ES GR{NT so GR{N … 01.03. 2018

@1001

Bombenzyklon, USA, Ostküste, Schneesturm, Wetter 5.-TürchenAlice-im-Vatikan

Der Bombenzyklon hat gerade erst vor einer Woche

die US-Küste heimgesucht, nun das nächste Extremwetter.

Die Gouverneure der US-Bundesstaaten New York, New

Jersey und Massachusetts rufen den

Notstand aus…

Raumsonde „Juno“ beobachtet

Sturm-Karussells an Jupiter-Polen

Wirbelstürme Aktualisiert am 07. März 2018, 20:52 Uhr

In den Polarregionen des Riesenplaneten Jupiter toben überraschende Sturm-Karussells:

Am Nordpol des Gasriesen umkreisen acht Wirbelstürme einen zentralen Sturm, am Südpol sind es fünf. Entsprechende Beobachtungen der Jupitersonde „Juno“ der US-Raumfahrtbehörde Nasa stellen Forscher um Alberto Adriani vom italienischen Astrophysikalischen Institut INAF im Fachblatt „Nature“ vor. Drei weitere Teams berichten in derselben Ausgabe von weiteren Messungen der „Juno“-Mission. Die Polarregionen des größten Planeten unseres Sonnensystems sind wenig erforscht, weil Jupiters Rotationsachse

keine große Neigung besitzt und seine Pole daher von

der Erde kaum zu sehen sind…

Aktualisiert am 07. März 2018, 14:38 Uhr

EuGH stärkt Klagerechte

MauritiusFluggästeAktualisiert am 07. März 2018, 14:38 Uhr

Bis zu 13 Stunden Verspätung

Im konkreten Fall hatten Passagiere bei Air Berlin beziehungs/

weise bei Iberia Umsteigeflüge von Spanien nach Deutschland gebucht.

Die jeweils erste Teilstrecke wurde nicht von diesen Fluggesellschaften selbst, sondern von deren spanischem Partner Air Nostrum abgewickelt. Da dieser erste Flug verspätet war, verpassten die Gäste ihre Anschlüsse und kamen mit bis zu 13 Stunden Verspätung in Deutschland an.

Sie wollten von Air Nostrum eine Ausgleichszahlung und klagten in Deutschland.

Das Amtsgericht Düsseldorf und der Bundesgerichtshof hatten Zweifel, dass deutsche Gerichte zuständig sind. Immerhin handele es sich um Flüge im Ausland, ausgeführt von ausländischen Anbietern, mit denen die Passagiere keinen direkten Vertrag hatten. Der EuGH entschied jedoch anders. Der „Erfüllungsort“ im Sinne des EU-Rechts – der sogenannten Brüssel-I-Verordnung – sei das Endziel Deutschland. Die ausführende Airline wickle die Teilstrecke im Auftrag des Vertragspartners ab – also der Airline, bei der beide Teilstrecken zusammen gebucht wurden.

Diese wiederum sei bei einer einheitlichen Buchung der gesamten Strecke vertraglich

verpflichtet, die Fluggäste zum vereinbarten Endziel zu bringen.

(Rechtssachen C-274/16, C-447/16 und C-448/16)

© dpa

LUST auf eine BACKPFEIFE?

CIMG6115CIMG5308 CIMG5903CIMG5951 CIMG6129CIMG6191

Bild zu Krankenwagen CIMG5294 CIMG5633 CIMG5628 CIMG5726

Ein Paar muss in Düsseldorf vor Gericht, weil die beiden sich offenbar monatelang

kaum um ihre neun Kinder gekümmert haben. Die Kinder waren Anfang 2015

bei einer Hausdurchsuchung erschreckend verwahrlost mit Läusen

und schwarzen Zähnen gefunden worden…

Henne hat keine Lust:

Virales Video: Henne stellt sich tot, um Paarung zu vermeiden

Ein kurioses Video sorgt im Internet für Erheiterung:

Darin ist zu sehen, wie eine Henne sich tot stellt,

um die Paarung mit einem Hahn

zu vermeiden…

© bitprojects

Tag-1 Tag-2 Tag-3

Tag-4 Tag-5 Tag-6

Tag-7 Tag-9 Tag-10

Tag-11 Tag-12

MArio Balotelli, FC NizzaAktualisiert am 07. März 2018, 18:26 Uhr

Fußballstürmerstar Mario Balotelli hat sich in die italienische Politik

eingemischt. Bezüglich des schwarzen Lega-Politikers Toni Iwobi

deutete der Ex-Nationalspieler Unverständnis darüber aus, dass

ein dunkelhäutiger Politiker für die rechtspopulistische

Partei ins Parlament gewählt wurde…

Live-Ticker – alle Spiele live

Champions League, Live-Ticker USS Lexington Bild zu RossmannAktualisiert am 07. März 2018, 14:13 Uhr

Russischer Ex-Doppelagent

Sergej Skripal wurde Opfer von Nervengift

Bild zu Ermittlungen im Fall Skripal

Die britischen Ermittler lassen keinen Zweifel daran, dass es sich um

gezieltes Attentat handelt. Die Erkenntnisse dürften Spekulationen

weiter anheizen, der Kreml könne seine Hände

im Spiel haben…

Zecke

„Gruppe Freital“:

Terroristische Vereinigung und versuchter Mord

Bild zu Freital

Aktualisiert am 07. März 2018, 19:52 Uhr

Kaum Reaktionen der Angeklagten…

Wie die Verurteilten das Strafmaß aufnahmen, ließ sich für Zuschauer im eigens eingerichteten Hochsicherheitssaal des Oberlandesgerichts nur schwer verfolgen. Durch eine Glasscheibe getrennt, saßen die Angeklagten in dem Verfahren mit dem Rücken zum Publikum. Lediglich die einzige Frau in der Gruppe – die 29 Jahre alte Maria K. – drehte sich bei Verkündung ihres Strafmaßes um und lächelte – von den Stühlen hinter der Scheibe hörte man lautes Schluchzen. Die anderen Angeklagten wirkten regungslos. Der jüngste von ihnen, Justin S., der zu vier Jahren Jugendstrafe verurteilt wurde und dessen Haftbefehl noch im Gerichtssaal aufgehoben wurde, erhielt von seinem Anwalt aufmunternde Klapse auf den Rücken.

Auch an den Verfahrenskosten wird der angehende Gleisbau/

lehrling als einziger Verurteilter nicht beteiligt…

Uhren gehen nach

Wecker Bild zu Recep Tayyip Erdogan Bild zu Stephen HawkingHaushaltsbuchAktualisiert am 07. März 2018, 14:28 Uhr

Wer hat an der Uhr gedreht? Kleinste Schwankungen

im Stromnetz bringen derzeit viele Uhren in Europa aus

dem Takt. Bis zu sechs Minuten gehen Radiowecker und

Herd-Uhren nach. Netzbetreiber vermuten die

Ursache dafür am Bal..ko/an…

M-8 D-on..ald Trump ernst mit St-raf/f..zöllen?

Bild zu Trump trifft Ministerpräsident von Schweden

Julian D-ra..x-ler nach Aus von Paris

Saint-Germain gegen Real Madrid stinksauer…

Bild zu Julian DraxlerAktualisiert am 07. März 2018, 06:26 Uhr

Für Paris Saint-Germain endet die Saison in der Königsklasse schon wieder mit Frust

im März statt mit Jubel im Mai. Fast genau ein Jahr nach dem 1:6-Desaster in

Barcelona ergibt sich die Millionentruppe diesmal gegen Real Madrid.

Julian Draxler nervt das kolossal…

 

Wetter in Deutschland:

Bild zu Borussia Dortmund, Salzburg Wetter

Steigende Temperaturen im Süden und Westen, Neuschnee im Norden und Osten:

Das Wetter in Deutschland ist momentan zweigeteilt. Dies ist aber nicht mehr

lange der Fall, denn in den kommenden Tagen klettern die Temperaturen

landesweit. Für Wintersportler und Allergiker sind das aller/

dings keine allzu guten Nachrichten…

Gesundes Essen ist wichtiger Therapiefaktor

Bild zu KrankenhausessenCIMG5288 CIMG5307 CIMG5670 CIMG5854

Der große Streit der Juroren

Bild zu Dieter Bohlen, Joachim LlambiCIMG5743 CIMG5849 (copy) CIMG5872 CIMG5852 (copy)

House of Chaos

Bild zu Donald Trump Aktualisiert am 07. März 2018, 11:01 Uhr

Erst Hope Hicks, jetzt Gary Cohn: Personalquerelen und Machtkämpfe

lähmen Donald Trumps Regierung. Weitere spektakuläre

Abgänge könnten bald folgen…

Radio, Backofen und Co.:

Verschlafen? Der digitale Wecker könnte Schuld daran sein.

Derzeit laufen viele Uhren falsch, und zwar europaweit.

Grund hierfür sind Energie-Engpässe…

@800

 CIMG4676CIMG4770 CIMG4893CIMG4780 CIMG5298CIMG4635

Monalisa TV – 4/four/Vier Feiertage für den Frieden! – 02.10.2016

bioskop online / Wow, wonderful blog layout! How long have you been

blogging for? you make blogging look easy. The overall

look of your website is fantastic, as well

as the content!

Haushaltsbuch Bild zu Inkasso-Forderung Aktualisiert am 06. März 2018, 14:36 Uhr

 Bremen (dpa/tmn) – In Deutschland dürfen nicht alle

Inkassobüros offene Forderungen für Dritte eintrei/

ben. Gestattet ist dies nur Rechtsanwälten oder

registrierten Inkassounternehmen…

Ein historischer Termin kündigt sich an:

Kim Jong UnDiesel Abgas Mats HummelsAktualisiert am 06. März 2018, 11:02 Uhr

Seit einigen Jahren engagiert sich Mats Hummels mit UNICEF für ben/

ach/teiligte Kinder weltweit. Im Gespräch erzählt er von „unfassba

krassen Einblicken“ und erklärt, was er sich für seinen

eigenen Sohn in Zukunft wünscht…

Bild zu Niklas Pyrlik, Wer wird Millionär

Aktualisiert am 06. März 2018, 06:35 Uhr

Mourinho „sehr glücklich“

Bild zu José Mourinho, Weltmeisterschaft, TV-Experte,

José Mourinho arbeitet bei der Weltmeisterschaft in Russland

als TV-Experte für den russischen Sender RT. Der Port/

ugiese wird für vier Tage als Experte

fürstlich entlohnt…

Mädchenmord vor 26 Jahren aufgeklärt

Zeckengefahr in Deutschland:

Zecke Davide Astori. Daniela KatzenbergerNationalmannschaft, WM, Russland, Aktualisiert am 07. März 2018, 20:14 Uhr

Für die Weltmeisterschaft in Russland darf Joachim Löw 23 Spieler nominieren.

Der Bundestrainer hat jedoch weitaus mehr Spieler im Blick. Einige haben

einen Platz in der Mannschaft bereits sicher, andere gelten als Wackel/

kandidaten. Doch welche Spieler könnten im WM-Kader für

eine echte Überraschung sorgen?

„Falschgänger“

Fortuna Düsseldorf Aktualisiert am 04. März 2018, 18:06 Uhr

„Ein großer Schmerz“

Davide Astori ist tot

Italiens Fußball-Nationalspieler Davide Astori, der Kapitän des

AC Florenz, stirbt völlig unerwartet in seinem Hotelzimmer.

Der Fußball in Italien steht still. Alle Sonntagspiele der

Serie A und B wurden abgesagt…

Bild zu John Kelly

Die DNA-Test haben

keinen wissenschaftlichen Wert?

Die Herkunft eines Menschen zu bestimmen, klingt gar nicht so schwer.

In Laboren wird das persönliche Genom im Speichel aufgeschlüsselt und mit einer riesigen DNA-Datenbank auf der ganzen Welt verglichen. Durch Gemeinsamkeiten in der DNA-Sequenz kann man herausfinden, wo die eigenen Vorfahren gelebt haben. Genau diesen Punkt sieht Mark Stoneking kritisch. Er ist Professor am Max-Plank-Institut für evolutionäre Anthropologie in der Abteilung für evolutionäre Genetik: „Diese Daten sind nicht realistisch, sondern modell-basiert. Man hat eine gewisse Anzahl an Referenz-DNA und die Zuordnung der Herkunft erfolgt dann nach dem Prinzip: ‚Wir ordnen so zu wie es am wahrscheinlichsten ist‘.

Die Prozentangaben sind nur eine ungefähre Einschätzung und sollten nicht zu

ernst genommen werden“, erklärt er im Gespräch

mit unserer Redaktion…

Was tun gegen Schnarchen

Frauenverachtend?

Bild zu Femen-Aktivistin empfing Silvio Berlusconi bei der Stimmabgabe Bild zu Schweizer entscheiden über RundfunkgebührenAktualisiert am 03. März 2018, 10:54 Uhr

Travers Beynon ist wohl der krasseste Instagram-Proll.

Besonders seine Sex-Bildchen mit verschiedenen

Frauen spalten das Netz!

© Promiflash

Bild zu gefrorener SeeAktualisiert am 06. März 2018, 13:31 Uhr

ProSieben-Erfinder-Show „Das Ding des Jahres“

"Das Ding des Jahres"Angela MerkelAngela Merkel

Das vierte Kabinett Merkel nimmt immer mehr Konturen an. Nach

dem unerwartet klaren Ja der SPD-Basis müssen nun noch

Sozialdemokraten und CSU ihre Minister-

Kandidaten benennen…

(ada/dpa))

Bild zu Sänger Ed SheeranAktualisiert am 03. März 2018, 23:01 Uhr

Il..ja Not-h..m/n-ag..el

DNA-Test SymbolbildTrumpBild zu AbsperrungBild zu Jupp Heynckes, Christian StreichAktualisiert am 02. März 2018, 19:57 Uhr

„America First“ als Leitmotiv nimmt Trump sehr ernst.

Wie weit, befürchten Sie, geht der US-Präsident noch?

„Als vor 15 Jahren die ersten dieser Tests gemacht wurden, stellte man fest, dass etwa zehn Prozent der Europäer von amerikanischen Ureinwohnern abstammen. Das ist eigentlich unmöglich. Später fand man raus, dass diese Vorfahren asiatischen Ursprungs waren.

Man hatte damals nicht alle Daten und darum das genommen,

was am besten passt. Das ist ungenau“, sagt

Prof. Stoneking…

Davide Astori wurde nur 31 Jahre alt Beatrice Egli: Schlank wie nieBig BounceAktualisiert am 02. März 2018, 22:59 Uhr

„Um uns den Druck zu nehmen, haben Simon und

ich vor dem Finale gesagt, der Gewinner

gibt dem zweiten zehntausend

Euro ab.“

kostenlos antivirenprogramm

Zwergwal filmt sich mit Unterwasser-Kamera

Bild zu Südlicher Zwergwal filmt mit Unterwasser-Kamera

Zwergwale suchen unter den Eisschollen der Antarktis. Mit einer Kamera

gelangen einzigartige Videoaufnahmen ihrer Tauchgänge dort…

Menschen werden zu

50 Prozent durch die Gene geprägt

Aktualisiert am 03. März 2018, 14:23 Uhr / „Man kann überhaupt nicht leugnen, dass Genetik einen Einfluss auf uns hat. Die Psychologie hat sich lange gestritten wie viel Einfluss Gene und wie viel Einfluss Umweltfaktoren haben. Heute wissen wir: Genetische Faktoren beeinflussen unser Verhalten und unsere Persönlichkeit zu etwa 50 Prozent“, erklärt Professor Markett. Dennoch sollte man die Ergebnisse eines DNA-Tests auch mit Vorsicht betrachten. In dem viral gegangenen Video sagt eine Teilnehmerin, dass Rassismus eigentlich keinen Sinn macht, weil wir alle irgendwie genetisch miteinander verbunden sind. Das klingt erst mal sehr romantisch, kann sich aber laut Professor Markett auch ins Gegenteil umkehren. „Wenn ich einen DNA-Test mache und da steht, ich bin fünf Prozent Skandinavier, dann weiß ich gar nicht, welche Gene das genau sind, die ich da abbekommen habe. Und wir wissen auch nicht, was das genau bedeutet. Man ist dann ganz schnell bei irgendwelchen Stereotypen, die man mit einer Volksgruppe verbindet und das ist dann schon gefährlich“, erklärt er. Diese Tests haben also durchaus ihre Berechtigung und können bei der Persönlichkeitsfindung helfen, allerdings sollte man sie mit Gelassenheit hinnehmen und nicht zu viel hereininterpretieren.

…Die Anzahl unserer Vorfahren

steigt exponentiell an, je länger man zurückgeht.

Jeder hat zwei Eltern, vier Großeltern, acht Ur-Großeltern, sechzehn Ur-Ur-Großeltern und so weiter. Die DNA-Ahnenforscher bieten an, tausende Jahre in der eigenen Geschichte zurückzugehen. Wenn man rein rechnerisch nur 500 Jahre zurückgeht, also etwa 30 Generationen, hat man schon eine Milliarde Vorfahren.

Man erfährt aber nicht über alle etwas, sondern nur über zwei Linien:

die der Mutter und die des Vaters. Das lässt eine knappe

Milliarde Menschen außen vor…

1. FC Kaiserslautern - 1. FC Union Berlin

„Wenn man nur ein

paar tausend Jahre zurückgeht, dann haben wir alle

gemeinsame Verwandte. Der Mensch ist erst 350.000 Jahre alt.

Wir haben als Spezies noch keine lange Geschichte. Und obwohl wir

alle unterschiedlich aussehen sind wir genetisch nah miteinander

verwandt“, erklärt Prof. Stoneking im Gespräch

mit unserer Redaktion…

@600

CIMG5298 CIMG5288 CIMG5628 CIMG5647 CIMG5809 CIMG5314

Verbraucherzentrale Hamburg:

WurstSupermarktAktualisiert am 02. März 2018, 16:17 Uhr

Michael Pieper / Bei uns in der DDR gebs wenig Fertigessen in der Kaufhalle aber das was es gab hatt wenigstens geschmeckt ! Egal welcher Name ( Jagwurst , Bierwurst u.s.w. ) auf der Wurstverpackung heute steht die schmecken alle gleich und bei einigen weigert sich sogar meine Katze die zu Fressen die riecht wohl das ganze Gift darin.

Corinna Müller / Besser….für wen…? Ich muss mir darüber keine Gedanken machen…ich esse selten irgend welche Fertigprodukte, selbst Nußcreme mache ich selbst! Da sind dann jedenfalls auch Nüsse drin!

Maik Amerlahn /  Wo steht denn dabei für wen die Rezepturen „verbessert“ werden? Nirgends. Die Rezepturen werden zu lasten der Qualität für den Umsatz der Unternehmen „verbessert“. Das sollte doch wohl einleuchtend sein.

Welche ist die richtige Wahl?

GNTM-Umstyling-Heulerei: Klaudia rechtfertigt ihre Tränen!Zahnbürsten

Aktualisiert am 02. März 2018, 13:42 Uhr

Während Schallzahnbürsten mit ihrem länglichen Kopf wie eine

ganz normale Handzahnbürste funktionieren, einfach am Zahnfleischrand

zum Putzen angesetzt und langsam über die Zähne bewegt werden, muss

beim Einsatz einer elektrischen Zahnbürste mit runden Köpfen

deutlich genauer gearbeitet werden…

Bund..es/s-liga Live-Ticker

Aktualisiert am 02.03.2018, 22:23 Uhr

Das war’s: Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen

trennen sich nach spannenden 90 Minuten im Schnee/

treiben vom Niederrhein leistungsgerecht

2:2-Unentschieden!

@953

CIMG3075 CIMG3965 CIMG4164 CIMG4317

CIMG3650 CIMG4282 CIMG4461

CIMG4130CIMG4211

„Stillstand muss überwunden werden“

Bild zu Joschka FischerAktualisiert am 02. März 2018, 22:10 Uhr

Mahnung an Europa: Der ehemalige Außenminister Joschka Fischer

hat bei einer Rede an die EU-Mitgliedsstaaten appelliert, gemein/

sam an einen Strang zu ziehen. Es sei die letzte

Chance Europas…

Biohacking:

Biohacking Silvio Berlusconi

Real-Madrid-Profi Luka

Modric wegen Falschaussage angeklagt

Bild zu Luka Modric,

Anklage gegen Luka Modric: Die Staatsanwaltschaft verdächtigt

den Real-Spieler der Falschaussage. Im Fall einer Verurtei/

lung drohen ihm bis zu sechs Jahren Haft…

Mar..cel-in..ho

Bild zu Marcelinho

Als sich der Schulleiter Zugang zu dem Klassenzimmer

verschaffen wollte, schoss der Lehrer mit einer

Handfeuerwaffe aus dem Fenster…

© Reut..ers

INVESTOREN-JOURNAL

So wird auch Otto-Normal-Verbraucher reich…

Leib/p..zig..arre..

Bild zu Prozess gegen einen mutmaßlichen zweifachen Frauenmörder Bild zu Marl, Tafel, Flüchtlinge, Aufnahmestopp, KapazitätCIMG3066 CIMG3377

„Wenn ein Land (USA) viele Milliarden Dollar im Handel mit praktisch jedem Land

verliert, mit dem es Geschäfte macht, dann sind Handelskriege gut – und

einfach zu gewinnen“, schrieb Trump am Freitag in dem

Kurznachrichtendienst Twitter…

„Band..wurm..sätze“

Bild zu Johann Saathoff

Die AfD macht sich Sorgen um die deutsche Sprache

und stellte deswegen einen Antrag, Deutsch als Landes/

sprache im Grundgesetz zu verankern. Von Abgeordne/

ten der anderen Parteien gab es dafür viel Kritik –

und das nicht nur auf Hochdeutsch…

Preis inkl. MwSt. 379,00 €

Größe und Passform

Das Model trägt die Größe 36,
bei einer Körpergröße von 176 cm,
Brustumfang von 81 cm,
Taillenumfang von 58 cm 
und Hüftumfang von 85 cm.

Viele Lieblingsshops sind dabei…

Bild zu Sexy Auftritt als Schneewittchen

!!Bombinis Breaking News!!

CIMG3495 CIMG3573 CIMG3530 CIMG3538

@1001

Königin Elizabeth II

Einem neuseeländischen Nachrichtenportal zufolge soll es

1981 einen versuchten Anschlag auf die Queen gegeben haben.

Ein Teenager habe demnach einen Schuss auf die Monarchin

abgefeuert – doch der Geheimdienst wollte

die Tat vertuschen…

Besiktas, Fenerbahce

GNTM 2018:

GNTM, 2018, Umstyling, Heidi Klum, ProSieben, Zoe Präsident, Russland, Vladimir Putin, Raketenprogramm, Atomwaffenpläne, Realisierbarkeit Offenbach, Polizei Bild zu Zweites Standbein: Carolin Kebekus tanzt an der StangeCIMG2849Bild zu Donald TrumpAktualisiert am 01. März 2018, 21:15 Uhr

Wladimir Putins Atomwaffenpläne:

Laut einem Raketenexperten sind die Atomwaffenpläne des rus/

sischen Präsidenten Wladimir Putin nicht realisierbar. Dabei

ginge es nur darum, politische Dominanz zu zeigen.

Die USA reagieren ohnehin gelassen auf

Putins Pläne…

Bild zu Geldscheine

„Shades of Grey“

Playboy, Svenja, Der BachelorHelene Fischer: All das ist bei Konzerten verbotenAktualisiert am 01. März 2018, 20:35 Uhr

All das ist bei Konzerten verboten

Helene Fischer füllt Konzerthallen in ganz Deutschland. Wer

die Schlagersängerin live sehen will, sollte nur das Nötigste

mitnehmen. Die Liste der verbotenen Gegenstände

bei ihren Konzerten ist lang.

© bitprojects

Kunst am Kaffee

Diättrend Bild zu Angela Merkel und Horst SeehoferKunst am Kaffee Bild zu Boris BeckerAktualisiert am 01. März 2018, 18:33 Uhr

Boris Becker zieht Klage vor

Kölner Gericht zu/

rück…

Dieses Mädchen ist das jüngste Fitness-Model bei Instagram

Die Schwarzen Steine

Published on May 16, 2017

On ‚The Story,‘ the lawmaker sounds off about leaks, reacts to the

report that President Trump asked the FBI to

end the Flynn probe…

Diese Hunde sind unzertrennlich

Einmal zwei Dackel bitte! Robert LewandowskiDer Bachelor, Carina, Daniel VölzAktualisiert am 01. März 2018, 07:12 Uhr

Jetzt kommen wir erst mal zu einem ganz anderen Thema.

„Die Schwarzen Steine“. So lautet der Titel des ersten

Buches, dass ich im Jahr2002 – 2003

geschrieben habe.

Es ist in den 9 Monaten des intensiven Schreibens sehr dick

geworden und vielleicht finde ich deshalb auch niemanden, der es mal lesen will.

Dabei ist es meiner Meinung nach wirklich die Niederschrift eines sehr interessanten Experimentes. Ich komme jetzt darauf, weil ich gerade in einer Sendung des Alpenparlamentes das Video „Das Mysterium vom Untersberg“ gesehen habe und dort ebenfalls schwarze Steine eine wichtige Rolle spielen. Sie sollen Steine der Macht sein und schon die Templer kannten offensichtlich diese Steine. Wenn Sie Lust haben, dann schauen Sie sich auch dieses Video an, da werden Sie feststellen, Mysteriöses spielt sich nicht nur am Himmel ab, sondern durchaus auch auf unserer Erde. Mich aber hat das Video auf ein ganz neues Thema gebracht, da es aber auch sehr viel mit meinem Bombini zu tun hat, so will ich nun darauf einsteigen.
Haben Sie schon mal von Synergetik gehört? Nun, das Internet ist vielfältig und so finden Sie auch unter diesem Begriff einige wie ich denke interessante Vorträge und Beiträge bei You Tube. Klicken Sie sich ruhig mal da durch. Ich habe die Synergetik vor über 10 Jahren durch einen Freund kennen gelernt. Er hatte davon nicht nur gehört, sondern er hatte auch einen Kurs gemacht, um diese Methode anwenden zu können. Dass, was er mir damals darüber erzählte schien mir doch etwas zu fantastisch zu sein, als dass es wirklich wahr sein konnte. Er behauptete mit Hilfe der Synergetik könne man nachweislich sogar Krebs erfolgreich behandeln. Aber auch für die ganz persönliche Aufarbeitung von seelischen Problemen sei diese Methode wundersamer Weise sehr geeignet. Nun, ich war zwar nicht unbedingt der Meinung, dass ich größere seelische Probleme hatte, aber ich war dennoch neugierig geworden. Mein Freund versprach mir nämlich, dass ich wichtige Erkenntnisse dabei gewinnen können würde. Was musste ich dafür tun?

Nun, ich fuhr an einem schönen Nachmittag zu ihm nach Aachen und nachdem

wir erst mal zusammen einen Tee getrunken hatten und er mir noch einmal

einiges über die Synergetik erzählt hatte, war ich

bereit für einen Versuch.

A27 bei Cuxhafen:

A27, NiedersachsenAktualisiert am 01. März 2018, 18:53 Uhr

Autobahn wegen Sandsturm gesperrt…

Wir gingen in ein kleineres Zimmer, dort gab es ein Sofa, ein Regal,

einen kleinen Wasserspringbrunnen und an den Wänden hingen ein paar Bilder.

Das Licht war herunter gedimmt und mein Freund forderte mich auf, mich auf das Sofa zu legen. Dann legte er mir eine Augenbinde an. Ich hörte nur noch seine Stimme und den leise plätschernden Springbrunnen. Ich sollte mich entspannen und ein paar tiefe Atemzüge tun und mich auf mein Inneres konzentrieren. Er las mir eine kurze Anweisung vor, die ungefähr so ging: „Stell Dir vor, Du stehst vor einer Tür. Öffne nun diese Tür und trete ein. Hinter der Tür befindet sich eine Treppe, steige die Treppe hinab. Nun kommst Du in einen Keller, kannst Du ihn erkennen?“ Ich schaute mich um und ich sah erst mal so gut wie gar nichts. Der Raum war relativ finster und ich sah auf dem Boden nur ein paar alte, vergammelte Kartoffeln liegen. Mein Freund ließ mich den Raum eine Weile durchsuchen, aber ich konnte nichts Besonderes entdecken. Da meinte er: „Siehst Du nicht eine Tür oder ein Fenster?“ Und ja, da geschah plötzlich etwas völlig Unerwartetes. Ich befand mich plötzlich in einem Innenhof. Die Sonne schien und der Ort wirkte auf mich ungeheuer schön. Das hatte ich mir nicht bewusst vorgestellt, so wie vielleicht die vergammelten Kartoffeln, nein, diese Bilder kamen unwillkürlich aus meinem Innern hervor. Ich wurde nun aufgefordert mich auch hier umzuschauen, und ich erkannte in der Mitte des Hofes ein großes Regal. In dem Regal befand sich ein großer Koffer. Ich nahm diesen Koffer, denn irgendwie wusste ich, der Koffer gehört zu mir. Ich öffnete ihn und da sah ich mehrere leere, mit Samt ausgeschlagene Fächer in ihm. In dem Regal fand ich dann auch noch einen alten, großen Schlüssel. Diesen tat ich in den Koffer und dann machte ich mich mit diesem Koffer, den ich hinter mir herziehen konnte, auf den Weg die Gegend näher zu erkunden. Ich ging über eine leicht ansteigende Wiese und da sah ich auf dem Rasen einen Kristall liegen. Er hatte die Form eines Golfballes und in ihm schimmerten wie bei einer Glasmurmel zwei farbige Bänder. Eines war rot, das andere blau. Mir war sogleich klar, dies war meine Seele. Ich hielt sie in der Hand und ich war begeistert. Diese Seele war wirklich sehr schön und ich spielte mit ihr in meiner Hand. Die Sonne lies diesen glitzernden Golfball aufleuchten und gerne hätte ich mich einfach immer weiter nur noch mit dieser, meiner Seele beschäftigt. Aber mein Freund forderte mich auf weiter zu gehen. Und so tat ich meine Seele in den Koffer und ging weiter die Wiese bergan.

Der Koffer schien nun etwas kleiner zu werden und er war auch nicht besonders schwer.

Ich kam an ein schönes Haus mit einer großen Terrasse.

Die Sonne schien immer noch sehr hell und ich betrat das Haus durch die Terrassentür.

Dahinter befand sich ein großer, leerer Raum, der Boden war mit Parkett belegt. Ich schaute mich um und ich bewunderte die schönen, hohen Fenster, durch die die Sonne hereinschien. Mir gefiel es in diesem Raum, doch plötzlich, ich verstand gar nicht wie es mir geschah, da gab der Boden nach und ich befand mich in einer tieferen Kuhle. Der Koffer war noch oben am Rand und ich musste mich schon etwas anstrengen um aus diesem Loch wieder heraus zu kommen. Ich war gerade wieder oben, da wurde ich plötzlich unglaublich groß, ja, ich stieß an die Decke und ich drohte den Raum zu sprengen, doch glücklicherweise schrumpfte ich dann auch schon wieder zu meiner eigentlichen Größe zusammen. Das hatte mich nun doch alles sehr erschreckt, denn ich muss sagen, ich erlebte alles irgendwie ganz real. Klar, auf einer gewissen Ebene wusste ich, ich lag auf einem Sofa, aber mein Bewusstsein war auch in diesem merkwürdigen Raum. Die Dinge, die ich dort erlebte, entsprangen nicht meiner eigenen Fantasie, es waren Bilder, die aus meinem Unterbewusstsein hervorkamen. Es war eine Art Trancezustand und alles was ich in der Folge nun erlebte, das waren Bilder und Botschaften aus meinem Innern. Ich will Ihnen hier an dieser Stelle nicht die ganze Geschichte erzählen, denn sie ist auch wirklich sehr persönlich. Aber ich kann Ihnen versichern, ich habe aus dieser Innenweltreise sehr viel für mich erfahren und gelernt. Und da mein Freund meine Beschreibungen, die ich von dem ganzen Geschehen machte, direkt auf Kassette aufgenommen hatte, konnte ich mir in Nachhinein die ganze Geschichte immer wieder anhören. Ich spielte die Kassetten, es waren zwei Stück, später auch zwei meiner Freundinnen vor und da Beide durchaus therapieerfahren waren, bestätigten Sie mir meinen eigenen Eindruck. Diese Innenweltreise war so wertvoll wie 26 Therapiestunden auf einmal. Ich habe die Kassetten immer noch und sie gehören für mich zu meinen wichtigen, persönlichen Schätzen.

Vielleicht schauen Sie sich mal einen kurzen Vortrag von

Bernd Joschko aus dem Jahr 2006 an.

Er ist der „Erfinder“ der Synergetik und er versucht dort zu erklären, auf welchen Prinzipien diese Methode zur Stärkung der Selbstheilungskräfte beruht. Ich habe jedenfalls auch die Erfahrung gemacht, dass wenn man die Bilder, die während der Innenweltreise in einem aufsteigen, bearbeitet und inhaltlich verändert, dann ist danach auch das eigene Empfinden bezüglich des zugrunde liegenden persönlichen Ereignisses verändert. Ich zum Beispiel traf in meiner Innenweltreise auch auf meine Mutter. Sie erschien mir als fleischfressende Pflanze und sie wollte mich verschlingen. Die Situation erlebte ich wirklich als sehr beängstigend, doch ich wehrte mich und schrie laut: „Nein, geh weg!“ Und augenblicklich gab diese Pflanze mich wieder frei und meine Mutter schrumpfte zusammen zu einem zarten Papierkunstwerk, welches ich dann, damit dieser feinen Skulptur nichts geschehen konnte, in ein Regal abstellte. Ich war mir in diesem Moment darüber klar, dass meine Mutter mich in Zukunft nicht mehr nerven konnte, denn erst wenn ich ihr „wieder Wasser geben“ würde, dann würde sie wieder reden können. Aber das lag allein in meiner Macht.
Und als ich von Aachen zurück nach Hause fuhr, da fühlte ich mich so unendlich befreit und glücklich, denn ich konnte es spüren, diese Innenweltreise hatte wirklich etwas in mir verändert. Die Syergetik verspricht jedoch nicht nur in seelischen Belangen hilfreich sein zu können, auch in der Krebsheilung soll sie gute Dienste leisten. Und ich muss sagen, ja, ich glaube daran, auch bei schweren, körperlichen Erkrankungen können eine oder auch mehrere Innenweltreisen helfen. Denn, wir sind ein Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele. Alle Drei hängen miteinander zusammen und wenn man die seelische Ursache der Krankheit bearbeitet, dann kann sich der Körper sehr gut selber heilen. Sollte ich wegen meiner vielen Raucherei also eines Tages Lungenkrebs bekommen, ich werde auf jeden Fall erst einmal so eine synergetischen Therapie machen.

Eine vielleicht schon bekanntere Art der Innenweltreise ist die Rückführung

in ein früheres Leben, sie finden im Internet dazu auch Beispiele.

Sie ähneln in gewisser Weise einer Synergetik-Sitzung, nur, dass dabei die Bilder erst mal ihr aktuelles Leben betreffen und sie die Bilder auch aktiv verändern können, um darüber ihr Unterbewusstsein umzuprogrammieren. Aber während einer Innenweltreise können sie ebenfalls zurück gehen, bis zum Zeitpunkt ihrer Geburt und auch noch davor. Ich befand mich zum Beispiel in einem großen Sack, der an meiner Mutter hing. Den Raum teilte ich mir mit meiner Zwillingsschwester. Ich wollte gerne heraus, denn ich sah auch einen Ausgang, dahinter schien die Sonne. Doch der Weg war durch das Gehirn meiner Schwester verbaut und ich konnte nicht heraus. Da sah ich einen Mann mit einem Messer kommen und er schlitzte den großen Sack auf. Die Interpretation dieses Bildes war sehr einfach, denn ich bin tatsächlich ein Zwillingskind und wir wurden mit Hilfe eines Kaiserschnittes geboren. Ich fand in dem Sack dann auch noch ein Amulett und auf dem war Siegfried der Drachentöter zu sehen. Ich wusste instinktiv, dieses Amulett gehörte auch zu mir und ich packte es in meinen Koffer, der mittlerweile schon recht klein und handlich geworden war.

Aber ich wollte Ihnen nicht meine ganze Reise erzählen, ich will Ihnen nur eine

Vorstellung vermitteln, was in so einer Innenweltreise alles möglich ist.

Mich hatte diese Reise jedenfalls sehr beeindruckt und als ich ungefähr ein Jahr später nach einer Möglichkeit suchte, die in mir überquellenden Erkenntnisse und Gedanken, die ich durch das intensive Studium von vielerlei Büchern gewonnen hatte, sortieren und festhalten wollte, da erinnerte ich mich an diese Methode und ich versuchte mich selbst in diesen tranceähnlichen Zustand zu bringen. Allerdings nicht liegend auf meinem Sofa, sondern ich saß dabei an meinem Schreibtisch vor meinem Computer, denn ich wollte, die in mir aufsteigenden Bilder gleichzeitig in meinen Rechner tippen. Und, was soll ich sagen, es hat funktioniert. Mein Trancezustand war zwar nicht ganz so tief wie ein Jahr zuvor auf dem Sofa, aber immerhin, es stiegen Bilder und Geschichten in mir auf und ich war in der Lage die Geschehnisse gleichzeitig aufzuschreiben. Daraus ist dann ein ganzes, dickes Buch geworden. Ich nannte es „Die Schwarzen Steine“, denn alles begann damit, dass ich einen solchen Stein fand. Ich steckte ihn in meinen Rucksack, denn es war ein Zauberstein, der es mir möglich machte in das Universum und in die kleinsten atomaren Strukturen zu schauen. Aber vielleicht lesen Sie ja eines Tages mein Buch, ich überlege es auf einer eigenen Internetseite zu veröffentlichen. Wenn Sie dieses Buch dann lesen, werden Sie wissen, wie und warum ich auf die Idee mit dem Bombini gekommen bin. Nach diesem Buchexperiment war ich jedenfalls ein anderer Mensch, denn aus der anfänglich ziemlich verzweifelten und von all den Erkenntnissen verwirrten jungen Frau, war eine Königin geworden, die nicht nur Zauberkräfte hatte, vor allen Dingen fühlte sie sich bereit ein noch viel größeres Experiment zu wagen, nämlich die Realisierung der Bombini-Idee. Ich wollte es in die Realität bringen. Ich wollte es fliegen sehen und der Welt damit ein großes Geschenk machen.

Denn, was für eine großartige Sache so ein Bombini für uns alle wäre,

dass habe ich Ihnen ja schon hinreichend erklärt.

Kurioses, Thüringen, Zapfsäule, Tanken, Problem

‚Political schizophrenia‘ Putin says

Trump did not pass secrets to FM Lavrov

Published on May 17, 2017 / RT

Russian President Vladimir Putin says he is ready to provide records of the recent meeting

between US leader Donald Trump and Russian Foreign Minister Sergey Lavrov, to

dispel the „political schizophrenia“ around the allegations

that state secrets were leaked.

„S..nake“

Computer, Internet, "Snake", Russland, Angriff, DatennetzwerkAktualisiert am 01. März 2018, 21:40 Uhr

Die Hackergruppe „Snake“ soll für den Angriff auf

das Datennetzwerk des Bundes verantwortlich sein. Zuvor

wurde angenommen, dass eine andere russische Hacker/

gruppe dahinter stecken würde. So funktioniert die

russische Angriffskampagne…

Wenn Sie wissen wollen, ob solche Innenweltreisen oder Rückführungen etwas mit der Realität zu tun haben, dann schauen sie sich doch den kurzen Beitrag „seelen-waderung.de Rückführungen in frühere Leben durch Ralf Dahmen“ (http://www.youtube.com/watch?v=EY7EyilFoFE) an. Dort wird nicht nur gezeigt, wie so eine Rückführung abläuft, die Klientin suchte und fand anschließend auch in der Realität genau den Ort, an dem sie vor 200 Jahren gelebt hatte.
Es sind also nicht einfach nur irgendwelche Fantasien, die in so einer Innenweltreise hoch kommen, sondern gerade die Rückführung kann einem beweisen, dass man tatsächlich schon mal auf der Erde war, unser jetziges Leben also nicht das Einzige ist, was in uns abgespeichert ist. Vielleicht schauen Sie sich zum besseren Verständnis auch noch das „TV-Portrait: TV-Rückführungsexpertin Ursula Demarmels“ (http://www.youtube.com/watch?v=6MZtQ41iXgE) an. Sie erklärt Ihre Sicht auf die Dinge und Sie ist ebenso überzeugt davon, dass wir immer wieder geboren werden, um an unserer Seele zu wachsen. Sie sagt zum Beispiel, dass, wenn ein Mensch in seinem Leben sehr egoistisch war und nur auf sein eigenes Wohlleben geachtet hat, dass der sich in seinem nächsten Leben in einer Situation wiederfindet, wo er Mangel leidet und das Mitgefühl anderer benötigt.

So soll die Seele wachsen und

niedrige Beweggründe ablegen lernen.

Hören Sie vielleicht auch was Ralf Dahmen zu dem Sinn von Reinkarnation sagt. „Warum wir hier sind“ (http://www.youtube.com/watch?v=VwbpBeOajyM) von seelen-wanderung.de. Mir erscheint die Wiedergeburt auch eine sinnvolle Lösung zu sein. Wir sind auf der Erde um zu lernen was Mitgefühl und Liebe ist. Ein Leben, das nur einmalig stattfindet erscheint dagegen relativ sinnlos oder gar ungerecht zu sein. Da ist einer, der lebt in großer Armut, mit Krankheit und vielen Problemen und ein anderer lebt in scheinbar grenzenloser Freiheit mit großem Reichtum und vielen schönen Hobbys. Ist das gerecht? Vielleicht ist der Arme eine herzensgute Seele und ein liebevoller Vater trotz aller Schwierigkeiten und der reiche Mann ist ein heimlicher Satanist, ein Verschwörer, ein Illuminat vielleicht. Da könnte man sich schon fragen, was Gott sich dabei nur gedacht hat. Aber die Quittung kommt bestimmt. Entweder noch im selben Leben in Form einer schweren Krankheit oder einem Bankenzusammenbruch, der auch den reichen Mann in große Schwierigkeiten bringt. Doch spätestens im nächsten Leben wird der Illuminat sich auf der anderen Seite der Medaille wiederfinden und erkennen müssen, dass er viel Schuld abzuleisten hat, damit seine Seele rein wird und er die Liebe kennen lernen und leben kann. Die Reinkarnation war meines Wissens nach auch durchaus ein Bestandteil des frühen Christentums, doch der entstehenden Machtkirche hat dieser Gedanke nicht gefallen. Sie haben daher die Reinkarnation als Irrlehre abgetan und uns stattdessen Himmel und Hölle gegeben. Nur, was soll die ewige Verdammnis für ein Weg sein? Aber auch die ewige Glückseeligkeit im Himmel? Ist die wirklich erstrebenswert? Wenn man genau darüber nachdenkt, dann wird dieser Ort sehr langweilig sein und ich könnte mir vorstellen, dass man sich bald schon nach dem Leben auf der Erde zurückwünscht. Dort kann man Freude und Leid erfahren, dort kann man etwas lernen, dort kann man anderen Menschen vielleicht etwas beibringen, dort kann man Erfindungen machen oder auf andere Weise erfolgreich sein. Gut, man wird wahrscheinlich auch schlechte Tage erleben, Probleme und Sorgen, aber daran kann man oft viel stärker wachsen, als an einem schönen Sommertag an einem See mitten im Paradies. Ich glaube wirklich, der liebe Gott findet das Prinzip Leben so gut, er lässt es uns mehrfach erleben. Und dann, irgendwann, ist vielleicht tatsächlich das Ende der Fahnenstange erreicht und wir betreten eine höhere Ebene. Dann sind wir vielleicht zu einem weisen Geistwesen herangereift und wir treten in Kontakt mit anderen Welten. Aber auf jeden Fall sterben wir nicht. Unser Astralkörper, oder auch unser siderischer Leib, unser Geist, lebt ewig. Meinen Sohn halte ich zum Beispiel schon immer für eine sehr alte Seele, wirklich, dass habe ich gleich gedacht, als man ihn mir auf den Bauch gelegt hat und dieser kleine Mensch mich angeschaut hat. Und heute, wo er erwachsen ist, da sehe ich, ja, er geht seinen Weg wirklich mit sehr großer innerer Reife. Ich bin mir ganz sicher, auch er war schon viele Male auf der Erde und er hat sich vorgenommen diesmal so wenig Fehler wie möglich zu machen. Nun, bisher klappt es ganz gut, man wird sehen, wo und wann die Prüfungen kommen, die jedem in seinem Leben erwarten.

Ich habe noch keine Rückführung gemacht, aber ich

habe dennoch auf eine andere Weise von

meinen Vorleben erfahren.

samsung galaxy

Es ist eine schwierige Geschichte und sie hätte mich fast um den

Verstand gebracht, ja, zwischenzeitig kann man durchaus von Wahnsinn sprechen.

In dieser Zeit jedenfalls erfuhr ich, dass ich schon vier mal auf der Erde war und jedes Mal umgebracht worden bin. Es war wirklich nicht leicht zu verkraften, denn ich befürchtete, dass mir dies möglicherweise wieder bevorstand. Ich habe dann auch tatsächlich so etwas wie eine „Tötung“ erlebt, aber davon erzähle ich vielleicht an einer anderen Stelle etwas mehr. Meine Erfahrung ist jedenfalls die, in uns ist alles abgespeichert, nicht nur unser aktuelles Leben, auch die Vorerfahrungen. Und wir können Zugang zu diesem inneren Wissen erlangen, und zwar immer genauso viel, wie es für uns gerade richtig ist. Und ein Mensch, der nichts davon wissen will, der wird es auch nicht erfahren.
Es gibt eine Sendung von BBC zu diesem Thema auch mit dem Titel: „BBC Exclusiv Leben nach dem Tod“. (http://www.dailymotion.com/video/xw82ow_leben-nach-dem-tod-bbc-exclusi…) Dort wird versucht das Phänomen der Erinnerungen an frühere Leben zu ergründen. Sie zeigen einige sehr beeindruckende Beispiele und es kommen auch Rückführer und Hypnotiseure zu Wort. Aber daneben wie es für solche Berichte typisch ist natürlich auch eine Reihe von Wissenschaftlern, die der ganzen Sache sehr kritisch gegenüberstehen und die alles letztendlich als Wunschträume abtun. Sie versuchen wissenschaftlich zu beweisen, dass solche Erinnerungen alles andere als verlässlich sind. Sie halten es für eine reine Glaubenssache, die aber in Wahrheit eine Täuschung sei. Wenn man sich allerdings die einzelnen Geschichten anschaut, dann muss ich an der Redlichkeit der Wissenschaftler zweifeln, denn sie sind, trotz großer Übereinstimmungen und korrekter Erinnerungen, die überprüft wurden, wie mir scheint auf Grund einer sehr vorgefassten Meinung nicht zu beeindrucken.

Was nicht sein darf, das nicht sein kann.

Allerdings auch ich denke, nicht alle Erinnerungen müssen immer ganz korrekt sein.

Natürlich vermischt sich da auch einiges, aber wichtige Erlebnisse bleiben weitestgehend richtig hängen. Nur, der Mensch ist ein sehr subjektiv wahrnehmendes Wesen und was für ihn Wahrheit ist, dass muss nicht immer objektiv sein. Doch am Ende kommt es darauf ja auch gar nicht an. Wichtig ist die Wirkung, die eine Erinnerung hervorruft. Macht sie einen gelassener, erklärt sie einem die Aufgabe im jetzigen Leben, sorgt sie für einen Seelenfrieden. All dies kann die Folge einer erfolgreichen Rückführung oder Hypnose sein. Für den Menschen ist es nicht entscheidend ob er sich an jedes Detail richtig erinnert, wichtig ist der erkannte Gesamtzusammenhang. Vielleicht weiß das Unterbewusstsein sogar alles ganz genau, aber es will nicht damit herausrücken. Wir können es nicht erzwingen, vielleicht war es auch einfach nicht wichtig genug um gespeichert zu werden. Wir können uns ja auch in unserem aktuellen Leben oft nicht objektiv richtig erinnern. Man muss die Sache also mehr von seiner Auswirkung auf uns beurteilen. Hat es uns etwas gebracht? Ist der kleine Junge aus Indien, der seine vermeintlich frühere Familie wiederfindet nun erleichtert und zufrieden? Ist sein seelisches Gleichgewicht wieder hergestellt? Nur das zählt meiner Meinung nach wirklich. Ein westlicher Arzt hätte ihm vielleicht viele Sitzungen bei einem Kinderpsychologen verschrieben, vielleicht auch Medikamente. So aber lösten sich seine Probleme einfach nur durch die Mithilfe eines Journalisten, der die vermeintlich frühere Familie durch einen Zeitungsartikel fand. Die Zusammenführung der Familien machte am Ende alle sehr zufrieden, denn der Junge erkannte seine einstigen Eltern, er erinnerte sich an sein altes Leben und damit war alles gut. In der westlichen Welt wird so etwas von der Wissenschaft dann als erfülltes Wunschdenken aller Beteiligten abgetan und als wissenschaftlich nicht haltbar betrachtet. Aber, ich sage mir, was soll’s. Hauptsache den Menschen geht es danach besser. Und zwar ohne teure Therapeuten und Medikamente.

Mein Freund würde jetzt sagen, was brauche ich

den Glauben an ein Leben nach dem Tod?

Religionen sind selten wirkliche

Friedensstiftungen.

Die Menschen rennen in die Kirche, aber

anschließend verhalten sie sich absolut unchristlich und unreif.

Man muss auch ohne die Angst vor der Hölle oder einem schwierigen nächsten Leben im Diesseits das richtige Tun. Man kann einfach nicht wissen, ob wir nicht doch alle im großen Nichts, in der Dunkelheit enden. Lebe also Dein Leben lieber im Hier und Jetzt und vertraue nicht darauf, dass danach noch etwas kommt. Weder eine zweite Chance, noch das Himmelreich. Ich antworte ihm darauf, dass ich im Gegensatz zu ihm an eine unsterbliche Seele glaube, und dass die Wiedergeburt durchaus Sinn macht. Sie führt nämlich zu einer Weiterentwicklung und zur Reife. Außerdem wird das Verhalten der Menschen sich mit diesem Wissen verändern, sie werden erkennen, dass sie eine ganz individuelle Aufgabe im Leben haben. Ihr Leben bekommt einen Sinn, wohingegen die Aussicht auf das große Nichts einen vielleicht leichter dazu verführt, ehr die kurzfristigen Genüsse zu erstreben. „Wenn danach nichts kommt, weder Himmel, Hölle oder ein weiteres Leben, dann ist es ja auch egal, was ich jetzt tue. Ich kann also durchaus auch einfach ein Schwein sein. Ich kann sündigen, ich kann Unrecht tun. Ich kann mein Leben auf die eigene Bereicherung ausrichten, um es so richtig Krachen zu lassen. Gerade wenn danach das große Nichts kommt, dann will ich jetzt aber Party haben.“ Doch so will mein Freund es nicht stehen lassen, er meint, man müsse einfach auch ganz ohne eine Philosophie der unsterblichen Seele ein guter Mensch sein wollen. Doch ich denke, da traut er den Menschen zuviel des Guten zu.

Aber ich rege mich über seine Sichtweise der Dinge nur noch bedingt auf.

Ich bin sicher, ich werde ihn im Jenseits wiedersehen und dann

werde ich sagen: „Siehst Du, das Leben

geht doch weiter.“

Schlechte Nachrichten für Spinnenphobiker:

In Australien ist ein riesiges Exemplar der Trichter/

netzspinne gefunden worden. Sie gilt als die

giftigste Spinne der Welt…

Gerne würde ich meinem Freund das Video: „Kinder erinnern frühere Leben“ (http://www.youtube.com/watch?v=aPGg8R-v-1k) mit Dr. Jim Tucker von der Universität Virginia anschauen lassen, denn dort ist es ein wissenschaftlich argumentierender Psychiater, der mit Kindern die frühkindliche Erinnerungen an ein früheres Leben haben, diskutiert. Hunderte Fälle wurden an der Universität untersucht und seine Schlussfolgerungen sind sehr gut nachzuvollziehen. Er sagt, Zufall kann ausgeschlossen werden und es gibt überzeugende Indizien und Befunde, die annehmen lassen müssen, dass das Leben nicht mit dem Tod aufhört und dass es Kinder gibt, die eine bewusste Erinnerung an ihr Vorleben mitgenommen haben. Es sind auch nicht unbedingt nur Erinnerungen, auch Körpermale und körperliche Verstümmelungen zeigen sich zum Beispiel an genau den Stellen, wo die tödliche Verletzung stattgefunden hat. Beweise gibt es aber nicht, es gibt nur Befunde und Indizien, doch in der Medizin gäbe es selten Beweise, es sei völlig normal auf Grund von Indizien und Befunden zu handeln. Zum Beispiel gäbe es keinen Beweis dafür, dass Rauchen Lungenkrebs verursacht, aber eben viele Indizien und Befunde. Auch die Wirkungsweise von Medikamenten würde selten bewiesen, auch dort gäbe es nur statistische Indizien. Dennoch tut sich die westliche, materialistisch eingestellte Wissenschaft schwer die Konsequenzen im Fall der Erinnerungen der Kinder zu ziehen und anzuerkennen, dass es wohl tatsächlich ein Leben nach dem Tod auch hier auf der Erde gibt und nicht nur in einem möglichen Paradies. Gerade wenn Sie zu den kritischen Zeitgenossen zählen, schauen sie sich das Video an und hören Sie sich an was dieser Dr. Tucker dazu zu sagen hat. Ich finde seine Argumente jedenfalls sehr überzeugend.
Weiter empfehle ich Ihnen unbedingt den kurzen Bericht von Thomas CampbelL über „Reinkarnation & Leben nach dem Tod“. (http://www.youtube.com/watch?v=NYv4j7Ntl24) Sehr unterhaltsam und es ist hoffentlich wahr, denn auch ich stelle mir das Leben nach dem Tod genauso vor. In einem anderen Video stellt er seine My-Big-Toe – Theorie, die MBT- Theorie vor, ebenfalls sehr, sehr interessant. Er spricht von einer Datenbank, die unser Bewusstsein ist und auch von der Struktur der Realität. Seine Vorträge sind recht anspruchsvoll, aber eben auch sehr interessant. Schauen Sie es sich einfach mal an. In einem Telefongespräch spricht er auch über außerkörperliche Erfahrungen. Eine Sache, die ich auch schon erlebt habe. Für mich war es ein ganz wunderbares und tiefgreifendes Ereignis, dass in der Folge große Auswirkungen auf mein Leben hatte.

Vielleicht erzähle ich Ihnen an anderer Stelle noch genau, was ich dort erlebt habe,

aber jetzt würde es vielleicht doch zu weit weg führen, denn die Reise, die ich

dort machen durfte, die führte mich bis ans andere

Ende des Universums.

Hinweise auf Dunkle Materie

Erste Sterne, Universum, urknall, Dunkle MaterieAktualisiert am 01. März 2018, 10:50 Uhr

„Es ist wie der Versuch, inmitten eines Hurrikans die Flügelschläge ei/

nes Kolibris zu hören.“ So beschreibt ein Forscher die Schwierigkeit,

mit einer besonderen Methode die ersten Sterne nachzuweisen.

Gelungen ist es seinem Team trotzdem…

Bild zu Weltall

Von matrixwissen gibt es einen Vortrag eines

gewissen Neil Kramer „Tore des Erwachens“, (http://www.

youtube.com/watch?v=No4kDNZqiig) der ebenfalls sehr interessant ist.

Ich sehe mich nicht in der Lage eine Zusammenfassung zu geben, die Themen waren einfach zu komplex. Aber ich habe mich darin durchaus wiedergefunden und ich muss wirklich sagen, ich hätte nicht gedacht, dass man das alles was er angesprochen hat in die paar Minuten zu packen ist. Es gibt auch noch andere Vorträge von ihm, zum Beispiel über die Bewusstseinsentwicklung. Ich kann sie denke ich alle empfehlen, ohne sie schon angeschaut zu haben. Dass das Internet solche wunderbaren Vorträge enthält ist wirklich sehr beruhigend. Dagegen ist das Fernsehen wirklich absoluter Schrott, der einem das Gehirn verpestet.
Jetzt habe ich mir zum Abschluss dieses Kapitels sehr viel Zeit genommen um einer Sitzung von Christian Meyer zuzuschauen. Thema: „Erwachen, der Weg der inneren Erfahrung“. (http://www.youtube.com/watch?v=hlBbKAcWECM) Zuerst dachte ich, das ist ja nun wirklich eigentlich Zeitverschwendung. Aber ich war auch neugierig, denn das Video beantwortet die Frage, was machen diese Gurus eigentlich, was erzählen sie den Suchenden und wie stellen sie sich das Sein des Menschen vor. Insofern war es sehr interessant. Mein Weg ist diese Form der Selbstentwicklung zwar nicht, aber es scheint doch auch nicht wenigen Menschen etwas Wichtiges an Erkenntnis zu vermitteln. Wenn sie noch nie bei so einer Sitzung dabei waren, dann schauen Sie sich das durchaus auch einmal an. Es ist natürlich etwas ganz anderes als einem Vortrag von Neil Kramer zuzuhören. Aber es gilt wie überall, viele Wege führen nach Rom. Wenn Sie hingegen schon Erfahrungen mit Meditationen und all den verschiedenen Praktiken und Therapien gemacht haben, dann kennen sie solche Sitzungen vielleicht auch schon. Sie stehen in der Tradition der indischen Gurus, und sie haben sicherlich ihren eigenen ganz großen Wert, doch ich muss zugeben, mein Zugang ist es nicht. Ich will nicht ins Nichts kommen, auch wenn man da sehr glücklich sein soll. Aber wahrscheinlich habe ich die diesem Nichts zu Grunde liegende Idee nicht verstanden. Ich habe davon wohl einfach keine Ahnung.

Darum, schauen Sie es sich selber an und machen Sie ihre eigene

Erfahrung. Vielleicht ist es ja ein Weg für Sie.

Konsequenzen

TimeToDo.ch vom 28.01.2013 stellt zum Beispiel „Die Buchsensation – Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen“ (http://www.youtube.com/watch?v=T-lGZfWT8pE) vor. Der Heiko Schrang (www.macht-steuert-wissen.de) gibt darin nicht nur einen gut recherchierten Überblick über die unterschiedlichen Affären und Skandale unserer Zeit, sondern er zeigt auch wie wir aus diesen Lügengeschichten wieder heraus kommen. „Erkennen – Erwachen – Verändern“ steht als Untertitel auf seinem Buch. Das Titelbild ist ein sonnenbeschienener Buddha, der auf einer umgedrehten Pyramide, die gerade im Wasser versinkt, sitzt. Und darum geht es, das alte System steht vor dem Untergang und ein neues Lebensprinzip gewinnt die Oberhand. Es ist wohl trotz der ganzen Lügengeschichten ein optimistisches Buch, denn es zeigt am Ende auch auf, wie wir das Gute leben und durchsetzten können. Ich kann seine Lösung nur unterschreiben. Und dazu gehört, dass wir uns von der Manipulation der Medien befreien und uns auf uns selbst und unsere Lebensaufgabe besinnen. Und darum geht es. Solange wir uns der Manipulation aussetzen, werden „die Bösen“ an Macht gewinnen. Wenden wir uns aber ab und besinnen wir uns auf uns selbst, dann verlieren sie ihren Einfluss auf uns und damit sind sie entmachtet. Wir müssen uns darüber hinaus natürlich auch um Unabhängigkeit in Fragen der Energie, des Geldes, der Nahrung und der Information bemühen, denn dies sind die Netzte der Macht, worin wir gefangen worden sind. Auf sich selbst zu besinnen kann also nicht damit aufhören, dass wir einfach nur den Fernseher ausschalten und die Zeitungen abbestellen. Wir müssen uns auch um eine autarke Lebensweise kümmern. Das bedeutet nicht, dass jeder sein eigenes Bauernhaus haben muss, wir können uns auch in der Gemeinschaft organisieren. Aber die Dezentralität ist ein wichtiges Kriterium für unsere Freiheit. In sofern ist die kommunale Selbstbestimmung eine sehr gute Sache. Und was die Informationen angeht, nun, da bietet das Internet große Möglichkeiten. Dort schießen die kleinen aber unabhängigen „Fernsehsender“ wie Pilze aus dem Boden, ein Beispiel dafür ist TimeToDo.

Sie sind klein, aber dadurch, dass sie sich über das Internet verbreiten

können, sind sie auch global zu sehen und damit ist ihre Reichweite

größer als es die klassischen Medien je sein werden.

Hören Sie vielleicht auch

einmal bei bewusst.tv hinein.

Zum Beispiel in ein Gespräch mit Andreas Popp.

Auch hier wird nach einer Lösung gesucht und die Empfehlung lautet auch hier, Abwendung von den klassischen Medien um der Manipulation zu entgehen und Selbstorganisation um sich unabhängig zu machen. Andreas Popp ist der Gründer der Wisssensmanufaktur einem Institut für Wirtschaftsforschung und Gesellschaftspolitik. Die Themen reichen von A bis Z : Atomkraft   Bargeld   Bildungssystem   Bundestag   Brot und Spiele   City of London   Danistakratie   Demokratie   Demokratischer Kapitalismus Einheitspartei  Energiewahn  ESM  Exportweltmeister  Fließendes Geld  Freiheit  Geschichte  Giralgeldschöpfung  Griechenland  Grundeinkommen Kanada Kapitalvernichtende Lebensversicherung  Matrix Syndrom  Rechts oder links?  Plan B  Schweiz  Steuerzahler  Staat  Staatsbankrott  Steuerboykott  Target2 Verschwörungstheorie   Wahlen   Währungs-Countdown   Wechselkurs   Widerstandsrecht   Wirtschaftswachstum   Wissen kompakt   Wissensforum   Zwangshypothek
Einen ersten Einstieg in seinen Lösungsvorschlag ist in dem Kurzen Video „Plan B für Einsteiger“ (http://www.youtube.com/watch?v=HzSIVLJWs8Q) wiedergegeben, aber man kann sich auch genauer informieren, klicken Sie sich einfach ins Netz.

Es ist wirklich nicht so, als gäbe es

keine Lösungen für unsere Situation.

Andreas Popp nennt vier Punkte von denen ei/

ner zum Beispiel das Bedingungslose

Grundeinkommen ist.

Schon davon

gehört?

Mein Freund hält diese Lösung für unrealistisch, aber immer mehr

kluge Köpfe erkennen darin die großen Chancen für unsere Gesellschaft.

Auch ich bin ein großer Fan von dem Grundeinkommen, denn es macht den Weg für alle frei in eine gerechtere, gesündere und glücklichere Welt. Warum sollen nur die Reichen ohne Existenzangst leben dürfen? Gehen die etwa nicht mehr arbeiten, nur weil sie schon mehr als genug besitzen? Denn das ist die größte Sorge meines Freundes, er denkt, wenn jeder ein bedingungsloses Einkommen hat, dann legen sich alle in die Hängematte. Ich aber glaube, das Gegenteil wird der Fall sein. Denn die existenzielle Sicherheit macht uns erst wirklich frei zu handeln. Unabhängigkeit ist der magische Schlüssel für eine bessere Welt. Aber schauen Sie sich dazu selbst auch einige Videos im Internet an. Zum Einstieg empfehle ich zum Beispiel „Selbstbestimmung und Kreativität durch bedingungsloses Grundeinkommen“ (http://www.youtube.com/watch?v=M4uFki-Bjjg) vom AlpenparlamentTV.

Wenn Sie danach Fragen haben wie sich dieses Grundeinkommen konkret auswirkt und finanziert werden kann, dann müssen Sie unbedingt das Video: „Kulturimpuls: Bedingungsloses Grundeinkommen“ (http://www.youtube.com/watch?v=gEsKRsjou5k) anschauen. Danach dürften eigentlich alle Fragen geklärt sein und auch Sie, sollten Sie es heute noch kritisch sehen, werden ein Befürworter sein. Denn es ist der gesunde Menschenverstand, der hier angesprochen wird. Nehmen Sie sich die Zeit für einen Paradigmenwechsel. Die Liste der Kriterien an eine wirkliche neue Weltordnung ist danach also: Freie Energie, Freie Presse, Freies Geld und Freies Einkommen. Freiheit und Unabhängigkeit. Dies führt zu einer Ordnung, die an paradiesische Zustände erinnert. Aber warum auch nicht? Wir sollten alle danach streben, das Paradies auf Erden zu errichten, denn nach dem Tod ist es genau dieser Ort an den Sie zurück kehren werden. Und dass was Sie heute hier erschaffen, wird die Welt sein, in die Sie morgen hineingeboren werden. Es ist also sehr sinnvoll sich um eine Verbesserung der Lebensbedingungen zu kümmern. Derjenige, der nur auf den Profit seiner eigene Generation schaut, der wird dagegen in der Hölle auf Erden landen. Macht Euch die Erde zu einem Paradies, denn ein anderes gibt es nicht, hätte Gott besser sagen sollen.
Es gibt auch erste Stimmen aus der Wissenschaft zu diesem Thema, zum Beispiel: „Grundeinkommen im Blick der Wissenschaft“ , (http://www.youtube.com/watch?v=tgr3uf2mNiw) schauen Sie dort mal herein.

Doch nun will ich im nächsten Kapitel erst einmal noch zurück zur Energiefrage,

denn diese Frage ist meiner Meinung nach ganz besonders wichtig.

Die Andere Weltordnung

Schon mal von dem Genie Nicola Tesla gehört?

Informieren Sie sich zum Beispiel unter: „Nicola Tesla und Freie Energie“, (http://www.youtube.com/watch?v=URUtzmnOk_k) klicken Sie sich durch die zahlreichen weiteren Videos, die es zu diesem Thema gibt und sie werden erkennen, auch damals war es wie heute, in dem Moment wo Geldgeber erkennen, dass eine Entdeckung und Erfindung sie und ihr ausbeuterisches Grundprinzip bedroht, in dem Moment wird nicht nur der Geldhahn zugedreht, nein, da wird dann diffamiert, ausgegrenzt und auch vor Mord wird nicht zurück geschreckt.
Was denken Sie nun über die Chancen für mein Bombini? Stellen Sie sich vor, es würde tatsächlich funktionieren. Wie lange würde ich wohl noch leben? Und so wie ich, machen sich auch all die anderen Forscher berechtigte Sorgen um ihren guten Ruf oder sogar um ihre Gesundheit. Nun, wo Sie spätestens jetzt über die Lage der Dinge informiert sind, was denken Sie, wie sollte man vorgehen, um sich trotz dieser Gefahren erfolgreich durchzusetzen? Denken Sie dabei auch an Professor Turtur. Wie kann seine Forschung in Produkte für Jedermann umgesetzt werden?

Reicht es im Internet die Ideen zu verbreiten? Reicht es über alter/

native Verlage gute und wichtige Bücher zu vertreiben?

Meiner Meinung nach kann es nur

ein erster Schritt sein.

Neutrino-Experiment:

Bild zu Erde, Neutrinos, verschluckt, geheimnisvoll, Materie, Experiment. IceCubeAktualisiert am 26. November 2017, 09:47 Uhr

Neutrinos rasen weitgehend ungestört durchs All, weil

sie fast nicht mit normaler Materie interagieren. Aber nur

fast. Ausgerechnet unsere Erde ist ein effizienter

Neutrino-Killer, wie ein Experi/

men-t beweist…

Er ist sehr wichtig, aber auch Sie sehen ja spätestes jetzt, es gehört mehr als

nur ein Bombini oder sonstiger Vakuumenergiegenerator zu einer „Neuen Weltordnung“.

Klar, die Mächtigen dieser Welt verstehen unter dieser neuen Ordnung etwas ganz anderes als ich. Ihre Neue Weltordnung ist ja auch eigentlich gar nicht neu. Neu ist nur die Größenordnung der Unterdrückung. Die Globalisierung eröffnet aber nicht nur diesen Unterdrückern neue Möglichkeiten, auch die Menschen, die sich für Freie Energie, Freie Presse, Freies Geld und so weiter einsetzen, auch sie wollen eigentlich eine neue Weltordnung. Brauchen wir dafür also zur besseren Unterscheidung einen neuen Namen? Oder sollten wir ihn jetzt erst Recht benutzen? Wir könnten die Befürworter der sogenannten „Neuen Weltordnung“ doch eigentlich beim Wort nehmen. Sie wollen angeblich Frieden und Freiheit in die Welt bringen. Nun wir auch. Die Frage ist nur, wer hat die richtigen Konzepte? Ist die Zentralisierung, die sie anstreben, zielführend oder ist es doch ehr die Dezentralisierung? Ich denke, wenn Sie nicht nur meinen Text gelesen haben, sondern sich auch durch das eine oder andere Video geklickt haben, dann ist die Antwort klar. Wir haben eine Antwort auf die Frage: „Wie soll es in Zukunft weitergehen?“ Und das ist wichtig, aber wir benötigen noch ein Gesamtkonzept, denn sonst stehen wir nach dem möglichen großen Zusammenbruch ohne die überall drängend gestellte Frage nach einer Lösung der aufgetretenen Probleme da. Es ist das alte Spiel. Es wird ein Konflikt erzeugt und dann holt jemand eine vermeintlich einfache Antwort aus der Schublade und in Ermangelung einer Alternative laufen alle hinter diesem Rattenfänger her. Damit dies nicht geschieht, muss es eine Alternative geben, die überzeugen kann. Und darum halte ich eine Zusammenführung und Vernetzung aller an dem Allgemeinwohl Interessierten für zwingend notwendig. Die bisher meist nur einzeln betrachteten Alternativen müssen zu einem Gesamtwerk verbunden werden. Dann wird eine Schlagkraft daraus, die auch eine Chance hat vom Volk verstanden und gewünscht zu werden. Oft sind Revolutionen deshalb gescheitert oder sie haben sich in Ungeheuer verwandelt, weil man sich zu wenige Gedanken um die Zeit nach den revolutionären Ereignissen gemacht hat. Die Konzepte waren nicht ausgereift und konnten daher ausgehebelt werden. Und nach der Revolution rollten dann adelige Köpfe, nur um neue gekrönte Häupter entstehen zu lassen. Oder die Oktoberrevolution führte nur in den Weg des Stalinismus. Man kam also vom Regen in die Traufe. Das konnte nur gelingen, weil die Konzepte der geheimen Gesellschaften ausgereifter waren als die Alternativen. Woher hatte Kohl nur so schnell seine 10 Punkte zur Schaffung blühender Landschaften her? In welcher Schublade liegt jetzt schon das Gesetzeswerk für die Neue Weltordnung? Leute, wir brauchen auch so etwas!

Und die Gesetze müssen einfach und klar sein. Sie müssen jedem Otto einleuchten.

Doch noch reden die meisten Redner nur für sich selbst und ihr Thema.

Click here!

Die ganze Geschichte

muss wirklich auf breitere Füße.

Diese Aufforderung wird auch schon im Netz diskutiert und es

scheinen sich erste Schritte hin zu einer „Anderen Weltordnung“ anzubahnen.

Aber hören und schauen Sie selbst bei TimeToDo die Sendung vom 04.02.2013 „Die neue Weltordnung versus Gold-Rot-Schwarz.net“ (http://www.youtube.com/watch?v=O09vdou80Vo) Auch dort kommt man zu dem Schluss, dass es die Dezentralisierung ist, die wir anstreben müssen. Auch eine stärkere Vernetzung aller bislang schon Aktiven ist nicht nur schon in Planung, sondern erste Treffen und Diskussionen haben stattgefunden. Wenn Sie wissen wollen, wie in diesen Punkten der Stand der Dinge ist, dann nehmen Sie sich knappe 2 Stunden Zeit und klicken Sie zu TimeToDo. Aber dieser Sender ist nicht der Einzige, es gibt auch das Alpenparlament und viele mehr. Sich zu informieren ist wirklich kein Problem mehr im Zeitalter des Internet. Aktive Mitstreiter sind überall willkommen und wenn Sie nur dafür Sorgen, dass auch Ihr Nachbar und Kollege von diesen Internet-Fernsehalternativen erfahren, dann haben Sie schon einen wichtigen Beitrag geleistet. Die ganze Bewegung ist noch in den Anfängen und sie soll im wahrsten Sinne demokratisch sein, dass heißt jeder ist zum Mitmachen eingeladen.

Eine Andere Weltordnung entsteht aber nicht nur indem

sich die „Guten“ zusammen tun und die richtigen

Konzepte verwirklichen.

Langohrhase "Snowy" XS - 4er Set

Der Einzelne muss auch an sich arbeiten.

Und da stellt sich die Frage, was soll er tun? Wie soll er es tun?

Soll er zu einem Guru gehen und sich sein Ego wegmeditieren? Das mag im Einzelfall funktionieren, aber die Meisten wie mir scheint werden daran scheitern und verzweifeln. Das Ego ist nun mal ein Teil von uns und wenn es nicht wegzudrängen ist, dann wird man sich wohl mit ihm arrangieren müssen. Aber, so denke ich, man kann dem eifersüchtigen, eigensinnigen, selbstbezogenen und kindischen Ego vielleicht Vernunft beibringen. Doch dazu muss man sich erst mal eingestehen, dass dieses egoistische Ego da ist. Es ist wie ein Schatten, er verfolgt uns hartnäckig. Wenn man dem lernbereiten Ego vielleicht den gesunden Menschenverstand zur Seite stellen würde, das könnte schon ein Fortschritt sein. Hören Sie dazu vielleicht den Vortrag von D. Rüdiger Dahlke. Er spricht bei NuoVisoTV über „Die Schicksalsgesetze“. (http://www.youtube.com/watch?v=SLXgIwEydio) Danach denken Sie über den Schatten wahrscheinlich etwas anders. Licht und Schatten, die Resonanz und die Polarität. Danach gebiert die Verleugnung des Schattens nämlich die größten Probleme auf der Welt. Zuviel Licht ist aber wie er auszuführen weiß auch nicht gut. Die Dinge müssen wie in dem Jin Jang – Zeichen im Gleichgewicht sein. Sonst kommt es eben dazu, dass eine Religion der Liebe wie es das Christentum einst war zu einer der grausamsten Religionen auf unserem Planeten wurde. Aber dem Islam erging es ganz ähnlich, aus der frauenfreundlichsten Religion wurde eine Religion zur Unterdrückung der Frau. Alles nur, weil man die Schatten verleugnet hat. Wenn wir also an uns selbst arbeiten wollen, dann müssen wir uns auch mit den Schattenseiten des Ichs auseinandersetzen. Und so ein Schatten kann zum Beispiel der Fleischkonsum sein. Gut, ich esse auch gerne Fleisch, ich bin kein Vegetarier. Aber ich weiß um die Probleme, die das mit sich bringt. Das ist schon mal der erste Schritt. Jetzt fehlt es meinem eigensinnigen Ego nur noch an Einsicht, dass diese Erkenntnis Folgen haben muss. Und eine Folge sollte mindestens sein, erheblich weniger Fleisch zu essen und dies wenn möglich von glücklich gehaltenen Tieren. Gut, das kostet etwas mehr, aber wenn man weniger isst, kommt es am Ende vielleicht sogar günstiger. Schauen Sie sich das Video an und lassen Sie die verhungernden Kinder auf sich wirken, die nur deshalb sterben, weil wir ihnen das Getreide wegnehmen, um es an unsere Mastbetriebe zu geben, die es an unglückliche Schweine verfüttern. Wenn wir die Welt also wirklich zu einem besseren Ort machen wollen, dann muss es auch auf unsere Lebensführung direkte Auswirkungen haben. Denn, nicht nur die Industrie und die Illuminaten sind die bösen Schatten auf unserer Welt. Auch wir haben uns eine Lebensweise angewöhnt, die ursächlich für viele Probleme auf unserem Planeten ist. Auch der Alkohol ist ein großes Problem. Zigaretten, ich weiß es selbst, rauchen ist ungesund. Dennoch zünde ich mir immer wieder eine an. Ein Schatten, der sich auf meine Lunge legt und dort üble Folgen haben kann. Aber mein Ego ist eigensinnig, es will sich nun mal gerne vergiften. Ich habe also persönlich auch einige Felder zu beackern. Wie sieht es bei Ihnen aus? Haben Sie auch ein Ego, dass sich nicht so einfach zum Guten bekehren lassen will? Geben Sie nicht auf und arbeiten Sie an Ihrer Schattenseite. Ansonsten wird das nämlich nichts werden mit der Anderen Weltordnung. Man kehre immer auch vor der eigenen Tür. Mir wurde dies erstmals so richtig klar, als ich, es ist schon sehr lange her, über eine Farm gelesen hatte, auf der wollten mehrere junge Menschen ein biologisch-dynamisches Utopia aufbauen. Sie legten sich alle total ins Zeug und bald schon glich ihr Land einem kleinen Paradies. Dennoch scheiterte das ganze Projekt, denn die Menschen selber hatten nicht ausreichend an sich selbst gearbeitet. Es gab Eifersüchteleien, Zank und Streit. Und wenn ich höre, dass sich noch bevor sich die engagierten Akteure der Alternativbewegung zur Neuen Weltordnung zusammengeschlossen haben, dort schon wieder Leute sind, die aber „nicht mit dem oder dem“ zusammenarbeiten wollen, dann mache ich mir Sorgen. Das ist Kinderkram, ein kindisches Ego, das sich da zeigt. Es ist gerade für die „Guten“ wichtig, dass sie sich auch ihrer dunklen Seiten bewusst sind. Werden sie verdrängt, dann ergeht es dieser Bewegung wie dem Christentum und dem Islam. Sie werden vielleicht wirklich die Welt verändern, aber irgendwann wird es zu Perversionen kommen.

Ich weiß noch nicht in welcher Art und Weise, aber die Sache wird sich in ihr Gegenteil

verkehren. Das kann mit einer großen Portion an Selbstreflexion und

gesundem Menschenverstand vermieden werden.

Die großen Schatten

Shadez Sonnenbrille B-Green

Bei allem was Sie jetzt gelesen und gesehen

haben stellen sich aber immer noch ein paar offene Fragen.

Ich habe gerade geschrieben, dass das Schattige auch in uns selbst zu finden ist, doch erklärt dies wirklich all das Schreckliche auf unserer Welt? Oder gibt es da noch Schatten, die nicht unsere sind? Was ist mit den Reptoiden? Sind sie ein Greuelmärchen oder eine reale Bedrohung? Ich habe mir darüber schon vor Jahren so meine Gedanken gemacht, doch dann habe ich das Thema für längere Zeit zu den Akten gelegt, denn mir kam es zu einfach vor, für „das Böse“ den feindlich gesinnten Außerirdischen aus was für einer Dimension auch immer verantwortlich zu machen. Doch ist dieser Schluss wirklich der Richtige? Gibt es möglicherweise neben unseren eigenen, menschlichen Schatten auch noch etwas von Außen, dass uns verderben will? Es gibt ein interessantes Video dazu: „Reptoide Wesen? Welche Hinweise haben wir? 25.09.2011 Jo Konrad“ (http://www.youtube.com/watch?v=BbjqVcDXrrI) bewusst.tv. Hören Sie sich das Gespräch einmal an und schütteln Sie nicht gleich mit dem Kopf. Vielleicht ist es kein intelligentes Krokodil, aber vielleicht ein Wesen mit wenig Herzqualitäten und ohne Liebesfähigkeit. Der Mensch ist überwiegend ein Lichtwesen, aber vielleicht gibt es auch überwiegende Schattenwesen. Jin und Jang muss vielleicht nicht immer fiftyfifty sein. Vielleicht ist es auch einfach eine Frage der Perspektive. Für ein gemästetes Schwein bleibt der Bauer auch nur bis zum Schachttag der Gute. Und vielleicht sind die Reptoiden untereinander sehr fürsorglich. Doch wenn wir in diesem Spiel die Schweine sind, nun ja, dann werden wir vielleicht auch regelmäßig zu ihrer Schachtbank geführt. Man hört ja schlimme Sachen aus satanischen Kreisen. Wenn wir den Betrug erkennen, dann ist es vielleicht viel zu spät und keiner kann die übrigen warnen. Ernähren sie sich vielleicht von unserem Schmerz? Feiern sie vielleicht Feste, wenn wir uns gegenseitig an die Gurgel gehen? Unterstützen und befeuern sie Situationen, die Leid und Elend für Millionen bringen, weil ihre Kraft dadurch zunimmt? Oder machen wir Menschen das aus unserem eigenen Antrieb heraus? Kriege, Mord und Totschlag, Folter, Satanskult und was es sonst noch so gibt? Müssen wir etwas Äußeres verantwortlich machen oder ist der Mensch allein der Verursacher? Diesen Fragen geht auch Jo Konrad nach und sie sollten sich seine Überlegungen durchaus einmal anhören.

Es gibt aber noch so eine verrückte Geschichte.

Riesen.

Mensch und Weltraum: Gewinner

Sie sind in der Bibel erwähnt, in einigen Mythen und auch das Internet berichtet von ihnen.

Zum Beispiel: Fischinger Online „Gab es einst tatsächlich Riesen in der Vorzeit? Wenn: Wo sind diese Gigants der Urzeit geblieben?“ In Sardinien sollen Bauern welche gefunden haben, aber sie stellen ihre Funde nicht der Wissenschaft zur Verfügung, denn denen trauen sie nicht. Sie befürchten, dass die Wissenschaftler nur alle Knochen mitnehmen und man anschließend nie wieder davon hört. Da könnten sie gar nicht so Unrecht haben, denn solche Funde würden das Weltbild der Meisten in Frage stellen und das wissen wir ja nun auch, das sieht die Wissenschaft nicht gerne. Wenn man im Internet sucht, dann findet man sehr viele Videos zu diesem Thema, doch die meisten sind leider nicht ins Deutsche übersetzt. Es scheint sich hier bei uns noch um ein Exotenthema zu handeln. Aber wenn man der Bibel glauben kann, dann waren diese Riesen Verehrer Satans und deshalb wollte Satan auch nicht, dass sie alle mit der großen Flut untergehen und er handelte mit Gott aus, dass 10% von ihnen überleben sollten. Und so kam es vielleicht, dass es immer wieder Berichte von ihnen gab. Aber auch in weit entfernten Gegenden, in Südamerika, in Russland, überall soll es sie gegeben haben. Sind sie also keine Außerirdischen sondern Teil unserer Evolution? Kann es sein, dass es sie wirklich gegeben hat und unsere engstirnigen Wissenschaftler können und wollen ihre Existenz nicht bestätigen? Machen Sie sich doch einfach selbst ein Bild von diesen Riesen und schauen Sie sich die Reliefbilder der alten Ägypter an. Da wird nur als Beispiel auch Echnaton 3-4 Meter groß dargestellt. Ist er etwa auch ein Riese gewesen? Oder ist es eine Form der Selbstdarstellung um die eigene Macht und „Größe“ zu zeigen. Wenn es jedoch wirklich Riesen gegeben haben sollte, dann würde man leichter nachvollziehen können, wie es unseren Vorfahren möglich war, die großen Steine zu bewegen. Wurden die Pyramiden vielleicht von ihnen gebaut? Und Stonehange, auch dort mussten tonnenschwere Steine bewegt werden. Solche Fragen und Versuche von Antworten finden Sie alle im Internet.

Googlen Sie einfach mal das Wort Riesen und Sie werden mit

wenigen Klicks auf die entsprechenden Seiten gelangen.

Wenn die etablierte Wissenschaft sich nicht um diese Frage ernsthaft und aufrichtig kümmert, weil die Funde nicht in ihr Weltbild passen, dann ist es natürlich nicht einfach zu entscheiden, ob die in dem kleinen Museum auf Sardinien ausgestellten Knochenteile und Zähne wirklich „menschlich“ sind. Die Leute in dem Dorf wollen mit ihrer sensationellen Ausstellung auch und vor allen Dingen Touristen anlocken. Dennoch, warum fährt ein kleines Team von Wissenschaftlern nicht einfach mal hin und schaut mit Sachverstand und eigenen Augen auf die Knochen. Klar, sie würden diese Exponate sicherlich dann auch gerne in ihren Instituten untersuchen wollen, aber das ist nun mal eine Frage des Vertrauens. Und Vertrauen haben diese Bauern offensichtlich nicht mehr. Aber haben sie damit nicht vielleicht auch ganz recht? Erinnern wir uns an die Funde in Cumran. Hört man heute noch etwas davon? Der Vatikan soll die Rollen an sich genommen haben und er besteht darauf, die zu veröffentlichenden Ergebnisse erst absegnen zu wollen. Ist das wirklich eine ehrliche Wissenschaft? Werden da nicht wichtige Erkenntnisse der Öffentlichkeit vorenthalten? Und warum sollte es mit den Riesen nicht ebenso geschehen? Das Argument könnte sein, dass man die Bevölkerung nicht schockieren will. Aber sind wir wirklich so empfindlich? Was würde es bedeuten, wenn unter uns Riesen tatsächlich gelebt haben? Klar, dann würde man die Stellen in der Bibel noch einmal ganz neu betrachten müssen und dann käme einem die Idee, dass irgendwelche außerirdischen, menschenähnlichen Rassen auf die Erde gekommen sein könnten, gar nicht mehr so abwegig vor. Und ganz ehrlich, soviel Ehrlichkeit traue ich unserer Wissenschaft dann doch nicht zu. Denn, das ist eine Idee, die unbedingt ins Reich der Märchen gehören muss. Sonst kämen wir womöglich dahinter, dass die Riesen gar nicht wirklich alle ausgestorben sind. Oder das ihre Anverwandten vielleicht gerade wiederkommen ja, dass die Außerirdischen erschreckender Weise unglaublich groß geraten sind.

Das könnte natürlich schon zu einer gewissen Panik unter den Menschen führen,

ganz besonders, wenn man dann hört, dass diese Riesen den Satan anbeten.

Zum Abschluss empfehle ich Ihnen auf jeden Fall sich die Diashow „Skelette von Riesen“ im Internet anzuschauen. Danach wird klar, die Fragen zu diesen Riesen könnte sehr wohl auch schon längst geklärt sein.
Es gibt auch noch einige andere sogenannte „Unidentifizierte Archäologische Objekte“ (http://youtu.be/9gOnT9XgpXo) auf You Tube. Schauen Sie sich die Bilder an. Und dann finden Sie vielleicht auch das Video: „Alien Mumie in Peru entdeckt“ (http://www.youtube.com/watch?v=hC0AtkO9hSY) . Aber noch viel interessanter ist ein anderes Video. In dem erklärt ein sehr seriös wirkender Mann, dass er vor über 30 Jahren mit einem Mann bei der Nasa gesprochen hat und dass dieser Mann ihm erklärte, dass man auf der Rückseite des Mondes eine Basis entdeckt hat. Schauen Sie sich das kurze Video an. „Basis auf dem Mond entdeckt, Häuser, Türme, etc.“ (http://www.youtube.com/watch?v=eAmMtHeg0Z0) Schauen Sie sich das Video „Nasa Sekret UFO Tapes: Compilation of Captured UFO Footage“ (http://youtu.be/pC-f7OI6FEA) an und sie sehen, der Himmel ist tatsächlich voller unidentifizierter Objekte. Gerade um den Mond scheint es von ihnen zu wimmeln. Irgendwo müssen die ihre Basis haben und die Rückseite des Mondes würde sich ja nun wirklich eignen. Sie finden dort noch mehr Aufnahmen. Schauen Sie einfach ins Internet und machen Sie sich Ihre eigenen Gedanken dazu.

Sind die vermeintlichen Schatten also doch real?

Gibt es Reptoiden? Gibt es Riesen?

„Das schweigende Klassenzimmer“

Aktualisiert am 01. März 2018, 18:27 Uhr

Gibt es UFOs die um den Mond herum fliegen?

Ist auf der Rückseite ihre Basis? Gibt es also mehr auf der Welt als wir

bisher wahrgenommen haben, als unsere Wissenschaft hat wahrnehmen wollen?

Und ist das „Böse“ auf der Welt nicht nur auf unsere Schattenseiten zurück zu führen, sondern ist es möglich, dass wir tatsächlich von geheimen Mächten auf dem Mond gesteuert werden? Denn, was machen die da oben wohl die ganze Zeit? Warum verstecken sie sich dort? Wenn sie friedliebend wären, dann könnten sie sich doch zu erkennen geben? Haben sie sich vielleicht einigen wichtigen Persönlichkeiten gezeigt und diese mit ihrer Technik so beeindruckt, dass sie jetzt auf deren Seite stehen und für sie die Drecksarbeit erledigen und unseren Planeten für sie ausbeuten? Bereiten sie ihre Ankunft in der Weise vor, dass diese Außerirdischen dann problemlos die Macht übernehmen können? Ist den betreffenden Personen vielleicht großer Reichtum dafür versprochen worden? Sind diese Außerirdischen, die da auf dem Mond herumgeistern der große Schatten, der darauf wartet die Erde zu übernehmen?

Sind wir von den Illuminaten oder anderen geheimen Mächten

verraten und verkauft worden? Was kommt da auf uns zu?

Wenn Sie im Internet nachschauen, dann stoßen Sie auf ein Interview des Alpenparlamentes mit Klaus Dona, „Artefakte, die es nicht geben dürfte“, welches ich wirklich nur empfehlen kann. (http://www.youtube.com/watch?v=0Th70ca3uKw) Danach werden Sie die Welt und unsere Geschichte mit anderen Augen sehen. Warten Sie aber nicht auf einen Artikel in der Tageszeitung oder in den Nachrichten, denn wie so oft, die etablierten Medien und Wissenschaftler meiden diese Tatsachen wie die Pest, denn danach müssten sie die Geschichte des Menschen radikal umschreiben und die These, dass wir vom Affen abstammen, ließe sich nicht mehr halten. Nur, warum besteht man so hartnäckig auf eine lineare Entwicklung des Menschen, vom afrikanischen Urmenschen, über den Neandertaler bis hin zum Homo Sapiens? Was verändert sich für uns und unsere Sicht auf die Welt, wenn wir erkennen, dass es schon vor Millionen von Jahren Hochkulturen gegeben hat, die der unseren sogar sehr weit überlegen waren? Was ist daran so erschütternd? Sind wir dann vielleicht nicht mehr so einzigartig, wie wir glaubten? Relativiert sich dann unsere technologische Entwicklung? Und stoßen wir dann zwangsläufig auf Beweise für frühzeitliche, außerirdische Kontakte? Kommt dann am Ende heraus, dass alle die Recht haben, die davon schon immer berichtet haben? Wird uns dann klar, dass wir bewusst dumm gehalten werden sollen? Was sind es denn für geheime Erkenntnisse, die angeblich durch die Freimaurer höherer Grade vor uns verborgen worden sind und immer noch verborgen werden? Warum darf nur ein sogenannter Eingeweihter von diesen Dingen wissen? Und was macht es mit den Leuten, wenn sie die alleinigen Besitzer der Wahrheit sind? Fühlen sie sich dann elitär und schauen sie auf das gemeine Volk herunter? Welche Erkenntnisse haben sie? Kommen heute einzelne Forscher und Wissenschaftler hinter ihr Geheimnis und versuchen sie deshalb diese Forscher zu diskreditieren und als Scharlatane abzustempeln. Verweigern sie sich einer seriösen Auseinandersetzung weil sie diese fürchten? Wissen ist Macht. Und wenn das Wissen nun aber offenbar wird, verlieren sie dann ihre Macht? Was bedeutet ihnen die Macht über die Wahrheit? Wozu nutzen sie diese? Wollen sie nicht dass heraus kommt, dass sie schon längst wieder oder noch immer in Kontakt mit Außerirdischen sind? Profitieren sie dadurch?

Das sind alles Fragen, die sich zumindest mir nach dem oben erwähnten

Interview stellen. Aber machen Sie sich

ihr eigenes Bild.

Bild zu Reise-Blogger Andrey Gundarev

Die my-s..tische Sieben

 

Die dunkle Seite des Westens

Von Sekrtet.TV finden Sie ein Interview mit dem Historiker und Friedensforscher Prof. Daniel Ganser „Die dunkle Seite des Westens“, (http://www.youtube.com/watch?v=a4U8Jfp2GGU) dass Sie sich unbedingt anhören sollten, denn auch wenn man vielleicht sagen kann, dass es doch egal ist, ob es Riesen gegeben hat oder nicht, und dass es darum auch egal ist, was die Geheimgesellschaften für Geheimnisse hüten, es gibt daneben aber auch Geheimnisse, die uns alle direkt angehen. Und wenn man sich dieses Interview genau anhört, dann ist es für uns sogar sehr wichtig, von dieser dunklen Seite zu erfahren. Diese Seite ist nicht nur historisch interessant, denn die geheimen Machenschaften manipulieren auch unsere Gegenwart und Zukunft. Und nur wenn wir die geheimen Hintergründe verstehen, dann sind wir auch dagegen gefeit ungewollt plötzlich zu Kriegstreibern zu werden. Dann werden wir bei jedem Terroranschlag, der vielleicht für den Beginn eines Krieges irgendwo auf der Welt herhalten muss, die Stimme erheben und dagegen protestieren, statt diesem Akt zuzustimmen. Wir werden der Politik sehr unangenehme Fragen stellen und die Manipulation direkt erkennen und uns nicht erst viele Jahre später, wenn längst Fakten geschaffen worden sind, die Augen reiben. Ich bin mir sicher, wenn Sie diesem Friedensforscher gut zuhören, dann werden Sie in Zukunft einen Terroranschlag direkt hinterfragen.

Und dann bekommen wir auch eine Ahnung, was diese

Geheimgesellschaften eigentlich heute so treiben.

Wir werden aber auch nicht mehr den etablierten Medien auf den Leim gehen und uns gegen eine bestimmte Volks- oder Religionsgruppe aufstacheln lassen. Wir werden auch die Terrorzelle NSU, Nationalsozialistischer Untergrund, mit anderen Augen sehen. Warum gab es eigentlich so viele Fehler und Schlampereien in der Verfolgung der Mordserie? Warum wurde Aktenmaterial des Geheimdienstes geschreddert? Warum wurden die Angehörigen verdächtigt und nicht die rechte Szene? Konnte man sich von deren Seite wirklich so etwas nicht vorstellen oder wollte man es nicht? Wer hat die Terroristen geschützt? Inwieweit ist unser Verfassungsschutz darin verstrickt? Und taugen die angestrebten Mittel zur Verbesserung der Zusammenarbeit von Polizei und Geheimdienst auch oder sind dort Kräfte am Werk, die auch danach noch ungestört ihre Pläne verfolgen können? Was sind das möglicherweise für Pläne? Wem haben diese Morde genutzt? Sollten sie einfach nur die moslemische Bevölkerung verunsichern und diskreditieren? Wer wollte unbedingt, dass die Opfer zu Tätern wurden? Ist hier ein Schmierenstück gespielt worden? Sollte die moslemische Bevölkerung in den Augen der Öffentlichkeit herabgesetzt werden? Soll ein Keil zwischen uns geschlagen werden? Ist diese Mordserie nur die Spitze eines Eisberges? Steht die Erschütterung unseres friedlichen Zusammenleben auf irgendeiner Agenda? Warum werden die Neonazis so kleingeredet? Was ist mit den ganzen Wehrsportgruppen? Würde der Staat solche bewaffneten Gruppen auch auf der linksextremistischen Seite dulden? Ist unser Geheimdienst nicht nur blind auf dem rechten Auge, sondern selber rechts? Wer kontrolliert diese Geheimdienste? Gibt es bei uns auch geheime Armeen, so wie sie von dem Prof. Ganser festgestellt worden sind? Wer kommandiert und beauftragt diese Armeen? Das alles sind Fragen, auf die wir eine Antwort haben müssen. Nur so lässt sich die Gefährlichkeit der verschwörerischen Geheimgesellschaften einschätzen? Ist unser Friede durch sie bedroht? Und was haben wir von den Amerikanern diesbezüglich zu halten? Was haben wir von Obama zu erwarten? Wer sind seine „Ratgeber“? Welchen Einfluss nehmen sie auf die gegenwärtige Politik?
Am 16. August 2012 war der Mitgründer der „Bewegung 2. Juni“ Bommi Baumann zu Gast bei Compact live in Berlin und berichtete zu seinen Beziehungen zu Verena Vera Becker und der RAF, aber auch neue Überlegungen zur NSU wurden in dem Video „NSU und RAF – die Geheimdienstzwillinge?“ diskutiert. (http://www.youtube.com/watch?v=d5Q8L7HcaDM) Schauen Sie sich die Sache an und Sie werden den Fall der RAF aber auch den der NSU völlig neu betrachten müssen. Es stellt sich wirklich die Frage, wer terrorisiert hier eigentlich wen? Und warum schaffen es die etablierten Medien nicht die gleichen interessanten Fragen zu stellen wie Bommi Baumann und Jürgen Elsässer bei Compact live. Ich muss es wirklich mal sagen, ich habe im Fernsehen noch nie so eine interessante Podiumsdiskussion erlebt, so etwas wäre dort nicht diskutierbar, da würden anschließend Redaktionsköpfe rollen. Schauen Sie es sich also an, es ist für unser Verständnis der „Arbeit der Geheimdienste“ unbedingt notwendig. Sind Verena Becker und Beate Zschäpe Agentinnen des Verfassungsschutzes gewesen? Wird Zschäpe ebenso gnädig davon kommen wie Verena Becker? Wäre der Terror des NSU ohne ihre Mitwirkung überhaupt möglich gewesen? Wie ist es zu erklären, dass Beide so geschickt auftraten und ihre Rollen spielten? Wurden sie beraten und geführt? Wer hätte ein Interesse an dem von den beiden Frauen ermöglichten Terror haben können? Das alles sind wichtige Fragen, denn die Antworten könnten uns deutlich machen, dass es Interessen gibt, die eine Destabilisierung der Gesellschaft erreichen wollen. Wenn wir dies verhindern wollen, dann müssen wir die eigentlich treibenden Kräfte aufdecken. Und nach den nun vorliegenden Informationen müssen wir Terror wohl in einem größeren Maßstab sehen.

Es waren wohl nicht einfach nur ein paar Irregeleitete von Links wie Rechts.

Aber Terroristen zu steuern ist

wohl nur eine Aufgabe der Geheimdienste.

Vielleicht haben auch Sie schon vor einigen Jahren auf Phönix die Sendung „Die dressierten Killer – Geheimdienste und Gehirnwäsche“ (http://www.youtube.com/watch?v=EIXzmoLJsyc) gesehen, wenn nicht, dann schauen Sie sich diese Sendung noch mal im Internet an. Sie handelt von dem MK-Ultra-Projekt der CIA. Ganz zum Schuss endet der Film mit dem Satz „…wahrscheinlich haben die Geheimdienste dieses Projekt längst weiterentwickelt.“ Nun, was soll ich sagen, vielleicht glauben Sie mir nicht, aber ich bin davon überzeugt, selbst schon mal in den Genuss dieser Weiterentwicklung gekommen zu sein. Und ich sage Ihnen, heute ist es für diese Leute nicht mehr notwenig selbst vor Ort zu sein. Sie können einem das Gehirn auch aus der Entfernung löschen. Ich habe es selbst erlebt. Klar, als ich dies laut sagte, da kam ich in die Klapse, denn natürlich konnte und wollte mir keiner glauben. Wie soll es auch möglich sein, aus dem Nichts heraus jemanden einen Blitz ins Gehirn zu jagen, um damit gezielt Erinnerungen zu löschen und dafür neue Informationen, also falsche Erinnerungen, hinein zu setzen. Doch ich war damals fest davon überzeugt, mir war genau so etwas geschehen. Wie sie es machen können? Ich weiß es nicht. Heute denke ich, sie haben damals bei mir vielleicht mit außerirdischer Technik gearbeitet. Sicherlich, alles kann auch nur die Auswirkung einer starken Psychose gewesen sein. Aber vielleicht ist das genau der Eindruck, der entstehen sollte. Der Betroffene soll es irgendwann selbst so sehen und das Umfeld sowieso. Das vermeidet spätere Anklagen, genauere Untersuchungen und die Entdeckung ihrer neuen Möglichkeiten. Vielleicht haben sie nach der Aufdeckung des MK-Ultra-Projektes entschieden, dass ihnen so eine peinliche und unangenehme Situation nicht mehr passieren darf. Und außerirdische Technik hat ihnen dazu vielleicht die Möglichkeiten gegeben. Aber vielleicht haben sie es auch ohne deren Hilfe geschafft, wer weiß.

Ich jedenfalls erlebte kurz bevor ich endgültig mit den

Ergebnissen meiner Bombini-Forschung über das Internet an

die Öffentlichkeit gehen wollte, den Tag meines persönlich größten Horrors.

Ich saß bei mir im Wohnzimmer und hing wie schon seit Wochen vor meinem Laptop. Ich werde an anderer Stelle noch erzählen, was mich zu dieser Zeit so intensiv beschäftigte. Meine Internetseite war jedenfalls fertig und ich brauchte sie eigentlich jetzt nur noch online zu stellen. Mir war klar, meine Eröffnungen, die ich zu machen hatte, die waren sehr revolutionär und sie würden wahrscheinlich schnell die Runde machen. Zumindest hoffte ich es. Ich wollte einfach alles offenbaren. Dazu hatte ich viele verschiedene Videos angefertigt und wie ich fand auch eine sehr interessante Internetpräsentation vorbereitet. Doch an eben diesem Tag geschah das Ungeheuerliche.

Ich kniete vor meinem Laptop, als ich plötzlich eine Stimme aus

dem Nichts mit großer Aggressivität sagen hörte:

„So, jetzt machen wir Dich fertig!!“

und noch ehe ich reagieren konnte, traf mich

ein greller und schmerzender Blitz mitten in meinen Kopf.

Ich stütze mich auf meine Hände und kroch auf allen Vieren und ich hatte unglaubliche Angst, denn ich spürte in diesem Moment „Davon kann man sterben. Scheiße, was passiert hier gerade mit mir?“ Und dann konnte ich praktisch dabei zuschauen, wie sich bestimmte Inhalte meines Gehirns auflösten. Sie rauschten einfach an mir vorbei, hinaus aus meinem Schädel. Und dann tauchten dort plötzlich ganz neue Gedanken auf. Diese Gedanken erschütterten mich zutiefst, denn sie waren sehr bedrohlich. Ich wagte erst mal nicht mich zu rühren, denn ich war mir nicht sicher, ob ich nicht noch so einen Angriff zu erwarten hatte. Ich setzte mich irgendwann aber vor mein Laptop und ich fragte mich, wie zum Teufel ich nur meine Kamera an die Fernsehkarte anschließen musste. Irgendwie war ich einfach nur total verwirrt und mein Kopf war leer. Ich wusste gerade noch meinen Namen, ansonsten war mein Gehirn eine weiße Schneefläche mit nur vereinzelten schwarzen Flecken. Da hörte ich wieder eine Stimme, doch die war sehr freundlich und diese Stimme half mir bei der Verkabelung meines Rechners, um die Kamera daran anzuschließen. Das war eigentlich etwas, dass ich im Schlaf hätte wissen müssen, doch mein Gehirn war völlig zermatscht. Danach stellte ich fest, ich konnte mich an Nichts aus den letzten Monaten erinnern. Es war mir, als hätte es diese Zeit nicht gegeben, oder ich hätte einfach nur einen ganz langweiligen Alltag erlebt. Doch als ich in meinen Rechner schaute, da sah ich, das konnte so nicht gewesen sein.

Im Anschluss an dieses sehr erschreckende Erlebnis

litt ich unter starken Konzentrationsstörungen und Gedächtnislücken,

aber ich wusste ziemlich genau, dass mir jemand mein Gehirn gelöscht hatte.

Und ich schwor mir, mich irgendwann an alles wieder zu erinnern und dann wollte ich diese Täter vor den Richterstuhl zerren. Ich war wirklich total geschockt und ich hatte psychotische Probleme zu bewältigen. Denn, natürlich fühlte ich mich nun von irgendwem total bedroht. Ich hatte den Eindruck verfolgt zu werden und all diese typisch psychotischen Symptome. Aber die Gehirnwäsche war keine Einbildung gewesen, sie war ein ganz reales Ereignis. Als ich später darüber mit Ärzten sprach, da schaute man mich eigentlich immer nur fragend an und man schob dieses Erlebnis auf die Psychose, an der ich zweifelsfrei gelitten hatte. Irgendwann glaubte ich es dann fast selbst, aber tief in meinem Innern weiß ich einfach, es war ein Angriff auf mich und mein Bombini-Projekt gewesen. Ein Angriff, der sehr erfolgreich war und der mich und meine Aktivitäten erst mal komplett ausgeschaltet hatte. Sicher, Sie können sagen, es war eine körpereigene Reaktion auf meinen Stress, dem ich zu dieser Zeit ausgesetzt gewesen war, aber ich bin sicher, es war ein äußerer, feindseliger Akt. Ich habe lange irgendwelche Außerirdischen dafür verantwortlich gemacht, doch wenn man an das MK-Ultra-Programm denkt, dann ist es durchaus möglich, dass irdische Kräfte daran mitgewirkt haben. Ich dachte damals jedenfalls, dass diese Fähigkeit zur Gehirnmanipulation „aus dem Nichts“ die perfekte Waffe darstellt. Damit lassen sich die für die Außerirdischen und ihre verbandelten Geheimgesellschaften und Dienste womöglich gefährlich werdenden Bürger unauffällig ausschalten. Sie löschen ihnen einfach ihr Gehirn.
Wenn ich im Internet zu diesem Thema etwas suche, dann finde ich nichts was meine Erfahrung unterstützt. Dort wird vor allen Dingen das digitale Fernsehen als eine außerirdische Gehirnwäsche betrachtet. Ich muss mein Erlebnis also erst mal einfach so stehen lassen. Ich bin zwar von der Richtigkeit meiner Einschätzung der Angelegenheit überzeugt, doch beweisen kann ich es bisher nicht. Und vielleicht ist es ja doch wirklich eine innere Stressreaktion gewesen, nur, der Zeitpunkt, der ist halt wirklich sehr verdächtig. Denn, wenn ich wie geplant kurz nach Silvester 2006 mit meiner Seite online gegangen wäre, dann hätten Sie schon damals von meinem Bombini gehört. Auf der anderen Seite bin ich heute auch ganz froh, dass ich gestoppt worden bin, denn, ich werde sicherlich noch darauf kommen, aber wenn ich meine Seite veröffentlicht hätte, dann wäre ich von Abmahnanwälten zugeschissen worden.

Ich hatte nämlich bis dahin noch nichts vom Urheberrecht gehört, oder zumindest

war ich bereit mich im Interesse meiner Seite darüber hinweg zu setzen.

Aber darüber erzähle ich besser ein anderes mal.

Chemtrails

Nun möchte ich Ihnen ein Video ans Herz legen, dass Sie jetzt nach

der Lektüre meines Buches sicherlich anders aufnehmen werden, als vielleicht noch davor.

Es geht um das „Symposium der Grenzwissenschaften in Saarbrücken vom 8.9.2012 Teil 1“ (http://www.youtube.com/watch?v=Z5XLI4kWbyc) Bitte schauen Sie es sich an, insbesondere, wenn Sie noch nichts über Chemtrails gehört haben. Sie werden erstaunt sein, wie aktiv im Geheimen unsere Gesundheit im ganz großen Stiel angegriffen wird. Ich selbst habe schon vor 10 Jahren von diesen Chemtrails gehört, aber ich habe sie als Panikmache abgetan und hielt die ganze Geschichte für Schwachsinn. Doch nachdem ich mich nun durch so viele Videos gearbeitet habe und nun auch dieses Symposium verfolgt habe, da mache ich mir jetzt wegen dieser vermeintlich harmlosen Kondensstreifen ernstliche Sorgen. Ich habe den „Bösen“ wie Sie ja mittlerweile gemerkt haben dürften wirklich schon viel zugetraut, aber dass diese Leute so weit gehen, dass sie uns großflächig im Grunde vergiften, nun, das konnte und das wollte ich mir einfach auch nicht vorstellen. Aber diese Geschichte muss eindeutig sehr ernst genommen werden. Klicken Sie sich also unbedingt auch in dieses Thema ein, ich bin sicher, es gibt dazu auch noch viele andere interessante Videos im Internet. Eines will ich Ihnen empfehlen, wenn Sie noch etwas mehr über die Hintergründe und Zusammenhänge diese Chemtrails betreffend erfahren wollen. Suchen Sie das Video „Werner Altnickel – Chemtrails 2011“ (http://www.youtube.com/watch?v=OMW2-0R2FwM) auf You Tube. Am Ende dieses Interviews finden Sie dann auch eine Internetadresse, wo Sie sich bis ins Detail über alle Fakten und Daten informieren können. Es ist meines Erachtens wirklich ein ganz brisantes Thema und wenn Sie sich fragen, warum Sie auch davon nichts in der Zeitung lesen können, nun, darauf gibt das Video auch eine Ihnen nun sicherlich schon bekannte Antwort. Die freie Presse ist gerade in Deutschland eine Illusion. Und die Bilderberger haben sich deshalb nicht umsonst bei der Presse bedankt, denn ohne deren Stillhalten auf so vielen Feldern, wäre es Ihnen nach eigener Aussage nicht möglich gewesen derartig erfolgreich zu sein. Uns muss dieser Erfolg wirklich besorgen, denn dass was passiert ist ein sogenannter „leiser“ Krieg gegen die Lebensgrundlagen der ganzen Welt mit dem Ziel uns in echte tiefgehende Abhängigkeiten zu bringen, auf dass wir ihnen anschließend ihre Lösungen abkaufen müssen. Es ist das ganz große Geschäft, das da vorbereitet wird. Und wenn Sie nach der Motivation fragen, nun, eine ist sicherlich das Geld, welches sie mit diesem Geschäft machen können. Aber es geht nicht allein um das Geld, obwohl dies wahrscheinlich eine der großen Triebfedern ist. Es geht auch um Macht. Wenn Sie bisher dachten, diese Leute haben doch schon so viel Macht, warum sollen sie noch mehr haben wollen, dann sollten Sie wissen, Macht und Geld macht krankhaft gierig nach mehr. So gesehen sind alle diese Mächtigen und wahnsinnig reichen Leute als krank zu betrachten. Sie sind Süchtige, und ein Heroinabhängiger beklaut auch seine eigenen Kinder und stiehlt ihnen das Sparschwein, nur um an seinen Stoff zu kommen. Ähnlich ergeht es daher im Falle der Mächtigen auch uns und unseren Kindern. Sie wollen aber nicht nur an unser Sparschwein, nein, sie wollen möglichst alles haben oder zumindest kontrollieren. Diese Leute sind krank und sehr gefährlich. Denken Sie nicht, ich übertreibe, schauen Sie sich die Sache über die Chemtrails an und überlegen sie selbst. Und wenn Sie dann zukünftig in den Himmel schauen, dann wundern Sie sich auch nicht mehr über die langanhaltenden, weißen Streifen. Gehen Sie Ihrem Abgeordneten deswegen auf den Geist. Zeigen Sie, dass Sie die Sache durchschauen und lassen Sie sich nicht mit fadenscheinigen Kommentaren abspeisen. Zwingen Sie Ihren Abgeordneten sich darüber bei unabhängigen Quellen zu informieren. Aber warten Sie wirklich nicht darauf, dass es in der Zeitung steht. Wenn es da steht, dann ist es wohl längst zu spät. Und wenn Sie sich fragen, warum so eine Organisation wie Greenpeace dazu nichts zu sagen hat, nun, dann sehen Sie wie weit die Infiltration schon gediehen ist. Sie können sich einfach nicht mehr darauf verlassen, dass es schon irgendeine mutige Organisation geben wird, die sich der Sache annimmt. Gerade in diesem Fall ist jeder Einzelne gefragt.

Ich habe mich gefragt was HAARP sein soll, etwas das

in den Videos erwähnt wurde und ich habe

folgendes Video gefunden.

Darin gibt es eine ungeheuerliche Antwort: „USA verantwortlich für Erdbeben-Tsunami in Japan? – Alles deutet auf Harp (Zusammenfassung)“ (http://www.youtube.com/watch?v=fRzhxSamXRg) Ehrlich gesagt, ich kann die Sache kaum glauben, aber mittlerweile halte ich Vieles für möglich. Was sagt Werner Altnickel dazu? Schauen Sie sich das Video „Werner Altnickel – Erdbeben – Harp“ (http://www.youtube.com/watch?v=KQaeSo7WO0M) dazu an. Ich weiß, es erscheint unglaublich, doch liegt dies vielleicht nur an unserer mangelnden Fantasie. Ein normaler Mensch kommt halt nicht auf so etwas. Aber in der Geschichte gab es immer wieder solche Unglaublichkeiten, die sich dann bewahrheitet haben. Ist es also etwas Reales, eine reale globale Bedrohung, ein leiser Krieg? Was ist mit Deutschland? Sehen Sie dazu auch das Video „Harp in Deutschland“ (http://www.youtube.com/watch?v=XqbOijZlVJc) . Bei uns gibt es also auch solche Anlagen, oder handelt es sich bei den gezeigten Anlagen um normale elektrische Anlagen? Ich kann das nicht beurteilen, denn der Film zeigt nur bestimmte Orte, erklärt aber nichts dazu. Hier sind wirklich mehr Informationen gefragt. Zum Beispiel: „Joachim Koch: „Haarp – Die Büchse der Pandora“ (http://www.youtube.com/watch?v=Otn16faG1sw) Was Sie sich aber unbedingt anschauen müssen, das ist „Japan – Haarp – B. Fulford – Das letzte Ultimatum – Aktuell“ Wirklich, das müssen Sie sich anhören, denn es scheint so zu sein, dass sich auch andere sehr informierte, ebenfalls sehr mächtige Kreise große Sorgen machen, und sie schließen sich zusammen und sind bereit sich gegen diesen nun so breit diskutierten millitärisch – industriellen Komplex zu stellen. „Hochgeladen am 19.03.2011 – Als Sprecher der „White Dragon Society“ und anderer Gesellschaften in Japan, fordert Benjamin Fulford in einem Apell an die globalen Schattenmeister einen sofortigen Stopp des Genozids und der Zerstörung des Lebensraums der Menschen. Im Namen der asiatischen Gesellschaften fordert er den Weltfrieden, anstatt der Forcierung eines dritten Weltkriegs.“ Es gibt noch so ein Video:

„ Japan Erdbeben – Haarp – Bejamin Fulford- Erdbebenwaffe – Tsunami“.

Langsam scheint also auch ein Teil der Mächtigen aufzuwachen, denn sie merken endlich, wohin die Reise geht. Nicht jedes Land ist bereit für die angestrebte Neue Weltordnung, denn zuvor kann es durchaus auch erst mal zu einem dritten Weltkrieg kommen. Aber es reicht schon, wenn man es auf einmal mit künstlich erzeugten Erdbeben und Tsunamis zu tun hat. Vielleicht ist diese Gegenwehr ja wirklich wirkungsvoll. Wir sollten also durchaus noch Hoffnung haben, dass sich nicht alle Staaten das Unheil gefallen lassen.
Aber Haarp kann offensichtlich auch als Kriegswaffe eingesetzt werden, in dem man das Wetter beherrscht. Bis 2025 soll es spätestens soweit sein. Sehen Sie dazu auch ein Video von NTV: „Kriegswaffe Wetter HAARP“. (http://www.youtube.com/watch?v=OstbAWsJzzs;autoplay=1) Ist das alles wirklich so unglaublich? Muss man davon ausgehen, dass es sich bei all dem nicht um eine Verschwörungstheorie sondern tatsächlich um die Fakten handelt? Machen Sie sich schlau und bilden Sie sich ihr Urteil. Und dann gehen Sie unseren Politikern auf die Nerven, in dem Sie immer wieder hartnäckige Fragen stellen. Lassen Sie sich nicht weiter für dumm verkaufen. Ich bin selbst erschüttert über die Dummheit unserer Parteipolitiker. Vielleicht glauben sie, wenn sie sich „wohlverhalten“, dann bleiben sie verschont. Aber damit ist nicht zu rechnen, denn sobald am Wetter irgendwo auf der Welt herumgefummelt wird, hat das in der Konsequenz globale Verschiebungen und Auswirkungen zur Folge. Man wird Ihnen vielleicht erzählen, dass all diese besonderen Wettersituationen auf den Treibhauseffekt zurück zu führen sind, doch auch über dieses Thema sollte man kritisch nachdenken. Denn die Frage ist, wo findet das Wetter „zufällig“ statt und wem nützt es. Wenn alles natürlichen Ursprungs wäre, dann würde das Wetter mal dem oder dem nutzen. Das Wetter ist nämlich im Allgemeinen eine gerechte Angelegenheit. Doch wenn plötzlich parteiische Wetterkapriolen auftauchen und die Technik und der Wille diese einzusetzen besteht, dann ist eine gezielte Manipulation wahrscheinlicher. Außerdem ist es doch auffällig, dass unsere Politiker sich alle so dumm stellen. Das riecht meiner Meinung nach Vertuschung. Haarp muss unbedingt sehr ernst genommen werden und wir sollten deshalb sehr wachsam sein. Ehrlich, auch wenn es einfach nur unmenschlich erscheint, aber ich traue einigen Menschen solche Machenschaften durchaus zu.

Wenn diese wenigen Menschen jedoch an den Schalthebeln der Macht sitzen,

und das tun sie, dann ist alles möglich. Auch ein Wetterkrieg.

Die Klima-Lüge

Den Treibhauseffekt kennen Sie wahrscheinlich alle.

Die großen Medien schreiben schließlich täglich darü/

ber und angeblich sind sich auch alle

Wissenschaftler einig.

Und der normale Mensch denkt, ja, dann muss es wohl tatsächlich so sein und die wenigen Kritiker, die es vielleicht geben mag, nun, die sind wahrscheinlich von der Erdölindustrie finanziert. Aber nichts da, hören Sie sich Dr. Wolfgang Thüne an in dem Interview „Die CO2-Lüge“. (http://www.youtube.com/watch?v=LeHg7v4UzpU) Er erklärt darin das Abstrahlungsverhalten von festen, flüssigen und gasförmigen Körpern und darüber sollten Sie auch Bescheid wissen, denn dann wird Ihnen schnell einleuchten, dass das mit dem Treibhauseffekt durch das CO2 so nicht sein kann. Wenn man ihn dann fragt, wie es kommt, dass aber fast alle anderen Forscher daran glauben, dann erklärt er es mit dem Zeitgeist und dem Interesse an den ergebnisorientierten Forschungsgeldern. Die Wissenschaft, das haben Sie ja jetzt schon gelernt, ist oft nicht frei und auch nicht objektiv. Fragen Sie sich lieber, wem nützt die Angst vor dem Treibhauseffekt. Andreas Popp beantwortet diese Frage in „Die Klima-Lüge“. (http://www.youtube.com/watch?v=rPnv1MyhDwI) Es ist ein kurzes Interview, aber es erklärt einige Aspekte. Sie können sich auch einen Bericht aus dem Jahr 1990 ansehen „Das Paradox des Klimawandels, die CO2-Lüge 1-7“, (http://www.youtube.com/watch?v=dRv_3xJQB5I) da werden Sie sehen, dass es auch damals schon sehr nachvollziehbare Gründe gegen die Theorie eines Klimawandel durch CO2 gab. Doch das Thema wurde durch Wiederholung der immer gleicher Lüge zu einem Zeitgeist, der nun fast alle in Angst und Schrecken versetzt hat. Lassen Sie es zu, dass Sie von dieser Angst befreit werden. Die Gefahren liegen ehr in der Wettermanipulation, sie wird, wenn wir nichts dagegen unternehmen, für Dürren und Überschwemmungen sorgen. Und die werden uns dann als die Auswirkung des Klimawandels verkauft.

Die Pole schmelzen aber doch ganz offensichtlich, sagen Sie jetzt

vielleicht, doch dies kann ganz andere Gründe haben.

Ich habe dazu eine Idee.

Ich bin keine promovierte Wissenschaftlerin, aber ich

habe eine experimentelle Feststellung gemacht, die mich auf eine Theorie brachte.

Neben einigen anderen Gründen sorgt, so vermute ich, auch das Magnetfeld für die kalten Temperaturen an den Polen. Dabei ist es am Nordpol etwas wärmer als am Südpol und das kann man ja auch tatsächlich in der Natur feststellen. Ich habe ebenfalls eine Temperaturdifferenz an den Polen von Widerstandsspulen, die unter Hochspannung gesetzt waren und die darum wie die Erde ein Magnetfeld aufgebaut hatten, gemessen. Auch die Erde ist eine Spule und sie besitzt ein Magnetfeld. Wenn nun aber dieses Magnetfeld nachlässt und schwächer wird, wie wir zur Zeit, soweit ich es weiß, auch beobachten können, dann wird es vielleicht deshalb wärmer. Es ist nur eine Idee von mir, aber man sollte sie vielleicht einmal ganz wissenschaftlich überprüfen. Wenn ich meinem Freund von so etwas erzähle, dann wird der allerdings total sauer. Er vertraut der Wissenschaft und da die in der Mehrzahl behaupten, die globale Erwärmung würde durch den Treibgauseffekt des CO2 verursacht, glaubt er es auch. Vorhin waren wir auf dem Weg zum sonntäglichen Mittagessen bei seinen Eltern und auf dem Weg wollte ich mit ihm über meine Idee reden, doch die ganze Sache endete in einem heftigen Streit. Er will einfach nicht an „meine“ Temperaturdifferenz glauben, er bezweifelt schlicht meine experimentellen Ergebnisse. Er sei der Elektrofachmann und von so einer Kältemaschine habe er noch nie gehört. Aber Leute, wirklich, ich erzähle keinen Scheiß. Ich habe die Sache auch nur durch Zufall bemerkt, denn wer misst schon die Temperatur an Widerständen? Aber der kleine Sohn meines damaligen Freundes hatte mich darauf aufmerksam gemacht. Er war bei einem meiner Experimente dabei und als er an dem Vorwiderstand, der aus 40 einzelnen in Reihe verbundenen Widerstandsspulen bestand, vorbei ging, da spürte er einen kalten Windhauch von ihnen ausgehen. Er war etwa 8 Jahre alt und klein für sein Alter. Daher wehte ihm der Wind direkt ins Gesicht. Ich ging zu ihm und fühlte mit meiner Hand an der Stelle, auf die er zeigte und tatsächlich, ich hatte es bisher nicht gemerkt, aber über den Widerständen wehte ein kalter Wind. Mit der Hand war er leicht zu erspüren. Erklären konnte ich mir dieses Phänomen nicht und ich rief einen pensionierten Physiklehrer an, der ab und zu bei mir vorbei kam, um mich bei meinen Experimenten zu unterstützen. Er kam sofort, aber auch er wusste keine Erklärung. Wir begannen die unterschiedlichsten Theorien zu durchdenken. Auch ein befreundeter Maschinenbauer kam dazu und zusammen suchten wir nach der Ursache. Aber vor allen Dingen wollten wir es erst mal mit einem Thermometer messen und so besorgte ich mir ein Laserthermometer. Ich stellte neben einen der Widerstände ein Stuck Kupferfolie auf und setzte den Vorwiderstand unter Hochspannung. Und tatsächlich, es war ein Temperaturunterschied zwischen dem Oberen und dem unteren Teil des Kupfers zu messen. Oben waren 18.6° und unten waren es ein Grad mehr, also 19,6°. Wie ließ sich das nur erklären? In der klassischen Physik gab es darauf keine Erklärung, zumindest wusste mein Physiklehrer nichts davon. Auch der Ingenieur war ratlos. So etwas war Beiden noch nicht begegnet. Und ich hatte von so einer „Kältemaschine“ auch noch nicht gehört. Wir Drei hielten das Phänomen für sehr interessant. Ich hatte schon damals die Idee, dass es etwas mit den Polen zu tun haben müsste. Schließlich war es am Nord- und Südpol auch nicht gleichkalt. Der Süden war kälter, doch warum, dass hatte sich vielleicht noch niemand so richtig gefragt. Vielleicht lag es ja am Pol selbst? Ich vermutete auch, es könnte etwas mit den von mir so geliebten Torsionsfeldern zu tun haben, denn bei dem Einen ging ja Energie hinein, bei dem anderen kam sie wieder heraus. Vielleicht war das nicht egal. Aber ich entschied mich nicht weiter nach einer Antwort zu suchen, schließlich wollte ich ja mein Bombini zum Fliegen bringen und keinen Kühlschrank bauen. Aber ich habe den Vorwiderstand später noch mal gebaut und gut aufgehoben. Wenn unter Ihnen ein interessierter Physiker mit einer Hochspannungsquelle ist, ich komme gerne vorbei und dann können wir es ja noch einmal gründlicher Untersuchen.

Ich spekuliere ja auch nur, denn die Frage warum die Pole abschmelzen und der

Meeresspiegel messbar ansteigt, nun, diese Sache muss schließlich einen Grund haben.

Wenn es aber nicht das CO2 ist, was dann? Die Sonnenscheindauer kann es eigentlich auch nicht sein, denn die Erdachse hat sich ja nicht irgendwie verändert. Mein Freund meinte, es sei kalt an den Polen, weil da die Sonne im Gegensatz zum Äquator nicht vernünftig hin kommt. Doch das war schließlich die letzten Hunderttausend Jahre so. Warum also schmolzen sie gerade jetzt? Wenn sich nichts verändert hatte, dann dürften sie nicht wärmer werden. Es ist aber ein Temperaturanstieg festzustellen. Da liegt doch die Frage nach dem Magnetfeld nahe, denn dieses verändert sich zur Zeit. Zumindest wenn man einigen Wissenschaftlern glauben darf. Es soll schon um 10% schwächer geworden sein. Nicht ohne Grund befürchten einige, das Feld könnte ganz weggehen um danach womöglich mit umgekehrten Feldlinien neu zu entstehen. Der sogenannte Polsprung. In diesem Punkt wird in der Presse ja so getan, als sei ein möglicher Polsprung für uns alle gar kein Problem, doch ich glaube das ehrlich gesagt nicht. Sehr viel auf unserem Planeten scheint sich an den Magnetfeldlinien und Polen zu orientieren, wenn sie sich aber plötzlich umkehren, dann muss man damit rechnen, dass einiges durcheinander kommt.

Aber ich will erst mal schauen ob ich dazu

etwas im Internet finde.

Händewaschen, BakterienSchwangerschaftsabbruchWas hat es mit diesem Bild auf sich? Ist die Frau etwa magersüchtig?

Staatstrojaner:

Wie sie funktionieren und was sie tun

Whatsapp Überschwemmung, Xanthen

Der Weg für Staatstrojaner ist frei:

Seit Anfang des Jahres sollen die Sicherheitsbehörden laut Medien/

berichten die Überwachungssoftware Finspy/FinFisher bei Ver/

dächtigen einsetzen dürfen. Doch wie funktionieren die

Staatstrojaner? Welchen Nutzen haben sie, und

welche Risiken? Die wichtigsten Fragen

und Antworten…

Syrien:

Neu WhatsApp-Funktion

In Syrien ist ein russisches Transportflug/

zeug abgestürzt. 32 Menschen ka/

men ums Leben…

Streit über Tafel Essen rückt Ar/

mut in Deutschland in den Blickpunkt

Nationalmannschaft, WM, Russland, Aktualisiert am 06. März 2018, 16:32 Uhr

Wal..es:

Bild zu Schild

FORTSETYUNG folgt!

monalisatv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *