Satan und Monalisa – 26.03.2018

Lud..wigs..hafen:

Bindegewebe

Seit Jahrhunderten beschäftigt sich die Menschheit mit der

menschlichen Anatomie. Da möchte man eigentlich meinen, dass

unser Körper keine Überraschungen mehr zu bieten hat. Nun

haben Ärzte allerdings tatsächlich ein neues „Organ“

gefunden. Bisher war es nur unter dem Namen

Interstitium, also Zwischen/

raum, bekannt…

 Syrien Start Up, Sat.1, Marko Kloiber, Carsten Maschmeyer Lady Gaga Polizeiwache

Ungewöhnlicher „Notfall“ für die Polizei. Ein Mann

suchte die Beamten auf, weil er mit seiner Lebens-

gefährtin Schluss machen wollte – und nicht

wusste, wie er dies anstel/

le-n solle…

Obdachloser in Koblenz enthauptet

Bild zu Der Hauptfriedhof in Koblenz

Ein Obdachloser wurde in Koblenz enthauptet aufgefunden. Der 59-Jährige

lag auf dem Hauptfriedhof, wo er seit Jahren übernachtete.

Eine Sonderkommission ermittelt…

kostenlos antivirenprogramm

Aktualisiert am 28. März 2018, 20:31 Uhr

Führen neue Wege der

SPD aus dem „Makel“ Hartz IV?

Martin Haas Flaschensammler, Armut, Deutschland, Berlin Narzissen, Pärchen, Frühling, Wetter Stau auf der A8 Toni Kroos

Toni Kroos‘ ungewohnt scharfe Kritik an einigen Kollegen lässt

aufhorchen. Es war ein klares Signal an die Mannschaft und

an einige Spieler: In der Form gehört Deutschland

nicht zum engen Favoritenkreis…

FarCry 5, Ubisoft

ADAC Stauprognose:

Stau Fucking, Oberösterreich Apple stellt neues iPad vorAktualisiert am 27. März 2018, 19:40 Uhr

Monalisa TV –

„Money, money, money … – 25.März 2015

Bild zu Nadja Ab del Farrag Türchen Teil 4Bild zu BadeenteBild zu Uwe Seeler, Lothar MatthäusBild zu Paris HiltonAktualisiert am 27. März 2018, 07:32 Uhr

Oops! Paris Hilton verliert

Verlobungsring mit 20-Karat-Diamant

Diese ENTWICKLUNG der GESCHICHTE wird bei einigen MITSPIELERN möglicherweise zu einer DEPRESSIVEN VERSTIMMUNG führen und darum sei diesen das folgende VIDEO ans HERZ gelegt, sagte die SONNENGÖTTIN zu IHRER ENGSTEN MITARBEITERIN. „Ich weiß ja, wie schlimm es in der HÖLLE ist … aber, ich weiß ja jetzt zum GLÜCK auch, wie man da wieder heraus kommt.“

Und IHRE MITARBEITEREIN meinte dazu:

„Ich fürchte allein das VIDEO wird

nicht viel nützen …“

@501

Die Gotin Teil 3Die Gotin Teil 1 Prinzessin MonalisaFußball Spanien - Argentinien

Neue ICE-Strecke:

München-Berlin ein Hit

Bild zu Pk zu 100 Tage Betrieb auf der ICE-Trasse Berlin-MünchenBild zu Donald Trump, Angela Merkel

Die neue Schnellfahrstrecke zwischen Berlin und München ist ein Hit,

die anfänglichen Probleme vergessen: In den ersten 100 Tagen wurden

mehr als eine Million Menschen befördert – und damit mehr als

doppelt so viele wie ein jahr zuvor…

Quentin Tarantino, Pulp FictionSandro Wagner und Deutschland

Die SONNENGÖTTIN schaute aus dem FENSTER…

der ZUG war abgefahren, denn, SIE hatte eingesehen, jedes weitere Warten nützte nichts mehr … wer jetzt die RÜCKLICHTER brennen sah, dem blieb nichts weiter als, den QUANTENSPRUNG zu wagen, im VERTRAUEN darauf, dass die BRÜCKE nicht zu schnell auf die Dicke eines STROHHALMS gezogen wurde. Für ALLE, denen bis zu diesem TAG der MUT zur WAHRHEIT und SELBSTACHTUNG gefehlt hatte, die GOLDENE BRÜCKE zu nutzen, stellte sich jetzt die FRAGE, ob zumindest der INSTINKTIVE ÜBERLEBENSWILLE den letzten MUT zum QUANTENSPRUNG in eine BESSERE WELT in allerletzter SEKUNDE doch noch zusammenfassen konnte. Denn, wer jetzt nicht endlich wach wurde,

nun gut … wer lieber in der HÖLLE landen wollte, auch gut.

Jeder hatte die FREIHEIT zur

WAHL … bis jetzt.

Zum Bettwäscheratgeber

Die OVER..T{RE

Das bekiffte UniversumKim Jong Un in ChinaCIMG2599 Horst Seehofer Toni Kroos

Tat..too-V-er..bot

Gao Lin

Aktualisiert am 27. März 2018, 23:24 Uhr

Papst wünscht Ex-Papst frohe Ostern

Papst Franziskus hat seinem Vorgänger Benedikt XVI.

einen Osterbesuch im Vatikan abgestattet. Der Pontifex

habe den emeritierten Papst am Dienstag wie schon

diverse andere Male besucht, um ihm frohe O*h(-

stern zu wünschen, teilte der Kirchen/

staat mit…

AlligatorBornavirus Menschen Tiere AnsteckungAktualisiert am 27. März 2018, 16:03 Uhr

Das Bornavirus war bisher nur bei Tieren bekannt.

Nun sind in Deutschland erstmals drei Menschen infolge

der Virusinfektion gestorben. Sie litten an einer

gefährlichen Hirnent/

zündung….

„Hart aber fair“:

Hart aber fairCIMG1518 CIMG1545 CIMG2176 CIMG2249 CIMG2399 CIMG1565

@564

Arbeitsminister Hubertus Heil offen für

Gespräche über solidarisches Grundeinkommen

Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD)Aktualisiert am 28. März 2018, 07:55 Uhr

…Die Debatte war von Berlins Regierungschef Michael Müller (SPD) angestoßen worden.

Er hatte ein „solidarisches Grundeinkommen“ für Langzeitarbeitslose gefordert, die

dafür im kommunalen Bereich beschäftigt werden sollen. Müller plädiert für eine

Zahlung von rund 1.200 Euro im Monat an Menschen, die bereit sind,

einer gemeinnützigen, sozialversicherungspflichtigen

Arbeit nachzugehen…

Ab Mittwoch, 28.03.

Ach ja, was war das doch schön …

ALLES SCHLECHTE DER ALTEN WELT LÖSTE SICH NUN MIT JEDEM WEITEREN SCHRITT, IM ZURÜCKGELASSENEN NEBEL OHNE GROßE WORTE IN NICHTS AUF … was soll’s dachte die GÖTTIN, ich habe wirklich mein Möglichstes versucht … „Ach ja, bitte, und mache doch die FAHRGÄSTE noch auf meinen neuen TV-KANAL aufmerksam. „NACHRICHTEN (nicht nur) für AUßERIRDISCHE“ … ich finde die erste SENDUNG ist mir schon mal ganz gut gelungen…“ SIE ging zur TÜR, drehte sich noch mal um und sagte, bevor SIE sich in IHR ABTEIL zurückzog:

„Ich habe fertig! Und jetzt meine LIEBE,

mach‘ was d’raus!“

Konstruktive Diskussion über Hartz IV

Die Gäste von Frank Plasberg widmen sich der Frage, wie man

Hartz-IV-Beziehern mehr gesellschaftliche Teilhabe ermöglich/

en kann. Eine Seltenheit in Talkshows: Am Ende kommt

sogar ein Lösungsvorschlag auf den Tisch, den alle

irgendwie ganz gut finden…

Entspannt in S20Bild zu Ostern., Schnee, Wetter

Die letzten Märztage kündigen bereits echtes Aprilwetter an.

In der Woche bis Ostermontag ist von Sonne, Regen, Schnee

und Sturm fast alles dabei, was das Wetter

so zu bieten hat…

Will Ferrell

Achtung, M-ar..der!

Demokratische Republik KongoBild zu Deutsche BahnBild zu Marderschäden im AutoAktualisiert am 27. März 2018, 14:06 Uhr

Ultraschall, Knoblauchzehen oder Motten/

kugeln – was hilft und was nicht…

an-d..re..no..genitale Hyperplasie

Bild zu RöntgenAktualisiert am 26. März 2018, 08:09 Uhr

Frau erfährt erst mit 19 Jahren ihr Geschlecht

„Im Mutterleib war ich zu vielen Testosteronen ausgesetzt, daher waren meine weiblichen Genitalien vergrößert, sodass sie wie ein Penis aussahen“, erklärt Dark das Krankheitsbild. „Das kann dazu führen, dass neugeborene Mädchen für Jungen gehalten werden, auch wenn Eierstöcke und Gebärmutter intakt sind.“ Normalerweise wird eine andrenogenitale Hyperplasie früh erkannt.

Im Fall von Lisa-Lee Dark schöpften Mediziner

jedoch erst Verdacht, als sie schon 15

Jahre alt war…

Bild zu Arjen RobbenBild zu Gina-Lisa LohfinkBild zu Turniersieger Aktualisiert am 27. März 2018, 21:36 Uhr

Emotionaler Brief an Jens Spahn:

Ihre individuelle Sauna S1

Auf Facebook hat eine Krankenschwester ein emotionales Schreiben

an Jens Spahn veröffentlicht. Darin kritisiert sie den Gesundheits/

minister für seine polarisierenden Aussagen der vergangenen

Wochen und fordert ihn auf, die Arbeitsbedingungen

für Pflegepersonal in Deutschland

zu verbessern…

„inakzeptabel und unwürdig“

Bild zu Ljubomir Vranjes VeszpremAktualisiert am 27. März 2018, 15:36 Uhr

Schlechte Leistung – kein Geld…

Maas traf sich mit Netanjahu

Bild zu Benjamin Netanjahu

Aktualisiert am 27. März 2018, 21:44 Uhr

Benjamin Netanjahu mit hohem Fieber ins Krankenhaus gebracht…

Am Montag waren Netanjahu, seine Frau Sara und sein Sohn Jair

wegen Korruptionsvorwürfen von der Polizei befragt worden.

Anschließend traf Netanjahu Bundesaußen/

minister Heiko Maas…

© dpa

Via-g..ra:

Bild zu Hamburg, Prozess Bild zu Günther JauchWhatsApp und GifsWatzke Bild zu ViagraAktualisiert am 27. März 2018, 11:06 Uhr

10 Millionen Euro Ablöse für Hasenhüttl?

Ralph Hasenhüttl.

Es sieht fast so aus, als würde der FC Bayern langsam aber sicher an der

Trainersuche verzweifeln. Und nun buhlt offenbar auch noch Borussia

Dortmund um den neuen Wunschkandidaten: Es geht um Ralph

Hasenhüttl von RB Leipzig. Eine hohe Ablöse/

summe steht ihm Raum…

Bild zu Zlatan Ibrahimovic.Lidl-Reisen

50+1-Regel

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke und DFL-

Präsident Reinhard Rauball kritisieren Karl-Heinz Rummenigge…

Bild zu Karl Heinz Rummenige

Nach dem Vorstoß in punkto 50+1-Regel gibt es Gegenwind für Karl-Heinz

Rummenigge. Kritik auf seine Aussagen kommt von Borussia

Dortmund und der Deutschen

Fußball Liga…

Ronaldo ausgewechselt

Cristiano Ronaldo Aktualisiert am 26. März 2018, 22:33 Uhr

Fußball-Europameister Portugal hat knapp zwölf Wochen vor

der Weltmeisterschaft in Russland einen Rückschlag hinnehmen

müssen. Das Team um Superstar Cristiano Ronaldo verlor am

Montagabend ein Testspiel in Genf gegen die nicht für

die WM qualifizierten Niederländer

0:3 (0:3)….

Botschaft aus den 1980ern

EU-Türkei-Gipfel in BulgarienBild zu Günter VerheugenBild zu VHS-KassettenAktualisiert am 27. März 2018, 07:48 Uhr

Die Geschichte beginnt wie in einem Horrorfilm:

Ein Mann geht in einen Trödelladen und macht eine alte

Videokassette ausfindig. Auf dem Label steht in krakeliger

Handschrift „Eine Überraschung“ geschrieben. Beim

Abspielen des mysteriösen Objekts kommt es dann

tatsächlich zu einer gehörigen

Überraschung…

Donald Trump, Misstrauen, Internet, Deutschland, USA, Firmen

„Goodbye Deutschland“

Puigdemont bleibt in Haft Goodbye DeutschlandMonoqi Banner Pornodarstellerin Stormy DanielsAktualisiert am 26. März 2018, 21:14 Uhr

Weißes Haus: Trump weist Vorwürfe zurück

Daniels, die mit bürgerlichem Namen Stephanie Clifford heißt,

sagt, dass sie 2006 eine Affäre mit Donald Trump hatte – kurz nach/

dem dessen Frau Melania den gemeinsamen Sohn Barron

zur Welt gebracht hatte. Trump weist

dies zurück…

H..och..rechnung

Griff zur Dschungel-Zigarette: Dieser Elefant rauchtRecep Tayyip Erdogan, Donald TuskAktualisiert am 26. März 2018, 17:34 Uhr

DIE SECHS-MILLIARDEN-

EURO-FRAGE

Glück, Alltag, Ratgeber, Hilfe, FreudeBild zu Zeke Upshaw, Basketball, NBA, NBA-G-League, AntibiotikaAktualisiert am 26. März 2018, 21:57 Uhr

Weltweiter Antibiotika-Verbrauch

ist immens gestiegen…

Eierstockkrebs

Monalisa TV – international –

informativ – interaktiv – 10.März 2015

10.März 2015

Walton Riling / What are the core or basic lessons taught Writing classes?

One of the first things I learned about was Freytags Pyramid. I was told that isn’t an across the board learning device. So what is? I’m really curious. In poetry I was taught, ‘if it means too many things to too many people it misses it’s mark’. I have since learned that good writing tends to bring out different reactions in different people and different interpretations.

How can learning about creative writing (creativity is so

individualized) be standardized?.

Bild zu Kim Jong UnCIMG1526CIMG1799 CIMG1842CIMG1907 CIMG1455CIMG1777

Es weht ein Hauch Kalter Krieg

EU, Russland, Wladimir Putin

Mehr als 100 russische Diplomaten werden von den USA, Großbritannien

und mindestens 14 weiteren EU-Ländern ausgewiesen. Es soll ein

Zeichen der Solidarität mit London sein. Doch nicht

nur in Berlin gibt es Bedenken…

Keira Knightley, Johnny Depp, Fluch der Karibik Bild zu Correctional Facility NeumuensterRiesenkrabbenspinne australien flughafen München Aktualisiert am 26. März 2018, 11:01 Uhr

Riesenkrabbenspinne im Rück/

sack aus Australien ein/

g-er..eis-t…

Bericht:

Bild zu Jürgen KloppAktualisiert am 26. März 2018, 13:43 Uhr

Jürgen Klopp wildert weiter in der Bundesliga.

Naby Keita hat er zur neuen Saison bereits verpflichtet, für 65 Millionen Euro wechselt der Star von RB Leipzig zum FC Liverpool. Klopps neuestes Objekt der Begierde ist Keitas Teamkollege Timo Werner. Laut „Bild“ soll Klopp ernsthaftes Interesse am DFB-Star haben.

Er soll bereits im Kontakt mit Werner-Ber/

at/er Karl-Heinz Förster

stehen…

 Ancient Aliens und Mystery Files

mYqz_Xd2_400x400

Ein zunehmendes Problem

Bild zu Alessandra Meyer-Wölden Bild zu jüdische Schule, Schule, Magnesium MuskelkrämpfeAktualisiert am 26. März 2018, 17:13 Uhr

Das müssen Sie über Mag..ne..

si..um-Mangel wi/essen…

Horoskope Bild zu BER-FlughafenbahnhofAktualisiert am 26. März 2018, 18:13 Uhr

Letzte Genehmigung für Flughafen BER ist da

Berlin/Schönefeld (dpa) – Für den Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg (BER)

liegt die letzte Baugenehmigung vor. Bei dem Nachtrag geht es um den Brandschutz in

der Ebene zwischen dem Fluggastgebäude und dem unterirdischen Flughafenbahnhof. „Mit der Übergabe dieses Nachtrages wird der letzte Akt eines langen und aufwendigen Genehmigungsprozesses beendet“, sagte der Baudezernent Chris Halecker von der zuständigen Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Dahme-Spreewald am Montag. Mit den zuletzt eingereichten Unterlagen sei nachgewiesen worden, dass sich die Passagiere bei einem Brand auch dann retten können, wenn sich mehrere Züge gleichzeitig in der Station bewegen.

Bevor das Terminal genutzt werden könne, müsse allerdings noch mit Heißgasrauch/

versuchen und Evakuierungsübungen belegt werden, dass eine Rettung

in der Praxis funktioniere, betonte

Ha..lecker…

Facebook-Datenskandal:

Bild zu BrexitBild zu Thomas Tuchel

Aktualisiert am 26. März 2018, 18:36 Uhr

Der Brexit – ein großer Betrug?

Britische Behörden prüfen den Verdacht, dass das Referendum mit obskuren

Geldmitteln und Hilfe der umstrittenen Datensammler von Cambridge

Analytica gewonnen wurde. Auf mehrere Minister

kommen unangenehme

Fragen zu…

Tchibo_Community

Hill fordert:

Bild zu Damon Hill würde Sebastian Vettel wohl lieber nicht mehr im roten Overall sehenAktualisiert am 26. März 2018, 09:46 Uhr

Raus mit Mercedes und Ferrari aus der Formel 1!

Zwischen Ex-Formel-1-Weltmeister Damon Hill sowie den Topteams Mercedes und Ferrari ist ein über den Kurznachrichten-Dienst Twitter ausgetragenes Scharmützel entbrannt. Der Schlagabtausch begann am vergangenen Samstag mit zwei Beiträgen des Briten, gespickt mit Vorwürfen an die Autobauer. „Umso früher Mercedes und Ferrari gehen, umso besser ist es meiner Meinung nach“, so Hill mit Blick auf ein Ende ihres Engagements.

„Diese Großkonzerne ruinieren den Sport gerade.“

TchiboCard Preisvorteil

Satan und Monalisa

Russische Botschaft in Berlin Fahndung RenteRalph Hasenhüttl Niko KovacAktualisiert am 26. März 2018, 12:26 Uhr

Stimmen Sie ab!

@542

CIMG1525 CIMG1811 CIMG1825 CIMG1885 CIMG1638 CIMG1763

Justiz in Schleswig-Holstein berät über Auslieferung

Bild zu Carles PuigdemontAktualisiert am 26. März 2018, 12:25 Uhr

Wir kommen langsam zum Ende denke ich, aber vorher möch/

te ich Ihnen noch wie versprochen von Satan und Monalisa erzählen.

„Satan und Monalisa“ war der Titel meines zweiten Buchexperiments 2005.

Ich war damals im Frühjahr gerade mal wieder mit meinem Bombini-Experiment gescheitert. Mein Sohn, der mir bei meinem Experiment helfen wollte, hatte aus Übereifer die Kaskade wohl etwas zu schnell und zu ruppig hochgefahren, vielleicht lag es aber auch an einem technischen Fehler, vielleicht war meine Kaskade aber auch einfach zu empfindlich, jedenfalls brach die sich gerade aufbauende Spannung plötzlich zusammen und es herrschte Stille in meinem Gartenhäuschen, wo ich mein Experiment aufgebaut hatte. Wir versuchten die Kaskade wieder in Gang zu bekommen, aber es war vergebens. Der Fehler oder Schaden war nicht so einfach zu beheben und mein Sohn und ich waren total frustriert. Er packte daher seine Sachen und ließ mich mit meiner Kaskade und meinem Bombini zurück. Was lag nur jetzt schon wieder für ein Hindernis auf meinem Weg? Seit zwei Jahren machte ich nun schon nichts anderes mehr als mich für mein Projekt einzusetzen. Die Ergebnisse waren jedoch ziemlich mager. Mein Bombini wollte einfach nicht fliegen, ja es bewegte sich noch nicht einmal richtig, zumindest nicht so deutlich, dass es ein vorzeigbares Ergebnis meiner Arbeit sein konnte. Ich wusste, mit meinen zwei Zentimetern lockte ich niemanden hinter dem Ofen hervor. Und die kalte Luft am Vorwiderstand, nun, es fehlte immer noch eine schlüssige Erklärung dafür. Hatte ich mich also die ganze Zeit völlig umsonst abgemüht? Hatte mein Sohn sinnlos auf Vieles verzichten müssen? Der ständig leere Kühlschrank, die ständig beschäftigte Mutter, der nachlässig gepflegte Haushalt, war es das alles Wert gewesen? Mein Sohn träumte schon länger intensiv von dem großen Geldsegen, den ich mit meiner Erfindung erlangen sollte. Ich selbst war ja gar nicht unbedingt auf das mögliche Geld aus, aber er war jung und wünschte sich tolle Klamotten, ein schickes Auto und einen leichten Start in die Selbstständigkeit, denn sein 18 Geburtstag war nicht mehr lange hin. Er war immer so stolz auf mich gewesen, er hatte an meinen Erfolg fest geglaubt. Doch nun musste er erleben, dass ich gescheitert war. Dieser Tag wurde denn auch ein Wendepunkt in unserer Beziehung, denn er erkannte, dass er nicht auf mich hoffen durfte. Wenn er ein schickes Auto haben wollte, dann würde er sich selbst darum kümmern müssen. Ja, er musste sein Leben in die Hand nehmen und seinen eigenen Weg finden. Ich spürte dies damals schon, aber dass unsere Beziehung einen wirklich nachhaltigen Schaden erleiden würde, damit rechnete ich nicht. Doch leider sollte es schon bald zu einem richtigen Bruch zwischen uns kommen, er schrieb mir einen ziemlich bösen Brief und erklärte seinen Auszug aus unserer Wohnung und als er seine Sachen packte, um in eine eigene Wohnung zu ziehen, da geschah dies im Streit. Danach ließ er sich lange nicht mehr blicken und selbst heute liegt dieses Scheitern immer noch ein Bisschen zwischen uns. Ich hatte ihn total enttäuscht und ich muss sagen, ich war auch ziemlich frustriert. Ich ahnte es damals im Gartenhäuschen, dieses Projekt war an sein Ende gekommen. Ich hatte es nicht geschafft das Bombini auf die Welt zu bringen. Ich war als geniale Weltretterin gescheitert. Ich hatte mich völlig umsonst engagiert und es gab in meinem Umfeld niemanden, den dies noch interessierte. Das Projekt hatte mich einsam gemacht, denn kaum einer meiner Freunde hatte mir bei meinen Forschungen noch folgen können. Zu Anfang hatten sie die Idee eines SpielzeugUFOs noch lustig gefunden, doch als sie merkten, das dies nicht mal eben so zu erreichen war, da schüttelten sie nur noch mit dem Kopf über mich.

Ich hatte für mein Projekt sogar eine wunderbare Liebe aufgegeben.

Und nun stand ich da mit meiner kaputten Kaskade

und wusste nicht was ich

tun sollte.

Bild zu Fettleber

Monalisa TV –

Das neue Spiel des Lebens – Teil 1 – 13.April 2015

Bild zu Karl-Heinz Rummenigge, Uli Hoeneß 13.April 2015

3 Yard Dumpster Rental 73139 / Demolition started Monday,

September 26, 2011 and was completed on March 31st,

2012. https://wasteforge.com/oklahoma/3-yard-

dumpster-73139/

Matthias Ginter legt in der Gehälterdebatte nach…

Aktualisiert am 25. März 2018, 23:29 Uhr

FC Bayern:

Alles auf Anfang – Rekordmeister in prekärer Lage

Aktualisiert am 26. März 2018, 07:05 Uhr / In einer Zeit, in der die Weichen für die kommende Saison gestellt werden, ist der FC Bayern mit Karacho gegen die Wand gefahren. So muss man die Ereignisse des Wochenendes wohl einordnen – sofern die Informationen der „Bild“ und der „Süddeutschen Zeitung“ auch nur im Ansatz richtig sind und gedeutet werden. Die Absage von Thomas Tuchel an den Rekordmeister ist mehr als nur eine verglühte Option, sie kommt den Bayern aus mehreren Gesichtspunkten einer kleinen Katastrophe gleich…“Bei Bayern herrscht noch immer das alte patriarchische System.

Damit ist der Klub international nicht mehr wettbewerbsfähig“, sagte Henning

Zülch, Wirtschaftswissenschaftler von der „Leipzig Graduate School of

Management“, in einem Interview mit „Sport1“. …

„Ich habe Trump den Hintern versohlt“

Pornodarstellerin Stormy Daniels

Aktualisiert am 26. März 2018, 10:27 Uhr

Stephanie Clifford alias Stormy Daniels hat im US-Fernsehen

ausführlich über ihre Affäre mit Donald Trump berichtet

– und erzählt, wie sie deshalb bedroht wurde. Die wich/

tigsten Aussagen aus dem Interview mit

dem Pornostar…

Car..les P*f(ui-g..demon-t

Bild zu Deutschland, Wetter Carles Puigdemont

Carles Puigdemont bei Einreise nach Deutschland festgenommen

Der katalanische Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont ist am Sonntagvormittag bei der Einreise von Dänemark nach Deutschland festgenommen worden. Das teilte Puigdemonts Anwalt Jaume Alonso-Cuevillas auf Twitter fest. Das Landeskriminalamt Kiel bestätigte der Deutschen Presse-Agentur die Festnahme.

Ich packte die Videokamera ein, auf der ich zum Glück wenigstens meine zwei Zentimeter festgehalten hatte und trug sie hoch in die Wohnung, dann rief ich eine der letzten verbliebenen Freundinnen an und verabredete mich mit ihr in einer Kneipe bei mir im Ort. Dort ging ich dann hin und als ich an der Theke stand, da bestellte ich mir 5 Uzos auf einmal. Ich wollte mich schnellst möglich betrinken und den Scheißtag einfach nur vergessen. Meine Freundin kam und ich stieß mit ihr an, dann goss ich alle 5 Uzos hintereinander weg. Die Wirkung des Alkohols spürte ich sofort und dann liefen mir endlich die Tränen. Ich heulte mitten in der Kneipe, aber es war mir egal. Sollte ruhig jeder sehen wie unglücklich ich war. Meine Freundin versuchte natürlich mich zu trösten, und sie meinte, es sei doch eigentlich gar nicht so wichtig, mein Bombini. Ich könne doch auch etwas ganz anderes machen. Sie erklärte mir, dass sie sowieso nicht verstanden habe, wieso ich die ganze Zeit immer nur alles auf diese eine Karte gesetzt hatte. Ich versuchte nicht ihr zu erklären, dass dieses Bombini das Potential zur Weltrevolution in sich barg, mir war schon länger klar, meine physikalischen Erkenntnisse konnte keiner in meinem Umfeld mehr nachvollziehen. Physik ist halt nicht besonders sexy. Es ist ein Thema, dass nur für wenige von wirklichem Interesse ist. Dabei, so wusste ich, war es gerade die Grundlagenphysik, die der Welt das Tor zur Zukunft öffnen konnte. Ich hatte meinen Beitrag dazu leisten wollen, aber ich musste einsehen, ich war in einer Sackgasse gelandet. Ich wusste, ich musste irgendetwas falsch gemacht haben, irgendein dummer Fehler versteckte sich irgendwo. Hatte ich die Kraft weiter zu machen? Gab es noch eine reale Chance, dass ich dieses Bombini zum fliegen brachte? Der Alkohol durchflutete mich und ich war betrunken. Und mir wurde klar, ich musste mein Projekt aufgeben. Ich würde wahrscheinlich nie mehr als meine 2 Zentimeter erzielen. Vielleicht hatte Townsend Braun die Wissenschaft und seine Geschäftspartner ja doch an der Nase herumgeführt. War ich einem Spinner aufgesessen? Gab es in Wahrheit keine Torsionsfelder? Oder war ich einfach nur zu blöd? Mein bis dato unerschütterlicher Optimismus brach in sich zusammen. Und dann traf ich eine Entscheidung. Ich würde das Projekt beenden, ich würde akzeptieren müssen, das ich versagt hatte. Das war nicht leicht, aber der Alkohol half dabei. Irgendwann heulte ich denn auch nicht mehr und es wurde sogar noch ein ganz netter Abend.

Wenige Tage später wurde ich überraschend zum Essen eingeladen.

Monalisa TV – 4/four/Vier Feiertage für den Frieden! – 02.10.2016

capsa susun / For newest news you have to go to see internet

and on web I found this web site as a best

web page for latest updates.

Rachel Meghan Markle

Meghan MarkleAktualisiert am 26. März 2018, 06:58 Uhr

Am 19. Mai läuten für Meghan Markle und Prinz Harry

die Hochzeitsglocken. Höchste Zeit also, dass die Einladungen

an die Gäste verschickt werden. Dabei hat es der Palast mit

dem Namen der künftigen Ehefrau des britischen

Thronfolgers nicht ganz so gen/

au genom..men…

Warnschüsse bei Demonstration

Bild zu Puigdemont in Deutschland festgenommenAktualisiert am 25. März 2018, 20:48 Uhr

Transparente teils auf Deutsch beschriftet

Aus Protest gegen die Festnahme des ehemaligen katalonischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont in Deutschland sind am Sonntagabend tausende Demonstranten in Barcelona auf die Straße gegangen. „Wir fordern Deutschland auf, Präsident Puigdemont nicht für Verbrechen (an Spanien) auszuliefern, die aus einem politischen Grund erfunden wurden“, erklärte die einflussreiche Separatistenorganisation ANC, die zu der Kundgebung aufgerufen hatte…

Ernährung ohne Kohlenhydrate:

Low CarbAktualisiert am 25. März 2018, 10:43 Uhr

Die Cousine einer anderen Freundin wollte mich kennen lernen

und auch ihr Freund hatte seinen besten Kumpel zu diesem Abend eingeladen.

Ich machte mich also etwas hübsch und klingelte pünktlich an der Tür. Meine Freundin war auch da und ich wurde in die Küche geführt, wo schon ein großer runder Tisch gedeckt war. Es fehlte nur noch der Kumpel und als es klingelte, da rannte der Hund die Treppe hinunter und kam aufgeregt schnell wieder hochgelaufen, und hinter ihm kam der erwartete Kumpel. Ich sah mir diesen Mann neugierig an und ich war sogleich interessiert, denn der Typ sah gut aus. Wir begrüßten uns, wir wurden einander vorgestellt, doch schnell drehte mir dieser Mann den Rücken zu, um sich irgendetwas zu Trinken einzugießen. Er schien mir sehr zurückhaltend zu sein. Aber der Abend hatte ja auch erst gerade mal angefangen. Ich würde diesen Kerl schon noch aus sich heraus locken.

Während des Essens redeten alle, nur dieser Osram,

so nannte er sich, sagte fast nichts.

Welches Gemüse sollte man nicht roh essen?

Aubergine

Nach dem Essen verzog er sich mit seinem Freund in dessen

Zimmer, sie wollten eine Wasserpfeife rauchen.

Hier gab es etwas zu kiffen?

Bild zu Kinder, Unfall, Gelsenkirchen, tot, Fenster, SturzAktualisiert am 25. März 2018, 17:24 Uhr

Oh, darauf hatte ich auch Lust und so folgte

ich den Beiden und meine Freundin kam auch mit.

Wir standen am Fenster, einen Sitzplatz hatte man für uns nicht. Aber man war nicht unfreundlich und gerne bereit uns auch mal an der Pfeife ziehen zu lassen. Osram taute nach der ersten Pfeife endlich etwas auf und wir kamen ins Gespräch. Ich hatte schon erfahren, dass er Elektriker war. Und so war es nur natürlich, dass ich von meinem gescheiterten Experiment erzählte. Elektriker hatte einfach mehr Verständnis für die ganze Sache, doch zu meiner Verblüffung weigerte sich dieser Osram mir zu glauben, dass ich mit meiner Kaskade 80 000 Volt Gleichspannung produziert haben könnte. Er erklärte mir, er sei Energieanlagenelektroniker und er kenne sich sehr gut im Umgang mit Hochspannung aus, er wäre beruflich ständig damit konfrontiert, denn er arbeite auf einem Testring der Firma Siemens. Dort würden Züge in Betrieb gesetzt. Dafür würde man mit sehr hohen Spannungen arbeiten müssen, es sei sein tägliches Brot. Und er hielt es schlicht für ausgeschlossen, dass ich in meinem Gartenhäuschen damit herumexperimentieren könne. Außerdem sei die Idee eines fliegenden Kondensators totaler Schwachsinn, von so etwas hätte er noch nie gehört. Zum Glück war das Dope gut und ich wurde nicht aggressiv, sondern ich versuchte meine Theorie ganz ruhig zu erklären, aber ich biss auf Granit. Doch irgendwie schien sich dieser Mann dennoch für mich zu interessieren, er plauderte plötzlich wie ein Wasserfall und am Ende des Abends bot er sich an, sich meine Kaskade einmal anzuschauen. Ich war begeistert und lud ihn gleich für den nächsten Nachmittag, es war ein Sonntag, zu mir zum Essen ein. Vielleicht war mein Experiment ja doch noch nicht am Ende. Vielleicht würde Osram mir helfen können, den Fehler zu finden, denn er hatte stolz erklärt, er sei ein erfolgreicher Fehlersucher. Er sei auf seiner Arbeit dafür berühmt, dass er sogar Garantien geben konnte, den Fehler in maximal 15 Minuten zu finden. Züge waren einfach sein Leben und seine Leidenschaft. Er meinte, er sei ein echter Pufferküsser. Nun, ich hoffte zu diesem Zeitpunkt schon, dass dieser Mann nicht nur Züge küssen wollte. Er war mir einfach total sympathisch, obwohl er nur wenige wirklich nette Sachen gesagt hatte. Ja, eigentlich hatte ich durchaus Grund sogar beleidigt zu sein, denn sein Unglauben meinen experimentellen Ergebnissen gegenüber war eigentlich ziemlich frech. Aber ich störte mich nicht daran, ich war es schließlich gewohnt auf Unglauben zu stoßen.

Die Wasserpfeife ging immer wieder im Kreis herum und ich muss sagen, als ich dann

irgendwann nach Hause ging, da fühlte ich mich herrlich high und entspannt.

Kiffen ist wirklich viel schöner als betrunken zu sein.

Ich ging fast auf Wolken.

„Mad Mike“

Bild zu "Mad Mike" schießt sich in die LuftAktualisiert am 25. März 2018, 19:23 Uhr

Nach Absage an FC Bayern:

Thomas TuchelAktualisiert am 25. März 2018, 12:27 Uhr

Nach der Absage an den FC Bayern hat Thomas Tuchel offenbar einen

neuen Verein gefunden. Der ehemalige Trainer von Borussia Dortmund

wechselt dem „Kicker“ zufolge zum FC Arsenal. Die „Bild“ wieder/

um schreibt, dass noch keine Entscheidung gefallen sei und

ein anderer Verein Favorit sei…

Flug QF9

Oliver Pocher und Stefan MrossAktualisiert am 25. März 2018, 19:10 Uhr

Osram kam so gegen 17 Uhr, direkt nach dem Besuch seiner Eltern

und wir saßen in meinem Esszimmer am Tisch und unterhielten uns bei einer Tasse Kaffee.

Von seiner anfänglichen Schweigsamkeit war nichts mehr übrig, er erzählte mir unglaublich viel von seiner Arbeit, den Zügen und vielen Details, die ich mir alle nicht merken konnte. Dann stellte ich das Essen auf den Tisch und wieder redeten wir die ganze Zeit sehr angeregt miteinander. Dann führte ich ihn endlich zu meiner Kaskade. Ich hatte sie aus dem Gartenhäuschen hoch in mein Arbeitszimmer getragen und ich bat Osram sich die Sache anzuschauen. Er fing an und untersuchte erst mal den Trafo und zog die Stirn kraus, dann begutachtete er die Kaskadenabschnitte, er zog an den Kabeln und auch meinen Vorwiderstand nahm er in Augenschein. Er war beschäftigt und ich ging für ein paar Minuten aus dem Zimmer. Als ich zurück kam, da war ich dann allerdings doch ziemlich überrascht, denn er hatte gerade damit angefangen meine Kondensatoren von den Platten zu lösen, er rupfte alles auseinander, ja der Mann zerstörte meine ganze Anlage. Ich war sprachlos und wollte mich gerade beschweren, da erklärte er mir: „Ich lege Dir jetzt diese ganze Sache still, damit wirst Du nicht mehr herumexperimentieren. Das ist alles total verboten. Wenn ich Dir das hier durchgehen lasse, dann mache ich mich strafbar. Das ist alles viel zu gefährlich. Dem normalen Bürger ist der Umgang mit Hochspannung nicht erlaubt. Und wenn ich mir Deinen Trafo anschaue, also, derjenige, der Dir das Ding gegeben hat, den würde ich am liebsten anzeigen. Dieses Gerät dürfen nur speziell geschulte Hochspannungselektriker bedienen. Aber das Schlimmste, da hat jemand dran herum gefummelt, das Ding ist nicht mehr gesichert. Am Besten holst Du ein paar Kartons und trägst den ganzen Kram in den Keller. Tut mir leid, aber ich kann nicht anders.“

Das war der absolute Hammer, so hatte noch keiner gewagt mit mir zu reden.

Meine Kaskade war mein Heiligtum!

Bild zu Bittere Pille: Kimi Räikkönen war der schnellere Mann, aber Vettel jubelt Aktualisiert am 24. März 2018, 22:58 Uhr

„Schlag den Henssler“

schlag den HensslerAktualisiert am 25. März 2018, 10:39 Uhr

Doch in mir wollte über diesen dreisten Akt keine Wut aufkommen, im Gegenteil,

ich war erleichtert. Endlich war die Entscheidung getroffen, mein Experiment

war beendet worden, nicht von mir, sondern von diesem unglaublich

gut aussehenden, sehr sympathischen Mann.

"The Biggest Loser"Aktualisiert am 25. März 2018, 20:10 Uhr

So etwas war mir noch nie passiert und ich war entsprechend sprachlos.

Ich wusste nur eines, ich wollte zur Entschädigung am Liebsten auf der Stelle geküsst werden.

Doch der Typ dachte nicht daran, er blieb ganz cool und setzte sich anschließend wieder an den Esszimmertisch und packte eine Wasserpfeife aus. Das war natürlich auch nicht schlecht als Trost und so rauchten wir ein Pfeifchen und ließen den Abend gemütlich enden. Mir fiel jetzt schon zum wiederholten Male auf, dass Osram mir nie in die Augen schaute. Er sah immer an mir vorbei oder auf seine Pfeife. Trotzdem spürte ich, auch er empfand etwas für mich. Ich war schließlich keine 17 mehr, ich wusste, dieser Abend würde nicht der Letzte sein. Aber ganz offensichtlich gehörte dieser Mann nicht zu denen, die eine Frau schon am ersten Date vernaschen wollten. Ich hätte ehrlich gesagt gar nichts dagegen gehabt, aber ich konnte auch warten. Den Mann würde ich mir erobern, es war eine beschlossene Sache für mich. Für die Zerstörung meiner Kaskade wollte ich jetzt wenigstens geliebt werden. Irgendwer musste die entstandene Lücke füllen. Und Osram gefiel mir als Bombini-Ersatz sehr gut.

Ja, ich musste mir eingestehen, ich hatte mich in diesen Zerstörer verliebt

und ich dankte dem lieben Gott für dieses Göttergeschenk.

Gleich am nächsten Abend besuchte ich ihn und wieder

redeten wir ununterbrochen, rauchten, ich trank seinen geliebten lös/

lichen Kaffee, sogar mit Milch und Zucker, etwas dass ich bis dahin gehasst hatte.

Ich hatte meinen Kaffee immer schwarz und vor allen Dingen gefiltert getrunken. Aber mir war alles recht, ich war bereit mich für ihn umzustellen und ich musste zugeben, dieses Teufelszeug schmeckte mir sogar. Apropos Teufel, ich weiß nicht ob es schon an diesem ersten Abend bei ihm war, aber sehr schnell hatte ich einen Spitznamen für ihn. Satan Junior, der faule Sohn des Herrn der Finsternis. Ich fühlte es, dieser Mann war kein Jesus. Er war ein satanischer Mensch, aber keiner, der in seinem Herzen böse war. Im Gegenteil. Ich war wirklich noch nie einem Menschen begegnet der so viel Liebe ausstrahlte, Liebe, die mir galt. Aber er zeigte es nicht, er schaute mich immer noch nicht an und er versuchte auch nicht sich mir zu nähern, geschweige denn zu küssen. Aber alle Sinne in mir sagten mir, dieser Mann liebt Dich. Er ist genauso verliebt wie ich. Gott hatte offensichtlich zwei Pfeile abgeschossen. Als ich nach Hause ging war ich berauscht und glücklich, auch ohne Kuss. Den würde ich schon noch bekommen und wenn ich ihn mir irgendwann selber holen würde.
Ich würde Ihnen ja jetzt gerne die ganze, weitere Geschichte erzählen, doch dieses Buch ist ja kein Liebesroman. Nur soviel, ich holte mir den Kuss und danach war klar, wir würden zusammen bleiben, jeden Tag. Gott hatte mich mal wieder reichlich beschenkt und mir genau den Menschen an die Seite gestellt, den ich jetzt brauchte. Und zu allem Überfluss beschenkte Osram mich nicht nur mit sehr viel Liebe und Aufmerksamkeit, er kaufte mir auch einen Laptop, damit ich mein Bombini-Projekt leichter vergessen konnte. Er ermunterte mich lieber ein Buch zu schreiben, egal was, Hauptsache es hatte möglichst wenig mit meinem verrückten Bombini zu tun. Und so setzte ich mich vor die Tastatur und begann mit einem neuen Experiment. Ich wollte nun eine Liebesgeschichte schreiben, eine Geschichte von einer frischgebackenen Sonnenkönigin mit dem Namen Monalisa und ihrem neuen Freund Satan Junior. Beide begegneten sich auf der Sonne, als Monalisa dort mit ihrem Bombini landete und ihr dortiges, altes, verlassenes und sehr renovierungsbedürftiges Schloss in Besitz nahm. Sie entdeckte Satan Junior am nächsten Morgen bei sich im Garten. Er mähte dort den Rasen. Natürlich ging sie gleich hinunter um ihn sich näher anzuschauen und wie bei mir und Osram war es Liebe auf den ersten Blick. Und nun ließ ich mich, was die weitere Handlung anging von meinen eigenen täglichen Erlebnissen inspirieren und ich übertrug das Ganze auf die Sonne. Ja, es dauerte nicht lange und ich lebte in zwei Welten. Eine Reale auf der Erde und eine auf der Sonne, eine Welt, die sich mir mit der Zeit erschloss. Ich fand diesen Ansatz sehr interessant, denn so war mein Buch eine Art Tagebuch, doch konnte ich auf der Sonne eine spannendere Geschichte stattfinden lassen als bei mir im langweiligen Osterath.

Meine Monalisa lernte mit ihrem Satan Junior auch die Hölle näher kennen,

denn es stellte sich bald heraus, Monalisa und Satan waren

nicht die einzigen Bewohner dort.

A45 bei Wetzlar:

Bild zu A45, Unfall

Drei Menschen sind bei einem schweren Unfall auf der A45 in Hessen

ums Leben gekommen. Ein Lastwagen stieß Frontal mit

einem Transporter zusammen…

Regelmäßig las ich Osram aus meinem Manuskript

vor und wir diskutierten viel darüber. Dass ich aus ihm einen

Satan gemacht hatte, das störte ihn gar nicht, im Gegen/

teil. Er konnte sich mit diesem faulem Satan

sehr gut identifizieren.

Aktualisiert am 25. März 2018, 18:29 Uhr

Erst zwei Jahre später sollte ich erfahren, dass er sich

selbst viele Jahre zuvor auch schon mal als Satan wahrgenommen hatte.

Aber nicht als so ein böser Satan, sondern, ähnlich wie ich die Figur entwickelt hatte, ein Satan mit positiven Eigenschaften, dessen einziger Fehler es war, dass er und sein Vater Gott kritisiert hatten und darum aus dem Paradies geflogen waren. Sie hatten Gott wegen der Erschaffung des Menschen Vorwürfe gemacht und ihm prophezeit, dass die Menschen die Erde zerstören würden, dass sie sehr schlimme Taten begehen würden, dass sie morden, stehlen, ausbeuten, unterdrücken und Vieles Schlimmes mehr tun würden. Gott hatte sich darüber jedoch sehr geärgert, denn Kritik an seinen Entscheidungen konnte er nur schwer ertragen. Um jedoch genau zu sein, vor allen Dingen sein Vater, Satan Senior, hatte mit dem ganzen bösen Streit angefangen. Aber es wurden Beide und Satans Mutter wie Schwester aus dem Paradies auf die Sonne verbannt. Dort sollten sie sehen, wie sie mit den schlechten Seelen klar kamen. Denn Gott verurteilte Satan Senior dazu die Toten aufzunehmen, die er in seinem Paradies nicht haben wollte. Ja, Satan Senior wurde zum Gott der bösen Toten gemacht, denn nur die guten Menschen sollten eine Chance auf das Paradies erhalten. Monalisa fand diese Verurteilung ziemlich ungerecht, denn ganz so falsch war die Kritik vielleicht nicht gewesen. Doch Gott hatte behauptet, nur durch Satan Seniors negativen Einfluss würden die Menschen sich so schlimm benehmen. Seine Schöpfung selbst aber wäre sehr wohl in der Lage auf dem Planeten in Frieden und Harmonie zu leben. Er hätte ihnen dort ein Paradies erschaffen und es gäbe keinen Grund für Mord und Totschlag. Diese ganzen Taten kämen nur deshalb vor, weil Satan Senior unbedingt Recht haben wollte und die Menschen zum Bösen verführte und ihnen dadurch die Seele verdarb.

Gott wollte einfach nicht einsehen, dass er vielleicht einen Fehler

gemacht haben könnte. Er war unfehlbar, er war schließlich

allwissend und allmächtig.

Bild zu Sebastian Vettel

Monalisa war eine junge Göttin und sie hätte daher auch im

Paradies leben können, aber auch sie hatte sich mit Gott etwas angelegt.

Dabei war es um die Zukunft der Menschen gegangen. Sie wollte, dass sich die Herrschaftsbedingungen auf der Erde grundlegend änderten, und sie sah das Problem bei so Dingen wie dem Geld und den Zinsen, sowie in der Unterdrückung der Wissenschaften und sie hatte nicht den Eindruck, dass Gott genug für den Fortschritt tat. Sie hatte ihm eine neuartige Technik vorgeschlagen, doch Gott wollte davon nichts wissen. Seiner Meinung nach brauchte der Mensch keinen allzu großen, technischen Fortschritt, ein König, ein Land mit fleißigen Handwerkern und Bauern, ein paar Kaufleute, ein paar Gesetze und schon konnte ein Gemeinwesen entstehen in dem es jedem gut ging. Allein Satan mit seinem Geld war das Problem. Und deshalb sollte er sich auch um diese habgierigen, mörderischen, diebischen und verlogenen Menschen kümmern. Wer sich auf Satans Verführungen eingelassen hatte, der sollte auf der Sonne in der Hölle schmoren. In seinem Paradies hatte er für solche Seelen keinen Platz. Der Streit war mittlerweile schon ein alter, aber die Antwort auf die Frage, wer nun Recht hat, die war weiterhin ungeklärt. Und weil Monalisa diesen Streit als das eigentliche Problem erkannt hatte, und sie auch glaubte eine Lösung gefunden zu haben, Gott jedoch etwas stur war, so hatte sie sich auf den Weg zur Sonne begeben. Gott war darüber nicht besonders begeistert, aber er machte sie dennoch zur Sonnengöttin, denn der Platz war schon länger vakant. Er gab ihr relativ freie Hand aber kaum Macht. Sie schien ihm einfach noch etwas zu jung zu sein. Und so war sie mit ihrem Bombini auf die Sonne übergesiedelt und dort hatte sie Satan Junior kennen und lieben gelernt. Da diese Liebe immer ein Geschenk Gottes war, wusste sie Gott tief im Herzen auf ihrer Seite. Aber in wie weit er ihr bei ihrem Plan für die Menschen und ihre Zukunft helfen würde, dass wusste sie nicht. Nach außen hatte er sich desinteressiert gegeben, doch war dies vielleicht auch zu ihrem Schutz gedacht, denn je weniger von ihrem Plan wussten, desto besser.
Zur Vertiefung der Problematik, die Gott wie auch Monalisa häufig diskutiert hatten, empfehle ich Ihnen das Video „Andreas Popp – Rohstoffe, Geist und Handwerk sollten wieder erstarken.“ Und im Anschluss auch noch einmal das kleine Seminar „Andreas Popp – Steuern sind Schutzgeldzahlungen“, wobei der Titel nicht ganz passend ist, denn hier geht es vor allen Dingen um die richtige Begriffsbestimmung von Worten wie Demokratie, Autonom, Steuern, Nachrichten und einige mehr. Wenn wir die Begriffe wieder ursächlich richtig verstehen, dann wissen wir, wir leben in Deutschland gar nicht in einer Demokratie. Aber eine Demokratie, richtig verstanden und umgesetzt, könnte uns tatsächlich weiter bringen. Ich bin sicher, der liebe Gott hat sich die Vorträge von Andreas Popp auch sehr aufmerksam angehört und ihm vielleicht bei der Erarbeitung sogar über die Schulter geschaut. Und er fand ganz bestimmt, dem Mann kann man einiges Zutrauen und auch Vertrauen. Besuchen Sie ruhig mal die Internetseite seiner Wissensmanufaktur.net . Dort gibt es auch ein Interview von www. aramo. de „Andreas Popp – national oder regional?“, in dem geht auch um die Umsetzung der Ideen eines Neuen Weges. Es stellt die Frage: Wie lange wird es noch dauern, bis wir wirkliche Demokratie haben? Das Interview: „Interviews – Wissensmanufaktur – Andreas Popp“ stellt eine weitere, wichtige Frage. „Wie souverän ist die BRD?“ Ich habe dieses Thema ja auch schon mal aufgegriffen, und dazu Videovorschläge gemacht, aber vielleicht hören sie auch hier noch mal hinein. Denn, wenn Sie wissen wollen, was uns behindert, zu leben wie wir es für richtig halten, dann ist die Frage nach der Souveränität entscheidend. Besuchen Sie die Seite, dort finden Sie auch noch viele weitere Interviews zu den Themen, Fließendes Geld, Plan B, Steuerboykott und so weiter. Ich bin jedenfalls ziemlich begeistert über die Ernsthaftigkeit mit der hier diskutiert wird.

Und dies muss immer der erste Schritt sein, Diskussion, Ideenentwicklung, Konzept/

entwicklung, Entscheidungen, Realisation mit gesundem Menschenverstand.

Wir sind zur Zeit noch in der Phase der Ideenentwicklung würde

ich sagen. Bringen Sie sich also ein und

wirken Sie mit.

Nena, Achselhaare, 80er

Satan Junior und Monalisa verstanden sich gut,

doch trotzdem kam es irgendwann zu einem heftigen Streit,

der damit endete, dass sie sich entschlossen die Sonne zu verlassen.

Monalisa wollte auf ihre Weise die Dinge auf der Erde in Bewegung bringen und Satan Junior nahm sich vor, sie daran zu hindern. Er wollte einfach keine Welt mit Bombinis. Denn, dann würden die Menschen hinaus ins Weltall fliegen können, um dort wie er befürchtete Kriege zu führen. Sie würden andere Planeten ausbeuten und ihren Müll überall hinterlassen. Monalisa jedoch glaubte an die Vernunft der Menschen, sie sah vor allen Dingen den Erkenntnisgewinn. Sie glaubte, wenn die Menschen die unerschöpfliche Energiequelle des Vakuums nutzen können würden, dann wäre das mit dem Müll nur noch ein geringes Problem. Sie wollte aber vor allen Dingen, dass die Probleme auf der Erde geringer würden, die Menschen sollten endlich eine wirkliche Chance auf ein Paradies auf Erden haben. Sie hatte einfach eine grundsätzlich positive Grundhaltung den Menschen gegenüber, während Satan Junior das Ganze sehr pessimistisch einschätzte. Monalisa war darüber traurig, denn sie hatte gehofft, mit ihm gemeinsam etwas verändern zu können. Aber da sie immer Hoffnung hatte, glaubte sie ihn durch ihre Arbeit später noch überzeugen zu können. Aber diese Arbeit konnte sie nicht ohne die Mitwirkung eines Menschen leisten. Sie würde sich daher in eine gute Seele einnisten müssen, um mit ihr dann tätig zu werden. Auch Satan Junior konnte nicht als Engel auf der Erde wandeln und so besetzte auch er die Seele eines Menschen. Er wählte dafür einen jungen Mann namens Osram aus Köln und Monalisa ging mit einer Monica Kraemer aus Osterath eine Verbindung ein. Beide merkten davon erst mal nichts, denn Monalisa und auch Osram verhielten sich möglichst unauffällig. Sie wollten ihre Protagonisten erst mal richtig kennen lernen.

Osram merkte dennoch irgendwann, dass etwas mit ihm nicht ganz stimmte.

Er hatte plötzlich das Gefühl beobachtet zu werden. Er suchte die ganze Wohnung nach heimlich installierten Kameras ab, er nahm sogar den Badezimmeralibert auseinander, weil er auch da eine Kamera vermutete. Seine Freundin überraschte ihn dabei und er hatte Mühe sein Tun zu erklären. Er hatte auch den Eindruck, dass wildfremde Leute über ihn redeten, ja dass sie ihn auslachten, weil er nicht dahinter kam, wie und durch wen er beobachtet wurde. Irgendwann kam er auf den Gedanken, dass es etwas mit seiner Raucherei zu tun haben könnte und so hörte er mit dem Kiffen auf. Ein ganzes Jahr packte er das Zeug nicht mehr an, er trank stattdessen jede Menge Bier. Das half tatsächlich und irgendwann war das Gefühl überwacht zu werden im Alkohol ertränkt. Das jedoch gefiel seiner Freundin nicht besonders und so versteckte er seine Bierflaschen unter dem Bett bis er sich selber bescheuert fand. Wollte er etwa zu einem Alkoholiker werden? Er sammelte also die ganzen Flaschen ein und holte sich das Pfandgeld. Und damit kaufte er sich etwas Dope, welches er in seiner Pfeife rauchte. Und was stellte er fest? Alles blieb ganz normal, keine Kameras, keine Stimmen, keine merkwürdigen Gedanken. Die Welt war wieder in Ordnung.
Ein paar Jahre später sollten die geheimen Kameras allerdings wieder kommen und auch das sonderbare Ich-Gefühl. Aber was noch viel irritierender war, er konnte plötzlich die Tiere reden hören. Der Hund einer Freundin hatte damit angefangen und bald schon plapperte es überall. Er war total fasziniert davon und so begann er eine intensive Kommunikation mit der Tierwelt. Aber dabei blieb es nicht, auch Gegenstände, so schien es ihm, hatten eine Seele und Sprache. Zudem begann er seine Umwelt auch auf der menschlichen Ebene anders wahrzunehmen. Er sah überall fast nur noch Verbrecher, Kinderleichen und schlimme Verschwörungen. Das alles machte ihn ziemlich fertig und so kündigte er seinen guten und bequemen Job im öffentlichen Dienst und meldete sich arbeitslos.
Mittlerweile hatte das Leben ihn auch aus der schönen, großen WG, in der er gelebt hatte, weg geführt. Er hauste jetzt in einem Keller und Tiefkeller. Dort war sehr viel Platz, aber es war eben auch sehr dunkel und wenig behaglich dort. Es gab nur einen Wasserhahn aus dem kaltes Wasser kam, es gab keine sanitären Anlagen, so dass er in eine Flasche pinkeln und auf einem Eimer sein Geschäft verrichten musste. Es befielen ihn nicht selten panikartige Ängste in seinem Keller und so lief er durch die nächtlichen Straßen, immer auf der Suche nach einem sicheren Schlafplatz. Dabei wurde er oft nass und er fror, wenn er sich irgendwo niedergelassen hatte. Dabei gingen ihm Tausend Sachen durch den Kopf. Er machte sich über Vieles intensiv Gedanken und er fragte sich, wer er eigentlich war. Er fragte sich auch was unter seinem Tiefkeller war, denn ihm kam es so vor, als wäre sein Keller der Vorhof zur Hölle und er war offensichtlich eine Art Wärter. Er hörte Stimmen in seinem Kopf, die ihn ständig auf Trapp hielten. Außerdem waren in seinen Keller auch jede Menge Mäuse eingezogen, gegen die er einen Feldzug führte bis sie alle begriffen hatten, dass mit ihm nicht gut Kirschen essen war.

Und eines Tages hatte er sogar den Leibhaftigen selbst vor sich stehen,

doch auch den vertrieb er mit seinem bösen Blick. An ihm

würde niemand vorbei kommen, auch

kein Teufel wie dieser.

Lys AssiaBild zu Xi JinpingAktualisiert am 25. März 2018, 22:18 Uhr

So ging das eine ganze Weile bis ihm langsam das

Geld ausging, das heißt, der Dispo auf der Bank völlig aufgebraucht war.

Die Stimmen versprachen ihm zwar die ganze Zeit immer wieder Geld vor die Tür zu legen, also ihn für seine harte Arbeit als Satan zu bezahlen, aber immer wenn er nachschaute, dann lag dort nichts. Das machte ihn ziemlich wütend, denn er sah langsam nicht mehr ein, dass er für seine Tätigkeit in den Miesen landete und so kam es zum Eklat. Er kündigte die Zusammenarbeit mit den Stimmen auf. Er musste nun mal Geld verdienen, so konnte es einfach nicht mehr weitergehen. Er fragte sich, ob diese ganze geheimnisvolle Welt, die er in den letzten Monaten kennen gelernt hatte, nicht vielleicht doch nur eine Einbildung gewesen war. Ja, er begann zu zweifeln. Zum Glück fand er einen Job als Leiharbeiter und so ging er nun wieder regelmäßig arbeiten. Doch was war das nur für eine Scheißarbeit! Und dann auch noch der Hungerlohn! Die ganze Geschichte hatte ihm nicht nur einen Haufen Schulden eingebracht, er war auch seinen tollen Job bei den Straßenbahnen los. Jetzt musste er als einfacher Elektriker auf zugigen Baustellen malochen. Es war absolut frustrierend und er wurde darüber richtig depressiv. Er hatte sich sein Leben total verdorben und es sollte tatsächlich Jahre dauern, bis er sich davon erholt haben würde. Aber in dieser Zeit lernte er die Arbeitswelt kennen wie kaum ein Anderer und irgendwann hatte, wer auch immer, endlich ein Einsehen und führte ihn aus dem Keller heraus in eine kleine, warme Wohnung mit Dusche und verschaffte ihm einen besseren und interessantern sowie gut bezahlten Job bei der Firma Siemens. Die Wohnung war in Osterath, denn dort lebte schon seit einiger Zeit auch sein bester Kumpel. Die Welt war wieder schön und auch die Schulden waren abbezahlt. Manchmal fragte er sich, in was für einer Hölle er doch nur gesteckt hatte, aber dann verdrängte er alles auch schnell wieder. Er war zu der Überzeugung gelangt, dass er in dem Keller einfach verrückt geworden war und alle seine Gedanken, die er sich dort über das Leben gemacht hatte, das waren einfach nur psychotische Spinnereien gewesen.

Er hatte sich schlicht einfach nur eingebildet ein Sohn Satans gewesen zu sein.

Satan Junior war auch zufrieden, denn nun hatte er wirklich einen ganz guten Überblick über die Arbeitsbedingungen eines Facharbeiters gewonnen und auch alles andere war geschafft. Klar, es war nicht einfach gewesen, seinen Protagonisten dahin zu bringen. Schließlich hatte der es sich bei seinen Straßenbahnen ganz wohl gefühlt. Ohne all den Hokuspokus, den er veranstaltet hatte, wäre dieser Osram niemals in die Welt hinaus gegangen und er wäre darum auch nie zu einem so guten Fachmann geworden wie er heute war. Man konnte allerdings nicht gerade behaupten, dass Osram dies groß zu würdigen wusste. Erst seit er bei den Zügen auf dem Testring war, war seine Laune besser. Dabei, so dachte sich Satan Junior, dieses Job hätte Osram schon vor Jahren haben können, er hatte Osrams Aufmerksamkeit ganz gezielt auf die Zeitung gelenkt, wo eine Stellenanzeige vom Siemenstestring drin gestanden hatte. Osram hatte sie auch entdeckt und ein paar Tage mit sich herum getragen, aber dann entschieden, dass der Ort Wildenrath, wo dieser Testring sich befand, von Köln aus zu weit weg war. Außerdem, er kannte ja nichts anderes als Straßenbahnen. Hinzu kam, dass er keinen Führerschein hatte sondern alles möglichst mit dem Fahrrad erledigte. Satan Junior wollte aber unbedingt auf diesen Testring und so lenkte er die Dinge so, dass Osram erst mal einen Haufen beruflicher Erfahrungen machte und irgendwann auch einsah, dass er endlich den Führerschein machen musste. Dann durfte Osram auch wieder raus aus dem Keller in eine ordentliche Wohnung und Osterath war ein sehr guter Ort, denn dort lebte auch Monalisa in ihrer Monica, dass wusste er. Und langsam wurde es Zeit, dass sie sich endlich wiedertrafen. Satan Junior war sehr gespannt darauf, wie weit Monalisa mit ihren Plänen war, und ob es wohl schon an der Zeit war endlich einzuschreiten.

Um zu sehen, was Satan Junior in all den Jahren auf der Erde jedoch

alles nicht mitbekommen hatte, denn es ist für einen, in einem

normal arbeitenden Menschen versteckten Engel,

nun mal nicht möglich wirklich alles

zu erfahren.

Schauen Sie sich folgenden Film bitte an:

„Deutschland wir leben in einer Illusion !! (erkenne die Zusammenhänge) teil 1“.

Im Grunde wusste Satan Junior natürlich auch so wie der Hase auf der Erde lief, er hatte sich schließlich Tausende von Jahren mit den Schwächen der Menschen auseinander gesetzt. Er wusste, dass der Mensch ein schwaches, leicht zu verführendes Wesen war, dass seine Ehre und seine Verantwortung schnell abgab, wenn mit Geld gewunken wurde. Nicht, dass Sie jetzt denken, Satan Junior hätte solche Bestechungen selbst vorgenommen. Er war dazu viel zu faul. Er hatte seinem Vater schon früh mitgeteilt, dass er zu dieser Art von Verführung keine Lust hatte. Er weigerte sich daher an dem satanischen Spiel zur Verrohung und Zerstörung der Erde teilzunehmen. Aber er sah sich nun mal auch nicht berufen dagegen etwas zu unternehmen. Er war einzig ein Fehlersucher und zwar ein sehr guter, doch beheben mussten die Menschen diese Fehler schon selbst. Das einzige, was er versprechen konnte war, dass sollte sein Vater und seine Gesellschaft eines Tages untergehen, er nicht die Nachfolge antreten würde. Und dann wäre die Welt frei sich ungehindert zu einem Paradies zu entwickeln. Wann sein Vater jedoch zurücktreten würde, dass war nicht sicher. Noch wurde er von allen Seiten unterstützt, denn es wurden regelmäßig unschuldige Menschen geopfert. Warum sich Satan Junior nicht stärker gegen die mörderischen Machenschaften seines Vaters stellte? Nun, es ist einfach leichter den Dingen ihren Lauf zu lassen und sich zu sagen, dass es die Menschen selbst sind, die all die schlimmen Dinge taten. Sein Vater war schließlich nur der Anstifter, die Täter waren die Menschen. Und da die schließlich einen eigenen Willen hatten, waren sie auch die Schuldigen. Und wenn sie ihren Planeten in den Abgrund werfen wollten, warum sollte er sich darüber aufregen? Warum pflegten und hegten sie ihren Planeten nicht? Warum töteten sie die Tiere? Warum vernichteten sie den Regenwald? Jeder konnte doch sehen wie die Erde verkam, schließlich wurde im Fernsehen genug darüber berichtet. Trotzdem handelten die Menschen nicht. In seinen Augen waren sie einfach charakterschwach und das musste Gott erkennen. Darum ging es schließlich. Die verbannte satanische Familie wollte sich letztendlich nur rehabilitieren. Sie wollte einfach klar machen, dass sie damals, als es um die Schöpfung des Menschen gegangen war und es zum großen Streit darüber gekommen war, einfach Recht gehabt hatten. Es ging also vor allen Dingen um ihre Ehre als Fehlersucher. Das war nun mal ihre Aufgabe. Und ja, sie allein hatten es gewagt den Allmächtigen zu kritisieren und sie bestanden einfach darauf, dass dies auch anerkannt wurde. Dies war der Grund, wieso Satan Junior, obwohl er die Probleme sah, nichts dagegen unternehmen wollte.

Monalisa war da allerdings ganz anders. Sie war eine

Lösungssucherin und sie glaubte an das grund/

sätzlich Gute im Menschen.

MDM - Der legendäre Glückspfennig als NeuprägungCIMG6622

Die Fehler, die auch sie durchaus sah, waren ihrer

Meinung nach durch kleinere Maßnahmen

zu korrigieren.

Doch in einer Welt, in der das satanische Geldprinzip herrschte, Lüge und Betrug bezahlt wurde und in der ständig nur die niederen Instinkte der Massen angesprochen wurden, alle letztendlich in einen dauernden Lebenskampf verstrickt wurden, da konnte sich das Recht und die Wahrheit, Liebe und Glück nicht entfalten. Sie hatte den Streit zwischen Gott und Satan Senior nicht selbst miterlebt, denn da war sie noch keine Göttin gewesen. Aber als sie den Konflikt einmal verstanden hatte, da war ihr nach einigem Nachdenken klar, was das Problem war. Gott vertraute einfach zu sehr auf seine Schöpfung, er wollte nicht erkennen, dass wenn auf der einen Seite das Böse satanische Unterstützung erfuhr, dass man dann das Gleichgewicht nur erhalten konnte, wenn auf der anderen Seite auch das Gute speziell gefördert wurde. Und ihr Ansatz setzte bei der Energie an. Alles auf der Welt benötigte Energie um zu existieren. Doch die Satanischen machten daraus ein riesiges Geschäft zu ihrem Nutzen. Wenn sie den Menschen nun aber eine Möglichkeit gab, sich in diesem Punkt autark zu machen, dann würde dem bösen Treiben dieses Geschäft schon mal verdorben. Und wenn die Menschen sich in diesem Schlüsselpunkt emanzipiert haben würden, dann wäre es auch leichter für sie, sich in all den anderen Punkten von der satanischen Herrschaft zu befreien. Als sie Gott diesen Gedanken vortrug, da hatte er sie erst mal nur erstaunt angeschaut. Er ließ nicht erkennen, ob er ihr zustimmte. Und als sie dann den Vorschlag machte, als Sonnengöttin auf die Erde zu gehen, um den Menschen ihr Bombini anzubieten, da hatte er nicht direkt nein gesagt. Er meinte allerdings, dass sie dort nicht als Göttin auftreten dürfe. Die Erfahrungen mit Jesus hatten schließlich gezeigt, dass dies nur übel enden würde. Aber nach einigem hin und her, hatte er ihr erlaubt, einem guten Menschen davon zu erzählen.

Doch dann müsste dieser Mensch dieses Bombini möglichst selbst verwirklichen.

Mit wem hat Monalisa und ihre Protagonistin sich aber nun ganz

konkret angelegt? Wer sind die

Hintermänner?

Nehmen Sie sich viel Zeit und schauen Sie sich folgendes Video an:

„Herr der Ringe – Rothschild, Windsors, Geheimgesellschaften und die NWO“.

Es ist immer schwierig, wenn man mit dem Finger auf jemanden zeigen muss. Aber in diesem Fall besonders, da man leicht missverstanden wird und in einer antisemitischen Ecke landet. Aber das hat Prinzip. Die Bösen wissen sich nun mal schon sehr geschickt hinter diesem Totschlagvorwurf zu verstecken. Doch schauen Sie sich „Das Erbe der Rothschild!“ an und erkennen Sie, dass es einen wichtigen Unterschied zwischen gläubigen Juden und den Hintermännern gibt. Es ist der vermeintliche Gott, den sie anbeten. Die einen lieben den gleichen lieben Gott wie wir alle und die Anderen verehren jedoch im Geheimen Satan Senior, denn der gibt ihnen die Rechtfertigung für Ihre Schandtaten und Pläne. „Die Blinde Welt Sieht die Wahrheit nicht“, ein Video, dass man mit diesem Wissen versteht. Ich habe nur eine Anmerkung zu machen. Es ist zwar nicht falsch an Jesus Lehre zu glauben, nur anzunehmen, dass ER noch einmal auf die Erde kommt, um uns von der Macht des Teufels zu befreien, dass ist ein Irrtum. Wir sind aufgerufen uns selbst zu befreien. Ich halte es für problematisch all seine Hoffnungen auf seine Wiederkehr zu legen. Das birgt einfach die Gefahr, dass wir uns von einem Menschen in die Irre leiten lassen, der so tut als sei er der wiedergekommene Christus. In Wahrheit könnte dies ein Anti-Christ sein. Überlegen Sie selbst, wäre dies nicht der finale Todesstoß für uns? Eine Theaterkomödie der Hintermänner, die mit einem Jesus ähnlichen Schauspieler die halbe Menschheit in die Neue Weltordnung treibt. Ich bin dafür, dass wir an uns und unsere eigene göttliche Natur glauben. Jeder kann ein Jesus sein. Jeder kann eine Göttin sein.
Und wir müssen uns Gedanken darüber machen, in wie weit wir schon manipuliert worden sind, ohne es gemerkt zu haben. Hollywood hat in diesem Zusammenhang immer schon eine wirkungsvolle Arbeit geleistet. „In Amerika wächst der Widerstand gegen Juden Zionistisches Israel“. Und auch bei den gläubigen und ganz normalen Juden wächst die Kritik an der scheinheiligen Antisemitismuskeule zum Beispiel in „Ein jüdischer Professor sagt die Wahrheit“. Und wenn Sie immer noch nicht glauben wollen, dass die führenden Persönlichkeiten Israels nicht besser sind als die Nazis zu ihrer Zeit, dann schauen Sie sich das Video „Überlebender aus Auschwitz spricht die Wahrheit über Israel“. Und nun, wenn wir schon mal bei Auschwitz sind, dann sollten wir auch Ernst Zündel hören in „Ernst Zündel unzensiert (nie ausgestrahltes) Interview ZDF 1999 Holokaust Gas…“. Ernst Zündel ist ein Revisionist, der in Kanada für die Wahrheit kämpft, oder gekämpft hat. Danach werden Sie vielleicht auch ins Grübeln kommen. Und wenn Sie jetzt wissen wollen, wie es um die Gaskammern in Wirklichkeit bestellt war, eine Frage die sicherlich gerade für uns Deutsche sehr wichtig ist, dann hören Sie dem Wissenschaftler „Robert Faurisson – Das Problem der Gaskammern“ zu. Danach werden Sie sich ein eigenes Bild von der Wahrheit machen können. Und vielleicht haben Sie jetzt auch etwas mehr Verständnis für Menschen, die sich schon seit langem gegen die Geschichtsverdrehungen wehren. Ich muss zugeben, ich habe mich vom rechten Rand immer fern gehalten und mich auch nur wenig um ihre Argumente gekümmert. Aber wenn Sie das Video „Kampf um Deutschland“ gesehen haben, dann werden Sie sicherlich auch zu einer differenzierteren Meinung über diese Rechten kommen. Ich jedenfalls konnte bei fast allen Dingen diesem streitbaren Manfred Roeder nur zustimmen, auch wenn ich nicht der Meinung bin, dass alle Ausländer hier wieder verschwinden sollen. Ich bin der Meinung, dass man mit allen Menschen in Frieden leben können muss.

Die sogenannte Deutschtümelei ist mir fremd, denn ich habe viele sehr sympathische

und liebenswerte „Ausländer“ persönlich kennen gelernt, die ich

gerne auch als direkte Nachbarn begrüßen würde.

Aber alles natürlich immer

in Maßen.

Easter Jeep Safari: Die besten Offroad-Konzepte der letzten drei Jahre

Aber es gibt auch noch ein paar

andere Punkte, die an mir bisher vorbei gegangen sind.

Zum Beispiel habe ich die Forderung: „Rückgabe vor Entschädigung“ nie wirklich wahrgenommen. Ich dachte, warum melden heute Leute Rechte an ehemaligen Firmen und Häuser an, die Zeit hat sich nun mal weiterbewegt. Aber wenn Sie die Hintergründe der Entscheidung des Bundestages kennen, warum sie lieber „Entschädigung vor Rückgabe“ betrieb, dann wird einem klar, man muss wirklich immer sehr aufmerksam sein. „Report-ARD über die Wiedervereinigungslüge“. Wie wichtig es ist, dass Wissenschaftler und Bürger sich um die Aufarbeitung und Klärung historischer Akten und Vorgänge kümmern, dass wird klar, wenn man sich den Bericht: „Streng geheime Akten in Geheimarchiven unter Verschluss, 3 sat Kulturzeit!“ anschaut. Unsere Politiker haben ganz offensichtlich eine Menge zu verbergen und das darf man ihnen nicht durchgehen lassen. Die Frage, die sich nun aber wirklich stellt ist, warum werden wir so oft belogen? Warum hat es die Wahrheit nur so fürchterlich schwer? Und warum hat das Böse es so leicht? Wenn der Mensch doch eigentlich in seinem Herzen gut ist, bei so gut wie jedem Kind kann man es sehen, wie werden später daraus nur solche Lügner und Verbrecher? Ist es wirklich Satan, der sie alle verführt? Müssen wir davon ausgehen, dass sein System alles durchdringt?

Schauen Sie dazu das Video „Satanismus Teil 2 – Der Packt mit dem Teufel

(Musikindustrie und Hollywood)“, dann, so denke ich, bekommen Sie ei/

nen ganz neuen Blick auch auf die Geisteshaltung einiger unserer

Politiker und sie stellen sich vielleicht auch die Frage:

„Wer hat Ihnen Erfolg versprochen?“

Weltbilder

Also, ich weiß nicht wie Sie mittlerweile über die Dinge

denken, von denen ich Ihnen bisher erzählt habe und was Sie zu

den Videos, die sich ja mit den unterschiedlichsten Themen beschäftigen, sagen.

Und wenn Sie glauben langsam schon wirklich alles Verrückte gehört zu haben, dann muss ich Ihnen sagen, es nimmt kein Ende. Und zumindest ich halte langsam so gut wie alles für möglich. Zum Beispiel die Idee von Ancient Aliens. Der Film „Zoroastrismus oder: Ancient Aliens in Caves“. Schauen Sie ihn sich an und überlegen Sie selbst, ob Sie ihr Weltbild möglicherweise ändern müssen. Obwohl, ich gebe zu, die Idee einer hohlen Erde, die kommt mir dann doch zu fantastisch vor. Aber, das Außerirdische zu allen Zeiten unsere Erde besucht haben, das halte ich durchaus für denkbar. Und sind sie womöglich wieder da oder immer noch unter uns? Dieser Frage geht auch der Film: „Ancient Aliens Unerklaerliche Phaenomene S02 E03 Goetter und Außerirdische“ oder „Ancien Aliens s02eo5 Technologien im Dritten Reich“ nach. In vielen alten Schöpfungsmythen spielen Außerirdische eine entscheidende Rolle und sie legen den Verdacht nahe, dass wir nicht nur besucht worden sind, sondern dass auch unsere Entwicklung maßgeblich von diesen Besuchern beeinflusst worden ist. „Ancient Aliens Doku deutsch – #2 Die Besucher – komplette Folge“.
Es gibt aber noch einen ganz anderen Schöpfungsmythos, danach werden wir und die Welt um uns herum nur gedacht. Die Realität, die wir wahrnehmen ist nicht real sondern eine Matrix Gottes. ER lässt unsere Seele in einer Welt leben, die ER sich ausdenkt. „THE SEKRET – Elite Wissenschaftler bestätigen: Wir leben in einer Matrix!!!“ Wenn Sie nach diesem Film denken, so ein Quatsch, da bleibe ich doch lieber bei meinem wissenschaftlichen Weltbild, nun, dann schauen Sie sich den Nano Spezial Beitrag: „Wissenschaft steht im Dunkeln – Physik vor dem Kollaps“ an. Da werden Sie feststellen müssen, auch die Wissenschaft steht heute noch immer vor Tausend Rätseln und ist immer wieder gezwungen, ihr Bild von der Welt zu ändern. Einige grundlegende Antworten kann uns aber möglicherweise die Welt der Zahlen geben, denn wenn man genau hinschaut, dann entdeckt man, dass es einen Code gibt, welcher der Welt der Erscheinungen zu Grunde liegt. Sehen Sie dazu den BBC-Beitrag: „Der Code: Die Entschlüsselung der Welt – Teil 1: Zahlen (Doku deutsch)“ und auch den zweiten Teil: „Der Code: Die Entschlüsselung der Welt – Teil 2: Formen (Doku deutsch)“. Nach diesen beiden Filmen ist man eigentlich davon überzeugt, das Gott ein Mathematiker sein muss. Er arbeitete bei der Erschaffung der Welt mit den sogenannten Platonischen Formen und durch ihre fraktale Anwendung wurde daraus die wunderschöne, komplexe Welt die wir kennen. Und wer den göttlichen Code erkennt, der braucht keine übernatürlichen Erklärungen für die Welt. „Der Code: Die Entschlüsselung der Welt – Teil 3: Prognosen“ Schauen Sie sich diese BBC Filme an, denn sie lassen Sie möglicherweise einen Blick in Gottes Notizbuch werfen. Und anschließend fragen Sie sich, wo es noch den Zufall gibt. Ist wirklich alles vorherzusagen? Google versucht es mit der Analyse riesiger Datenmengen und hat erstaunlichen Erfolg damit. So gut wie alles in unserem Leben scheint berechenbar zu sein.

Nur bei chaotischen Geschehen wie zum Beispiel dem Wetter ist es nicht möglich

mehr als 5 Tage im Voraus zu schauen, denn Petrus scheint seine

ganz eigenen Methoden zu haben.

Nun weiß ich allerdings nicht, ob ich Ihnen auch die 12

Videos „Das neue Weltbild des Physikers Burkhard Heim“ empfehlen

soll, denn ich muss zugeben, ich habe praktisch kaum etwas davon verstanden.

Ich denke, diese Videos sind nur etwas für studierte Physiker und auch die scheinen damit große Schwierigkeiten zu haben. Die Sache, die dort beschrieben wird ist einfach ziemlich kompliziert. Doch alle die, die sich damit intensiv auseinandergesetzt haben, halten Heim für einen neuen Einstein. Das wenige, dass ich mir merken konnte, ist zum Beispiel die Existenz von 6 Dimensionen und dass die Sache mit dem Urknall ein Irrtum sein könnte, denn Heim kann die Rotverschiebung auch anders erklären. Damit ist er wohl auch nicht allein, doch jede Kritik am Urknallmodell wird in der Wissenschaft nun mal hartnäckig unterdrückt. Aber das kurze Statement „Burkhard Heim – Inspiration = Channeling“, das sollten Sie sich anhören, denn seine Erfahrung kann ich nur teilen. Es ist tatsächlich so, dass auch ich oft den Eindruck hatte, dass meine Gedanken und Einsichten aus einer höheren Quelle kamen und ich nur die Sekretärin war, die es aufschreiben, zeichnen oder nachvollziehen durfte. Zum Glück bemühen sich einige aufgeschlossene Physiker jedoch nicht nur darum, Heims Weltbild zu verstehen, sie wollen es auch vermitteln. „Marcus Schmieke – Gravitationstheorie von Burhard Heim (Zeitkongress)“ will Ihnen das Thema näher bringen, schauen Sie einmal hinein, dann verstehen Sie was Heims Arbeit auch für unser Verständnis der höheren Dimensionen bedeuten kann. Sie können auch noch weitere Videos zur Erläuterung des neuen physikalischen Konzeptes finden. Ich empfehle Ihnen allerdings den kurzen Mitschnitt: „Experten-Talk: „Die Physik des Lebens“ – TimeWaver“, dort stellt Marcus Schmieke den TimeWaver vor, und wenn dieser kein Humbug ist, dann könnte dieser TimeWaver auch die Zukunft der Medizin revolutionieren.

Außerdem finden Sie von Schmieke eine Reihe von interessanten

Vorträgen zum Beispiel auch zum Thema

Freie Energie

Über die vielfältigen Möglichkeiten der fein/

stofflichen Erweiterung unseres Weltbildes erfahren Sie im

„Alpenparlament. TV – Kann man Seelen wiegen?“ eine ganze Menge.

Dort werden Sie sehen, dass es mittlerweile mit Hilfe der modernen Wiege- und Analysetechnik auch möglich ist, die Seele eines Lebwesens zu wiegen. Das müsste eigentlich meinen Freund interessieren, denn der ist sich immer noch nicht sicher, ob er und andere Menschen eine Seele haben oder nicht. Er hofft es vielleicht, aber er kann sich eine Welt auch ohne Seelen vorstellen. Ich bin darüber regelmäßig entsetzt, denn ich bin mir sicher, diese eingebildete, seelenlose Welt, die lässt die Menschen verrohen und unmenschlich werden. Ein Mensch, der nicht daran glaubt, dass er eine Seele hat, dem fällt es natürlich viel leichter zu sündigen und andere auszubeuten. Meiner Meinung nach ist dieses seelenlose, materialistische Weltbild die Wurzel des Übels auf unserer Welt. Ein ganzheitliches Weltbild hingegen motiviert zu guten Taten, denn man weiß, die gute Tat ist nicht nur für die Gegenwart gut, sie wird sich auch über den eigenen Tod hinaus für einen selbst noch mal auszahlen. Die Sache mit den Seelen ist eine Weisheit für sich. Hören Sie sich an, was das Video „Wesenheit (Seele) im Kreislauf des Lebens und Sterbens“ darüber zu berichten weiß. Die dort aufgezeigten Zusammenhänge sind wichtig für uns, denn leider weiß die westliche Welt heute nur noch sehr wenig über diese Dinge. Ich kann mir jedenfalls sehr gut vorstellen, dass es sich genauso verhält, wie dort dargestellt.
Und wenn Sie jetzt auf Einstein und seine genialen materialistischen Ideen verweisen, dann schauen Sie sich doch mal das kleine Video „Einstens Lüge“ auf You Tube an. Und dann lesen Sie doch auch mal die Kommentare dazu. Aber bevor Sie jetzt sagen, das war wohl doch alles keine Lüge, dann schauen Sie sich das Video „Einstein eindeutig wiederlegt“ an. Danach werden sie zumindest von der angeblichen Raumkrümmung auch nichts mehr halten und sich fragen, warum so eindeutige Wiederlegungen in der Wissenschaft nicht diskutiert werden, ja, warum man immer total bedacht ist, Einsteins Ideen nur ja nicht zu widersprechen. Sehen Sie dazu „Schneller als das Licht – Einstein überholt?“ Das Video ist wohl schon etwas älter, denn man hat angeblich den Grund für die „Fehlmessung“ entdeckt. Es soll an einem defekten Kabel gelegen haben. Ich zweifle jedoch an dieser Erklärung, ich denke, man wollte das Thema einfach nur schnell wieder aus den Schlagzeilen haben. Zumal es auch nicht stimmt, dass es keine anderen Experimente gibt, die Einstein wiederlegt hätten. Denken Sie nur an Prof. Nimtz aus Köln. Eine andere Geschichte ist die Sache mit dem Urknall, auch den wollen fast alle Physiker gerne haben, er passt in ihr Weltbild einer explodierten Welt aus dem Nichts. Doch auch da muss man große Fragezeichen hinter machen. Ich habe darüber ja schon geschrieben und Ihnen ein gutes Video dazu empfohlen. „Vom Unsinn des Urknalls (1/3): Definitionen“
Ich habe zwar geschrieben, dass ich die Idee einer holen Erde etwas zu verrückt finde um sie zu glauben, nach den vielen Videos „Hole Erde – Fiktion oder Realität“ fange ich doch tatsächlich an selbst das für möglich zu halten. Auch musste ich überrascht feststellen, dass es dazu jede Menge Treffer bei Google gibt. Kann es sein, dass die wissenschaftliche Verschwörung größer ist als gedacht, oder handelt es sich dabei um ein derartig großes Geheimnis, dass selbst unsere Wissenschaftler es nicht besser wissen dürfen. Die Argumente für eine hohle Erde sind jedenfalls durchaus nachvollziehbar. Das würde allerdings bedeuten, dass alle Planeten, bis auf die Gasriesen hohl sind. Ich bitte Sie, machen Sie sich Ihr eigenes Weltbild. Wobei, also die Vorstellung, dass wir in Wirklichkeit alle in dieser Holkugel leben, also die ist wirklich verrückt, aber es gibt tatsächlich Leute, die dies glauben. Die „Erde als Hohlkugel“ zeigt ein zu dieser Idee gehörendes Modell. Doch diese Ideen halte ich wirklich für verrückt, denn wie sollte es dann möglich sein, dass unsere Teleskope in den Weltraum schauen können? Aber Sie sehen daran, es gibt wirklich sehr verschiedene Weltbilder und die Vorstellung, dass wir auf einer Vollkugel leben ist bisher genauso unbewiesen wie dass die Erde hohl ist.

Und wenn man ganz ehrlich ist, dann ist zumindest die Idee, dass die Erde

wächst, dass heißt sich ausdehnt, sehr gut nachzuvollziehen.

Aber, wie gesagt, machen Sie sich ihr

eigenes Bild.

Nun empfehle ich Ihnen aber noch das Interview

„Alpenparlament TV – Planetare Bewegung für Mutter Erde“,

denn dann verstehen Sie was das Ziel dieser Materialisten ist. Klar, die meisten Materialisten wissen nichts davon, sie glauben sogar aus ganz „vernünftigen“ Gründen an ihre Ideen, doch unsere nun schon bekannten Hintermänner verfolgen damit ein wirklich perfides Ziel. Es geht um nicht weniger als den alten, völlig missverstandenen Satz: „Macht Euch die Erde untertan.“ Es ist halt immer eine Frage, wie man den Untertanen versteht. Geht es um die nachhaltige Bewirtschaftung der Felder und die Führung einer gerechten Gesellschaft oder will man zum Herrscher über alles werden, selbst über Naturkatastrophen wie Zunamis und Erdbeben. Ich empfehle Ihnen auch noch das Video: „Mutter Erde – Ein schillernder Kristall im großen Prozess der Veränderungen“. Wir alle sollten nämlich erkennen, dass unsere Erde ein lebendiges Wesen ist, ein Lebewesen, dass uns liebt und dem wir mit großer Dankbarkeit begegnen sollten.

Das materialistische Weltbild hindert uns allerdings daran, im Gegenteil, es

verführt uns dazu, das Geschäft des Teufels zu verrichten, der es

auf die Zerstörung des Planeten

abgesehen hat.

Aprilscherz

Sexualität

Das ist ein Thema, dass ich bisher noch gar nicht beleuchtet habe.

Bevor ich Ihnen dazu meine Gedanken erläutere, klicken Sie sich vielleicht zur Einstimmung zum Video „Sexualität – Dagmar Neubronner“ von bewusst.tv auf You Tube. Dort wird das weite Feld der Sexualität angesprochen und ich würde so gut wie alles dort Gesagte unterschreiben. Aber schauen Sie sich auch das Video „SEXUALITÄT Ein Hindernis für unsere spirituelle Entwicklung?“ an. Wenn Sie sehr tief in dieses Thema einsteigen wollen, dann wählen Sie „Wolfgang Wiedergut – Sexualität und Spiritualität (Überwindung eines vermeintli…)“

Aber mir geht es eigentlich ehr um die düsteren Schattenseiten

der Sexualität und um die fortschreitende Sexualisierung der Gesellschaft.

Unbedingt bitte ich Sie daher folgendes Video anzuschauen: „Gezielte Sexualisierung der Gesellschaft – Wie Sie Eure Kinder kaputt machen …“. Es ist leider unumgänglich, dass auch Sie sich mit diesen Tatsachen auseinandersetzen, denn es könnte jederzeit auch Ihr Kind sein, dass in die Fänge solcher satanischer Kreise gerät. Aber nicht nur weil es Sie und Ihre Familie selbst betreffen könnte, die Sexualisierung der Gesellschaft ist ein milliardenschweres Geschäft und es ist damit auch das Machtelexier der Politiker. Die Tatsache, das gegen diese Straftaten nicht oder nur halbherzig ermittelt wird, sollte uns sehr zu denken geben. Und wenn Sie „Disneys Sexualisierung der Kinder“ gesehen haben, dann wissen Sie, die Sexisten sind im Kinderzimmer angekommen. Aber ich habe solche Sexualisierungen auch schon im Kinderprogramm unserer Öffentlich-Rechtlichen gesehen. Sie sind subtil und auf den ersten Blick kaum zu erkennen, doch Kinder nehmen diese Manipulationen unbewusst auf und wundern sich dann später, warum sie sexuell abartige Gelüste verspüren. Sehen Sie dazu „Time To Do vom 16.03 2012 Sexualisierung im frühen Kindesalter“ Dort geht es um die Einführung eines Sexualunterrichtes schon im Kindergarten und in der Grundschule. Man muss sich darüber klar sein, so etwas wird politisch angeregt und ich frage mich, was damit bezweckt werden soll. Kinder in diesem Alter sind in keiner Weise an diesem Thema interessiert und meiner Meinung nach führt es nur zu einer völligen Verwirrung.

Und wenn sie dann in die Pubertät kommen, dann finden sie Anregung bei

Jugendzeitschriften und Pornos, was ich jedoch wie andere auch für

ein Problem halte. „Sexualisierung der Gesellschaft Part 1“

Mark Zuckerberg

Was aber könnten die politischen Hinter/

gründe der Sexualisierung der Gesellschaft sein?

Das Video „Die Hintergründe der Sexualisierung“ gibt eine mögliche Antwort.

Es wird dargelegt, dass eine übermäßige Sexualisierung des Mannes zu häufigen Masturbationen führe und dies auf Dauer zu verdrängten Schuldgefühlen, die dann später umgepolt werden zu Schuldgefühlen für Taten, die er gar nicht begangen hat. Wenn Sie sich fragen, wer denn davon profitiert, dann sagte ich, es sind die üblichen Verdächtigen. Doch um das ganze Thema vielleicht auch etwas entspannter zu diskutieren, schauen Sie sich doch die Gesprächsrunde „Produkt Sex – wie viel Sexualisierung verträgt die Gesellschaft?“ an und dann sehen sie die Sache vielleicht doch auch wieder etwas gelassener, zumindest was den normalen Menschen angeht. Nur, es gibt eben nicht nur die normalen Menschen. Wir müssen erkennen, dass es diese satanischen Gesellschaften gibt und dort werden bestialische Morde begangen, die unbedingt strafrechtlich verfolgt gehören und da geschieht meiner Meinung nach einfach viel zu wenig. Denken Sie nur an die Geschichte des belgischen Kinderschänders. Er und seine Frau wurden zwar eingeknastet, aber die Hintermänner, die aus den höchsten Ebenen der Politik kamen, und die sich von ihm hatten beliefern lassen, die laufen immer noch frei herum und machen weiter. Ich weiß nicht ob Sie schon mal Marquise de Sade gelesen haben, das sollten Sie wirklich einmal tun, denn ich bin mir sicher, an den von ihm beschriebenen Verhältnissen hat sich nicht wirklich etwas geändert, außer dass es wahrscheinlich schlimmer geworden ist. Es gibt auf You Tube einen Film über den Sadisten „Marquis de Sade“, sehr interessant, denn dort kann man nachvollziehen, was einen Menschen zu so einem extremen Sadisten machen kann. Ein Teil ist wohl die Erziehung, ein Teil die Gesellschaft und ein großer Teil ist vielleicht das Böse, dass in so gut wie jedem von uns schlummert. Nur, in den meisten Menschen siegt das Gute und das Böse bleibt für sie allerhöchstens Fantasie, eine sexuelle Fantasie. Doch de Sade hat diese Fantasie aggressiv ausgelebt und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dies Menschen auch heute noch tun. Sie lesen nicht nur seine Bücher, sie wollen es selbst ausleben. Und die satanischen Gesellschaften bieten den geschützten Rahmen für Verbrechen, von denen selbst Marquis de Sade nicht wagte zu träumen.

Denn, er hat zwar Frauen gequält, aber er hat nicht gemordet

und an Kindern und Babys hat er sich wohl

auch nicht vergriffen.

German Defence Minister von der Leyen visits Afghanistan

Wenn Sie sich fragen, ob Sie selbst zu den Sadomaso/

chisten gehören, dann bietet Ihnen ein Hörbuch Entscheidungshilfe:

„Bin ich Sm’ler (Hörbuchauszug)“ oder das Video ein „Besuch Bei Einer Domina 2/2“. Wie leicht sich diese Szene mittlerweile in die Gesellschaft integriert, das zeigt Beispielhaft das kurze Video „Sado-Maso in der Waffenkammer: Pornofilmer in San Francisko“ und das gute Geschäft läuft auch in „Sexshops profitieren von Hype um Sado-Maso-Roman“. Wenn Sie jetzt noch wissen wollen, was in den Schlafzimmern der Menschen so los ist, dann gehen Sie auf die einschlägigen Pornoseiten und schauen sich dort einfach mal um. Es ist zum Teil wirklich der Hammer, was dort von ganz normalen Leuten hochgeladen wurde. Menschen wie sie überall leben. Ich selbst bin sicherlich auch nicht prüde, aber ich finde, es gehört schon einiges dazu, dass man bereit ist, seine intimsten Freuden mit der ganzen Welt zu teilen. Ich glaube schon, dass dies auf die zunehmende Sexualisierung unserer Welt zurückzuführen ist … ich habe gerade mal eine Durchsicht gemacht und ich muss sagen, ich habe nicht immer den Eindruck, dass die Frauen das alles wirklich wollen.

Meiner Meinung nach wird man dort auch Zeuge von Straftaten.

Wer kontrolliert das?

Bild zu Sebastian Kurz

Aber um die Sachlage richtig zu

verstehen, schauen Sie sich unbedingt das Video

„Missbrauch, (Früh-) Sexualisierung und der „Kinsey-Report“ an.

Darin werden Sie erst einmal über das Zustandekommen des Kinsey-Reportes aufgeklärt und welche Auswirkungen dieser auf die Politik und die Gerichte hatte und hat. Auch ist interessant, wer den Report finanziert hat und wie die Massenmedien mit den Ergebnissen umgingen. Nur so durchschaut man das üble Spiel, welches hinter diesem Report gespielt wurde und wird. Ich habe das Video „Ritueller Kindesmissbrauch (Doku) Satanismus und …“ schon in meinem Kapitel über Satanismus aufgeführt und wenn Sie dieses Thema bisher ausgelassen haben, dann schauen Sie es sich jetzt an. Nur wenn wir die Augen vor diesen Machenschaften nicht verschließen und die Hintermänner ans Licht zerren, werden wir den Sinn hinter der Sexualisierung der Gesellschaft verstehen. Sie soll uns gegen Schlimmeres abstumpfen lassen. „DOKU Kindesmissbrauch am helllichten Tag ACHTUNG DIESER FILM KANN TIGGERN“. Dieses Dokument macht klar, es sind nicht nur elitäre, satanische Kreise, der Kindesmissbrauch ist in unserer Gesellschaft so gut wie „normal“. Ich persönlich habe auch eine solche Erfahrung gemacht, allerdings war ich schon 17 Jahre alt, der Täter war mein Vater. Eine Schuldeinsicht ist bei ihm bis zu seinem Tod nicht eingetreten und sein Umfeld hat ihm diesen Missbrauch auch verziehen, auch ich, obwohl ich heute weiß, wie schlimm selbst seine relativ „harmlose“ Tat sich auf mein Leben ausgewirkt hat. Der Konflikt zwischen Abscheu vor der Tat und der Liebe zu meinem Vater hat mein Leben geprägt. Ich habe meinen Vater auch nicht angezeigt, denn ein Anwalt meiner Mutter erklärte, dies würde höchstwahrscheinlich nur mich schädigen, denn Kindesmissbrauch sei heute immer noch ein Problem in der Justiz. Wie groß das Problem tatsächlich ist, das erkennen Sie, wenn Sie sich „Der Fall Dutroux Reportage“ abschauen. Die Täter werden verharmlost und geschützt, während die Opfer mit dem Problem alleine fertig werden müssen. Sicherlich, es gibt auch gute Journalisten, Staatsanwälte und Richter, doch bevor sie einen Fall wirklich aufdecken könnten, der in die höheren Kreise geht, werden sie einfach von dem Fall abgezogen.

Es besteht kein wirkliches Interesse daran, diese Misse/

taten wirklich aufzudecken. Im Gegenteil.

Wo bleibt der Widerstand?

Der Widerstand in der Gesellschaft gegen all die vielen in diesem

Buch besprochenen Entwicklungen und Verbrechen ist bisher relativ gering.

Liegt es wirklich an der Unwissenheit? Gestern bekam ich Besuch von einem Menschen, der mich vor vielen Jahren erst richtig auf die Probleme aufmerksam gemacht hatte, einer der meine Aufmerksamkeit auf die ominösen Hintermänner lenkte. Doch als ich ihn gestern fragte, ob er sich nicht an meinem Spiel „Für eine Bessere Weltordnung“ beteiligen will, da bekam ich zu hören, dass er sich jetzt nur noch um sein privates Wohl kümmern wolle, die Neue Weltordnung interessiere ihn nicht mehr, er habe sich von der ganzen Problematik abgewendet. Was soll man da noch denken? Wie soll man das Interesse der Gesellschaft wecken und erwarten, dass die Menschen für eine Alternative auf die Strasse gehen, wenn selbst die gut Informierten sich auf ihre eigenen Angelegenheiten zurück ziehen? Ist die Aufgabe vielleicht zu groß? Oder geht es uns hier in Deutschland immer noch zu gut? Ist es eine Altersfrage? Besitzt immer nur ein sehr kleiner Teil der Bevölkerung einen revolutionären Geist? Ist die Haltung „Mir geht es gut, weil ich mich nur um mich selber kümmere“ wirklich flächendeckend vorhanden? Oder ist es einfach das Gefühl der Ohnmacht, die eine Auflehnung erstickt? Geht es meinem gestrigen Besucher persönlich einfach zu blendend? Profitiert er mittlerweile schlicht von dem jetzigen System?

Sind wir alle zu satt und bequem?

Heinz Kuttin

Drei Revolutionäre gibt es aber mindestens,

zumindest was die Finanzpolitik des

Euro angeht.

„ESM-Widerstand: Schachtschneider, Hankel und Popp“. Sie tragen

keine revolutionären Fahnen mit sich herum sondern gediegene Anzüge, sie mah/

nen und warnen, sie machen Verbesserungsvorschläge, doch wer hört Ihnen wirklich zu?

Solange der Bürger noch sein Geld in der Tasche wähnt, so lange macht er sich keine ernsthaften Sorgen. Erst wenn es an sein Eingemachtes geht wird er anfangen zu jammern, doch wird es dann nicht schon zu spät sein? Wird er die flächendeckende Verarmung dann auch auf die tatsächlichen Ursachen zurück führen? Oder wird seine Reaktion sein, dass er nun erst recht eine Weltwährung fordert. Eine Weltwährung und eine Weltregierung? Oder wird er erkennen, dass es einzig die Regionalität ist, die ihn aus der Miesere führen kann? Die Medien werden diese Regionalität nicht propagieren, im Gegenteil. Wie kann er also von den Vorteilen dieser Besseren Weltordnung erfahren?

Ist ein (Computer)Spiel, welches diese Idee nachvollziehbar macht,

nicht wirklich eine gute Lösung?

Wer dagegen auf die Politik hofft, der sollte sich „Sahra Wagen/

knecht, DIE LINKE:“ das ist ein kalter Putsch gegen das Grundgesetz“ anhören.

Sie redet den Abgeordneten ins Gewissen, doch weder die Koalition noch SPD und Grüne haben noch eines. Sie führen stattdessen sehenden Auges das Land in eine EURO-Diktatur. Und der Hebel sind die vermeintlichen Rettungsschirme. Sahra Wagenknecht zeigt auf, dass diese Schirme zu Lasten der normalen, einfachen Bevölkerung gehen werden, und dass die einst so erfolgreiche Soziale Marktwirtschaft damit aufgehoben werden wird. Doch wer hört und versteht ihre Mahnung? Welche Bürger sitzen tagsüber vor den Fernsehern und hört sich die dortigen Reden genau an? Man könnte sich nun sagen, ein Volk, dass sich so wenig um die Politik kümmert, das ist es am Ende selber schuld, wenn alles den Bach hinunter geht. Doch wer die wahren Probleme erkannt hat, darf er sich deshalb in sein Privatleben zurückziehen? Ich kann das nicht. Mich regt die Lage der Nation einfach auf. Und ich suche immer nach einem Ausweg, das ist mein Naturell. Und ich denke, das Weltordnungsspiel und die alternative Internet-Regierung sind eine Möglichkeit die Menschen zu erreichen und zu überzeugen. Ich kann auch nicht erwarten, dass sich alle so wie ich wochenlang vor den Computer setzen um sich all die vielen Vorträge anzuhören, aber ein Buch von 300 Seiten, das kann man durchaus lesen. Und wenn man dabei neben einem Computer sitzt, dann kann man sich auch parallel ein paar Videos anschauen.

Das heißt das „Bessere Weltordnungsspiel“, die alternative Internetregierung

und das Buch sind aus meiner Sicht ein Gesamtpaket, mit dem man die

Bevölkerung wachrütteln und die Weichen für eine umfassende

Revolution stellen können müsste.

payback.de

Wir müssen Neues denken

Und dazu empfehle ich Ihnen ein Video, dass einen dazu zwingt.

„Kontra Evolution Dinosaurier und Menschen lebten zusammen“.

Ich war zunächst auch erst mal skeptisch, doch die Indizien, ja die Beweise sind erdrückend. Ich habe den Eindruck, dass wir nicht nur vor einer gesellschaftlichen und politischen Revolution stehen, unser ganzes Weltbild bedarf einer Korrektur. Ich weiß nur noch nicht, ob ich hinter der Propagierung des bisherigen Weltbildes Unkenntnis und Fehlinterpretation der Wissenschaft oder eine bewusste Absicht vermuten soll. Was soll an der Idee einer Hundertmillionen Jahre währenden linearen Erdgeschichte und Evolution so viel besser sein, als ein Weltbild, in dem noch vor 6000 Jahre Dinosaurier lebten? Warum sollen die Zeiten der Dinosaurier unbedingt so lange her sein? Warum besteht man auf einer Jahrmillionen langen Evolution, für die man immer noch keine Beweise hat? Werden wir bewusst an der Nase herum geführt und passte es den satanischen Gesellschaften gut in den Kram, dass der Mensch glaubt aus einem Affen entstanden zu sein? Wollten Sie damit ihre eigenen geheimen Erkenntnisse von der Geschichte der Menschheit vor der Menschheit verbergen? Wollten sie eine Welt des Zufalls? Wollten Sie ein Weltbild ohne einen Gott oder gar mehrerer Götter? „Erich von Daeniken Goetterdaemmerung“ gibt eine Antwort auf die Götterfrage, und danach haben wir es bei den Göttern des Altertums mit Außerirdischen zu tun. Und die wollen wiederkommen. Die Mayas sollen geglaubt haben, der Termin wäre der 22.12.2012, nach unserer Zeitrechnung. Nun, der Zeitpunkt ist ohne offizielle Wiederkehr vorbei gegangen, aber es scheinen dennoch ein paar UFOs mit möglichen außerirdischen Insassen in den letzten Jahrzehnten gesichtet worden zu sein. Mussten sie feststellen, dass sich die Machtverhältnisse bei uns dramatisch geändert haben, dass wir hier auf der Erde von einer Gruppe von Megareichen gesteuert werden, die einen satanischen Außerirdischen anbeten, und möglicherweise ist der ein Gegner von ihnen? Und auf Grund ihrer Erfahrung mit diesem Typen verhalten sie sich sehr diskret? Hoffen sie, dass wir uns erst einmal selbst von ihm und seinen Hintermännern befreien? Das wir sie erst einmal überhaupt erkennen. Sehen sie, dass wir uns in das satanische Welt- und Gesellschaftsbild haben verstricken lassen, dass wir mit unserer Art zu leben, diesen satanischen Kräften ständig in die Hände spielen. Wollen sie einen Krieg vermeiden, den sie befürchten, sollten sie sich zu erkennen geben? Fürchten sie die Atombomben, nicht unbedingt weil sie selbst durch sie bedroht wären, aber die Menschen auf der Erde? Wollen sie möglichst nicht die Auslöser eines globalen, atomaren Krieges sein? Haben sie vielleicht schon mal gesehen, was mit einem paradiesischen Flecken Erde durch eine Atombombe dieses satanischen Außerirdischen geschah? „Erich von Däniken – Mahabharata: Atomwaffen vor Tausenden von Jahren?“ erzählt von einem solchen schlimmen Vorfall. Und haben sie Hiroschima gesehen und feststellen müssen, das nun nicht mehr nur dieser böse Außerirdische so eine Massenvernichtungswaffe besitzt, sondern sie auch in den Händen eines Landes liegt, das keine Skrupel hat diese Waffe gegen jeden zu richten, den sie als Feind betrachten? Befürchten sie, wenn sie sich auf die Seite der Friedliebenden auf der Erde stellen, dass dann die Amerikaner mit ihren Atombomben angeflogen kommen? Wissen sie, dass die Amerikaner es nicht ertragen können, wenn sich jemand von ihnen unabhängig machen will? Wissen sie, dass die Amerikaner nach der Weltherrschaft streben, weil sie sonst untergehen werden? Mit ihnen ist, was die vorherrschende Macht auf der Erde angeht, nicht zuspaßen, dass erfährt jedes Land und jeder Herrscher, der sich von Amerika abwendet um seinen eigenen Weg, wirtschaftlich und politisch zu gehen.

Auch wir müssten mit schlimmen Folgen rechnen, wenn wir uns

einfach so auf eine neue Wirtschafts- und Gesellschaftordung einließen.

Darum werden wir wohl auf einen geeigneten Moment warten müssen, wir müssen warten, bis ihr jetziges System im Chaos versinkt und zum Beispiel der Dollar total abstürzt. Dann werden sie mit ihrer Neuen Weltwährung kommen, doch die müssen wir unbedingt geschlossen ablehnen. Militärisch werden wir keine Chance haben, wir werden daher mit ihrer Gewaltandrohung zu rechnen haben. Und nicht nur das, sie werden mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln, Politiker Wirtschaftsbosse und Medien, für die Durchsetzung ihrer Weltordnung kämpfen. Wir Bürger werden darum in dieser Zeit fest zusammen halten müssen und in der Zeit des Chaos einfach unser regionales Ding anfangen müssen. In absoluter Gewaltfreiheit. Das wird nicht leicht werden, aber auch Gandhi sah nur darin den einzigen Weg.
Zur Auseinandersetzung und Entspannung schauen Sie sich doch jetzt mal die Gesprächsrunde „Talk in Hanggar 7 – Tolle Theorien über Außerirdische“ an. Dort sehen sie Erich von Däniken in einer Runde von Wissenschaftlern und einem Astrologen im Gespräch über die Frage „Wie viel Unvernunft verträgt die Wissenschaft?“ Eine interessante Frage und ich würde sagen, in einigen Punkten ist gerade die Wissenschaft viel zu unvernünftig, denn sie folgt doch immer sehr dem gerade herrschenden Zeitgeist und lässt vermeintlich unvernünftige Ideen und Fragestellungen gar nicht erst zu. Wenn man in dieser Gesprächsrunde verfolgt, wie die ach so vernünftigen Wissenschaftler sich auf Däniken stürzen ohne ihm wirklich zuzuhören, dann führt dies bei mir vor allen Dingen zu einer Verärgerung. Dennoch, wenn Sie Lust haben, folgen Sie der Diskussion und überlegen Sie selbst, wer dort in der Runde am Ende der Vernünftigere ist.

Das Neue denken, das Bessere tun.

„Es hält nicht mehr – neues denken, neue Haltung“ ist

ein kurzes Gespräch über das neue Denken und es macht deutlich,

unsere Reaktion auf die Welt sollte sich nicht nur auf die Empörung beschränken.

Eine neue Haltung ist gefragt und ein Vertrauen in die kollektive Einsicht zum Beispiel der gesellschaftlichen Vorteile des bedingungslosen Grundeinkommens. Eine Idee, die wirklich um sich greift, das sehen Sie an den vielen Vorträgen und Interviews, die es dazu im Internet zu verfolgen gibt. Nur in der Politik scheint diese Idee nicht aufgenommen zu werden. Im Gegenteil, dort geht es darum, wie man den Menschen zur Arbeit zwingt. Auch zu sinnloser, schädlicher und prekärer Arbeit. HartzIV war dabei ein echter Hebel. Ich habe mich, als die Politik über die Agenda 2010 sprach, gleich gefragt, warum merkt niemand, dass es nicht darum geht, einzelne faule Sozialhilfeempfänger von ihren Sofas zu holen, sondern das mit HartzIV der arbeitenden Bevölkerung die Sicherheit und eine soziale Errungenschaft weggenommen werden soll, mit dem Ziel, ein Sklavenheer zu erschaffen. Ich persönlich habe mich mit HartzIV arrangiert, ich empfinde mich nicht als Sozialschmarotzer sondern als Hartzianerin. Ein Hartzianer liegt nicht einfach nur auf dem Sofa und deprimiert vor sich hin. Ein Hartzianer nutzt die freie Zeit, um für die Allgemeinheit aktiv zu werden. Ich schreibe zum Beispiel ständig Bücher, ich male Bilder, ich denke über die Gesellschaft nach, ich entwickle neue Ideen und mache Filme zu verschiedenen Themen, dass heißt ich bin geistig herausgefordert und kreativ. Gut, das Geld ist ziemlich knapp und ich kann froh sein, einen Freund zu haben, der arbeiten geht, denn dass federt bei mir Vieles ab. Und so leide ich nicht unter meiner sozialen Situation, im Gegenteil, ich habe das Gefühl ihm und der Gesellschaft für die finanzielle Unterstützung weit mehr zurück geben zu können. Das macht selbstbewusst und nimmt die Depression. Und aus meiner persönlichen Erfahrung heraus bin ich auch davon überzeugt, mit dem bedingungslosen Grundeinkommen kommt auch bei all den anderen Menschen das Selbstbewusstsein und das Lebensglück zurück. Klicken Sie sich ein und hören Sie sich einige der vielen Vorträge und Gesprächsrunden zum Thema Grundeinkommen an und überlegen Sie sich schon mal, was Sie mit Ihrem Leben machen würden, wenn die Existenzsicherung nicht das erste Thema wäre über dass Sie nachdenken müssen. Würde Sie jahrelang faul auf dem Sofa liegen wollen oder würden Sie die freie Zeit für eine sinnvolle Tätigkeit verwenden? Oder würde sich für Sie gar nichts ändern, weil Sie heute schon einem Beruf nachgehen, der Sie erfüllt und glücklich macht?
Hören Sie vielleicht auch mal kurz in das Gartengespräch mit Prof. Dr. „Hans-Peter Dürr – Das neue Denken“ hinein und Sie werden feststellen, die Forderung neu zu denken ist auch dort das Thema. Er sieht als Quantenphysiker unter anderem auch die Idee des Urknalls kritisch. „Hans-Peter Dürr – Der ganze Urknall ist alte Physik“, auch in diesem Punkt ist ein neues Denken sehr wohl gefragt. Ich habe in diesem Buch ja noch viele weitere Punkte gefunden, die zu einem neuen Denken anregen und auffordern. Ich habe Ihnen jedoch auch immer gesagt, machen Sie sich Ihr eigenes Bild von der Wirklichkeit. Lassen Sie sich vor allen Dingen nicht von den Massenmedien ein Weltbild diktieren. Denn das dort propagierte mechanistische Weltbild greift wirklich zu kurz und es verschleiert die Wahrheit. Es macht Sie auch nicht zu einem besseren Menschen, im Gegenteil. Das alte, mechanistische Weltbild schließt Vieles aus, was uns Sinn und Gehalt geben kann. Ein mechanistisches Weltbild kommt ohne Seele aus und allein das ist schon sehr schlimm.

Fragen Sie sich, wer von diesem Weltbild profitiert und wieso

man es in die Köpfe der Menschen bringen will.

Und was für ein Denken herrscht

bei der UN?

Nun, dort ist man schon auf dem richtigen Weg, doch ist die Autorität der UN vor allen Dingen bei den Amerikanern leider nicht sehr groß, im Gegenteil. Aber immerhin, die „UN verbietet Chemtrails – Bill Gates ist Chemtrail-Produzent“. Das bedeutet zunächst einmal, dass das Problem mit diesen Wetter- und Klimamanipulationen auch dort angekommen ist. Es handelt sich also nicht um irgendwelche Hirngespinste von Verschwörungstheoretikern, sondern tatsächlich um ein geheimes, militärisches Projekt. Die Chemtrails werden jedoch trotz dieses Verbotes weiter ausgestoßen werden, und darum ist es wichtig die UN zu stärken. Nicht als eine Weltregierung, aber als Koordinationsstelle, bei der alle Länder ein demokratisch legitimiertes Wort mit zu reden haben. Das ist um so nötiger, weil sich die Milliardäre unserer Welt zusammen schließen um ihre Vorstellungen von der Welt umzusetzen. Sie kommen immer häufiger als vermeintliche Wohltäter daher und dann wird das Märchen in die Welt gesetzt, Rockefeller wäre ein Menschenfreund. „Bill Gates spricht über die Bevölkerungsreduktion“. Dabei ist sein Argument nicht ohne Logik. Er meint zum Beispiel, dass er für die flächendeckende Impfung in der dritten Welt ist, denn dann würden mehr Kinder dort überleben und die Eltern wären nicht mehr gezwungen gleich 10 Stück davon in die Welt zu setzen. Und dass klingt auch erst mal ganz vernünftig. Nur, man muss auch die Probleme der Impfung sehen. Es ist ein Milliardengeschäft und die gesundheitlichen Folgen sind nicht klar. Meiner Meinung nach ist Impfung nicht das entscheidende Mittel, vielmehr müssen die Lebens- und Umweltbedingungen vor Ort verbessert werden. Dann wird es automatisch weniger Krankheiten geben. Mir wäre es also lieber, Bill Gates würde seine großen finanziellen Mittel in den Aufbau nachhaltiger, umweltfreundlicher, autarker Dorfgemeinschaften stecken. Denn, in der Geschichte haben sich die Menschen immer auch natürlich gegen Krankheiten wehren können, dank eines trainierten, starken Immunsystems.
„Eine AIDS Patientin packt aus. AIDS ist eine Lüge!!“ Jetzt sagen Sie vielleicht, was, auch das soll eine Lüge sein, aber ich habe doch all die sterbenden Aidspatienten im Fernsehen gesehen. All die abgemagerten Homosexuellen, die eines frühen Todes starben. Nun, es stellt sich langsam die Frage, starben sie an der Immunschwäche oder an den aggressiven Medikamenten wie zum Beispiel ACT? Hören Sie sich zu diesem Thema den Vortrag „Dr. Christian Fiala – Die Epidemie (AIDS) findet nicht statt – Auch nicht in Afrika“ oder von bewusst.tv „Gibt es überhaupt HIV oder AIDS – Dr. Klaus Köhnlein spricht mit Jo Conrad“ Danach gilt, der Aids-Virus ist nur eine unbewiesene Hypothese und der Aids-Test führt zu vielen, falschen Ergebnissen. Und besonders tragisch, die ersten Medikamente waren für die hohen Streberaten verantwortlich. Die Medikamente von heute sind zum Glück erheblich besser, dass heißt man stirbt nicht mehr unbedingt an der Immunschwäche und für einige Erkrankte können die Medikamente auch hilfreich sind.

Und wichtig ist auch für Sie, der HIV-Test ist ein Problem, denn er kann zu schweren

Krankheiten führen, allein schon durch den starken Nozebo-Effekt.

Also, auch hier ist ein Umdenken, ein

neues Denken gefragt.

Bild zu Bertelsmann AG Bilanz-Pk

Die Öl – Falle

Wenn auch Sie auf der Suche nach einer Lösung für die eine Bessere Welt sind,

dann schauen Sie sich die „Doku – Ölindustrie – must see! Es geht immer

nur um Öl.“ an und dann verstehen Sie wie der Kriegshase

auf unserer Welt läuft.

Im Grunde ist jeder Krieg seit der Entdeckung des Öls auf dieses zurückzuführen und auch die kommenden Kriege werden auch nur wegen Öl geführt werden. Und Amerika wird dabei wie schon zuvor die Schlüsselrolle einnehmen. Und wenn Sie über Deutschland und seine fehlenden, eigenen Ölreserven nachdenken, dann wird schnell klar, wo der Hebel unserer Abhängigkeit zu finden ist. Unsere Wirtschaft aber auch unser Militär ist auf Öl in riesigen Mengen angewiesen, und sollten wir aus irgendeinem Grund politisch nicht mehr mitspielen, dann wird uns einfach der Hahn zugedreht. Damit würde die Wirtschaft zusammenbrechen und auch militärisch würden wir ein zahnloser Tiger. Dies ist wohl auch der Grund, wieso unsere Politiker sich so verhalten, wie sie es tun. Sie wissen, ein Muckser von uns und wir sitzen auf dem Trockenen. Gut, Russland wird uns sicherlich noch beliefern, doch das reicht nun mal nicht aus, um unsere Wirtschaft aus den Sachzwängen zu befreien. Außerdem würde auch jeder Versuch uns anderweitig zu behelfen, zum Beispiel mittels Wasserstoff, Brennstoffzellen und so weiter, sofort bestraft. Wir sollen schließlich abhängig bleiben. Darum ist natürlich auch an Freie Energie von Seiten der Politik nicht zu denken, denn bevor wir uns damit unabhängig gemacht haben würden, sähen wir uns den zwangsläufigen Gegenmaßnahmen ausgesetzt. In unseren Wohnungen würde es schnell kalt und die Autofahrer bekämen kein Benzin mehr an den Tankstellen. Das ist die Lage und die Massenmedien würden schnell dafür sorgen, dass die Bevölkerung den Schuldigen schnell feststellt. Wäre es eine deutsche Regierung, die sich unabhängig machen wollte, sie würde durch Massendemonstrationen aus dem Amt gejagt und die Nachfolger würden alles wieder rückgängig machen und wir säßen wieder in der Öl-Falle.

Wie kommt man aus der Falle heraus?

So wie ich die Lage sehe, haben die Bundeskanzler Schmidt und Schröder schon mal nach einem Ausweg gesucht, doch das Problem haben sie letztendlich nicht beseitigen können. Von Merkel aber auch Steinbrück ist in dieser Hinsicht wohl auch nicht viel zu erwarten, zumindest kann ich keinen Plan erkennen. Auf die Politik dürfen wir uns daher bei der Entwicklung der Freien Energie nicht verlassen. Es wird auch keine Bank geben, die groß in die Finanzierung von Forschung und Entwicklung sowie einer Massenproduktion von Vakuum-Energie-Generatoren einsteigen wird. Was unsere Träume von der Freien Energie angeht, werden wir weiterhin auf uns selbst gestellt sein. Die Idee dass die Bürger selbst durch Bildung eines Fonds zum Beispiel die Arbeit von Professor Turtur finanziell unterstützen, die halte ich für die zunächst machbarste Idee. Der Mann braucht letztendlich nicht viel Geld, was sind schon 10-15 Millionen Euro, die müsste man zusammenbekommen. Dann aber braucht man ein Unternehmen, dass die Geräte massenhaft baut. Dafür braucht es schon etwas mehr Geld und vor allen Dingen Material.

So wie ich das sehe, brauchen wir einen Partner, der die Vorteile

einer solchen Unterstützung auch für sich selber erkennt.

Kann das Putin sein?

Oder will er alles auf die Karte Erdöl und Erdgas setzen?

Das müsste man herausfinden. Vielleicht ist er ja davon zu überzeugen, dass Freie Energie auch ihm zu Gute kommen würde. Aber vor allen Dingen würde mit den Vakuum-Energie-Generatoren den Amerikanern ein Problem serviert, dass er nicht uninteressant finden dürfte. Also sollte man vielleicht nach entsprechenden Gesprächen mit ihm einen russischen Geldgeber suchen. Vielleicht kann die Fabrik sogar in Russland entstehen. Das ist der einzige Ort, wo die Amerikaner zum Glück nicht so leicht hinkommen können. Ich habe es ja schon mal gesagt, ich habe keine Probleme mit Putin. Gut, er hat ein etwas problematisches Demokratieverständnis, wenn man die Parteiendemokratie als die beste Lösung ansieht, doch da sollten wir mittlerweile erkannt haben, die Sache mit den Parteien ist auch nicht so toll, um nicht zu sagen, sie ist ein echtes Problem. Da ist mir ein Mann wie Putin wirklich lieber, denn seit ich das Video über seinen Kampf gegen die amerikanische Ausbeutung, ja Zerstörung seines Landes gesehen habe, seit dem sehe ich in ihm vor allen Dingen jemanden, der die Lage durchschaut und echt anpackt. Wir sollten uns also gute Argumente einfallen lassen, die Putin von der Unterstützung der Freien Energie überzeugen könnte. In Russland gibt es viele, reiche Menschen, die sicherlich bei entsprechender Fürsprache aus dem Kremel ihr Geld in eine oder mehrere Fabriken investieren würden. Man sollte diesen Weg zumindest versuchen. In der westlichen Welt werden wir nämlich niemanden finden, der uns unterstützt.

Und Putin spricht zum Glück deutsch,

ein Brief an ihn ist also schon mal kein Problem.

Und was mich dann wirklich interessieren würde, das wäre die Antwort. Kommt überhaupt eine? Der Mann kommt vom Geheimdienst und ich bin sicher, er kennt die Lage auf der Welt ganz besonders gut. Er kennt die Bösen und ihre Mittel. Aber er hat sich gegen sie durchgesetzt, davon kann man vielleicht etwas lernen. Nur erst einmal brauchen wir überzeugende Argumente und darum müsste man sich intensiv mit der russischen Wirtschaft auseinander setzen. Unsere klassischen Medien taugen dazu überhaupt nicht, denn sie sind nicht objektiv. Nur bei wem würde man vernünftige, ehrliche Informationen bekommen? Wer setzt sich wirklich vorurteilsfrei mit diesem Land auseinander? Und wie würde Freie Energie dieses Land verändern? Ich überlege gerade, ob ich mein Buch nicht einfach mal versuchsweise bei einer russischen Botschaft abgebe mit der Bitte, dieses an Putin weiterzuleiten. Ich habe jedenfalls keine Angst vor diesem Mann. Und vor Russland habe ich auch keine Angst, denn in der ganzen langen Geschichte hat uns dieses Land noch nie angegriffen. Wenn, dann waren wir die Blöden. Und wenn ich an die Vision von dem zukünftigen Einmarsch der Russen im Rahmen eines dritten Weltkrieges denke, dann sehe ich darin ehr einen Versuch uns vor den Amerikanern und Engländern zu schützen, denn die will Russland nicht in Europa haben. Der Angriff wird nicht lange sein, wenn man der Vision glauben darf, er wird uns aber von den Aggressoren befreien. Wenn es hart auf hart kommt, dann können wir einen solchen großen Bruder gut gebrauchen. Wenn Sie jetzt sagen, das wäre naiv, nun, dann sage ich, zu denken, Amerika oder England wäre uns freundlich gesonnen, das ist naiv. Die Geschichte lehrt uns wirklich etwas ganz anderes.

Es könnte doch wirklich sein, dass Putin ein friedliebendes,

unabhängiges und technologisch fortschrittliches Deutschland gefallen würde.

Ein Deutschland, dass nicht mehr von den Amerikanern dominiert wird. Ein Land, dass neue Wege in der Selbstverwaltung geht. Ein Land, dass sich militärisch auf das absolut Notwendige reduziert. Ein Land, dass sich nicht mehr an militärischen Aktionen der Nato beteiligt, ja, das wirklich neutral ist und sich für den Frieden in der Welt einsetzt. Klar, noch sind die Amerikaner bei uns stationiert, aber vielleicht wirft Putin sie ja bei seinem Angriff heraus. Ich habe einfach kein Interesse an den Atomraketen und auch nicht an einer Basis, von der aus Drohnen in die Welt geschickt werden. Ich denke, eine 100%ige Verteidigungsarmee müsste absolut ausreichen. Zumindest, wenn man einen großen Bruder hat. In der Geschichte ist es Deutschland noch nie schlecht bekommen, mit Russland befreundet zu sein. Russen sind gute, herzliche und faire Freunde, davon bin ich überzeugt. Was Putins Demokratie-Probleme angeht, nun, vielleicht weiß er einfach, so ein Parteienparlament trifft selten wirklich gute Entscheidungen und urdemokratisch sind sie auch nicht. Bei uns regieren letztendlich die amerikanischen Interessen. Und davon sollten wir uns wirklich befreien, diese Völkermörder sind keine gute Gesellschaft. Was nicht heißt, dass ich damit die Bürger der USA meine, die sind selber diesen Interessen ausgesetzt. Aber es ist ihre eigene Aufgabe sich von ihren heimlichen Machthabern zu befreien. Wir sollten nicht darauf warten. Wir sollten uns im Sinne unserer eigenen Angelegenheiten neue Freunde suchen.

„Lenin – Drama eines Diktators“ sollte man

sich anschauen, wenn man revolutionäre Absichten hegt.

Am Ende seines Lebens hatte er erkannt, dass seine Diktatur des Proletariats eine Diktatur über das Proletariat war und vielleicht ahnte er, dass mit Stalin daraus ein Horror werden würde. Von solchen gewaltsamen Revolutionen halte ich gar nichts. Ich bin mir sicher, wenn es wirklich zu einer Verbesserung kommen soll, dann geht das nur sanft und leise. Die Menschen brauchen keinen starken, unbeugsamen und herrschsüchtigen Führer, wenn sie selbst die Macht über ihr Leben erlangen wollen. Aber jede Zeit hat halt die Revolutionäre ihrer Zeit und wir können aus ihren Fehlern lernen. Ich möchte ein Deutschland, dass aus selbstständigen Gemeinden besteht. Ich will eine Internet-Demokratie, jeder soll sich jederzeit einbringen und engagieren können und dürfen. Jede Gemeinde wählt ihre Akteure und wählt sie auch wieder ab. Keiner wird für seine Leistung besonders honoriert, Politik ist ein Ehrenamt mit einem Durchschnittslohn. Wer reich werden will, der soll sich in der Wirtschaft die Sporen verdienen. Natürlich ist es jedem Akteur erlaubt sich etwas dazu zu verdienen, sei es weil er eine Firma hat oder auch noch eine Kneipe führt. Wichtig ist nur, dass er durch sein Handeln überzeugt und innerhalb einer Gemeinde merken die Bürger dann sehr schnell, ob der Mensch etwas zum Wohl der Gemeinschaft tut oder nicht. Ich will Freie Gemeinden, die mit anderen Gemeinden zum Nutzen aller zusammenarbeiten. Die Revolution muss wirklich von unten kommen. Die Erfahrungen, die man aus der alternativen Internet-Regierung zieht, die sollten dann in den Aufbau einer übergeordneten Struktur fließen. Braucht man eine Führung? Aus wem müsste sie bestehen? Das sind Fragen, auf die habe ich auch noch keine Antwort. Was ist an unserem jetzigen System erhaltenswert? Das muss erst mal gründlich untersucht werden. Aber wenn eine Gemeinde Freie Energie, Fließendes Geld, ein bedingungsloses Grundeinkommen, eine Freie Presse und eine Selbstverwaltung hat, dann ist das Überleben der Gemeinde erst mal gesichert. Worauf man sich dann als Staatengebilde gemeinsam einigt, dem will ich heute nicht vorgreifen. Das wird man sich entwickeln lassen müssen. Es gibt für dieses Gesellschaftsmodell noch keine Blaupause.
Natürlich kann ein Land nicht ohne eigene Stärke sein, dass heißt es muss sich gegen Angriffe von Außen unbedingt verteidigen können, gerade, wenn man damit rechnen muss, dass es sich Feinde macht. Und Feinde werden wir haben, denn unsere Unabhängigkeit wird von einigen nicht erwünscht sein. Das heißt, wenn wir Frieden haben wollen, dann brauchen wir auch eine Armee, die sich zu verteidigen weiß. Das wird mein Freund nur schwer schlucken, denn er ist ein totaler Wehrdienstverweigerer. Aber seine Haltung halte ich für naiv und ich denke, wenn erst mal Angriffe auf seine Gemeinde stattfinden, dann wird er seine Meinung schnell ändern müssen, ansonsten ist der Traum von Freiheit schnell ausgeträumt. Man braucht also eine gewisse militärische Stärke und man braucht Verbündete. Ich hoffe, dass sich die Bewegung für eine Bessere Weltordnung schnell verbreitet und auch in den anderen Ländern sich die Unabhängigkeitsbewegung durchsetzt. Doch einige Länder werden nicht mitmachen wollen, zumindest wird dort die Führung sich nicht so leicht absetzen lassen und sie werden vielleicht denken, dass sie mit Gewalt die Bessere Weltordnung verhindern können. Bis also alle friedlich leben können, das wird dauern und so lange bin ich dafür, dass wir uns auch mit Gewalt schützen können sollten. Das heißt wir brauchen eine auf Verteidigung ausgerichtete Bundeswehr auch weiterhin.
Wie schnell man in einen Konflikt geraten kann, dass zeigt „ARD Lügen, Manipulation & Meinungsmache: Putin Interview zum Georgienkrieg“. Und vielleicht hören Sie auch mal was Putin 2007 auf der Münchener Sicherheitskonferenz gesagt hat. „2007 Münchner Sicherheitskonferenz: Vladimir Putins Absage an die NWO“ . Den Teil der Merkels Rede wiedergibt, den habe ich mir gespart, denn ich kann die Frau einfach nicht ertragen. Aber was Putin dort sagte, das ist mir sympathisch. Es macht jedoch auch klar, dass ein Deutschland nach den Prinzipen der Besseren Weltordnung auch Akteure benötigt, die sich mit internationalen Fragen beschäftigt. Man braucht auch Gesandte, die auf solchen Konferenzen sprechen können. Das ist jedoch eine Welt, die ist mir fremd und bisher habe ich im Internet noch keine Vorträge von klugen Professoren gefunden, die sich damit auseinandersetzen. Ich bin aber sicher, es gibt in unserem Land kluge Köpfe, die sich für diese Arbeit interessieren würden. Sie müssen sich aus der Mitarbeit bei der alternativen Internet-Regierung noch herausbilden, denke ich. Aber sie werden ihre Arbeit den Bürgern genau erklären müssen, denn dass diese Konferenzen und Gespräche notwendig sind, dass muss jedem klar sein. Ansonsten wäre man isoliert und hätte keinen Einfluss auf die Geschicke der Welt.

Eine starke UNO ist so wie ich es verstehe auch Putins Vorstellung,

also brauchen wir auch Leute, die sich dort engagieren. Und wir

brauchen unbedingt eine Freie Presse, die sich objektiv

mit allen internationalen Sachverhalten

auseinandersetzt.

Hören Sie in diesem Zusammenhang auch „16.04.2012 Enttarnt: Westliche Regierungen und Medien wollen Putin stürzen“ Aber Sie finden im Internet auch eine ganze Reihe von Videos, die es Ihnen ermöglichen Putin selbst zu hören. Machen Sie sich ein eigenes Bild von ihm und fallen Sie nicht auf das Zerbild unserer Massenmedien herein. Hören Sie sich lieber folgendes Video an: „Hetzkampagne gegen Putin: 3. Weltkrieg wird vorbereitet“ BÜSO TV. Bevor Sie jetzt aufstöhnen und die BÜSO für eine verspinnerte Partei halten, schauen Sie sich das Ganze lieber erst mal an. Ich kenne die BÜSO, weil ich einige Male bei Vorträgen dieser Partei war und ich habe auch einmal an einem Seminarwochenende in Frankfurt teilgenommen. Ich finde, zu vielen Themen haben sie die richtigen Ansichten. Bisher habe ich sie im Internet nur noch nie entdeckt. Aber offensichtlich nutzen Sie diese Medium auch. Machen Sie sich ein eigenes Bild und klicken Sie sich mal zu ihrer Seite durch. Ich werde es auch tun. Auf jeden Fall finden Sie unter dem Stichwort Büso TV einige politische Kommentare. Aber meine Hoffungen ruhen nicht unbedingt auf dieser Partei, auch wenn dort viele sympathische junge Leute sehr engagiert sind. Aber ich will nun mal keine Parteien mehr, ich will engagierte, eigenständige Bürger. Aber warum soll sich eine solche Organisation nicht auch einbringen dürfen, sie werden zwar als Sekte diffamiert, aber das zeigt nur, dass sie den Finger offensichtlich oft tief in der Wunde liegen haben. Vielleicht hören Sie auch mal diesen Seewald an. „Vladimir Putin und die antirussische Opposition“ www.seewald.ru . Klar, er ist deutlich auf der Seite Putins, aber ist das falsch? Vielleicht sollten wir uns mal mit diesem Mann an einen Tisch setzen, denn er scheint sich auch intensiv mit den aktuellen, politischen Fragen auseinander zu setzen. Klicken Sie sich hinein und Sie finden noch eine ganze Reihe anderer Videos zu Putin.

Wenn Sie sich nicht nur für das heutige Russland interessieren, sondern

sich auch fragen, welche Geschichte es hat, dann schauen Sie

sich das Video „Slawisch Arisches Imperium –

La Grande Tartarie“ an.

Danach werden Sie sehen, dass wir sehr

wohl eine gemeinsame Geschichte haben, allerdings

eine, von der Sie wahrscheinlich auch noch nie gehört haben.

Aber warum soll es nur in der westlichen Welt ein Altertum gegeben haben?

Schauen Sie sich dazu auch „Die geraubte & verbrannte Wahrheit“ an. Übrigens, in dem alten Gebiet von Russland gibt es auch Pyramiden wie auch in China. Offensichtlich gab es diese Bauten auf der ganzen Welt. Nur in Deutschland und seiner Umgebung, da wurden keine gefunden. Haben Sie sich nicht auch schon oft gefragt, was es mit diesen Pyramiden auf sich hat? Wurden Sie wirklich von den Pharaonen als Grabstätten gebaut? Nur, warum fand sich noch in keiner Pyramide eine Mumie, warum liegen sie alle im Tal der Könige? Außerdem, waren die alten Ägypter wirklich in der Lage diese riesigen Bauwerke herzustellen? Und wenn die Pyramiden ihre Idee waren, warum gibt es sie auch in Südamerika und China? Eine chinesische Pyramide wurde zum Beispiel im Meer gefunden und die daran gewachsenen Korallen lassen ein Mindestalter von 10 000 bis 12 000 Jahren ermitteln. Sind die anderen Pyramiden dann nicht vielleicht auch mindestens so alt? „Wer baute die Pyramiden?“ und „Gibt es Außerirdische?“ sind interessante Vorträge dazu. Hören Sie auch: „Rätselhafte Pyramiden – Wer baute die Pyramiden?“ und den „Reisebericht Bosnisches Tal der Pyramiden“, da werden Sie überrascht feststellen, es gibt tatsächlich auch in Europa Pyramiden. Sie sind etwas anders gebaut wie die berühmten Pyramiden in Ägypten, aber nicht weniger interessant. Ihre Erforschung steht gerade erst am Anfang und finanziert sich nur aus Spenden, denn Bosnien hat natürlich seit dem Krieg dringendere Probleme zu bewältigen. Auch über diesen Krieg könnte man einiges Interessantes sagen, vielleicht suchen Sie ja auch dazu mal Informationen. Auf jeden Fall aber stellt sich die Frage, warum wurden die Pyramiden erbaut, welchem Zweck dienten sie? „Ancient Aliens Staffel 5 Episode 1 – Geheimnisvolle Pyramiden“ geht dieser Frage nach. Es gibt viele interessante Videos zu den Pyramiden auf unserem Planeten und wenn man unsere Menschheitsgeschichte verstehen will, dann gehört ihre Erforschung auf jeden Fall dazu.
„2013 – Der geopolitische Status Quo“ ist ein Video, welches ich vielleicht schon mal empfohlen habe, aber jetzt sollten Sie es sich wirklich mal anschauen. Und auch „Die NATO und EU als Bedrohung der Nationalen Souveränität (Compakt live)“ sollte jetzt angeschaut werden, denn nur wenn wir uns mit der Frage unserer Souveränität, unserer Einstellung zur NATO und EU beschäftigen, können wir die Lage richtig erfassen und auch Lösungen für unsere Zukunft entwickeln. Ist die Forderung „Raus aus NATO und EU“ die Richtige? Nach diesem Vortrag werden Sie diese Frage vielleicht für sich beantworten können. Meine Antwort habe ich gefunden, denn ich sagte es ja schon an anderer Stelle, ich bin für eine Dezentralisierung. Ob dies auch den Verzicht auf einen Nationalsaat Deutschland bedeutet, nun da sage ich, es gibt sicherlich Aufgaben, die alle Regionen gemeinsam bewältigen sollten. Zum Beispiel die Verteidigung.

Denn in diesem Fall gilt der Satz:

„Nur gemeinsam sind

wir stark!“

Und das wir in einer Welt leben, in der andere gerne den

kriegerischen Weg zur Durchsetzung ihrer Interessen wählen,

wäre es fatal, sich nur auf die Mistgabel des Nachbarn verlassen zu wollen.

Es müsste also auch Steuern geben, die für die Finanzierung dieser nationalen Verteidigung geleistet werden. Auch die großen Konzerne, die national und global aktiv sind brauchen eine nationale Kontrolle. Wenn man ganz konkret darüber nachdenkt, dann finden sich sicherlich auch noch andere Punkte, die besser in einem nationalen Maßstab betrachtet werden sollten. Auch die internationalen Fragen benötigen nationale Ansprechpartner. Deutschland wird also sinnvoller Weise eine Großfamilie sein müssen, in der die einzelnen Regionen jedoch möglicht unabhängig ihr Leben und ihre Organisation bestimmen. Das Geld aber sollte regional und eben fließend sein, aber warum soll es daneben nicht auch noch eine nationale Währung geben? Vielleicht erinnern Sie sich an die Überlegung, Währungen für alle möglichen Dinge und Aufgaben zu erschaffen. Eine Währung für Bildung zum Beispiel, die den Schülern ausgehändigt wird, damit sie damit ihre Bildungsausgaben finanzieren können. Also Nachhilfe, Schulbücher und andere wichtige Dinge, die ein Schüler für seine Bildung benötigt, bis hin zum Studienplatz. Und die Universitäten können das eingenommene Geld dann wieder in eine nationale Währung umtauschen. Das Geld kann von den Schülern also nicht für Handys oder den Discobesuch verwendet werden, sondern es dient allein ihrer Weiterbildung. Ich sage, warum nicht?
Vielleicht sollten sie sich auch mal den kurzen Versuch einer Antwort auf die Frage „Die GRÜNEN verbieten? Compakt-Editorial 1/2013“ anhören. Ich kann nur sagen, ich bin ihnen auch auf den Leim gegangen, aber die Zeit ist jetzt vorbei, meine Stimme bekommen Sie nie wieder. „Die Grüne Heuchlerbande sollte abgewählt werden“ oder „Jutta Ditfuhrt packt über die Grünen aus“.

Langsam mehren sich zumindest im Internet die kritischen Stimmen über die Grünen,

eine Anti – Claudia Roth – Stimmung fällt da besonders auf und auch ich muss

sagen, die Frau ist nicht von dem intellektuellen Format wie ich es mir

für Politiker einer Besseren Weltordnung wünschen würde .

Rund 25 Jahre: So wurde Wolfgang Bahro zum GZSZ-Bösewicht!

FORTSETYUNG folgt!

monalisatv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *