17 Jahr…blondes Haar … 17.M’ry 2018

 kostenlos antivirenprogramm

Monalisa TV – Holt die KINDER  des

LICHTS aus den (S)CHATTEN! – 2. August 2016

Johng894 / I conceive this website has got some rattling superb info

for everyone. Dealing with network executives is like being

nibbled to death by ducks. by Eric Sevareid.

Chester Bennington, Linkin ParkAktualisiert am 20. März 2018, 11:01 Uhr

Facebook droht Billionen-Strafe

Bild zu Igitt Schimmel!: Fliesenfugen reinigen und ersetzen Facebook,

Die Datenanalysefirma Cambridge Analytica soll widerrechtlich die

Daten von 50 Millionen privater Facebook-Profile ausgewertet haben.

Das soziale Netzwerk steht deswegen massiv unter Druck. Wie die

Washington Post berichtet, droht dem US-Konzern zudem

eine Strafe in Billionenhöhe…

Gorilla

„Es gibt keine Gewinner“

Frank-Walter Steinmeier Xi Jinping, Li Keqiang

Auch in China geht die Angst vor einem Handelskrieg um.

Es geben bei einer solchen Auseinandersetzung keine Gewinner,

warnt Regierungschef Li Keqiang die USA. Unterdessen schlägt

Staats- und Parteichef Xi Jinping zum Abschluss der

Jahrestagung des Volkskongresses

scharfe Töne an…

Sudan

USA: Schüsse an

High School in Maryland

An einer Schule im US-Bundesstaat Maryland sind am Dienstag

Schüsse gefallen. Einem Medienbericht zufolge

gibt es Verletzte…

„Sex and the City“

Cynthia Nixon

Wer sich am Filmset gut vor der Kamera macht, gibt

oft auch vor Presse und Publikum eine gute Figur ab. Cynthia

Nixon aus „Sex and the City“ wagt den Wechsel in die Politik

und spricht bei der Verkündung ihrer Kandidatur gleich

einige kritische Themen an…

Erdogans vergifteter Triumph

Recep Tayyip Erdogan, Militär, Syrien, Türkei, Elvenar spielen! Bruce Willis, Das Model und der Schnüffler, 80er Panini-Sammelalbum zur WM in RusslandBild zu Kompressorstation von Nord StreamEmpfangskomitee: Diebe laufen der Polizei in die Arme~~dummy~~

Diebe laufen der Polizei in die Arme

Diese Diebe aus Seattle hätten vielleicht den Vorderausgang

nehmen sollen. Bei ihrer Flucht durch den Notausgang liefen

sie den zuvor informierten Polizeibeamten in die Arme

und wurden direkt festgenommen.

© Zoomin

Borussia Dortmund, BVB, Michy Batshuayi, Lautaro Martinez Bild zu Türkisch-griechische Grenze.

Monalisa TV – 2×999?…2+9=11..

.09/11 o(h)r SIE..BEN NI(€)C/NE..2016..2+7=9

1

motorcycle tire changing machine

Undeniably believe that which you stated.

Your favourite reason seemed to be on the web the simplest factor

to take into account of. I say to you, I definitely get irked whilst people

think about issues that they plainly do not recognize about. You control/

led too hit the nail upon the highest and outlined out the entire thing

with no need side-effects , other people can take a signal.

Will likely be again to get more.

Thanks

Passwort5 Tipps zum GlücklichseinAktualisiert am 20. März 2018, 13:06 Uhr

5 Tipps zum Glücklichsein…

Boxen für den guten Zweck

Begehrt, aber gefährlich: Diamanten als GeldanlageBild zu Victoria Beckham

Es muss nicht immer ein Designer-Outfit sein:

Victoria Beckham macht auch mit Gum/

mi..stiefeln im Schlamm eine

gute Figur…

@800

Bild zu Hartz IV, Arbeitnehmer, Jens Spahn, Steuerzahlerbund, CIMG0161 CIMG0169 CIMG0190 CIMG0227 CIMG0229 CIMG0270

Und die G:TTIN sagte> Ich meine der C*H(AMP..US ist jetyt kalt genug!

Celtic Woman – The Voice [lyrics]

MathSmartie789

Published on Dec 14, 2010

I love this song 🙂 -I do not own anything-

Das könnte Sie auch interessieren

Bild zu Kapitol, USA,

In Japan spuckt ein Vulkan Feuer, die USA gedenken ermordeten

Schülern und in England sorgt ungewöhnliche Kirchendeko/

ration für Aufsehen. Das sind die besten

Bilder der Woche…

Reiseblog: Pandabären hautnah

Panda Laudamotion in DüsseldorfAktualisiert am 20. März 2018, 14:15 Uhr

Schon nach der Insolvenz von Air Berlin hatte Ryanair Inte/

resse an Teilen der einst zweitgrößten deutschen Fluglinie gezeigt.

Damals gingen die Iren leer aus und zeigten sich empört über

ein „abgekartetes Spiel“. Nun profitieren sie

doch noch…

Giftanschlag auf Ex-Spion:

Cirque du Soleil Prozess um den Sprengstoffanschlag auf den BVB-Bus Skripal Enver Altayli Schweinsteiger, Ivanovic, Vater, Kind, Baby, Luka Leipzig Schneechaos

Die EU sichert Großbritannien im Fall des vergifteten Ex-Spions Sergej

Skripal wie erwartet Solidarität zu. Eine klare Schuldzuweisung in

Richtung Moskau bleibt jedoch aus. Über den Fall könnte

auch das politische Binnenklima in der

EU vergiftet werden…

19.MärzZürichMonalisa TV – Fernstudium

der Magie – Lektion 3 – 19.März 2015

psychics / I am glad to be a visitor of this great

website! Appreciate it for this enjoy/

able info!

Sie haben es gut. Seit 25 Jahren…

Zum Abschluss des Autosalons 2018:

Highlights des Genfer Autosalons

Beim alljährlichen Genfer Autosalon lassen sich weder die

Platzhirsche der Branche noch die teils erfrischenden klei/

nen Autobauer und Designschmieden lumpen. So gab es

auch in diesem Jahr wieder einige Neuheiten und

interessante Konzepte zu begutachten. Das wa/

ren einige der Highlights der renom/

mi..er*s(ten Messe…

© 1&1 Mail & Media / CF

Frost statt Frühling

Bild zu Bornholmer StraßePräsidentenwahl in RusslandBild zu Russland, EU, Fahne, Aktualisiert am 18. März 2018, 16:02 Uhr

Nur auf dem Kalender steht der Frühling vor der Tür.

In Wirklichkeit steht dort bei vielen Menschen derzeit die Schneeschau/

fel. Bei eisigen Temperaturen und stürmischen Schneefällen kam es am

Wochenende zu vielen Unfällen. In Leipzig brach zudem ein Bahn/

chaos aus, im Norden stürmte es. Und wie wird das Wetter

zum bevorstehenden kalendarischen Früh/

*K(l-ing-s..anfang?

Wie gut war der „Tatort“ aus Köln?

Bild zu Dietmar Bär Tatort Köln

Mit seinem hochgelobten Bürgerwehr-„Tatort: Wacht am Rhein“ ließ Regisseur

Sebastian Ko im vergangenen Jahr aufhorchen. Sein neuer Kölner „Tatort“

ging es nun weitaus weniger polarisierend an: Unter dem schönen Titel

„Mitgehangen“ wandelte sich ein konventioneller Krimi mit Mord

im Tuning-Umfeld schnell zum Familiendrama mit

allerlei Konfliktpotenzial…

Schock und Trauer

Bild zu Cirque du Soleil Mega-Mercedes Kyriakos Papadopoulos

Kater-Stimmung beim Hamburger SV:

Nach der bitteren Pleite gegen Hertha BSC taumelt

der Bundesliga-Dino dem Abstieg entgegen. Nun

rumort es auch innerhalb der Mannschaft

immer heftiger…

Lehren des Spieltags

„Let’s Dance“-Moderatorin Victoria Swarovski:

Bild zu Victoria Swarovski

Am Freitagabend war es wieder so weit: Auf RTL ging „Let’s Dance“

in die zweite Runde. Nach Anfangsschwierigkeiten bei der ersten

Show gelingt Moderatorin Victoria Swarovski dieses Mal ein

besserer Auftritt – dank eines ganz spezi/

ellen Hilfsmittels…

Cirque du Soleil:

Bild zu Yann Arnaud Bild zu HerzAktualisiert am 19. März 2018, 09:53 Uhr

Wladimir Putin gewinnt

Präsidentschaftswahl in Russland

Bild zu Wladimir Putin AdvertisementHealth Minister Spahn's first day at workAktualisiert am 18. März 2018, 16:52 Uhr

Das jüngste Mitglied in Merkels Kabinett legt nach:

Gerade ist der Wirbel über seine Hartz-IV-Äußerungen

verzogen, kommt Jens Spahn mit plakativen Worten

zu einem anderen Reizthema. Wieder

mit großem Echo…

Tchibo BlumeBild zu Donald TrumpAktualisiert am 19. März 2018, 07:44 Uhr

„Warum wächst ein Büschel Gras

aus seiner Tasche?“

Bild zu Smart City

FC Bayern patzt bei RB Leipzig

Bild zu FC BayernAktualisiert am 18. März 2018, 20:13 Uhr

Erste Niederlage für den FC Bayern im Jahr 2018:

Die Münchner verloren in Leipzig verdient mit 1:2. Bei 17

Punkten Vorsprung könnte es auch zu Ostern noch nicht

für die vorzeitige Meisterschaftsfeier reichen. Keita

und Werner treffen für die starke

Hasenhüttl-Elf…

Tchibo_ReisenCIMG9379CIMG9748 Tag-1CIMG9844Alice-im-Vatikan

So kann’s doch noch

klappen mit dem Klassenerhalt

Bild zu 1. FC Köln, Bayer LeverkusenAktualisiert am 18. März 2018, 17:36 Uhr

So kann’s doch noch klappen mit dem Klassenerhalt. Der 1. FC Köln hat sich

durch den 2:0-Sieg gegen Bayer Leverkusen am Hamburger SV vorbei/

gemogelt. Der Relegationsplatz rückt damit in Sichtweite – zumal

die stark bedrohten Mainzer demnächst nach

M/Jüngersdorf müssen…

„Ich bin wütend!“

Seniorin zählt Geldschein "Avengers: Infinity War" AJ Auxerre Horst Seehofer Jürgen KloppAktualisiert am 17. März 2018, 14:31 Uhr

VW-Geh..älter Das hätte man mit dem

Geld auch machen können…

@833

CIMG0001 CIMG9851 CIMG9940 CIMG9959 CIMG9888 CIMG0144

Fernsehen (nicht nur) für Außerirdische

RückkehrCIMG9166CIMG8100

Kassel: Straßenbahn

und Lkw stoßen frontal zusammen…

Bild zu Zusammenstoß Straßenbahn und Lkw in Kassel

Schwerer Unfall in Kassel: In der Altenbaunaer Straße im Stadtteil Ober/

zwehren sind eine Straßenbahn und ein Lkw frontal kollidiert. Dabei sol/

len mindestens 15 Beteiligte verletzt worden sein. Die Schwere und Art

der Verletzungen, auch der Sachschaden und der Unfall/

hergang sind noch unbekannt…

http://vcz.spaingojies.men/ / Really no matter if

someone doesn’t understand afterward its up to

other users that they will help, so here

it takes place.

Tchibo_Community

F-all Sergej Skrip*t(al:

Aktualisiert am 17. März 2018, 12:03 Uhr

Russland reagiert auf die britischen Sanktionen –

mit derselben Maßnahme. Zudem verbietet Moskau die

Eröffnung eines Generalkonsulats in St. Petersburg

und die Tätigkeit des Kulturinstituts British

Council in Russland…

„Let’s Dance“

Bild zu Dieter Bohlen, Andrea Berg Lukas HinterseerBild zu Let's DanceAdvertisement

Sessellift fährt rückwärts

– Mindestens zehn Personen verletzt

Bild zu Gudauri

Aufgrund eines defekten Sessellifts haben Skifahrer in Georgien den

blanken Horror durchlebt. Plötzlich fuhr der Lift rückwär/

ts/tztztz…. und mit erhöhter Geschwindigkeit – mit

gravierenden Folgen…

Zu viel Schnee

Aktualisiert am 17. März 2018, 14:41 Uhr

@686

CIMG9520 CIMG9200 CIMG9167 CIMG9007 CIMG9321 CIMG9166

hay day hack bot /

I am truly satisfied with this wonderful device job well and I saw first hack tool that have no

survey. Thank you quite. There are 2 means to be the best at this video game. The very

first one is using your bank card as well as spending your hard-earned cash at

every minute. The 2nd choice is by delighting in our Hay Day

Hack unrestricted coins as well as rubies.

The choice is yours!

Bild zu Let's Dance, Robert Beitsch, Jessica PaszkaTchibo_Reisen

Nach Debatte um Essener Tafel:

Bild zu Essener Tafel

Deutschland gehört zu den reichsten Ländern der Welt. Dennoch beziehen

mehr und mehr Menschen das Angebot der Tafeln. Wie passt das

zusammen? Und warum findet die Bundesregierung

keine Antwort auf das Problem?

Bundesliga:

CIMG9881 CIMG9915 CIMG9965 CIMG9988

Live-Ticker – alle Spiele live

Angela MerkelAktualisiert am 17.03.2018, 16:38 Uhr

Der 11. September

Das Internet zeigt dazu jede Menge Videos und Viele

behaupten steif und fest, dieser Anschlag war nicht von Alkaida

geplant sondern von der mächtigen Clique hinter dem Präsidenten George Busch.

Kann man sich dies wirklich vorstellen oder handelt es sich hierbei um eine unbegründete Verschwörungstheorie? Wir haben jetzt schon viele angebliche Verschwörungstheorien besprochen, vom Evolutionsmärchen bis zur Vorstellung unsere Medien seien nicht frei über alles wahrheitsgemäß zu berichten. Aber der 11. September, gehört er auch dazu? Versuchen Sie Sich ein Bild zu machen und dazu halte ich das Video: „9/11 Jahrestag: 10 Jahre Lügen aufgedeckt!“ (http://www.youtube.com/watch?v=zRpa0AX_Daw) für einen ganz guten Einstieg, denn er beschäftigt sich nicht nur mit den möglichen Sprengungen, sondern vor allen Dingen mit der Frage, wie es zu den Aufnahmen der scheinbaren Flugzeugangriffe gekommen ist. Doch auch wenn diese Bilder tatsächlich gefaked worden sind, wie ist es möglich, dass die Fernsehleute, Kameramänner und Reporter dieses Spiel mitgemacht haben? Ist die Macht der Medienkonzerne wirklich so umfassend, dass bis heute alle über ihren Betrug schweigen? Hat niemand ein schlechtes Gewissen, dass er erleichtern möchte? In den Kopp-Nachrichten „Zwillingstürme wurden gesprengt – Es war kein Anschlag“ (http://www.youtube.com/watch?v=HXWFP24l_Z8) wird von einer Äußerung des britischen Premier berichtet, die darauf hindeuten könnte, dass es tatsächlich Politiker gibt, die ungewollt oder auf Grund eines Versprechers, die Wahrheit sagen. Doch diese Äußerungen werden von den Medien dann nicht wiederholt. Es ist anzunehmen, dass sich Cameron einen schweren Rüffel eingehandelt hat und jetzt besser darauf aufpasst, was er sagt.
Ich kann mir unmöglich alle Videos zum 11. September anschauen um die Interessantesten heraus zu suchen. Wenn Ihnen das Video „10 Jahre Lügen“ (http://www.youtube.com/watch?v=zRpa0AX_Daw) nicht reicht, es gibt noch weitere Videos, die sich intensiv mit dem Thema beschäftigen. Viele Aspekte der „Verschwörungstheorien“ dürften aber auch schon bekannt sein. Ich war diesen Dingen gegenüber immer skeptisch, weil ich die Flugzeuge schließlich auf den Fernsehaufnahmen gesehen hatte. Doch jetzt bin ich ziemlich irritiert, denn die Manipulation dieser Bilder ist himmelschreiend. Dahinter muss ein riesiges Komplott stehen, anders ist es nicht machbar. Können wir uns das vorstellen? Und ich muss sagen, ich kann mir langsam alles vorstellen. Nur die Menschen, die darin verwickelt sind, was ist mit ihnen los? Sind sie alle gekauft? Oder bedarf es letztendlich nur einige Wenige, die tatsächlich wissen was gespielt werden soll?
Das Video „7 Fakten zum 11. September, die jeder wissen sollte“, (http://www.youtube.com/watch?v=v0Xegy7atn0) macht die Problematik deutlich. Wenn ein Journalist an der offiziellen Darstellung zweifelt, dann ist er weg vom Fenster. Wenn ein Politiker laut zweifelt ebenso. Und so warten alle auf ein Wunder der Aufklärung. Aber das wird nicht eintreten, es sei denn, die Menschen schauen sich nicht die Tagesschau an, sondern die vielen Videos der Zweifler im Netz. Und wenn Sie die ganze Geschichte nicht nur in 10 Minuten entscheiden wollen, dann schauen Sie sich den Film „Unter falscher Flagge – ein Film von Frank Höfer (nuo visio)“ (http://h0rusfalke.wordpress.com/2013/11/14/unter-falscher-flagge-ein-f…) an.

Danach müsste eigentlich klar sein, dass es sich bei dem 11. September unglaublicher

Weise aber tatsächlich um eine perfide Verschwörung dieser kleinen, skrupellosen

Clique von satanistischen Hintermännern gehandelt hat, die uns jetzt ja mit

ihren Taten schon bestens bekannt sein sollten.

Bild zu Präsidentenwahl in Russland - Wladimir PutinBild zu ZürichBild zu BundesgerichtshofAktualisiert am 20. März 2018, 05:10 Uhr

Anunnaki und Co.

Haben Sie schon mal von den Anunnaki gehört?

Wenn Sie sich das Video „Secret.TV – Planet X Nibiru“ ansehen, dann denken

Sie vielleicht, jetzt spinnen diese Möchtegernerforscher der Geschichte aber wirklich.

Nur, wenn wir etwas mehr über die Art und Herkunft, der uns möglicherweise beobachtenden Außerirdischen erfahren wollen, dann müssen wir die alten Schriften vielleicht doch noch mal zur Hand nehmen. Und einige Leute tun dies auch und schauen zum Beispiel nach, was denn die Sumerer so über die Entstehung der Welt geschrieben haben. Doch, wenn man hört, was damals aufgeschrieben wurde, dann kann man eigentlich erst mal nur mit dem Kopf schütteln, denn mit unserem eigenen Weltbild hat das wirklich nichts mehr zu tun. Das beginnt schon mit der angeblichen Existenz eines weiteren kometenartigen Planeten X, den die Sumerer Nibiru nannten. Doch darüber hinaus soll es auf ihm noch eine außerirdische Rasse geben, die sie die Anunnaki nennen. Wenn Sie sich dafür interessieren, dann schauen Sie sich das Video von Secret.TV an. Es gibt noch ein Video über die „Anunnaki, die Sumerer und Nibiru“, (http://www.youtube.com/watch?v=0QXLn87cBIg) klicken Sie es ruhig auch mal an. Aber seien sie kritisch, nicht alles was im Internet verbreitet wird ist auch wahr.
Besonders deutlich wird dies, wenn Sie sich das Video „Planet X – Survival Guide (deutsch)“ (http://www.youtube.com/watch?v=naQT6wIUCr0) anschauen. Es will aus der Angst vor den Folgen des Einflusses von Planet X ein Geschäft machen, indem es ein Buch zum Überleben dieser Folgen anbietet. Im Video wird das Jahr 2012 als das Jahr der Katastrophe angekündigt. Doch nun ist schon 2013 und wir leben immer noch relativ unbeeindruckt auf unserem Planeten. Ich frage mich, wie kommt es nur zu solchen Prophezeiungen, denn, noch ist der große Planet schließlich Milliarden Kilometer weit weg. Vielleicht wurde er tatsächlich entdeckt, doch ich denke, bis er gravitative Auswirkungen auf uns haben wird, das dauert. Außerdem soll es sich bei dem Planet X auch ehr um eine kleine Sonne handeln, und dann frage ich mich schon, wie darauf jemand wie die Anunnaki leben können wollen.

Die Phantasie scheint in diesem Fall wirklich mit den Leuten durchzugehen.

Dieses Urteil fällt auch Lars. A. Fischinger in seinem KurzVortrag:

„Die Nibiru 2012-Lüge“ (http://www.youtube.com/watch?v=_UhhBRdsOWM) in dem er genauer auf Daten und Fakten zu diesem 12. Planeten eingeht. Und wenn Sie jetzt aber wirklich wissen wollen, was es mit den Anunnaki und den Schriften der Sumerer auf sich hat, dann schauen Sie sich das Video „Die Anunnaki Täuschung – Wahrheit und Desinformation Teil 1 und 2“ (http://mongos-weisheiten.blogspot.com/2012/12/die-anunnaki-tauschung-w…) an und dann wissen Sie, man darf wirklich nicht alles glauben, was man liest oder im Internet hört. Aber das Gute ist zum Glück, dass es immer auch Videos gibt, die sich ernsthaft mit den Themen auseinandersetzen. Seien Sie also wirklich kritisch.

Ich habe Ihnen auch aus diesem Grund so viele Videos angegeben, damit Sie

sich immer auch ein eigenes, möglichst breites Bild machen können.

Vom Spion zum Präsidenten:

Bild zu Berliner Polizist wegen Korruptionsverdachts verhaftetWladimir Putin, Leben, Ära, Präsident, RusslandAktualisiert am 19. März 2018, 22:42 Uhr

Und was ist mit den mysteriösen Kornkreisen?

Sind sie auch Zeichen von Spaßvögeln, oder steckt mehr dahinter.

Ich muss sagen, wenn ich die Komplexität und mögliche Aussagekraft der Kornkreisbilder sehe, ihre Größe und die Tatsache, dass sie in sehr kurzer Zeit über Nacht entstehen, dann werfen sie Fragen auf. Auch Exopolitik und Nuo Visio sind von diesem Thema angesprochen und sie waren zusammen vor Ort und haben sich so einen gerade entstandenen Kornkreis angeschaut. Eine Antwort haben sie so auf die Schnelle nicht gefunden, aber auch Menschen, die sich schon länger intensiv damit beschäftigen sind ratlos. Wer macht diese Kreise und warum? Schauen Sie selbst: „Kornkreise 2012 – Nuo Visio und Exopolitik waren vor Ort“. (http://www.youtube.com/watch?v=1ULGfvijwp0) Und Nuo Visio hat das Thema nicht losgelassen und sie haben einen weiteren Film darüber gemacht: „Die neue Feldordnung – Was verbirgt sich hinter den mysteriösen Kornkreisen?“ (http://www.youtube.com/watch?v=u0PjI1AkGdc) In dem Film sind wirklich viele sehr beeindruckende Beispiel zu sehen und wenn man sie mit von Menschen gemachten Kornkreisbildern vergleicht, dann wird einem der Unterschied schnell offensichtlich. Diese Kreise sind wirklich wunderbar und ihre Geometrie scheint eine echte Botschaft zu enthalten. In der Nähe dieser Kreise werden immer wieder auch Lichterscheinungen beobachtet, doch die Urheber der wunderschönen Bilder sind bisher noch nicht beobachtet worden. Schauen Sie sich die Kornkreise selber an, am Besten aus der Vogelperspektive, denn dann kann man sie eigentlich erst wirklich erfassen. Wenn man die Halme untersucht und den Boden, wenn man die Strahlung misst und auch sonst alle nur denkbaren Untersuchungen macht, dann kommt man zu dem Verdacht, dass es etwas mit elektromagnetischen Mikrowellen zu tun haben muss. Solche Kreise sind nichts Neues auf unserem Planeten. In der Geschichte sind diese Kreise wohl immer wieder aufgetaucht, jedenfalls gibt es Beschreibungen selbst aus dem Mittelalter. Damals dachte man, der Teufel habe die Felder gemäht. Ich glaube nicht an das Werk eines Teufels, wenn ich die Schönheit der Bilder sehe. Für mich ist der Kornkreis, der eine Antwort auf eine von uns ins Weltall geschickte Botschaft enthielt eigentlich ein sehr starker Hinweis, auf eine außerirdische Quelle dieser Kreise. Und warum auch nicht? Warum sollten sie nicht versuchen, auf diese Weise auf sich aufmerksam zu machen und zu kommunizieren.

Ich finde die Art und Weise sehr sympathisch und so denke ich auch sehr positiv

über die Absender. Schauen Sie sich den Film an und ich bin sicher,

Sie werden es genauso empfinden können.

Bild zu Moschee, Islam, DeutschlandSchweinsteiger, Ivanovic, Vater, Kind, Baby, LukaAktualisiert am 19. März 2018, 17:13 Uhr

Eine interessante Feststellung ist, die Ähnlichkeit einiger

Kornkreise mit den Wasserklangbildern von Alexander Lauterwasser.

Möglicherweise entstehen die Kornkreise ja aus „Mikrowellenklangbildern“. Wie man diese realisieren kann, und dies auch noch in so großen Ausmaßen, nun, dass müsste dann wirklich eine sehr hochstehende außerirdische Technik sein. Wir können so etwas jedenfalls bestimmt noch nicht, auch nicht die Forscher in der Area 51, ganz davon abgesehen, dass sie sich mit so etwas sicherlich nicht beschäftigen. Leider, denn dann würden sie vielleicht viel schneller mit den Besuchern von einem fremden Planeten in Kontakt treten können, als es mit ihren Methoden möglich ist. Ich denke sogar, sie werden es nie können. Ihre doch immer auch sehr militärische Zielsetzung wiederspricht rein friedlichen Kontaktwünschen. Sie klauen, wenn sie können, außerirdische Technik und versuchen sie zu ergründen, damit sie sich etwas davon abkupfern können. Nicht wegen der wissenschaftlichen Neugierde, sondern um einen technischen Vorteil gegenüber anderen Nationen zu haben. Das sind alles sehr unsympathische Motivationen.

Und so kommunizieren die Kornkreismacher wohl lieber mit

den vielen begeisterten Kornkreisbesuchern.

Bundesliga:

Bild zu Mario GomezBares für Rares

Spielstunde bei „Bares für Rares“: Puppenhäuser haben die Experten

schon öfter gesehen, doch so eins war noch nicht dabei. Wie teuer mag

das rare Blech-Gebilde wohl sein? Eins sei gesagt – der Preis

sprengt sämtliche Vorstellungen…

© teleschau – der mediendienst

GmbH

WasserKlangBilder

Kennen Sie das wunderbare Buch „Wasser Klang Bilder –

Die schöpferische Musik des Weltalls“ von Alexander Lauterwasser?

Dieses Buch sollte man sich unbedingt einmal anschauen, ich finde es gehört in jede Schule. Aber zum Glück gibt es auch Filme darüber bei You Tube. Zum Beispiel einen Vortrag von Alexander Lauterwasser selbst. Darin sehen Sie einige, der von ihm entdeckten und erforschten WasserKlangBilder. Die sollten Sie sich vielleicht einmal anschauen. Und wenn Sie danach mehr darüber erfahren wollen und auch Herrn Lauterwasser näher kennen lernen wollen, dann nehmen Sie sich die Zeit und hören sich den Mitschnitt „KT No 56 – Alexander Lauterwasser – Wasserklangbilder“ (http://www.youtube.com/watch?v=mBBDp9DVHqo) von Klartext an. Es ist ein langes und ausführliches Interview mit Alexander Lauterwasser, welches Ihnen auch viel über die Besonderheiten der Produktion dieser Wasserklangbilder vermittelt. Sie können aber auch gleich auf die Webseite von Herrn Lauterwasser gehen, Goggle führt Sie mit einem Klick dort hin. Das Interessante an seinen Bildern ist, dass wir seit der Quantenphysik und der Stringtheorie wissen, alles in unserem Universum hat mit Schwingung und Frequenz zu tun. Und auch die Bibel sagte schon: „Und Gott sprach: Es werde Licht.“ Die Welt ist danach aus einem Ton, einem Wort oder einem Satz Gottes entstanden. Und so funktioniert es heute auch noch, alles ist Klang und der Klang erschafft Ordnung, indem die entstehenden Wellen sich überlagern, aufheben oder verstärken. Das Ergebnis ist oft erst einmal chaotisch, aber wenn eine Resonanz entsteht, dann entsteht Ordnung, die sich in den wunderschönen Bildern von Alexander Lauterwasser zeigen. Ist Ihnen auch sein Nachname aufgefallen? Man könnte versucht sein daran zu erkennen, dass es sich bei seinen Wasserklangbildern um ein schicksalhaftes Lebenswerk handelt, was es für ihn sicherlich auch geworden ist. Wenn Sie sich jetzt fragen, in wie weit die Wissenschaft auf seine Bilder reagiert, so muss man wieder einmal sagen, sie tut sich verdammt schwer. Es ist wirklich eine Schande. Allerdings ist die Rüstungsindustrie sehr wohl aufmerksam auf die Auswirkung von Frequenzen auf den Menschen geworden, denn sie haben erkannt, dass man so mit bestimmten Tönen Waffen herstellen kann.

Herr Lauterwasser spricht auch dieses Thema in seinem Interview an.

Nehmen Sie sich die Zeit und hören Sie

einfach mal hinein

Bild zu Diesel

Aber Töne haben nicht nur einen Einfluss auf die Oberflächenschwingungen

von Wasser, besprochenes oder beschalltes Wasser zeigt auch

sehr unterschiedliche Kristall/

bildungen.

Schauen Sie sich dazu das Video: „The Power of the Word: Dr. Masaru Emoto and Water Crystals“ (http://www.youtube.com/watch?v=A_CR_X7V-1A) an. Da werden Sie feststellen können, dass die Gedanken, Worte, Gebete, Flüche und Beschimpfungen eine direkte Wirkung auf das Wasser haben. Und damit auch auf uns, denn wir bestehen zu 70% aus Wasser. Wenn wir zu einem Glas Wasser „Danke“ sagen, dann wird es daher auch anders auf uns wirken, als wenn wir es zuvor mit Hass aufladen. Wenn Sie Dr. Masaru Emoto und seine Arbeit noch näher kennen lernen wollen, dann schauen Sie sich das Video „Dr. Masaru Emoto: Die Botschaft des Wassers“ (http://www.youtube.com/watch?v=ihc6o_rRmwA) von www.grenz.tv an. In diesem Vortrag geht Masaru Emoto auch auf die geistige Natur des Wassers ein und unsere Verbindung mit dem Göttlichen über das Wasser. Er ruft dazu auf Respekt und Liebe dem Wasser entgegen zu bringen, denn dadurch könnten wir auch unsere DNA aktivieren und die Teile zu beleben, die jetzt immer noch schlafend in uns schlummern. Ich selbst habe auch eine intensive Beziehung zum Wasser, denn ich sehe darin fließendes Licht. Und wie die Philosophen aller Zeiten schon entdeckt haben, Gott ist das Licht.
Und wenn Sie nicht glauben können, dass Wasser wirklich etwas ganz Besonderes ist und sehr ungewöhnliche, wissenschaftlich noch nicht erklärbare Eigenschaften besitzt, dann schauen Sie sich den kurzen Film: „Wasserforscher in Russland“ (http://www.youtube.com/watch?v=wIfHEZP6kEE) an. Dort ist man sehr viel aufgeschlossener dabei das Wasser zu erforschen und man hat schon diverse interessante Gerätschaften entwickelt. Zum Beispiel eine kleine Wasserreinigungsanlage, die ohne jede Verwendung von Chemikalien auskommt. Natürlich ist man im Westen daran nur wenig interessiert, denn hier haben die Chemiekonzerne nun mal ein großes Interesse daran ihre Chemikalien zu verkaufen. Aber einige Wissenschaftler wenden sich dennoch der Wasserforschung zu und andere stoßen durch Zufall auf Erkenntnisse. Wasser kann sogar brennen und damit als Energieträger genutzt werden. Aber wir wissen ja mittlerweile, dass sich unsere Industrie nur bedingt dafür interessiert. Schließlich, was sollte mit ihrem Geschäft geschehen, wenn plötzlich mit brennendem Wasser, Wasser erhitzt werden kann. Auch ist Wasser ganz offensichtlich ein Informationsträger, doch dass was wir darüber wissen, ist bisher nur ein Tropfen eines Meeres. Schauen Sie sich dazu das Video: „Unser Wissen ist ein Tropfen“ (http://www.youtube.com/watch?v=EIBA1dFzFK4) an, dann werden auch Sie schnell erkennen, Wasser ist ein absolutes fantastisches Element. Auch in dem Film „Wasser – Auf der Spur eines unerklärlichen Phänomens“ (http://www.youtube.com/watch?v=YnNI2vY26y4) wird die Besonderheit des Wassers zum Thema gemacht, wie auch in dem Film: „Die Wassermeister – Das Geheimnis des Wassers“. (http://www.youtube.com/watch?v=zHMqPJl-d3o)
Wie wichtig die Erforschung und Verbesserung der Wasserqualität ist zeigt der kurze Beitrag „Die Trinkwasserlüge“ (http://www.youtube.com/watch?v=g4bOgJ6u7AU) von Plusminus und er macht auch klar, dass wir uns auf die Regierungen nicht verlassen können. Es ist wirklich eine Schande, aber selbst am normalen Trinkwasser sind schon Babys gestorben und Kleinkinder schwer erkrankt. Das sollte uns alarmieren und uns dazu bewegen, einen erheblich höheren Druck auf unsere Politiker auszuüben. Es ist immer wieder das gleiche Spiel, manchmal kann man wirklich den Gedanken nicht verhindern, dass dahinter eine skrupellose Gewissenlosigkeit steckt und ich frage mich ob es wirklich wahr ist, dass die satanischen Hintermänner tatsächlich die Menschheit möglichst unbemerkt vergiften wollen. Klicken sie sich darum im Interesse ihrer Gesundheit durch die unterschiedlichen Beiträge und überlegen Sie, was Sie selbst für die Verbesserung ihres Wassers tun können. Es gibt schon eine ganze Reihe an unterschiedlichen Geräten zu kaufen, die Ihr Wasser beleben und reinigen können. Wenn das Bewusstsein der Bevölkerung durch Aufklärung gestärkt wird, dann wird sich vielleicht schneller etwas an der allgemeinen Lage verändern. Denken Sie jetzt noch mal an meine Überlegungen zur umfassenden kommunalen Selbstverwaltung. Das Wasser gehört in die Hände der Gemeinde und die sollte sich im eigenen Interesse um die bestmögliche Qualität ihres Trinkwassers bemühen. Dazu ist es jedoch wichtig, dass die Bürger sich informieren, einbringen und auf Verbesserung dringen.

Wer auf entsprechende Grenzwerte und Anweisungen aus

Berlin wartet, der wartet wahrscheinlich vergebens.

Jetzt mache ich einen gewissen Sprung,

doch eigentlich ist es

keiner.

Dreifach-Mord in Villingendorf:

Bild zu Polizei in Villingendorf

Ein Junge stirbt am Tag seiner Einschulung – erschossen vermutlich vom

eigenen Vater. Auch der neue Partner der Mutter und dessen Cousine

kommen im Kugelhagel um. Polizisten eilen zum Tatort.

Noch Monate später sind sie schockiert…

Zerstörung in Ost-Ghuta

Quantenheilung,

Geistheilung, sagt Ihnen das etwas?

Im „Alpenparlament TV – Quantenheilung Medizin der neuen Zeit“ (http://www.youtube.com/watch?v=F3eTWz7km-I) bekommen Sie einen ersten Einblick in diese neue, alte Technik der Heilung, beziehungsweise Selbstheilung. Wenn wir aber jetzt noch mal an das Wasser denken und die Tatsache, dass positiv besprochenes, simples Leitungswasser Bergquellwasserqualitäten erhält, dann kann ich mir durchaus auch vorstellen, dass positiv besprochene, erkrankte Menschen, die ja wie schon gesagt zu 70% aus Wasser bestehen, ebenfalls sich positiv verwandeln. Und genauso gilt umgekehrt, wer eine schwere Diagnose bekommt und in Angst und Unglück versinkt, der stirbt an der Krankheit, auch wenn sich im Nachhinein herausstellt, das die Diagnose fälschlich, zum Beispiel auf Grund einer vertauschten Patientenakte, gegeben wurde.

Der berühmte Plazeboeffekt zeigt die große Wirkung

der Heilung allein nur durch den Glauben an

eine hilfreiche Therapie.

Es ist ein positiv gestimmter Geist, der die Heilung bewirkt.

Warum tut man dies jedoch in der konventionellen Medizin so abfällig ab?

30% Plazeboeffekt, das ist mehr als viele Medikamente erreichen. Und die Geistheilung kann den Prozentsatz an Selbstheilung sicherlich noch um weitere 30% steigern. Der Rest muss sich selbst fragen, was ihn blockiert. Ist es vielleicht der fehlende Glaube? Das ist nämlich schon eine wichtige Vorrausetzung. Oder aber die Erkrankung erfüllt einen tiefergreifenden Zweck. Vielleicht muss man da hindurch, um eine bestimmte wichtige Erfahrung zu machen. Ich zum Beispiel hatte zeitweilig das Gefühl an einer ganzen Reihe von geistigen Krankheiten zu leiden, doch mir wurde bald klar, sie dienten dazu mein Einfühlungsvermögen zu stärken. Nur wenn man mal eine Depression erlebt hat, dann versteht man auch, was einen Depressiven so schwer belastet. Nur wenn man psychotische Erfahrungen gemacht hat, versteht man den Psychotiker. Auch Panikattacken und Ängste sind sonst nur schwer nachzuvollziehen. Insofern fühle ich mich heute erheblich kompetenter in diesen Fragen. Wozu ich das lernen musste, das ist mir zwar noch nicht ganz klar, denn ich habe eigentlich nicht vor als Therapeut oder Heiler zu arbeiten. Aber immerhin ist mein Verständnis für diese Form von „Erkrankungen“ heute recht hoch. Schauen Sie sich doch in diesem Zusammenhang folgenden interessanten Beitrag an: „Alpenparlament TV – Gesundheit ist ein unsinniges Ziel, sondern nur eine Begleiterscheinung“. (http://www.alpenparlament.tv/video/gesundheit-ist-ein-unsinniges-ziel-sondern-nur-eine-begleiterscheinung/) Danach brauchen wir weder die Medizin noch die Therapie. Zumindest nicht in der Form von Heute, denn jeder kann Spontanheilung erfahren, wenn er will. Ich habe mich allerdings gefragt, ob der gute Mann auch schon mal eine Depression hatte. Dieser seelische Zustand macht einem das Leben nämlich wirklich sehr schwer, eine Selbstheilung ist schwierig, denn die Depression beeinflusst die Gedanken und Gefühle. Als Depressiver kann man an einem schönen Sommertag an einem Badesee im Halbschatten liegen und drum herum sind auch noch die nettesten Freunde, aber er wird dennoch schwermütig sein und sich am liebsten in sein Bett verkriechen wollen. Die äußeren Umstände können also wunderbar sein, doch man befindet sich in einer Verfassung, die nichts an einen heranlässt. Alle Gedanken, die einem dann kommen sind negativ gefärbt und selbst wenn man sich aufrafft, so habe ich es erlebt, und ein wunderschönes Bild malt, man ist und bleibt unzufrieden, das Bild wird als wenig gelungen betrachtet und da jedes Glücksgefühl ausbleibt, legt man irgendwann die Pinsel frustriert weg und verzieht sich auf das Sofa um zu grübeln oder einfach nur zu leiden. Es scheint kein Mittel zu geben, dass einen dort wirklich herausholen kann, der Tunnel durch den man geht hat nun mal kein Licht. Das kann sehr lange so andauern, doch irgendwann, es gibt eigentlich keinen besonderen Anlass, da erscheint am Ende des Tunnels ein Lichtstrahl und schwupp, es dauert vielleicht noch etwas, aber dann steht man wieder in der Sonne. Gegen Depressionen hilft keine Therapie und ich bezweifle auch, das Medikamente helfen. Wenn so eine Happypille etwas in einem verändert, dann ist es vielleicht der Plazeboeffekt, was ja im Einzelfall eine echte Erleichterung sein kann.

Wenn ich den Arzt in dem Gespräch richtig verstanden habe, muss man da

einfach hindurch und je weniger man daran herumtherapiert,

desto schneller ist das Leiden auch wieder vorbei.

Bild zu KrankenwagenSteuererklärung für Familien - Was Eltern absetzen könnenAktualisiert am 19. März 2018, 23:02 Uhr

Aber hören Sie sich selber an, was der Arzt in

dem Interview zur spontanen Selbstheilung zu sagen hat.

Und dann müssen Sie sich unbedingt folgenden Film anschauen:

„Alpenparlament TV: Operation mit bloßen Händen, Beobachtung bei einem philippinischen Heiler.“ (http://mediathek.viciente.at/aktuelle-filme-im-alpenparlament-tv-12-ap…) Danach werden Sie sicher nicht mehr sagen, dass diese Heiler Scharlatane sind und vielleicht wünschen Sie sich sogar eine derartige Behandlung, denn alle, die sich haben behandeln lassen, erzählten anschließend, dass es für sie ein ganz besonders schönes und angenehmes Erlebnis war, mit viel Wärme und einem Gewinn an Energie. Und auch als der Heiler offensichtlich mit seinen bloßen Händen in den Körper hinein griff und auch Blut zu sehen war, es verursachte kaum Schmerzen. Im Gespräch erläutert der Heiler diese Behandlung und ich muss sagen, er ist ein beeindruckender Mensch und ganz bestimmt kein Scharlatan. Die sitzen wahrscheinlich viel häufiger in einem weißen Kittel in der westlichen Welt.

Denn dort glaubt man einen Menschen behandeln zu können, ohne

dessen Geist und Seele mit in Betracht zu ziehen.

Wirklich, der Film ist sehr

interessant.

In der Schule versagt

und doch Karriere gemacht…

Bild zu Zugunglück Slowakei, Bild zu Mark Zuckerberg

Ich weiß allerdings nicht, was Sie von

dem nächsten Interview des Alpenparlamentes halten.

„Alpenparlament TV – Unbewusstes ins Bewusstsein holen und in die positive Veränderung bringen“. (http://mediathek.viciente.at/category/alpenparlament/page/2/ ) Ich selbst habe bei mir durchaus die Erfahrung gemacht, dass es hilft mit der Methode der Innenweltreisen, der Synergetik, Unbewusstes aufzudecken und umzuwandeln. Doch ich habe von Familienaufstellungen und Rückführungen und was diese sogenannte Umfeldarbeit angeht keine rechte Ahnung. Ich glaube jedoch, dass es sehr hilfreich sein kann. Letztendlich scheint es viele, erfolgreiche Heilarbeiter zu geben und vielleicht ist es auch in vielen Fällen tatsächlich eine sinnvollere Art und Weise an seiner Heilung zu arbeiten. Die Schulmedizin allein kann es jedenfalls nicht leisten. Ich habe es ja erlebt. Ich habe einige Erfahrungen mit Psychiatern und Therapeuten machen können und mich hat es erstaunt wie wenig sie an den tiefergehenden Ursachen einer psychischen Erkrankung interessiert sind. Von Seelenarbeit, Karma und dem Unterbewusstsein ganz zu schweigen. Für sie liegt das Heil in der regelmäßigen Medikamenteneinnahme. Für sie ist es allein ein Problem des Hirnstoffwechsels. Doch ich weiß es nach meiner intensiven Auseinandersetzung einfach besser. Der Körper, die Seele und der Geist werden nicht ohne Grund krank. Und wenn man den Grund nicht aufarbeitet, dann kommt es nach einer Weile eben zu einem sogenannten Rückfall. Die Quote ist wirklich hoch. Doch die Ärzte sehen diese Rückfallquote nicht als ihr Problem. Sie suchen einfach nach einem anderen, besseren Medikament.

Doch, da bin ich sicher, das wird nicht viel nützen, denn der gestörte Hirnstoffwechsel

ist selten das eigentliche Problem. Aber wenn man mit ihnen darüber reden

will, dann schalten sie ziemlich schnell auf Durchzug.

Bild zu Fortuna Düsseldorf, Russland, EU, Fahne,

Zum Abschluss dieses Kapitels empfehle ich Ihnen jetzt noch das

Gespräch von „Gerhard Schneider und Maria Mierl bei Jo Conrad – Gesundheit ist möglich“.

(http://www.youtube.com/watch?v=acrCz5bHR-k ) Ich denke, dieses Video aber auch dieses Kapitel hat eines deutlich gemacht, auch die westliche Medizin ist von den dunklen Mächten beherrscht und es lohnt ein Blick in die Alternativen. Es gibt dort viele Wege nach Rom, wie man so schön sagt, aber alle haben eines gemeinsam, sie stärken die Kraft des Einzelnen.

Es ist sinnvoll sich mit den zugrunde liegenden Ursachen zu beschäftigen

und ein Gebet kann durchaus auch sehr hilfreich sein.

Cholesterin und Co.

Bild zu Videobeweis Aktualisiert am 19. März 2018, 15:34 Uhr

Im Falle der Cholesterinhysterie wird der Mechanismus

der Geldmacherei besonders deutlich und ausnahmsweise gab es

dazu sogar in einem öffentlich-rechtlichen Sender einen aufschlussreichen Bericht:

„3sat nano – Mythos Ckholesterin“ (http://www.youtube.com/watch?v=UcNFfPmEIwI) Unbedingt anschauen und ab sofort entspannt sein. Cholesterin ist ein wichtiges Produkt im Körper und es ist für eine gute Hirnfunktion unerlässlich. Essen Sie möglichst ausgewogen und Sie werden keine Probleme haben, mehr ist dazu eigentlich gar nicht mehr zu sagen.
Aber das ist leider nicht alles, schauen Sie sich bitte folgenden Film an: „Jod, das Gift aus dem Supermarkt“, (http://www.youtube.com/watch?v=AO3fHDxSQHQ) danach wissen Sie nicht mehr, wie Sie dem Jod noch entkommen wollen. Ich selbst habe auch Jodsalz verwendet, denn mein Arzt hatte mir dies empfohlen, da ich angeblich Probleme mit der Schilddrüse habe, denn sie ist etwas vergrößert. Darum sollte ich schon mit Anfang Zwanzig L-Thyroxin einnehmen und zwar möglichst mein Leben lang. Während meiner Schwangerschaft habe ich dies auch befolgt, doch seit dem lasse ich die Finger davon. Eine Freundin, die Medizin studierte, hatte mich nämlich vor den Folgen gewarnt. Und was soll ich sagen, meine Schilddrüse hat sich nicht verschlechtert. Es ging also tatsächlich auch ohne Medikamente.

Aber das Jod derartig gefährlich ist, das habe ich nicht gewusst und ich frage mich,

wie ich diesem Gift nur ausweichen soll, denn es ist heute

praktisch in allen Lebensmitteln enthalten.

Bei Konzerten: Pietro Lombardi wird von Deutschen beleidigt

Sollen wir wirklich alle krank gemacht werden?

Der Gedanke kommt einem erst Recht, wenn man sich folgendes Video anschaut:

„Flourid Zwangsmedikamentierung der Bevölkerung mit einem Umweltgift.“ (http://www.youtube.com/watch?v=b7bV287bQaY) Danach stellt sich wirklich die Frage, wie soll man dagegen vorgehen? Was soll man gegen diese Vergiftung und Zerstörung des freien Willens unternehmen? Der Verdacht ist zwar ungeheuerlich, aber ganz offensichtlich wird ein schleichender Krieg gegen den gesunden Bürger geführt. Wenn Sie sich fragen warum, dann schauen Sie das Video: „Lebensmittelkrieg gegen die eigene Bevölkerung“. (http://www.youtube.com/watch?v=LQQsNWGYWBE) Dort spricht ein ehemaliger Insider über den eigentlichen Grund. Die Bevölkerungsreduzierung zwecks besserer Kontrolle. Es ist einfach leichter eine halbe Milliarde Menschen zu kontrollieren als 7, 8 oder auch 9 Milliarden. Das klingt unglaublich aber wenn man sich dieses merkwürdige Steinmonument der dunklen Hintermänner anschaut, in einem der empfohlenen Videos kam es schon mal zur Sprache, dann steht es dort in Stein gemeißelt.

Eine Verschwörungstheorie? Na klar, doch wie so viele

andere Verschwörungen kommen sie der

Wahrheit sehr nahe.

Wenn Sie sich jetzt fragen, warum diese Machenschaften nicht angezeigt werden, wieso es keine Verfahren gibt und die ganze Geschichte einfach weitergeht, dann schauen Sie sich „Alpenparlament TV – Freiheitsentzug für systemkritische Bürger“ (http://www.youtube.com/watch?v=z0ni4ZjkuLA ) an, dann werden Sie hören, was denen passiert, die versuchen solche Straftaten aufzudecken.

Denn natürlich ist die Vergiftung der Bevölkerung, aber nicht nur das, eine Straftat.

Nach diesem Video werden Sie sicherlich auch erst mal ratlos sein.

Und wieder kann ich nur sagen:

„Machen Sie sich so unabhängig wie nur möglich und vertrauen

Sie nicht auf die Justiz, denn die liegt mit den Verbrechern unter einer Decke.“

Der Fisch stinkt vom Kopf her, Sie kennen das Sprichwort. Und so ist es tatsächlich. Das kann also nur heißen, der Kopf muss weg und am Besten gleich auch der ganze Fisch. Wir brauchen ein ganz neues System. Wir brauchen eine bessere Weltordnung.
Aber noch sind wir nicht soweit. Noch müssen wir uns darüber unterhalten, wieso das Gute es so schwer hat in der Welt, denn schließlich, es gibt immer auch die Warner, die Aufdecker, die Kritiker. Aber warum setzen sie sich nur so schwer durch? Zum Beispiel im Vorfeld der Finanzkrise, da hat es angeblich niemand besser wissen können und alle Fachleute wurden angeblich völlig überrascht. Kann das wirklich wahr sein? Gab es niemanden, der schon vor 2008 die systematischen Fehler des Finanzsystems erkannt und davor gewarnt hat? Nun, schauen Sie sich den kurzen Ausschnitt: „Systemkritik ist „Struktureller Antisemitismus??“ an. Dann erkennen Sie eine weitere, perfide Keule, mit der Kritik nicht selten ausgeschaltet wird. Der geniale Antisemitismusvorwurf, denn er zieht fast immer. Doch was ist Antisemitismus überhaupt? Ich habe dazu gerade einen Film gesehen, der dieser Frage umfassend nachgegangen ist, denn ein israelischer Journalist hat sich die gleiche Frage gestellt. Wenn Ihnen das Thema nicht schon aus den Ohren heraus kommt, dann schauen Sie sich seinen Film an: „Antisemitismus, Holocaust und die jüdische Lobby“ (http://www.beschneidungsforum.de/index.php?page=Thread&threadID=1965) Danach, so denke ich, versteht man das Prinzip eigentlich sehr gut. Der Holocaust, wo immer er stattgefunden hat, denn es gab viele Völkermorde und so, ist eine wirklich ganz schlimme Sache und in allen Fällen stellt sich die Frage, wie soll die nachkommende Gesellschaft damit umgehen, denn wer so eine Ausrottung erlebt hat, der ist selbstverständlich traumatisiert. Und was passiert mit einer traumatisierten Gesellschaft? Was macht diese dramatische Erfahrung mit den Menschen und mit deren Nachkommen? Wie sollte man eine solche Traumatisierung behandeln, damit sie überwunden werden kann?

Der Autor des Filmes stellt sich nach seinen Erfahrungen während der Drehzeit

eine ganz ähnliche Frage und seine vorsichtig angedeutete

Antwort heißt wohl:

„Vergeben und in die Zukunft schauen.

Alles andere hält die Traumatisierung nur am Leben.“

Und was das Schlimmste ist, es macht die Nachfolger der Opfer zu Tätern.

Das Argument der jungen Israelis in dem Film lautet: „Das was uns angetan wurde, dass war so schlimm, dagegen sind unsere Verbrechen heute doch nur eine Kleinigkeit.“ Das Motto „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ wird nicht weiter hinterfragt. Der kurze Mitschnitt zeigt das Problem, dem sich jeder Politiker ausgesetzt sieht, wenn er die israelische Politik kritisiert und wohl nur ein betagter Altkanzler kann es sich noch erlauben, diesen Punkt anzusprechen. „Altkanzer Helmut Schmidt kritisiert jüdische Lobby“. (http://www.youtube.com/watch?v=jA6sBgepArw) Doch man merkt auch ihm an wie vorsichtig seine Kritik formuliert ist, denn ich denke, auch er möchte auf seine alten Tage nicht in das Visier der jüdischen Lobby geraten, denn dann würde seine Lebensleistung, die heute immer noch sehr gelobt wird, schnell heruntergeredet. Harte Kritik können sich eigentlich nur Unbekannte und damit einflusslose Menschen erlauben. „Die schockierende Wahrheit über den Zionisten-Staat Israel.“ (http://www.youtube.com/watch?v=gn-SdVU9BIQ) Aber es gibt auch ein entsprechendes Video eines amerikanischen Abgeordneten der versucht seine Landleute aufzuklären und aufzurütteln, damit sie die jüdische Manipulation erkennen, die sie in einen Krieg gegen den Iran schicken will, der schnell zu einem dritten Weltkrieg ausarten könnte. „Zionisten wollen dritten Weltkrieg“. (http://www.youtube.com/watch?v=IP5FfXn_hb4) Solche kritischen Äußerungen sind von deutschen Politikern nicht zu erwarten, dabei wären wir von einem dritten Weltkrieg stärker betroffen als die amerikanischen Bürger, denn wir wären näher dran. Und es ist mit Sicherheit anzunehmen, dass wir uns daran beteiligen würden, egal, was unsere Bevölkerung dazu sagt. Die Medien verstehen ihr Geschäft und würden entsprechende Propaganda betreiben. Aber hören Sie zu diesem Thema auch unabhängige Medien: „Jürgen Elsässer – Kriegslügen gegen den Iran – Israel plant Erstschlag!“ compactTV. (http://www.youtube.com/watch?v=8khf4wWjEuE)
„Kommt es zum Krieg gegen den Iran? Christoph R. Hörstel im Interview“ (http://www.youtube.com/watch?v=0ynwuA9i9w0) ist ein Video, dass Sie sich zu Gemüte führen sollten. Es ist wirklich sehr interessant die Zusammenhänge von einem anscheinend gut informierten Mann dargelegt zu bekommen und zum Schluss des Interviews nennt er auch seine Vorschläge zur Besserung der Lage. Eine Kritik, die er benennt, ist die mangelnde Zusammenarbeit der oppositionellen Gruppen und auch ich wünsche mir, dass sich alle kritischen Bürger und Organisationen unter ein Banner vereinen, um gemeinsam damit auf die Straße zu gehen. Doch dieses Banner existiert noch nicht. Es fehlt die einigende Vision, die vereinigende Utopie. Es braucht aber Utopien und Visionen, damit die einfachen Menschen mit auf den Zug springen. Wer glaubt, nur mit vermeintlich realistischen Forderungen die Herzen der Menschen gewinnen zu können, der irrt. Es muss ein großes gemeinsames Ziel sein, dass Glück für alle verheißt. Das sich in der Umsetzung dann Herausforderungen auftun, dass ist egal, denn dafür sind die engagierten Streiter da. Ihre Aufgabe wird es sein, in der Zusammenarbeit mit anderen Aktiven die Lösungen praxistauglich zu machen. Doch erst einmal muss das Volk für eine Alternative zu einer besseren Weltordnung gewonnen werden.

Ich habe die Grundsätze schon mehrmals formuliert. Freie Energie, Freie Presse,

unabhängige Kommunen, unabhängige Forschung und Wissenschaft,

Fließendes Geld … Dezentralisierung!

Und nun muss ich Ihnen unbedingt Folgendes Video empfehlen:

„Jürgen Elsässer über seine Reise in den Iran“. (http://www.youtube.com/watch?v=b62R_tnDGbw) Man hört in den Medien immer wieder etwas über den Iran, aber so wie es aussieht, war kaum jemand vor Ort. Hören Sie sich seinen Bericht über seine Eindrücke und Gespräche an, Sie werden wie ich denke überrascht sein. Nur ein Beispiel: Wir reden viel über das Bedingungslose Grundeinkommen. Im Iran ist es Realität. Es ist nicht besonders hoch, aber es sorgt dafür, dass die Einkommenssituation aller nicht Reichen, die es natürlich auch im Iran gibt, nachhaltig verbessert wurde. Aber Jürgen Elsässer konnte noch viele andere interessante Beobachtungen machen und aufzeigen, was diesen Gottesstaat von unserer westlich geprägten Gesellschaft unterscheidet. Ich konnte mich eigentlich sehr gut darin einfühlen, denn ich war auch schon in der Türkei und in Marokko, nicht auf Touristenpfaden, sondern im engen Kontakt mit den Einheimischen. Mir ist auch durch meine langjährige Beziehung mit einem Türken die Mentalität durchaus geläufig. Darum kann ich mir das gesellschaftliche Leben im Iran gut vorstellen und ich habe Respekt davor. Es ist ein anderes Gesellschaftsmodell, und einige Scheiben könnte man sich durchaus davon abschneiden. Zum Beispiel ist es dort absolut verpönt, sollte ein politischer Akteur sich finanziell bereichern. Dort ist Bescheidenheit in der Lebensführung angesagt. Und darum findet man auch nur wenige Reiche in der Regierung. Ihnen wird es zwar durchaus erlaubt Kapitalist zu sein und sich dumm und dämlich zu verdienen, aber aus der Politik sollen sie sich heraus halten. Das finde ich ist ein gutes Vorbild. Meiner Meinung nach sollte es in einer besseren Weltordnung genauso sein. Politik ist in erster Linie ein Ehrenamt. Dann würden sich die nach Gewinn und Bereicherung Strebenden dort gar nicht erst tummeln. Die Gesetze, so man diese denn braucht, die sollten von wirtschaftlich relativ bescheidenen lebenden Mitbürgern gemacht werden und nicht von geldgeilen Karrieristen. Darum bin ich auch für eine radikale Kürzung der Diäten, nicht unbedingt auf HartzIV-Niveau, aber auf das Niveau eines Bedingungslosen Grundeinkommens. Dieses sollte daher so hoch sein, dass es möglich ist politisch aktiv zu sein. Zusätzlich entstehende Kosten sollten natürlich erstattet werden. Aber der Sinn und Zweck einer politischen Karriere sollte auf keinen Fall die persönliche Bereicherung sein. Das Gegenargument zu solchen Überlegungen ist ja meistens, dass dann die klugen Köpfe aus der Politik verschwinden würden. Nun, ich kann nur sagen, dass es gerade diese klugen Köpfe sind, die uns immer wieder in die Scheiße reiten und zwar nicht ohne ihre eigenen Schäfchen dabei längst im Trockenen zu haben.

Auf jeden Fall ist mir jetzt klar, wieso der Iran bekriegt werden soll, denn eine solche

Gesellschaftsalternative muss den satanischen Hintermännern ein Dorn

im Auge sein, denn der Iran zeigt, eine Alternative ist möglich.

Aber es ist nicht nur wichtig mehr über den Iran zu erfahren, in dem Video von InfokriegTV „Russland; über Putin; Ologarchen, Globalisten: Interview mit Jürgen Elsässer“ (http://www.youtube.com/watch?v=J2yeEzqBIGQ) ist zum Beispiel Russland ein großes Thema. Wenn sie sich dies anhören, dann bekommen sie auch über dieses große Land und seinen Präsidenten ein ganz neues Bild. Zumindest scheint es erheblich differenzierter zu sein, als Sie es in den klassischen Medien vorgeführt bekommen. Auch erfährt man etwas mehr über die Inhalte des Magazins Compact. Wenn Sie Geld übrig haben, dann sollten Sie es sich einmal am Kiosk kaufen und vielleicht sogar abonnieren, denn es ist wichtig, dass solche unabhängigen Presseerzeugnisse gefördert werden. Ich kann es mir leider als Hartzianerin nicht leisten, für mich aber gibt es ja zum Glück das Internet und You Tube. Sie finden im Internet auch jede Menge Interviews und Aussagen von Putin und mit den Informationen von Jürgen Elsässer kann man sie plötzlich ganz anders einordnen.

Schauen Sie sich im Internet um, doch seien Sie auch kritisch. In

diesem Medium muss man immer auch selber denken.

Armprothese

Kriegsverbrechen

Ein schwieriges Thema, dass wir vielleicht mit folgendem Video beginnen sollten:

„Deutsche Geschichte – gefälscht, verbogen, geglaubt!“ (http://www.youtube.com/watch?v=gDkQ1VWHJTc) Und danach empfehle ich Ihnen sich die vollständigen Vorträge, anzusehen, von denen hier nur Mitschnitte gezeigt werden. Sie werden so wie ich wohl etwas überrascht sein, denke ich. Die deutsche Geschichte schien mir bis gerade eben eigentlich aufgeklärt zu sein, doch nun komme ich doch ganz schön ins Grübeln. Sollte meine Oma doch Recht gehabt haben und es war alles ganz anders? Damals habe ich sie zurechtgestutzt und sie drohte fast einen Herzanfall zu bekommen. Ich verstand gar nicht, warum sie die Republikaner wählen wollte. Auch heute noch denke ich, das war wirklich keine gute Wahl, doch nach dem oben empfohlenen Video kann ich nur sagen: „Es ist doch tatsächlich immer das gleiche Muster, was in einen Krieg führt. Heute wie damals hängen immer die selben mit drin und ihre Methode ist auch immer die gleiche.“
Und darum schauen Sie sich anschließend den Film „Die Wahrheit über den 2.Weltkrieg! Die wahre Geschichte!“ (http://www.youtube.com/watch?v=8GoR9ZrSXoU) an. Ich bitte Sie, seien Sie sehr kritisch, aber nicht blind und taub. Auch wenn es eine etwas zu positive Auslegung der Geschichte sein sollte, dieses Video öffnet einem die Augen. Die Geschichte wurde immer schon von den Siegern geschrieben und so lernten wir in der Schule selbstverständlich nur die Siegergeschichte kennen. Doch, dass diese Sicht der Dinge mit Sicherheit nicht der Wahrheit entspricht, das ist anzunehmen. Alles andere wäre sehr ungewöhnlich. Insofern mögen die hier im Video dargestellten Ereignisse der tatsächlichen Geschichte zumindest etwas näher kommen.
Aber wenn Sie über die Zeit kurz vor dem Angriff Deutschlands auf Polen Genaueres wissen wollen, dann verfolgen Sie den Vortrag „Adolf Hitler war nicht allein Schuld am Zweiten Weltkrieg“ (http://www.youtube.com/watch?v=MI5sqY3XYUk) oder lesen Sie das Buch: „Der Krieg der viele Väter hatte“. Ich muss gestehen, mir ist Hitler und seine Beliebtheit bei meiner Großmutter, die sicherlich stellvertretend für einen Großteil der deutschen Bevölkerung in der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg steht, jetzt viel verständlicher und auch sympathischer. Ich hatte mich immer schon gefragt wie es nur möglich ein konnte, dass so viele Deutsche Hitler und seine Diktatur 1933 begrüßt hatten. Ich habe erst kürzlich mit meinem Freund über die Nazizeit gesprochen und mein Freund war der Ansicht, dass die Deutschen verblendet waren und sich sehr schuldig gemacht hatten, ja, sie wären in eine Massenpsychose geraten. Er ist auch ein sehr großer Freund der Polen, denn er hält sie für die wahren Opfer von Hitlers Politik. Das ist, so wie es aussieht, nicht ganz gerecht. Im Gegenteil. Die Polen aber auch England und Frankreich scheinen mir doch die eigentlichen Aggressoren gewesen zu sein. Das wir das so nicht in der Schule gelernt haben, dass ist auf die Geschichtsschreibung und Deutung der Siegermächte zurück zu führen, die naturgemäß ihre eigene Schuld, ja ihr Bestreben einen Krieg auszulösen, nicht zugeben wollen. Und, so unangenehm es ist, die Verteidigungen Hinters der Rechtsradikalen steht für mich nun in einem anderen Licht. Das sagt allerdings nichts über mein Entsetzen darüber aus, wie sich der Krieg und vor allen Dingen die Judenverfolgung entwickelt haben. Ich hoffe nicht, dass die Rechtsradikalen auch in diesem Punkt näher an der Wahrheit sind, denn dies würde mein Geschichtsbild endgültig zusammenbrechen lassen. Wenn ich jedoch den Begriff „Judenverfolgung You Tube“ eingebe, dann erhalte ich keine Treffer. Wie kommt das? Warum gibt es hierzu keine Beiträge? Ist die Judenverfolgung nicht ein großes Thema der Geschichte der letzten Jahrhunderte? Auch wenn ich den Zusatz You Tube weglasse, dann finde ich nichts. Ich muss sagen, dass finde ich doch wirklich sehr merkwürdig.

Aber zu „Judenverfolgung im Dritten Reich“ gibt

es wie nicht anders zu erwarten sehr

viele Beiträge.

Bild zu Mette-Marit von Norwegen

Holocaust-Leugner sind in der westlichen Welt schwer zu finden

und ich denke, die Bilder, die es von den Konzentrationslagern

gibt, machen es schwer das Verbrechen an den Juden,

Homosexuellen, Kommunisten, Sinti und Roma

und vielen anderen zu leugnen.

Ich denke, es ist leider unbestreitbar, Hitler hat die jüdischen Mitbürger ungerechtfertigter Weise in Haftung genommen für die heimlichen Machenschaften der satanischen Hintermänner, die es auch damals schon gegeben hat und er hat sie zu Schuldigen erklärt, womit er ihre absolut unmenschliche Ausrottung rechtfertigte. Die Juden wurden tatsächlich zum Sündenbock gemacht und das Verbrechen an ihnen gehört zu den schlimmsten Geschehnissen der Geschichte. Dennoch frage ich mich, warum sich Ahmadinedschad so schwer tut, den Holocaust zuzugeben. In seinem Interview bei Larry King weicht er dieser Tatsache ziemlich aus und er verweist auf die Historiker, die sich objektiv mit der Frage beschäftigen müssten. Erst dann könne man die Frage, ob es einen Holocaust gegeben habe oder nicht, wirklich beantworten. Er interessiert sich stattdessen mehr für die daraus resultierende Palästinafrage. „Ahmadinedschad zum Holocaust (Larry King)“. (http://www.youtube.com/watch?v=v4Z_t59Xkg0)
Das Urteil, welches man über die nationalsozialistische Terrorherrschaft ziehen muss, ist zwangsläufig, denn auch wenn die gesellschaftlichen Ideen des Nationalsozialismus nicht alle schlecht waren, am Ende zählt das Ergebnis. Und das ist einfach nur schrecklich. Aber die Idee eines Dritten Reiches, ja einer Weltherrschaft, ist heute noch nicht ausgeträumt. Nur dass jetzt die anglo-amerikanischen Politiker, bez

iehungsweise deren Hintermänner, danach streben. Und wir sind alle aufgerufen uns dem entgegenzustellen. Wer heute beklagt, dass sich zu wenige gegen die Bestrebungen des Dritten Reiches gestellt haben, muss sich auch gegen die Idee einer amerikanischen Weltherrschaft positionieren. Denn wie wir aus der Geschichte lernen können, so eine Herrschaft endete bisher immer im Faschismus, in der Entrechtung der Menschen, im Krieg. Wie weit wir schon auf diesem Weg sind, zeigt der Nuo Visio – Film „Kriegsversprechen I – Alles nur Verschwörungstheorie?“ (http://www.youtube.com/watch?v=d1jtgSHwIhQ) Und wer steckt dahinter? Schauen Sie sich dazu den Film „Illuminaten (Doku) Die geheime Weltverschwörung an“. (http://www.youtube.com/watch?v=7bc4QQrEl2c) Wie schon einmal erwähnt, mein Freund hält es für unrealistisch, dass es wirklich eine Weltverschwörung gibt, aber ich denke, er hat diesen Film einfach noch nicht gesehen. Es ist das Prinzip Kopf in den Sand, mit der irrigen Annahme, wenn man nichts sieht, dann existiert auch nichts. Aber es ist auch in gewisser Weise sehr menschlich, denn so eine Weltverschwörung macht einfach Angst. Da ist es angenehmer, solange nichts offiziell erkennbar wird, in der Illusion zu leben. Ich aber sehe es schon seit meiner Lektüre des Buches von Jan van Helsing über die Geheimgesellschaften es als erwiesen an, dass eine solche Weltverschwörung tatsächlich existiert und zwar seit mehr als 200 Jahren. Und so langsam scheinen diese Kräfte an ihr Ziel gelangt zu sein, denn sie kontrollieren so gut wie alles. Auch unsere Nahrung „Das Gift der Illuminaten in unserer Nahrung“ (http://www.youtube.com/watch?v=aKwokW0wm_U) aber eben auch in unseren Medien „Kann nicht sein, was nicht sein darf?!“. (http://www.youtube.com/watch?v=fbG-W4rH5J0) Sehen Sie auch: „Unzensiert – Was die Massenmedien Ihnen verschweigen“ (http://www.youtube.com/watch?v=Sxe_u5QhXbk) sowie „Klimawandel – der größte Betrug des Jahrhunderts!“ (http://www.youtube.com/watch?v=p2uNUC7SKCI) Alle diese Videos werden zeigen, dass wir weder unabhängige Medien noch unabhängige Wissenschaft haben, und dass sie Beide die Manipulation im Sinne der Illuminaten betreiben.

Der Krieg heute beginnt nicht mehr mit einem Panzerangriff, der zunächst schleichende

Krieg richtet sich gegen die Freiheit aller Menschen mit

dem Mittel der Desinformation.

Steiermark:

Ein deutscher Autofahrer ist am Freitag in der Steiermark nach einem Unfall

komplett ausgerastet. Er besprühte Sanitäter mit Löschpulver und bedrohte

die Einsatzkräfte mit einer Eisenstange, bis sie

die Flucht ergriffen…

Erdöl satt!

Also, jetzt bin ich doch auch

ziemlich erstaunt, doch in dem Video

„Der Energie-Irrtum: Erdöl ist (fast) unendlich“

(http://www.youtube.com/watch?v=EtkLc4tgIkI) wird ziemlich überzeugend

dargelegt, dass die Behauptung, das Erdöl ginge auf der Welt zur Neige, eine Lüge ist.

Diese Behauptung wurde demnach allein aus dem Grund in die Welt getragen, den Erdölpreis ansteigen lassen zu können. Schauen Sie sich das Video an und überlegen sie selbst, aber nach allem was wir bisher schon alles so gehört und gelesen haben, sollte uns eigentlich nichts mehr wundern. Ich habe auch in der Schule gelernt, dass Erdöl eine Hinterlassenschaft ehemaliger Pflanzen und Algen sei, doch diese Vermutung konnte bisher wissenschaftlich nicht bewiesen werden. Im Gegenteil, alle Versuche im Labor aus Pflanzen Erdöl zu machen sind bisher fehlgeschlagen. Andererseits ist es Forschern in Russland gelungen aus anorganischem Material Erdöl zu gewinnen. Jetzt sagen Sie vielleicht, das kann doch gar nicht sein, aber denken Sie nur mal an die Monde in unserem Sonnensystem, die Unmengen an Methan besitzen. Wenn Erdöl und Erdgas (Methan) aus einem organischen Prozess entstehen würden, wie lässt sich dann das große Vorkommen von Methan auf den Monden erklären? Auch Kometen entweichen große Mengen an Methangas, doch wo kommt es her?

Und warum gasen diese Gesteinsbrocken auch noch nach Milliarden Jahren Gas aus?

Irgendwann müsste es doch auch mal verbraucht sein?

Bild zu Sophia Thomalla

Aber dieses Thema wirft noch

viele weitere, interessante Fragen auf,

deshalb, schauen Sie sich das Video am Besten selber an.

Wenn Sie sich jetzt fragen, wem wir denn nur all diese Lügen zu verdanken haben, dann ist da auf jeden Fall der Club of Rome zu nennen und wenn Sie sich mal einen Vertreter dieses Think-tank anhören wollen, dann schauen Sie in den kurzen Mitschnitt „Think-tank: Club of Rome“ (http://www.youtube.com/watch?v=k_da0hNFK_Y) hinein. Was sind das für Leute und wie argumentieren sie? Wessen Interessen vertreten sie? Eine Antwort finden Sie in dem Interview „1/3 Co-Präsident Club of Rome – Dr. Eberhart von Koerber“ . (http://www.youtube.com/watch?v=PgeBroEkNG8) Doch es gibt nicht nur diesen auserlesenen Kreis von angeblich unabhängigen Club of Rome-Mitgliedern, die sich immer wieder mir schrecklichen Zukunftsszenarien zu Wort melden, der Club of Rome arbeitet auch mit dem Komitee der 300 zusammen, dem die wichtigsten Persönlichkeiten angehören, die ganz selbstverständlich Einfluss auf die Gesellschaft und den Gang der Geschichte nehmen wollen. Doch zum Glück gibt es auch eine Gegenbewegung und die versammelt sich zum Beispiel bei der Anti-Zensur-Koalition. Dort versammeln sich sogar mehr als 300 Menschen, doch sie sind so normal wie Sie und ich und sie versuchen der manipulierten Geschichte und Gegenwart etwas entgegen zu setzen. So auch mit dem Vortrag: „AZK VI – „Geheimakte Hess“ Prof. Dr. Michael Vogt.“ (http://www.youtube.com/watch?v=3X9rJ6Uw6oI) Sie sollten sich nicht gleich aufregen, sondern erst mal zuhören. Natürlich gerät man auch heutzutage immer noch sehr schnell in die braune Ecke, wenn man über die vergeblichen Friedensbemühungen der nationalsozialistischen Führung und vieler anderer „Friedensführer“ spricht und wenn man dann einfach feststellen muss, dass der 1. und 2. Weltkrieg weder von dem deutschen Kaiser noch von Hitler angestrebt worden sind, sondern sogar das Gegenteil zutrifft. Kriegstreiber, Gewinnler und Sieger sind ganz offensichtlich die Engländer mit ihrem Premier und die Hintermänner in Amerika gewesen. Und so wird es auch in Zukunft sein. Wenn es Interesse an einem 3. Weltkrieg gibt, dann müssen wir uns die Machtstrukturen von heute anschauen. Wer kann hoffen, von einem solchen weltweiten Kriegsgeschehen zu profitieren? Wer glaubt heute, dass nach einer derartigen globalen Katastrophe, die Installierung einer Eine-Welt-Regierung möglich ist? Wer hat die finanziellen Mittel und die Macht einen solchen Krieg in die Welt zu bringen? Welche Firmen und Organisationen würden davon profitieren? Der Anlass ist vielleicht schon heute in Vorbereitung, denn natürlich wird es danach wieder einen Schuldigen geben müssen. Deutschland wird dafür sicherlich nicht mehr zur Verfügung stehen, denn heute sitzen unsere Politiker mit am Tisch. Die Doktrin, dass nie wieder ein Krieg von deutschem Boden ausgehen darf, ist unumstößlich. Aber niemand hat gesagt, dass wir nicht mitmachen dürfen. Bemühungen von Seiten unserer Regierung einen Weltkrieg jedoch mit allen Mittel zu verhindern, die wird es in Wahrheit nicht geben. Wie sind schließlich eine der größten Waffenproduzenten der Welt.
Wir sind doch ein Rechtsstaat, oder? Diese Frage stellt Michael Vogt in seinem Film „Siegerjustiz? Interview mit Prof. Dr. Erich Buchholz“ (http://www.youtube.com/watch?v=XhKiCUfl1rM) einem ehemaligen DDR-Richter, der sich auch mit der Entwicklung unseres Rechtstaates auseinandergesetzt hat. Aber auch die Verluste an Rechten der ehemaligen DDR-Bürger sind ein Thema wie auch die Folgen einer immer stärkeren politischen Einflussnahme auf die Auslegung von an sich sehr anerkennenswerten Gesetzen. Betreiben auch wir jetzt Siegerjustiz? In diesem Zusammenhang ist sicherlich auch Michael Vogts Interview „Die Veruntreuung der Treuhand – Interview mit Dr. Klaus Blessing“ (http://www.youtube.com/watch?v=fbdzwd1PxiU) sehr interessant. Ich schaue es mir jetzt nicht an, denn ich weiß, dass die Treuhand ein unmögliches Handwerk betrieben hat. Ein Freund von mir hat schon vor Jahren eine Hör-DVD mit dem Titel „Plünderland“ zu diesem Thema gemacht und mir kommt schon nur bei dem Gedanken daran die Galle hoch. Wir als Bundesbürger haben uns viel zu wenig für die Machenschaften der Treuhand interessiert, die einen unvergleichlichen Raubzug abgewickelt hat. Wenn sie von diesem Unrecht noch nicht viel gehört haben, dann führen Sie sich dieses Interview zu Gemüte.

Ich kann es mir einfach nicht anhören, weil ich

mich sonst viel zu sehr darüber

aufrege.

Bild zu Joachim Löw

So, jetzt habe ich aber ein Video

gefunden, das müssen Sie sich unbedingt anhören.

Es heißt: „Feindstaatenklausel – Wie wird Deutschland wieder souverän?“ (http://www.youtube.com/watch?v=ctHtINUCSxo) Dieser Vortrag ist ungeheuer wichtig, wenn wir verstehen wollen, wieso unsere Politiker offensichtlich gezwungen sind so viele Dinge zu tun, die gegen die Interessen unseres Volkes sind. Und da ist die Sache mit dem ESM nur eine letzte Handlung. Aber vor allen Dingen, wenn wir darüber diskutieren wollen, wie wir die Bessere Weltordnung realisieren können und was wir dazu erst einmal im Vorfeld alles beachten und verändern müssen. Selbst wenn es nicht gleich um die komplette Veränderung unseres Wirtschafts-, Steuer- und Gesellschaftssystem ginge, fehlen uns ein paar ganz grundsätzliche Dinge. Und in diesem Zusammenhang ist es eben auch wichtig, dass Sie wissen, was die Feindstaatenklausel, die tatsächlich beträchtliche Auswirkungen auf unsere nicht vorhandene Souveränität hat, bedeutet. Ich bin mir sicher, auch Sie haben davon noch nichts gehört. Aber diese Klausel ist real und sorgt dafür, dass wir auch so etwas wie die Kanzlerakte haben. Wenn Sie bis jetzt noch geglaubt haben, unsere Politiker hätten die Macht souveräne Entscheidungen zu treffen, dann täuschen Sie sich. Und wie der Vortragende eben auch darauf dringt, dass wir davon Kenntnis erlangen, damit wir uns alle gemeinsam erst einmal dagegen wehren, so erkenne auch ich jetzt, meine Träume von einer Welt mit Freier Energie, Freien Medien, Fließendem Geld und all den anderen wunderbaren Konzepten, sie werden niemals Wirklichkeit werden, wenn wir nicht unsere Souveränität zurück erlangen. Ich habe meinem Freund gesagt, dass wir nicht wirklich souverän sind, doch er will es nicht als Problem erkennen. Er denkt einfach gar nicht darüber nach. Und damit tut er genau das, was die Siegermächte wollen. Ein Volk, dass nicht danach fragt, dem braucht man sie auch nicht zu geben. Doch wenn wir wirklich etwas in unserem Land verändern wollen, dann steht dieser Punkt als erstes auf der Tagesordnung. Der Weg ins Paradies ist gerade für uns Deutsche ein sehr langer, steiniger Weg. Aber nur wenn wir diese Steine sehen, dann können wir sie auch aus dem Weg räumen. Und dazu wird es letztendlich nötig sein auf die Straße zu gehen und zwar zu Millionen. Vielleicht wird sogar eine Art Generalstreik nötig sein. Doch damit dies geschieht, muss der Bürger die Augen und Ohren auf machen, er muss aus dem Fenster schauen und mit seinen Nachbarn reden. Mir sind die Schwierigkeiten jetzt noch mal so richtig klar geworden, aber die Geschichte hat auch gezeigt, man denke nur an die friedliche Revolution in der DDR, manchmal kann es sehr schnell gehen. Nur, wenn wir so eine Revolution noch einmal auf die Beine stellen, dann muss unbedingt ein Plan für die Zukunft existieren, den alle mittragen. Und auch der Vorschlag sich neue Verbündete im Osten zu suchen, halte ich für richtig. Man kann über die Sowjetunion denken was man will, aber das heutige Russland mit seinem starken Putin, wäre ein wirklich starker Partner. Jetzt sträuben sich bei Ihnen vielleicht die Nackenhaare, weil Sie in Putin keinen lupenreinen Demokraten sehen. Aber bitte, sitzen bei uns selbst solche Demokraten an der Macht? Was wichtig ist, dass ist, dass Putin selbstbewusst genug ist, sich gegen England und Amerikas Weltmachtbestrebungen zu stellen. Sein Land ist heute wirklich souverän und dass hat sehr viel damit zu tun, dass Putin die Lage als alter Geheimdienstmann richtig einschätzen kann. Er weiß wo der wahre Feind sich versteckt. Angst, dass er uns kleines Deutschland okkupiert, besetzt oder bevormundet müssen wir so denke ich nicht haben, diese Gefahr geht viel mehr von unseren jetzigen „Freunden“ aus.

So, und jetzt zum Abschluss dieses Kapitels noch ein Film, den Sie ebenfalls

unbedingt anschauen müssen, denn dann verstehen Sie wie in

England und Amerika heutzutage Krieg

geführt wird.

„Der unbekannte Putin Teil 1-3“ , schauen Sie

sich diesen Film eines russischen Journalisten auf jeden Fall an.

Danach verstehen Sie die Zusammenhänge des an sich unerklärlichen Zerfalls Russland Anfang der Neunziger und Putins großartige Leistung, sein Land vor der Vernichtung durch die Amerikaner zu retten. 5 Attentate sind schon auf ihn angesetzt worden, zum Glück konnten alle verhindert werden. Er ist den Amerikanern und Engländern ein wirklicher Dorn im Auge, denn solange er es schafft sein Land zu schützen und wieder aufzubauen und solange er die nicht zu bekämpfenden Raketen mit dem Namen Satan besitzt und damit drohen kann, solange wird es, so sagt der Journalist in seinem Film, keine Ein-Pol-Welt geben. Das bedeutet, es wird mit Putin keine Neue Weltordnung geben. Der Film ist unglaublich interessant, denn dort werden Ereignisse besprochen und aufgedeckt, von denen weder die russische Bevölkerung etwas weiß, noch wir hier im Westen, denn die gesteuerte Weltpresse erzählt uns entweder nichts davon, denn dann sähe es mit dem Bild der großartigen, friedlichen und fairen Amerikaner sehr schlecht aus. Oder aber man belügt uns nach Strich und Faden. Desinformation ist eine Waffe. Ich aber bin überzeugt, dieser Film kann uns zeigen, wer Putin in Wirklichkeit ist und wie wichtig er für uns sein könnte. Klar, er will natürlich Gas an uns verkaufen, gebongt, wir werden es noch lange brauchen. Aber vielleicht lässt er sich ja auch von der Freien Energie als Zukunftslösung überzeugen, denn dann hätte auch sein Land saubere Energie zum Nulltarif. Er hat es geschafft sein Land wieder auf die Beine zu bekommen, als es vor dem Abgrund stand. Wer das schafft und dies überlebt, der schafft es auch ein Land mit Freier Energie weiter zu entwickeln. Es ist eben eine Frage der Visionen. Aber auf jeden Fall verstehe ich jetzt meine Gefühle und Gedanken während meiner hoch psychotischen Phase. Ich war einfach total verliebt in ihn, ich fühlte mich nur noch sicher, wenn ich mir vorstellte, dass er mich mit Hilfe seines Geheimdienstes beschützt. Und ich fühlte mich durch ihn und seine Leute beschützt. Ich konnte mir allerdings damals meine Gefühle nicht erklären, ich hatte sie gegen meinen Willen. Wenn ich ihn im Fernseher sah, dann klopfte mein Herz und ich träumte davon, dass dieser Mann mich in den Arm nimmt. Ich führte meine Gefühle und Gedanken auf eine Gedankenkontrolle und Manipulation zurück. Irgendwie hatte der Blitz nicht nur jede Menge in meinem Gehirn gelöscht, ich musste auch feststellen, dass ich plötzlich Gedanken und Gefühle hatte, die ich zuvor nicht gehabt hatte. Darum hatte ich zuerst auch die Russen im Verdacht, mir diesen Blitz angetan zu haben. Ich dachte, klar, erst löschen Sie mir mein Gehirn und machen mich unschädlich und dann manipulieren sie mich so, dass ich nicht anders kann, als diesen Mann zu lieben. Das ist die Welt der Psychose, sie ist wirklich sehr spannend und aufregend in dem Moment, wo man sich in ihr befindet. Man glaubt der Mittelpunkt eines Weltereignisses zu sein und ich als Göttin, ich war natürlich ein Weltereignis. Ich führte damals unentwegt inner Gespräche mit den wichtigsten Politikern, auch mit Busch und sogar mit dem Papst. Alle wollten mich kennen lernen und sie versuchten heraus zu finden, wer ich war und in wie weit sie von mir profitieren können. Zumindest bei Busch war es so. Der Papst hingegen war sehr persönlich und ich ging mit ihm im inneren Dialog in eine Drogerie um ihm so ein Geschäft von Innen zu zeigen. Er wollte unbedingt die Auslage der angebotenen Windeln sehen. Doch Putin war für mich der große Held, obwohl ich so etwas zuvor bestimmt nicht gedacht hatte. Nach diesem Film jedoch denke ich, er verdiente tatsächlich meine Gefühle, denn er ist wirklich ein sehr mutiger und durchsetzungsstarker Mann, der es wagt sich der Weltverschwörung entgegen zu stellen. Aber, wie immer, machen Sie sich bitte ihr eigenes Bild. Schauen Sie sich die drei Teile an und sie werden neue Erkenntnisse gewinnen. Und wenn Sie dann Putin selbst noch einmal zuhören wollen, dann schauen Sie sich auch noch Jörg Schönenbums „Vladimir Putins Interview 1-3“ an.

Putin antwortet dort sehr offen und ist klar in seinen Aussagen.

Wirklich, ich hoffe und wünsche sehr, dass er noch lange an

der Spitze seines Landes steht und uns ein

starker Partner sein kann.

Solidarisiert Euch!

Das ist leichter gesagt als getan, denn genau da legen

die Feinde der Alternative für eine Bessere Weltordnung die Lunte an.

Wir müssen damit rechnen, dass man die außerparlamentarischen, oppositionellen Kräfte, die alle an Konzepten für eine bessere Zukunft arbeiten gegeneinander aufwiegeln möchte. Teile und herrsche, das alte Prinzip ist auch heute noch ein beliebtes Rezept um die Gegenkräfte zu neutralisieren. Andreas Popp erkennt dies offensichtlich auch. „Andreas Popp – Aufruf an alle aktiv denkenden Menschen – Freidenker – Querdenker“. Damit trifft er den entscheidenden Punkt. Wir müssen untereinander solidarisch sein. Sie werden sicherlich auch an einigen Punkten meiner Vorstellungen etwas auszusetzen haben, vielleicht besorgt Sie gerade meine Haltung zu Putin oder Sie wollen lieber weiterhin eine Parteiendemokratie, vielleicht ist Ihnen mein Konzept auch zu unausgereift. Gut, lassen Sie uns um die beste Lösung gemeinsam ringen. Aber im Ziel sollten wir uns einig sein. Keine Eine-Welt-Regierung nach den Vorstellungen dieser satanischen, geheimen Gesellschaft, keine Neue Weltordnung sondern eine Bessere Weltordnung. Und da diese vor allen Dingen auf Dezentralisierung setzt, bietet sie viele Möglichkeiten. Der Weg zum Ziel muss nicht ein Einziger sein. In jedem Land sollten die Menschen die freie Wahl haben, wie sie sich organisieren wollen.

In einer Gegend ist es vielleicht sozialistischer, die andern sind vielleicht liberaler.

Egal, die Welt ist groß und verträgt viele Wege und Ordnungen

solange wir uns untereinander mit

Respekt begegnen.

Lassen Sie sich einstimmen und klicken Sie auf:

„The Rogalist: Präsentiert Tag X von Andreas Popp“. Aber auch das Video „Systemwechsel ist machbar“ sollten Sie sich anschauen, denn natürlich brauchen wir auch die Hoffnung auf unsere Lernfähigkeit. Wir durchschauen heute leichter die Mechanismen der Unterdrückung, da wir auch aus der Vergangenheit lernen können, die uns, zumindest wenn wir uns auch im Internet bei unabhängigen Wissenschaftlern, Journalisten und anderen Aktiven informieren, vielfältig präsent sein dürfte. Wir kennen aber auch die Waffen der Desinformation unserer Gegner und der Feinde einer freien Welt. Lassen wir uns also nicht unterkriegen und auseinanderdividieren. Einigen wir uns auf das grundsätzliche Ziel und dann ist jede Gemeinschaft frei den eigenen Weg dahin zu wählen. Wichtig ist dann nur die intensive Kommunikation und der Austausch von guten und schlechten Erfahrungen. Es geht um Lösungen und wie wir echten Fortschritt für die Menschheit organisieren. Einen Weg zeigt „Andreas Popp – Interview bei Time To Do“. Der Plan B der Wissensmaufaktur ist so ein Weg. Aber wir sollten uns alle einbringen und nach Wegen suchen. Wichtig ist dabei schon mal sich der Manipulation der Mächtigen zu entziehen. Massenmedienverzicht kann da schon ein guter Anfang sein. Dann unabhängige Informationen suchen, Alternativen kennen lernen. Anschließend sollten wir alle zu Multiplikatoren werden, indem wir die Ideen weitertragen. Demonstrationen werden auch unerlässlich sein, um auch die breite Bevölkerung auf sich aufmerksam zu machen und den Mächtigen zu zeigen, dass man das System durchschaut hat und dass man bereit ist dagegen auf die Straße zu gehen. Außerdem muss man auf seine Ernährung achten und versuchen sich der Vergiftung zu entziehen, denn all diese sonderbaren Zusatzstoffe dienen dazu uns direkt im Gehirn anzugreifen und schwere Krankheiten in uns auszulösen. Man kann wirklich schon eine ganze Menge tun, wir sind nicht wehrlos. Dann gibt es den Steuerboykott, eine passive Methode des Ungehorsams. Tippen Sie diesen Begriff in die Suchmaschine und sie finden gleich mehrere Videos zu diesem Thema. Zu all diesen Möglichkeiten kommt dann natürlich und ganz entscheidend die Solidarität. Wir müssen alle versuchen trotz großer Angriffe zusammen zu halten und den Respekt auch für die Ideen der Anderen aufbringen. Dazu brauchen wir auch Visionen, ein höheres Ziel unter dem man sich zusammenschließen kann.

„Freie Energie, Freie Presse, Freies Grundeinkommen,

Freie Gemeinden, Fließendes Geld … – Grundlagen einer Besseren

Weltordnung“ sind dabei die Pfeiler auf denen man aufbauen kann und sollte.

Und dann müsste es etwas ganz besonderes geben, eine „Internet-Regierung“, die schon mal parallel als virtuelle Alternative zum jetzigen Regierungssystem aufgebaut wird. Sie müsste aus vielen regionalen Selbstverwaltungen bestehen, die sich über das Internet vernetzen. Dort müssten dann die vielfältigen Themen des Lebens und der Gesellschaft zur Abstimmung stehen. Es sollte eine Plattform sein, auf der man die neuartige Regierungsform übt und weiterentwickelt. Jeder Bürger, der einen „Wahlschein“ gemacht hat, kann daran teilnehmen und mitarbeiten. Die Piraten-Partei hat eine ähnliche Idee mit ihrer flüssigen Demokratie angedacht, doch ich denke da weiter. Die „Internet-Regierung“ sollte ein Planspiel sein, dass sich zum Ziel setzt, die Ideen der Besseren Weltordnung unter das Volk zu bringen. Um so etwas auf die Beine zu stellen ist natürlich eine umfangreiche Vorarbeit notwendig und möglichst alle Aktiven der außerparlamentarischen Opposition sollten sich dort einbringen und engagieren. Ich denke, es müsste wie ein Computerspiel aufgebaut sein, wofür man erfahrene Spielprogrammierer benötigt. Ich kenne so einen, er hat das Siedlerspiel programmiert und ich bin sicher, er könnte sich für so eine Idee erwärmen. Aber einer allein schafft so etwas nicht, dazu ist es notwendig, dass sich viele an einen Tisch setzen und mitmachen.

Die „Internet-Regierung“ sollte dann zu einer virtuellen Alternative heranwachsen,

welche die Grundlagen der Besseren Weltordnung einer breiten

Öffentlichkeit verständlich macht.

Bild zu Shoppingtüten

Dort könnten dann Abstimmungen stattfinden, die zwar

keine Rechtskraft hätten, doch je mehr Bürger sich daran beteiligen,

desto schwieriger wäre es für die derzeitigen Machthaber daran vorbeizugehen.

Wenn sich über das Internet 5 Millionen Wahlscheinbesitzer zum Beispiel für ein Modell des bedingungslosen Grundeinkommens aussprechen würden, welche Präsentation des Volkswillens wäre dies? Ist es denkbar, dass die Medien und sie Politik diesen Volkswillen dann noch ignorieren können? Aber nicht nur die großen, allgemeinen Fragen könnten dort abgestimmt werden, es gäbe vor allen Dingen kommunale Plattformen und Abstimmungen, die mit Sicherheit die Kommunalpolitik beeindrucken würde. Es wäre eine Parallelwelt, die sich unabhängig vom derzeitigen Parteiensystem macht. Eines der wichtigsten Änderungen wäre das Fehlen einer Fraktionsdisziplin, jeder Teilnehmer an der Willensbildung wäre wirklich nur seinem Gewissen gegenüber verantwortlich. Denn, wozu braucht man im Zeitalter des Internets noch Parteien, die man mit der Willensbildung und Gesetzgebung beauftragt? Klar, die Idee einer Internet-Regierung ist eine Vision, die erst mal in die Tat umgesetzt werden müsste, aber sie ist keine Illusion. Denken Sie bitte auch selbst mal darüber nach, vielleicht fällt Ihnen ja auch noch etwas Wichtiges dazu ein. Diskutieren Sie die Idee im Bekanntenkreis und stellen Sie fest, ob eine solche Internet-Regierung Freunde finden würde. Tragen Sie diese Idee weiter und vielleicht finden sich dann ja wirklich Aktive, welche die Mittel und das Know How haben dieses Spiel zu kreieren. Ich wäre jedenfalls gerne mit dabei, denn ich glaube die Arbeit an einer solchen Idee kann sehr interessant, spannend und auch lustig sein. Wichtig wäre dabei auch die Entwicklung eines Wahlscheintestes. Man müsste dazu nicht nur die Fragen entwickeln, sondern auch das Lehrmaterial. Und dies könnte aus vielen verschiedenen Vorträgen zu den unterschiedlichen Themen der Gesellschaft bestehen, die alle im Internet bei You Tube anzuklicken wären. Vielleicht habe ich in diesem Buch schon eine erste Auswahl getroffen. Daraus müsste man nun Fragen entwickeln und wer diese Fragen befriedigend richtig beantwortet, der bekommt den Wahlschein und darf mit abstimmen. Das verhindert auch, dass Leute mitspielen, nur um dieses Spiel zu unterwandern. Ich setze darauf, auch wenn einer vielleicht mit der Absicht kommt und destruktive Ziele verfolgt, er wäre gezwungen sich doch den einen oder anderen Vortrag anzuschauen und ich habe die Hoffnung, dass er dann erkennt, wie gut und richtig diese Internet-Regierung ist. Vielleicht bekommen wir so den einen oder anderen auch auf unsere Seite gezogen. Ob es dann noch politische Repräsentanten wie einen Kanzler oder einen Präsidenten geben muss, zumindest für die außenpolitischen Belange? An wen soll sich Frankreichs Präsident wenden, wenn er etwas besprechen will? Nun, ich denke, die meisten Fragen lassen sich offen im Netz diskutieren und wenn er mit jemandem persönlich sprechen will, so kann es ein Expertengremium von mit entsprechenden Themen Beauftragten geben, nicht alles muss über das Netz funktionieren, Menschen sollten auch physisch sich treffen können. Und mit diesen Experten könnten Fragen erörtert werden, doch diese Treffen wären immer öffentlich, Hinterzimmergespräche wären Tabu. Eine Kamera wäre immer mit dabei und wer Interesse hat, der schaut sich die daraus entstehenden Videos an. Die Piraten-Partei versucht es ja auch mit einer großen Offenheit, indem sie auch bei Sitzungen die Sache ins Netz überträgt. Das funktioniert nur bedingt, denn es wird dann auch schnell die Unprofessionalität der Einzelnen deutlich. Doch das sollte uns nicht davon abhalten. Wer sich nicht gut benimmt, einbringt und wer nicht überzeugt, der soll auch nicht an dem Platz sitzen. Er wird an Zustimmung verlieren. Aber das ist ja schließlich auch der Sinn der Sache.

Unkompetenz ist ja gerade das Problem, welches wir mit unseren Politikern haben,

doch sie können sich heute noch hinter geschlossenen Türen

verstecken und durchwursteln.

Ach ja, und Geld gibt es

für diese Regierungsmitarbeit nicht.

Das allgemeine, bedingungslose Grundeinkommen muss

ausreichen, bei der notwendigen Erstattung zusätzlich aufgetretener Kosten.

Die alternative „Regierung“ ist ein Ehrenamt und nichts für Leute, die möglichst viel Geld verdienen wollen. Diese Menschen sollen sich dann in der Wirtschaft tummeln und gute Produkte auf den Markt bringen zu Bedingungen, die sozial und nachhaltig sind. Da die Arbeit in der Internet-Regierung aber auch kein Job von einigen Wenigen ist und sich die Arbeit auf möglichst viele verteilt, wird das Ehrenamt nicht unbedingt zur Überlastung des Einzelnen führen, er wird daneben sicherlich noch seinen persönlichen Interessen nachgehen können und vielleicht verdient er sich ja etwas dazu, indem er Bücher schreibt, Bilder malt, Filme dreht, Wissenschaft betreibt oder was auch immer. Die vielen irgendwann überflüssigen Beamten des heutigen Systems können sich dann auf ihr Altenteil zurück ziehen, ihre versprochenen hohen Pensionen werden allerdings nicht in voller Höhe drin sein. Doch warum soll man diese Leute auch noch für ihre schlechte Arbeit belohnen. Es gibt das bedingungslose Grundeinkommen, und je höher dieses ist, desto besser geht es allen. Man wird dies alles intensiv besprechen und diskutieren müssen, aber das ist nun mal auch die Folge einer Restrukturierung des Gemeinwesens, nicht alle werden ihre Privilegien behalten können.

Das ist sicherlich die Enteignung von Lebensleistung, das ist wahr, aber es ist

ja eben die Frage, was sich hinter dieser Lebensleistung

in Wahrheit verborgen hat.

Bild zu Beatlers, Cover, Abbey Road

Wie wichtig eine größere Beteiligung der Bürger, wie wichtig die Aufarbeitung der begangenen Fehler des jetzigen Politapparates ist und wie wichtig es ist den Parteien eine Alternative zur Seite zu stellen ist, dass zeigt der Kontraste-Beitrag „Regierung will Ursachen der Finanzkrise verheimlichen“. Wenn wir jetzt schon eine solche Alternativ-Regierung hätten, dann würden die Bürger sehr schnell und umfassend auch von dieser Schweinerei der Aktenverheimlichung erfahren und der Protest könnte sich ausweiten und formieren. Klagen gegen die Regierung würden in einem Alternativen Gericht erhoben werden können. Das würde zwar zunächst auch nichts ändern, aber wenn die Gerichtsentscheidungen der Alternativen-Regierung juristisch gut gemacht werden, von pensionierten, engagierten Richtern zum Beispiel, dann würde sich dies sicherlich auch schnell herumsprechen. Damit könnte dann ein Druck auf der Straße entstehen, denn wenn von dieser Schweinerei, die sich die Parlamentarier jetzt ausgedacht haben, öffentlich geredet würde, wenn die Medien dieses Thema aufgreifen müssten, dann würde unseren heutigen Politikern die Maske herunter gerissen. Sie müssten sich rechtfertigen und ihre Intentionen würden entlarvt. Es geht einfach darum einen Ort zu erschaffen, an dem sich Widerstand aufbauen und entfalten kann. Wir müssen unseren Politikern wirklich ganz stark auf die Finger sehen und immer wieder klar machen, wir beobachten Euch und wir sind eigentlich weit stärker legitimiert als ihr. Und dann würden solche Informationen wie sie in dem Video „Staat-Recht=Mafia!“ bisher nur wenigen bekannt werden, einem breiten Publikum vorgelegt. Wenn man sich das anhört, dann erkennt man erst, wie korrupt und verbrecherisch unsere Politiker sind. Sie bereichern sich an Straftaten und Betrügereien und sie sind von daher gar nicht an Staatsanwälten interessiert, die unabhängig und nur dem Gesetz verpflichtet ihrer Aufgabe nachgehen. Dieses Video wäre dann zum Beispiel ein Fall für ein Alternatives Gericht, welches Bestandteil der Alternativ-Regierung sein müsste. Und so Leute wie dieser Korruptions-Kommisar Dolata, der bei Pelzig aufgetreten ist, der würde sich sicherlich dafür gewinnen lassen, bei der Alternativen Gerichtsbarkeit und Polizei mitzumachen. Schauen Sie sich das Gespräch „Hauptkomissar spricht ungewohnt offen über Korruption in Deutschland“ ruhig auch mal an. Es ist wirklich alles noch viel Schlimmer als in einem Mafia-Krimi. Und dann wird einfach klar, wie ungeheuer wichtig es ist, dass sich die Guten und Interessierten zusammentun und eine Gegenbewegung ins Leben rufen. Wenn Sie sich so richtig für das Thema Korruption in Fahrt bringen lassen wollen, dann gehen Sie ins Internet und schauen sich dort Videos wie „Korrupte Politik – Korruption in Deutschland“ oder „Bananenrepublik Deutschland – Korruption & Klüngel“ an. Ich spare es mir, denn ich rege mich sonst nur noch mehr darüber auf. Ich kann nur immer wieder sagen, die Parteien selbst sind das Problem. Und wie Komissar Dolata es auch sagt, die Parteiendemokratie ist eigentlich überholt und gehört durch eine besser Regierungsform ersetzt. Allerdings, all die Verbrecher von Heute, die alle bisher locker davon gekommen sind, die würden von der Alternativen Gerichtsbarkeit verfolgt und zur Rechenschaft gezogen werden müssen, denn dass sich diese Gauner in ein neues System retten und amnestiert werden, das dürfte nicht geschehen. Ich kann wirklich nur konstatieren, wir leiden an einem kompletten Versagen unseres Systems und es gehört unbedingt abgeschafft.
Und wenn Sie glauben, das alles wäre ja wirklich sehr schön, aber die Menschen in Deutschland und anderswo sind zu bequem und zu abgestumpft, dann schauen Sie sich mal folgendes Video an: „Christoph Hörstel hält eine superlative Brandrede! Karlsruhe 10.09.2011“ Ich bin wirklich von diesem Mann ganz angetan, denn er spricht aus, was mir und wie man feststellen kann auch anderen Menschen auf der Seele liegt. Auch er, da bin ich sicher, würde mitmachen bei einer Alternativ-Regierung. Oder aber er würde als alter Journalistenhase mitmachen beim Aufbau einer Freien Presse. Dazu ist in Zeiten des Internets nicht viel nötig. Aber natürlich brauchen wir Leute, die Kontakte haben, die wissen wie man professionell Interviews durchführt, Leute die gut reden und schreiben können, Leute die recherchieren und Themen für die Bevölkerung aufarbeiten. Menschen, die mit Kameras umgehen können, die gute Filme schneiden können, Menschen, die sich mit den Hintergründen auseinandersetzen, Menschen die Bücher darüber schreiben. Jedenfalls, Sie werden es selber sehen und hören, der Mann hat von den herrschenden Bedingungen die Nase voll. Es sind also nicht alle Presseleute korrupt oder hasenfüßig. Es gibt wohl immer mehr, die Zweifel an ihrem Medienkonzern haben, immer mehr wollen unabhängig die Wahrheit sagen und dass tun, was ein Journalist machen sollte. Er soll die Menschen informieren, er soll sie aus den Sofas holen und für den Kampf um die Wahrheit und Gerechtigkeit gewinnen. Eine Freie Presse ist das A und O einer jeden Gesellschaft. Und darum ist unsere Medienlandschaft ja auch so wie sie ist. Wenn alle so wie dieser Hörstel eine wirkliche Berufung empfinden würden, dann hätten die üblen, satanischen Kräfte gar keine Chance. Man würde ihnen die Kameras zu ihren Bilderbergertreffen schicken, man würde ständig unangenehme Fragen stellen, man würde die Machenschaften aufdecken und schon stünden die Bösen alleine da. Es ist wirklich ungeheuer wichtig, dass wir solch engagierte Journalisten unterstützen und wir müssen sie ermuntern und anfeuern. Sie sind unser Ohren, unsere Augen und unser Mund. Nur mit ihrer Hilfe ist es möglich die Informationen auch unter das Volk zu bekommen, nur mit ihrer Unterstützung ist eine alternative Internet-Regierung möglich. Denn wir leben zukünftig in einer Informationsgesellschaft und wenn wir nicht wollen, dass es eine Desinformations-gesellschaft bleibt, dann sollten wir sie auch für ihre Arbeit entlohnen.

Kaufen Sie also ihre Bücher, ihre DVDs, geht zu ihren Veranstaltungen und wenn nötig,

dann spendet auch mal etwas, denn noch gibt es kein bedingungsloses

Grundeinkommen, dass ihnen zumindest das

Überleben sichert.

Das Internet

Sie haben sicherlich schon mal von ACTA gehört, denn

glücklicherweise konnte dieses Gesetz verhindert werden, vorläufig.

Aber unsere Feinde eines Freien Internets sind geduldig, sie werden sich andere Wege überlegen, wie sie sich und ihr Internet der Zukunft vorstellen. Damit Sie die Pläne kennen, schauen Sie sich „ACTA – die geplante Totalzensur“ ruhig doch noch mal genau an. Danach wissen Sie worauf wir achten müssen, wenn wir die Chance eines Freien Internets für unsere Ziele behalten wollen. Denn das Freie Internet ist eine Grundvoraussetzung für eine Bessere Weltordnung. Wenn wir also über eine Freie Presse sprechen, dann bedeutet dies immer auch ein Freies Internet. Und das ist den Mächtigen bewusst und darum wird dies nicht ihr letzter Vorstoß gewesen sein. Wahrscheinlich werden sie es jetzt schrittweise versuchen, in kleineren unauffälligeren Gesetzen, die wir nicht mitbekommen, weil wir nicht immer alles im Blick behalten können. Darum, wehren Sie sich rechtzeitig. Das Urheberrecht ist zwar tatsächlich zu überarbeiten, denn das Urheberrecht passt nicht mehr in die digitale Welt. Es müssen andere Abrechnungsmöglichkeiten für Künstler und andere Kreative geschaffen werden. Es sei denn wir hätten das bedingungslose Grundeinkommen. Das würde die Existenzprobleme der Künstler beseitigen und wenn sie dann ein Buch gut verkaufen oder ein Konzert geben, dann geht es ihnen gar nicht so schlecht. Denn die Menschen hätten genug Geld um die Eintrittskarten oder die Bücher zu kaufen. Megagewinne wie sie eine Madonna machen konnte, die sind dann vielleicht nicht mehr möglich, aber muss das denn auch sein? Die Künstler sollten glücklich sein, dass sie Musik machen dürfen, warum ist es nötig, dass sie superreich damit werden? Ich kann von mir aus sagen, ich wäre mit einem Grundeinkommen erst mal zufrieden und ich würde meine Zeit dann sicherlich immer noch dazu nutzen Bücher zu schreiben, denn ich mache es gerne. Wenn sich dann einige Auflagen verkaufen ließen, wie schön, davon kaufe ich mir bestimmt etwas Schönes und ich kurbel die Wirtschaft damit an. Aber wozu brauche ich Millionen. Wenn es sich dabei um fließendes Geld handeln würde, dann schmilzt es sowieso dahin, denn alles was ich nicht in einer bestimmten Zeit ausgebe, das verliert an Wert. Ich würde mir also vielleicht ein eigenes Häuschen anschaffen, aber wozu brauche ich mehrere davon? Man kann nur bis zu einem gewissen Grad konsumieren, und da ständiges Einkaufen auch nur anstrengend ist und einen von der Arbeit abhält, würde ich nicht mehr als eine bestimmte Menge an Geld umsetzen können. Reichtum ist nicht nötig, wenn es das Grundeinkommen Plus gibt, also sagen wir mal die 1000 Euro zum Leben und dann vielleicht noch ein paar Tausender im Jahr oben drauf durch eigene Leistung. Das werden die meisten Menschen dann auch so sehen und sie werden den Wert der Freizeit stärker zu schätzen wissen. Wer dennoch Gold und Edelsteine will, nun gut, der suche sich einen Job, der soviel einbringt. Niemand wird zur Bescheidenheit gezwungen, aber die Gesetze müssen nicht für die paar Nimmersatte gemacht werden.

Es gibt eine ganze Reihe von Videos zum Thema Arm und Reich

im Internet, denn es ist wohl ein Thema für das sich

auch das Fernsehen interessiert.

Mats HummelsAktualisiert am 19. März 2018, 10:17 Uhr

Es wird dabei die Frage aufgeworfen, inwieweit es zum Beispiel

ein Kind in seiner Entwicklung prägt, ob es arme oder reiche Eltern hat.

Ich brauche mir diese Filme nicht anschauen, denn die Antwort ist offensichtlich. Natürlich hat es negative Auswirkungen, wenn ein Kind zum Beispiel unter HartzIV-Bedingungen aufwachsen muss und es ist auch klar, dass damit die Aufstiegschancen schlechter sind. Darum ist es ja auch so wichtig, dass die Familie zumindest ein bedingungsloses Grundeinkommen hat. Bei einer zweiköpfigen Familie kämen nach den aktuellen Überlegungen zur Höhe der jeweiligen Grundeinkommen 3000 Euro zusammen. Das ist viel Geld für eine Familie, zumal es ja nicht alles sein muss. Wenn der Vater dann noch mal 1500 Euro netto mit nach Hause bringt, dann kann man sagen, der Familie geht es gut. Das Thema Armut beträfe nur noch Alleinstehende, die nicht arbeiten wollen, denn mit 1000 Euro ist man nicht reich. Ein gewisser Zuverdienst wird sicherlich von Vielen angestrebt werden. Aber den Familien ginge es gut bis sehr gut und das ist auch richtig so, denn eine Familie hat die wichtigste Arbeit für die Gesellschaft zu leisten, die Aufzucht der möglichst gut ausgebildeten Nachkommen, damit die Gesellschaft weiter existiert. Persönlicher großer Reichtum wird in einer solchen Gesellschaft hingegen kein übergeordnetes Ziel sein können und es soll auch gar nicht Sinn und Zweck des Strebens sein. Wichtig ist Bildung, die der Gemeinschaft zu Gute kommt. Das schließt nicht aus, dass es auch Menschen gibt, die mit ihrer Arbeit reich werden können, doch dies als das erstrebenswerte Ziel in ein Gesellschaft zu betrachten halte ich für Verfehlt. Selbsterkenntnis, Bildung, die Entwicklung der kreativen Fähigkeiten, die Stärkung des Gemeinwohls, aber auch die technische Weiterentwicklung, die Wissenschaft und auch die Philosophie oder die politische Betätigung, dies alles sind Dinge nach denen man streben sollte, doch Reichtum um anschließend nur noch mit seinem Champagner in der Hand anderen bei ihrer Maloche zuzuschauen, das ist abzulehnen. Eine Gesellschaft, die sich darauf beschränkt, nur nach dem persönlichen Wohl zu streben und die auf Fairness, Nachhaltigkeit und Solidarität verzichtet, das ist keine Weiterentwicklung zum Besseren. Und darum sollte es immer als Erstes gehen, eine nachhaltige Verbesserung der Gesellschaft. Eine Gesellschaft, die im Frieden mit anderen Völkern lebt und die sich für die Länder einsetzt, denen es aus irgendeinem Grund noch nicht so gut geht. Den Menschen in der sogenannten Dritten Welt dabei zu helfen aus ihrer schlimmen Lage herauszukommen, und mit allen Gemeinsam dafür zu arbeiten, dass wir erste Forschungsreisen ins All machen können. Im Grunde ist es so einfach und eigentlich ist es eine Schande, dass es noch nicht soweit ist. Es ist eine Schande, dass einige Wenige auf dieser Welt mit ihren unfairen Machenschaften den Globus in eine Hölle verwandeln, in der Hunger und Durst an der Tagesordnung ist, in der die Hälfte weder Lesen noch schreiben kann, eine Welt in der Kinder arbeiten müssen, eine Welt in der die Umwelt verseucht wird und und und. Von den Kriegen hier und da ganz zu schweigen. Wir sollten also gar nicht so sehr nach Reichtum streben, denn ganz offensichtlich verdirbt zuviel Geld den Charakter. Da kommen dann Gedanken auf, wie die Weltbevölkerung mit Absicht zu dezimieren, um den verbliebenen Rest besser kontrollieren zu können. Geld ist ein gefährliches Gut, denn es macht offensichtlich süchtig. Ich hörte irgendwo, dass einer, der es selbst so erfahren hat, gespürt hat, wie Reichtum ein besonderes Hormon oder so freisetzt, und dieses Hormon macht den Menschen gierig nach immer mehr Geld. Es ist wohl wie mit dem Heroin, wir müssen also davon ausgehen, dass unsere Superreichen süchtig, das heißt geistig krank sind. Denn dieses Hormon scheint zu einer krassen Verhaltensänderung zu führen. Es mag Ausnahmen geben, aber es gibt ja auch immer wieder Menschen, die auch relativ problemlos mit Drogen klar kommen. Doch die Mehrzahl ist seelisch und geistig gestört und sie gehören deshalb auf Diät gesetzt. Ich bin daher dafür, dass den Surperreichen ihre Droge genommen wird. Wozu soll es für eine Gesellschaft gut sein, wenn es einige gibt, die Milliarden besitzen? Ich würde sagen, die Konten sollten eingefroren werden und dann wird bis auf einen Sockelbetrag, über den man reden kann, alles enteignet und der Gemeinschaft zugeführt. Ich sage mal, eine Million müsste reichen. Davon kann man sich ein schönes Haus kaufen und ein dickes Auto, ansonsten gibt es das bedingungslose Grundeinkommen. Wer mehr will, der kann sich ja sinnvoll in die Gemeinschaft einbringen und arbeiten gehen. Die auf diese Weise eingenommenen Billionen werden dann für große Gemeinschaftsprojekte wie den Bau von zum Beispiel Bombinis zur Weltraumerkundung verwendet. Das Geld geht in die Forschung, wo immer Bedarf an zusätzlichen finanziellen Mittel besteht. Auch die Banken werden enteignet, denn das Geld wird in der Besseren Weltordnung von den Staaten verwaltet. Sie schöpfen es und sie nehmen es auch wieder aus dem Markt. Sie geben die Kredite, ohne Zinsen natürlich, und bei ihnen kann man auch sein Konto führen. Natürlich kann man sein Geld auch für Projekte zur Verfügung stellen. Es wird also weiterhin noch Bankgeschäfte geben, aber eben keine Privaten mehr.

Geld wirf auch keine Zinsen mehr ab, im Gegenteil, es verliert jedes Jahr 10%

seines Wertes. Das hat schon mal zu einer Blüte der Gesellschaft

geführt und so wird es auch wieder sein.

Handelsstreit mit USA:

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier

Aktualisiert am 20. März 2018, 07:08 Uhr

In der Wissenschaft wird auch aufgeräumt werden müssen, denn

all die Professoren, die es gewagt hatten sich der ehrlichen Forschung entgegen/

zustellen, die können sich mit ihren Grundeinkommen zurück ziehen und tief in sich gehen.

Wenn sie dann wieder wissen, worauf es bei der Wissenschaft und Forschung ankommt, dann dürfen sie sich gerne wieder beteiligen. Ob es dann noch der Nobelpreise bedarf? Die scheinen mir bisher nicht die wirklich wichtigen Erkenntnisse prämiert zu haben. Aber es gibt ja den alternativen Nobelpreis, der sollte viel stärker in den Vordergrund gestellt werden. Ach, es gibt ja so viele Aspekte, die einer Reform, ja einer Revolution bedürfen. Auch wenn sie jetzt denken, so eine Welt ist zu schön um wahr zu sein, Sie sollten dennoch ganz feste daran glauben und auch dafür beten. Beten hilft nämlich sehr gut.
Aber um zu verstehen wo wir in diesem revolutionären Prozess heute stehen, hilft vielleicht auch ein Blick zurück. Klicken Sie auf das leider nur sehr kurze Video: „Revolution, Bewusstsein der Bevölkerung und Aufklärung, Rudi Dutschke“ Dann sehen Sie, es hat sich schon sehr viel getan, aber bis es zur entscheidenden Revolution der Verhältnisse kommt, ist es ein dennoch ein weiter Weg. Wir haben aber schon einen Teil der Strecke geschafft, zumindest, wenn ich an die vielen guten und wichtigen Beiträge im Internet denke. Das Bewusstsein eines immer größer werdenden Teils der Bevölkerung hat schon zum Aufwachen geführt. Die Einsicht in die Notwendigkeit der Veränderung und Weiterentwicklung ist bei Vielen gewachsen. Doch jetzt stehen wir vor einer weiteren großen Herausforderung, denn die satanischen Widersacher sind nicht untätig geblieben und ihre Macht ist größer denn je. Aber sie ist auch fragiler, denn ihr wichtigstes Kampfmittel, das Geld, das kann jederzeit in sich zusammenfallen. Und wenn die globale Krise dann vor der Tür steht und klingelt, dann müssen wir eine Antwort haben. Ich versuche dazu einen Beitrag zu leisten, doch wenn ich mich mit meinem Freund darüber in die Haare bekommen, dann weiß ich auch, die Massenmedien haben wirklich in ihrem Sinne erfolgreiche Arbeit geleistet. Sie haben aus einem einst kritischen Anarchisten einen Mitläufer gemacht. Ich bin leider gar nicht in der Lage ihn aus seiner Verblendung herauszureißen und er wird sich auch weigern mein Buch zu lesen. Er will seine bequeme Weltsicht, es wird schon alles nicht so schlimm sein, nicht aufgeben. Hinschauen bedeutet nämlich auch, dass man sich wehren muss. Mir tut es weh, dies zu sehen, aber damit werden wir uns auseinander zu setzen haben, denn so wie mein Freund sich an die Verhältnisse angepasst hat, so ist es bei den Meisten. Erst wenn die Revolution in der Tageszeitung steht, dann wird er sie zur Kenntnis nehmen. Wenn sie mich fragen, warum ich denn mit so einem Sturkopf zusammen bin, dann muss ich sagen, es ist absolut notwendig. Denn nur wenn ich einen Weg finde ihn zu wecken, dann gelingt es mir auch bei allen anderen. Doch heute, ich muss es gestehen, habe ich erst mal wieder total versagt. Ich rege mich einfach immer noch viel zu sehr über seine Ignoranz auf und mir fehlt es an Geduld. Aber ich liebe ihn trotzdem, so hat es wohl der liebe Gott gewollt. Mein Freund ist wie ein Spiegel der Gesellschaft und er zeigt mir deutlich wo das Problem liegt. Natürlich kann man sich auch mit Gleichgesinnten umgeben, doch da findet man nicht den Schüssel für die Tür in die Wohnstuben der breiten Masse. Und die will richtig angesprochen werden, sonst wird sie sich nicht dazu bewegen lassen, mit auf die große Demonstration zu gehen. Sie wird sich dem Generalstreik nicht anschließen und sie wird am Ende für den vermeintlich leichteren Weg stimmen. Für die Eine-Welt-Regierung. Denn, davon muss man ausgehen, die Neue Weltordnung wird ihnen als der bequemere Weg erscheinen. Dort wird man ihnen sagen, was sie zu tun und zu lassen haben. Man wird ihnen ein schlichtes Einkommen garantieren, wenn sie sich nicht dem gewünschten Gang der Dinge entgegenstellen. Konsum, Alkohol, Sex und eine starke Führung, die ihnen das eigene Denken abnimmt. Die Bessere Weltordnung ist jedoch eine ungewisse Angelegenheit, sie bedeutet dass man sich beteiligt, dass man alte Gewissheiten über Bord werfen muss.

Ich frage mich immer wieder, was ich dazu beitragen kann, diese Gedankenlosigkeit

zu durchbrechen. Rudi Dutschke hat Recht, eine Revolution beginnt in

den Köpfen und Herzen der Menschen und kann

nicht aufgezwungen werden.

Wie wird man revolutionär?

Ich habe ein interessantes Video entdeckt.

„Zu Protokoll: Günter Gaus im Gespräch mit Rudi Dutschke“

Ich habe bisher nur wenig von Dutschke gehört, ich bin eine andere Generation, aber jetzt bin ich doch beeindruckt. Der Typ war toll und ich glaube, wenn er heute noch leben würde, er würde einer der ganz Aktiven im Internet sein. Ich kann fast alles unterschreiben, was er in diesem Interview über seine Vorstellung von Revolution sagt. Es ist ein Bewusstseinsprozess, der einer Revolution vorausgeht und ich denke, er würde heute sagen: „Wunderbar wie viele Menschen gelernt haben selbst zu denken! Nun kann die Revolution langsam beginnen.“ Erstaunlich finde ich, dass seine Analyse der Probleme bezüglich der Parteien heute immer noch genauso aktuell ist. Und was seine Befürchtungen wegen der NATO-Mitgliedschaft angeht, es ist genauso gekommen. Wir kämpften im Kosovo und sitzen heute immer noch in Afghanistan. Wir haben uns in Libyen nicht direkt beteiligt, Westerwelle sei Dank, aber das wird in Zukunft wohl nicht mehr so sein, denn alle haben schnell feststellen können, so etwas kostet einen die Karriere.

Das man ihn noch als Außenminister weiter machen lässt, nun gut, aber seine

Karriere als Parteivorsitzender ist vorbei, denn die wirklichen

Entscheider wollen so einen Mann nicht in ihrer Mitte.

Nur der Willfährige ist interessant.

Christian Streich

Wenn Sie auch nicht viel über das Leben und Wirken von Rudi Dutschke

wissen, vielleicht, weil Sie auch nicht viel mit den 68er zu tun hatten und haben, dann

sage ich, schauen Sie sich den Film ´“Rudi Dutschke“ an, der bei Phönix gesendet worden ist.

Ich denke der Film ist recht objektiv und man hat danach den Eindruck, diesen Menschen und seine Geschichte sehr viel besser zu kennen. Was würde er nur heute zu allem sagen? Welche Entwicklung hätte er gemacht und welchen Einfluss hätte er auf die Grüne Partei nehmen können, immerhin war ihm sehr bewusst, dass Parteien ein Problem sind. Und wenn man die heutigen Grünen und ihr Abstimmungsverhalten sieht, dann, so würde ich sagen, wäre er wahrscheinlich enttäuscht. Aus dieser wunderbaren grünen Bewegung ist auch und gerade durch so Leute wie Fischer ein angepasster Apparat geworden, der nur noch wenig Selbstkritik aufbringt. Den Grünen haben wir auch die schlechte Umsetzung der Hartz-Kommissionsvorschläge mit zu verdanken. Ich muss sagen, seit ich weiß, dass die Kommission relativ gute und auch wichtige Vorschläge gemacht hat und die Umsetzung dann daraus ein Knebelinstrument gemacht hat, seit dem traue ich den Grünen nicht mehr über den Weg. Aber sie wiedersprechen auch nicht, wenn man sie als eine Partei der Besserverdienenden bezeichnet und das sind sie wohl auch. Außerdem reden sie vom Klimawandel ohne diesen kritisch zu hinterfragen. Und das Erneuerbare Energiengesetz, was für ein unmögliches Gesetz. Es lässt die Allgemeinheit für den Stromprofit Einzelner aufkommen, statt die Energiekonzerne in die Pflicht zu nehmen. Und auch jetzt, wo die Strompreise unverschämt ansteigen, erkennen sie nicht das Spiel. Sie bekämpfen nicht die herrschenden Machtverhältnisse, nein, Fischer und Konsorten sahen und sehen nur ihre eigene Karriere. Ideale? Fehlanzeige. Ja, man muss wirklich feststellen, die Macht hat sie eingelullt. Sie sind wie mein Freund zu Angepassten an die Verhältnisse geworden. Ich verstehe es nicht, haben die Grünen keine Zeit um im Internet nach unabhängigen Stimmen zu schauen? Interessiert sie nur noch ihre eigene Präsenz in den Massenmedien? Ich habe die Grünen oft gewählt, weil ich sie immer noch besser fand als die anderen Parteien. Aber jetzt hege ich nur noch für die Linken gewisse Sympathien, denn auf Grund ihrer Underdog-Position haben sie sich einen Blick auf die Realitäten bewahrt. Sahra Wagenknecht und Gysi sind einfach super gute Redner, die wissen wo der Hase eigentlich begraben liegt. Deshalb, auch wenn ich von den Parteien nichts mehr halte, ich sie vielmehr für das Problem halte, trotzdem werde ich der Linken wohl im September meine Stimme geben. Ich will dass sie gestärkt aus der Wahl hervorgehen, denn sie sind die einzige Oppositionspartei, die den Namen noch verdient. Aber wahrscheinlich würden sie als Regierungspartei auch sehr schnell lernen müssen, dass sie alle im Grunde machtlos sind. Ich wünsche mir eine politische Welt ohne Parteien. Ich sehe viele verschiedene Organisationen und Einzelkämpfer sich aktiv einbringen, aber einen Apparat, der sie nur aus der Gesellschaft entfernt und zu Privilegierten macht, um sie zu korrumpieren, Berufspolitiker, die sich gezwungen sehen um ihr Amt als lukrativen Broterwerb krumme Dinge zu machen, das will ich einfach nicht mehr. Politik sollte ein Ehrenamt sein. Eine Berufung, so wie Rudi Dutschke sein politisches Engagement als Berufung gesehen hat.
Natürlich hat eine Revolution mit einer Gegenkraft zu rechnen, die wie schon so oft, versuchen wird die Sache in Gewalt ausarten zu lassen. Sie werden Agenten schicken, die sich unter die Revolutionäre mischen und dort werden sie die möglichen Gefühle der Ohnmacht nutzen um die Demonstrationen, und sei es nur durch Einzelne, in Gewalt ausarten zu lassen.

Dann hat die Staatsgewalt das Recht zurück zu schlagen und schon

eskaliert das Ganze und die Mächtigen freuen sich.

Es ist ein mittlerweile bekanntes

Prinzip.

2. Bundesliga, Erzgebirge Aue, Greuther Fürth,

Sehen Sie dazu den kurzen Mitschnitt einer Diskussion mit Rudi Dutschke und dem Titel:

„Begriff der Gewalt“. Die Frage, die sich mir stellt, ist, wie verhindert man es, in diese Spirale zu geraten? Denn, das System wird sich natürlich mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln wehren. Und ihre Mittel sind vielfältig und mächtig. Sie haben die Massenmedien, sie haben den Geheimdienst, sie werden auch die Parteien hinter sich haben, denn denen soll es schließlich an den Kragen gehen. Die Banken werden sich eine Enteignung auch nicht einfach gefallen lassen wollen. Auch viele Menschen, die vom System bislang profitiert haben werden ihren Beitrag leisten. Dann kommt noch die Macht Amerikas und Englands, denn ihnen wird es gar nicht gefallen, wenn im Herzen Europas die Revolution des gesamten Systems angestrebt wird. Also, die Versuche, die Bewegung in die Gewaltspirale zu ziehen werden massiv sein. Was kann man dem entgegen setzten? Wo ist ein Gandhi, der sich den Entwicklungen entgegenstellt? Wie kann man dafür sorgen, dass die Idee Gandhis siegt und die Revolution absolut gewaltfrei bleibt? Ist das überhaupt möglich? Wird es nicht zu irgendeinem Attentat kommen und dann schlägt die Welle um und die Macht holt ihre Maschinengewehre heraus? Wird es unter den zunächst vielleicht wirklich sehr friedlichen Leuten nicht einige geben, die lieber losschlagen wollen, einfach, weil sie die Ohnmacht nicht aushalten können? Sind wir alle so wach, dass Versuche uns zu trennen, eine radikale Gruppe zu manipulieren und zu einer gewalttätigen Reaktion zu bewegen, uns nichts anhaben können? Wenn man an die Revolution der Ostdeutschen denkt, dann muss man wissen, diese Revolution war vom Westen gewollt. Dort gab es keine Gegenwehr, denn auch der Politapparat wusste wohl, was die Stunde geschlagen hat. Das System war am Ende und hoffte wenigstens zu überleben. Außerdem ist es wohl wirklich nicht einfach einen Polizisten dazu zu bringen, auf seinen Nachbarn zu schießen. Wir werden aber mit ausländischen Polizeikräften rechnen müssen und die haben vielleicht weniger Skrupel. Ich denke, uns wird nichts anderes übrig bleiben, als geduldig darauf zu warten, dass das Finanzsystem zusammenbricht und die Folgen dramatische Ausmaße annehmen. Dann, wenn sich die Machtelite am Ziel ihrer Wünsche wähnt, da das allgemeine Chaos den Ruf nach Ruhe und Ordnung erschallen lässt. Dann wird die Neue Weltordnung aus dem Hut gezaubert. In diesem Moment muss die Idee einer Besseren Weltordnung, die Alternative, schon in den Köpfen und Herzen der Menschen sein. Das Chaos muss genutzt werden um das Fließende Geld flächendeckend einfach anzubieten. Das Konzept muss fertig sein und mit allen Kräften vereint und zielgerichtet installiert werden. Dazu wäre es wirklich gut, wenn die Alternative Regierung schon gut bekannt wäre, wenn auch nur als interaktives Spiel. Wenn die Menschen in diese Alternative möglichst schon vertrauen entwickelt haben. Wir müssen das Vakuum der Macht nutzen und einfach machen und dadurch für eine alternative Ordnung sorgen. Dazu ist es aber unerlässlich, dass das Konzept schon vielen bekannt ist. Die Menschen müssen schon davon geträumt haben. Und zwar in ganz Europa. Ist das Träumerei? Ist das eine Illusion?
Wie entsteht gewalttätige Revolution? Was sind das für Menschen, die den Schritt ganz bewusst gehen? Sind sie heute ausgestorben, weil die RAF ihnen deutlich gezeigt hat, das Gewalt nur Gegengewalt hervorruft? Wer war Ulrike Meinhof zum Beispiel bevor sie sich radikalisierte? Einen ersten Eindruck kann man in dem kurzen Video „Ulrike Meinhof interviewded in 1970“ gewinnen. Sie können auch einfach mal „andreas baader im originalton“ hören, als er sich schon vor Gericht verantworten musste.

Aber am Besten schauen Sie sich den Film „Staatsfeind RAF“ an und dann stellt sich

die Frage, wie kann man so jemanden wie Andreas

Baader verhindern?

Arizona, autonomes Auto, Unfall, tödlich, Uber,

Wir schließt man aus, dass ein Krimineller

sich an die Spitze setzt und die Gruppe radikalisiert?

Der Slogan „Macht kaputt was Euch kaputt macht!“ ist einfach brandgefährlich, denn es ist das falsche Signal. Genau dies darf eben nicht geschehen. Es führt nur dazu, dass die Staatsmacht aufrüstet und die Bürger dies auch noch gut heißen. Aber wie soll man sich dagegen immun machen? Wer besitzt eine so große, durchdringende Autorität, dass er die radikalen und kriminellen Kräfte in Schach halten kann? Ich befürchte, so einen Gandhi haben wir nicht und Jesus wird auch nicht vom Himmel herab steigen. Das Thema der absoluten Gewaltfreiheit muss daher von Anfang an diskutiert und klar gemacht werden. Jedem. Ich bin mir absolut sicher, nur wenn die Bewegung ganz an der Sache orientiert bleibt und sich unbesiegbar fühlt, dann kann es vielleicht gelingen. Es muss einfach klar sein, dass es um das Machen geht, um die konsequente Umsetzung der Alternative und die kann nur gewaltfrei sein. Auch wenn die Revolution erfolgreich war, auch danach soll eine Welt existieren, in der es ganz bewusst gewaltfrei zu geht. Soviel Polizei wie nötig, und so wenig wie möglich. Es wird nicht ganz ohne gehen, denn Kriminelle gibt es nur im Paradies nicht. Auf der Erde wird es immer auch Kriminelle geben, zu revolutionären Zeiten erst Recht. Dieser Punkt ist wirklich ein großes Problem, denn damit steht und fällt die ganze Revolution. Deshalb hat Rudi Dutschke auch Recht, wenn er sagt, der Revolution geht erst mal eine Bewusstwerdung voraus. Ich bin aber nicht naiv, wir werden kein flächendeckendes Pfingsten erleben und alle plötzlich den heiligen Geist empfangen.

Wer also über die schönen Seiten der Besseren Weltordnung nachdenkt,

der muss auch die Schattenseite, das Dunkle sehen.

Aber das wirkliche Dunkel wird sicherlich von Außen kommen, Ich empfehle Ihnen ein Video mit dem Titel „Terrorismus im Auftrag des Staates“ und um einen Blick auf unsere Geheimdienste zu werfen das Video „RAF – Verfassungsschutz – GSG9 – Das Celler Loch – zum Buch „Die Todesnacht in …“. Gegenüber den Machenschaften der CIA sind die Deutschen sicherlich Weisenknaben, aber das Prinzip ist gleich, die Mechanismen sind die selben. Unser Verfassungsschutz, aber auch die verantwortlichen Politiker, schauten sich immer schon beim großen Bruder das Handwerk ab. Und darum sage ich, gerade deshalb ist eine absolute Gewaltfreiheit der Revolution so wichtig, sonst wird es immer Leute geben, die sagen für unsere gute Sache darf eine Ausnahme gemacht werden. Der Zweck heiligt eben nicht die Mittel. Doch dürfen wir bei unseren Gegnern, wo sie auch sitzen, in keiner Weise von einer solchen fairen Haltung ausgehen. Es wird mit Lächerlichmachen beginnen und mit einem vorgetäuschten oder organisierten Terrorakt enden. Dagegen werden wir uns wappnen müssen und dies kann nur die gründliche Aufklärung sein. Wen nützt es, wenn es knallt? Uns muss klar sein, dass es uns nichts nützt, sondern nur unseren Gegnern.

Es dürfte also auch nicht schaden, wenn wir die Gewaltfreiheit wie eine Monstranz

vor uns hertragen, damit jedem klar ist, wir stecken hinter keinem Gewaltakt,

sondern der Feind aller greift mal wieder zu

seinem beliebtesten Mittel.

Stefan Tönjes, Günther Jauch, Michael Tönjes1

Monalisa TV – S(P)IEG..EL..BIL/D..er..ZEIT… – 5. August 2016

Rex Dooley / Kijk ook eens of jij een leuke sexdate kunt vinden.

Presseclub 2015

FORTSETYUNG folgt!

monalisatv