

auch wenn sie es machte ganz, ganz klein:

Nein, so eine Frau konnte kein Engel sein.

Zu groß war ihre Macht, wenn

SIE ein Schwein.

Monalisa machte sich einen Höllenkaffee.

Satan hatte Spätschicht. Und sie fragte sich, was ihr Bruder

dort eigentlich machte. Wieso war er lieber freiwillig ein, wie er es nannte, Mietsklave als mit ihr an der Erschaffung einer neuen, besseren Welt zu arbeiten? Das dies viel Arbeit war, gut, das war klar. Aber Vollbeschäftigung, die war doch optimal. Das sah er doch ganz genauso wie sie. Das sich dazu niemand versklaven lassen musste, das war do besser als sich zu versklaven. Und das auch noch freiwillig. Damals hatte der Mann die Frau mit roher Gewalt dazu gezwungen, er hatte sie geschlagen, vergewaltigt und erniedrigt. Er hatte ihre Seele verstört. Doch Satan war tatsächlich gerne Knecht. Zumindest, wenn er lag im warmen Bett. Dann war das Leben richtig nett. Und eine Frau mit einem Messer in der Hand fand auch er nicht schön.

Da würde er lieber mit den Schweinen ziehen,

sollten auch sie auf die Erde ziehen.

„Highway to Hell“

Malcolm Young

Satan ist ein faules Tier.

Tief schläft er hinter seiner Tür.

Fäulnis macht sich breit.

Zum Handeln ist er

nicht bereit.

Die Göttin ist verletzt.

Sie hat sich wohl doch arg verschätzt.

Die Nebenwirkung trat

nicht ein.

Er wollte lieber faul und Sklave sein,

und auch nicht schauen nach

dem einen Schwein.

Solange ich

das Tier nicht sehe,

ich aus dem Bett nicht gehe.

Es reicht, wenn ich auf Spätschicht muss,

gib mir lieber einen Kuss.

„Spiegel“:

Fussilet-Moschee in BerlinAktualisiert am 18. November 2017, 11:55 Uhr

Die Göttin glaubt sie hört nicht Recht,

sie findet Faulheit einfach

frech.

Penis am Himmel sorgt für Ärger

Aktualisiert am 18. November 2017, 20:42 Uhr

Ein Kampfpilot hat an den Himmel über dem US-Bundesstaat

Washington einen riesigen Penis gemalt. Der Urheber

fand das gewitzt, seine Vorgesetzten

leider nicht…

Doch reißt sie nicht die Wurzeln aus,

sie stellt die Pflanzen

einfach raus.

Wer die Kälte überlebt,

der auch frische Luft verträgt.

Jennifer Lopez

Die Göttin machte einen kleinen Spaziergang und kam

an einem Rebstock vorbei. Dick und süß hingen

die Beeren in Trauben beieinander. Sie

pflückte sich eine Traube

und probierte.

Die Trauben schmeckte herrlich süß und erfrischend. Mirage schnupperte an einer, und drehte verständnislos den Kopf weg. Nein Danke. Warum mochten er keine Trauben? Fragte sie sich gerade, als ein Mann um die Ecke kam. Er trug einen dunklen Mantel und schwarze Schuhe. Er wirkte etwas gehetzt. Er schien vor irgend etwas zu flüchten.

  • Hallo, hallo, wissen sie hier irgendwo einen Ort, wo ich mich für eine Weile verstecken könnte?

  • Hallo, wovor laufen sie denn davon?

  • Das Tier. Es kommt immer näher.

  • Dann sollten wir es endlich einfangen.

  • Einfangen? Dieses Monster? Das kann niemand. Es ist so unglaublich groß und zu allem Übel auch noch unsichtbar.

  • Dann sollten wir es sichtbar werden lassen.

  • Sehen? Dieses Ungetüm? Das will niemand sehen. Es ist so hässlich, so gemein. Und zu allem Übel auch noch gefährlich.

  • Dann sollten wir es kleiner werden lassen.

  • Kleiner werden lassen? Dieses Krebsgeschwür? Das geht nicht. Hackst Du einen Kopf ab wachsen gleich drei neue nach.

Die Göttin legte ihre Hand auf die Schulter

dieses erschöpften Mannes.

  • Du musst es ja nicht alleine machen. Und außerdem bin ich auf die Jagd gut vorbereitet. Komm nur erst mal rein, in meinem Haus da wohnt kein Schwein.

Monalisas erster richtiger

Flüchtling. Und die Göttin freute sich.

Sie führte den Mann in eines der vielen freien Zimmer.

  • Bitte, hier kannst Du Dich erst einmal etwas ausruhen.

  • Danke, Danke, vielen Dank.

Der Mann legte sich mit dem Mantel auf das Bett und war sogleich tief und fest eingeschlafen. Die Göttin legte eine Wolldecke über ihn. Ihr erster Flüchtling. Und die Küche war immer noch nicht fertig. Sie ging in ihr Arbeitszimmer. Überall türmte sich die Akten. Briefe, Anfragen, Bitten und Erinnerungen. Und auch die Erbschuldfrage.

Auch sie lag immer noch unabgeschlossen auf ihrem

Schreibtisch. Und das Zimmer des Administra-

tors war auch immer noch unbesetzt.

Machtkampf in der CSU eskaliert:

Fortsetzung der Sondierungsgespräche

Mitten in der Schlussphase der Jamaika-Sondierungen erreicht der

Machtkampf um Horst Seehofers Erbe in Bayern einen neuen

Höhepunkt. Die Spaltung der Partei wird offen-

sichtlich von Tag zu Tag tiefer…

FORTSETYUNG folgt!

monalisatv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *