Monalisas Wunderwaffe 822…26.02.2018

Sicherheitsexperte befürchtet „Super-Gau“

Bild zu Bundestag Lässige Kleidung 3/4 Ärmel Streifen Polyester Rundhals Hemden Lone Ranger, Johnny DeppAktualisiert am 28. Februar 2018, 16:27 Uhr

Riesenbudget, Top-Darsteller – und trotzdem ein Mega-Flop:

Diese Filme rasselten an den Kinokassen spektakulär durch.

© teleschau – der mediendienst GmbH

Lottozahlen

von Mittwoch, 28. Februar 2018:

6aus49: 6 – 15 – 32 – 36 – 43 – 47

Superzahl: 6

Spiel 77: 8 – 4 – 1 – 7 – 9 – 9 – 7

Super 6: 0 – 0 – 9 – 9 – 2 – 9

Russland ist zurück

in der olympischen Familie

Bachelor, RTL, Daniel Völz, Carina CIMG2923PhilipsCIMG2831IOC-Präsident Bach und Russlands Präsident Putin.Aktualisiert am 28. Februar 2018, 15:27 Uhr

Lässige Kleidung 3/4 Ärmel Blumen Chiffon V-Ausschnitt Hemden Polizei, USA, Polizist, Absperrband

Massive Hintergrundsüberprüfungen

Bild zu Donald Trump, USA, Präsident, Weißes Haus

US-Präsident Donald Trump will das Waffenrecht verschärfen.

„Wir können nicht warten und Spielchen spielen, wir müssen etwas

tun“, sagte Trump am Mittwoch bei einem überparteilichen

Treffen mit Senatoren und Ab/

geord/g..n-eten…

Lässige Kleidung Lange Ärmel Schottenkaro Baumwolle Leinen V-Ausschnitt Hemden

Vitamin B12 ist vor allem in

tierischen Lebensmitteln enthalten

Bild zu GemüseAktualisiert am 28. Februar 2018, 21:29 Uhr

„Wenn die Ernährung vor allem eine abwechslungsreiche

Auswahl an Gemüse, Hülsenfrüchten, Obst, Vollkornprodukten,

Nüssen, Samen und Pflanzenölen enthält, ist das durchaus

eine gesundheitsfördernde Lebensweise“,

sagt die Expertin…

Forscher lüft..10

Wah/l-h..ai-Geheimnis

Fliegende Herzen und der Mann im EisPolizist Afghanistan. Heidi Klum Bild zu Colchester Bild zu Sunny, Hündin, ausgesetzt, Saarbrücken, Tierheim, MüllcontainerPolizeiObdachlosWahlhaiAktualisiert am 28. Februar 2018, 17:33 Uhr

Der Fall bewegte nicht nur

Deutschland…

Russische Hacker dringen

in deutsches Regierungsnetz ein…

Bundestag Italien

Eigentlich gilt das Datennetz der Bundesverwaltung als besonders sicher.

Doch im vergangenen Jahr haben Hacker mit wohl russischem

Hintergrund die Schutzmauern

überwunden…

Alexander Gauland, Jörg Meuten FC Bayern, Mats Hummels, Robert Lewandowski, ITGrippe

Die Jobplattform StepStone hat eine aktuelle Erhebung über die Gehälter

unterschiedlicher Berufsgruppen veröffentlicht. In den folgenden

Jobs verdienen Menschen durchschnittlich am meisten…

Orang Autan

Vorsätzliche Zerstörung

wichtiger wissenschaftlicher Erkenntnisse

Bild zu Monica Lewinsky Bild zu Howard CarterAktualisiert am 28. Februar 2018, 14:14 Uhr

Vor 96 Jahren, am 4. November 1922, öffnete der Abenteurer und selbsternannte

Ägyptologe Howard Carter das Grab des berühmten ägyptischen Pharaos Tutanch/

amun. Für seine Entdeckung wurde er gefeiert. Doch so schillernd, wie einst ange/

nommen, ist Carters Person vielleicht gar nicht. Offenbar soll der Grabesfund

einem Raubzug geglichen haben, bei dem sich der Brite nicht nur selbst an

den Schätzen bereichert, sondern auch Schaden historischen

Ausmaßes angerichtet haben soll…

Essener Tafel

Jörg Sartor, Essener TafelAktualisiert am 28. Februar 2018, 19:48 Uhr

Auch Zustimmung für Ent/

scheidung…

Monica Li..er-haus:

Bild zu Hope Hicks Bild zu Monica Lierhaus, Sturz, Folgen

Vor neun Jahre änderte sich das Leben von Monica Lierhaus radikal:

Bei einer notwendigen Operation kam es zu Komplikationen, ihr Gehirn

wurde dabei geschädigt. Mit den Folgen kämpft sie bis heute.

Kürzlich ist die 47-Jährige gestürzt – mit

dramatischen Folgen…

A24 bei Tolkau:

CIMG2831

Insgesamt 30 Fahrzeuge verwickelt

Bild zu Massenkarambolage auf der Autobahn 24 Bild zu Jennifer Lawrence, Werbekampagne, Dior GründonnerstagThe OrvilleBild zu PhilippinenBild zu LöwinCIMG9994

Monalisa TV –  Gründonnerstag – 3.April 2015

Ima / Das ist eiin Thema das ist Nähe mei Herz …

Vielen Dank! Wo sind Ihre Kontat/

da..ten ob-wohl?

pricelabel_brillen_flatrate_gleitsicht_inkleinmalpreis.png Jennifer Lawrence Bild zu Johanna Wanka (CDU) Bild zu Blauringkrake Der Bachelor, Yeliz, Daniel Völz, OhrfeigeBild zu DieselautosAktualisiert am 27. Februar 2018, 07:10 Uhr

Di..es..el und Fahr..v-er..bote…

Blogger-WGFormel 1 : FerrariKingsley Coman Aktualisiert am 27. Februar 2018, 21:11 Uhr

„WI/ESSEN DES LE/

BE..NS – Die 7 hermetischen Gesetze“

Veröffentlicht am 03.11.2012  Wissendeslebensde

@1001

CIMG2923 CIMG2831 CIMG2900 CIMG2790 CIMG2726 CIMG2849

Gibt es Zufall oder Schicksal?

Prinz Harry, Meghan MarkleBild zu Bundesliga, Werder Bremen, Hamburger SV, Momente, die im Gedächtnis bleiben…

Wieviel Einfluß habe ich auf mein

Leben? Sind wir alle

Eins?

CIMG0177

Leak Project

The Leak Project was created to offer awareness

and information not found in the main stream news.

With over 90% of the Worlds Media controlled by only 6 Enormous

Conglomerates, many people are looking for more accurate information.

The Leak Project offers a refreshing approach to the brain drain media.

Check back daily for new content as we thrive to bring you the cutting

edge in news, current events, on scene video footage,

interviews and information.

http://www.leakproject.com

Bronzeglocke mit Hakenkreuz Dschungel-Abrechnung: Natascha von TV-Schnitt enttäuschtBild zu Boxring "Ihr armen Opfer": Carmen Geiss rechnet mit ihren Hatern ab!Aktualisiert am 26. Februar 2018, 20:01 Uhr

Carmen Geiss rechnet mit ih/

ren Hatern ab!

Brotdose Maaax Diamons Jackpot-Spiel Bill CosbyDas Neue JahrTayfun Korkut

MonalisaTV – Die Zeit ist reif

„T’ja, mein Freund, da geht es Dir wohl wie mir,“

dachte MONALISA, „auch ich schaue auf eine dichte Nebelwand.“

Den ganzen Tag hatte die GÖTTIN schon darüber nachgedacht, was der „weiße Himmel“ zu bedeuten hatte, der IHR seit dem Morgen die SICHT verstellte, da SIE sich einfach nicht vorstellen konnte, dass sich plötzlich die PHYSIK des LICHTES geändert hatte. LICHT würde auch in der NEUEN DIMENSION unsichtbar sein, alles andere wäre Blödsinn. Es konnte daher nur so sein, dass sich der ZUG in einer NEBELBANK befand, die sich in der NACHT vom 11. zum 12.Januar ausgebreitet hatte, oder von irgendwem errichtet worden war. Das war natürlich dumm, denn nun konnte SIE nicht mehr feststellen, ob SIE mit IHREM ZUG immer noch in dem LOCH feststeckte oder schon längst wieder in rasendem Tempo unterwegs war.

Und was den ZUGFÜHRER anging, nun, der hatte sich wie

SIE ebenfalls feststellen musste, verdünnisiert.

Jedenfalls saß er nicht mehr

am Steuer.

Bild zu Hornisse (Vespa crabro)

Joint ET-U.S. Military Force Destroys

Published on Feb 23, 2018 / Jay Essex

Annunaki Bases & Tunnels In Gulf of Alaska (2-23-2018)

I’ve been talking for a few years about the FEMA / Annunaki installations in the Alaska area. A few days ago I mentioned one of my sons living on an Underwater Pacific Military Base, he’s in charge of securing the weapons, maybe called a quarter master or something. Anyway, while we’ve been talking there was a lot of Annunaki running around as well as others, preparing to take out the rest of the problematic Annunaki in the Alaskan Gulf area. The killed almost all of them that were left.

They’re moving NE into Canada now, I should say under it.

The tunnel network was damaged but they’re

going searching it.

Marawi, Philippinen, IS, KämpfeAktualisiert am 27. Februar 2018, 19:51 Uhr

Was war das nur für ein denkwürdiger Tag?

Und nun? Was sollte SIE tun? Einfach so weitermachen wie bisher?

Die GÖTTIN zückte IHR KOSMISCHES HANDY und rief bei IHREM CHEF an und berichtete IHM von IHREN PROBLEMEN. Doch ER beruhigte SIE und sagte, der NEBEL sei in seinen AUGEN erst mal ein Grund zur FREUDE. MONALISA konnte dies nicht recht verstehen, ja, IHR CHEF meinte sogar, der NEBEL sei eine POSITIVE ÜBERRASCHUNG. Was soll denn daran gut sein, fragte die GÖTTIN, und die ANTWORT, die SIE auf IHRE FRAGE bekam, nun ja … SIE hatte es schon geahnt, es hatte etwas mit SATAN und THUTMOSIS zu tun, die ZWEI hatten offenbar etwas ausgeheckt, welches IHR zum DURCHBRUCH verhelfen würde. Ja, GOTT sagte es ganz unmissverständlich Karo Dame – Karo ASS – Pik 7(2), „DEIN GLÜCK/ERFOLG wird geschehen“ … DEINE ELTERN STEHEN AN DEINER SEITE … ph … von wegen, dachte MONALISA. MEINE ELTERN kenne ich doch gar nicht … hier steht niemand neben mir!
Aber GOTT ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und meinte dann auch noch, DEIN BRUDER und DEIN MANN unterstützen DICH ebenfalls nach Kräften … ja, die ganze HIMMLISCHE GEMEINSCHAFT wird DIR zum ERFOLG verhelfen. Und als MONALISA wissen wollte, wie es jetzt weitergehen sollte, da bekam SIE die übliche ANTWORT: „es wurde gewahr … DU … erfährst das HÖCHSTE, PERSÖNLICHE GLÜCK, mache DIR keine SORGEN. Und damit war das Gespräch erst mal wieder beendet, denn GOTT hatte in diesen TAGEN wirklich viel um die OHREN.
Und dann fand die GÖTTIN einen Zettel mit einer NACHRICHT auf IHREM SCHREIBTISCH und SIE las …Ich war eben uebrigens auf der Gegendemo …, habe mich allerdings aus dem Getuemmel rausgehalten und daher nur eine Hand voll Fotos. Da gab’s aber wohl auch Stress, mal sehen was die Medien berichten. Ist aber gut zu sehen, dass endlich wieder Menschen auf die Strasse gehen, ich habe noch nie so viele Menschen bei ’ner Demo gesehen!…Wenn ich das Thema interessiert:

Gleich zwei Beitraege zum Thema Fluechtlinge gab’s in der

Dezemberfolge von Monitor…widerlich.

http://www1.wdr.de/daserste/monitor/

videos/ videomonitornr

vom164.html

K/Gro..Ko oder keine K/Gro..Ko?

Bild zu Kevin Kühnert Maaax DiamonsTchibo_Reisen

Wetter in Deutschland:

Wetter DeutschlandAktualisiert am 26. Februar 2018, 10:01 Uhr

Kalt, kälter, kälteste Nacht

des Winters…

Kylie Jenner, Travis Scott Donald Trump Fotoband - Wilde Mädchen Click here!FC Barcelona Aktualisiert am 26. Februar 2018, 15:15 Uhr

So wurde ich in 1 Woche

zum Millionär…

Monalisa TV – Keine LUST

auf GRÜNE WÜSTE? …23.APRIL 2016

18.februarCIMG2332Fliegende Herzen und der Mann im Eis

Die Oase

„Was sagt man dazu,“ sagte Monalisa, „offensichtlich

will das Fernsehen nicht abseits stehen und nimmt sich des Themas auch mal an.“

„Ja, aber im Grunde immer mit dem Ziel die Sache lächerlich zu machen, ich habe im Fernsehen noch keinen Film gesehen, der das Thema ernsthaft behandelt.“

„Aber immerhin, der Film stellt die Leute, die an Reptiloide glauben, nicht als Verrückte dar. Dieser David Icke wird nicht einfach ausgelacht.“

„Und? Glaubst Du an die Reptilo/iden,“ fragte Monica.

Maaax Diamons Todesalgorithmus

Wenn Algorithmen die Lebensdauer berechnen

Was passiert eigentlich, wenn nicht mehr Menschen, sondern

Maschinen die Entscheidung über Leben und Tod treffen? In den

USA haben Wissenschaftler einen Algorithmus für die Palliativ/

medizin entwickelt: Er berechnet erstaunlich genau, wie

lange ein Mensch vermutlich noch leben wird.

Davon kann abhängen, welche Th..era/

pi..en er noch

bekommt – und welche nicht…

Maaax DiamonsTchibo_Partneraktionen

Putin’s Top Advisor Warns The

World Of Globalist, Satanic AI Takeover Plan

Published on Aug 4, 2017 / The Alex Jones Channel

Dr. Alexander Dugin joins Alex Jones via Skype to compare and contrast the leadership styles of Putin and Trump while warning the American public of the global threat we all face with artificial intelligence.  Help us spread the word about the liberty movement, we’re reaching millions help us reach millions more.

Share the free live video feed link with your friends

& family: http://www.infowars.com/show

Maaax Diamons

Lena Meyer-Landrut/f

Bild zu Lena Meyer-LandrutAktualisiert am 26. Februar 2018, 17:27 Uhr

„Möglich ist alles. Ich habe bei der Föderation viele ungewöhnlich

aussehende Wesen gesehen, aber am Ende waren sie trotzdem alle sehr menschlich.

Ich will da eigentlich gar keinen Unterschied mehr machen. Ob sie nun langgestreckte Köpfe haben, klein oder groß sind, ob sie große Ohren haben oder einfach nur kleine Löcher durch die der Schall eindringt, ob ihr Verdauungstrakt kompliziert oder einfach gebaut ist, die Unterschiede sind dennoch nicht sehr groß. Reptiloide habe ich jedoch nicht gesehen. Vielleicht haben sie ja tatsächlich die Möglichkeit ihre äußere Erscheinung zu verändern. Sie wissen wahrscheinlich, dass ihr Äußeres zu auffällig ist und andere sehr abschreckt. Ich möchte auch keine Schuppen auf meiner Haut haben, sieh mal, ich pelle mich überall. Es sieht schlimm aus, aber das vergeht zum Glück ja wieder. Ich bin trotzdem ganz schön braun geworden.“

„Ich lege mich nicht mehr zum Sonnenbaden, das ist mir zu heikel.

Früher war ich auch gerne schön gebräunt, doch ich glaube,

es ist besser darauf zu verzichten.“

Krankenschwester

Türen mit Parole „Nazis“ beschmiert

Bild zu Heidi Klum Bild zu Angela MerkelAktualisiert am 26. Februar 2018, 19:48 Uhr

„Na, hier mache ich das bestimmt auch nicht mehr, ich sehe

ja aus wie ein Reptil zur Häutungszeit,“ lachte Monalisa.

„Ach, so schlimm ist es auch nicht, Deine Haut darun/

te/er ist ja relativ dunkel ge/

word..en.“

Provokation und Pragmatismus

Bild zu Recep Tayyip Erdogan Angriffe in syrischem Rebellengebiet bei Damaskus Jens Spahn

Jens Spahn ist in der Gesundheitspolitik kein unbeschriebenes Blatt.

Bisher gehörte zu seinem Stil auch Provokation. Schafft er es,

als Nachfolger von Hermann Gröhe Anerkennung

als Problemlöser zu gewinnen?

Zum Niederknien:

Bild zu Avocado

Vergessen Sie Avocado-Burger und den Avolatte, jetzt

werden Avocado-Heiratsanträge serviert! Richtig gelesen, die

trendige Superfrucht schmeckt nicht nur gut, sie kann auch

für die Frage aller Fragen zweckentfremdet werden,

wie ein neuer Trend auf Instagram beweist…

Pen..de..ln:

Annegret Kramp-Karrenbauer, Stau Aktualisiert am 26. Februar 2018, 10:29 Uhr

Nur Stress oder auch Qual..it-y time?

Bild zu Donald TrumpAktualisiert am 26. Februar 2018, 19:33 Uhr

Wie viel bringt der Boykott der Montagsspiele?

Bild zu BVB-Fans, Protest

Die Montagsspiele in der Bundesliga erregen weiter die Gemüter, auch Borussia Dortmunds

Heimspiel gegen den FC Augsburg wird von großen Teilen der Fans boykottiert werden.

Vielleicht wird das Modell mit den Montagsspielen in wenigen Jahren wieder

vergessen sein – den grundsätzlichen Weg des Profifußballs

wird aber auch das kaum aufhalten…

J-an Kuci..ak:

Bild zu Polizei, Slowakei

Die slowakische Öffentlichkeit ist schockiert. Ein Investiga/

tiv-Journalist und seine Verlobte werden eiskalt ermordet.

Auch der Polizeipräsident sieht das Motiv in

der Aufdeckungsarbeit des

Opfers…

Die Bombe

  Schalke Bild zu Peter GojowczykAktualisiert am 25. Februar 2018, 22:26 Uhr

Kim Jong Un signalisiert Gesprächsbereitschaft…

Bild zu Kim Jong Un Bild zu Caroline WozniackiPyeongchang 2018, EishockeyCIMG2332

Emma Chambers ist tot

Emma Chambers, tot

Die britische Schauspielerin Emma Chambers

ist mit 53 Jahren eines natürlichen

Todes gestorben…

Bild zu RB Leipzig - 1. FC Köln

Der 1. FC Köln hat RB Leipzig überraschend bezwun/

gen. Die Kölner sind damit punktgleich mit

dem Hamburger SV…

customers de

Highlights der unglaublichen Spiele aus Pyeongc..

Bild zu Aljona Savchenko

Die 16 Wettkampftage sind Geschichte. Das olympische Feuer ist erloschen.

Wir blicken mit 16 Bildern auf Dramen, Erfolge, Niederlagen und

Emotionen dieser unvergleichlichen Spiele zurück.

FC Bayern verzweifelt an HERTA…

FC Bayern, Hertha BSC Aktualisiert am 24. Februar 2018, 17:41 Uhr

Kramer schießt Gladbach

zum Sieg…

Bericht:

Explosion in Leicester

Aktualisiert am 25. Februar 2018, 21:50 Uhr

„Habe Vertrag unterschrieben“

Usain Bolt hat nach eigenen Angaben seinen ersten Vertrag

bei einem Fußball-Verein unterzeichnet. „Ich habe gerade bei

einer Fußball-Mannschaft unterschrieben. Finde am Dienstag,

dem 27. Februar, heraus, bei welcher“, erklärte der 31

Jahre alte Jamaikaner in einem am Sonntag auf

seiner Facebook-Seite veröffent/

lichten Video…

@589

Bild zu Kopftuch, FrauCIMG1985CIMG2218 CIMG2242 CIMG2154 CIMG2253Mazda CX-5 2017

Monalisa TV – Bomben oder Bombinis? – 24.März 2015

Die GÖTTIN freute sich zu sehen, dass sich

immer mehr REISENDE versuchten

nützlich zu machen.

Einzelne WAHRHEITSSUCHER, die schon seit längerem AUGEN und OHREN offen hielten, schlossen sich zusammen und Dank des IINTERNETS verbreiteten sich  ihre zum Teil sehr wichtigen Informationen auch im HINTEREN ZUGTEIL in wenigen Sekunden, was den ERWECKUNGSPROZESS der vielen SCHLAFWANDLER erfreulicherweise sehr beschleunigte. Nun wäre es eine schöne Sache, wenn auf den kaum zu vermeidenden REALITÄTS-SCHOCK, der zugleich ein Gefühl der völligen Machtlosigkeit mit sich brachte, eine Art BLITZ-THERAPIE durchgeführt könnte, mit der der gesamte MAISTREAM-MÜLL auf einen Schlag aus dem Gehirn entfernt würde. Das half zwar nicht auf Dauer, aber es würde dafür sorgen, dass der KOPF für neues Gedankengut frei sein würde. Das Problem war nur, auf diese IDEE war SIE nicht von sich aus gekommen, was bedeutete, andere könnten durchaus auch mit solchen Gedanken spielen. Und was dann? Welche LÜGEN und angebliche ERINNERUNGEN würde man wohl in die KÖPFE stecken? Da SIE selbst leider,den URHEBER IHRER ERFAHRUNG in diesem PUNKT bislang noch nicht gefunden hatte, konnte SIE auch nicht wissen, wer heute alles schon mit dieser Technik bestens vertraut war.

Und, das dürfte schnell einleuchten, in der Hand des BÖSEN wäre diese

MINDCONTROL-TECHNIK auf jeden Fall ein sehr

ernst zu nehmendes PROBLEM.

Pyeongchang 2018 - EishockeyBild zu Angela Merkel Bild zu Eishockey

Monalisa TV – 4/four/Vier

Feiertage für den Frieden! – 02.10.2016

Über die Auswirkung einer Antimaterie-Bombe hat Bob Lazar ja schon berichtet.

Sie zeigt, wie viel Energie in einer kleinen Menge Materie steckt. Sie ist wahrlich gewaltig und wenn man bedenkt, dass eine solche Energie in jedem einzelnen Atom des Universums gebunden ist, dann bekommt man eine Vorstellung davon, wie viel Energie alleine nur in der sichtbaren Materie steckt. Die Gesamtenergie des Universums ist noch um ein Vielfaches größer.
Und trotzdem ist alles nur ein Bruchteil der Energie, die direkt nach dem Urknall frei wurde. Es ist eigentlich nicht zu fassen, aber es beweist, letztendlich ist alles nur Energie. Nach der Stringtheorie kann sich diese Energie zu kleinen Ringen zusammenschließen, den Strings. Und diese Strings können sich nach meiner Theorie wieder zu Pärchen zusammentun, den Quarks. Diese wiederum werden über einen weiteren String, den chiralen, toroidalen Magnetknoten zu Dreierkombinationen zusammengefasst, den Protonen. Ein Proton und ein Elektron ergeben ein Neutron, wenn das Elektron in den Atomkern eindringt. Bleibt es außerhalb, dann haben wir ein Wasserstoffatom vor uns. Viele Protonen und Neutronen zusammen bilden größere Atome.

Sie werden von einer Kernkraft zusammengehalten, die wahrscheinlich auch wieder

ein String ist. Und seine Energie wird frei, wenn wir so ein schweres

Atom spalten. Leider wird dabei auch radioaktive

Strahlung freigesetzt.

Pyeongchang 2018, EishockeyUS-Präsident Trump vor Abflug zu CPAC Konferenz Bild zu Deutschland, Eishockey,

Aktualisiert am 23. Februar 2018, 17:24 Uhr

Wir sollten also von dieser Methode

die Finger lassen!

OLYMPIA 2018

Bild zu Bayern, Unfall, A70 Ding des JahresPyeongchang 2018 - BobAktualisiert am 25. Februar 2018, 08:56 Uhr

So wie ich das sehe,

können wir die Kernkraft auch nutzen,

wenn wir die Atome nur sehr stark magnetisieren.

Das hat den Vorteil, dass dieser Vorgang reversibel ist.

Bild zu Tatort, Borowski, Christiane Paul, Axel MilbergCIMG2374 CIMG2307 CIMG2297 CIMG2291

Dass heißt, nehmen wir das Magnetfeld weg, dann ist alles wieder so wie vorher.

Die Sache scheint also relativ ungefährlich zu sein. Im Prinzip verändern

wir bei der Magnetisierung der Quarks nur den chiralen,

toroidalen Magnetknoten.

CIMG2176

Einmal ist er „verknüllt“, das andere mal ist er gestreckt.

Die Auswirkung ist dennoch nicht zu unterschätzen. Denn der gestreckte

Knoten hat einen anderen Ton, eine andere Schwingung, eine andere Frequenz.

Und damit ist er für die Schwerkraftwelle „B“ der Erde nicht mehr interessant. Das Objekt wird schwerelos. Für mich ist das eigentlich ganz logisch. Die Schwerkraftwellen reagieren nämlich aufeinander, denn eigentlich sind sie einander gar nicht so fremd. Die Schwerkraftwelle „B“ ist dabei relativ schwach, aber sie wirkt auf große Entfernungen. Die Schwerkraftwelle „A“ ist sehr stark, aber sie reicht nicht weit. Beide haben aber eigentlich die gleiche Form, eben diesen dreifachen Achterknoten. Dieser Knoten bildet den jeweiligen Schwerpunkt eines Objektes. Beim Atom genauso wie bei einem Planeten. Bob Lazar sagt in seinem Video, dass die Schwerkraft eine Welle ist und wenn dem tatsächlich so ist, dann kann diese Welle auch interferieren. Vielleicht interferieren Milliarden Schwerkraftwellen der Atome zu einer Einzigen, der Schwerpunktschwerkraftwelle. Und die sitzt immer genau im Mittelpunkt. Diese interferierte Welle ist zwar nicht mehr so stark wie die Schwerkraftwellen der Atome, aber dafür reicht sie weit über den eigentlichen Umfang hinaus. Mir kommt diese Idee jedenfalls wahrscheinlicher vor, als die Existenz eines wie auch immer gearteten Gravitons. Es ist einfach kein Argument zu sagen, weil elektromagnetische Energie in Paketen transportiert wird, deshalb muss das bei der Gravitation ähnlich sein. Aber, von mir aus sollen sie weiter danach suchen, vielleicht finden sie das Graviton ja noch. Ich jedoch stelle mir das Ganze als einen Stringknoten vor und dieser Knoten beinhaltet eine wahnsinnige Menge an Energie. Und auf diese Energie könnten es die Rüstungsfirmen abgesehen haben. Denn es dürfte klar sein, wer diesen Knoten sprengt, der hat eine Bombe, die kommt vielleicht nicht an die Antimateriebombe heran, aber sie wird um ein Vielfaches größer als die im Vergleich dazu harmlose Atombombe sein.
Und ich befürchte, wenn man in der Lage ist, den Magnetknoten zu strecken, dann finden diese Leute auch einen Weg diesen Knoten zu zerreißen. Dieser Gedanke macht mich natürlich sehr traurig, denn es ist anzunehmen, dass diese Leute genau daran interessiert sein könnten. Sie wollen zwar keine Bombinis, aber eine Bombini-Bombe würde sie begeistern. Es ist wohl wie mit der Atomenergie, auch da kam die Bombe zuerst. Deshalb weiß ich auch nicht, ob es wirklich so toll wäre, wenn diese Leute von der Bombini-Technologie hören.

Ich befürchte, die Bombini-Bombe ist vor dem Bombiniflugzeug da.

Aber wer würde sie abwerfen wollen?

Die Amerikaner?

CIMG1983

Nun, was hätten sie davon, das Land welches sie damit bewerfen würden, das würde danach nicht mehr existieren. Da wäre einfach nur noch ein großes Loch. Und wenn sie diese Bombe öfter einsetzen würden, dann wären sie schnell ganz alleine auf einem durchlöcherten Planeten.

Meine Hoffnung ist daher, dass die Bombe selbst

für die Amerikaner und auch für die

Russen zu groß ist.

Gewaltexplosion in sozialem Brennpunkt

Dortmund, Hörde, Messerstich, Tod, Mädchen, 15-Jährige Bild zu Alina SagitowaAktualisiert am 23. Februar 2018, 07:06 Uhr

Und dann bliebe uns allen die Sonnenseite dieser Technologie.

Bombinis zur Energiegewinnung und zur Erzeugung

von Schwerelosigkeit.

Pyeongchang 2018 - Bob Pyeongchang 2018, Laura Dahlmeier

Bin ich naiv?

Mein Freund würde dies bejahen. Er hält nicht viel von meinen Ideen.

Aber er glaubt auch nicht an Außerirdische. Er ist zwar auch nicht vom Zustand unserer Welt begeistert und er kann die Dinge durchaus auch sehr kritisch sehen, aber er findet es naiv, wenn man glaubt an den herrschenden Strukturen etwas ändern zu können. Seiner Meinung nach hat das Volk die Regierung, die es verdient. Deshalb würde er am liebsten auch nicht mehr wählen gehen. Für ihn sind Politiker alles faule Säcke, die sich mit ihren Diäten ein schönes Leben machen, während er jeden Tag zur Arbeit geht und fleißig am Bruttosozialprodukt mitwirkt. Er glaubt außerdem nur an das, was er sieht. Und ein UFO hat er selbst noch nicht fliegen sehen. Und mein Bombini ist ja auch nicht abgehoben. Er findet es von mir nicht nur naiv an diese Technik zu glauben, er hält mich für vermessen. Ich sei schließlich keine Physikprofessorin. Er ist der Meinung, dass es die Wissenschaftler einfach besser wissen. Gut, sie haben auf viele Fragen keine Antwort, doch das sei alles einfach nur eine Frage der Zeit. Er hält die Wissenschaft auch im Prinzip für unabhängig und unbestechlich. Doch so naiv bin ich nicht. Ich bin mir sicher, dort sieht es genauso aus wie überall. Vielleicht ist es dort sogar besonders schlimm. Denn, wer in der Wissenschaft etwas werden will, der darf nicht gegen ihre ungeschriebenen Gesetze verstoßen. Und die sagen beispielsweise, dass es keine UFOs gibt, ja, dass es sie auch nicht geben kann. Denn dann würde ihr schönes, wissenschaftliches Gebäude zusammen brechen. Ihre Erkenntnisse und Postulate würden sich als nicht tragfähig erweisen wie schon so oft. Denn immer wieder hat es Revolutionen in ihrem Weltbild gegeben und immer wieder haben sie sich dagegen gewehrt.

Was wurden die Forscher ausgelacht, die an Schwarze Löcher glaubten?

Und heute? Heute müssen sie erkennen, dass Schwarze Löcher

offensichtlich sehr wichtig sind, denn wahrscheinlich sind

sie am Entstehen einer jeden Galaxie

maßgeblich beteiligt.

Bild zu Jens Spahn, Minister Dortmund, Messerstecherei

Was haben sie über die Forscher geschimpft, die an eine Vakuumenergie glaubten.

Vakuum konnte nichts enthalten, denn Vakuum war für sie einfach das absolute Nichts. Heute wird jedoch immer klarer, das Vakuum ist sehr energiereich. Ja, ohne diese Energie würde das Universum nicht expandieren. Und das hatten sie nun mal festgestellt. Sie nennen diese Energie Dunkle Energie, weil sie sich immer noch scheuen das Wort Vakuumenergie in den Mund zu nehmen. Zu offensichtlich würde dann ihr langjähriges Verharren im Irrtum. Ihr heiliger Energieerhaltungssatz hat viele Phänomene nun mal unmöglich gemacht. Doch jetzt müssen sie erkennen, die Realität sieht anders aus. Es gibt sehr wohl Energie aus dem Nichts, denn das Nichts ist voller Energie.

Auch glaubten sie nicht an eine höhere Dimension, doch heute verlangt die Stringtheorie sogar mehrere davon. Mindestens zehn Stück, vielleicht sogar Zwanzig oder mehr. Gut, sie sollen alle aufgerollt und ganz winzig sein, doch wer kann das schon so genau sagen. Noch steckt die Dimensionsforschung in ihren absoluten Anfängen.
Sie haben auf viele Fragen keine Antwort und dennoch glauben sie, dass sie die Welt verstehen. Wenn diese Unkenntnis offensichtlich wird, wie bei dem kleinen Elektron, dann verstecken sie sich hinter der Formulierung „es ist eine innere Eigenschaft“, wie zum Beispiel bei der Bewegung des Elektrons. Es bewegt sich halt, weil es sich bewegt. Eine Begründung dafür können sie aber nicht liefern. Ich liefere aber eine. Gut, ich kann es nicht beweisen, nicht berechnen, aber ich kann es erklären. Ich will nicht behaupten, dass es tatsächlich so und nicht anders ist, aber ich finde es ist eine gute Idee, man sollte darum versuchen, dieser Idee auf den Grund zu gehen. Nicht nur aus rein wissenschaftlichem Interesse. Denn eines dürfte Ihnen nach der Lektüre meines Buches klar geworden sein, wenn ich recht habe, dann wäre dies für uns eine große Chance. Denn, dann könnten wir ein Elektron in Groß bauen. Und dann könnten wir wie das Elektron in Lichtgeschwindigkeit fliegen. Und vielleicht sogar darüber hinaus. Denn wie Bob Lazar ja schon eingehend erklärt hat, wer ein eigenes Schwerefeld erzeugen kann, der kann große Strecken in noch kürzerer Zeit überwinden.
Und mit einem implodierten Torsionsfeld kann man so etwas vielleicht hin bekommen. Erinnern Sie sich, Ihr verfolgtes Bombini konnte sich unsichtbar machen.

Und ich glaube, es wurde nicht nur unsichtbar, es verschwand

in einer anderen Dimension.

Bild zu DSDS

Robbie Homewood / I know this if off topic but I’m looking intostarting my own weblog and was curious what all is needed to get settup? I’m assuming having a blog like yours would cost a pretty penny?I’m not very web svvy so I’m not 100 certain.

Any tipsor adviice would be greatly appreciated. Thanks

Monalisas Pinnwand

Fünf Tipps für schöne Wimpern

Bitte ganz herunterskrolen…

Die Torsionsfelddimension.

Und die hat möglicherweise fantastische Eigenschaften.

Wir wissen es nicht. Wir sollten es darum näher erforschen.

Und nun wundern Sie sich vielleicht auch nicht mehr über die beiden russischen Forscher, die als Erste von diesem Torsionsfeld gesprochen haben. Vielleicht haben sie wirklich einen sehr guten Gedanken gehabt, aber so wie es im Wissenschaftsbetrieb aussieht, mussten sie ihre Idee zu den Akten legen. Denn es ist einfach so, wer sich nicht fügt, der wird nicht mehr befördert, der bekommt keine Forschungsaufträge mehr, der verliert seine Stelle am Institut, er darf nicht mehr veröffentlichen, er wird ausgegrenzt. Und nicht jeder ist bereit für seine Ideen diesen Preis zu zahlen. Bei der Recherche bin ich einigen Wissenschaftlern begegnet, die mit ihrer Forschung neue Türen öffnen wollten, doch dass was sie erlebten, dass war, dass man ihnen die Tür vor der Nase zuschlug.

Wer sich gegen die herrschende Meinung stellt, der hat schnell viele Feinde.

Townsend Braun konnte sicherlich auch ein Lied davon singen.

Grabeskirche in Jerusalem

aus Protest gesch..

los/s-en…

Günther Jauch"Touch Me Not" gewinnt Goldenen BärenJerusalem (dpa) –

Aus Protest gegen ein Gesetzesvorhaben und Steuerforderungen Israels
haben Kirchenoberhäupter die Grabeskirche in Jerusalem bis auf wei/
teres geschlossen. Das weltberühmte Gotteshaus in der Altstadt
gilt als heiligste Stätte des Christentums und ist
ein Touristenmagnet…

Neue Erkenntnisse haben es in der Wissenschaft wirklich nicht leicht.

Und deshalb mache ich mir auch keine allzu großen Hoffnungen, dass mein Buch ein Bestseller wird. Sollte es einer größeren Leserschaft bekannt werden und einige mit dem Buch in der Hand zu ihrer Universität rennen um dort nachzufragen, sie werden schnell erleben, wie alles ruck-zuck auseinandergepflückt wird. Man wird ihnen sagen, dass es für die Existenz eines Torsionsfeldes keine Beweise gibt, ja, dass sie ein Hirngespinst sind. Und wenn sie dann auch noch hören, dass das Buch nicht von einem vielleicht irregeleiteten Physiker geschrieben wurde, sondern von einer völlig unbekannten Objektdesignerin, dann wird man den Ratsuchenden auf die Schulter klopfen und das gerade von ihnen selbst geschriebene Buch zur Lektüre empfehlen. Darin können sie dann die herrschende Meinung studieren und die beinhaltet ganz bestimmt keine Bombinis oder andere Vakuumenergiegeneratoren. Aber wenn Sie ins Internet gehen, dann werden sie feststellen, es gibt neben den karriereabhängigen Forschern auch ein paar, die sich den Mund nicht verbieten lassen und die fleißig an Methoden arbeiten, die Energie des Vakuums zu nutzen. Klar, diese Leute werden von der herrschenden Wissenschaft überhaupt nicht ernst genommen.

Aber das ist wie mit den UFOs. Solange man selbst keines

gesehen hat, solange hält man sie für ein

Produkt der Fantasie.

Bild zu Mark FlekkenWerder Bremen - Hamburger SVAktualisiert am 24. Februar 2018, 20:32 Uhr

Vakuumenergie-Generatoren

Ich habe jetzt mal

diesen Begriff bei Google eingegeben und

dort den Artikel „Energiewende oder Energierevolution?“

von einem gewissen Prof. Dr. rer. Nat. Claus W. Turtur gefunden.

Machen Sie sich die Mühe und lesen Sie ihn, dann erkennen Sie sehr schnell, dass Vakuumenergie-Generatoren keine Hirngespinste sind. Es ist möglich aus dem Raum Energie zu beziehen und dies hat dieser Professor Turtur an Hand eines einfachen Grundlagenexperimentes bewiesen. Auch bei ihm wird mit einer unter Hochspannung gesetzten Metallscheibe gearbeitet, ganz wie bei meinem Bombini. Nur auf der anderen Seite hat er keine zweite Scheibe angebracht sondern einen metallischen Rotor. Er erklärt die Wirkung sehr ausführlich und nachvollziehbar, der Rotor dreht sich nämlich unaufhörlich unter der Scheibe. Und eine Drehbewegung kann man sehr gut zur Stromerzeugung verwenden. Seine Vorrichtung war sehr klein und sie konnte daher auch nur geringe Mengen an Energie erschaffen, aber wie er darlegt, ist es eigentlich kein großes Problem, dieses Prinzip auch auf größere Anlagen zu übertragen. Er würde es selbst sehr gerne tun, doch fehlen ihm dazu die finanziellen Mittel. Und auch er muss feststellen, trotz seiner unwiderlegbaren Erfolge rennen ihm die Energiekonzerne nicht die Tür ein. Sie scheuen, so vermutet er, die Erforschungskosten. Denn 10 bis 15 Jahre würde es seiner Meinung schon dauern, bis aus seinem Generator ein handelsübliches Produkt werden könnte. In seinem Artikel finden sich einige interessante Zahlen, zum Beispiel Folgende:

In einem Kubikzentimeter Vakuum

stecken 300000000000000000000000 Kilowattstunden.

Ist das nicht unglaublich? Das ist so gut wie unendlich viel Energie.

 Jens Spahn, Angela MerkelCIMG9996CIMG9905

Cashback bei GMX WEB.Cent:

Bild zu Shoppingtüten

Und aus dieser unerschöpflichen Quelle könnten wir einen winzigen

Teil entnehmen und wir hätten Energie bis zum Abwinken.

Warum stürzt sich die Industrie

nicht darauf?

Nun, ich behaupte mal, weil diese Quelle

eben überall vorhanden ist und nicht verkauft werden kann.

Die Industrie würde nur die Generatoren herstellen

können und das war es dann mit

dem Geschäft.

Denn an dem Vakuum selbst können sie nichts verdienen. Und wahrscheinlich wären die Generatoren auch bald schon sehr einfach nach zu bauen, so dass sie damit einfach erheblich weniger verdienen könnten als mit dem Bau und Betrieb eines Atomkraftwerkes. Klar, wenn man ihnen die Entsorgung des Atommülls in die wahre Rechnung stellen würde, dann wäre Atomstrom ein absolutes Verlustgeschäft, aber fast alle Regierungen auf der Welt wollen lieber solche Werke haben, denn, damit lässt sich zum Beispiel auch waffenfähiges Plutonium generieren. Ich denke mal, wenn man aus einem Vakuumenergiegenerator auch eine Bombe machen könnte, dann wäre das Interesse gleich viel größer.
Wenn man dann unter dem Begriff „Freie Energie“ sucht, dann wird man ebenso fündig, versuchen Sie es einfach mal selbst und sie werden feststellen, es gibt tatsächlich viele Tüftler und Bastler, die sich mit dem Phänomen der freien Energie auseinandersetzen. Wenn man sich dies alles so anschaut, dann fragt man sich wirklich, surfen die Physiker eigentlich nicht im Netz? Warum gibt es kaum seriöse Forschungsarbeiten dazu? Warum reden wir immer noch davon, Kohle verbrennen zu müssen? Warum werden immer noch Kernkraftwerke gebaut?

Ist es wirklich immer noch die Kurzsichtigkeit der Herrschenden auf dieser Welt?

Der große Gewinn durch Ausbeutung, statt billige Energie für alle?

Ich frage mich, was muss noch passieren,

damit sich die Welt wirklich

verbessert?

@625

CIMG1846CIMG1685 CIMG1692CIMG1275

Ich habe nichts gegen Windenergie, auch wenn ich die Verspargelung der Landschaft

kritisch sehe, ich habe auch nichts gegen Sonnenenergie, da wo genügend Sonne scheint.

Auch Erdwärme und Wasserkraft sind tolle Alternativen. Doch wenn man die Sache mit der Vakuumenergie zu Ende denkt, dann ist sie die wirklich wahre Alternative. Diese Energie ist unerschöpflich, sauber und damit umweltfreundlich, sie ist einfach zu gewinnen und vor allen Dingen überall vorhanden. Aber gerade das letzte Argument ist wohl das größte Hindernis. An dieser Quelle lässt sich nicht viel verdienen.
Doch, Leute, davon sollten wir uns nicht abschrecken lassen. Das ist einzig das Problem der Ausbeuter. Die hätten es tatsächlich sehr schwer in einer Welt mit Freier Energie weiter Milliarden zu scheffeln. Und da sie oft die einzigen Drittmittelgeber in der Wissenschaft sind, gilt wohl, die Hand, die mich füttert, die beiße ich natürlich nicht. Und so wird es wohl noch etwas dauern, bis auch an den Universitäten das Thema ernst genommen wird. Aber immerhin, alle Physiker, die Vakuumenergie für einen Wunschtraum hielten, die mussten in den letzten Jahren dazu lernen und einfach einsehen, im Vakuum steckt nicht Nichts, sondern unendlich viel Energie. Und diese Energie gilt es zu erforschen und zu nutzen. Ob nun mit Bombinis oder auf einem anderen Weg. Lassen Sie nicht locker und bestehen Sie in Zukunft darauf. Treten sie ihrem Abgeordneten auf die Füße, denn wenn die Wissenschaft sich vielleicht schwer tut, die ganze Sache könnte auch durch die Forschungsgelder des Wissenschaftsministeriums vorangetrieben werden. Wir haben ja eine Physikerin als Bundeskanzlerin, einen gewissen Sachverstand kann man bei ihr also voraussetzen. Nur, ist sie auch unabhängig genug? Vertritt sie die Interessen der großen Energieversorger oder erkennt sie das ungeheure Potential, welches in der Erforschung des Vakuums steckt? Fordern wir sie heraus! Bombardieren wir sie mit Anfragen und lassen wir uns nicht länger für dumm verkaufen. Viel mehr gibt es eigentlich nicht mehr dazu zu sagen. Außer vielleicht noch Eines: Es kann wirklich sein, dass ich mit meinem Bombini und mit der ganzen Theorie drum herum auf dem Holzweg bin, vielleicht gibt es gute Gründe, die gegen mein fliegendes künstliches Elektron sprechen, aber das hat nichts mit all den anderen Ideen zu tun, die es zu diesem Thema gibt.

Townsend Braun mag daneben gelegen haben, ich mag daneben liegen, aber zumindest

der kleine Generator von Prof. Turtur, der dreht sich mit Vakuumenergie.

Es ist also möglich Vakuumenergie zu nutzen

und nur das sollte zählen.

Wahl der "Miss Germany 2018".

Internetbeiträge

Wenn Sie ins Internet gehen und sich dort bei You Tube umschauen,

dann können Sie dort auch ein Video des Internet-Radio-Senders Klartext finden.

Dieser Sender kümmert sich um Themen, die es in den etablierten Medien schwer haben. Und so haben sie auch ein ausführliches Gespräch mit Prof. Turtur geführt. „KLARTEXT No 20 Prof. Dr. Claus Turtur – Vakuumenergie – freie Energie fuer alle“ (http://youtu.be/IXk327fFtPY)
Ich empfehle es Ihnen, denn dann werden Sie verstehen, wieso Sie über sein Grundlagenexperiment noch nichts in der Zeitung gelesen haben. Seine Forschungsergebnisse werden schlicht ignoriert. Auch die einschlägigen Wissenschaftsmagazine, die eigentlich die erste Adresse eines jeden Forschers sind, die antworten auf seine Bitte um Veröffentlichung noch nicht einmal. Und auch in den Universitäten reagieren die Kollegen mit Ignoranz. Das könnte ihn nun wirklich frustrieren, doch er bleibt optimistisch, denn das Internet bringt ihm großes Interesse entgegen.

Sie finden daher nicht nur das Video von Klartext, klicken Sie sich durch

und Sie werden viele Beiträge finden, die diesem Mann und

seiner Arbeit große Aufmerksamkeit schenken.

Daneben finden Sie dann auch sehr interessante Videos über Bob Lazar. „Bob Lazar Ein Insider berichtet“ (http://youtu.be/XDVBrQje-Vg) Er scheint mir wirklich eine Schlüsselfigur geworden zu sein, denn seine Enthüllungen sind nicht minder spektakulär. Auch er hat mit großen Widerständen zu leben, aber das Internet bietet ihm und seinen Informationen eine großartige Plattform. Ich kann Ihnen diese nur sehr ans Herz legen. Warten Sie nicht darauf, dass Sie von diesen Menschen in ihrer Tageszeitung lesen.
Wenn Sie sich über Neutrinos informieren wollen, dann finden Sie auch darüber jede Menge. Ich habe mir einige davon gestern angeschaut. Man weiß wohl mittlerweile schon so einiges über diese „geisterhaften“ Teilchen, nur, keiner kann sagen, wie, wo und warum sich diese Neutrinos zum Beispiel in einem Elektron befinden. Auch wie sie aussehen, dass weiß niemand. Die einzige Möglichkeit eines Nachweises von Neutrinos besteht für die Wissenschaftler darin die sehr seltenen Kollisionen der Neutrinos in Form eines Lichtblitzes zu registrieren. Doch welche Aufgabe ein Neutrino hat, wieso es sich in einem Elektron befindet, das weiß man einfach nicht. Aber irgendwie scheint sich auch niemand diese Frage zu stellen. Ich kann Ihnen daher nicht sagen, ob meine Ideen dazu stimmig sind. Vielleicht ist es alles auch ganz anders, aber vielleicht liege ich auch gar nicht so falsch. Wir werden auf weitere Erkenntnisse der Wissenschaftler warten müssen.

Doch, solange sie immer nur die Lichtblitze zählen und sich nicht etwas mehr

Gedanken über die Funktion der Neutrinos machen, solange

wird von dort nicht viel kommen können.

Das ist auch meine Kritik an dem Teilchenbeschleuniger in Cern. Auch dort gewinnt man seine Erkenntnisse indem man Kollisionen beobachtet. Das ist irgendwie so, als wolle man nach einer Explosion eines Gegenstandes auf dessen ursprünglichen Aufbau schließen. Ich frage mich, wieso versucht man nicht etwas mehr über das vollständige Objekt herauszufinden? Denn, es gilt auch hier wie so oft, ein Objekt ist mehr als die Summe seiner Teile. Wenn man seine Funktion erforschen will, dann sollte man es nicht zuvor zerstören.
Aber Prof. Turtur machte auch noch auf einen anderen Aspekt dieses Teilchenbeschleunigers aufmerksam. Er meinte, dass die enormen, finanziellen Kosten, die diese Anlage verursacht, in keinem Verhältnis zu den zu gewinnenden Erkenntnissen stehen. Die Hälfte aller Forschungsmittel gehen in die Experimente nach Cern. Er stellt die Frage, wie viele andere Forschungszweige von diesen riesigen Mitteln profitieren könnten. Auch er, denn zur Realisierung eines Vakuumenergiegenerators fehlt es eigentlich nur an etwas Geld (ein siebenstelliger Betrag) und dem Willen der beteiligten Universitäten, ja der Politik. Wenn wir als Gesellschaft diese paar Millionen investieren würden, dann hätten wir in wenigen Jahren eine Technik zu Verfügung, die uns unabhängig vom Öl machen würde. Gut, die Chemieindustrie benötigt auch ziemlich viel Öl, aber wir würden diesen wertvollen Rohstoff zumindest schon mal nicht mehr verbrennen.
Das entscheidende bei der Vakuumenergie ist nun mal ihre freie Zugänglichkeit. Es ist ihr Segen und ihr Fluch, ein Fluch für alle Energiekonzerne. Und weil ihre Lobby nun mal einen sehr großen Einfluss hat, deshalb wird es wohl nicht 10 oder 15 Jahre dauern bis ein Hausbesitzer sich so einen Generator in den Keller stellen kann, sondern wahrscheinlich 100-150 Jahre. Es sei denn diese Technik setzt sich auch gegen den Willen der Macht durch. Und das Internet kann dazu einen großen Beitrag leisten. Es ermöglicht auch unterdrückten Wissenschaftlern sich Gehör zu verschaffen. Und von diesen Forschern gibt es eine ganze Reihe.
Aber vielleicht kommt uns auch einfach jemand zuvor, denn in Japan, in Australien und Südamerika ist man nicht so zimperlich. Dort existieren schon funktionsfähige Vakuumenergiegeneratoren, wie Prof. Turtur in dem Gespräch bei Klartext berichtet.

Vielleicht ist es wir bei dem Walkman und anderen technischen Geräten,

andere bedienen den Markt und entwickeln sich in

kürzester Zeit zu einem Weltkonzern.

Aber es gibt auch noch weitere sehr interessante Themen im Internet, die sich nach der Offenbarungen von Bob Lazar auch für mich ganz anders darstellen. Ich habe mir zum Beispiel einige Videos zum Thema „Entführungen“ angeschaut. Dabei geht es um die Entführung durch Außerirdische. Klar, im ersten Moment denkt man es handelt sich dabei um die Geschichten von irgendwelchen Psychotikern, doch wer an Bob Lazar und seine außerirdischen Flugscheiben denkt, der schaut sich die Leute, die da das Unglaubliche behaupten erlebt zu haben, genauer an und dann kann man nicht umhin, dass auch da etwas dran sein muss. Ich habe zum Beispiel einigen kleinen afrikanischen Grundschulkindern zugehört. Sie wurden von einem Psychiater nach einem Vorfall befragt, von dem alle Kinder berichteten. Sie hatten ein UFO landen sehen und daraus waren kleine, sie sehr beängstigende Männchen ausgestiegen. Alle beschrieben diese Erlebnis in ähnlicher Art und Weise und es ist, wenn man in die Gesichter der immer noch sehr erschrockenen Kinder schaut undenkbar, dass diese Kinder sich das Ganze ausgedacht haben. Ich wette, die haben vorher noch nie von UFOs gehört und auch ganz bestimmt nicht von diesen Wesen, die sie beschrieben. Aber man muss sich das Video selber anschauen, um zu erkennen, dass diese Kinder ein reales Erlebnis beschreiben. Doch es gibt auch noch viele andere, erwachsene Menschen, die von solchen Begegnungen erzählen.

Viele wurden daraufhin psychiatrisch untersucht und bei

keinem konnte man eine psychische Erkrankung diagnostizieren.

Ihre Schilderungen sind glaubhaft, wenn auch sehr unglaublich.

Aber es gibt im Internet auch weniger fantastische Informationen, doch werden sie von offizieller Seite genauso als Märchen abgetan. Zum Beispiel die Sache mit der Überlichtgeschwindigkeit. Die Lichtgeschwindigkeit ist seit Einstein eine unumstößliche Grenze für die Geschwindigkeit aller Dinge. Nichts kann danach schneller als das Licht sein. Doch gibt es immer wieder Zweifel, denn wenn es doch möglich wäre sich schneller als das Licht zu bewegen, dann würde die Entfernung zu anderen Sonnensystemen schrumpfen und damit überhaupt erst erreichbar machen.
Es soll schon im 19. Jahrhundert Experimente gegeben haben, bei denen eine Überlichtgeschwindigkeit festgestellt worden war. Damals war das auch kein großes Problem, denn die Lichtgeschwindigkeit war kein Gesetz. Doch seit Einstein steht für die Wissenschaft fest, es kann darüber hinaus keine Geschwindigkeit geben. Wenn es nämlich doch so wäre, dann würde ihr ganzes physikalisches Weltbild zusammen stürzen.

Da gibt es nun aber zum Beispiel den Professor Nimtz (1936, Berlin).

Er arbeitete und lehrte bis 2001 an der Kölner Universität, von 2002 bis 2008 an der Uni Koblenz-Landau. 2004 war er auch noch Gastprofessor in Shanghai und Beijing. Seine Forschungsschwerpunkte waren die Flüssigkristalle, die Photonik und der Tunneleffekt. Noch zu seinen Kölner Zeiten maß er mit seinem Habilitanden Achim Enders die Tunnelgeschwindigkeit mittels Mikrowellen in einem untermäßigen Hohlleiter, in dem nach der klassischen Physik die Ausbreitung eigentlich verboten war. Doch ihr Ergebnis war eine überlichtschnelle Ausbreitung im Tunnel. 1994 machten sie dann ein spektakuläres Experiment, bei dem Mikrowellen mit Frequenzmodulen der 40. Symphonie von Mozart aufgeprägt wurden. Diese Musiksignale wurden dann durch eine Barriere im Hohlleiter übertragen. Dabei stellten sie fest, dass die Musik 4,7 mal schneller transportiert wurde, als das Licht sich im Vakuum ausbreitet. Natürlich kam es zu einem Aufschrei in der Wissenschaft und natürlich gibt es auch Widerspruch. Doch ich fand die schnellere Ausbreitung eigentlich total logisch. Denn die Barriere war eine Verjüngung des Hohlleiters und so wie Wasser durch ein Rohr mit geringerem Querschnitt schneller fließt, so konnte ich mir auch vorstellen, dass die Mikrowellen schneller werden. Zumal, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, es um den verjüngten Leiter kälter wurde. Das bedeutet, dem umgebenden Raum wurde Energie entzogen, die von den Wellen für die größere Geschwindigkeit genutzt worden sein konnte. Aber natürlich, die klassische Physik schließt so etwas aus und man versuchte die Ergebnisse kein zu reden. Und dem nur oberflächlich, physikalisch Gebildeten ist es nicht möglich zu entscheiden, wer letztendlich Recht hat.

Ich halte die Lichtgeschwindigkeit jedenfalls nicht für unumstößlich.

Es gibt Kräfte, die sind schneller. Zum Beispiel die Kraft, die

den Raum unseres Universums auseinander sprengt.

Diese Bewegung erfolgte und erfolgt soweit

ich weiß schneller als das Licht.

Bild zu Zerstörte Frontscheibe

Sie sehen, nichts ist unmöglich.

Es kann außerirdische UFOs geben, Vakuumenergie kann genutzt werden und vielleicht kann man sich doch irgendwann schneller als das Licht bewegen. Wenn wir die Welt wirklich begreifen wollen, dann dürfen wir uns nicht auf die momentanen Gesetze der Physik verlassen. Physik ist eine Wissenschaft, die sich weiterentwickelt. Es wird immer neue Erkenntnisse geben und die können unser Weltbild durchaus radikal verändern.

Nur, wenn wir darauf warten, dass

uns dies auf einem Silbertablett präsentiert wird,

dann warten wir vergebens. Wir werden dafür kämpfen müssen.

Steinschlag

Unendliche Geschwindigkeiten und mehr

Wenn Sie bei Google den Satz „Scheller als das Licht“ eingeben dann

finden Sie dort einen Link zu einem Video mit gleichem Namen.

„Schneller als das Licht? Eine Reise an die

Grenzen der Physik.“

(http://www.youtube.com/watch?v=hSiGePygtqg)

Dort kommen Wissenschaftler zu Wort, die sich mit diesem Phänomen und auch mit dem Experiment von Prof. Nimtz auseinandersetzen. Und danach ist es so, dass sich die Wellen in dem Tunnel nicht nur zweifach, dreifach oder vierfach der Lichtgeschwindigkeit ausbreiten. In Wahrheit brauchen sie gar keine Zeit. Ja, die Zeit kann sogar negativ sein. Dass heißt, das Signal kommt noch vor der Aussendung an. Allerdings muss das Signal sehr stark sein, denn es wird mit der Entfernung immer schwächer. Wenn man dann nach Einsteins festgelegter Obergrenze der Lichtausbreitung fragt, dann sagen diese Wissenschaftler, dass Einsteins Gesetz nicht davon berührt wird, denn Einstein hätte sich nie mit getunnelten Signalen beschäftigt. Sein Gesetz gilt halt für den normalen Fall. Der Tunnel ist aber nicht normal. Der Tunnel ist ein Phänomen. Man kann es zwar noch nicht genau erklären, aber in einem Tunnel verhalten sich die Wellen ganz anders, sie werden instantan weitergeleitet, also sofort, ohne Zeitverzug. Dass heißt, wenn man einen Tunnel durch das ganze Universum legen würde, dann käme man am anderen Ende im gleichen Moment an, wie man losgeht, ja, sogar schon bevor man losgegangen ist, sondern es nur gewollt hat.
Bisher ist dies jedoch nur für Wellen denkbar, ein Mensch erscheint uns heute noch zu komplex, als dass er diesen Tunnel heil überstehen würde. Doch wer weiß schon, was uns in 200 Jahren möglich sein wird. Vielleicht gibt es dann wirklich solche Sternentore, durch die wir ohne Zeitverzug auf einen anderen Planeten treten können.

Gut, noch ist das unmöglich, aber vor 200 Jahren war auch an das uns

heute so selbstverständliche Fliegen oder Telefonieren nicht zu denken.

Der gleiche Mann, der den Film über die Lichtgeschwindigkeit gemacht hat, er heißt Simmering, wenn ich es richtig gelesen habe, hat auch einen Film über die Überwindung der Schwerkraft gemacht. Er berichtet dort von einem gewissen Potleknov, einem Materialwissenschaftler aus Finnland, wenn ich auch das richtig mitbekommen habe. Klicken Sie sich am Besten selbst dahin und schauen Sie sich seine Filme an.
Bei dem Film über UFO Antriebe und die dazu nötige Überwindung der Schwerkraft geht es auch um ein Experiment, das Furore machte. Wie so oft war es auch hier der Zufall, der zu Hilfe kam. Dieser Potleknov hat mit sehr schnell drehenden Supraleitern gearbeitet und festgestellt, dass diese, wenn man unter einer drehenden, supraleitenden Scheibe Elektromagnete einschaltet, dass dann die Luft über der Scheibe leichter wird. Dieses Experiment kostete ihn allerdings seinen Job, denn mit Antigravitation wollte man an seinem Institut nichts zu tun haben. Aber andere Wissenschaftler haben, nachdem sie davon hörten, eigene Forschungen betrieben und bei der Nasa versucht man zur Zeit sein Experiment nachzustellen. Denn, wenn der Mann Recht hat, dann wäre dies mehr als ein Meilenstein in der Erforschung der Gravitation, über die man nach wie vor immer noch nichts weiß. Gravitation ist zwar messbar und erfahrbar, aber wie diese Kraft zu Stande kommt, das weiß man immer noch nicht. Wenn man die Gravitation aber manipulieren kann, dann versteht man vielleicht auch grundsätzlich etwas mehr davon was diese aller Materie eigene Anziehungskraft verursacht.
Ich kann Ihnen die Filme dieses Herrn Simmering wirklich nur ans Herz legen. Danach sehen Sie sicherlich auch mit größerem Optimismus in unsere Zukunft. Es ist zwar wohl so, dass die Beharrungskräfte in der Physikergemeinde sehr groß sind und jede in Fragestellung ihres großartigen Albert Einsteins einen Forscher die Karriere kosten kann, aber Erkenntnis lässt sich auf die Dauer einfach nicht verhindern. Es wird immer mutige und phantasievolle Wissenschaftler geben, die sich nicht unterkriegen lassen. „Antigravitation – Auf dem Weg zum UFO-Antrieb“ (http://www.science-explorer.de/reports/antigravitation.htm)

Und dann möchte ich Ihnen noch ein

weiteres Video empfehlen, es trägt den provozierenden Titel:

„Die Erde kreist nicht um die Sonne“ (http://www.youtube.com/watch?v=8Adayr5zSeQ) von Mysterium Wissenschaft. Schauen Sie es sich an, es ist sehr schön gemacht und es zeigt, dass sich die Erde tatsächlich nicht einfach nur um die Sonne dreht. Wir und alle Planeten, aber auch die Sonne, wir drehen uns in Wahrheit um das Zentrum der Milchstraße und dabei machen wir eine spiralartige Bewegung. Und so geht es wohl allen Himmelskörpern, allen Sonnensystemen, allen Sternen. Eigentlich ist das auch nichts Neues, dass wir uns um die Galaxie drehen, das würde kein Wissenschaftler bestreiten können. Doch, wenn man sich dies in der Animation genau anschaut, dann fragt man sich schon, was das für eine Kraft ist, die die Planeten vorwärtsbewegt. Was ist das für eine Kraft, die die Galaxie bewegt, ja, die alle Galaxien bewegt. Eine wirklich interessante Frage.

Und so gibt es im Internet eine ganze Reihe von interessanten Beiträgen,

die unser Weltbild verändern helfen, hin zu größerer Erkenntnis.

Warten Sie nicht darauf, dass es in

der Zeitung steht.

Bild zu Schäferhündin Rapunzel

Nimm es Dir zu Herzen

Wenn man sich so durch das Internet klickt,

dann kommt man irgendwann auch zu David Icke.

David Vaughan Icke (1952, England) ist ein ehemaliger Fußball-Profi und Sportreporter. Danach wurde er Pressesprecher der britischen Grünen und nun ist er Buchautor und Redner. Er füllt mittlerweile Säle mit Tausenden von Zuschauern und seine Bücher verkaufen sich weltweit.
Icke verbindet die Thesen vieler verschiedener Autoren aus Esoterik und Verschwörungsliteratur, aber auch Fakten aus Geschichte, Physik, Wirtschaft und Politikwissenschaften zu einer „großen Verschwörungstheorie“, wie man bei Wikipedia nachlesen kann. Stichworte sind wie bei vielen Verschwörungstheoretikern, die Illuminaten und die Protokolle der Weisen von Zion.

Aber Icke geht noch weiter und spricht von der Herrschaft einer

außerirdischen, reptioiden Rasse und ihrem

blutrünstigen Satanismus.

„Es kann der Frömmste nicht in Frieden

leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.“

Kim Kardashian, Paris HiltonAktualisiert am 27. Februar 2018, 16:58 Uhr

Seine Thesen sind tatsächlich ziemlich krass, zum Beispiel glaubt er, dass der

Mond innen hohl ist, und dass dort die wahren Herrscher

der Erde sich versteckt halten.

Man könnte diesen Mann als Psychotiker abtun und zur Tagesordnung übergehen, aber ich möchte Ihnen dennoch die Videos, die es über ihn gibt, empfehlen. Da wäre zum Beispiel „Ein Wandel im Bewusstsein bringt das Ende der Versklavung“ (http://www.youtube.com/watch?v=uzS-xmhV7mY) und „Die gefälschte Revolution“ (http://www.youtube.com/watch?v=IoDMmxzx_Vs) (Mysterium Wissenschaft) oder auch das Interview „Nimm es Dir zu Herzen“ (http://www.youtube.com/watch?v=zVQuT4rIgPs) von 2012.

Wenn man ihm länger zuhört, dann kann man nicht mehr sagen, dass er ein Psychotiker ist. Man mag zwar nicht glauben, was er sagt, denn es klingt erst mal alles sehr verrückt, aber wenn man eine Antwort auf die Frage sucht, warum die Welt sich so schwer tut, warum so häufig gute und wichtige Forschung unterdrückt wird, warum die Probleme auf der Welt immer nur zunehmen und so tolle Ideen wie ein Vakuum-Energie-Generator kaum eine Chance haben, dann kommt man nicht umhin, dahinter ein System zu erblicken.
Für Icke sind es die Rothschilds, das britische Königshaus und andere Aristokraten. Sie stecken angeblich schon seit vielen Hundert, ja Tausend Jahren mit diesen reptoiden Außerirdischen unter einer Decke. Man muss nicht soweit gehen, aber dass es eine Machtclique gibt, die an einer Verbesserung der Welt kein Interesse hat, das muss man schon annehmen.
Anders lässt sich einfach nicht erklären, wieso die Politik aber auch die Wissenschaftselite so schwerfällig ist. Sie schauen immer nur auf die von ihnen formulierten und interpretierten Naturgesetze und jede Erkenntnis, die darüber hinaus geht, wird abgelehnt. Solange, bis ein schlagkräftiger Beweis kommt und sie diesen anerkennen müssen. Aber auch dann finden sie häufig noch irgendwelche Ausreden. Wie zum Beispiel bei der Überlichtgeschwindigkeit. Eine unendliche Geschwindigkeit passt einfach nicht zu ihren Theorien und darum müssen die Messungen irgendwie falsch sein. Zumindest behaupten sie, dass die Musik, die in 4,7facher Lichtgeschwindigkeit übertragen wurde, letztendlich nur Datenmüll war. Wenn Sie sich die von mir empfohlenen Videos anschauen, dann werden auch Sie nicht umhin kommen, sich zu fragen:

„Hat diese Ignoranz einen tieferen Grund?

Was wollen diese ewigen Betonköpfe

eigentlich verhindern?“

Wenn Sie sich einiges von David Icke angehört haben, dann sollten wir die Augen vor diesen „satanischen Machenschaften“ nicht weiter verschließen, denn wenn wir die Welt wirklich zu einem paradiesischen Ort machen wollen, einen Ort mit wahrhaft umweltfreundlicher Technologie und echter Gerechtigkeit, dann müssen wir die Feinde dieser Entwicklung aus ihren Büroetagen zerren. Denn da sitzen sie wohl.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute

Menschen nichts unternehmen.“

(Edmund Burke, 1729-1797)

Smartphone

Wo sind also die guten

Menschen, die etwas unternehmen?

Wenn man sich im Internet umschaut, dann scheinen dort nicht wenige unterwegs zu sein und etwas unternehmen zu wollen. Doch diese Leute haben eigentlich nicht viel mehr als ihre Überzeugungskraft. Macht haben sie meist nicht. Wer aber hat die Macht auf unserer Welt?

Wer sind die viel diskutierten Mächtigen in den Hinterzimmern der Politik?

Wessen Einfluss müssen wir fürchten? Was sind die eigentlichen Ziele dieser Leute?

Wenn man solche Fragen stellt, dann werden häufig die Zirkel der Freimaurer genannt, doch wenn man bei Wikipedia nachliest, dann kann man an diesen Logen nichts Bedrohliches entdecken: „Der Großteil der freimaurerischen Werte entstammt dem Zeitalter der Aufklärung. Im Folgenden dargestellt als fünf Grundpfeiler der Freimaurerei: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität[9]
1. Freiheit soll verwirklicht werden durch die Freiheit von Unterdrückung und Ausbeutung als Grundvoraussetzung der Freiheit des Geistes und der individuellen Verwirklichung.
2. Gleichheit bedeutet Gleichheit der Menschen ohne Klassenunterschiede und Gleichheit vor dem Gesetz.
3. Brüderlichkeit wird verwirklicht durch Sicherheit, Vertrauen, Fürsorge, Mitverantwortung und der Verständigung mit- und untereinander.
4. Toleranz wird gelebt durch aktives Zuhören und Verständnis anderer Meinungen.
5. Humanität umfasst die Summe aller vorherigen vier Grundsäulen und wird durch den „Tempel der Humanität“ symbolisiert, an dem Freimaurer arbeiten.

Das Ziel der Freimaurerei liegt darin, diese Grundsätze im Alltag

zu leben, um so das menschlich Gute in der Welt zu fördern.

Im freimaurerischen Sinn bedeutet Humanität die

Lehre von der Würde des

Menschen.

In den Logen sehen Freimaurer daher bei ihrer Arbeit von allen gesellschaftlich bedingten Unterschieden ab, der Mensch an sich steht im Mittelpunkt. Emanuel Schikaneder, selbst Freimaurer wie Wolfgang Amadeus Mozart,[10] bringt diese Einstellung im Libretto von Mozarts Oper Die Zauberflöte mit den Worten

„Er ist Prinz, noch mehr, er ist ein Mensch!“

[Lennhoff 1] zum Ausdruck.“

Nadja Abd el FarragAktualisiert am 27. Februar 2018, 12:50 Uhr

Dennoch ist der Ruf der Freimaurer sehr schlecht,

die katholische Kirche aber auch der

Islam lehnen sie ab.

Und wenn man Jan van Helsings Buch über die Geheim/

gesellschaften liest, dann kann man es echt mit der Angst zu tun bekommen.

Wie kommt es zu dieser Diskrepanz? Nun, die Antwort ist wohl nicht so einfach, aber wenn Sie einen ersten, tieferen Einblick in die Philosophie der Freimaurerei gewinnen wollen, dann schauen Sie sich doch das Interview bei Secret.tv „Jan van Helsing Freimaurer und neue Weltordnung“ (http://youtu.be/cunf25d2UVI) an. Dort erzählt ein Insider Erhellendes auch über das Wesen Gottes und seines schönsten Engels Luzifer. Ich denke, auch Sie werden danach der Meinung sein, dass diese Logenbrüder wahrscheinlich nicht allein für das Böse in der Welt verantwortlich gemacht werden können. Aber die in den Geheimnissen dieser Bruderschaft Eingeweihten scheinen den wahren Bösen zu kennen und sie behaupten, wenn man ihn bei seinem Namen nennen kann, dann verliert dieser Böse seine Macht. Es sei ganz so wie bei Rumpelstilchen. Nenne seinen Namen und er ist ohne Macht. Ich frage mich jedoch, warum sagen sie der bedrängten Menschheit den Namen nicht einfach? Warum muss es ein Geheimnis sein, zumindest für den größten Teil der Menschen? In dem Interview wird gesagt, das Wissen sei nur für Initiierte verkraftbar, ja es gehöre dazu wirklich eine jahrelange Selbsterforschung und Bildung der Persönlichkeit.

Die Logen bieten dafür den Rahmen und sie teilen dem Suchenden das

Wissen in kleinen Portionen mit bis er für die endgültige

Erkenntnis gefestigt genug ist.

Bild zu Werder Bremen - Hamburger SV

Aber, wenn man etwas genauer hinter diese

schöne Kulisse schaut, dann erkennt man das es sich bei den

oben dargestellten Zielen der Freimaurerei nur um die Oberfläche handelt.

Schauen sie sich den Vortrag „Das Geheimnis der Eingeweihten“ (http://www.youtube.com/watch?v=Sb_6FglWgdE) von Prof. Dr. Walter Veith auf You Tube an. Dort bekommen Sie einen ersten Überblick über die Vielzahl an Geheimgesellschaften und ihre Ziele, die in einem Begriff zusammen zu fassen sind: Die Neue Weltordnung. Er beantwortet zum Beispiel die Frage, wer und was die Jesuiten sind. Und diesen Orden sollte man kennen, wenn man wissen will, wer die eigentliche Macht in den Händen hält. Er belegt alles mit Originalquellen und Zitaten und jeder kann sich anschließend ein eigenes Bild über die wahren Hintergründe dieser Organisationen machen. Auf jeden Fall ist es in meinen Augen sehr naiv zu glauben, dass es bei all diesen Organisationen nur um Selbsterkenntnis geht. Und wenn wir den Namen des Bösen herausfinden wollen, dann wird man dort wohl als Erstes suchen müssen. Klicken Sie sich zu seinen vielfältigen Vorträgen und machen Sie sich ein eigenes Bild.

Wenn ich meinen Freund darauf anspreche, dann macht

der sich um diese besonderen Gesellschaften

jedoch nur wenig Sorgen.

Aktualisiert am 27. Februar 2018, 15:26 Uhr

Er kann und will sich einfach nicht vorstellen, dass die Welt der Hinter/

zimmer wirklich so viel Einfluss auf unsere Gesellschaft ausüben können und wollen.

Doch, dies halte ich für etwas sehr naiv. Wenn diese geheimen Clubs wirklich das Gute auf der Welt im Sinn hätten, dann bräuchten wir uns weder wegen des weltweiten Hungers zu sorgen, noch um die Durchsetzung der Freien Energie für alle. Die Rezepte für ein Paradies auf Erden sind schon seit langem entwickelt. Man muss sich also fragen, wieso es stattdessen immer Schlimmer wird. Warum setzt sich das Gute nicht durch? Warum werden zum Beispiel die Menschen, die sich für Freie Energie oder Ähnliches einsetzen gekündigt? Sie müssten doch eigentlich hofiert und unterstützt werden. Doch das Gegenteil ist der Fall. Wenn es das Internet nicht gäbe, wir würden alle kaum etwas über diese neuen technischen Möglichkeiten erfahren. Und so sieht es auch auf allen anderen Gebieten aus. Die guten Ideen werden ganz eindeutig unterdrückt, die Leute werden diskreditiert, persönlich bedroht und wenn alles nichts hilft, dann erleiden sie unter Umständen einen tödlichen Unfall. Irgendwer steckt doch dahinter? Und ich finde, wir können es uns überhaupt nicht leisten, davor die Augen zu verschließen.

Wir müssen aus unserer bequemen Ecke heraustreten und handeln.

Denn wie schon gesagt, das Böse triumphiert allein dadurch,

dass gute Menschen nichts unternehmen.

Bild zu NRAEssener TafelAktualisiert am 27. Februar 2018, 14:11 Uhr

Die Neue Weltordnung

Haben Sie schon mal davon gehört? Nun, wenn nicht,

dann empfehle ich Ihnen einen weiteren Vortrag mit eben diesem Titel von Professor Veith.

Diese neue Ordnung ist wohl das große Ziel, an dem all diese Geheimgesellschaften arbeiten und es klingt erst mal auch sehr gut, denn die Liste der Dinge, die in dieser neuen Ordnung jeder Mensch in Anspruch nehmen darf, ist lang. Sie reicht von einem Dach über dem Kopf, über einen gedeckten Tisch, einer guten Arbeit und Vielem mehr. Und der neue Superstaat ist verpflichtet dafür zu sorgen, dass auch wirklich jeder zu seinem Recht kommt. Nur, wie soll das praktisch funktionieren? Wie kommen all die vielen Armen auf der Welt zu Ihrem Recht? Nun, sie dürfen es sich einfach nehmen. In Südafrika wird es schon ausprobiert, denn dort dürfen die Armen die Häuser der Reichen einfach besetzen und es kommt keine Polizei sie wieder zu vertreiben. Und wenn einer sich dagegen wehrt, dass ihm sein Eigentum genommen wird, nun dann landet nicht der Dieb im Gefängnis, sondern der Bestohlene, der sich gewehrt hat.

Die Neue Weltordnung ist eine Synthese aus Kapitalismus und Kommunismus,

denn nachdem beide Systeme zusammengebrochen sein werden, der

Kommunismus ist ja schon weg und der Kapitalismus geht

seinem Untergang entgegen, wird die Welt sich unter

dieser neuen Ordnung versammeln. An der

Spitze dieses Superstaates steht dann

die katholische Kirche und da/

mit der Papst.

Das können Sie sich gar nicht vorstellen?

Nun, schauen Sie sich den folgenden Vortrag an, dann werden Sie sehen, eigentlich ist es dahin nur noch ein kleiner Schritt. „Prof Dr Walter Veith OFF11) Die Neue Weltordnung“ (http://youtu.be/6rgeD3WN9pU) Natürlich wird es in der Neuen Weltordnung immer noch eine Elite geben, die superreich ist, aber sie sind die Ausnahmen. Allerdings werden sie sich vor dem Papst verneigen müssen. Dem Gros der Menschen wird ihr Eigentum jedoch verallgemeinert.

Ich kann mir durchaus viele Menschen vorstellen,

denen so eine neue Weltordnung

sehr gefällt.

Nur wir, die wir bisher an der Ausbeutung der dritten Welt verdient haben, wir werden etwas dumm aus der Wäsche schauen, wenn man uns das Auto nimmt, die große, schöne Wohnung und was es sonst noch so für tolle Besitztümer gibt. Nun, ich persönlich brauche mich nicht so sehr zu sorgen, denn ich habe nicht viel. Aber, dass was ich habe, das möchte ich schon gerne behalten. Ein bisschen Sorgen mache ich mir daher um meine Wohnung, sie ist zwar sehr billig, aber sie ist groß und hat einen Garten. Ob das in der Neuen Weltordnung noch zulässig sein wird?
Ich bin ja eigentlich sehr für Gerechtigkeit, doch die Turbolenzen, die diese Umverteilung mit sich bringt, die mag ich mir ehrlich gesagt nicht recht ausmalen. Und wenn man bedenkt, dass diese Umverteilung gar nicht nötig wäre, wenn wir Freie Energie für alle garantieren könnten, dann denke ich, es wird wirklich Zeit, dass diese Vakuum-Energie-Generatoren gebaut werden. Die stellen wir dann in jedes Dorf und ermöglichen es den Bewohnern damit zum Beispiel ihr Wasser zu entsalzen, Licht in jede Hütte zu bringen, einen Computer zu betreiben, das Wasser und den Eintopf zu erhitzen, die Straße zu beleuchten, das Auto zu betreiben und die sich neu gründenden Manufakturen mit Energie zu versorgen.
Meiner Meinung nach ist es nicht nötig, anderen ihren Besitz zu stehlen, alle sollten stattdessen Energie praktisch zum Nulltarif erhalten, dann können sie sich sehr gut selbst versorgen.

Wikipedia fasst die Visionen dieser Weltordnung wie folgt zusammen:

„Das Schreckensbild der Neuen Weltordnung ist die totale Abhängigkeit und Kontrolle durch eine kleine Machtelite, die faktisch das Gegenteil der von ihr propagierten Freiheit bedeuten würde. Die Folgen wären Ausbeutung der Massen und totalitäre Methoden, um die Macht zu behalten.[33]Kapital werde als Gott angesehen, Banken und Berater trügen religiöse Züge. Alle anderen Werte würden dahinter wegfallen. Die Welt wird demnach international gleichgeschaltet, was wesentlich durch die Prozesse der Globalisierung und Amerikanisierung, aber auch durch den freien Kapital- und Güterverkehr Ausdruck finde.[34] Nationale, kulturelle, religiöse Eigenarten würden aufgelöst, auch der familiäre Zusammenhalt entwurzelt, hin zu einem „vereinheitlichten“, auf Konsum, Spaß und Promiskuität fixierten Individuum.[35]Die schlimmsten Visionen sehen eine totale Kontrolle per implantierten Computer-Chips oder sogar eine Vernichtung von bis zu 80 % der Menschheit über Seuchen oder Kriege vor, da es sich hier um für die Neue Weltordnung überflüssige, unproduktive Menschen handele.“

Dieses Thema ruft wie ich finde nach mehr Informationen und so habe ich mir gerade einen langen Vortrag eines älteren Herrn angeschaut, Name unbekannt, Titel: „Was wird mit Deutschland geschehen in der neuen Weltordnung?“ Ich war sehr geduldig, denn der gute Mann rollte erst mal die ganze Geschichte seit Babylon aus. Doch als er dann endlich zum Kern der Sache kommen wollte, nun ja, genau dieser Videoteil wurde gelöscht. Dort steht nur der Satz: „Es tut uns leid.“ Schade, denn ich hatte sehr den Eindruck, dass der Mann gut informiert ist.

Es scheint also nicht alles

im Internet stehen bleiben zu können.

Aber es gibt ja noch ein paar andere Videos zu die/

sem Thema, klicken Sie sich am Besten selber mal durch.

Eine Rede will ich Ihnen aber dann doch noch ans Herz legen.

Eine „Herausragende Rede von Sahra Wagenknecht“ (http://www.youtube.com/watch?v=Z5PqR1GgeFs) im Bundestag zum Thema der Bankenrettung. Und vielleicht auch noch ein kurzes Video mit dem Titel „Das Schlimmste kommt noch!!“ (http://www.youtube.com/watch?v=6ajtFEy92nw) mit einem gewissen Professor Dr. Wilhelm Hankel. Beides macht klar, unsere derzeitige Politik der sogenannten Eurorettung ist eine Katastrophe. Ich frage mich gerade, ob dies schon die ersten ganz konkreten Schritte hin zum globalen Zusammenbruch sind, auf dessen dramatische Folgen wir dann fast alle die Neue Weltordnung als die große Rettung begrüßen werden.

Bis vor wenigen Jahren war diese im geheimen entwickelte Weltordnung ja nur ein Thema

für Verschwörungstheoretiker, doch wenn man sich die Sache wirklich einmal mit

offenen Augen anschaut, dann kann man nur zu dem Schluss kommen,

diese Schöne Neue Welt steht schon vor der Tür

und hat bereits angeklingelt.

Attacken auf türkische Botschaft in Berlin

Bild zu Türkische Botschaft, Berlin

Die türkische Botschaft in Berlin ist heute mehrmals attackiert worden.

Unter anderem wurden ein Nebeltopf gezündet und Farbbeutel

gegen die Fassade geworfen.

Bild zu Ralf Bartels Putzen

Geld regiert die Welt

Der Satz ist nicht neu, aber dass er so ernst zu

nehmen ist, ja, dass es wirklich so kommen soll, dass wir von

den Bankern und der Finanzindustrie regiert werden sollen, dass unsere

Politiker arbeitslos werden sollen, nun das kann man sich erst mal gar nicht vorstellen.

Warum sollten sich die Regierungen selbst abschaffen? Doch wenn man mal so richtig nachdenkt, dann, nun ja, dann ist es ja jetzt schon so. Welcher Politiker hat wirklich noch den Mut gegen diese Machtelite in den Banktürmen etwas zu unternehmen? Man denke nur an die Eurorettung. Diese Rettung ist doch eigentlich nur ein großer Raubzug der Banken. Sie haben sich verzockt und nun soll der Steuerzahler dafür aufkommen. Es geht dabei um Billionen. Das ist nicht zu stemmen, das ist für die Volkswirtschaften einfach viel zu viel. Und wir sehen die ersten Folgen in Griechenland, Portugal und Spanien. Die Arbeitslosigkeit ist himmelschreiend, die Wirtschaften liegen am Boden und die demokratischen Rechte der Bürger werden eingeschränkt. Dabei könnten die Länder sich eigentlich selber helfen, wenn sie wieder zu einer nationalen Währung zurück kehren würden. Dann könnten sie zum Beispiel ihre Währungen abwerten. Das ist ein gutes Mittel, welches in der Vergangenheit immer gut geholfen hat. Doch diese Mittel sind ihnen mit dem Euro verbaut und so leiden sie unter dem für sie zu starken Euro. Und mit der Eine-Welt-Regierung soll es nicht nur eine Währung für Europa geben, nein, dann gibt es eine Weltwährung. Die Probleme sind vorhersehbar. Warum sagen die Politiker also nicht einfach Nein?

Wenn man im Internet nach einer Antwort darauf sucht, dann habe

zumindest ich den Eindruck, dass die meisten einfach

keine Ahnung von der Materie haben.

Unsere Kanzlerin gibt das

auch offen zu.

Bild zu Angelina HegerAktualisiert am 27. Februar 2018, 05:48 Uhr

Als es vor einem Jahr um den ESF ging, da wurden einige

Abgeordnete gefragt, um wie viel Geld es denn dabei gehen würde

und was es den Steuerzahler kosten wird und kaum einer wusste eine Antwort.

Aber sie gingen alle ins Plenum um darüber abzustimmen. Mein Freund sagt dazu immer nur: „Die Politiker sollen lieber arbeiten gehen, die Typen sind doch alles Versager.“ Ihn schreckt daher die neue Weltordnung auch gar nicht so, denn seiner Meinung nach brauchen wir diese Marionetten gar nicht. Ich aber denke, eine einzige Regierung macht das Ganze nur noch schlimmer. Denn, was der Welt nicht nur in der Politik weiterhelfen würde ist im Gegenteil die Dezentralisierung. Ein einziger Mensch oder auch ein Weltparlament kann gar keine maßgeschneiderten Lösungen für alle Regionen auf der Welt finden. Jedes Land hat unterschiedliche Probleme und es bedarf dafür unterschiedlicher, kreativer Lösungen. Und auch in der Energieversorgung ist die Dezentralisierung das beste Mittel. Jede Kommune macht sich ihren Strom selber. Jede Stadt hat ihr eigenes Kraftwerk. Jede energiefressende Industrie sollte sich den Strom ebenfalls selber machen. Dann brauchen wir auch keine kostspieligen Überlandleitungen durch die halbe Republik. Und dann wären alle unabhängig, zumindest, wenn sie ihre Energie mit regenerativen Methoden produzieren würden. Und ganz unabhängig wären sie mit Freier Energie. Energie ist einer der wichtigen Schlüssel zur Autarkie. Jeder kann sich selbst ausmalen, wie vorteilhaft so eine Dezentralisierung wäre, auch und gerade gilt dies für die Entwicklungsländer. Aber natürlich ist das nicht gewünscht, denn von der Energie unabhängige Staaten würden sich sicherlich nicht von einer Eine-Welt-Regierung sagen lassen, was sie tun sollen und dürfen. Sie würden so wie es immer schon war, ihre eigenen Entscheidungen treffen. Nun, und wenn diese Entscheidungen umweltfreundlich sind, was soll man dann dagegen haben?

Und wie mit der Energie, so ist es auch mit dem Geld.

Geld ist einfach nur ein Zahlungsmittel, eine Möglichkeit

Güter und Dienstleistungen zu honorieren.

Und das geht sogar mit einfachen

Zetteln.

Man muss sich nur als Gemeinschaft auf dieses Zahlungsmittel verständigen.

Der „Chiemgauer“ ist zum Beispiel so ein dezentrales Zahlungsmittel. Laut Wikipedia: „Der Chiemgauer gehört zur Familie der Regiogelder und wurde im Januar 2003 durch ein Schülerprojekt der 10. Klasse der Waldorfschule Chiemgau in Prien auf Basis eines Konzeptes des begleitenden Wirtschaftslehrers Christian Gelleri gestartet. Im Juni desselben Jahres wurde an der Schule der Trägerverein des Chiemgauer mit gleichem Namen gegründet. Das Projekt löste sich aufgrund des dynamischen Wachstums der Initiative im Sommer 2005 von der Waldorfschule. Die wirtschaftliche Abwicklung obliegt seit 2008 der Sozialgenossenschaft Regios eG, ideeller Träger ist der Chiemgauer e. V. mit 3.000 Mitgliedern, darunter 600 Unternehmen und 250 gemeinnützige Vereine aus der Region. Das Ziel des Chiemgauer Regiogeldes ist die Stärkung und Bildung regionaler Wirtschaftskreisläufe und die Förderung gemeinnütziger Vereine in der Region Chiemgau. Das Verbreitungsgebiet ist beschränkt auf die Landkreise Rosenheim und Traunstein mit 480.000 Einwohnern. Das Chiemgauer Regiogeld gibt es als Gutscheinsystem und in bargeldloser Form, dem elektronischen Chiemgauer. Die Chiemgauer-Initiative kooperiert bei der Kontoführung und der Zahlungsabwicklung mit regionalen und ethisch-ökologisch orientierten Banken. Um beim Chiemgauer mitmachen zu können, werden alle Nutzer des Regiogeldes, also Verbraucher, Unternehmen, Vereine, Kommunen und sonstige Partner, Mitglied beim Trägerverein. Die Mitgliedschaft dient zur rechtlichen Abgrenzung gegenüber dem gesetzlichen Zahlungsmittel und zur Anwendung der vereinsinternen Regeln. Die Idee dahinter ist eine direktdemokratische Selbstverwaltung der Initiative.“

Und das funktioniert! Was interessieren uns die

verbrecherischen Bankgeschäfte einer

kleinen Bankerelite?

Als Bonze hat man es nicht immer leicht.

Aleppo Aktualisiert am 27. Februar 2018, 10:58 Uhr

Sollen sie ihre Geschäfte machen, allerdings ohne uns.

Wir kaufen und verkaufen mit unserem eigenen Geld.

Das ist auch etwas, dass ich den Griechen

empfehlen würde.

Bei ihnen liegt die Wirtschaft am Boden, weil es kaum noch Geld im Land gibt. Also, warum drucken sie sich nicht einfach welches? Im Internet gibt es einige Videos zu diesem Thema und Sie können sich dort gerne Informieren. Schauen sie sich zum Beispiel den alten „Beitrag über die Regionalwährung Chiemgau“ (http://www.youtube.com/watch?v=yVHhDR9QlJk) an und klicken sie sich dann weiter. Sie werden sehen, diese Regionalwährung ist kein Schülerhirngespinst, es ist eine Erfolgsgeschichte. Und warum sollte es nicht überall solche Währungen geben? Warum machen die Griechen, Spanier, Portugiesen nicht auch so etwas? Klar, die großen Banken würden davon nicht profitieren, aber was interessiert das den einfachen Bürger?

Mit dem Regionalgeld regiert die Region sich wieder selbst.

Das ist wirklich das Gleiche wie mit der

Freien Energie.

MehrumAktualisiert am 27. Februar 2018, 08:13 Uhr

Wenn eine Region ihre eigene Energieversorgung und ihr eigenes Zahlungsmittel hat, dann fehlt eigentlich nur noch die Unabhängigkeit in der Lebensmittelversorgung, doch auch da fördert der Chiemgauer schon die Richtigen, denn die Leute kaufen regionale Ware ein, denn die können sie mit diesem Geld bezahlen.

Der Bioladen freut sich über eine wachsende Kundschaft und mit ihm die Biobauern der Gegend. Es werden mit dem Geld auch regionale, gemeinnützige Vereine unterstützt und Zockereien sind mit dem Chiemgauer ausgeschlossen. Aber was für die einzelne Region gut ist, das ist auch für das ganze Land gut. Das Land braucht nur auch eine eigene Währung. Und so wie Energie, Geld und Nahrung regional produziert und gehandelt werden sollten, so ist es auch mit dem Wasser. Aber hier stehen uns gerade jetzt Eurogesetze ins Haus, die das Wasser in die Hände einiger weniger Großkonzerne geben wollen. Das muss unbedingt verhindert werden, denn die Folgen können einfach nur höhere Preise und Abhängigkeit sein. Ich hoffe sehr, dass dieser Raubzug vereitelt wird, und dass sich der Gedanke auch bei den Regionalpolitikern langsam durchsetzt, dass es am Besten für alle ist, wenn sie sich so unabhängig wie nur möglich machen. Dann behalten die Politiker auch ihren Gestaltungsspielraum.

Eigentlich müsste man denken, dass gerade die Politiker daran interessiert

sein müssen, doch leider, das Gegenteil ist oft der Fall. Die Frage,

die sich darum immer wieder stellt ist, warum?

Werden sie korrumpiert?

Sind sie einfach zu doof, wie mein

Freund sagen würde? Oder steckt ein System dahinter?

Und da wären wir wieder bei den Freimaurern und all den anderen Geheimgesellschaften. In ihnen schließen sich nicht einfache Bürger zusammen, sondern, wenn man sich die Listen der Mitglieder oberhalb eines bestimmten Grades anschaut, dann findet man dort zum Beispiel alle amerikanischen Präsidenten wie auch die hochrangigen Politiker anderer Nationen. Auch Kohl, Schröder und Willi Brand gehörten zeitweilig dazu. Und was ist mit unserer Kanzlerin? Ist sie korrumpiert? Ist sie einfach zu doof? Oder steckt sie auch in einem solchen geheimen System drin? Aber es geht nicht nur um die obersten Führer der Länder, auch darunter sind die maßgeblichen Persönlichkeiten auf diese Weise vernetzt.

Haben Sie schon mal von den Bilderbergern gehört?

Wenn nicht, dann ist es höchste Zeit.

Schauen Sie sich das

Video:

„Bilderberger – Das geheime Zentrum der Macht an“

(http://www.youtube.com/watch?v=ZMenXf32MD4) und dann verstehen Sie wie es kommt, dass unsere Politiker so sind wie sie sind und warum die Dinge sich entwickeln, wie sie sich entwickeln. Und dann wissen Sie auch, wieso unsere Kanzlerin sich in der sogenannten Eurokrise an die Ratschläge der Großbanken hält, statt den Kritikern ernsthaft zuzuhören. Wenn Sie sich dieses Video und vielleicht noch einige andere zu diesem Thema angeschaut haben, dann wissen Sie auch, was man gegen dieses Zentrum der Macht tun kann und wir sind wieder bei dem Thema der Dezentralisierung. Freie Energie, regionale Währungen, regionale Versorgung mit lebenswichtigen Gütern und freie Medien. Damit sind wir bei der nächsten großen Frage: Warum erfahren wir in den Medien über diese wichtigen Themen und Zusammenhänge nichts? Warum haben Sie in ihrer Tages- oder Wochenzeitung weder etwas von den Bilderbergertreffen gelesen noch über die Freie Energie und all die anderen wichtigen Aspekte unseres Lebens?

Was ist mit den Medien?

Sind unsere Medien wirklich unabhängig?

Diese Frage muss man sich nun wirklich stellen.

Sagen sie uns alles, was sie wissen oder nur das, was wir wissen sollen und dürfen.

Wenn man bedenkt, dass die Führer der großen Medien eigentlich fast alle bei den Bilderbergern mit am Tisch sitzen, dann ist es doch wirklich sehr verwunderlich, dass ihre Mitarbeiter nicht auch vor Ort sind und berichten. Das, was wir über die Bilderberger wissen, dass wissen wir wegen einiger investigativer Journalisten, aber wir erfahren es nicht in den Nachrichten. Dabei sind die großen Medien normalerweise bei jedem Großereignis mit all ihren Kameraleuten und Reportern vor Ort. Doch es gibt, was die Bilderberger und andere Geheimtreffen angeht, keine oder nur sehr oberflächliche Informationen. Wenn Sie etwas Zeit haben, dann schauen Sie sich doch das Video: „Verschlusssache Wahrheit, was die Massenmedien Ihnen verschweigen“(http://www.youtube.com/watch?v=AQSMtv4AvJ0) Kopp-Verlag an. Es werden darin viele verschiedene Themen angesprochen, die Sie so nicht in der Zeitung finden werden. Zum Glück gibt es You Tube und damit die Möglichkeit, auch unabhängig von den großen Medien über bestimmte Themen zu berichten, das haben Sie sicherlich auch schon gemerkt. Man kann daher nur hoffen, dass das Internet auch weiterhin weitestgehend frei von Zensur bleibt. Nur, denken Sie an das gelöschte Video über die Folgen der Neuen Weltordnung für Deutschland.

Ich weiß ja nicht, warum gerade das interessante, letzte Video

fehlt, aber es ist schon zu vermuten, dass es aus

„guten Gründen“ gelöscht worden ist.

Wenn man sich aber vielleicht einfach nur die

Frage stellt, wem die Medienkonzerne unterstellt sind,

wer die Persönlichkeiten sind, die Entscheidungen über die jeweilige

Berichterstattung treffen und man sich anschaut, mit wem diese Leute verbandelt

sind, dann schließt sich dort ein Kreis und wir sind wieder bei den Freimaurern und Bilderbergern.

Ist unsere Presse also neutral und wirklich nur der Wahrheit verpflichtet? Kann man wirklich davon ausgehen, dass sie nicht korrumpiert und gesteuert ist? Nun, schauen Sie sich doch bitte den Vortrag von Michael Vogt, Historiker und Verleger, am Top Info Forum von 2012 an. Er trägt den Titel: „Die Medien manipulieren und täuschen uns“ (http://www.youtube.com/watch?v=pJA3dLc5yZQ). Danach sehen Sie unsere Medien mit anderen Augen und Sie hinterfragen vielleicht in Zukunft die Berichterstattung ihrer eigenen Tageszeitung. Sie werden auch die Abendnachrichten im Fernsehen sicherlich kritischer betrachten. Und das ist notwendig, denn wenn Sie sich etwas genauer mit dem Thema beschäftigen, werden Sie feststellen, dass die Medien ein Werkzeug eben auch der Bilderberger und ihrer heimlichen Ziele sind. Noch vor wenigen Jahren hätte man diesen Vorwurf vielleicht als Verschwörungstheorie abtun können, doch es ist oft so, dass die vermeintlichen Verschwörungstheorien sich irgendwann als richtige Lageeinschätzung erweisen.

Aber es geht nicht nur um Verschwörungen, die

entweder verschwiegen oder ins Lächerliche gezogen werden.

Auch „Das Phänomen Bruno Gröning“ (http://www.youtube.com/watch?v=FkVVANXuJew) ist so ein Fall, wie das Alpenparlament im Auftrag der Wahrheit in einem Video zeigt. Wenn Sie bisher davon noch nichts gehört haben, dann liegt dies eben auch daran, dass Sie von diesem Phänomen nichts mitbekommen sollten. Denn, das Phänomen stellt nun doch einiges in Frage. Der Fall zeigt außerdem, wie in unserer Gesellschaft mit erst mal „unerklärlichen“ Dingen umgegangen wird. Wir, beziehungsweise unsere Wissenschaftler, hätten zwar vielleicht die Möglichkeit hinter das Wesen eines bestimmten Phänomens zu gelangen, aber sie untersuchen es nicht. Sie stellen es einfach als Ganzes in Frage und wenn das nicht geht, dann wird es eben verschwiegen. Und die Presse macht dabei mit. Und darum wissen Sie wahrscheinlich nichts von den besonderen Fähigkeiten dieses Bruno Grönings. Aber zum Glück gibt es heute das Internet und engagierte, alternative Medien und so kann jeder von fast allem erfahren. Man muss sich einfach nur die Zeit nehmen und muss zuhören. Natürlich, jeder Beitrag sollte kritisch betrachtet werden, benutzen Sie immer auch ihren eigenen, gesunden Menschenverstand. Aber seine Informationen nur aus dem Fernseher oder den klassischen Printmedien zu beziehen, dass dürfte Sie von der Wahrheit nur entfernen. Sie werden dort mit Nebensächlichkeiten, Halbwahrheiten und sogar glatten Lügen abgespeist. Die wirklichen Geschehnisse werden für Sie solange im Dunkeln liegen bleiben, bis Sie sich plötzlich in der Neuen Weltordnung wiederfinden. Und wenn Sie sich dann fragen, wie es nur hat so weit kommen können, nun, dann lag es auch an Ihnen. Sie haben sich wahrscheinlich aus Bequemlichkeit hinter das Licht führen lassen. Also, ran an den Computer und hinein ins Vergnügen, denn das ist es durchaus auch. Sie werden überrascht sein, wie viele engagierte Menschen es gibt, die sich wirklich viel Mühe geben, Ihnen die Wahrheit zu vermitteln. Wahrheiten, die sie lange und gut recherchiert haben. Wahrheiten, für die sie zum Teil sehr große Schwierigkeiten in Kauf genommen haben.

Aber alle vereint, so denke ich, der Glaube und die Hoffnung daran, durch

Aufklärung der Menschen das große Spiel, dass zum Beispiel

von den Bilderbergern gespielt wird, zu durchkreuzen.

Denn, es gilt auch für uns alle der alte Satz:

Wissen ist Macht.

Geleitschutz für sturen Schwan

SchwanAktualisiert am 27. Februar 2018, 12:47 Uhr

Wir sind nicht allein

Product Image

Eine Möglichkeit sich intensiver zu informieren ist

zum Beispiel die Plattform exopolitik.org Schauen Sie sich doch

den Vortrag ,„Die außerirdische Präsenz auf der Erde“ (http://www.youtube.

com/watch?v=8lNzQ3Vlegw) von Robert Fischer an und lernen Sie die Organisation kennen.

Ich kann Ihnen immer wieder nur empfehlen sich ins Netz einzuklinken und sich zu informieren. Denn, es ist wichtig, dass wir uns mit der Anwesenheit dieser Außerirdischen ernsthaft auseinandersetzen. Was wollen sie bei uns? Warum steigen sie nicht einfach aus ihren UFOs aus und sagen Guten Tag? Warum aber machen auch die Regierungen daraus ein so großes Geheimnis? Was wissen sie, was wir nicht wissen? Hat es womöglich schon längst Kontakte auf höchster Ebene gegeben, oder tappen unsere Militärs tatsächlich immer noch im Dunkeln?
Ist es vielleicht so, dass sie eine Vogel Strauss – Politik betreiben und den Kopf in den Sand stecken, in der Hoffnung, dass dann der Spuk ein Ende findet? Oder ist es so, dass sie sich in ihrer Macht bedroht fühlen? Haben sie Angst, dass sie von einer höher technologisierten Macht von ihren Thronen gestoßen werden, weil die Bevölkerung sich von diesen Fremden beeindrucken lässt und in Zukunft ihre Steuern lieber an die Außerirdischen zahlen, weil sie dafür Zugang zu einer weit fortschrittlicheren Gesellschaft bekommen? Was ist mit den Kriegen auf der Welt? Würden sich noch Soldaten finden lassen, die im Kampf um Öl sich erschießen lassen, einer alten, dreckschleudernden Energie?

Oder würden sie sich lieber den friedliebenden Außerirdischen

anschließen und mit ihnen ins Weltall verschwinden?

Kann es sein, dass auch so elitäre und mächtige Kreise

wie die Bilderberger dagegen nichts unternehmen können würden?

Oder arbeiten diese geheimen Kreise schon längst mit den Außerirdischen zusammen?

Haben sie Kontakt gehabt und pflegen sie ihn immer noch? Haben sie sich vielleicht abgesprochen und es existiert ein Agreement, dass besagt: „Zeigt Euch möglichst nicht der Öffentlichkeit und lasst uns die nötige Zeit für die Errichtung der Eine-Welt-Regierung, damit wir die Kontrolle behalten. Wenn wir dann die Welt komplett im Griff haben, dann könnt ihr Euch ja offenbaren und wir werden dann Euer offizieller Ansprechpartner sein.“ Denn eine Frage stellt sich schon, an wen sollen die Außerirdischen sich eigentlich wenden? Möglicherweise gefällt ihnen die amerikanische Regierung nicht. Schließlich haben sie ihnen einige UFOs geklaut und möglicherweise auch einen Gefangenen gemacht. Vielleicht haben die Außerirdischen keine guten Erfahrungen mit den Amerikanern gemacht. Und andere Regierungen, Offenere, Ehrlichere und Vorurteilsfreiere, wo findet sich auch nur eine solche Regierung auf dieser Erde noch? Wer steht nicht unter dem Einfluss und der Kontrolle der Bilderberger oder einer der vielen anderen Geheimorganisationen?
Klar, man könnte sich fragen, warum melden sie sich nicht bei exopolitik.org oder einer anderen unabhängigen Stelle? Warum zeigen sie sich nicht einfach allen Menschen gleichzeitig? Warum schweben sie nicht gut sichtbar über der Kuppel des Bundestages und warten auf die Reporter mit ihren Kameras? Ich habe mich das schon oft gefragt und ich habe darauf auch keine Antwort. Es wäre wirklich sehr einfach das Rätselraten zu beenden. Aber vielleicht wollen sie es heute noch nicht. Vielleicht haben sie einen besseren Plan? Vielleicht warten sie wirklich auf die Eine-Welt-Regierung? Vielleicht aber sind sie auch auf der Seite der Kritiker dieser Entwicklung? Wir können es nicht wissen, denn wir wissen nichts über ihre Gesellschaftsstruktur. Vielleicht sind sie einfach nur aus wissenschaftlichem Interesse da. Sie beobachten uns, sie untersuchen einige Entführte, sie machen Experimente und ansonsten wollen sie sich nicht einmischen, denn in ihren Augen sind wir vielleicht noch lange nicht so weit, mit ihnen eine Tasse Kaffee zu trinken.

Aber vielleicht brauchen wir nur in den Spiegel zu schauen

und wir stehen vor einem Außerirdischen, denn nach der

Pan Spermium-Theorie kam das Leben auf unserem

Planeten aus dem Weltall.

Immer mehr Forscher sehen in dieser Theorie

keine Siencefiction mehr, sondern eine reale Möglichkeit.

Danach ist das Leben in Form von Mikroben über Kometen auf unsere junge Erde gelangt und diese Mikroben haben sich dann zunächst im Wasser vermehrt und weiterentwickelt, bis es zu höherem Leben und am Ende auch zur Entwicklung des Menschen kam. Der Ursprung allen Lebens im Universum könnte auf irgendeinem Planeten einmal begonnen haben und dann hat es sich von dort aus überall hin ausgebreitet. Und so könnte es auch auf anderen geeigneten Planeten oder Monden zur Entwicklung von Leben gekommen sein. Möglicherweise finden unsere Sonden ja solches Leben auf dem Jupitermond Europa. Dort soll es unter einer dicken Eisschicht einen Ozean geben und der wäre ein geeigneter Ort. Und wenn man bedenkt, dass es in unserer Galaxie viele Orte gibt, die eine Grundlage für Leben sein könnten, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass wir wirklich nicht allein sind. Und wir alle sind demnach Aliens. Sicher, es gibt auch Forscher, die immer noch die Idee bevorzugen, dass das Leben eine einmalige Sache allein auf unserem Planeten ist, doch ist ihnen der Beweis dafür bisher nicht gelungen. Wenn Sie dieses Thema interessiert, dann schauen Sie sich doch die Dokumentation aus dem Jahr 2012 „Wir sind die Aliens“ (http://www.youtube.com/watch?v=lgIeVxaGKLs) an, dieses Video finden Sie natürlich auch bei You Tube.

Wenn nun aber das gesamte Universum viele Orte mit Leben enthält, dann ist

es sehr wohl möglich, dass sich auf anderen Planeten auch

intelligentes Leben entwickelt hat.

Und diese intelligenten Wesen könnten sich ähnlich

wie wir auf die Suche nach weiterem Leben im All gemacht haben.

Und da sie über eine fortgeschrittene Technik verfügen und die Energie vernünftigerweise aus dem Vakuum beziehen, deshalb ist es für sie auch keine Frage der Reisekosten und des Energieverbrauchs. Ja, und dann fanden sie unsere schöne Perle im All und sie waren begeistert. Sie landeten mit ihren Raumschiffen und machten erste Bekanntschaften. Leider waren wir noch lange nicht soweit, dass wir sie und ihre Technik begreifen konnten. Aber sie gaben eine Art Initialzündung und nun warten sie geduldig, bis wir soweit sind, dass wir mit ihnen auf relativer Augenhöhe reden können. Vielleicht warten sie darauf, dass wir selbstständig die Vakuumtechnologie entwickeln, denn dann können sie sicher sein, wir halten sie nicht wie Tausende Jahre zuvor für Götter. Sie wollen mit vernünftigen Menschen zusammenarbeiten können, vielleicht um uns in die kosmische Gesellschaft einzuführen. Vielleicht gibt es ja eine kosmische Regierung, an der aber nur die Gesellschaft teilhaben darf, die durch eigene Kraft den Sprung in das Zeitalter der Vakuumtechnik gemacht hat. Alle im Grunde steinzeitlichen Ölverbrenner sind nicht willkommen, denn sie sind oft in kriegerischer Absicht unterwegs. Das liegt daran, dass sie nicht nur die eigenen Ölquellen ausbeuten, sondern auch über andere Staaten herfallen, um an deren Öl zu kommen.

Gesellschaften, die sich jedoch aus dem Vakuum bedienen, die haben so

etwas nicht nötig. Sie besitzen schließlich Freie

Energie im Überfluss.

Gut, das ist auch nur eine Hypothese, Beweise gibt es dafür auch nicht.

Noch nicht. Aber vielleicht liegen sie ja in der Area 51. Zumindest wenn Sie auch nach all den Videos an der offiziellen Darstellung der Wahrheit zweifeln. Vielleicht haben Sie beim Lesen des Videotranskripts die Geschichten über die Außerirdischen noch für eine Effekthascherei dieses Bob Lazar gehalten, aber wenn Sie sich nun fragen, wie die Wahrheit wohl wirklich aussieht, dann kommt Ihnen die Vorstellung, dass wir von Außerirdischen entdeckt, erkundet und erforscht worden sind und immer noch erforscht werden, vielleicht gar nicht mehr so verrückt vor. Ich jedenfalls habe mittlerweile echt Schwierigkeiten mir die offizielle Darstellung anzuhören. Ich fühle mich dadurch doch ganz schön verarscht. Das ist vielleicht auch der Grund, wieso mein Freund sich mit diesem Thema nicht mehr beschäftigen will. Er will einfach nicht mit dem Gefühl herum laufen, dass er an der Nase herum geführt wird. Also macht er dicht und kümmert sich nicht mehr darum. Er führt immer nur die Fakes an, die es auch zu genüge gibt und er hält es daher für Zeitverschwendung sich mit den angeblichen UFO-Sichtungen zu beschäftigen. Er muss erst selbst eines am Himmel sehen, vorher interessiert ihn die Sache einfach nicht mehr. Geht es Ihnen etwa genauso? Oder haben Sie die Nerven sich auf die Suche nach der Wahrheit zu begeben?

Nun, ich habe Ihnen einige Anhaltspunkte gegeben, machen Sie sich damit

selbst auf den Weg und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.

Minusgrade, Schnee und Kälte:

Bild zu Colchester Aktualisiert am 27. Februar 2018, 14:40 Uhr

Wenn Sie aber nun denken, schade, warum reden die

Außerirdischen denn nur nicht mit uns, dann empfehle ich Ihnen

einen weiteren Vortrag von Robert Fleischer „Der Draht ins Jenseits“

(http://www.youtube.com/watch?v=2FTsvbl0VJE) . Er selbst ist zwar auch nicht sicher, ob die Bandaufnahmen, die er bekommen hat, nicht am Ende Fälschungen sind, aber sein Vortrag ist dennoch sehr interessant. Und ganz am Ende des Vortrages hören Sie eine Aufnahme, wo tatsächlich ein außerirdischer Kontakt zu Stande gekommen sein soll. Wenn es eine Fälschung wäre, nun, dann ist sie verdammt gut und derjenige hätte großes Wissen über andere Sternensysteme haben müssen. Aber, schauen Sie sich die Sache selber an und manchen Sie sich Ihr eigenes Bild von dieser Sache. Manchmal muss man auch einfach den Leuten ins Gesicht schauen und sich einfühlen, um entscheiden zu können, ob sie vertrauenswürdige Zeitgenossen sind, oder ob es sich um Scharlatane handelt. Wenn die Sache mit den Aufnahmen aber tatsächlich real ist, dann haben wir sehr wohl eine Chance nicht nur mit Außerirdischen, die sich 100 Lichtjahre und mehr entfernt befinden, zu sprechen, nein, auch der Kontakt mit dem Jenseits ist möglich. Doch, das können Sie sich nach der Lektüre meines Buches sicherlich auch vorstellen, bis unsere Wissenschaftler an den Universitäten sich ernsthaft damit beschäftigen, das wird noch dauern. Die haben schlicht Angst ihren guten Ruf zu verlieren, wenn sie sich mit solchen Dingen auseinandersetzen würden. Wenn schon die Arbeit an einem Vakuumenergiegenerator solche Probleme macht, wie soll das erst bei sogenannten paranormalen Angelegenheiten sein. Aber es gibt zu unserem Glück so Leute wie diesen Robert Fleischer, der uns von den Erfahrungen und Ergebnissen offener und neugieriger Menschen berichten kann, die sich mit Hilfe eines Tonbandes auf Empfang eingestellt haben, und sie haben, wenn nicht alles erstunken und erlogen ist, auch eine Kommunikation darauf festhalten können.

Lassen Sie sich einfach mal darauf ein. Es ist

zumindest sehr unterhaltsam.

Diesel-Fahrverbot:

Diesel-Fahrverbote

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass Kommunen

Fahrverbote für ältere Dieselautos verhängen können. Was

Autofahrer jetzt wissen müssen, erfahren

Sie hier im Überblick…

Aber Sie können sich im Internet auch Vorträge zum Beispiel

bei Exopolitik anschauen, die sehr wissenschaftlich daher kommen.

Aber auch dort werden Ihnen sehr „verrückte“ Dinge erzählt. Zum Beispiel, dass es sich bei den kleinen, grauen Männchen mit dem großen Kopf und den großen, schwarzen Augen gar nicht um lebendige Wesen handelt, sondern dass es sich dabei um Roboter handelt. Die Indizien dafür sind durchaus nachvollziehbar. Wenn jedoch große menschenähnliche „Außerirdische“ gesehen werden, dann soll es sich dabei ehr um Zeitreisende handeln, also Menschen von der Erde, die nur aus einer ferneren Zukunft zu uns in die Vergangenheit gereist sind. Ich neige auch zu dieser Ansicht, denn ich glaube selbst nicht nur einmal eine solche Begegnung erfahren zu haben. Aber darauf komme ich vielleicht später noch zurück. Erst einmal interessieren mich heute noch die Berichte anderer. Einiges Interessantes kann man zum Beispiel von Illobrand von Ludwieger und seinem Vortrag „Über die Herkunft der Besucher“ (http://www.youtube.com/watch?v=jnwfDsgddGY) erfahren. Er und seine Organisation Mufon bemühen sich um eine möglichst wissenschaftliche Aufarbeitung der UFO-Phänomene. Er glaubt jedenfalls, dass wir von unterschiedlichen Besuchern aufgesucht werden. Da sind die Zeitreisenden mit ihren kleinen, grauen Robotern und eben sich verbergende Außerirdische, über deren Motivationen man nichts sagen kann. In Gegensatz zu den Zeitreisenden, vor denen wir keine Angst zu haben brauchen wie er ausführt, ist die Sache mit den Außerirdischen vielleicht nicht so einfach. Auch er fragt sich nämlich, wieso sie sich nicht offen zu erkennen geben. Bei den Zeitreisenden sei das ehr verständlich, denn die wollen Paradoxien vermeiden. Denn, wenn sie einen Fehler hier in unserer Zeit begehen, dann kann das sehr wohl Auswirkungen auf ihre Zeit und Gesellschaft haben. Das berühmte Großvaterproblem, sie kennen es bestimmt schon. Doch diese Ausrede dürften die sich so heimlich hier bewegenden Außerirdischen ja nicht haben.

Also, warum verbergen sie sich? Oder tun sie es gar nicht und haben schon

längst Kontakt aufgenommen und wir werden darüber aus was

weiß ich für Gründen getäuscht.

Wut und Warnung

Diesel-FahrverbotAktualisiert am 27. Februar 2018, 15:46 Uhr

Aber hören Sie sich unbedingt auch die „Botschaft der

galaktischen Föderation“ (http://www.youtube.com/watch?v=OT0YuEdDinw) an.

Sie soll von einer gewissen SaLuSa vom Stern Sirius am 1. März 2013 gekommen sein. Es gibt auch noch weitere Botschaften bei You Tube und wenn man sich diese anhört, dann kann man eigentlich nur hoffen, dass sich da niemand mit uns einen Scherz erlaubt hat. Danach jedenfalls ist es wohl nicht so, dass sie mit den Illuminaten unter einer Decke stecken, sondern im Gegenteil. Da diese Bilderberger und Co danach in der Zukunft keine Macht mehr besitzen werden, so ist verständlich, dass die von ihnen kontrollierten Medien die anstehende Zukunft möglichst unter den Teppich halten wollen. Wir sollen dumm gehalten werden. Wir sollen sie als die legitime Macht auf unserer Erde anerkennen. Wir sollen ihre Produkte kaufen damit sie sich weiter bereichern können. Aber wenn man die galaktischen Botschaften ernst nimmt, dann werden sie alle ihre Macht verlieren.

Das ist doch sehr ermutigend und darum sollten wir uns nicht

mehr ängstigen und uns auf die Zukunft freuen.

FORTSETYUNG folgt!

monalisatv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *