(M)ein Paradies in Osterath … 9.April 2018

@707

Tchibo_ReisenGewinnen Sie ein flottes Cabrio!

Medienbericht: Syrer verlassen

Deutschland mangels Familiennachzugs

Einige syrische Flüchtlinge mit gültigem Aufenthaltsstatus verlassen nach einem Medienbericht Deutschland wieder und geben als Grund die erschwerte Familien-Zusammenführung an. Sie reisten ohne Visum und damit illegal in die Türkei, berichten das ARD-Politikmagazin „Panorama“ und das Funk-Reporterformat „STRG_F“. Oftmals nutzten sie dafür die Hilfe von Schleusern. Die Reporter begleiteten mehrere Syrer auf ihrem Weg in die Türkei und interviewten auch Schleuser. Ein Schleuser gab an, täglich bis zu 50 Flüchtlinge zurück in die Türkei zu bringen, hauptsächlich Syrer. Ein anderer sagte, er bringe mehr Flüchtlinge zurück, als er aus der Türkei nach Europa schleuse. Der Repräsentant des UN-Flüchtlingskommissariats in Deutschland, Dominik Bartsch, sagt „Panorama“, er habe von solchen Einzelfällen gehört, könne sie aber nicht quantifizieren.

Sie zeigten, dass Deutschland dem hohen Schutz/

wert der Familie nicht gerecht werde…

Shiloh vermisst ihren Vater Brad Pitt Bild zu Julia SkripalBaby-Eichhörnchen, Gips

Klimawandel:

Golfstrom wird langsamer…

Sarah Sanders GolfstromBild zu Maischberger vom 11. April 2018, Philipp AmthorCristiano Ronaldo

Der Golfstrom gilt als Wärmepumpe Europas.

Eine neue Studie zeigt nun: Er wird langsamer. Forscher

machen den Klimawandel dafür verantwortlich – und

rechnen mit weit/l..reich..enden

Folgen…

Baby Jannis: Obduktion klärt Todesursache

Die Todesursache steht fest, ein einziger Biss des Mischlungshund

in die Fontanelle tötete das kleine Baby Jannis.

Das ergab die Obduktion…

M-on-al*l(..is..at-v..22.Mai 2017ff

CIMG0603FC Bayern München, Franck Ribéry, Vertragmink lashes extension / Right here is the

perfect blog for anyone who wants to understand this

topic. You know a whole lot its almost hard to argue with

you (not that I personally would want to…HaHa). You

certainly put a fresh spin on a subject which has

been discussed for decades. Great stuff,

just wonderful!

Kuri..osum in der Regionalliga:

Bild zu VfB Halberstadt, Hasan Pepic

Kurioser Spielabbruch in der Regionalliga im Spiel zwischen

dem VfB Halberstadt und Budissa Bautzen: Nach nur 17

Sekunden wurde die Partie abgebrochen

– aus diesem Grund…

Manchester City - FC Liverpool

Nachtwäsche für süße Träume bis Größe 52/54…

CIMG7107 CIMG7000 CIMG7118 CIMG7102 CIMG6908 CIMG7108

Büro

nicht 0815… Monalisa TV

 

Gewinnen Sie ein Traumhaus!

– Bomben oder Bombinis? – 24.März 2015

Was für ein Tag, dachte die SONNENGÖTTIN, so langsam scheint das Maß voll zu sein … immer mehr REISENDE fanden sich zusammen und tauschten ihre Informationen miteinander aus und überall wurde über die sich immer weiter zuspitzende LAGE diskutiert. Auch auf der anderen Seite des ABGRUNDES kam mittlerweile zu größeren PROTESTEN. Die MENSCHEN fragten sich, gegen wen sich die täglich wachsende Zahl an SCHWERBEWAFFNETEN eigentlich richtete … MONALISA schaute hinüber und stellte fest, die ERSTEN erkannten nicht nur die verhängnisvolle LAGE, in der sich das HINTERE ZUGTEIL befand, man suchte wohl nun endlich auch nach LÖSUNGEN für die verfahrene Situation. Leider aber schien immer noch niemand die wunderschöne BRÜCKE zu erkennen, die SIE mit GOTTES HILFE aufgespannt hatte. Eine SORGENFALTE zeigte sich auf der Stirn der GÖTTIN

…Leute, Leute … die ZEIT kann nicht auf ewig angehalten werden.

Ihr müsst jetzt endlich mal in die Puschen kommen …

plötzlich hörte SIE eine STIMME

neben sich, es war …

Strandtasche im Ethnoprint

escort maltepe / Wow, that’s what I was seeking for, what

a stuff! present here at this web site, thanks

admin of this website.

Lebensmittel Karl-Erivan HaubBild zu Aufrüstung, Auto, HardwareBild zu Daniele De Rossi, AS Rom, Bild zu Paul RyanAktualisiert am 11. April 2018, 17:09 Uhr

Gewinnen Sie einen flotten Roller!

Donald Trump droht Russland

im Syrien-Konflikt mit Militärschlag

Donald Trump

Donald Trump heizt die Stimmung im Syrien-Konflikt weiter an.

Per Twitter droht er Russland direkt mit einem Militärschlag.

Und das unmittelbar, nachdem der Kreml die USA zur

Besonnenheit aufgerufen hat…

Gewinnen Sie einen schicken Scooter! CIMG6075Bild zu Tim LobingerAktualisiert am 11. April 2018, 16:46 Uhr

Kreml droht USA

mit Gegenmaßnahmen

Russland wird nach Angaben seines Botschafters im Libanon

jegliche US-amerikanische Rakete auf syrisches Hoheitsgebiet abfangen.

„Sollte es einen Angriff vonseiten Amerikas geben (…), werden die Raketen abgeschossen und die Objekte angegriffen, von denen sie abgefeuert wurden“, sagte Alexander Sassypkin im libanesischen Fernsehen, wie die Agentur Interfax am Mittwoch meldete. Zuvor hatte der Kreml die USA zur Besonnenheit nach den Giftgasvorwürfen in Syrien aufgerufen. „Hoffentlich vermeiden alle Länder Schritte“, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Mittwoch in Moskau der Agentur Tass zufolge.

Dies gelte vor allem für Maßnahmen, die die ohnehin fragile Situation

in der Region weiter destabilisieren könnten…

Bild zu Barbara Meier, Let's Dance

S*p(y-r..ische Re/gier/ung

atl/ta/ckiert USA

Die syrische Reaktion auf die Twitter-

Attacke von Trump ließ derweil nicht lange auf sich warten.

Syriens Regierung warf den USA eine Verschärfung der Krise vor. „Diese rücksichtslose Eskalation durch ein Land wie die USA, das Terrorismus in Syrien unterstützt hat und noch immer unterstützt, überrascht uns nicht“, zitierte die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana am Mittwoch eine ungenannte Quelle im Außenministerium…. Bei dem gemeldeten Giftgaseinsatz auf die von Rebellen kontrollierte Stadt in Ost-Ghuta am Samstag sollen nach Angaben der Hilfsorganisation Weißhelme mindestens 42 Menschen getötet worden sein. Mehr als 500 Personen wurden demnach in Krankenhäusern behandelt. Das US-Außenministerium erklärte, Kenntnis von mindestens 85 Todesopfern zu haben. „Wir wissen, dass es eine chemische Substanz war, die bei diesem Angriff in Syrien eingesetzt wurde, aber gegenwärtig wissen wir noch nicht, welche Substanz eingesetzt wurde“, sagte Ministeriumssprecherin Heather Nauert. Die Vereinten Nationen sprachen unter Berufung auf Berichte von mutmaßlich 49 Getöteten und Hunderten Verletzten.

Auf welche Berichte sich das UN-Büro für Abrüstung dabei berief, war unklar.

Am Dienstag scheiterten im UN-Sicherheitsrat gleich

drei Syrien-Resolutionen…

Gewinnen Sie ein neues Smartphone!Mark Zuckerberg Bild zu BER CIMG6689Bild zu Hugh Jackman, Deborra-Lee FurnessWohnenBild zu Angst vorm Fahren Gewinnen Sie einen neuen Fernseher!

Flughafen BER soll im

Oktober 2020 in Betrieb gehen

In den vergangenen Jahren ist ein Eröffnungstermin nach dem anderen

gekippt. Der neue aber soll jetzt sicher sein, versprechen die Ver/

antwortlichen des BER. Es ist aber auch noch

eine Weile hin…

Gewinnen Sie ein schickes Tablet! Bild zu Neymar, Thomas Tuchel, Paris St. Germain, Bild zu FC Bayern, FC Augsburg, Bundesliga, Tchibo Gut Gemacht

Köln:

Gewinnen Sie ein eBook Reader!

Güterzug rammt Auto…

Pep Guardiola, Manchester City, FC Liverpool, Bahngleise Wetter, Gewitter, UnwetterBild zu Amtsgericht Tiergarten

Fahrerin rettet sich im letzten Moment

Kurz vor dem Zusammenprall mit einem Güterzug hat sich

eine Autofahrerin in Köln dank eines aufmerksamen

Busfahrers noch rechtzeitig aus ihrem

Wagen gerettet…

Fruit Zen Jackpot-SpielKarl-Erivan Haub Berliner Flughafen BER soll 2020 startklar sein Bild zu Ältester Mann der Welt Bild zu Monsanto, Bayer Hängebauchschwein, Hamburg, PolizeiBild zu Neben Flughäfen auch Streiks im Nahverkehr und in KitasBild zu Dwayne Johnson, The Rock

Die Mega-Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto durch

Bayer steht einem Pressebericht zufolge vor

d-em Durch..bruch…

Bild zu Herzogin KateKragenhai, Fisch

Weihnachtsbaumwürmer, Axolotl und Dumbo-Tintenfische:

Im Wasser schwimmen ein paar besonders verrückte

Erdenbewohner herum…

Die Syrien-Krise

droht weiter zu eskalieren

Emmanuel Macron Bild zu MünsterAktualisiert am 10. April 2018, 21:09 Uhr

US-Präsident Donald Trump droht der syrischen Regierung wegen eines

mutmaßlichen Giftgasangriffs mit militärischen Schritten. Sein

französischer Kollege Emmanuel Macron nennt

bereits mögliche Ziele…

Bild zu AS Rom, FC BarcelonaFC Liverpool Aktualisiert am 10. April 2018, 23:05 Uhr

Jürgen Klopp gewinnt erneut Du/

ell mit Pep Guardiola…

#Hauptsache #geile #Schuhe

Ehestreit mit Waffen: Chinesisches Paar liefert sich Stockkampf ums Bett Bild zu Barbara Schöneberger Albert Hofmann New Girl, Serienende, Staffel 7 Regenbogen-Brezel, Rainbow Pretzle, New YorkHusky jaultAktualisiert am 09. April 2018, 12:31 Uhr

Letzte Ruhe für vergessene

tote Kinder…

Bild zu Cheyenne Ochsenknecht Aktualisiert am 10. April 2018, 16:03 Uhr

Gemeldetes Wildschwein

stellt sich als Hängebauchschwein heraus

Aktualisiert am 10. April 2018, 08:54 Uhr / In Hamburg rückten Polizei und Feuerwehr am Montag zu einem ganz besonderen Einsatz aus: Es galt, ein ausgewachsenes, stattliches Hängebauchschwein davon zu überzeugen, dass das Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses nicht der geeignete Ort für Schnüffeleien ist. Das Tier war von Bewohnern dabei ertappt worden, wie es seelenruhig an im Treppenhaus abgestellten Schuhen herumschnüffelte. Wie die Polizei in der Hansestadt auf Facebook mitteilte, meldete ein Bewohner den Beamten anfangs telefonisch ein vermeintlich gefährliches Wildschwein. Als die Polizisten vor Ort eintrafen, staunten sie nicht schlecht: Vor ihnen stand ein sehr freundliches Hängebauchschwein. Schnell stellte sich die Frage: Wie kam das herrenlose Exemplar in den Hausflur und wem gehört es? Besitzer konnte ausfindig gemacht werden. Als die Beamten das niedliche Tier aus dem ersten Stock wieder ins Freie geleiten wollten, stießen sie auf Schwierigkeiten: „Nach der Überwindung eines Treppenabsatzes verweigerte die Sau, nach hiesiger Sicht zu Recht, ihre Mitarbeit“, ist im Polizeibericht zu lesen. Am Ende gelang es dann aber doch, das schwergewichtige Schwein in eine Transportbox zu bugsieren.

Dazu war allerdings der Einsatz mehrerer Feuerwehrleute notwendig.

Das Tier wurde vorsorglich in ein Hamburger

Tierheim gebracht…

Matthias Müller VW Platz 2: Porsche 911ParkplatzElvis PresleyAktualisiert am 10. April 2018, 12:13 Uhr

Wenn Sie mit Depressionen oder Suizidgedanken zu

kämpfen haben, wenden Sie sich bitte an eine Seelsorge,

entweder im Netz oder unter kostenlosen Hotlines

wie 0800 1110-111 oder 0800 1110-222116123.

„Herr der Ringe“ selbst für Netflix zu teuer

Selbst für Netflix zu teuer: „Herr der Ringe“-Serie soll 1 Milliarde Dollar kosten.

Das geplante Serien-Spinoff der „Herr der Ringe“-Trilogie stellt

alles in den Schatten. Mit Produktionskosten in Höhe von

1 Milliarde Dollar soll die fünf Staffeln umfassende

Produktion die teuerste Serie aller Zeiten

w-erden. © b/it-projects

„Wer wird Millionär?“

Münster Bild zu "Hart aber fair", Islam Bild zu Wer wird Millionär?, Günter Jauch, Michael HirschAktualisiert am 10. April 2018, 07:59 Uhr

Ein unglücklicher Auftritt bei „Wer wird Millionär?“

kann einem Kandidaten ein Leben lang nachhängen.

Ein Absturz von einer großen Summe auf 500 Euro

oder das Ausscheiden mit noch vier vorhanden/

en Jokern sorgen für ein handfestes

Quizshow-Trauma…

Schoten-Schock:

Bild zu Queen Elizabeth Bild zu Chili, Carolina Reaper, schärfste Chili der Welt

Der Biss in die schärfste Chili-Schote der Welt

hat einem jungen Mann heftigste Kopfschmerzen eingebracht.

Der 34-Jährige, der in New York an einem Chili-Wettbewerb teil/

genommen und die „Carolina Reaper“ probiert hatte, kam mit

sogenanntem Donnerschlagkopfschmerz in die

Nota*r(uf..na*h(me…

Elterngeld,

Donald Trump schäumt vor Wut:

Bild zu Wassili Nebensja Bild zu Rentenbescheid Donald Trump Aktualisiert am 10. April 2018, 07:39 Uhr

Akten zu Stormy Daniels in Büro von Anwalt des US-Präsidenten beschlagnahmt

FBI-Ermittler haben am Montag das Büro, die Wohnung und das Hotelzimmer seines Freundes, Vertrauten, Rechtsbeistandes und Ausputzers Michael Cohen durchsucht. Nach den Berichten vieler US-Medien war das fast so, als hätte das FBI die Durchsuchungsbefehle beim Präsidenten selbst durchgesetzt. „Eine Schande“, sei das, sagt Trump. Jetzt müsse man sehen, was passiert.

Möglicherweise bringen die Ermittlungen

eine Entwicklung ins Rollen…

Bild zu Annegret Kramp-KarrenbauerAktualisiert am 09. April 2018, 15:52 Uhr

Malta:

Cabrio-Bus kollidiert

mit Ästen – zwei Touristen sterben

Bild zu Bus, Malta Aktualisiert am 10. April 2018, 07:14 Uhr

Zwei Touristen sind auf Malta ums Leben gekommen, als das Oberdeck

ihres Cabrio-Doppeldeckerbusses von tief hängenden Baumästen erfasst wurde.

Sechs weitere Touristen seien bei dem Unfall am Montag schwer verletzt worden, sagte der Gesundheitsminister des Inselstaats im Mittelmeer, Chris Fearne. Insgesamt wurden demnach 50 Menschen im Krankenhaus behandelt. Der Bus war zum Unfallzeitpunkt im malerisch am Meer gelegenen Ort Zurrieq unterwegs.

Regierungschef Joseph Muscat sprach den Angehörigen der Toten

noch am Abend im Parlament sein Beileid aus…

Rauchverbot im eigenen Auto?

Österreich erlässt Rauchverbot im AutoAktualisiert am 09. April 2018, 10:54 Uhr

Gigantische Fischsaurier

durchpflügten einst die Meere

Bild zu Gigantische Fischsaurier

Mächtige 26 Meter lang wurden die Vertreter einer in Großbritannien

entdeckten prähistorischen Tierart. Aufgrund der gigantischen Unter/

kieferknochen hatten Forscher sie zunächst für Dinosaurier

gehalten. Nun wurde klar: Es handelte sich bei den

Giganten um Meerestiere…

„Es war mein Fehler“

Fashion Ballerinas Bild zu Mark ZuckerbergBild zu Warnstreiks in NRW 2018 Bild zu Daniela Katzenberger Bild zu VfL Osnabrück, FSV ZwickauBild zu Bill Cosby Bild zu Krankenwagen IndienAktualisiert am 09. April 2018, 17:29 Uhr

Ein mit Schulkindern besetzter Bus ist im Norden

Indiens von einer Gebirgsstraße abgekommen

und gut 90 Meter in eine Schlucht

ges/tür/zt…

Glyx-Diät als Schlüssel?

Recep Tayyip Erdogan, Binali Yildirim Bild zu Brad Pitt, Neri Oxman Bild zu helfen Nudeln beim AbnehmenAktualisiert am 09. April 2018, 15:52 Uhr

L..u..f..t-an-griff in S-y..rien:

Ost-GhutaCIMG5959 CIMG5967 CIMG5973 CIMG6186 CIMG6185 CIMG6173

Bild zu US Verteidigungsminister James Mattis

Die USA behalten sich ein militärisches Eingreifen in Syrien vor, sollte sich der Verdacht

eines Giftgasangriffs in Ost-Ghuta bestätigen. Es könnte sich um einen symbolischen

Schritt handeln: Eigentlich will US-Präsident Donald Trump seine

Truppen aus dem Land abziehen…

@796

Trevor Davis, NFL Bild zu Kopftuch

ein Videotagebuch von Monica Kraemer

„Ich bin zu dick!“ Geht es Ihnen genauso?

Dann könnte dieser Blog (E-Book) auch für

Sie Interessant sein!

Bild zu Judith HolofernesAktualisiert am 09. April 2018, 14:42 Uhr

Sängerin Judith Holofernes ist als Jugendliche in

Freiburg in der linken Antifa aktiv gewesen

– allerdings „hauptsächlich wegen

der Jungs“…

Radsport-Welt unter Schock

"The Biggest Loser" 2018, Sat.1, Bild zu Michael GoolaertsBild zu Thomas TuchelBild zu Ferrari, Formel 1Aktualisiert am 09. April 2018, 16:58 Uhr

Der Tod von Michael Goolaerts ist ein Schock für die Radsport-Welt.

Der Belgier erlitt während des Frühjahrsklassikers Paris-Roubaix

einen Herzstillstand. Zahlreiche Radfahrer, darunter auch

der Deutsche Marcel Kittel, reagierten bestürzt…

Dieses Tagebuch ist ein Experiment. Ob

es gut ausgeht, dass muss sich

erst noch zeigen.

Vingage Schulter Taschen PU Verstellbar

Keine Haftbefehle in Berlin:

Bild zu WDR, Vorwürfe, sexuelle Belästigung Aktualisiert am 09. April 2018, 16:36 Uhr

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) hat einen ehemaligen

Auslandskorrespondenten nach neuen Vorwürfen we/

gen sexueller Belästigung bis auf weiter/

es freigestellt….

Start:

Mode Handtaschen Taschen PU

Ort: mein Paradies in Osterath

15. Oktober 2013

Uhrzeit: 20:26

Teilnehmer: 1

Ziel: Gewichtsabnahme

Problemstellung: Fehlende Bewegung

NS-Relikte – Wie kann das passieren?

Bild zu NS-Relikte, Hakenkreuz, Schule, Kirche, Aktualisiert am 09. April 2018, 18:24 Uhr

1. Therapieschritt:

konsequente Selbstbeobachtung

(Tagebuch/Blog) und fotografische Dokumentation

Anne Will, Hartz IV

Tag 1:

15.10.2013 –  Es ist entschieden. Ich mach’s!

Ich mache den Blog. Ab welchem Tag ich ihn online stelle, dass wird sich zeigen.

Ich muss erst mal feststellen, ob es auch klappt. Ich habe nämlich eine Idee. Sie kam jetzt in einem Gespräch mit meinem Freund scheinbar überraschend, aber eigentlich bin ich schon seit einem halben Jahr intensiv auf der Suche nach einer Lösung für das einzige, echte Problem, unter dem ich zur Zeit noch leide. Ich hatte in den letzten Jahren viele Probleme. Doch zum Glück kann ich sagen, sie sind praktisch alle gelöst. Bis eben auf ein neues Problem, dass sich langsam in mein Leben geschlichen hat.

Zuerst waren es nur Gramm, dann Pfunde und jetzt ist es ein Zentner,

den ich neuerdings mit mir herumtrage.

Leute:

Ich werde immer dicker!


Das muss gestoppt werden!

Sie werden sich vielleicht jetzt fragen, wie dies hat geschehen können?

Ich habe mich das auch gefragt und mich genau beobachtet. Ich sage es ihnen,

das Essen dürfte es wirklich nicht mehr sein. Aber wie sah es in der Vergangenheit aus?

Gut, ganz zu Beginn 2007/2008, da hatte ich ungewöhnlich viele Süßigkeiten gegessen. Es lag an meinem neuen Freund, denn der liebte Süßigkeiten und teilte diese gerne mit mir. Außerdem saß ich fast den ganzen Tag und vor allen Dingen den Abend vor dem Fernseher. Ich war ziemlich depressiv. Ich hatte auch Grund dazu, denn ich hatte wirklich die persönliche Hölle hinter mir. Danach war ich einfach am Ende mit meiner Kraft. Ich konnte nichts anderes mehr als ausruhen. Aus diesem Keller habe ich mich nun erfolgreich herausgearbeitet, nur leider, ich werde seit dem immer dicker.

Und das, obwohl ich wirklich keine Süßigkeiten mehr esse.

Es muss also an etwas anderem liegen.

Münster

Frage: Was hat sich in meinem Leben alles verändert, seit ich zunehme?

1. Ich trinke Kaffee nicht mehr schwarz sondern mit Milch und zwei Löffeln Zucker.
Ich habe immer schon viel Kaffee getrunken. Ich bin eine Viel-Kaffee-Trinkerin.
7-8 Becher bestimmt.
2. Ich esse jeden Tag regelmäßig zu Mittag. Das habe ich früher nicht machen können. Mein Studium und mein Beruf ließen das nicht zu. Ich aß eigentlich nur, wenn ich Zet und Hunger hatte.
3. Ich nehme Medikamente, die als Nebenwirkung angeblich den Appetit steigern.
4. Ich bewege mich im Alltag erheblich weniger, denn der Hund ist alt und bequem geworden. Und auch ich werde immer fauler. Das war früher nie ein Problem.
5. Ich trage keine engen Klamotten, das empfinde ich als zu unbequem.

Dabei weiß ich, enge Klamotten helfen beim Abnehmen, zumindest

behauptete das immer meine Lieblingstante.

Und sie war immer sehr schlank.

"Curvy Supermodel"-Siegerin 2017: So läuft Hannas Karriere

Ich würde sagen, dies ist die Lage.

Ich trinke zuviel süßen Kaffee und bewege mich zu wenig.

Mir ist dies alles auch schon länger klar, aber ich habe Probleme daran etwas zu ändern.

Der süße Kaffee ist faktisch zu einer Zuckersucht geworden. Ja, man kann von Zucker abhängig werden. Es ist sehr schwierig für mich, mich von dieser Sucht zu befreien. Ich versuche es immer wieder, doch ich werde immer wieder rückfällig. Heute habe ich drei Becher süß und die anderen ohne Zucker getrunken. Ich habe schon überlegt mich hypnotisieren zu lassen, damit ich leichter auf den Zucker verzichten kann, doch so eine Hypnosetherapie ist für mich zu kostspielig. Es muss billiger gehen. Und hier setzt meine Idee ein. Ich werde mich selbst therapieren.

Was ich zunächst brauche ist Motivation! Und viel Bewegung!

Ich habe wie gesagt einen Hund, doch der ist sehr bequem geworden und mein bester Freund geht nachmittags seit einiger Zeit alleine mit ihm. Früher gingen wir täglich gemeinsam, doch nun machen sie ihre Alt-Herren-Runde.

Mich will man nicht unbedingt dabei haben, und so wie die Beiden ihre Runde

machen,nein, dazu habe ich auch keine Lust. Ich brauche einen

guten Grund, warum ich mich bewegen soll.

Irans Präsident Hassan Ruhani

Ich habe es schon mal mit einem Fitnessstudio versucht, doch das finde ich viel zu langweilig.

Ich brauche etwas, dass ich kreativ nutzen kann. Denn Kreativität ist mein Beruf. Ich bin Designerin. Nicht für Klamotten, sondern für alles was dreidimensional ist. Mittlerweile mache ich aber vor allen Dingen Filme.

Oder ich sitze an meinem Schreibtisch und schreibe

Bücher. Ab und zu male ich auch.

Die Idee:

F-15, Kampfjet

Ich mache einen Schnappschussfilm über mein Paradies in Osterath!

Das wird mich motivieren wieder vor die Tür zu gehen. Ich werde Ihnen meinen Wohnort vorstellen.

Das ist ein alter Wunsch von mir und ich habe auch schon viele, schöne Fotos gemacht. Doch ich werde noch mal losziehen. Dann habe ich einen vernünftigen Grund spazieren zu gehen. Anschließend werde ich die Bilder zu einem Film zusammenschneiden. Ich hoffe Sie schauen sich diesen Film auch an. Der Film wird nicht nur meinen Wohnort zeigen, ich werde das Thema des Filmes erweitern und auch mein Essen und Trinken dokumentieren.

Auf die Waage werde ich erst mal nicht steigen. Den Frust will ich mir ersparen.

Aber ich werde mich sehr genau beobachten. Ich werde Fotos machen und Ihnen in dem daraus gemachten Film auch von meinen Gedanken erzählen. Ich habe solche Schnappschussfilme schon zu anderen Themen gemacht und ich finde die Ergebnisse aus kreativer Sicht sehr interessant. Lassen Sie sich von mir überraschen. Ich werde mir jedenfalls Mühe geben, einen schönen Film zu machen.
Wichtig ist jedoch erst mal nur, dass ich einen Grund habe mich zu bewegen. Wenn Sie auch Probleme mit Ihrem Gewicht haben, und wenn Sie auch etwas Zeit haben, dann könnte diese Aufgabenstellung auch für Sie interessant sein. Gehen Sie vor die Tür und fotografieren Sie die Dinge auf Ihrem Weg, dokumentieren Sie Ihren Tag. Heutzutage hat doch fast jeder ein Handy in der Tasche, mit dem man auch ganz gute Fotos machen kann. Hauptsache, man hat einen Grund aus dem Haus zu gehen. Jetzt ist Herbst, das ist keine schlechte Zeit zum herum spazieren.

Ich muss einfach auch mal vom Schreibtisch weg und vom Sofa herunter!

FC Bayern

Damit werde ich schon morgen beginnen.

Der Schweinehund ist zuvor natürlich noch zu besiegen.

Aber die Idee, Fotos zu machen, die ist sehr motivierend. Wenn auch Sie sich dazu entschließen Ihren Tag und Ihr Leben, Ihren Wohnort zu fotografieren, dann werden vielleicht auch Sie feststellen, der Schweinehund schweigt. Zumindest meiner ist bei aller Faulheit immer auch sehr neugierig, er liebt Fotos. Mein Schweinehund ist für Kreatives eigentlich immer zu haben.
Das war nur nach 2006 nicht so. Da war diesem Schweinehund alles nicht nur egal, nein, ihm gefiel gar nichts mehr was ich machte. Er wollte lieber nur noch fernsehen, also die Arbeit anderer konsumieren. Es hat wirklich lange gedauert, bis ich ihn mit meinen Arbeiten wieder halbwegs zufrieden stellte. Wichtig allerdings war, dass es körperlich nicht anstrengend war. Nun, und schreiben war für ihn eine gemütliche Sache.

Mein Schweinehund liebt Filme. Soll er sie also selber machen.

Das ist die Idee.

Michael GoolaertsCIMG5967 CIMG6920 CIMG7090 CIMG6964 CIMG6689 CIMG6702

@994

Ich mache einen Film über mich, meinen Schweinehund

und mein Paradies in Osterath. Damit komme ich erst mal wieder vor die Tür.

Außerdem werde ich alles dokumentieren, was ich zu mir nehme. Da ich weiß, dass Sie mir auf den Teller schauen werden, werde ich mich zusammenreißen und bestimmt nichts Unnötiges essen. Ich verspreche, ich werde ehrlich sein. Es ist Quatsch sich selbst zu betrügen. Ich werde jeden süßen Kaffee beichten, vielleicht hilft das ja. Mein Schweinehund fordert immer: „Tu bitte Zucker hinein!“, doch wenn er dabei erwischt wird, dann ist es ihm peinlich. Nur schwarz mag ich den Kaffee nicht mehr, jedenfalls nur sehr selten.
Aber auch mein geliebter Orangensaft, auch der ist ein Problem, wenn man bedenkt, dass auch der viele Kalorien hat. Ich trinke ihn zwar nur noch selten, aber mir ist schon klar, Wasser wäre besser.
Was das Mittagessen angeht, nun, es ist ein mir wichtiger Termin, denn dann sitze ich mit meinem Freund zusammen. Der kommt relativ früh von der Arbeit nach Hause und meistens habe ich dann auch etwas gekocht. Das mache ich seit Herbst 2007, denn damals meinte mein Freund, dass ich zumindest eine Aufgabe am Tag haben sollte. Ich hing halt nur noch vor dem Fernseher herum. Und so habe ich angefangen für uns zu kochen. Erst gab es immer nur Nudeln, doch mit der Zeit wurde das selbst meinem Schweinehund zu langweilig und ich habe wieder angefangen richtig zu kochen. Das ist mir psychisch gut, und figurmäßig nicht bekommen. Ich könnte das Mittagessen jetzt natürlich streichen, doch ein Ernährungsberater würde dies nicht empfehlen, denke ich. Da wird eine regelmäßige, ausgewogene Ernährung für gut befunden. Also, erst mal lasse ich es dabei. Aber ich werde genau dokumentieren, was ich koche. Dann können Sie beurteilen, ob ich zuviel esse.

Ich werde mir so sicherlich das Eine oder Andere leichter verkneifen können.

Mein Schweinehund hat einen sehr guten Appetit.

"Das perfekte Dschungel-Dinner" 2018, Vox, Ansgar BrinkmannCIMG5122

Mein Appetit ist wohl eine Nebenwirkung

der Medikamente, die ich zu nehmen

gezwungen bin.

Diese Medikamente nehme ich auch seit Herbst 2007.

Es sind Tabletten, die eine erneute Psychose bei mir verhindern sollen.

Ich habe zwar von Anfang an nicht geglaubt, diese Tabletten zu benötigen, aber ich ließ mich dazu überreden. Jetzt ist es so, dass ich diese Tabletten nicht einfach absetzen kann, denn nachweislich ist die Rückfallgefahr dann sehr groß. Und das möchte ich natürlich auf jeden Fall vermeiden. Ich habe mich daher mit meiner Psychiaterin darauf verständigt, dass ich dieses Medikament versuchsweise vorsichtig ausschleiche. Sie ist davon nicht begeistert, aber ich bin mir sicher, ich werde dadurch keinen Rückfall erleiden, da ich die Probleme, die mich in die Psychose führten, heute bewältigt habe.

Deshalb will ich es wagen und mit den Tabletten aufhören. Denn:

Ich bin mir sicher, die Tabletten sind auch schuld!

Stefanie Kloß, Silbermond

Aber dazu soll diese Selbstbeobachtung eben auch dienen.

Ich will wissen, was ist der Grund für meine stetige Gewichtszunahme?

Ist es der Kaffee? Ist es das Mittagessen? Sind es die Pillen? Nur eines ist sicher, die mangelnde Bewegung ist auf jeden Fall ein Problem. Und darum, begleiten Sie mich morgen auf meinem Herbstspaziergang.

Jetzt aber will ich dann doch erst mal auf mein Sofa, Pelzig ist im Fernsehen

und außerdem ist es jetzt schon 0 Uhr und 2 Minuten. Ich sage

darum: „Gute Nacht und bis morgen!“

Was ist die Grundsteuer?

Bad König Viktor OrbanBundesverfassungsgerichtAktualisiert am 10. April 2018, 17:49 Uhr

Worüber hat das Bundesverfassungsgericht entschieden?

Bei der Berechnung der Grundsteuer werden Einheitswerte zugrunde gelegt. In den alten Bundesländern wurden diese 1964 festgelegt, in den neuen Bundesländern reichen sie sogar bis 1935 zurück. Inzwischen haben sich Gemeinden und Städte verändert und damit auch die Werte von Grundstücken und Gebäuden. Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass die bisherigen Regelungen gegen den Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes verstoßen.

Konkret entschied das Gericht über drei Vorlagen des Bundesfinanzhofs und

zwei Verfassungsbeschwerden, die sich alle gegen die Besteuerung

von Grundstücken auf Basis der Einheitswerte im

Westen von 1964 richteten…

CIMG5669CIMG3954

Tag 2

16.10.2013 – Der Akku ist leer!

Als ich heute Morgen wach wurde, da fiel mir sofort ein:

„Heute machst Du Fotos! Heute gehst Du spazieren!“

Ich machte mir aber erst mal einen Kaffee, vorbildlich ohne Zucker.

Ich verzichtete auf meine Lieblingsnachrichten auf Phönix und sprang in meine Klamotten, obwohl das Wetter nicht besonders motivierend war. Ich schnappte mir meine kleine Kamera und legte den Hund an die Leine. Doch, was musste ich schon nach den ersten Fotos feststellen? Der Akku machte schlapp. Mein Schweinehund verlor sofort auch seine Energie. Aber ich zwang mich, trotzdem mit dem Hund eine kleine Runde zu gehen und auch bei Netto vorbeizuschauen. Ich brauchte Milchpulver für meinen Kaffee. Dieses Pulver macht offensichtlich auch süchtig, denn seit ich es einmal probiert hatte, mag ich keine normale Milch mehr in meinem Kaffee. Ich habe auf die Inhaltsangabe geschaut und natürlich ist das Zeug reines Gift. 2,5 Gramm sollen eine Portion sein und die haben 14 kcal. Ich nehme an, 2,5 Gramm ist ein Kaffeelöffel voll. Ich nehme zwei Löffel. Also hat mein Kaffee ca. 30 kcal, wenn ich keinen Zucker hinein tue. Wenn ich 7 Becher trinke, dann sind das schon gute 200 kcal täglich. Doch da ich in jeden zweiten Kaffee auch noch zwei Löffel Zucker tue, nun, ich weiß es nicht genau, aber ich befürchte, damit komme ich auf 500 kcal. Das ist wirklich zuviel, denn mehr als 1500 kcal sollte ich nicht zu mir nehmen. Ich kann also 300 kcal sparen, wenn ich den Kaffee ohne Zucker trinke. Dummerweise habe ich heute meinen zweiten Kaffee schon süß getrunken. Jetzt habe ich deswegen natürlich ein schlechtes Gewissen.

Ich werde mich ab sofort wirklich bemühen und versuchen weiteren Zucker weg zu lassen.

300 Kalorien sind ein schwerwiegendes Argument.

Bild zu Donald TrumpCIMG2622

Jetzt fragen Sie sich vielleicht: „Und was ist mit dem Frühstück?“

Nun, früher war das Frühstück eigentlich meine wichtigste Mahlzeit, doch seit 2007 habe ich damit ein Problem. Ich habe morgens keinen Appetit mehr. Meine Hausärztin, der ich schon vor 2 Jahren mein Leid wegen der Gewichtszunahme geklagt habe, hatte mir das Frühstück allerdings sehr angeraten. Ich bemühte mich daher trotz fehlendem Hunger etwas zu essen. Ich versuchte es mit einem Brot und Rührei, denn das mag ich besonders gerne. Doch klar, davon wurde ich nicht dünner, sondern noch dicker. Jetzt esse ich so gegen 11 Uhr meistens einfach ein Brot oft mit etwas Schinken. Manchmal mache ich mir auch zwei Eier dazu.

Ja, zwei Eier, denn ein einzelnes Ei zu kochen scheint

mir eine ziemliche Energieverschwendung zu sein.

Bild zu Goldbarren, BundesbankCIMG0038

Aber wie soll ich es in Zukunft halten?

Soll ich ordentlich frühstücken, oder sollte ich

weiterhin nur etwas Essen, wenn ich

auch Hunger habe?

Ich weiß nicht, was besser ist. Ich denke, ich habe den letzten Kaffee mit Zucker getrunken, das muss als Frühstück gezählt werden. In drei Stunden kommt mein Freund nach Hause, dann gibt es die Reste von gestern. Spaghetti in Tomaten-Käse-Sahne-Knoblauch-Sauce. Auch nicht unbedingt eine Diätmahlzeit. Vorhin habe ich bei Netto einen Blumenkohl gekauft, den gibt es dann morgen vielleicht mit Kartoffelpüree. Ich koche gerne mit viel Butter und auch Sahne. Das ist sicherlich auch verbesserungsbedürftig. Aber alles der Reihe nach.

Erst mal geht es um mehr Bewegung.

Räume doch mal die Wohnung auf!

Bild zu Die Simpsons, ApuCIMG9978

Das verbrennt nicht nur Kalorien, es macht auch die Wohnung gemütlicher.

Auch dies ist ein Punkt, mit dem ich seit 2007 nicht

mehr richtig klar komme.

Wenn Sie meine Fenster sehen würden, dann wüssten Sie, die Frau ist echt ziemlich faul. Früher habe ich zwar auch nicht unbedingt regelmäßig geputzt, aber wenn ich den Eimer in die Hand nahm, dann wurde auch wirklich sauber gemacht. Jetzt gebe ich mich meistens mit einer oberflächlichen Ordnung zufrieden.

Die Treppe und auch das Bad warten schon länger.

Auch daran sollte ich etwas ändern.

Bild zu Edelgard Huber von GersdorffRückkehr

Putzen verbrennt Kalorien!

Mein Schweinehund jault natürlich schon bei dem Gedanken laut auf.

Wenn auch Sie unter so einer Faulheit leiden, dann werden Sie das Jammern kennen.

Ich denke, dies ist immer noch eine Folge oder schlechte Gewohnheit aus er Depression. Steckt man in einer Depression, dann ist einem schon das Einräumen der Kaffeetasse in die Spülmaschine zuviel. Doch heute ist es nicht mehr die Depression, die mich daran hindert, meine Wohnung zu putzen. Es ist wirklich reine Bequemlichkeit. Es macht mir einfach keinen Spaß, auch wenn ich sicher weiß, dass ich mich viel besser fühlen würde, wenn ich mal wieder so richtig Ordnung schaffen würde. Vielleicht sollte ich auch einen Putzfilm machen, auch das habe ich schon mal gemacht. Damals, 2006, hatte ich einfach alles was ich tat gefilmt. Ich habe mich beim Spülen gefilmt und dabei die Dinge erzählt, die mir so durch den Kopf gingen. Ich habe mich beim Treppeputzen gefilmt und nachdem ich auch mein Bad gründlich geputzt hatte, stellte ich die Kamera im Bad auf und filmte mich in der Wanne. Auch dort plauderte ich über Themen, die mich zu dieser Zeit sehr beschäftigten. Vielleicht füge ich diesem Blog mal einen kurzen Zusammenschnitt dieser Filmarbeit bei. Dann können Sie auch sehen, meine Figur war zu dieser Zeit wirklich noch voll in Ordnung. Und da will ich eigentlich auch wieder hin, wenigstens in Etwa. Ich weiß ja auch, mit dem Alter kommt das Polster. Nächstes Jahr im Sommer werde ich 50 Jahre alt. Bis dahin will ich wieder halbwegs anschaulich aussehen.

Das sind 9 Monate und 20 Kilo, die weg müssen.

Ob ich das schaffe?

Aktualisiert am 10. April 2018, 16:58 Uhr

Trumps Heimatschutzberater

verlässt das Weiße

Haus…

Bild zu Final training session FC Bayern Munich01Im-Zeichen-der-Schlange

Ein erster Anfang!

Nun habe ich mich aufgerafft und wenigstens die Küche soweit fertig gemacht.

Die Küche ist für mich immer noch die leichteste Übung, denn meine Küche liebe ich.

Ich habe sie selbst gebaut, zumindest das Grobe. Es musste dazu alles mögliche herausgerissen und neue Leitungen gelegt werden. Dann habe ich alles verputzt, um anschließend mit Y-Ton-Steinen die Küche wieder aufzubauen. Es musste eine No-Budget-Küche werden, denn ich hatte nicht mehr als 100 Euro im Monat für Baumaterialien, Werkzeug, Putz und Farbe zur Verfügung. Nach drei Monaten war dann bis auf die Oberflächen alles soweit fertig. Doch dann hatte ich noch nicht einmal mehr die 100 Euro und ich musste einen Baustopp einlegen. Dieser blieb solange bestehen, bis 11/2 Jahre später mein Freund sich erbarmte und mir nicht nur finanziell weiterhalf. Das war im Herbst 2007, also genau die Zeit, in der ich absolut keine Kraft mehr hatte. Und so hat er meine Y-Ton-Küche mit den von mir gewünschten, blauen Glasmosaikfliesen gefliest. Ich werde auch von meiner Küche ein paar Fotos machen, damit Sie sich ein Bild von ihr machen können. Den Abriss und Aufbau habe ich damals natürlich auch gefilmt und vielleicht suche ich die Aufnahmen noch mal zusammen und schneide einen kleinen Film daraus zusammen. Ich habe das zwar schon mal getan, doch ging der daraus entstandene Küchenfilm mit meinem letzten Laptop unter. Auf diesem Laptop war die Arbeit von mehreren Jahren gespeichert und leider konnte ich nicht alles retten.

Ich denke, ich trinke jetzt mal ein Glas Orangensaft, in einer Stunde gibt es Mittagessen.

Dann werde ich einen Kaffee trinken, eine Zigarette rauchen und mich mit vollem Akku auf den Weg machen. Ich will Ihnen mal einen ersten Eindruck von meinem Osterath vermitteln. Und heute Abend mache ich dann aus den Fotos einen kleinen Film.

Was meine anderen Buchprojekte angeht, so

kann ich da eine Pause zur Zeit gut

geb..rauchen.

CIMG7778

Ich schreibe gerade an meiner Biografie und ich komme an die entscheidende Stelle.

Danach wird das Buch einen ganz anderen Schwerpunkt haben. Die Katastrophe der Jahreswende 2006/2007. Das was sich da ereignete, das hat mein Leben grundlegend verändert. Doch es ist nicht leicht, diese Wende zu beschreiben. Vielleicht haben Sie ja Lust irgendwann mein Buch zu lesen, ich bin sicher, es wird sehr interessant sein, zumindest, wenn Sie sich auch ein Bisschen für Magie interessieren.

Der Titel lautet: „Zaubern will gelernt sein“.

Aber wie gesagt, noch ist das Buch

nicht fertig.

CIMG5327

Ich werde dafür wohl keinen Verleger suchen, sondern es als E-Book anbieten.

Es wird viele Fotos enthalten, da ist ein Druck einfach zu teuer. Außerdem ist es nicht leicht einen Verleger zu finden. Ich habe es mal für ein anderes Buch probiert und nur Absagen erhalten. Bis auf Eine, doch das war ein Verlag, bei dem man sich an den Kosten beteiligen muss. Aber, das kommt bei meiner finanziellen Lage nicht in Frage. Vielleicht, so denke ich, wenn ich über das Internet begeisterte Leser finde, dann meldet sich ein interessierter Verleger von Selbst bei mir. Suchen werde ich aber keinen mehr, das ist mir einfach zu teuer und frustrierend. Denn diese Verlage wünschen sich meistens einen Ausdruck des Manuskriptes. Das geht dann schnell ganz schön ins Geld, und Geld habe ich nicht.

Ich bin seit vielen Jahren eine Hartzianerin und so muss ich immer gut

kalkulieren, sonst stehe ich am Ende des Monats

ohne Knete da.

CIMG6569CIMG0521

Sicher, heute ist das Geld kein so großes Problem mehr,

denn ich habe einen Freund, der für alles Notwendige gerne einspringt.

Doch vor 2007 war das nicht so und ich weiß daher, was es heißt Existenzängste auszustehen und am Ende des Monates die leeren Plastikflaschen nach Aldi zu tragen, um sich wenigstens ein Brot kaufen zu können. Diese Zeit hat mir psychisch zugesetzt, doch figurmäßig war das natürlich hervorragend. Manchmal wünsche ich mich in diese schwierige Zeit zurück, denn dann würden meine Pfunde sicher purzeln. Doch da schreit mein Schweinehund natürlich laut auf, denn diese Zeit war für ihn gar nicht schön. In dieser Zeit war ich wirklich sehr aktiv, denn ich wollte aus meiner misslichen Lage natürlich möglichst schnell heraus.

Aber lesen Sie dazu lieber meine Biografie, da erzähle ich die ganze

Geschichte chronologisch. Diese Geschichte ist ziem/

lich verrückt, aber auch sehr

spann..end.

Kristen Stewart, Haare, FrisurCIMG0172

Tag 2

17.10.2013 –  Der Film wird gut

Ich habe den ganzen Abend an den Bildern gesessen und die Ersten schon

mal mit meinem Schneideprogramm zusammengefügt. Ich muss sagen, ich bin überrascht.

Der Film wird wirklich gut, auch mein geliebter Osram war angetan. Aber alles war nicht an einem Abend zu schaffen, irgendwann muss ich ja auch mal schlafen. Ich hoffe, ich schaffe es bis zum Mittagessen, denn danach werde ich losziehen und neue Bilder machen.
Wenn ich jedoch jeden Tag so viele Bilder mache, dann komme ich zu gar nichts anderem mehr. Ich muss heute schließlich auch noch den Blumenkohl-Auflauf machen. Klar, Käse-Sahne-Sauce und dann auch noch überbacken, das ist echt keine Diät. Ich werde mir davon nicht den Bauch voll schlagen können, zumal das dumm wäre, denn mit vollem Magen läuft es sich nicht so gut.

Vielleicht ist es wirklich sinnvoll, und ich mache mir auch noch Gedanken

über eine kalorienreduzierte, häusliche Speisekarte.

Was ich gestern noch gegessen habe?

Karl-Erivan Haub, Tengelmann

Zwei Scheiben Rosinenbrot, eines mit Schinken, eines mit Käse.

Insgesamt hatte ich drei süße Kaffee. Ich finde das wirklich nicht besonders viel.

Es ist vielleicht nicht zum Abnehmen geeignet, aber zunehmen sollte man davon auch nicht unbedingt. Doch ich werde immer dicker. Ich habe mir gerade den Pullover übergezogen, den ich mir im letzten Winter gekauft habe und ich muss sagen, ich kann ihn wirklich nicht mehr anziehen. Früher habe ich mir nur sehr selten Anziehsachen kaufen müssen, jetzt muss ich mich alle 6 Monate neu einkleiden. Es ist wirklich wie verhext und dieser Hexerei werde ich jetzt mit meiner Magie entgegentreten. Zum Beispiel mit meinen zauberhaften Filmen.
Ich habe mir überlegt, ich werde dieses Tagebuch bald schon ins Netz stellen und den Leser einladen, meinen Kampf gegen die Pfunde zu begleiten. Vielleicht möchte mir ja auch jemand einen guten Tipp geben. Ich würde mich jedenfalls über konstruktive Kommentare freuen.

Aber jetzt muss ich erst mal den Film fertig stellen, ich sage wieder einmal: „Bis später!“

*

11:35 Uhr – Der Film ist fertig! Ich finde ihn gelungen und freue mich

schon auf den Nächsten. Jetzt werde ich in die Küche gehen

und mich um den Blumenkohl kümmern.

So, das Essen muss jetzt nur noch kurz in den Ofen. Ich habe ja ein Bisschen ein schlechtes Gewissen wegen der Sahne und dem Käse, doch Osram hat sich den Blumenkohl so gewünscht. Morgen wird es dafür Spaghetti nur mit Pesto geben.
Ich habe die Vorbereitungen für den Blumenkohl-Auflauf fotografisch dokumentiert, vielleicht möchte jemand dieses Gericht ja mal nachkochen. Ich habe solche Dokumentationen auch schon mal mit einer richtig guten Videokamera gemacht. Der erste Film war ein Apfelkuchen, den ich speziell für Sigmar Gabriel, den frischgebackenen SPD-Parteivorsitzenden, gebacken habe. Darin habe ich ihm von der Medienwerkstatt erzählt.
Ich habe dort 11/2 Jahre gearbeitet. Zunächst im Rahmen eines 1,50 Euro-Jobs, später freiwillig ohne Bezahlung, denn für mich war diese Medienwerkstatt eine sehr gute Therapie nach der deprimierenden Zeit vor dem Fernseher. Ich musste einfach mal unter Leute und die Vertretung meines geliebten Arge-Beraters, Herrn Stach, hatte zum Glück die Idee mit der Medienwerkstatt. Dort wurden vorwiegend Imagefilme für gemeinwohlorientierte Organisationen produziert.
Ich kann nur sagen, dieser 1,50 Euro-Job war wirklich eine sehr, sehr gute Maßnahme, denn dort wurde sich vorbildlich um die zum Teil sehr frustrierten Hartzianer gekümmert. Hier konnten sie sich endlich mal mit etwas wirklich Sinnvollem beschäftigen und die Vereine und Organisationen kamen kostenlos an einen Imagefilm, denn Geld durften die Filme nicht einbringen. Die Arge zahlte den Spaß. Ich habe dort auch an einigen Filmprojekten mitgewirkt, aber eigentlich habe ich vor allen Dingen meine Kochfilme für Politiker gemacht. Wie gesagt, den Ersten für den SPD-Vorsitzenden, dann einen für Hannelore Kraft, die damals gerade im NRW-Wahlkampf stand. Dann einen für den Bürgermeister von Meerbusch und zum guten Schluss noch einen für die Arbeitsministerin Ursula von der Leyen. Ich benötigte eine gute Woche für einen Film und dann schickte ich eine Kopie natürlich auch an die in diesen Filmen sehr persönlich Angesprochenen.
Was ich mir davon erhoffte? Nun, ein Dankeschön. Ich wollte mit meinen Filmen auf das gute Konzept der Medienwerkstatt aufmerksam machen  und ich hoffte, dies würde vielleicht dazu führen, dass dieses Konzept Schule macht. Ich stellte mir vor, dass es in jeder größeren Stadt oder Kommune so eine Medienwerkstatt geben sollte, denn davon würden alle profitieren können. Die Hartzianer hätten eine schöne, sinnvolle Beschäftigung, bei der sie nicht nur lernten mit einer Profi-Kamera zu arbeiten und mit einem professionellen Schnittprogramm umzugehen. Wenn die Leiter so eine engagierte Seele wie Jo Emich wären, der Leiter der Medienwerkstatt in Glehn, dann würde den Hartzianern wirklich geholfen werden können. Denn, nach der 9-monatigen Maßnahme war bei den Meisten klar wie es für sie weitergehen würde. Die Einen meldeten sich bei der Schule an um ihren Schulabschluss nachzuholen, andere suchten und fanden eine Lehrstelle oder schrieben sich für ein Studium ein. Nur wenige fielen wieder zurück auf ihr Sofa. Jo Emichs intensive Betreuung trug wirklich Früchte.
Ja und dann profitierten die meisten sehr klammen, gemeinwohlorientierten Vereine, denn sie bekamen einen kostenlosen Imagefilm, den sie dann auf ihre Internetseite stellen konnten. Wenn Sie dafür eine Werbeagentur hätten bezahlen müssen, also, das wäre für sie nicht zu stemmen gewesen. Dann profitierte die Arge, denn solange der Hartzianer in der Maßnahme war, belastete er die Statistik nicht. Ja und dann das Technologiezentrum, welches die Maßnahme in ihren Räumen durchführte, sie verdienten nicht schlecht daran, denn die Arge zahlte für jeden Teilnehmer gutes Geld.

Also, warum sollte man dieses gute Konzept nicht bundesweit umsetzen?

Was glauben Sie, wie die Politiker auf meine Post reagierten?

Nahmen sie meine Anregung an?

Nun, ich muss sie enttäuschen, mehr als ein kurzer Dankesbrief war bei niemanden drin.

Der Bürgermeister reagierte sogar gar nicht. Ich fand das schade aber eben auch nicht weiter verwunderlich. Hartzianer werden einfach nicht ernst genommen. Sie werden für zu faul oder zu blöd gehalten. Es waren in den Augen Vieler, Menschen, die der Gesellschaft nicht Interessantes zu bieten hatten. Ja, sie waren einfach nur ein ärgerlicher Kostenfaktor. Meine Filme konnten dieses Vorurteil leider nicht beseitigen.
Ich denke, ich werde den Apfelkuchen-Film „Der Erkenntniskuchen“ auch auf meinem Blog zur Ansicht bereitstellen. Er war ein spontanes Experiment und ich finde, die Idee war wirklich gut.

Insgesamt habe ich in der Medienwerkstatt 12 Kochfilme gemacht.

Einer war an Verleger gerichtet, die ich mir speziell ausgesucht hatte. Ich kochte ein sehr spezielles Gericht, ein Kartoffel-Birnen-Gratin, wirklich sehr lecker, wenn er gelingt. Während des Kochens erzählte ich dann ein Bisschen von mir und von meinem Buch „Die Schwarzen Steine“. Es ist mein erstes Werk. 1200 Seiten waren es geworden, und damit viel zu dick, um es einem Lektor leicht zu machen. Es handelte sich auch nicht um einen typischen Roman, es war auch kein Sachbuch, kein Krimi, mein Buch passte einfach in keine Schublade. „Die Schwarzen Steine“ sind vielmehr eine sehr ausführliche Dokumentation einer 9-monatigen Innenweltreise. Ich finde meinen Schinken sehr interessant und das Schreiben dieses Buches sollte auch wirklich mein Leben sehr bereichern und auch verändern. Aber ich konnte auch mit meinem beigefügten Kochfilm niemanden wirklich interessieren. Ein Verlag allerdings war sehr schnell bereit mein Buch zu veröffentlichen, doch dann hätte ich selbst über 10 000 Euro auf den Tisch legen müssen und daran war natürlich nicht zu denken. Ein anderer Verlag war insoweit interessiert, dass er das ausgedruckte Manuskript zugeschickt bekommen wollte. Ich griff tief in die Tasche und ließ meinen Text ausdrucken und binden. Dann kamen noch die Kosten für die Versendung hinzu. Doch leider kam das Paket mit einer Absage bald schon zurück. Ich bezweifle allerdings, dass irgendwer es wirklich gelesen hat.
Nun, jetzt besitze ich zumindest einen Ausdruck und das ist ja auch schön. Vielleicht finde ich ja doch irgendwann noch mal jemanden, der meine außergewöhnliche Innenweltreise lesen will. Vielleicht habe ich das Buch aber tatsächlich nur für mich selbst geschrieben, wie mein geliebter Osram sagt.

Wenn Sie meine Biografie lesen, dann werden sie erkennen, für mich

war dieses Buch sehr entscheidend und sehr wichtig.

CIMG3954

16:46 Uhr – Geschafft!

Erst hatte es ja noch geregnet, aber mein Osram meinte, das klart bestimmt gleich wieder auf.

Und so war es auch. Jetzt scheint sogar richtig schön die Sonne und kalt ist es auch nicht. Wirklich ein guter Tag zum spazieren gehen. Die Fotos sind auch wieder ganz schön geworden. Langsam denke ich, meine Kamera ist magisch. Ich trage auf den Spaziergängen ja keine Lesebrille und deshalb fotografiere ich halbblind. Doch wenn ich mir anschließend die Bilder am Rechner ansehe, dann bin ich immer wieder überrascht wie gut die Bilder geworden sind. Ich kann praktisch alle so verwenden. Natürlich bearbeite ich jedes Einzelne dennoch, der Text ist schließlich letztendlich das Entscheidende. Es ist aufwendig und kostet Zeit, aber wenn man die ganze Sache als handfestes Projekt sieht, dann ist es nur normal für mich, dass ich nicht nach 8 Stunden Feierabend mache. Solchen Aufwand kann natürlich nur der betreiben, der den ganzen Tag zur freien Verfügung hat, was bei mir glücklicher Weise der Fall ist.

Doch ich betrachte meine Schreiberei und Filmerei durchaus als Arbeit einer Designerin.

Allerdings lagen meine Stärken immer schon mehr im Konzeptionellen. Mir geht es nur sekundär um das Äußere, die Idee, das Neuartige, das Innovative, das Soziale, das Politische steht immer im Vordergrund. Nicht die Verpackung sondern der Inhalt ist für mich das Wichtige. Ich bin der Meinung, dass dort eine ziemlich unbesetzte Marktlücke besteht. Schön kann heute fast Jeder, aber gut, das ist schon schwieriger. Ich hoffe, mein Abnehm-Projekt wird auch gut, nicht nur auf dem Papier, sondern auch auf der Waage. Beides soll erfolgreich sein. Was es dazu braucht? Nun, motiviert bin ich jetzt, nun benötige ich Durchhaltevermögen. Darin bin ich an sich erprobt, denn ich habe schon viele solcher Projekte durchgezogen. Der Bau der Küche war auch so ein Projekt, bei dem ich durchhalten musste. Wer schon mal 3 Monate ohne Küche gelebt hat, der weiß was ich meine. Aber auch ein Buch zu schreiben, das bedeutet oft Monate intensivster Konzentration.
Jetzt muss ich Beides unter einen Hut bekommen, das Schreiben und die Filmerstellung. Ob ich da auf die Dauer jeden Tag einen Film präsentieren kann, dass darf bezweifelt werden. So viel gibt es hier auch nicht zu sehen. Aber erst mal warten noch einige Ecken, die ich Ihnen gerne zeigen will.
Heute bin ich die große Hunderunde über das Feld nach Bovert gegangen. Siux, unser Schäferhund-Mischling wollte mit, hat es aber wohl zwischendrin bereut. Er ist halt wirklich nicht mehr der Jüngste. Osram nimmt immer das Fahrrad und tut den Hund in den Anhänger, da kann Siux sich ausruhen, wenn er müde wird und die Knochen weh tun. Er ist jetzt 131/2, mal sehen, wie lange er noch bei uns ist. Uns wird er dann sehr fehlen, Siux ist wirklich ein toller alter Mann. Wir haben ihn vor über 5 Jahren aus dem Tierheim geholt und wirklich Glück gehabt mit ihm.

Schauen Sie sich den nächsten Film an, da werden Sie ihn näher kennen lernen.

00:05 Uhr – Der Film ist fertig!

Man das ist echt viel Arbeit.

Aber ich finde es lohnt sich. Bitte, klicken Sie ihn an und lernen Sie mein Paradies kennen. Klar, für Siux ist dieses Paradies nur noch aus seinem Anhänger schön. Ich werde in Zukunft wohl lieber alleine losziehen. Ich bräuchte jetzt einen jungen, lauffreudigen Begleiter, doch das ist aus anderen Gründen keine gute Idee. Auf jeden Fall: Für mich ist das Sofa jetzt erst mal tabu. Dazu habe ich einfach keine Zeit mehr.

Und jetzt, viel Spaß beim Film und Gute Nacht!

Audi e-tron Vision Gran Turismo: PlayStation-Bolide wird zum realen Renntaxi

Ich habe etwas Muskelkater

und auch Siux ist immer noch ziemlich geschafft.

Darum sind wir zum Gassigehen auch nur an die Ecke gegangen. Zum Frühstück gab es ein Rosinenbrot mit Käse und ein süßer Kaffee. Ich habe bis halb Zehn geschlafen, was für mich sehr ungewöhnlich ist, denn seit 2007 gehöre ich eigentlich zu den Frühaufstehern. Früher konnte ich schon mal den ganzen Vormittag verschlafen, doch mit der Amnesie-Katastrophe 2006/2007 hat sich in meinem Leben wirklich sehr viel verändert. Der damals eingetretene partielle Gedächtnisverlust hatte mir nämlich nicht nur die Erinnerung an die zurückliegenden Monate genommen, es trat damit auch eine deutliche Persönlichkeitsveränderung ein. Ich werde in meiner Biografie auf diesen speziellen Punkt in meinem Leben noch eingehen müssen. Doch jetzt ist erst mal dieses Projekt hier aktuell, meine Biografie muss warten.
Hier nur soviel dazu: Der Gedächtnisverlust veränderte mein Wesen. Ich hatte plötzlich ganz andere Ansichten und Eigenschaften und es hat Jahre der Arbeit an mir selbst benötigt, um halbwegs „wieder die Alte“ zu werden.

Wenn Sie den zweiten Film gesehen haben, dann wissen

Sie, ich habe mir einen Sünde geleistet.

Wissen Sie wie viel Kalorien

die hatte?

366!

Empörung über Syrien-Vorsitz

Bashar al-Assad, SyrienAktualisiert am 11. April 2018, 10:55 Uhr

Noch keine klaren Beweise über Chemie-Angriff

Der Vorsitz der UN-Konferenz für Abrüstung wechselt turnusmäßig.

Die nächste Rotation birgt allerdings enorme Brisanz und Konflikt/

potenzial: Ende Mai soll nämlich ausgerechnet Syrien die

Präsidentschaft in dem Gremium übernehmen…

Das sind drei süße Kaffee.

Hm, ich denke, auf diesen Joghurtdrink werde ich in Zukunft lieber verzichten.

Was habe ich gestern noch zu mir genommen? Drei Rosinenbrote, zwei mit Käse, eines mit Marmelade. Einen Teller Blumenkohl-Auflauf. Drei süße Kaffee, drei oder vier ohne Zucker, und der Joghurtdrink. Das ist nicht gerade eine Diät. Ich muss vielleicht wirklich etwas an meiner Ernährung ändern.

Ich kenne eine sehr erfolgreiche Diät.

Bild zu Meghan Markle und Prinz HarryAktualisiert am 11. April 2018, 09:40 Uhr

Lustiger Fehler auf Hochzeitsteller…

Ich habe sie mir selbst ausgedacht, damals, in den Wochen nach der Geburt meines Sohnes.

Es ging allerdings nur um 5 überflüssige Kilos. Die mussten möglichst schnell weg. Und so nahm ich mir mein dickes Kochbuch zur Hand und schaute in der angegebenen Kalorientabelle nach. Ich suchte nach möglichst nahrhaften, aber kalorienarmen Lebensmitteln, denn hungern wollte ich nicht, da ich abends noch zur Schule ging, um mein Abitur nachzumachen. Da musste ich fit für sein. Nach eingehendem Studium der Kalorientabelle kam ich auf folgenden Speiseplan:
Morgens:    1 Vollkornbrot, 1 Ei und etwas Marmelade.
Mittags:    1 Joghurt, ein Stück Obst
17 Uhr:     1 mageres Steak, Kräuterbutter, eine Tomate, etwas Salat
spät Abends:    etwas Obst

Ich kann Ihnen versichern, das hat die Pfunde purzeln

lassen und schon nach 2-3 Wochen

waren die 5 Kilo

weg.

Bild zu Sarah Lombardi

Und mein damaliger Freund machte gerne

mit, denn jeden Tag ein Steak, da hatte er nichts gegen.

Klar, das ist keine Billig-Diät, aber wenn Sie mal ausrechnen, was Süßigkeiten, Aufschnitt und all die anderen Dinge so kosten, dann werden Sie feststellen, die Steak-Diät ist nicht teurer als die übliche Art der Ernährung.
Mein Freund Bodo würde bei dieser Steak-Diät natürlich die Hände über dem Kopf zusammen schlagen, denn er ist ein missionierender Vegetarier. Und ich verstehe seine Argumente und weiß daher nicht, ob meine Steak-Diät heute noch politisch korrekt ist. Ich bemühe mich jedenfalls schon länger Fleisch möglichst wegzulassen. Nur auf mein Schinkenbrot mochte ich bisher nicht verzichten, auch wenn ich ein Brot nur mit Tomate auch sehr lecker finde.

Aber ich will mir mit der Ernährungsfrage noch etwas Zeit lassen,

zunächst geht es erst mal um die kritische Selbstbeobach/

tung und die Lösung des größten Problems, die

mangelnde Bewegung.

Orang Autan Bild zu Krabbenspinnen, Brillenschötchen

Die wichtige Frage ist also: Wo gehen wir heute hin?

Noch mal weit über das Feld zu gehen, habe ich heute keine Lust, das Wetter ist nicht besonders einladend. Gestern gab es immerhin noch spannende Wolken, doch heute ist der Himmel einfach nur langweilig weiß. Ich werde deshalb dem vor einigen Jahren neu gestalteten Park im Ort einen Besuch abstatten. Und dann kann ich rund um den Bahnhof sicher ein paar interessante Fotos machen. Dort befindet sich auch das alte Ostara-Gelände. Ostara war früher eine große Fliesenfabrik, die vielen Menschen eine Arbeit bot. Mittlerweile ist die Fabrik abgerissen. Dadurch ist mitten im Ort ein großes, freies Grundstück entstanden. Seit Jahren fragt man sich, was mit diesem Gelände Sinnvolles geschehen kann. Ich hätte da ja einen ganzen Strauss an Ideen, denn solche Freigelände lassen das Herz eines Designers höher schlagen. Da ist Raum für viele gute Ideen, doch irgendwie tut sich nichts. Ich habe gehört, dass dort Raum für weitere Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser geplant ist. Auch sollen dort Geschäfte und ein großer Fischmarkt entstehen. Hm, richtig spannend klingt das nicht. Vielleicht fällt uns auf unserem Spaziergang ja etwas Interessanteres ein. Ich hoffe also, Sie sind wieder mit dabei und Sie begleiten mich auf meiner Runde durch den Ort.
Bis dahin werde ich mich um die Musik für den Film kümmern müssen. Da die GEMA ja so gut aufpasst, kann ich nicht einfach irgendwelche Musik auswählen. Soweit ich es weiß, darf ich aber sampeln, dass heißt für mich, ausgewählte Musikausschnitte zu Dauerschleifen zusammen zu setzen. Ich sage es ja, so ein Schnappschussfilm ist wirklich ziemlich viel Arbeit. Doch, wenn Sie Spaß daran haben, dann hat es sich für mich gelohnt. Ich sage also wiedereinmal: „Bis später!“

23:52 Uhr. Heute bringe ich den Film nicht mehr fertig.

Er wird noch besser als die ersten Zwei.

Ich lerne dazu.

Bild zu Agentur für Arbeit, Hartz IV

Die Musik von Nr.2 ist nicht gut geschnitten, ich weiß.

Doch mit der Zeit werde ich bestimmt immer besser werden.

Mir liegen solche Serien. Mit der Zeit kristallisiert sich der Film heraus. Ich glaube langsam wirklich, mein Experiment ist eine gute Idee. Klar, viel Arbeit, aber was soll’s, ich nehme mir die Zeit. Den fertigen Gesamtfilm, den stelle ich dann bei You Tube ein. Ich bin mir sicher, den guckt sich der Bürgermeister bestimmt an. Ich fand das ja doof, dass er auf meinen Kochfilm nicht reagiert hat. Aber ich bin nicht nachtragend. Vielleicht findet er diesen hier aber ja auch interessanter. Da kann er sich in Ruhe den ganzen Ort einmal gründlich anschauen. Gewichtsprobleme hat er zwar nicht, aber ich denke, dies könnte andere dafür mehr interessieren als der Ort. Für mich ist es auch eine Reise in die Vergangenheit. Der Ort hat sich wirklich zu seinem Vorteil entwickelt. Dennoch, Kleinigkeiten könnten an der einen oder anderen Stelle verbessert werden.

Im Paradies gibt es noch etwas zu tun. Zum Glück, das schafft Arbeitsplätze.

Ich hatte heute Besuch bekommen, deshalb bin ich

auch nicht fertig geworden.

Bild zu Blaulicht

Bodo, auch ein Fotofan. Er hat eine ganz tolle

Kamera, doch ich muss sagen, meine Kleine hat einen Vorteil.

Ich kann unauffälliger herumknipsen. Ich bin ja mal auf den Gesamtfilm gespannt. Ich denke, danach denken Sie auch, hier ist wirklich das Paradies. Ein Paradies mit Mängeln, aber großem Potential.
Morgen fahre ich mit Freund und Hund aber mal wo anders hin. Wir wollen nach Ratingen an den grünen See, der Hund soll schwimmen. Das fehlt in Osterath leider. Es gibt zwar den sogenannten „B-See“, doch gerne gesehen ist man da nicht. Osterath hat auch leider kein Schwimmbad, und auch keinen Bach. Man könnte sagen, diesbezüglich ist mein Paradies etwas trocken. Aber der Rhein ist nah und es gibt in Kaarst einen Badesee. Man kann auch in der Nachbarschaft ins Schwimmbad gehen. Nur direkt in Osterath sieht es halt nicht so gut aus. Wenn ich mir etwas für Osterath wünschen würde, dann wäre das ein Badesee. Doch die Baggerlöcher sind leider eingezäunt. Aber auf dem großen Ostara-Gelände wäre jetzt genügend Platz. Zumindest für ein kleines Schwimmbad. Nun ja, das scheint mir ein Traum zu bleiben, denn dort ist jetzt jeder Quadratmeter Gold wert. Schauen Sie sich den Film an.

Wann hat eine Stadt schon das Glück, dass in ihrer

Mitte ein so großer Freiraum ist?

Bild zu AS Rom

Tag 4

6:55 Uhr – Ich kann nicht mehr schlafen, dabei ist es noch dunkel draußen.

Mir geht die ganze Zeit mein Projekt durch den Kopf und mein Film „Der dritte Tag“, der noch nicht fertig ist. Ich werde gleich daran weiterarbeiten, denn heute Mittag steht schon der nächste Film auf der Tagesordnung. Und wissen Sie was, ich fühle mich schon etwas dünner. Das ist höchstwahrscheinlich Einbildung, denn ist drei Tagen löst sich kaum ein Problem und ich brauche ja auch nur in den Spiegel zu schauen, dann bin ich schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen. Aber sich schon etwas dünner zu fühlen ist sehr motivierend weiter zu machen. Was habe ich gestern gegessen? Ein Rosinenbrot mit Käse, ein Vollkornbrot mit Nuspli, der Teller aufgewärmter Blumenkohl-Auflauf, das war’s. Hinzu kommen noch 4 Becher süßen Kaffee und vier ohne Zucker. Sie sehen es sicherlich auch, der Kaffee ist der Kalorienlieferant bei mir. Wenn ich ihn schwarz trinken würde, das wäre wirklich sinnvoller. Aber ich mag ihn einfach nicht mehr ohne Milch. Das ist wirklich merkwürdig, denn vor 2007 habe ich ihn leidenschaftlich gerne schwarz getrunken. Ich habe ja einen Verdacht woran dies liegt, aber das versteht man nur im Zusammenhang und den werde ich in meiner Biografie noch ausführlich darlegen. Möglicherweise ist es wirklich ein böser Zauber. Aber jeder Becher, der schon mal ohne Zucker ist, ist ein Schritt nach vorn.

Nun ja, alles braucht seine Zeit, mein Film auch und deshalb mache ich mich jetzt

an die Arbeit, Ich sage auch jetzt einfach nur:

„Bis später!“

Fall Skripal – OPCW

bestätigt Einsatz von tödlicher Chemikalie

Fall Skripal

Die Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen (OPCW) hat die britischen

Angaben bestätigt, nach denen der frühere russische Doppelspion Sergej

Skripal mit dem Nervengift Nowitschok vergiftet wurde. Die Experten

der OPCW sagten aber nichts über die Herkunft des Giftes.

Russland hat Verdächtigungen erneut

zurückgewiesen…

Champions League:

Bild zu Champions League Juventus Turin

9:30 Uhr und es ist geschafft!

Der Film ist fertig und ich finde auch gelungen.

Diesmal ist auch das mit der Musik besser. Ich hatte wirklich Glück mit dem Wetter. Heute soll es ja auch wieder sehr schön werden. Ich würde mich ja wirklich dafür interessieren, was Sie über mein Paradies denken. Vielleicht machen Sie ja über ihren Ort auch mal so einen Film. Warum soll Google allein bestimmen, was die Welt über Ihre Stadt zu sehen bekommt.
Ob das rechtliche Probleme gibt? Ich hoffe nicht. Ich bemühe mich diskret zu sein und nur das zu zeigen, was bei einem Spaziergang jeder sehen kann. Die Privatsphäre ist natürlich wichtig. Aber es gibt doch einige Ecken in meinem Paradies, über die man diskutieren sollte.
Da ist eben zum Beispiel das große, alte Ostara-Gelände. Ich habe während meines Studiums ein riesiges Freizeit- und Erlebniszentrum konzipiert und entworfen, mit Musicalhall, Saunalandschaft, Markplatz, Hotels und und und.

Das wäre für Osterath sicherlich überdimensioniert, aber ein Schwimmbad

wäre schon toll. Aber machen Sie sich Ihr eigenes Bild.

CIMG7738

Tag 5

Jetzt ist es schon Sonntagmorgen.

Ich war gerade mit dem Hund eine kleine Runde Gassi.

Es gibt zwei solche Runden, eine am Umspannwerk vorbei, die andere auf der anderen Seite am Mühlenfeld entlang. Beide sind ungefähr gleich lang, doch Siux bevorzugt die Letztere. Da ist die Hundezeitung offensichtlich interessanter. Ich habe die Kamera mitgenommen, ist zwar nicht gerade spektakulär so eine Hunderunde, aber es kommt ja immer darauf an, was man daraus macht.
Sonntags fahre ich nun schon seit Jahren mit Osram zu seinen Eltern nach Köln, doch diesmal lassen wir es ausfallen. Ich will Sie stattdessen heute mit in mein Bad nehmen. Aber vorher muss ich erst noch den Film von Gestern fertig stellen. Ich glaube der wird noch besser als der Letzte. Aber, lassen Sie sich überraschen und fällen Sie ihr eigenes Urteil.
Ach, Sie Fragen sich, was ich gestern gegessen habe? Nun, es gab nur Brote. Insgesamt waren es 41/2, morgens 11/2 mit Rührei und über den Abend verteilt zwei mit Marmelade, Eines mit Frischkäse und Tomaten. Dazu allerdings doch 4 süße Kaffee. Ich habe mir jetzt mal flüssige Kaffeesahne ohne irgendwelche Zusätze gekauft, denn ich befürchte dieses Pulver ist wirklich ungesund. Aber ich war von Geschmack nicht gerade begeistert, da werde ich wohl noch etwas anderes probieren müssen. Am Besten wäre wirklich schwarzer Kaffee, doch den mag ich leider gar nicht mehr.
Ich verstehe das auch nicht, ich habe immer schwarzen Kaffee getrunken. Ich liebte schwarzen Kaffee und ich legte auch sehr viel Wert auf guten, frischgemahlenen Kaffee. Jetzt trinke ich wie Osram Löslichen. Etwas, dass ich mir nie hatte vorstellen können. Ich werde diesem Phänomen in meiner Biografie eingehend auf den Grund gehen, denn ich befürchte wirklich, dahinter steckt ein mächtiger Zauber. „Zaubern will gelernt sein“ ist der Titel der Biografie, ich denke, ich mache auch daraus ein E-Book, dass Sie bei mir auf der Internetseite bestellen können.

So, genug gequatscht, ich muss mich jetzt um den Film

kümmern, also „Bis später!“.

Bild zu Michael Goolaerts

Geschafft!

Und gleich ist auch der Presseclub zu Ende

und das Badezimmer ruft schon laut nach einem Putzlappen.

Aber vorher schauen Sie sich doch den Film „Samstag wird gefrühstückt!“ an. Ich finde, er gibt die Atmosphäre sehr gut wieder und wenn man dann an die Bilder des Parks in Osterath denkt, nun, dann fragt man sich schon, was dort schief gelaufen ist. Ich denke ja, dem Park fehlt ein Cafe, Bistro, Kiosk oder so. Wenn man dort ein Eis essen könnte, dann würden bestimmt viel mehr Menschen dort halt machen und auch den Enten ein altes Brötchen schenken. Klar, wenn man den Park von Früher her noch kennt, dann muss man sagen, so sieht er natürlich viel schöner aus, auch wenn man auf der großen Wiese wunderbar Fußball spielen konnte.
Jetzt, so sagt Osram, will mal dies gerade vermeiden, denn diese Sitzskulptur wurde genau so platziert, dass der einzige freie Platz zum Spielen nicht mehr da ist. Er sagt auch, dass er dort ab und zu Jugendliche herumlungern sieht, auch im Sommer ist an einem schönen Tag der Spielplatz voller Kinder mit ihren Müttern und dem einen oder anderen Vater. Aber trotzdem, dem Park fehlt Leben.

Schauen Sie sich nur den Grünen See in Ratingen an.

Dann sehen Sie den Unterschied.

16:21 Uhr.

Und, wie hat er Ihnen gefallen?

Also, ich finde, die Atmosphäre ist ganz gut wiedergegeben.

Aber, wenn Sie den sehen, den ich gerade geknipst habe, dann werden Sie hoffentlich begeistert sein. Mir hat das Knipsen jedenfalls die ungeliebte Putzarbeit zu einem Event gemacht. Ich hoffe, ich finde Musik, die dazu passt. Die muss dann auch erst noch zusammengestückelt werden. Wie fanden Sie die Musik diesmal? Sie müssen nicht glauben, dass dies Musik aus meinem Fundus ist. Es ist Osrams Musik, der kennt sich damit sehr gut aus. Ohne seine Musik wäre ich aufgeschmissen. Überhaupt, die Musik ist ein herausforderndes Thema für mich. Ich finde, dass Urheberrecht ist unbedingt zu reformieren. Dadurch, dass ich nicht frei und kostenlos Musik verwenden darf, und ich mir eine Honorierung noch nicht (wieder) leisten kann, deshalb muss ich mir so behelfen. Es gibt im Internet zwar auch Musik, die man herunterladen und verwenden  kann, doch erst mal ist mein geliebtes freeplaymusik weg. Diese Seite hatte ich in der Medienwerkstatt kennen gelernt und zum Anderen, Problematischerem, ich fand die Musik ist nicht gut genug. Ich will den Musikern nicht ihr Talent absprechen, aber, nun, ich habe es versucht und ich werde Ihnen das Ergebnis auch zeigen, aber ich denke, Sie werden auch sehen und hören, es ist nicht gut. Vorher war es sehr viel besser. Ich habe deshalb auch damit aufgehört, die Musik bei meinen anderen Filmen auszutauschen. Für mich ist die Musik eben sehr entscheidend. Gerade, weil ich eigentlich gar keine Ahnung von Musik habe. Musik war in meinem Leben selten ein Thema. Ich höre auch keine. Wenn ich mit Osram im Gartenhäuschen sitze und wir dort einen Kaffee zusammen trinken, dann höre ich seine Musik. Aber fragen Sie mich bitte nicht nach den Namen der Bands. So etwas kann ich mir einfach nicht merken. Ich bringe Titel und Musik nicht zusammen. Aber zum Glück, ich habe ja Osram.

So, jetzt genug gequatscht, ich muss mir jetzt erst mal die

Fotos von heute anschauen. Wie immer:

„Bis später!“

Bild zu Arjen Robben und Frank Ribéry

Oh, ich bin sicher, der Film wird auch gut.

Ich habe die kleine Hunderunde fertig und ich finde, langsam wird was draus.

Es ist jetzt 22:36 Uhr und ich werde lieber Schluss machen, denn für die Badezimmersache muss ich hellwach sein. Das alles hat schon sehr viel mit intimer Selbstdarstellung zu tun. Aber schauen Sie es sich selbst an und treffen Sie Ihr eigenes Urteil. Ich werde jetzt jedenfalls in mein Bett gehen und noch etwas in den Fernseher schauen. Morgen hoffe ich dann wieder gut konzentriert zu sein. Wenn der Film dann fertig ist, dann geht es an das nächste Zimmer. Es ist mein Dachzimmer, dort habe ich den halben Sommer verbracht um meine Buchreihe „Mein Kampf – Für eine Bessere Weltordnung“ zu schreiben. Diese Reihe kann ich Ihnen empfehlen, wenn Sie sich für die großen Fragen der Gesellschaft interessieren. Ich werde Ihnen gerne eine PDF-Datei davon zusenden. Es ist ganz bestimmt kein normales Buch, am Besten lesen Sie es an einem Gerät mit Internetanschluss, denn es sind sehr viele You-Tube-Videoempfehlungen darin enthalten. Wenn Sie so wie ich alle anschauen, dann sind Sie Monate beschäftigt. Aber ich finde die Kombination von Text und Video sehr interessant. Mich interessiert es schon länger, wie man das Internet mit der analogen Welt verknüpfen kann und in der Buchreihe habe ich eine Möglichkeit gefunden.

Auch dieses Tagebuch hier verbindet Videos mit einem Text,

nur, hier mache ich die Videos selber. Es ist wirklich

ziemlich viel Arbeit, aber es macht mir Spaß.

Bild zu Sandra Kuhn, Moderatorin, Exklusiv, schwanger

Tag 6

Geschafft, der Film ist gerade fertig geworden

und auch das Essen wird pünktlich auf dem Tisch stehen.

Nach dem Essen geht es in mein Dachzimmer, das muss auch unbedingt geputzt werden. Dafür fällt heute der Spaziergang aus, denn das Wetter ist auch nicht so toll. Der Sonntagsfilm ist nicht ganz Ohne, aber schauen Sie ihn sich an und überlegen Sie, ob ich damit zu weit gegangen bin.

Und, wie hat der Film Ihnen gefallen?

Zu intim?

Ich gebe zu, ich habe nicht alle Aufnahmen verwenden können. Aber das wird sich jetzt hoffentlich ändern. Gestern habe ich ja nur zwei Brote und meinen Kaffee gehabt. Ist mir nicht schwergefallen. Heute gibt es dafür eine Kalorienbombe zum Mittag, doch ich habe das Frühstück dafür ausfallen lassen und nur zwei süße Kaffee getrunken.

Ich habe meinem Osram gerade den Film gezeigt.

Er meint, ich sei ja hart mit mir ins Gericht gegangen.

Aber Leute, das muss sein, wie soll ich sonst die Fortschritte zeigen, die es hoffentlich auch bald gibt. Wenn auch Sie die ganze Zeit weg geschaut haben, dann wird es auch bei Ihnen mal Zeit für eine gründliche Betrachtung der Tatsachen. Ich sage Ihnen, mit meinem Hintern und mit den Beinen könnte ich ja noch leben, aber was mich ganz besonders belastet ist der wirklich unansehnliche, dicke Bauch. So einen Berg habe ich das letzte mal in der Schwangerschaft mit mir herum getragen, doch der war glücklicherweise nur temporär und verschwand ohne große Mühe wieder. Doch jetzt wird mein Bauch einfach nur immer dicker. Es ist wirklich schlimm. Sie haben es ja selbst sehen können, eine gute Figur mache ich nicht mehr.
Es soll ja auch am Alter liegen, aber ich sehe viele sehr schlanke Frauen auch in meinem Alter auf der Straße. Und wenn Sie meine Mutter sehen könnten, die ist ein Strich in der Landschaft. Von den Genen kann es also auch nicht kommen. Nein, ich habe mich einfach gehen lassen.
Ich habe zum Beispiel den ganzen Sommer in meinem Dachzimmer vor meinem Laptop gesessen und geschrieben. Zu meiner Aufgabe gehörte es dabei auch, jede Menge Videos im Internet zu schauen. Ich erwähnte das Buch-Projekt schon mal. „Mein Kampf – Für eine Bessere Weltordnung“. Die Reihe besteht aus vier Büchern von 200-300 Seiten und ich finde, dieses Projekt ist sehr interessant geworden. Aber irgendwie ist es auch krass, ich suche nach einer Lösung für unsere globalen Probleme, dabei habe ich mit mir selbst eigentlich wirklich genug zu tun.
Und darum werde ich jetzt wieder nach Oben gehen und mich an die Arbeit machen. Osram meint, ich solle auch die Treppe putzen, sonst wären meine Bemühungen nicht anstrengend genug. Der weiß wohl nicht, wie es in meinem Zimmer aussieht.

Ich schaue einfach mal, wie weit ich komme, denn es benötigt schon

alles etwas mehr Zeit, wenn die Kamera immer mit dabei ist.

Aber was tut man nicht alles

für die Kunst.

Bild zu Kevin Spacey

So, die Treppe mache ich dann doch erst morgen.

Ich sage, alles der Reihe nach, dann bleibe ich auch dauerhaft motiviert.

Aber immerhin, mein Dachzimmer ist jetzt wieder staubfrei, wischen tue ich es auch morgen mit der Treppe zusammen. Aber das Fenster habe ich geputzt. Ich muss es gestehen, Putzen ist nicht ganz mein Ding, aber ich sehe ein, ab und zu muss es einfach sein. Viel lieber sitze ich an meinem Schreibtisch und mache einen Film darüber. Und so werde ich mir jetzt einen süßen Kaffee machen und beginnen. Dieser Film wird sicherlich nicht ganz so lang und aufregend wie der Letzte werden.

Aber ich kann mich ja nicht jeden Tag für Sie ausziehen, zumal

das auch viel zu sehr vom Thema ablenken würde.

20:54 –

Ich habe jetzt erst mal alles hintereinander gelesen

und mir angeschaut und ich finde mein Tagebuch sehr interessant.

Selbstdarstellung ist so eine Sache, insbesondere, wenn man nicht gerade fotogen ist. Ich kann auf Fotos wirklich schlimm aussehen, aber bei einer Selbstdarstellung hat man immer noch einen gewissen Spielraum. Man kann die Ausschnitte etwas optimieren und auch einiges verwerfen. Das ist zwar selten nötig, aber ich entscheide es immer noch selbst, was ich bereit bin der ganzen Welt zu zeigen. Und sicherlich, mir liegt an einer guten Performens, trotz der Tatsache, dass sich Dicke selten intim zeigen. Im Fernseher sehe ich nur schlanke. Früher habe ich nicht darauf geachtet, aber heute regt mich die gute Figur einer Moderatorin auf. Die Eine, ich weiß ihren Namen nicht, ist immer derart gut angezogen und wirklich superschlank, dass ich mich schlecht fühle. Nur wenn ich jemanden sehe, der auch einen Zentner zuviel hat, dann geht es mir gut.
Geht Ihnen das nicht auch manchmal so? Und dann die ständigen Abnehm-Tips. Da kann man nicht einfach ungerührt immer dicker werden. Manchmal habe ich mir gedacht, ist doch egal. Osram interessiert sich nicht für meinen Körper, wir sind einfach zu Freunden geworden, er ist für mich wie ein perfekter, großer Bruder. Einen, wie ich ihn mir nur erträumen konnte. Osram ist einfach der Beste. Wirklich. Mit ihm zusammen habe ich den Weg aus der Katastrophe gefunden. Die unfassbarste Katastrophe, der schlimmste Sturz, den ich je gefallen bin. Von ganz Oben nach ganz Unten. Bevor es passierte habe ich das größte und tollste Erlebnis gehabt, was es gibt. Es war wirklich etwas ganz Besonderes. Ich zehre von den Erinnerungen daran, denn ich will es wahr machen. Ich will zaubern, mit Gottes unvergleichlicher Hilfe. Ich habe bisher nur an ihn geglaubt, doch jetzt bin ich überzeugt. Leute, diesen Film hier, den mache ich nicht allein zum Spaß. Ich will die Grundlage erschaffen, den Film des Jahrhunderts zu machen, einen Film, den man auch noch in Zukunft anschaut und gut findet. Wer meine Biografie „Zaubern will gelernt sein“ gelesen hat, der weiß jetzt um was für einen Film es sich möglicherweise handelt. Wenn ich dies genau durchdenke und mal so einen Blick in die Zukunft werfe, dann denke ich, ja, dieser Film könnte es sein.
Der Schlüssel zu einer alten Kiste. In dieser Kiste ist ein ungeheuer reiches, kreatives Schaffen, viele Erinnerungen sind dokumentiert. Ich verspreche Ihnen, Sie werden staunen. Aber es gibt etwas, das fehlt. Es ist ein Gegenstand. Ich habe ihn in einem intuitiven Moment verschenkt. Doch genau diesen Gegenstand benötige ich dringend. Sonst klappt das mit dem Zaubern nicht. Ich habe ihn damals mit der inständigen stillen Bitte verschenkt, ja ich habe ihn jemandem sogar hinterhergeworfen, auf dass dieser Gegenstand eines Tages zu mir zurück kommt.
Was ist das für ein besonderer Gegenstand. Nun, ich habe ihn von meiner Lieblingstante geschenkt bekommen. Ich war vielleicht 16 Jahre alt. Es war ein Amulett, nichts besonderes auf den ersten Blick. Ein Kreuz. Ich trug es an einem Lederband und es gehörte so richtig zu mir. Doch als ich von meiner großen Liebe verlassen wurde, nun, da habe ich mir nicht mehr anders zu helfen gewusst. Ich habe in diesem Moment die Magie schwer herausgefordert. Diesen tollen, jungen Mann sollte sie mir unbedingt zurück bringen. Nicht sogleich, aber irgendwann. Der Herzensbrecher fing die Kette auch auf, was er danach mit ihr gemacht hat weiß ich nicht. Ich kann ihn auch nicht fragen, denn ich weiß nicht, wo er heute lebt. Meine letzte Info ist, er lebt in Neuseeland. Das ist wahrlich weit weg. Doch es gibt ja die Post. Vielleicht hört er ja von diesem Film und er erinnert sich. Meine Adresse ist ja bekannt. Vielleicht bekomme ich dann sogar mal eine Antwort auf meinen Brief. Doch, vielleicht ist er ja auch nie angekommen. Wenn Sie verstehen wollen, was dieser Mann und das Medaillon mir bedeuten, dann müssen Sie meine Biografie lesen. Das kann ich unmöglich in wenige Worte packen.

Jedenfalls ist das Medaillon jetzt wichtig.

Accessoires

Es muss zurück, ob mit Mann oder Ohne.

Man ich habe mich wirklich immer gefragt, ob

dieses Medaillon wirklich wieder

zu mir findet.

Ich fragte mich, wie? Was, wenn er es verloren hat? Was wenn es ihm bei irgendeinem Umzug zuviel an Erinnerungen war und er es ebenfalls einem jungen Menschen verschenkt hat? Ich bin überzeugt, man muss nicht dran glauben, aber dieses Medaillon ist verzaubert. Es tut seine Wirkung, so oder so. Vielleicht wundert der Träger sich etwas über sein Leben, aber wenn er nicht weiß, dass es an dem Medaillon liegt, wie soll er erkennen, dass der Magier ihm um den Hals hängt. Sie sehen, es war ein großes Risiko, welches ich da eingegangen bin. Aber ich wusste ja auch nichts über seine Kraft. Ich weiß nicht, ob der Magier nun sauer auf mich ist, weil ich ihn an diesen Typen angegeben habe.
Aber das kommt eben davon, wenn man als junger Mensch mit solchen magischen Gegenständen in Berührung kommt. Ich bereue es aber nicht. Es war die letzte Chance. Es war eine Verzweiflungstat. Ob ich es aber noch mal tun würde ist fraglich. Wahrscheinlich nicht. Ich weiß, was es heißt ein verzaubertes Leben zu leben. Es ist nicht leicht. Und wenn man einen Fehler macht, nun, dann muss man ihn 100%ig ausbaden. Es gibt nur einen Trost, der liebe Gott läd Dir nur soviel auf, wie Du auch tragen kannst. Aber ich sage Ihnen, er traut einem viel zu. Oberflächlich betrachtet ist es auch gar nicht schwer. Aber wenn man es leben muss, dann ist es wirklich oft nicht einfach. Wenn man sich nämlich etwas wünscht, dann tritt es auch ein. Das blöde ist nur, man weiß nie, wann es funktioniert. Sie dürfen sich das nicht so vorstellen, dass Sie sich einfach irgendwas wünschen können und dann geschieht es. Das wäre dramatisch. Nein, die Entscheidung, wann, wie und wo, dass muss man dem lieben Gott anheim stellen. Wenn es physikalisch möglich ist, dann wird es gelingen. ER findet einen Weg. Aber wie gesagt, welcher Wunsch erfüllt wird, das hat man nicht in der Hand. Ich jedenfalls nicht. Ich weiß nicht, was andere Magier so können. Ich hatte noch nie Kontakt in diese Szene. Ich zaubere so vor mich hin. Leider nicht immer erfolgreich. Nur wenn man dann zurück schaut, dann erkennt man, kein Problem war umsonst da gewesen. Kein Highlight war unverdient. Für alles musste man viel arbeiten. Aber zum Glück, ich putze zwar nicht gerne, aber arbeiten, das kann ich. Es muss nur sinnvoll sein. Und sind Messestände sinnvoll? Viele Designer tummeln sich in Werbeagenturen. Nicht wenige arbeiten freiberuflich. Habe ich auch gemacht. Erfolgreich sogar. Doch ich hatte mal wieder nicht aufgepasst, was ich mir gewünscht hatte. Ich hatte gesagt: „Ich will den Geschmack des Erfolgs wenigstens mal auf der Zunge spüren!“ Nun, und so blieb der große Erfolg aus. Obwohl man mir sogar einen Traumjob angeboten hatte, doch ich habe das Angebot ausgeschlagen. Wenn ich damals nicht auf meinen Bauch gehört hätte, dann wäre ich heute vielleicht eine ganz gut gefragte Designerin. Aber ich habe auf meinen Bauch gehört, und der sagte: „Finger weg!!“ Er zitterte so sehr, ich wurde unglaublich nervös, als man mir den Vorschlag einer Festanstellung machte. Und weil ich einmal einen Fehler gemacht hatte, als ich nicht auf ihn gehört hatte, nun, so habe ich das Angebot ausgeschlagen, ohne darüber zu schlafen. Noch ein Fehler. Zaubern ist nicht leicht, man muss wirklich sehr aufpassen und seine Schritte bedenken. Und dann muss man sich das Richtige wünschen. Dann funktioniert das mit der Magie.

Ich habe da sehr viel herum probiert und meine Erfahrungen gemacht.

Die Kunst ist, man muss die Zeichen

verstehen.

Hamburg Messerattacke

22:46 Uhr.

Ich habe gerade den Wetterbericht gesehen und

jetzt weiß ich nicht, ob ich morgen nicht doch länger raus gehen sollte.

Es soll richtig warm werden. Ich denke, ich gehe besser in den Garten, dort muss der Rasen gemäht werden für den Winter. Osram hat da zwar etwas gemacht, doch ich glaube, ich muss da noch mal ran. Es wird mir wohl nicht möglich sein, den Film bis zum Mittag fertig zu stellen, zumal ich finde, da kann ruhig noch was dran. Ich werde also zwei Tage zusammenschneiden. Es ist nicht anders zu schaffen. Ich schau jetzt noch mal, wie weit ich komme, aber ich denke, ich mache gleich Feierabend und gehe in mein Dachzimmer. Ich sollte mal meine E-Mails checken. Ich habe zur Zeit nur Oben Internet. Ich habe schon länger nicht Oben geschlafen, doch jetzt, wo mein Bett so schön gemacht ist, da kann ich es mir dort gemütlich machen.

Ich muss Kraft tanken, um die ganze Sache zu schaffen.

Und darum: „Gute Nacht,

bis Morgen.“

Audi e-tron Vision Gran Turismo: PlayStation-Bolide wird zum realen Renntaxi

Monalisa TV –

„Der Nächste bitte!“ – 16. April 2015

15.April 2015

Www.psychics4today.com / Nice information, thanks to the author.

It’s useful to me now, however in general, the usefulness and

significance is overwhelming. Many thanks and good luck!

Juliann / Hello! Awesome post! Please do tell us

when I will see a another incredible post!

Erwin / Psychic Phone Rea/

dings Guide

Lange Kette mit Ornament

phycic reading / Thank you for sharing this story. I’m absolutely

tired of struggling to find relevant and smart commentary on this subject.

Everyone these days seem to go to extremes to either drive home their

point of view or suggest that everybody else in the globe is

wrong. many thanks for your concise and

relevant information.

Langkette mit Natursteinherz

FORTSETYUNG folgt!

 

monalisatv