22.April 2018 …it+s magic too…

Ziemliche seltsame Freunde…

Donald Trump, Emmanuel Macron

Sie umarmen, busseln und herzen sich

und das in aller Öffentlichkeit. Donald Trump

und Emmanuel Macron wirken wie beste Freu/

n-de, doch hinter ihrem Handeln steckt

eiskaltes Kalkül…

Kirche statt Klo:

CIMG0227Coffee-to-go-Becher, Berlin, Müll, Verpackungen Bild zu Prinz CharlesAktualisiert am 25. April 2018, 13:20 Uhr

Der Versuch, ausländischen Touristen die Landes/

sprache näherzubringen, ist auf den Fid/

schi-Inseln gründlich daneben

g/vegan/gen….

Kölsch, Alt, Pils,

Bier

Weizen, Märzen – es gibt unglaublich viele Biersorten.

Wer im Freundeskreis oder beim Fachsimpeln punkten

möchte, kann sich auf der Website des Brauer-

Bundes schlau machen…

@584 + 9

CIMG0870 CIMG1193 CIMG1220 CIMG1240 CIMG1406 CIMG7157

Prinz William macht Witze über Babynamen

Herzogin Kate bringt Jungen zur Welt Emmanuel Macron

Nach viel Bromance war plötzlich Schluss mit Kuschelkurs:

In seiner Rede vor dem US-Kongress positionierte sich Emmanuel Macron

in vielen Punkten deutlich gegen seinen „Freund“ Donald Trump.

Er kritisierte Nationalismus, Protektionismus – und Trumps

Umgang mit dem Iran. Das Atomabkommen mit der

Islamischen Republik sieht er massiv

gefährdet…

Jerome Boateng droht Saisonaus

Bild zu Jerome Boateng, FC BayernAktualisiert am 26. April 2018, 10:46 Uhr

Die Verletzung von Jerome Boateng aus dem Champions-

League-Spiel gegen Real Madrid ist ein Schock für die Bayern.

Jetzt könnte es sogar noch schlimmer kommen. Laut „Sport

Bild“ ist Boatengs Saison gelaufen, es droht

sogar das WM-Aus…

Polizei unterbricht erotischen Bondage-Kurs

Bild zu Bondage-Kurs

Ein Anwohner in Neustadt an der Weinstraße beobachtete am Mittwochabend,

wie eine junge Frau in einer gegenüberliegenden Wohnung misshandelt

wurde. Er rief die Polizei – und die bekam vor Ort ein

unmoralisches Angebot…

Der Fall Fritzl schockierte die Welt

Polizei NRW Robert Lewandowski

Attacke auf Robert Lewandowski:

Ex-Bayern-Torwart Oliver Kahn ist mit der Leistung des

Polen gegen Real Madrid überhaupt nicht einverstanden.

Lewandowski tauche laut Kahn in den großen

Spielen zu oft unter…

Experten zweifeln an Rentenplänen…

Rentenerhöhung Champions League, FC Liverpool, AS RomBild zu WhatsApp

Renten steigen um mehr als drei Prozent

Deutsche Rentner bekommen mehr Geld. Die Bezüge sollen ab Juli

um drei Prozent steigen. Das kostet einen zweistelligen Milliarden/

betrag. Zuvor hatte ein Bericht für Aufregung gesorgt, wonach

die Rentenpläne der großen Koalition noch viel

teurer werden würden…

Max Meyer und der FC Schalke 04:

Bild zu Max Meyer, FC Schalke 04

Es droht eine schmutzige Trennung

Erhöhtes Stunk-Potenzial beim FC Schalke 04: Max Meyer hat seinem

Verein deutlich zu verstehen gegeben, dass er mit ihm abgeschlossen

hat. Dafür nutzte der U21-Europameister seine

Social-Media-Profile…

Bild zu Ingolf Lück, Die Wochenshow

Champions League:

Bild zu The Biggest Loser, Saki, Gewinner Bild zu Sebastian Vettel, Ferrari Aktualisiert am 25. April 2018, 15:50 Uhr

Das sind Real Madrids

Schwächen…

Mars/ia/h Car/e/y:

Mars, Gesicht, Viking 1, Bild zu Mariah CareyAktualisiert am 25. April 2018, 17:18 Uhr

Mariah Carey (48) ist endlich so schlank, wie sie sich

immer photoshoppen lässt. Liegt’s an ihrem schmucken

Lover-Jüngling Bryan Tanaka (35) oder half

der Beauty-Doc nach?…

WM 2018:

Aktualisiert am 25. April 2018, 10:36 Uhr

Salzburger „Bullen“ wollen um jeden

Preis ins Finale…

Ma/cron/s

Mahnung an Trump

VW I.D. R Pikes Peak Emmanuel MacronAktualisiert am 25. April 2018, 18:07 Uhr

Die Vereinigten Staaten hätten den Multilateralismus

einst begründet. Sie müssten nun helfen, „ihn zu bewahren

und neu zu erfinden“, sagte Macron. Wenn die globale Gemein/

schaft jetzt nicht mit Dringlichkeit handle, dann würden überge/

ordnete Institutionen wie die UNO und die Nato „nicht länger

existieren“ und nicht mehr ihren „stabilisierenden

Einfluss ausüben“ können…

Time Traveler From 2075 Reveals WWIII Details

Published on Feb 22, 2018 / ApexTV

Michael Phillips claims to be a time traveler who was born in the year 2043.

In 2075, according to Michael, he was part of several top secret missions in which he traveled through time. In this video he sent us, he reveals details about WWIII and tells about which countries will be involved. He also reveals a future president of the U.S.

Michael also talks about commercial space flight

and colonization of the galaxy.

„Sing meinen Song“

Bild zu "Sing meinen Song" 2018, Mark ForsterAktualisiert am 25. April 2018, 06:34 Uhr

Judith Holo/fern/es singt den Song des Abends

Incredible174 days ago / I’ll believe him if world war 3 happens at the year he insinuated.
The Strexil3 days ago / If he claims to be a time traveller, then when does GTA 7 release?
Astrobum2 weeks ago (edited) / Did he watch season 8 of game of thrones? How does it end? Who sits on the iron throne?
block mine1 day ago / Yeah I’m a time traveler to, I was born in 2044
fish Bystander1 week ago / That’s enough internet for today.

Monalisa TV –

Tchibo_Reisen

Das Lieblingsprogramm der GÖTTER – 8.Mai 2015

wiecej pomocnych wskazowek / Oh my goodness! an amazing article

dude. Thank you Nonetheless I’m experiencing issue with ur rss .

Don’t know why Unable to subscribe to it. Is there anyone

getting similar rss drawback? Anybody who

is aware of kindly respond.

Thnkx

Bloomingville Korb, handgefertigt

Started streaming 17 hours ago / The Next News Network

Copyright Disclaimer: Citation of articles and authors in this report does not imply ownership. Works and images presented here fall under Fair Use Section 107 and are used for commentary on globally significant newsworthy events.

Under Section 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for fair

use for purposes such as criticism, comment, news reporting,

teaching, scholarship, and research.

Dunja Hayali moderiert g/künst/

fig das „Aktuelle Sportstudio“ im ZDF

Bild zu Dunja Hayali

Verstärkung für das „Aktuelle Sportstudio“: Dunja Hayali wird zur

kommenden Saison neue Moderatorin der Sport-Sendung.

Auch ihr erster Einsatz steht schon fest…

DFB-Team/

arzt Müller-Wo/hl/fahrt…

Herzogin Kate, Baby, GeburtBild zu FC LiverpoolBild zu Hans-Wilhelm Müller-WohlfahrtAktualisiert am 25. April 2018, 17:11 Uhr

Im Fußball gibt es kein Doping – das ist die Ansicht vom

Teamarzt der Deutschen Nationalmannschaft und des FC Bayern,

Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Die künstliche Leistungssteigerung

würde den Spielern nichts nützen, erklärt er in einem Interview

und sorgt damit für Kontroversen…

Champions League Live-Ticker

FC Liverpool, AS Rom, Champions League, Live-Ticker Bild zu DNA TchiboCard Preisvorteil

CDU, CSU und SPD haben im Koalitionsvertrag beschlossen,

die Renten stabil zu halten. Gleichzeitig sollen die Beitragssätze

moderat bleiben. Rentenexperten haben die Pläne nun

geprüft und durchgerechnet. Ihr Fazit:

„unbezahlbar“…

Digitalkamera: alle Digitalkameras

Multistreaming with https://restream.io/

Emmanuel Macron, Donald Trump

Rechnungshof moniert riesige Geldverschwendung

Bild zu "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer", Michael Wendler, USA; VOX EurofighterBild zu Raus aus den Schulden", Peter Zwegat, Nadja Abd el Farrag

Schwere Vorwürfe gegen die deutsche Politik:

Der Bundesrechnungshof bemängelt eine riesige Verschwendung

an Steuergeldern. Im Zentrum der Kritik: Die Bundeswehr. Aber

auch bei den Themen Gesundheit und Infrastruktur sieht

der Jahresbericht des Rechnungshofs Nach/

besserungsbedarf…

Syrien:

Bild zu Syrische Flüchtlinge im Libanon

Deutschland will Syrien weiter mit Geld helfen.

Eine weitere Milliarde Euro soll in das vom Bürger/

krieg gebeutelte Land fließen. Der Schutz der Zivil/

bevölkerung habe „oberste Priorität“, begründet

Außenminister Heiko Maas den Schritt…

Wurde DJ-Star Avicii

von der Pädo-Mafia ermordet?

Published on Apr 24, 2018 / Oliver Janich

Ines H.3 hours ago (edited) / Auf dem Foto vom Tag zuvor hat er keinen kranken Eindruck gemacht. Interessant sind die neuesten oder letzten Kommentare zum Video For a better day
Northern Frisian3 hours ago / Irgendwo ist unser Oliver süß=) Erst heißt es, Avicii wer issn dis, kenn ich nicht. Und gleich ein paar Stunden später gibts dazu ein neues extra Video^^.
Phylotoffer2 hours ago / Was ist eigentlich mit dem Tengelmannchef der ganz alleine Bergsteigen oder so gegangen ist und unauffindbar ist ?
Dr Wolfgang Tritt2 hours ago / Danke für Ihre engagierte Aufklärung. Sie gehören in meinen Augen zu den letzten echten investigativen Journalisten.
overkill3 hours ago / Schon komisch das plötzlich so viele Stars sterben…

Sensation:

Bild zu Manuel Neuer, FC BayernDein neuer PC mit Intel TechnikBild zu DNA

Das gesamte Erbgut des Menschen ist sequenziert, doch

bis in alle Einzelheiten erforscht ist es noch nicht. Eine

Forschergruppe aus Sydney machte nun eine sensatio/

nelle Entdeckung. Sie hat eine neue Form der DNA

in lebenden menschlichen Zellen gefunden: einen

Knoten statt einer Doppelhelix…

Bild zu i-Motif Structure

Jürgen Klopp fordert neue Brexit-Abstimmung

Bild zu BundeswehrKarin Strenz

Dubiose Gelder aus Aserbaidschan bringen die deutsche Europarat-

Abgeordnete Karin Strenz in Bedrängnis. Erste Forderungen

nach einem Rücktritt der CDU-Politikerin

w/erden bereits laut…

Ratenzahlung

Lionel Fills In on the Alex Jones Show/Infowars

Published on Apr 24, 2018 / Lionel Nation

The world is changing. The news is almost too fantastic to believe.

Lionel incorporates the latest dispatch from #Q and it has him more intellectually and spiritually uplifted than I’ve been in quite a while. The clarity of focus, the confluence of vectors and the Great Awakening seems to be more than a pithy hashtag. Gather round, patriots.

Do you smell that? It’s the smell of revolution.

Bild zu Jimi Blue Ochsenknecht, Let's Dance, Aus, Bein gebrochen, Fuß gebrochen

Kinder im Jemen

Jemen, Hungersnot, Cholera Warum du für Babbel Geld bezahlst – und warum kostenlose Apps einen höheren Preis haben, als du glaubstBild zu Donald Trump, Emmanuel Macron

Fall Kim Wall:

Bild zu Osama bin Laden Bild zu Bares für Rares Horst Lichter

Gruseliges psychologisches Gutachten – Experten widersprechen sich

Im Fall der getöteten schwedischen Journalistin Kim Wall fordert die Staats/

anwaltschaft lebenslange Haft für den U-Boot-Bauer Peter Madsen.

Doch die Verteidigung sieht das ganz anders und plädiert auf

Freispruch – ihr fehlen die Be/weise…

Gewinnen Sie ein flottes Cabrio!

RUSSIA WARNS ISRAEL A CAT/

ASTROPHIC EVENT IS COMING! WW3

Published on Apr 23, 2018 / AMTV

Michael Brown20 hours ago / AMTV DO YOU NOT READ GODS WORD, READ ISAIAH 17, IT WILL HAPPEN FIRST THEN EZEKIEL 38,39. REGARDLESS WHAT YOU BELIEVE THE LORD WILL SHOW THE WORLD THAT HE IS THE LORD JESUS CHRIST
barf24520 hours ago / Biblical prophecies being fulfilled.

K-an..a-da:

Toronto In 3 Wochen siehst du Erfolge beim Sprachenlernen – dank dieser AppPolizei Toronto

Auto rast in Toronto in Menschenmenge

Ein Mann ist in Toronto mit einem Lieferwagen in eine Menschenmenge gefahren. Mehrere Menschen wurden bei dem Zwischenfall in der kanadischen Großstadt verletzt, es gibt darüber hinaus Berichte über Todesopfer. Die Polizei hat den Tatverdächtigen festgenommen… Die Gegend wurde abgesperrt, auch der U-Bahnverkehr wurde unterbrochen. Das Auto stand nach dem Vorfall mit zerbeulter Motorhaube auf dem Gehweg. „Er hat die Leben so vieler Menschen zerstört“, sagte Alex Shaker gegenüber CTV. „Alles, was ihm in den Weg kam.“ Auch jemand mit einem Kinderwagen sei vom Auto erfasst worden. „Es waren so viele Körper“, sagte Augenzeugin Carol Roberts…

In Toronto hatten sich am Sonntag und Montag die Außenminister der G7-Staaten

versammelt, um über Konflikte in Syrien, der Ukraine und andere

politische Themen zu diskutieren.

(mss/dpa)

Vorsichtiges Abtasten in Manhattan

Militäroffensive zerrüttet deutsch-türkische Beziehungen erneut

Wird die türkische Regierung das Wahlkampfverbot für türkische Politiker

in Deutschland akzeptieren? Außenminister Maas zeigt sich nach dem

ersten Treffen mit seinem türkischen Kollegen Cavusoglu

zuversichtlich. Es gibt aber neuen

Är..ger…

Gewinnen Sie ein Traumhaus!

So werden Welt/

kriegsbomben entschärft:

Drei Colobopsis explodens im Kampf mit einer Weberameise WeltkriegsbombeBild zu Tephritis neesiiAktualisiert am 23. April 2018, 13:36 Uhr

Weltkriegsbomben, Granaten, Munitionsreste –

Feuerwerker sprechen über ihr/

en gefährlichen

J/Lob…

Gewinnen Sie ein neues Smartphone!

Muldenkipperfahrer

stirbt nach Unfall auf Seitenstreifen

Boote am Fallschirm: U.S. Navy lässt Schiffe fliegenBild zu Unfall, Günzburg, A8, Blaulicht, PolizeiAktualisiert am 23. April 2018, 21:12 Uhr

Eine Panne an seinem Muldenkipper wird dem Fahrer des

tonnenschweren Geräts zum tödlichen Verhängnis…

Lieferwagen fährt in Toronto in MenschengruppeAktualisiert am 24. April 2018, 10:18 Uhr

Augenzeuge: Sah Mann durch die Luft fliegen

Innerhalb von Minuten verwandelte sich die Geschäftsgegend im Bezirk North York, der etwa 30 Minuten nördlich von der Innenstadt liegt, in einen blutigen Tatort. Mit 60 bis 70 Stundenkilometern erfasste der weiße Wagen Fußgänger, als er um die Mittagszeit von der Straße auf den Bürgersteig fuhr und über rund 15 Straßenblocks hinweg immer wieder zwischen Straße und Geweg wechselte. Der Täter sei in Schlangenlinien gefahren, sagte Augenzeuge Amir Bahmeyeh dem „Toronto Star“. Er habe beobachtet, wie das Auto fünf oder sechs Menschen erfasste. „Ich sah einen alten Mann durch die Luft fliegen“, sagte Bahmeyeh.

Die Menschen hätten um Hilfe geschrien und versucht, die Polizei

in Richtung des Fahrers zu lotsen…

Air India Boeing

Täter laut Polizei 25-jähriger Alek Minassian

Laut Polizeichef Saunders handelt es sich bei dem nicht vorbestraften Fahrer um einen 25-Jährigen namens Alek Minassian. Sein Wagen kam mit völlig demolierter Motorhaube auf dem Gehweg zum Stehen, ehe die Polizei ihn umstellte.

Im Video eines Augenzeugen ist zu sehen, wie der Fahrer mit einem

Gegenstand in Richtung eines Polizisten zeigt und dabei

„Töte mich!“ sowie „Schieß‘ mir in den

Kopf!“ ruft…

GMX TresorVerletzter Soldat erhält neuen Penis und Hodensack

FC Bayern – Real Madrid:

Wer erweckt die „Bestia negra“ wieder zum Leben?

Bild zu FC Bayern, Real Madrid, Champions League,

Der FC Bayern trifft am Mittwoch in der Champions League auf Real Madrid.

Der „Bestia negra“ haben die Spanier in den vergangenen Aufeinander/

treffen den Zahn gezogen. Doch kehrt nun das Biest zurück?

Und wenn ja, in welcher Gestalt?

Jupp Heynckes.Bild zu Saki Skourlis, The Biggest Loser, Gewinner

Die wahre Bestie sitzt auf der Bank…

Bild zu Carlo Ancelotti, Champions League, FC Arsenal London, FC Bayern München, Achtelfinale

Seit dem Rausschmiss bei den Bayern arbeitslos

Der frühere Bayern-Coach Carlo Ancelotti hatte den Posten

des italienischen Nationaltrainers direkt nach dem WM-Aus

der Squadra Azzurra bereits abgelehnt – und es sich jetzt

wohl anders überlegt. Angeblich geht es

„nur“ noch ums Geld…

Bayern: Kreuz in jeder Staatsbehörde

Nicht mehr nur in Klassenzimmern, auch in allen Behörden

des Freistaats Bayern muss künftig ein

Kreuz hängen…

% Sale

Das Royal Baby ist da!

Vier Tote bei Schüssen in Nashville Prinz William und Herzogin KateBild zu Mevlüt CavusogluAktualisiert am 23. April 2018, 11.01 Uhr

Täter ben/dutzte Sturm/

gew..ehr AR-15…

Royal Baby, Großbritannien Bild zu Vanessa Mai, Jürgen DrewsRhein-Herne-KanalAktualisiert am 23. April 2018, 06:23 Uhr

Die BVB-Fans regen uns auf, der HSV regt uns auf und

Uli Hoeneß regt uns auch auf. Nur Christoph Kramer ist

lustig. Unsere – wie immer nicht ganz ernst gemein/

ten – Lehren des 31. Spieltags

der Bun..desliga…

Prinz William und Kate sind wieder Eltern geworden:

Aktualisiert am 23. April 2018, 15:47 Uhr / Das Royal Baby ist da! Herzogin Kate und Prinz William sind zum dritten Mal Eltern geworden – von einem Jungen. Mutter und Kind seien wohlauf, ließ der Palast verlauten. Nach monatelangem Warten ging es am Ende ganz schnell: Nur wenige Stunden, nachdem Herzogin Kate mit Wehen ins St. Mary’s Hospital eingeliefert worden war, ist das „Royal Baby“ Nummer drei auch schon da. Es ist ein Junge. Das hat der Kensington Palace auf Twitter bekannt gegeben.

Um exakt 11:01 Uhr (Ortszeit) erblickte der jüngste Spross der Windsors

demnach das Licht der Welt und bringt 3.800 Gramm auf die Waage…

Wie der kleine Royal heißen wird, ist noch nicht bekannt. Bei

Buchmachern stehen die Namen Arthur, Albert,

Frederick, James und Philip hoch

im Kurs.

(jwo)

Biggest Loser 2018, Gewinner, Saki

Abschlussballfoto mit Pistole?

Bild zu Shania TwainBild zu Karin Strenz Bild zu Jay Feely

Aktualisiert am 23. April 2018, 08:50 Uhr

„Wünsche meiner wunderschönen Tochter

und ihrer Begleitung eine großartige

Zeit auf dem Abschlussball

#BöseJungs.“…

WM 2018:

Bild zu Hannes Wolf

Überraschung bei der ARD: Neben Thomas Hitzlsperger

setzt der Sender auch auf Hannes Wolf als Experte für die

WM 2018 in Russland. Das ZDF muss derweil einen

seiner angedachten Fachmänner ersetzen…

„Er ist ein Held“

Bild zu Vier Tote bei Schüssen in Nashville - James Shaw

Schüsse in Nashville: Mann entreißt Todesschütze die Waffe

Ein Mann schießt in einem Waffel-Restaurant in den USA um sich und

tötet vier Menschen. Es hätte noch mehr Opfer geben können, hätte

sich ihm nicht Gast James Shaw Jr. in den Weg gestellt.

Die Polizei sagt: „Er ist ein Held.“…

OMEN by HP 17-an052ng Gaming-Notebook (43,9 cm/17,3 Zoll, Intel Core i7, GeForce, 2000 GB HDD, 256 GB SSD)

Wahre Profis machen einfach weiter

Bild zu Beyoncé

Nach ihrem umjubelten Konzert von letzter Woche wurde das Coachella

schon in „Beychella“ umbenannt – doch der zweite Auftritt

von Queen B verlief nicht ganz

r/weib/jungs..los …

Das könnte Sie auch interessieren

Bild zu Michael Bloomberg Bild zu Polizei

Bei einem Unfall in Sachsen hat eine 88 Jahre alte

Rentnerin mehrere Autos demoliert und mit

ihrem Wagen die eigene Schwester

erfasst…

Emmanuel Macrons ungewöhn/

lich*t(es Geschenk an Donald Trump

Bild zu Donald Trump, Emmanuel Macron

Wenn Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Montag auf seinen US-

Amtskollegen Donald Trump trifft, hat er ein Begrüßungsgeschenk dabei

– ein ganz besonderes. Auch das Verhältnis der beiden Staatsmänner

ist laut Macron „besonders“…

Für seinen Staatsbesuch in den USA hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron etwas Ungewöhnliches im Gepäck: eine junge Eiche von einem Gefechtsschauplatz aus dem Ersten Weltkrieg. Das Geschenk an US-Präsident Donald Trump solle die Dankbarkeit an die USA ausdrücken, die Opfer für Frankreich gebracht hätten, sagte der 40-Jährige. Der Baum stammt aus dem Wald von Belleau nordöstlich von Paris.

Im Juni 1918 war der Ort Schauplatz eines Gefechts, bei dem die US-

Marine eine deutsche Offensive abgewehrt und dabei fast

2000 ihrer Männer verloren hatte…

Fließender Jumpsuit mit Gürtel

Europarat: „Starker“

Korruptionsverdacht gegen Abgeordnete

Aktualisiert am 23. April 2018, 07:58 Uhr / Übler Verdacht gegen Abgeordnete des Europarats: Mitglieder der parlamentarischen Versammlung sollen aus Aserbaidschan Geld abgenommen haben. Dabei steht eine deutsche Politikerin im Fokus der Ermitter….Der Europarat hat unter anderem zur Aufgabe, über die Einhaltung der Menschenrechte in seinen 47 Mitgliedstaaten zu wachen. Der Organisation mit Sitz in Straßburg gehören alle EU-Staaten an, daneben aber auch Länder wie die Türkei, Russland oder Aserbaidschan. Die Parlamentarische Versammlung mit abgesandten Parlamentariern aus den Mitgliedsländern tagt mehrmals im Jahr und kann zum Beispiel Wahlbeobachter in die Mitgliedstaaten schicken. In den vergangenen Jahren geriet die Versammlung jedoch immer stärker unter Korruptionsverdacht. In Medienberichten war im Zusammenhang mit Aserbaidschan-Verbindungen von „Kaviar-Diplomatie“ die Rede.

Um die Affäre aufzuklären, wurde im vergangenen Jahr die Untersuch/

ungskommission ins Leben gerufen, deren Bericht

liegt nun vor…

Autopsie des Star-DJs Avicii:

Bild zu Avicii

Emotionaler Abschied von Aviciis Ex-Freundin auf Instagram

Völlig unerwartet ist der weltbekannte Star-DJ Avicii am vergangenen

Freitag verstorben. Seither ranken sich viele Gerüchte um den Tod

des Schweden. Nun hat sich die Polizei zum Autopsieergebnis

des Musikers geäußert – und eines der prominentes/

ten Gerüchte dementiert…

Fließender Jumpsuit mit Gürtel

Die Wehen haben eingesetzt!

Bild zu Herzogin Kate, Wehen Donald Trump, Emmanuel Macron, Angela MerkelBild zu Trauer um Barbara BushAktualisiert am 23. April 2018, 07:27 Uhr

And/re*h(a Nah/les will als neue

Vorsitzende der SPD neue Akzente setzen

Bild zu Andrea Nahles, SPD

Mit Andrea Nahles hat die SPD eine neue Chefin an der Parteispitze.

Aber wohin rückt die einstige Vorzeigefrau der SPD-Linken die Partei?

Nach einem Linksschwenk klang ihre Rede auf dem Parteitag

in Wie..s-baden jedenfalls nicht…

Tunika-Kleid mit buntem Paisley-Print

Wahlen in der Türkei:

Recep Tayyip Erdogan

Deutschland verbietet Auftritte – kühlt das Verhältnis wieder ab?

Die Bundesregierung hat erneut bekräftigt, keine Wahlkampfauftritte türkisch/

er Regierungsvertreter in Deutschland zuzulassen – es drohen neue Spannungen

mit der Türkei. Richtungsweisend dürfte ein heutiges Treffen von Außenminist/

er Heiko Maas mit seinem türkischen Amtskollegen Mevlüt Cavusoglu

sein. Wien hat den Zorn Ankaras bereits zu

spüren bekommen…

Wattiertes Push-up-Top

Porsche 917-037

UnterhaltPorsche 917-037 von Claudio RoddaroBundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)Aktualisiert am 22. April 2018, 18:57 Uhr

Welche Verpflichtungen haben

Kinder gegenüber

Eltern?

Frauenpolitik als „Ged*r(öns“?

Rettungshubschrauber Andrea Nahles

Nur ein wenig mehr als 66 Prozent: Schlechter hätte der Start für Andrea

Nahles als erste Frau an der Spitze der SPD kaum sein können. Ihre

Wahl wird zum Ventil für Ärger über „die da oben“ und die

große Koalition. Der Vorteil: Sie hat nun

nichts zu verlieren…

Fließendes Maxi-Kleid mit Mini-Print

„Tatort: Alles was Sie sagen“

Bild zu Tatort, Wotan Wilke Möhring, ZDF, Thorsten Falke

Der zehnte Fall Wotan Wilke Möhrings als Bundespolizist Thorsten Falke

war ein cleveres Spiel mit alternativen Wahrheiten. Der „Tatort“-Krimi

„Alles was Sie sagen“, der zehnte Möhring-Fall, verströmte einen

Hauch von „True Detective“. Und das ausgerechnet im

„Rote Rosen“-Städtchen Lüneburg…

Bild zu Polizei

Tag 13

Wein Andrea Nahles Vanessa Mai Rb LeipzigAndrea Nahles

Schwerer Bühnenunfall mit Vanessa Mai:

Die Sängerin hat sich bei einer Probe laut Medienberichten

schwer am Rücken verletzt. Ihr Management bestätigte nun eine

Untersuchung im Krankenhaus – und schweigt zu ihrem

aktuellen Gesundheitszustand…

Shaping-Badeanzug mit wattierten Cups

„DSDS“

Frankfurt am Main DSDS, Deutschland sucht den Superstar, RTL, Dieter Bohlen

Zuschauer-Voting zum Thema Lieblingssongs

„Lieblingssongs“ durften die letzten acht Kandidaten in der

zweiten „DSDS“-Mottoshow singen. Die Jury dagegen war

alles andere als lieb. Auch abseits der Bühne gab es

Ärger. © teleschau – der mediendienst

GmbH

Mont-Saint-Michel

JetskiWandern in der Eifel

Aufregung auf Mont-Saint-Michel. Ein Mann droht

Sicherheitskräften, daraufhin wird die französische

Insel evakuiert. Der Verdächtige ist unter/

getaucht…

Nach 4:0 auf Champions League-Kurs

Marco Reus, BVB

Der BVB hat sich für den schwachen Derby-Auftritt rehabilitiert.

Im direkten Duell um einen Champions-League-Platz wird Bayer

Leverkusen deutlich bezwungen. Marco Reus glänzt als Doppel-

Torschütze. Eine andere Dortmunder Stammkraft wurde

vom Trainer nicht berücksichtigt…

VogelspinneCIMG9651

Ich habe es getan!

Ich bin gleich, nachdem ich mit Siux an der Ecke

war, mit dem Rad losgefahren und habe die Runde gedreht.

Jetzt ist es 11 Uhr. Die Sache kostete mich etwas Zeit, denn ich habe an jeder Weggabelung angehalten um ein Foto zu machen, damit ich Ihnen die Strecke zeigen kann. Normalerweise müsste die Sache in maximal einer ¾ Stunde erledigt sein können. Danach war ich ziemlich kaputt, denn es wehte die ganze Zeit ein heftiger Wind. Zum Glück war es nicht kalt und geregnet hat es auch nicht, obwohl es heute morgen als ich wach wurde noch auf mein Fenster prasselte.
Ich habe mir Weintrauben gekauft, sie werden heute mein Frühstück und mein Abendessen sein. Den Kaffee trinke ich möglichst nicht mit Zucker, doch das fällt mir schwer und so steht auch jetzt ein Süßer neben mir. Der Zucker gibt halt auch Energie. Und die brauche ich, denn der Film wartet schon auf mich. Was die Treppe angeht, so muss ich mir das noch überlegen. Ich will nicht übertreiben. Auch weiß ich nicht ob ich so radikal sein soll, gleich von Anfang an jeden Tag die Runde zu drehen. Vielleicht muss ich etwas langsamer vorgehen und erst mal nur jeden zweiten Tag fahren. Ich schau mal, wie ich mich morgen früh fühle. Aber das Ziel ist natürlich jeden Tag zu fahren. Ich habe im Wald eine kleine Gruppe von Leuten angetroffen, die Gymnastik machten. Es gibt also auch noch andere, die die Zeit haben morgens Sport zu machen. Wenn Sie allerdings dann zur Arbeit müssen, bleibt Ihnen wohl nichts anderes übrig, als auf das abendliche Fernsehprogramm zu verzichten. Aber auch das kann ja sehr schön sein, anschließend winkt dann das Sofa oder aber auch der Computer.

Ich habe den Fernseher viel nebenbei laufen, ich bin ein Phönix-Junkie.

Das große Thema ist zur Zeit das abgehörte Handy unserer Kanzlerin und zum Thema Überwachung könnte ich auch sehr viel erzählen. Doch das muss warten, denn ich will den Film heute unbedingt fertig bekommen, die neuen Bilder warten schließlich auch schon. Und darum: „Bis später!“

So, fertig! Der Film ist auch nicht schlecht geworden,

denke ich. Aber schauen Sie selbst.

Angriff in Essener U-Bahn:

Bild zu Essen CIMG5315

Wieder ein brutaler Angriff von hinten in der U-Bahn:

In Essen wird eine junge Frau mit einer Flasche am Kopf

getroffen. Die Polizei veröffentlicht ein Video – es

führt zum Fahndungserfolg…

Hass im Rücken:

Bild zu Kenneth Vermeer

Ex-Profi Pieckenhagen über Torhüter in emotionaler Extremsituation

Yann Sommer, Torwart von Borussia Mönchengladbach, wird seit Tagen von den

eigenen Fans aufs Übelste beschimpft. Solche Attacken aus den eigenen Rei/

hen sind im Fußball zwar eine Seltenheit. Doch generell sind gerade

Torhüter vor den Fankurven mehr als die Feldspieler Anfeindun/

gen ausgesetzt, wie Ex-Profi-Keeper Martin Piecken/

hagen im Interview bestätigt…

Es summt und brummt

BienenAktualisiert am 20. April 2018, 10:43 Uhr

Jetzt werde ich erst mal auf mein Sofa gehen und meine Schultern entspannen.

Ich bin körperlich ziemlich matt. Das Radfahren heute war wohl doch sehr ungewohnt. Ich denke, ich werde morgen nicht fahren und stattdessen das Treppenhaus aufhübschen. Osram rümpft zwar darüber die Nase, seiner Meinung nach müsste ich beides können. Fahren und putzen, aber er steckt ja auch nicht in mir drin.
Das Problem ist nicht, ob ich morgen schon dünner werde durch das Fahren. Was das angeht, so denke ich möglichst gar nicht daran. Es soll automatisch geschehen. Hauptsache ist darum für mich die dauerhafte Umstellung meiner Lebensaktivitäten und das geht nur peu a peu. Also werde ich erst mal nur alle zwei Tage radeln und sobald ich fitter bin, mache ich es täglich. Das ist bestimmt vernünftig und mein Schweinehund hört dann auch endlich auf zu weinen. Für ihn ist das alles sehr hart. Die Aussicht jedoch, das Treppenhaus mit den Bildern zu schmücken, die gefällt ihm sehr und so rechne ich fest mit seinem Engagement morgen Vormittag.

Nachmittags gehe ich dann eine größere Runde mit dem Hund.

Aber schauen Sie sich erst mal den Film „Ruhetage“ an.

CIMG0021 CIMG0006 CIMG9651 CIMG9734 CIMG9728 CIMG9817

@833

Oh, dieser Film hat Osram gefallen.

Schön, hat er gesagt. Ich finde ihn auch ganz gelungen.

Es ist eine Zusammenfassung von 3 Tagen. Ich finde wirklich, diese Filmchen sind sehr therapeutisch. Therapeutisch wertvoll, sozusagen. Und ich komme immer mehr dahinter, dass sie besser sind als ein Video. Klar, in eine Videokamera kann man hineinreden und schöne Schwenks machen. Aber ich finde die Panoramabilder haben ihren eigenen Reiz. Sie zwingen natürlich zu einer gewissen Aufmerksamkeit, denn sonst bekommt man den Text nicht mit.

Wenn Sie sich das mal bei Filmen vor allen Dingen

Dokumentationen betrachten, auch da

gibt es viele Standbilder.

Also eigentlich

Fotos.

CIMG0053 CIMG9740 CIMG9745 CIMG9987

Ich vers/uche

aus dieser Bilderfolge wirklich

auch ein Bewegtbild zu machen, so gut es eben geht.

Aber darum geht es nur aus kreativer Sicht. Wichtiger ist, dass die Filme motivieren. Und da Meine Sie vielleicht nicht ausreichend motivieren, deshalb, machen Sie ihre eigenen Filme. Ich arbeite auch mit einem ganz einfachen Schneideprogramm (CyberlinkPowerDirektor). Ich kann es empfehlen, es ist auch bezahlbar. Sie müssen ja nicht das neueste Programm kaufen, habe ich auch nicht getan.
Aber vielleicht motiviert Sie schon die Aussicht Fotos für ein einfaches Fotoalbum zu machen. Das kann man sich für kleines Geld dann ausdrucken lassen und hat etwas zum Zeigen.

Aber eigentlich muss ich jetzt wieder ran und die Bilder von heute zumindest

noch durchschauen. Vielleicht fasse ich wieder zwei Tage

zusammen. Dann habe ich nicht so

einen Stress.

CIMG0009 CIMG9188 CIMG9166 CIMG9374

Ich habe mir die Bilder gerade angeschaut und ich denke,

die Idee auch noch die Sache mit dem Treppenhaus anzuschließen ist gut.

Ich bin sehr gespannt, ob Sie etwas mit meinen Bildern anfangen können. Ich überlege auch, ob ich das Treppenhaus nicht streichen soll, es ist unbedingt nötig. Eigentlich wäre dies die Aufgabe von der Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft. Doch der Maler war vor 7/8 Jahren da, ich weiß nicht wie oft da jemand geschickt wird. Aber ich mag wirklich nicht mehr warten. Farbe habe ich. Doch ob ich das morgen machen soll?
Vielleicht ist es gar nicht schlecht, wenn ich da noch etwas drüber schlafe, denn mit Streichen ist es eigentlich nicht getan. An der Haustür ist der Putz sehr mangelhaft und eigentlich muss da grundsätzlich etwas gemacht werden. Osram hat dazu keine Lust, was ich verstehe, mir ist es auch zu heikel. Wer weiß, wie viel Putz da letztendlich herunter muss.

Die Tür ist auf der Innenseite wirklich kein Hingucker, aber natürlich

guckt jeder drauf. Doch einfach drüberpinseln?

Das ist wirklich doof.

CIMG9921

Tag 14

7:12 Uhr und ich habe mit dem Hund schon eine kleine Runde gedreht.

Ich bin sehr früh wach geworden und konnte den Sonnenaufgang erleben und natürlich fotografieren. Jetzt trinke ich meinen zweiten Kaffee (ohne Zucker) und warte darauf, dass es richtig hell wird, damit ich den Schmutz im Treppenhaus auch richtig sehe. Noch ist es überall sehr still. Ich liebe ja diese Stimmung am Morgen.
Ich habe das mit den Weintrauben nicht ganz durchgehalten. Ein Käsebrot später am Abend, das musste einfach sein. Vielleicht klappt es ja heute. Ich werde nachmittags in den Ort gehen und mir eine größere Auswahl an Obst einkaufen. Zu Mittag gibt es noch mal den Blumenkohl, denn es ist immer noch etwas übrig. Das war Wolfgangs Idee, er meinte, je weniger zu Essen da ist, um so besser. Er unterstützt mich durchaus, das kann man schon sagen. Wenn es nach ihm ginge, dann säße ich jetzt auch auf dem Fahrrad und würde mich abstrampeln. Das Wetter würde das auch zulassen, aber ich war gestern so kaputt davon, das an Treppeputzen nicht zu denken war. Diese sportliche Bewegung ist für meinen Körper offensichtlich nicht mit links zu bewältigen. Aber morgen werde ich ihn wieder herausfordern. Ist ja irgendwie doch ziemlich peinlich, dass ich so schlapp geworden bin. Daran muss sich wirklich etwas ändern. Als ich letztes Jahr mal das Fitnessstudio ausprobiert habe, da meinte der Trainer zu mir, ich müsse ganz langsam anfangen und die Belastung stetig steigern, denn der Körper müsse sich erst wieder an die Anstrengung gewöhnen. Wenn Sie auch ihre Fitness in Angriff nehmen wollen, dann nehmen Sie sich zu Beginn ebenfalls nicht gleich den höchsten Berg vor.

Mein Traum ist es ja mal eine richtig weite

Strecke zu laufen, den Jacobsweg

zum Beispiel.

Von San Sebastian nach Galizien. Das soll gar nicht so teuer sein,

denn oft können Pilger dort auf der Strecke für wenige Euro essen und übernachten.

Der Weg scheint auch relativ eben zu sein, denn Berge zu erklimmen ist nicht mein Ding. Auf dem Weg könnte ich dann bestimmt ganz wunderbare Fotos machen und nach der Pilgerreise könnte ich diese dann zu einem vielleicht wirklich tollen Film verarbeiten. Doch solange Siux da ist, werde ich es wohl nicht tun können, denn für Osram alleine ist es mit dem Hund ziemlich stressig. Er muss um 6 Uhr auf seiner Arbeit sein und da vorher noch den Hund heraus zu lassen, das bedeutet spätestens um Vier Uhr aufstehen. Und für Siux ist es gar nicht schön, den Tag über allein zu sein. Zwei Mal musste es schon sein, als ich in der Burgklinik und Saarbrücken war und es war hart für Beide.

Aber Siux wird nicht mehr ewig da sein und dann mache ich so eine Wanderreise.

Ich könnte mir auch vorstellen durch Deutschland zu wandern. Den alten Grenzstreifen zur ehemaligen DDR zum Beispiel. Der Weg ist gute 1000 Km lang und soll sehr schön sein. Aber dort ist die Übernachtung für mich wohl zu teuer. Gerne würde ich auch an der Küste entlang laufen, aber auch das kann ich mir erst mal nicht leisten. Doch der Jacobsweg in Spanien, der würde möglich sein. Kämen Sie dann mit? Ich könnte einen Blog machen und mit Hilfe eines kleinen Rechners meine Bilder und Notizen regelmäßig ins Netz stellen. Doch, um so eine Strecke auch von der Kondition her zu schaffen, muss ich mich erst mal wieder fit machen. Und darum werde ich morgen wieder auf das Rad steigen.

So, jetzt ist es gleich Acht. Ich denke, ich mache mich

mal an die Arbeit.

Shop Highlights April

Der Akku ist leer, aber geputzt habe ich schon mal.

Sie werden auch sehen, einfach den Flur streichen, damit ist es nicht getan.

Das Fenster fällt bald auseinander. Den Kitt dafür hat Osram schon gekauft, aber er weiß an seinem Feierabend auch schönere Dinge zu tun. Ich bin beim Wischen ziemlich ins Schwitzen geraten, meine Kondition ist echt mau. Früher habe ich meine ganze Wohnung in maximal zwei Tagen auf Vordermann gebracht, doch jetzt ist schon nach der Treppe auch mein persönlicher Akku leer. Man zahlt einen hohen Preis für seine Faulheit. Aber ich habe mir selbst versprochen, damit ist jetzt endlich Schluss. Das Leben ist viel schöner, wenn man sich etwas bewegt.
Ich weiß ja nicht, vielleicht haben Sie auch schon mal eine Depression mitgemacht. Da ist man wirklich zu nichts mehr fähig und kann eigentlich nur noch auf seinem Sofa Trübsal blasen. Mit der Zeit gewöhnt man sich die Aktivität dann ganz ab und auch wenn es einem seelisch wieder besser geht, der Schweinehund ist in der Zeit sehr mächtig geworden und weigert sich vom Sofa runter zu kommen. Dem gehört dann wirklich ein Tritt in den dick gewordenen Hintern.
Wenn ich meinen Po im Spiegel sehe, dann graut es mir. Doch noch viel schlimmer aber ist der Bauch, der macht mich echt fertig. So etwas kenne ich nur aus der Schwangerschaft. Hoffentlich bringe ich das „Kind“, dass ich darin mit mir herum trage, schnell zur Welt. Ich hätte nie gedacht, dass mir das mal passieren würde. Ich war immer schlank. Gut, mal waren 5 Kilo mehr drauf als ich schön fand, aber wenn ich jetzt nur mit denen zu kämpfen hätte, das wäre eine Geschichte, die wäre in vier Wochen überstanden. Aber jetzt? Ob ich bis zu meinem 50. Geburtstag wieder in meine (etwas weiteren), alten Klamotten passe? Noch kann ich nicht erkennen, dass sich etwas tut. Wahrscheinlich tue ich noch viel zu wenig. Ich muss meinen Aktivitätskoeffizienten wohl wirklich noch etwas steigern. Aber jetzt muss ich mich erst mal um den Film kümmern, gestern habe ich nicht mehr viel daran gemacht.

Und deshalb, wie immer: „Bis später!“

Merkwürdig, mein Photoshop macht zicken, mein Laptop will irgendwie nicht arbeiten. Also, wenn so etwas passiert, dann bin ich ziemlich aufgeschmissen, denn ich weiß nicht, was los ist und wie man so eine Bockigkeit überwindet. Die Maus funktioniert nicht und ich müsste jetzt jedes Bild einzeln öffnen, auch da stimmt etwas nicht. Ich bin kein Computerfreak, ich kann meine Programme nur benutzen, beherrschen tue ich sie nicht. Meistens frage ich dann Osram, er ist der geborene Fehlersucher und nach einigem Herumklicken tut es der Rechner dann meistens wieder. Doch der ist jetzt nicht da. Hm, wenn ich nicht weiß, warum mein Laptop streikt, dann kann ich nicht viel tun. Ich sage ja, mein Laptop ist magisch, er hat ein Eigenleben und einen eigenen Kopf. Vielleicht will er, dass ich erst mal die Bilder aufhänge. Sie mögen das komisch finden, aber ich habe eben schon so meine Erfahrungen mit meinem Laptop gemacht. Wir arbeiten auch meistens sehr gut zusammen, nur manchmal eben, da streikt er. Also werde ich mich jetzt um die Bilder kümmern, die Treppe dürfte jetzt auch trocken sein.

Jetzt weiß ich warum mein Laptop gestreikt hat!

Er wollte tatsächlich, dass ich in den Flur gehe. Dort traf

ich nämlich auf meine geliebte Nachbarin

Marianne.

Sie ist auch nicht mehr die Jüngste und immer wieder muss sie wegen irgendwas ins Krankenhaus. Aber ihre Kinder kümmern sich sehr gut um sie. Jedenfalls traf ich sie im Treppenhaus und sie meinte, dass ihr die neuen Bilder an der Wand sehr gut gefallen würden. Ich meinte, ich hätte noch mehr davon, doch mehr Platz sei nicht. Da sagte sie: „Ach, dann nimm doch meine alten Bilder weg und hänge Deine auch hier bei mir auf!“ Das war natürlich mal ein echtes Wort, denn der Uraltkram bei ihr hat mir noch nie gefallen. Gesagt getan, ihre Bilder kamen in die Tonne und ich konnte noch mal drei Bilder aufhängen. Ich werde es nachher fotografieren, noch lädt der Akku, dann sehen Sie auch, ein neuer Anstrich wäre wirklich super.
Doch die Wand mit der Haustür macht mir Sorgen. Ich wette, wenn man da einmal anfängt, dann kommt einem der ganze Putz entgegen. Aber auf die Wohnungsgesellschaft brauchen wir nicht zu hoffen, die würden das ganze Haus am Liebsten abreißen, um dann gleich ein Neues zu bauen. Da können sie dann ganz andere Mieten nehmen. Aber Marianne wohnt hier schon seit den 30er Jahren und ich habe auch einen sogenannten Dauermietvertrag. So leicht sind wir daher nicht zu kündigen. Das stört die GWG natürlich und so behandelt man uns recht stiefmütterlich. Das bedeutet aber auch, wir können im Prinzip hier machen, was wir wollen.
Wenn ich also ein schönes Treppenhaus haben möchte, dann muss ich es wohl selber herrichten. Wenn nur die blöde Haustürseite nicht wäre! Ich muss darüber noch mal eingehend mit Osram reden. Er wird mir dabei helfen müssen, wovon er natürlich lieber nichts wissen möchte. Er ist nun mal ein echter Satan Junior.
Na, wer sagt es denn, jetzt öffnen sich die Bilder auch wieder wie immer. Ich sage es ja, mein Laptop ist magisch, nur die blöde Maus will noch nicht. Ich wollte mir sowieso mal eine andere kaufen, die die ich habe scheint mir nicht gerade die Beste zu sein. Aber ich habe noch eine Funkmaus, doch die muss sich erst aufladen. Also, jedenfalls, ich vertraue meinem Laptop. Wenn der nicht will, dann hat er meistens einen sehr guten Grund. Ist doch alles ziemlich zauberhaft, oder nicht?

So, ich habe die Bilder vom Wald jetzt fertig

und auch schon die Reste von den

Resten gegessen.

Dabei habe ich mit Osram über den Flur gesprochen,

doch der will mir dabei nicht helfen. Es sei Aufgabe der GWG

und er würde die Arbeit nur angehen, wenn er Geld dafür bekommt.

Einfach mit ein bisschen Rotband, das funktioniert nämlich nicht. Es ist eine Außenwand und da müsste man mit Zement arbeiten. Aber ich bezweifle, dass die GWG ein Interesse daran hat hier etwas zu machen und Geld zahlen die auch nicht. Dann wird es wohl erst mal so bleiben müssen, obwohl das Fenster unbedingt gemacht werden müsste. Aber gut, ich habe in meiner Wohnung noch genug Arbeit. Jetzt werde ich erst mal kurz in den Ort gehen und etwas einkaufen.

Hoffentlich fängt es nicht an zu regnen, der Himmel sieht düster aus.

Ich sage es ja, in meinem Paradies ist das

Wetter sehr zuvorkommend.

CIMG0006CIMG0011CIMG9168CIMG2766

Es drohte zwar zu tröpfeln, aber ich bin trocken nach Hause gekommen.

Mein Problem ist nämlich, ich passe in die Jacke mir der Kapuze nicht mehr hinein.

Aber das wird ja hoffentlich bald wieder möglich sein. Was ich eingekauft habe? Weintrauben. Tomaten und Mozzarella. Basilikum. Nudeln, Cambozola, Sahne und Parmesan. Ja und Milchpulver für meinen Kaffee. Ich schätze, da ist irgend ein Suchtmacher drin, denn mir schmeckt normale Milch nicht mehr. Ja und Tabak, drei Päckchen wie immer. Damit komme ich eine Woche hin. Ist ziemlich viel, nicht wahr? Ich habe auch schon mal erheblich weniger geraucht, doch seit ich wieder den Drum rauche, bin ich wieder so richtig süchtig. Auch da ist wahrscheinlich irgend etwas Mysteriöses drin, ich mag jedenfalls keinen anderen Tabak. Haben Sie auch solche Laster? Ich weiß nicht, aber zur Raucherentwöhnung muss ich sicherlich eine ganz eigene Therapie machen, doch ich weiß gar nicht, ob ich das überhaupt will. Ich rauche nämlich gern. Aber gut, ich werde auch darüber nachdenken.

Ich weiß ja nicht ob der nächste Film so schön wird, doch das soll mich nicht aufhalten.

Ich muss ihn einfach fertig machen. Ich sage daher:

„Bis später!“

lidl-fotos.de

Doch, auch der neue Film wird interessant werden, denke ich. Ganz kann

ich es noch nicht sagen, ich muss mir jetzt erst noch die letzten Bilder ansehen.

Ich habe nämlich noch ein kleines Highlight für die Leser unter Ihnen, die meine Kartenbilder lesen können wollen. Es ist sehr gut interpretierbar, wenn man das Buch „Der Götterbote“ und auch meine Biografie kennt. Ich werde es nur sehr verhalten deuten. Ich will nicht, dass Osram meine Interpretation erfährt. Sie ist ein Problem für ihn. Doch ich habe eine Lösung dafür, allerdings muss er dazu bereit sein. Es muss menschlich funktionieren. Das kann ich aber nicht beurteilen. Heute noch nicht. Ich habe mit ihm schon lange nicht mehr über unsere Form der Beziehung geredet, denn es ist zur Zeit gut so wie es ist. Doch was geschieht, wenn die Karten Recht haben? Ich sehe da Probleme auftauchen, denn der Lumpejung liegt auf dem Ex. Ich bin kein Meister im Kartenlegen über mich selbst, denn ich befürchte immer, dass meine Wünsche die Interpretation beeinflussen. Und gleichzeitig wünsche ich mir schon seit 30 Jahren das es eintritt. Es hat mit dem Zauber zu tun. Wenn er sich erfüllt, nun ja, dann habe ich den unbedingten Beweis und ich weiß, wie man zaubert. Das ist für mich sehr bedeutend, denn dann kann ich mich auch auf meine Karten verlassen. Vielmehr auf meine Fähigkeit diese richtig zu deuten. Klar im Kleinen konnten schon Viele die Erfahrung machen, dass meine Vorhersagen eingetroffen sind. Aber wie ist das mit meinen persönlichen Karten? Bisher sind sie noch nicht eingetroffen, ich kann also nicht sagen, ob ich es richtig sehe. Nur, wie gesagt, wenn, dann geht um mehr als dass nur ein großer Wunsch in Erfüllung geht für mich. Aber ich verweise Sie da auch erst mal auf meine Biografie. Es ist mir nicht möglich an dieser Stelle die Sache intensiver zu beleuchten, denn wenn man mein Leben nicht kennt, nun, dann versteht man es nicht.

Magie ist meiner Erfahrung nach sehr mächtig, doch ob sie auch Wunder

vollbringt, nun, dass wird sich zeigen und ich versichere,

Sie sind dabei.

CIMG1565

Ich werde Ihnen davon erzählen und auch einen

filmischen Beweis liefern, denn sonst glauben Sie mir nicht.

Wenn Sie also ein Wunder erleben wollen, dann bleiben Sie am Ball. Vielleicht wird nicht jeder Film der Größte, aber bisher sind sie doch alle eine sehr schöne Ergänzung zum Text. Ich finde diese Mischung total interessant.
Und damit ich Sie nicht allzu sehr auf die Folter spanne, denn es wird heute nicht mehr klappen mit dem Film, biete ich Ihnen schon mal einen anderen Film an. Er ist etwas länger, denn er zeigt einen sehr ausgiebigen Herbstspaziergang im Meerbuscher Wald. In dem Film von Heute sehen Sie nicht alle schönen Ecken des Waldes. Er ist wirklich nicht sehr groß, man kann ihn in einem längeren Spaziergang durchrunden. Der Wald grenz an ein Villenviertel, dass seinen Namen verdient. Die Bewohner dieser vielen großen Häuser haben die Möglichkeit ihre Hunde dort mal eben Gassi zu führen. Wenn ich so nah wohnen würde, dann würde ich vielleicht auch da durch joggen. Doch daran ist jetzt noch gar nicht zu denken. Mir tun von 50m schon die Beine weh. Ja, es ist krass, aber ich habe es ausprobiert. Gehen funktioniert gut, joggen nicht. Ob ich das ändern will? Nun, ich würde gerne jeden morgen einmal ums E-Werk joggen können. Das wäre schon eine gute Strecke, die mir sicherlich sehr gut tun würde. Nur, ob ich Lust habe da immer alleine herum zu laufen, das weiß ich nicht. Ehr nicht. Ich fände es schön, wenn zum Beispiel Osram dazu zu bringen wäre, doch das ist hoffnungslos. Der fährt höchstens mit dem Rad nebenher und treibt mich an.

Nur, solange Siux noch da ist, fährt er lieber neben dem her.

Aber gut, Joggen ist jetzt noch kein Thema.

Ab Montag, 23.04.CIMG2399

Sollte ich aber irgendwann sogar Marathon

laufen wollen, also dafür hätte

ich jemanden.

Bodo.

Für den ist Sport fast Alles.

Außerdem interessiert er sich für die Fotografie, allerdings mit einer Plattenkamera und er entwickelt natürlich auch selbst. Ansonsten ist er ein ziemlicher Arbeitsverweigerer. Er hat einfach genug zu tun mit seinen Hobbys. Er ging zum Beispiel den ganzen Sommer an eine der Düsseldorfer Brücken und kletterte dort an einer bestimmten Wand entlang. Jetzt kann er sie im Schlaf und huscht über die Mauer. Er ist natürlich Vegetarier und Tiersschutzunterstützer.
Ich habe zwei Bilder von ihm, sie sind mal im Auto liegen geblieben. Ich zeige Sie Ihnen morgen, ich werde die Bilder fotografieren. Ich überlasse es Ihnen, ob Sie seine Bilder gut finden.
Ich werde Ihnen auch noch andere Bilder von mir zeigen. Dazu muss ich allerdings ein bisschen in meinem Arbeitszimmer aufräumen. Ein gutes Thema für morgen Nachmittag. Aber jetzt geht es erst mal um den Film „Wald und Treppe“. Ich muss mir jetzt die Kartenbilder noch mal anschauen und überlegen, was ich offenbare.

Jetzt aber erst mal der Herbstspaziergang aus dem letzten Jahr.

Ich glaube zumindest, dass es letztes Jahr war. Aber vielleicht ist es auch schon zwei Jahre her. Wann war der Winter mit dem tollen Schnee? Auch da habe ich ein paar schöne Fotos machen können. Es war wirklich zauberhaft. Doch so schön liegt der Schnee nicht jedes Jahr. Es scheint aber öfter. Wenn er dann liegen bleibt und die Sonne scheint, dann gehen die Osterather in großer Zahl spazieren. Es ist halt etwas Besonderes und man muss es genießen, denn der Traum hält oft nicht lange. Dafür ist der Sommer eigentlich immer ganz schön.
Es ist halt ein gemäßigtes Klima, totale Hitze ist zum Glück selten. Aber kalt kann es schon werden, auch wenn wir hier im Niederrhein oft die Höchsten Temperaturen nach Freiburg haben. Im Osten Deutschlands ist es oft kälter. Aber schauen Sie sich den Film an, es ist der Erste Film dieser Art, ich habe noch welche davon. Aber alles zu Seiner Zeit, jetzt möchte ich Ihnen vor allen Dingen etwas mehr vom Meerbuscher Wald zeigen.

Ich bin heute ja nur geradewegs hindurchgefahren,

da sieht man natürlich nicht soviel.

Lidl-Reisen

Es waren alles drei besonders schöne Tage.

Einer im Herbst, da sind Osram und ich extra in den Wald

gegangen um Fotos zu machen, einige sind also auch von ihm.

Der Schneespaziergang war auch ein außergewöhnlich schöner Tag und dann Bilder aus dem Sommer, sie zeigen auch die Schokoladenseite meines Paradieses. Der Plan einen Film über Osterath und Umgebung zu machen ist schon älter, doch jetzt packe ich es noch mal an. Mir gefallen auch die regnerischen und stürmischen Tage. Ich finde die Wolken oft großartig. Aber es gibt natürlich auch die trostlosen Tage mit weißem, langweiligem Himmel. Doch wenn man wirklich mal hinschaut, so ist jedes Wetter interessant. Für die Fotografie kann es sogar besser sein, es gibt keine starken Schatten. Der Sonnenhimmel lenkt schließlich auch ganz schön ab.
Aber ich finde, gerade hier in Osterath ist das Wetter wirklich oft sehr schön.

Wenn es zum Beispiel in Köln regnet, dann scheint bei uns die Sonne.

Wenn Sie auch schon mal einen Blick auf den Rhein werfen wollen und sich für den einzigen Badesee in meinem Paradies interessieren, dann schauen Sie sich den kurzen Film „Mein Paradies II“ auch noch an. Aber ich werde alle diese Stellen bestimmt noch mal besuchen. Der Rhein bietet immer einen schönen Anblick und auch dort sollte ich mit meinem Fahrrad mal hinfahren. Ein schönes Ziel, denn der Weg dahin ist fotogen. Aber auch der B-See sieht im Sommer sehr schön aus. Er ist relativ klein, aber die Jugend hängt da auch heute noch oft herum. Eigentlich ist es ein See für Taucher und einige haben einen Stegplatz gemietet.

Aber es gibt zugängliche, freie Stellen und ich war dort auch schon mal

mit Osram schwimmen. Doch jetzt würde ich einen Teufel tun.

So wie ich aussehe, das kann ich nicht.

CIMG9853

Ich habe mich mit meiner Figur wirklich noch nicht angefreun/

det und so stört mich auch das fehlende Sexleben mit Osram nicht mehr.

Mit Osram kann man wirklich viel unternehmen, aber für Sex interessiert er sich nicht besonders. Es ist nicht sein Thema. Mit mir jedenfalls nicht. Unsere Beziehung ist wirklich geschwisterlich. Sie ist der Ehe nur äußerlich ähnlich. Dennoch, wenn es das Schicksal wollen würde, wir würden so weitermachen können. Es ist sehr entspannend und ich könnte mir auch vorstellen, mit ihm alt zu werden. Er ist wirklich ein sehr treuer und guter Freund. Trotzdem, ich gestehe, einen Freund zu haben, der einen auch körperlich begehrt, das ist schon etwas Wunderbares. Habe ich auch schon gehabt, 7 Jahre lang. Da hatte ich Sex bis zum sprichwörtlichen Abwinken. Der zugegebenermaßen sehr gute Sex kam mir plötzlich an den Ohren wieder heraus und ich wünschte mir eine Beziehung, in der es auch noch etwas anderes gab. Ich wollte lieber alleine sein, als zur Bettgeschichte zu werden. Und so kam es mir wie ein Geschenk des Himmels vor, dass mir ein Mann begegnete, der auf Sex verzichten konnte. Nur nach 5 Jahren sexueller Abstinenz wollte ich mich auch mal wieder als sexuelles Wesen erfahren. Zum Glück wusste ich, wen ich da nur endlich mal besuchen musste. Diese Möglichkeit steht für mich höchstwahrscheinlich ewig zur Verfügung. Aber wenn ich einen Freund hätte, der mich verwöhnt, nun, dann würde ich dies bevorzugen.
Wenn Sie diese Zeilen sehr intim finden, dann gebe ich Ihnen Recht, aber es ist wichtig zu wissen, wenn man verstehen will, wer Osram für mich ist. Nur, ob er es mitmachen würde, wenn ich einen anderen Mann lieben würde, wenn ich mich verlieben würde und meine Wochenenden bei diesem Anderen verbringen würde, also, ich bin mir nicht sicher, ob er das gut finden würde. Die Frage steht für mich aber im Raum, wenn ich die Karten richtig deute.
Nur, aber das kommt natürlich erst in Frage, wenn ich den Zentner wieder los bin, denn für den Mann meiner Träume möchte ich natürlich so schön wie möglich sein. Und da ich möchte, dass dieser Mann bald kommt, muss ich auch endlich möglichst schnell abnehmen.

Ich fände es natürlich toll, wenn ich auch so geliebt würde, doch ich brächte es

einfach nicht fertig mich nackt zu zeigen. Bin ich

zu eitel? Ich finde nicht.

CIMG9844

Ich finde, für den Mann der Träume sollte man immer schön sein wollen.

Sie sehen, ich bin wirklich sehr motiviert. Und darum hoffe ich, das Wunder dauert noch etwas. Ich bin einfach noch nicht soweit. Aber wenn ich dieses Video-Tagebuch-Projekt hinter mir habe und meine Selbsttherapie gewirkt hat, dann bin ich offen für Alles.
So, jetzt ist es schon wieder halb Zwölf, ich muss langsam Schluss machen. Ich überlege jedoch gerade, ob ich meine Pläne für morgen ändere und nicht noch mal die Waldrunde fahre. Vielleicht sollte ich stattdessen zum B-See radeln. Jetzt im Herbst ist es dort bestimmt noch schön. Wenn alle Blätter weg sind, dann ist es dort sicherlich nicht so schön, denn dann stört die so nahe Autobahn sehr. Dies ist der Wehrmutstropfen bei diesem Badesee. Deshalb hätte ich ja auch gerne ein Strandbad an einem der Baggerlöcher, die nicht so unvorteilhaft liegen. Der Baggersee, an dem ich heute vorbeigeradelt bin, der wäre wirklich sehr schön. Da ist zwar auch eine Autobahn in der Nähe, doch das Loch ist so groß, dass man zumindest auf einer Seite auch Ruhe finden könnte. Aber noch wird da gebuddelt. Ich hoffe wirklich, dass dieser Baggersee eine allgemein nutzbare Verwendung findet. Ich würde dort dann gerne zum Baden hinradeln. Von mir aus ist es nicht weit, man könnte praktisch hinlaufen. Doch wie ich den Bürgermeister dazu bringen kann, dort ein Strandbad zu genehmigen, womöglich als Stadt da Geld hinein zu investieren, dass weiß ich nicht. Ich bin mir aber sicher, dass die Osterather dies sehr schätzen würden.
Ich denke wirklich, ich radle morgen mal zum B-See. Das bietet mir doch etwas mehr Abwechslung und Ihnen auch. Dann lernen Sie auch mal die andere Seite von Osterath kennen. Ich freue mich, wenn Sie auch dort mit dabei sind. Aber erst mal kommt noch der Film „Wald und Treppe“. Vielleicht schaffe ich ihn ja morgen fertig zu stellen. Ich hinke dann allerdings wieder etwas hinterher mit den Filmen, aber ich denke, Sie haben auch etwas Geduld.
Jetzt werde ich mich noch ein paar Minuten vor den Fernseher setzen und einen Tee trinken. Danach schlüpfe ich unter meine Bettdecke, damit ich morgen nicht zu spät wach werde.

Heute morgen habe ich ja den Sonnenaufgang mitbekommen. Mal sehen, wie es morgen

sein wird. Ich sage daher jetzt einfach: „Gute Nacht und bis morgen!“

Bild zu Problemzonen? Das sagt Pamela Reif über ihren Traumkörper!

Tag 15

Es ist jetzt Viertel vor Elf und ich komme gerade vom B-See.

Die Fahrt hat sich wirklich gelohnt, denn es war wunderschönes Wetter.

Und ich denke, warum soll ich immer die gleiche Trainingsrunde radeln, mit dem Rad komme ich fast überall hin und ich kann Ihnen so peu a peu das ganze Umfeld von meinem kleinen Osterath zeigen. Dummerweise hatte ich vergessen Wasser zum Trinken mitzunehmen. Daran sollten auch Sie unbedingt denken, denn es ist schon ziemlich unangenehm, wenn man zwischendurch durstig wird. Und man wird durstig.
Jetzt trinke ich aber einen Kaffee mit Zucker und ich habe kaum ein schlechtes Gewissen, denn den habe ich mir verdient. Mein Photoschop-Programm wartet jetzt auf mich, denn noch ist der Film „Wald und Treppe“ nicht fertig. Ich habe wirklich keine Zeit mehr gelangweilt auf dem Sofa zu liegen. Ich kriege auch nur am Rande mit, was man im Fernseher erzählt. Die Sache mit dem Handy der Kanzlerin ist immer noch ein großer Aufreger, denn jetzt ist es offensichtlich geworden, die Briten und Amerikaner haben Deutschland genau im Visier. Aber auch viele andere Länder werden mit Hilfe der modernen und zum Teil noch geheimen Technik überwacht. Wenn ich Ihnen erzähle, was mich in die Psychose trieb, dann, ja dann wissen Sie welch schlimme Folgen diese Bespitzelung für das Opfer hat. Das Gefühl permanent überwacht werden zu können ist ein großer Stress. Wenn ich jedoch mit meiner eigenen Kamera mein Leben überwache, dann ist das etwas ganz anderes.
Aber 2006 hatte ich auf Grund verschiedener Beobachtungen den starken Verdacht, dass man mich überwachte. Zumindest hing jemand an meinem Rechner dran. Osram behauptete jedoch immer, dies sei technisch gar nicht möglich. Heute ist auch er schlauer. Mir war damals klar, dass allein die Anwesenheit eines Handys ein Problem sein kann. Aber als ich davon erzählte, wurde ich für verrückt erklärt. Heute sage ich, vielleicht wurde ich real nicht durchleuchtet, aber ich litt darunter als wäre es so. Mich stresste allein schon die Möglichkeit. Denn ich hatte etwas zu verbergen. Ich wollte meine Sachen zwar irgendwann veröffentlichen, aber es sollte eine unerwartete Überraschung sein. Wenn aber, wer auch immer, in meinen Laptop schauen konnte, dann wusste derjenige, was von mir zu erwarten war. Als mir dies klar wurde, da war ich schon ziemlich verzweifelt und geschockt. Denn jetzt würden meine Widersacher vielleicht zu Gegenmaßnahmen herausgefordert. Nun, und möglicherweise haben sie auch gehandelt. Doch wenn ich Ihnen sage, was ich glaube, was meine „Feinde“ mit mir gemacht haben, dann werden Sie mir nicht glauben. Es scheint technisch nicht möglich zu sein. Aber ich weiß es besser. Es ist technisch möglich, nur wird man dies so schnell nicht öffentlich zugeben. Denn, dann ist der Teufel los. Wenn schon ein überwachtes Handy ein Problem ist, was soll man dann zu meiner Vermutung sagen?

Da ich aber noch keinen Beweis für meine These habe, werde ich erst mal nichts

dazu sagen. Ich möchte nicht, dass Sie mich für verrückt

halten oder sich ängstigen.

22:05 Uhr.

Geschafft, der Film ist fertig. Er ist etwas länger als

die Bisherigen, einige Minuten, aber es sind ja auch zwei Tage.

Ich hoffe, auch dieser Film findet ihr Gefallen und Interesse. Denn ich mache mir diese ganze Arbeit am Ende ja für Sie. Ich liebe solche Projekte, ihr Ende ist nicht vorhersehbar, auch wenn ich mit dem großen Kartenbild am Ende des Films auch einen Blick in die Zukunft werfe. Ich kann nur sagen, bitte lieber Gott, lass die Karten die Wahrheit sagen, sie prophezeien mir zwar auch Probleme mit Osram, aber ich kenne ihn. Er wird schon nicht auf ewig sauer sein. Das darf er nämlich eigentlich auch nicht, denn ich habe, was meine Gefühle angeht, immer alles offengelegt. Auch über mein spezielles Problem mit meiner großen, unerfüllten Liebe habe ich ihm gleich reinen Wein eingeschenkt. Er reagierte darauf gelassen, denn er erzählte mir, auch er hätte so eine große Liebe gehabt, er sei der Frau auch später wieder begegnet und sie wären beide frei gewesen. Er hätte sich natürlich sehr gefreut, doch dann hätte er erkennen müssen, die Frau hatte sich sehr zu ihrem Nachteil entwickelt. Sie trank wohl zuviel Alkohol. Auch sonst hätte er Dinge an ihr entdeckt, die ihm nicht gefallen hatten. Und so war er von der ewigen Liebe befreit worden. Er meinte, wenn ich meine Liebe treffen würde, dann würde ich wahrscheinlich die gleiche Erfahrung machen. Nun, kann sein, aber ich glaube es nicht. Wenn diese, meine Liebe also endlich den Weg zu mir findet, ich habe nichts dagegen. Ich bin für Wunder immer offen. Für dieses erst Recht. Aber schauen Sie sich meine Karten selber an und wenn Sie mehr verstehen wollen, dann lesen Sie auch mein Buch: „Der Götterbote“. Darin erkläre ich ziemlich ausführlich an Beispielen aus der Politik wie das mit dem Kartenlegen bei mir funktioniert. Es gehört zwar eine gewisse Übung dazu, aber wenn man sich ernsthaft drauf einlässt, dann kann es meiner Meinung nach jeder.

Schauen Sie sich den Film an und lassen Sie sich überzeugen durch einen Beweis.

Ich werde versuchen ihn filmisch festzuhalten. Doch um die Größe dieses

Beweises zu ermessen, lesen Sie meine Biografie.

Dann wissen Sie auch, wer mein Herzensmann ist.

Fakt ist jedenfalls, dass die Karten seine Rückkehr schon lange angekündigt haben. Damals hoffte ich, es würde bald passieren, meine Sehnsucht war einfach unerträglich groß. Heute sage ich, bitte nicht jetzt, ich muss erst noch etwas abnehmen. Doch große Sorgen, dass es morgen passiert habe ich nicht, denn ich weiß, dieses Therapie-Projekt hier ist der Schlüssel zur geheimen Tür der magischen Welt der Liebe. Andererseits wer weiß, der liebe Gott ist immer für eine Überraschung gut und hat seine eigenen Pläne.
Osram werden meine Karten wohl nicht so gut gefallen und es wird Probleme geben, wenn er diesen Film sieht und versteht. Die Karten kündigen Konflikte an. Nun, Sie werden es erfahren, wie er auf mein Kartenbild reagiert. Vielleicht tut er es auch als reines Wunschdenken ab. Er ist kein Esoteriker, er glaubt nicht mal an die Existenz einer Seelenwelt. Ein Leben nach dem Tod kommt ihm unrealistisch vor. Aber er ist natürlich bereit sich überraschen zu lassen. Wir reden oft über diese Dinge und versuchen ein gemeinsames Weltbild zu skizzieren. Er verteidigt dabei die Motivation eines theoretischen Satans. Er hält ihn letztendlich für einen sehr weitsichtigen, klugen Engel, der berechtigte Kritik an der Erschaffung des Menschen geäußert hat. Dafür sei er ungerechtfertigter Weise aus dem Paradies geschmissen worden. Gott sei nämlich tatsächlich, was den Menschen anging, ein sehr großes Risiko eingegangen. Die Zerstörung des Planeten Erde durch Umweltverschmutzung, Ausbeutung, Seuchen, Krieg und all diese Dinge würden die Menschen aber einmal selbst verantworten müssen.

Das Böse Satan zu unterstellen sei falsch, der Mensch sei selbst das Problem.

Aber darüber reden wir noch mal intensiver, jetzt kommt

erst mal der nächste Film…

@625

CIMG0227 CIMG0584 CIMG0728 CIMG0832 CIMG0855 CIMG6019

Und, was sagen Sie dazu?

CIMG7157

 Soll ich Osram den Film zeigen? Ich weiß nicht wie er reagiert.

Vielleicht nimmt er es auf die leichte Schulter, vielleicht macht es ihn aber auch nachdenklich.

Er glaubt ja eigentlich nicht an Wunder. Doch, wenn die Karten Recht haben, dann wird sich in unserem Zusammenleben etwas verändern. Von mir aus müsste das allerdings erst mal nicht sein. Ich kann mir vorstellen, mit ihm zusammen sehr eng befreundet zu bleiben, auch wenn meine große Liebe nicht dem Alkohol verfallen ist. Meine Gefühle für Osram müssen sich nicht ändern. Er war und ist mein allerbester Freund, mein geistiger Bruder, mein treuester Wegbegleiter. Er hat mir wirklich sehr beigestanden und mir auch sehr geholfen. Dafür verdient er meinen ewigen Dank. Aber wir führen nun mal eine sexfreie Partnerschaft und so fehlt eben doch etwas. Klar, mir war sein geringes Interesse an Sex erst sehr Recht, aber so langsam ändert sich das bei mir wieder. Meine Libido erwacht, ob es an der Medikamentenreduzierung liegt? Sie stehen im Verdacht dem Konsumenten das Erotische lahm zu legen.

Oder hat es etwas mit meinem Zauber zu tun? Vielleicht kommt hier Beides auch zusammen.

Aber, abwarten, es kommt immer genauso wie es sein muss.

Wie finden Sie denn die Bilder im

Treppenhaus?

Sind natürlich etwas groß für diesen Ort, aber

jetzt hat man etwas zu gucken, wenn man das Haus betritt.

Wenn Sie mehr über meine physikalische Grundlagenforschung erfahren möchten, dann müssen Sie die ersten 100 Seiten meines Buches „Das Bombini-Projekt und eine Bessere Weltordnung“ lesen. Das versteht man nicht im Vorbeigehen. Es ist schon nötig, dass man sich damit intensiver beschäftigt. Für mich bedeutet dieses Projekt und die daraus entstandene Theorie vom Elektron sehr viel und ich bilde mir tatsächlich ein, etwas Interessantes geschaffen zu haben. Ich kann hier nur nicht genauer darauf eingehen. Lesen Sie die 100 Seiten und dann werden Sie mich verstehen oder auch nicht. Nur Eines sollten Sie wissen, wenn ich Recht habe, dann bringt uns einmal ein Bombini zu den weitesten Sternen. Wir werden auf einem Planeten leben in dem es an jedem Ort der Welt genug Energie für Alle, praktisch zum Nulltarif gibt. Mein Bombini ist einfach ein Alleskönner.
Ich hatte nur das Problem, dass kaum einer meine Theorie nachvollziehen kann. Wer weiß schon etwas über die Gestalt eines Elektrons? Wer versteht den Unterschied zwischen einem Elektron und Anti-Elektron zu erklären? Wer weiß, wie ein Quark zu manipulieren ist? Wer hat eine Idee, wie man mit Hilfe der Magnetisierung das Schwerpunkt-Quark zum Fliegen bringt? Wer hat schon mal von den Torsionsfeldern im Vakuum gehört? Es sind keine alltäglichen Fragestellungen und darum kann kaum einer ermessen, wie revolutionär die ganze Sache ist, die ich mir ausgedacht habe. Ich bin sicher, habe ich Recht und schaffe es meine Idee von einem künstlichen Elektron unter das Volk zu bringen, es wird die Welt verändern. Insofern ist mein Bombini eine absolute Wunderwaffe.
Wenn Sie aber erst mal keine 100 Seiten lesen wollen, dann klicken Sie doch den nächsten Film an.

Darin sitze ich mal wieder in der Wanne und ich versuche einiges zu erklären

und die Frage „Was ist ein Bombini?“ zumindest teilweise

zu beantworten.

Nun ist es schon 00:35 Uhr, Zeit ins Bett zu gehen. Was ich heute

gegessen habe? Nun das Mittagessen, Spaghetti mit einer Gorgonzola-Sahnesauce.

Dann einige süße Kaffee und nun futtere ich an dem großen Apfel, den ich fotografiert habe. Brot habe ich weggelassen. Morgen aber werde ich Tomaten mit Mozzarella machen und auch ein Baguette in den Ofen tun. Ich habe Lust auf Brot. Aber ich habe vergessen ein Glas Pesto zu kaufen, ich muss also morgen früh noch mal in den Ort.
Nachmittags geht es dann wieder an den Kaarster See, ob ich da neue Bilder mache, mal sehen, denn über diesen See habe ich ja schon zwei Filme gezeigt. Dann möchte ich Ihnen noch ein paar andere gemalte Bilder von mir zeigen und mich dabei um den Haushalt kümmern. Radfahren werde ich jedenfalls nicht, dass ist erst Freitag wieder aktuell.

Sie sehen, es geht immer weiter und ich verspreche Ihnen, auch in meinem

Fundus warten noch einige Filme, die ich Ihnen zeigen

möchte. Also sage ich jetzt nur noch:

„Bis Morgen!“

Tchibo_Kooperation

Tag 16

12:21 Uhr und ich habe noch nicht am Schreibtisch gesessen.

Ich habe mich um mein Esszimmer und die Küche gekümmert.

Dort hängen auch ein paar Bilder, die ich Ihnen

vorstellen möchte.

Jetzt fehlt nur noch mein Arbeitszimmer, doch das muss noch etwas warten.

Morgen ist ein Feiertag und was Osram dann machen will, das weiß ich noch nicht. Nach dem Essen, es gibt heute Tomaten mit Mozzarella, will er den Hund wieder schwimmen lassen. Ich werde mitgehen, dann habe ich mein Pensum für heute erledigt. Abends mache ich mich dann an den nächsten Film. Vielleicht sollte ich morgen auch einen Feiertag einlegen und die Beine etwas hoch legen. Aber wahrscheinlich drängt es mich wieder total den Film fertig zu stellen. Doch ich werde möglichst keine Fotoaktion machen, denn ich hinke schon wieder hinterher. Samstag muss ich wieder einen Kuchen für Osrams Eltern backen. Ja und dann ist schon Sonntag und in der nächsten Woche werde ich mich dann an mein Arbeitszimmer begeben. Da gibt es wirklich viele Schätze zu entdecken. Sie werden erstaunt sein, was sich alles dort verbirgt. Und dann muss ich natürlich das schöne Wetter ausnutzen, hoffentlich hält es sich noch ein Bisschen. Es gibt immer noch einige Ecken, da lohnt es die Kamera mitzunehmen. Jetzt aber kommen erst mal die Bilder von gestern und heute dran. Wenn es doch nur nicht soviel Arbeit wäre! Das Photoshop-Programm ist ja wirklich gut, aber trotzdem klicke ich mich darin kaputt. Es ist wirklich anstrengend. Aber ich finde es lohnt sich immer wieder.

Wenn so ein Filmchen fertig ist, dann bin ich regelmäßig selbst überrascht.

Und in der Mischung mit meinen alten Filmen ist es

doch recht abwechslungsreich.

Ich hatte mich immer schon gefragt, wie ich

meine ganze Arbeit unter das Volk bringen soll und natürlich

lag eine Internet-Seite nahe. Doch ich finde die jetzige Form sehr viel besser.

Hier kann ich das Ganze besser kommentieren und erklären. Wer dann neugierig auf Mehr ist, also, dem stehen meine Bücher zur Verfügung. Ob ich für meine Sachen wohl irgendwann einen Verlag finde, der mir hilft, das Alles vernünftig zu veröffentlichen? Wenn nicht, also, ich bin auch bereit Ihnen einfach eine Daten-DVD zu schicken. Gegen Geld natürlich. Doch, ich bin kein Gierhals, ich müsste mal ausrechnen, was fair wäre.
Aber noch ist es ja nicht vollendet und meine Kilos sind auch noch da. Also, wenn Sie rasant abnehmen wollen, dann ist dies der falsche Weg. Wenn es sehr schnell gehen soll,  empfehle ich Ihnen die Null-Diät. Habe ich auch schon gemacht, doch ich habe gehört, dass man damit den Grundumsatz erniedrigt und das ist natürlich schlecht, denn wenn Sie danach wieder normal essen, dann nehmen Sie ruck-zuck wieder zu und sind nachher dicker als vorher. Nein, es ist wichtig den Grundumsatz zu erhöhen und das geht nur mit Bewegung. Aber wenn Sie nur einmal auf das Rad steigen und dann die Motivation flöten geht, nun, dann wird das auch nichts. Sie müssen ihr Leben grundsätzlich ändern. Sie müssen Ihren Aktivitätskoeffizienten dauerhaft erhöhen. Ich weiß wirklich wovon ich rede, denn mein Koeffizient war bei nahe Null angekommen. Ich hatte einfach keine Lust mehr mich zu bewegen und mein Schweinehund wurde immer größer. Ich musste mir wirklich etwas Kluges einfallen lassen, den vom Sofa und Bett herunter zu bekommen. Dort habe ich nicht unbedingt herum gegammelt, nein, ich habe schon noch gearbeitet. Aber so ein Laptop, der kann ja auch direkt vor dem Bett stehen.
Aber das ist jetzt Schnee von Gestern. Mittlerweile hat auch mein Schweinehund eingesehen, dass er so immer nur dicker wird. Und zum Glück fotografiert er gerne. Wenn Sie auch so einen Schweinehund haben, der faul im Bett liegt, dann müssen Sie kreativ werden und sich etwas Schönes ausdenken, etwas das ihn neugierig macht. Das wird bei jedem etwas anderes sein.

Zu dieser Therapie ist es nötig, dass Sie sich auch selbst etwas einfallen

lassen. Und gehen Sie das Problem möglichst mit Humor an.

Bild zu söhne Tchibo_Kaffee & Cafissimo

Was ich heute schon gegessen habe?

Nichts.

Aber ich habe drei süße Kaffee getrunken.

Ich weiß, dies ist sicher keine vorbildliche Diät, aber von den Kalorien her ist es recht günstig, denke ich. Gleich gibt es dafür etwas wirklich Leckeres zu essen. Und danach ein Spaziergang um den Kaarster See. Von mir aus könnte es auch woanders hingehen, aber dann mache ich nur wieder einen Haufen Fotos.

Ich werde echt erschlagen davon. Doch, ich habe es ja so gewollt.

Ich gehe jetzt erst mal in die Küche, und

melde mich später wieder.

Aktionstarif_2GB

21:01 Uhr.

Ich bin noch nicht dazu gekommen mit dem Film

anzufangen, denn ich habe bis gerade in meiner Wohnung herum geknipst.

Mit den erleuchteten Lampen ist es schon eine besondere Stimmung, jetzt, wo alles schön aufgeräumt ist. Nur mein Schreibtisch, der quillt über. Ich muss ihn mal frei räumen, vielleicht mache ich das morgen. Außerdem habe ich mit Osram über seine Lampen gesprochen. Ich finde sie schon sehr speziell. Wer hat schon einen Kronleuchter aus Nägeln. Auch das Lämpchen in der Küche, und die Esszimmerlampe. Man muss diese Objekte als Kunst betrachten. Unten in meinem Gartenhäuschen bastelt er noch an anderen Lampenprojekten herum. Ich finde das sehr gut und ich bin der Meinung, er soll an diesen Ideen weiterarbeiten. Vielleicht lädt er uns ja mal ein, ihn da mit der Kamera zu besuchen, dann werden Sie noch mehr Arbeiten von ihm sehen können. Ich könnte mir vorstellen, dass diese den Einen oder Anderen interessieren könnten.

Es ist eine Arbeit in der Entwicklung, allerdings nur in der Freizeit, denn er

hat schließlich noch seinen Job als Industrieelektriker …

Tag 17

Jetzt habe ich immer noch nicht mit dem Film angefangen, denn

ich bin gestern vor dem Fernseher hängen geblieben. Es war einfach

zu interessant. Auf 3SAT ging es um das magische Denken. Mein Thema!

Und auch die Teilnehmer in der Gesprächsrunde waren offensichtlich sehr erfahren in dieser Art zu denken. Sie wiesen auf die Gemeinsamkeit der Fragen von Physik und Magie hin. Beide Bereiche suchen nach Antworten auf die Frage, wie funktioniert unsere Welt und wie können wir sie beeinflussen, kontrollieren oder gar beherrschen. In der Magie ist dabei die Wissenschaft des Zufalls sehr entscheidend, wobei die Naturwissenschaft den Zufall nur als reinen Zufall erkennt, die Magie hingegen im Zufall ein höheres Wirken sieht. Ich bin daher auch ein Mensch, der das magische Denken pflegt, auch wenn ich eine gewisse naturwissenschaftliche Bildung genossen habe. Aber ich suchte eben auch immer auch nach dem Sinn und den Mustern im Leben. Ich konnte und wollte mir eine Welt ohne göttliches Wirken nicht vorstellen. Ein gottloses Weltbild ist für mich seelen- und sinnlos.
Mein Weltbild war jedoch nicht von Kindheit und Jugend an fest umrissen. Es ist erst mit den Jahren und den Erfahrungen gewachsen. Ich habe mir zum Beispiel früh die Frage gestellt, was kommt nach dem Tod, denn mit 20-30, da hatte ich eine große Angst davor. Nicht weil ich befürchtete Schmerzen leiden zu müssen, sondern, weil ich auf das Leben auf der Erde viel zu neugierig war. Ich wollte unbedingt wissen, wie es in 200 Jahren auf der Erde aussieht und ich fand es frustrierend, dass ich dies nicht mehr erleben sollte.
Ich empfand daher die Idee der Wiedergeburt als sehr tröstlich. Doch diese Weltsicht wirft natürlich eine Reihe von weiteren Fragen auf. Mit den Jahren fand ich aber auch auf diese eine Antwort und als ich 2006 diese ungeheuerlichen, (psychotischen?) Erfahrungen machte, da war mir irgendwann alles klar und offensichtlich. Ich hatte in dieser Zeit auch den Zugang zu Kenntnissen über die Zukunft. Ja, man kann durchaus sagen, ich hatte Visionen. Nur leider zeigten sie mir für mich persönlich erst mal kein schönes Bild. Im Gegenteil. Ich wusste zum Beispiel, dass ich Hartzianerin bleiben würde und auch dass ich dick würde, sagte man mir voraus. Natürlich hat mich das zutiefst frustriert, denn zu diesem Zeitpunkt bereitete ich meinen großen, öffentlichen Durchbruch vor. Ich wollte natürlich nicht glauben, dass ich scheitern würde und ich verstand auch nicht, warum dies unbedingt so sein musste. Ich hatte doch eine absolut geniale Internetseite erschaffen, mit ihr würde ich garantiert das Ziel erreichen, der Welt das Bombini zu schenken. Und nur darum ging es mir letztendlich. Ich wollte, das die Welt von meiner Theorie erfuhr und sich dadurch für alle eine neue Technologie eröffnet. Warum war Gott also plötzlich dagegen? Hatte er mich nicht die ganze Zeit nach Kräften unterstützt? Warum sollte ich damit jetzt scheitern? Und warum sollte ich zu allem Übel auch noch dick werden?
Nun, es kam wie vorhergesehen. Ich erlebte eine partielle Amnesie und damit war dann für mich Feierabend. Ich war nicht mehr in der Lage mein Bombini zu veröffentlichen, denn ich hätte keinem Journalisten eine vernünftige Antwort mehr geben können. Mein Kopf war leer, wenn es um das Bombini ging. Ich kann nur sagen, wie gut, dass ich zuvor mit Hilfe von Videos, die Bombini-Theorie erklärt hatte, denn nun saß ich selber vor den Aufnahmen und versuchte sie zu verstehen. Doch mein Konzentrationsvermögen war so angegriffen, ich verstand zu Beginn nur noch Bahnhof. Ich kann Ihnen sagen, diese Zeit war die schlimmste in meinem Leben. Mein ganzes Selbstbewusstsein beruhte darauf, dass ich stolz auf mein Köpfchen war und nun versagte es mir den Dienst. Ehrlich, wäre es so geblieben, ich müsste heute wirklich ins betreute Wohnen.

Jetzt bin ich geistig wieder ganz fit. Auch meine Rhetorik verbessert sich zunehmend.

Meine sprachlichen Qualitäten kommen zurück. Für mich ist das sehr

entscheidend. Jetzt gilt es nur noch die Sache mit dem

D/ch..ick..sein zu überwinden.

17:34 Uhr,

der erste der zwei Tage ist fertig. Ich teile

die Filme, so können Sie schon mal einen Blick auf die

Arbeit werfen, denn Sie werden feststellen, die Sache entwickelt sich.

Osram hat ihn sich gerade angesehen und er findet ihn auch ganz schön.

Ich denke ja, mir sind ein paar gute Fotos am B-See gelungen. Die Sonne schien perfekt. Aber der Film zeigt auch, dass es um mehr als nur abnehmen geht. Das soll für mich zwar das praktische Ziel sein, doch ich radle nicht nur deswegen. Ich wollte schon immer einen Film über mein Osterath machen, denn ich finde den Ort ganz wunderbar. Klar, es gibt bestimmt sehr viel imposantere und großartigere Landschaften und Städte, aber hier kann man sehr entspannt leben. Ich bin daher froh hier, genau an diesem Ort zu sein.

Früher war Osterath natürlich ein langweiliger Ort, es gab nicht ein Cafe, wo

man als Jugendlicher mal hingehen konnte. Es war ein Bauernkaff.

Doch der Ort hat sich gemausert.

21:10 Uhr.

Ich habe etwas vor dem Fernseher

gehangen, ich kann nicht immer nur Filme machen.

Heute ist ein Feiertag. Ich habe gerade mal nach Osram geschaut und der kommt gleich etwas hinunter zu mir. Es ist schön einen guten Freund so nah bei sich zu haben. Für mich als geborenes Zwillingskind ist dies sehr angenehm. Ich bin zwar auch gerne mal alleine, aber ich unterhalte mich auch sehr gerne. Und mit Osram kann man sich sehr gut unterhalten. Allerdings kommt dies seit einiger Zeit immer seltener vor. Nach meinem Krankenhausaufenthalt 2007 aber war es für mich lebenswichtig, einen engagierten Gesprächspartner wie ihn zu haben, einen der sich wirklich einfühlen konnte, einen, der meine Erfahrung teilte.

Ich konnte es zwar kaum glauben, aber Osram wusste ziemlich gut,

was jetzt wichtig für mich war. Er war wirklich

mein allerbester Therapeut …

Bild zu Avicii

Tag 18

Der Abend endete vor dem Fernseher,

denn Osram wollte mir nicht lange Gesellschaft leisten.

Er hängt viel vor dem Computer in seinem Zimmer herum. Er scheint heute auch länger schlafen und nicht mit dem Hund seine Samstag-Tour machen zu wollen. Ist aber auch kein schönes Wetter dazu. Der Himmel ist weiß und die Stimmung ziemlich herbstlich. Dann werde ich mich jetzt mal auf den Weg machen und Brötchen einkaufen. Heute Nachmittag wird Osram dann mal wieder in seine eigene Wohnung gehen. Ja, er hat auch sein eigenes Reich. Doch bei mir kann er einfach mehr machen als er in seinen 2 Zimmern.

Früher habe ich ihn oft in seiner Wohnung besucht, eine richtige Räuberhöhle

war es. Sehr gemütlich. Dort haben wir dann ausgiebig geklönt.

Doch jetzt ist es sein Rückzugsort.

11:52 Uhr.

Gleich werde ich den Kuchen backen, doch

zuvor müssen wir erst mal ein paar Äpfel vom Baum holen.

Ich muss den Teig ohne Rührgerät anrühren, denn beim letzten Mal hat der Rührer seinen Geist aufgegeben. Es war Osrams Rührer, er hatte ihn einmal von seiner Schwester geschenkt bekommen, doch selber nie benutzt. Ich werde mir einen Neuen kaufen müssen, doch seit das Haushaltswarengeschäft im Ort zu gemacht hat, ist es gar nicht so einfach mal eben einen Rührer zu kaufen, eigentlich müssten wir dazu in die Stadt. Doch das werden wir heute bestimmt nicht mehr machen. Draußen ist es einfach nicht schön genug. Das wird jetzt im bevorstehenden Winter noch viel öfter der Fall sein und wenn es wieder ein so harter und langer Winter wird wie das letzte Mal, dann steht uns allen eine etwas trostlose Zeit bevor. Die Wintermonate sind in meinem Paradies leider nicht der Hit. Frühling, Sommer, Herbst sind oft schön, aber der Winter ist Mist. Gerade wenn man mit dem Ofen heizen muss.

Leider kann ich nicht einfach die Heizung hoch drehen und im T-Shirt

durch die Wohnung laufen. Im letzten Jahr war es

besonders schlimm …

Bild zu Der Fall um Alfie Evans erschüttert Großbritannien.

13:48 Uhr.

Beinahe hätte ich den Kuchen im Ofen verbrennen lassen.

Er ist ziemlich dunkel geworden. Ich hoffe er schmeckt trotzdem.

Ich hatte mich mit Osram verquatscht. Wir, dass heißt er, hat den Ofen auf meinen Wunsch hin angemacht und er hat auch die Äpfel für den Kuchen geschält. Dann hat er noch meinen Anspitzer wieder flott gemacht. Ich kann mich über ihn als Mitbewohner wirklich nicht beschweren. Jetzt geht er gleich noch mit dem Hund raus und dann macht er sich auf den Weg in seine Wohnung. Ich könnte an so einem Abend sicherlich auch mal vors Loch gehen, denn wenn es eines nur sehr selten gibt, dann einen Kneipenabend mit Osram. Osram trinkt keinen Alkohol, es sei denn, er ist mit seinen Kollegen ausnahmsweise auf einem gemeinsamen Abend in der Stadt.
Ich habe es in meiner Biografie ja beschrieben, vor Osram war ich zwei Jahre mit Heiko befreundet und der ging praktisch jeden Abend aus. Und ich dann auch. Es war eine schöne Zeit mit Heiko, denn für mich war dieses „alkoholische“ Leben etwas ganz Neues. Ich war vorher nie in die Kneipen von Osterath gegangen. Aber mit Heiko lernte ich sie alle kennen und ich muss sagen, Osterath eignet sich gut zum ausgehen, denn man kommt auch betrunken immer noch problemlos nach Hause. Ich habe mich in dieser Zeit wirklich sehr oft sehr gut amüsiert. Aber mit Osram war das vorbei, der erfreut sich lieber an anderen Dingen als in der Kneipe an einer Theke zu stehen. Früher in Köln, so sagt er, war er sehr viel in der Stadt unterwegs, aber hier in Osterath langweilen ihn die Kneipen. Ich bin da nicht so kritisch, denn ich habe positive Erinnerungen an die Läden. Das Schöne ist, wenn man sich regelmäßig dort blicken lässt, dann trifft man immer jemand Bekanntes. Für mich ist das als Nachtleben ausreichend. Ein paar Bierchen, ein paar Uzos und ein paar nette Gespräche mit Leuten, die man länger nicht gesehen hat. Das hat seinen Reiz, doch ohne Osram ist es auch wieder doof. Warum soll ich alleine in eine Kneipe gehen, wenn ich zu Hause genug zu tun habe?

Also, sollten Sie mal nach Osterath kommen, Sie werden

mich schwerlich an einer Theke stehen sehen können.

Aber, was erzähle ich Ihnen das eigentlich alles.

Sie wollen vielleicht lieber wissen, was ich

heute gegessen habe.

Also, ich hatte drei Brötchenhälften mit rohem Schinken und Rührei mit Schnittlauch. Und zum Abschluss noch ein Brötchen mit Rübenkraut und Sahnequark. Ich finde, einmal in der Woche muss das sein. Dafür koche ich heute auch nicht, denn es sind noch genug Brötchen da. Sonntags und Montags koche ich normalerweise auch nicht, denn dann essen wir das, was Osrams Mutter gekocht hat. Ich koche also maximal 4 mal in der Woche. Das reicht mir auch, denn mit dem Einkaufen, aufräumen und Spülmaschine anwerfen, kostet die Kocherei mich auch viel Zeit.
Osram hat sich aber gefreut, dass ich mich endlich mal etwas um die Wohnung gekümmert habe. Er körmelt zwar ziemlich gerne herum, aber wenn alles schön ist, dann findet er es auch besser. So konnte ich Ihnen jetzt wenigstens auch mal mein Arbeitszimmer zeigen. Mein Schreibtisch ist ziemlich zugestellt, denn ich habe schon länger nichts mehr sortiert. Aber einen ersten Eindruck von meiner Arbeitssituation können Sie sich sicherlich machen. Zumindest, wenn Sie auch den nächsten Film ansehen. Ich habe aber noch nicht mit ihm angefangen und ich liebäugle auch mit dem Sofa. Es ist jetzt zwar garantiert nichts im Fernseher, aber das Wetter lädt zu einem Nickerchen ein. Sie müssen sich wohl noch etwas gedulden. Sie fragen, was mit einem Spaziergang wäre? Dazu sage ich nur, heute nicht. Ich will in dem dann daraus entstehenden Film keine Depressionen bei Ihnen verursachen. Osterath kann auch sehr trostlos sein. Dann sitzt man am Besten bei sich im Warmen, macht den Kamin an und stellt sich schon mal geistig etwas auf den Winter ein. Den muss man erdulden können.
Ich habe heute jedenfalls den Ofen an. Der wird jetzt zunehmend wichtiger. Eigentlich wollte Osram sich ja noch um einen Zweiten kümmern, einen mit Fenster. Der soll dann in die Sofaecke in meinem Arbeitszimmer. Dann muss ich mir hier nicht noch mal den A abfrieren. Letztes Jahr zeigte sich endgültig, der Kleine im Esszimmer ist mit der Wohnung wirklich überfordert.
Doch für den neuen Ofen muss Osram ein Loch in den Kamin stemmen und der ist hinter einer Rigips-Wand versteckt. Das wird noch eine Aktion geben. Wenn der Ofen dort aus irgendeinem Grund nicht hinkommen kann, dann muss ich mit meinem Kram halt wieder in mein Dachzimmer zurück. Da steht ein Radiator und ich habe es gemütlich.
Ich bin ja mal auf die Filme über den Winter gespannt. Da ist es draußen nicht mehr so angenehm. Radfahren ist dann auch nicht mehr so schön. Da wird mein Schweinehund sicher häufiger schmerzhaft aufheulen. Aber, noch geht es und das Wetter wird sicher auch wieder sonniger werden.

Nun aber, genug gequatscht, ich mache mir jetzt einen Kaffee

und dann gehe ich etwas aufs Sofa.

Bild zu Fortsetzung NSU-Prozess

23:25 Uhr.

Der Anfang des neuen Filmes ist gemacht.

Ich bin ja mal gespannt, was Sie zu diesen Einblicken in mein Leben sagen.

Vielleicht ist es auch etwas banal, doch putzen ist nun mal banal. Aber wichtig. Ich habe es den ganzen Sommer über völlig schleifen lassen. Denn, normalerweise, wenn ich an einem Projekt arbeite, dann bin ich damit so beschäftigt, da geht mir der Haushalt am A vorbei. Jetzt ist das Putzen aber Teil des Projektes und solange ich die Kamera dabei habe, sagt mein Schweinehund keinen Ton. Was so ein kleiner Knipser doch für Qualitäten hat. Wenn auch Sie Probleme haben, sich um ihren Haushalt zu kümmern, dann versuchen Sie es auch mal mit Fotos. Ich habe meinen Schweinehund damit jedenfalls geschickt überlistet. Jetzt bin ich aber wirklich sofareif.

Diese ständige Selbstreflexion ist auch ganz schön anstrengend.

Ich sage daher einfach nur noch: „Gute Nacht!“

Herzogin Kate nach ihren Entbindungen

FORTSETYUNG folgt!

monalisatv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *