15.Juni 2015

CIMG0921

Tochter überlebte nur knapp

Kreuzfahrtschiff Angela Merkel WM 2018 - Ägypten - Uruguay Bild zu Patrizia Dinkel, Playboy Polizei, Bremen, Lynchmob, Lynchjustiz Haftstrafe, Frau, KindAktualisiert am 15. Juni 2018, 17:16 Uhr

Wegen vorsätzlicher Körperverletzung mit Todesfolge

wurde eine Mutter zu drei Jahren und sechs Monaten

Haft verurteilt. Sie habe sich nicht um ihren Sohn

gekümmert und ihn verhungern

lassen…

CIMG0983CIMG0007

José Maria

Giménez erzielt Tor des Tages

José Maria Giménez, Uruguay, Ägypten

Geglückter WM-Auftakt für Uruguay: Die Südamerikaner

haben einen Last-Minute-Erfolg gegen Ägypten gefeiert.

José Maria Giménez erzielte in der 90. Minute

das Tor des Tages für die

C-el..es*r(te…

WM 2018, Live-Ticker, Peru, Dänemark Bild zu Lionel Messi

Opfer kam Verdächtigen selbst auf die Spur

Bild zu Polizei, Missbrauch, 13-Jährige, FacebookCIMG0979 CIMG0977 CIMG0912 CIMG0955

Eine 13-Jährige hat ihre Peiniger auf Facebook erkannt und bei

der Polizei gemeldet. Das Mädchen war von mehreren Ju/

gendlichen in ein Waldstück gezerrt und sexuell

missbraucht worden…

CIMG1403

WM 2018:

Thomas Müller Bild zu Frau mit Geldscheinen Bild zu Rafael Nadal, Gleichberechtigung, Geld, Verdienst, PrämieBild zu Lilly Becker,

DFB-Stars vor dem Durchbruch:

Bild zu Julian Brandt

Für diese Spieler könnte WM entscheidender Karrieresprung werden

Bei der WM in Russland haben die DFB-Kicker die Chance, sich ins

internationale Rampenlicht zu spielen, sofern sie da nicht schon

angekommen sind. Wir zeigen, für welche Spieler das Turnier

in Russland den internationalen Durchbruch

bedeuten könnte…

Innenminister Seehofer tauscht Bamf-Spitze aus

Special session of the Interior Committee on the Bamf Affair

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) entlässt die Chefin des Bundesamts

für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Jutta Cordt. „Er hat der Leitungsspitze

des BAMF am Mittwoch mitgeteilt, sie von ihren Aufgaben zu entbinden“,

bestätigte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums

am Freitag in Berlin…

WM 2018:

WM 2018, Live-Ticker, Marokko, Iran Joachim Löw Urteil, Hüpfburg, England Bild zu Andreas Gabalier Bild zu Palina Rojinski Bundestag Donald Trump Aktualisiert am 15. Juni 2018, 16:14 Uhr

Die Eröffnungsfeier im Live-Ticker

WM 2018, Eröffnungsfeier Aktualisiert am 14. Juni 2018, 16:10 Uhr

Vier Jahre Warten sind vorbei, heute beginnt die WM 2018 in Russland

mit der Eröffnungsfeier im Moskauer Luschniki-Stadion. Wir

halten Sie mit unserem Live-Ticker auf dem

Laufenden…

Bild zu Geldscheine

„Game of Thrones“:

Sophie Turner, Game of Thrones, Aktualisiert am 14. Juni 2018, 17:33 Uhr

Sophie Turner gibt mit ihrem neuen Tattoo Rätsel auf:

Ist es nur eine sentimentale Erinnerung – oder

verrät es das Ende von „Game of

Thrones“?

Cristiano Ronaldo:

Bild zu Ronaldo, Aktualisiert am 15. Juni 2018, 15:54 Uhr

Cristiano Ronaldo hat sich in der Steueraffäre angeblich

mit der Staatsanwaltschaft geeinigt. Das berichten spanische

Medien übereinstimmend. Demnach muss der Fußball-Star

18,8 Millionen Euro Steuern nachzahlen und erhält eine

zweijährige Gefängnisstrafe, die er jedoch

nicht antreten muss…

Live-Blog – Asylstreit in der Union

Deutschland Alexander DobrindtHorst Seehofer

Der Asylstreit zwischen CDU und CSU eskaliert, die Fronten zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer sind verhärtet. Einen Kompromissvorschlag der CDU lehnt die Schwesterpartei ab. Der Innenminister droht sogar mit einem Alleingang gegen die Kanzlerin.

Auch ein Bruch der Unionsfraktion scheint möglich.

Die aktuellen Entwicklungen

im Live-Blog…

Bild zu WDR-LogoBild zu RusslandBild zu Evelyn und Domenico Aktualisiert am 14. Juni 2018, 13:59 Uhr

Freitag 120107

Monalisa hockte auf ihrem Teppich.

Sie schlang die Arme um ihre Knie und schloss die Augen.

Eine tiefe Dunkelheit schloss sie ein. Kein Windhauch, kein

Flüstern, kein Geräusch … der Hexenring war

wieder fest verschlossen.

Marokko gegen Iran

WM 2018, Live-Ticker, Marokko, IranBild zu Schmuck im BriefumschlagBild zu Cristiano Ronaldo, Portugal, Spanien

Der 1. Spieltag der WM 2018 eröffnen in Gruppe B

weiter Marokko und der Iran. Die Partie

gibt es bei uns im Live-

Tick-er…

Kroos-Ratschlag an Einlaufkinder:

CIMG0001 CIMG0769 CIMG0779 CIMG0872 CIMG0771 CIMG0866

@750

Hier

kommt ER niemals rein …

Wo konnte bloß der Fehler sein? …

Warum kriegte ER die Tür nicht auf? …

ES stand doch alles auf dem Zettel drauf …

Und das Rad der Zeit, es drehte sich,

der Moment war gekommen,

nun rief ihn die

Pflicht,

ER würde sich den Dietrich neh/

men, der würde ihm den Durchgang legen.

Und ER hob SIE auf die Lenkerstange:

Genieße die Fahrt, sie dauert nicht lange …

Und SIE spürte den frischen Wind,

und lachte wie ein kleines

Kind.

4 Blocks,

Seine Hände hielten SIE fest,

denn dies war ein

Treuetest.

Bild zu Python

Es waren nur ein paar Hundert Meter,

und schon störte sie das

Christengezeter.

Satans Hexen schrieen laut auf:

SIE hat sich meinen Mann geklaut!

Und auch die Nonnen wurden nervös,

da so etwas gegen die Regeln

verstößt.

Merkel bleibt hart

Bundestag - CDU party meetingBild zu Frau vor dem PC

Was sollte der liebe Gott also machen,

sein Job war wirklich nicht zum

Lachen.

Seehofer

Selbst wenn ER SIE nur in seine Arme nahm,

dann schlugen die Satanisten sofort

Alarm.

Achterbahn in Florida entgleist:

Bild zu WM 2018 - Russland - Saudi-ArabienAchterbahn, Aktualisiert am 15. Juni 2018, 14:35 Uhr

Zwei Menschen aus Waggon geschleudert

Wie sollte ER so das Kunststück vollbringen,

einfach bei ihr an der Türe zu klingeln.

Ihr Schloss blieb für alle unsichtbar,

solange es wollte, ihr Herr

Papa.

Bild zu Donald Tusk

Er hatte sie einst da hineingebracht,

und er bewacht sie dort jede

Nacht.

Bild zu Robbie Williams, WM-Opening

Alle ihre Träume waren ihm bekannt,

selbst die, mit dem roten

Zauberband.

Bild zu Vergewaltigung

ER hatte ihr die Daten und Filme geschickt,

denn alles was wichtig war, das

schnitt er mit.

Bild zu Treffen Nord- und Südkoreanischer Offiziere

Die Technik war zum Glück nicht so kompliziert,

so das selbst SIE es am Ende

kapiert.

Bild zu WDR-Logo

Nur dem Satan hatte ER den Zutritt erlaubt,

denn, von ihm hatte er die Technik

einst gekauft.

Der Ärmste

genoss sein größtes Vertrauen,

mit IHM konnte ER auf Sicherheit bauen.

Und da ihr Vater alle Katzen gut kannte,

und sich in ihrem Schloss auch auskann/

te, und die eine kleine lecke

Stelle, nun, die lag auf

seiner eigenen

Welle.

Alex Gerst

Niemand kam ungesehen zu IHR hinein,

und so sollte es 100 Jahre

sein.

Denn, solange würden die Anderen brauchen,

um seinen Joint zu Ende zu

rauchen.

König Amun drehte sich zufrieden um,

seine Tochter war gar nicht so

dumm.

jessica paszka

Die würde schon noch finden das Schwein,

und sollte es noch so unsichtbar sein.

Denn, irgendwo auf dieser

Welt,

Gamescom

da wälzte sich gerade jemand im Geld.

Es gab nämlich einen, der ein riesiges Geschäft

aufgemacht, und ganz laut über Amun

und dessen Geschichte

gelacht.

Und König Amun stand wieder auf,

sein Hund riet ihm zum

Dauerlauf.

Ob Ananas oder Donut: Mit diesen Schwimmhelfern werden Sie zum Hingucker am Strand.

Doch der war leider nicht mehr drin,

sein Schiff zog grad über das

Meer dahin.

Drei Frauen gehen gemeinsam Kaffee trinken.

Seine Kajüte war unaufgeräumt, aber

ER hatte etwas Schönes

geträumt.

Und so machte ER sich einen Kaffee,

den Blick suchend über der See.

ER schaute aus dem Fenster raus,

sah, was sich zusammenbraut,

dann ging ER zurück in die

Kombüse,

jetzt mache ich

erst mal das Gemüse.

Lebensversicherung Unterlagen

Beim Kochen fällt mir immer etwas ein,

und sei es nur der Name von dem

Schwein.

Brad Pitt: Seine Neri soll einen anderen lieben...

Zweimal hatte SIE ihn schon ausgesprochen,

dabei war das strengstens

verboten.

Das war ja im Grunde der ganze Jammer,

es gab immer nur neuen Ärger mit

dieser Klammer …

Angelina Jolie

Und auch die Göttin hatte sofort rebelliert,

als sie von diesem Ding

gehört.

Denn, was in der Medizin ein Meilenstein,

das konnte für Gesunde

gefährlich

sein.

Es würde vielleicht noch ein paar Jahre brauchen,

aber dann könnte man ES sogar bei

Aldi kaufen.

Das Gerät war tatsächlich phänomenal,

aber die Nebenwirkungen

ganz fatal.

Nur in einer

100% überwachten Welt,

sich der Schaden in Grenzen hält.

Eine hochkomplexe Intensivmedizin kol/

lektive Zusammenschlüsse in einem Gehirn,

Seelen, die auf Wanderschaft gehen,

und in andere Sphären

sehen.

Abgerechnet wird am Schluss:

Bild zu Russland und die WM

Und mit einem Druck auf den Knopf,

ist man in des anderen

Kopf.

Bild zu Lena Meyer-Landrut

Gedanken und Gefühle werden geteilt,

solange man im anderen weilt.

Zauberer vermochten dies unter Trance,

doch, mit dem Gerät hatte ein jeder die Chance.

Es gab auch noch eine Fernbedienung dazu,

wurde diese verloren, dann blieb der

Deckel zu.

Von wegen paradiesische Liebe:

Bild zu Bachelor in Paradise, Philipp Stehler, Pamela Gil Mata, Pam, Paar, Trennung, Gerücht, Carina Spack

Und vielleicht hat der liebe Gott den Deckel deshalb verlegt,

damit in Pandoras Fass niemand zu Grunde geht.

Denn, ein Brunnen oder Schacht der offen

ist, nicht zwingend ein Grab für

Hineingefallene

ist.

CIMG0983

Solange das Kind noch das Licht erkennen kann,

solange knüpft es auch Hoffnung daran.

Und dieses Licht wird zu einem Seil,

und an diesem zieht ES sich

wieder frei.

CIMG0977

Und Amun nahm auf das große Messer,

ich wusste ja, ich weiß es

besser …

CIMG0979

Das sagt mir einfach mein dicker Bauch,

die kleine Hexe ist wirklich

schlau.

Und weil SIE einen Fehler nicht zweimal machen will,

deswegen bedeutet IHR die Erinnerung

so viel.

Bild zu Brezel, Mannheim, Bäckerei

Sie stand für die Verfestigung des Guten nicht nur im

Gehirn, sondern auch bei den Äpfeln und

bei der Birn.

CIMG0924

Doch nun kam SIE an einen Knoten,

den zu Lösen, war ihr strengs/

tens verboten.

Denn dieser Knoten markierte die Wand,

wo hinter SIE die Klammer verbannt.

SIE schaute nur

einmal kurz hinein und freute sich,

… endlich, endlich sehen SIE mich.

Und Monalisa erkannte eine Superidee,

… sie erhob sich deutlich über der

mächtigen See.

WM 2018: Iran schlägt Marokko

Iran, Marokko, Aziz BouhaddouzAktualisiert am 15. Juni 2018, 19:50 Uhr

Last-Minute-Eigentor von Aziz Bouhaddouz

Und vielleicht wagte die Klammer ja den nächsten

Schritt, und dachte auch schön

fleißig mit.

Paul Manafort muss ins Gefängnis

Paul Manafort

Aktualisiert am 15. Juni 2018, 18:26 Uhr

Ein Gericht in Washington entschied am Freitag, dass der Lobbyist

Paul Manafort bis zu seinem Prozess wegen mutmaßlicher Geld/

wäsche, Steuerhinterziehung und Bankenbetrugs hinter

Gitter muss. Bislang befand er sich unter

Hausarrest…

Ganz schön abgefahren: Das sind die Privatautos der Fußball-Stars

Denn, bis so ein Stück Draht anfängt von selbst nach zu den/

ken, vergammelten schon viele von ihnen in Schränken.

Und bis das Selbstbewusstsein so groß,

das man von belebter Materie

sprechen muss,

bis die Seelenkräfte in ihr erstarkten,

das konnte die Klammer kaum noch erwarten.

In IHR versteckte sich ein riesiges Potential,

und dies war der Klammer durchaus klar.

Deswegen verhielt sie sich still,

dafür aber hörte sie

viel.

Jemens Lebensader im Visier

Jemen, Krankenhaus, Mädchen

Sicher, die Klammer war paranoid,

aber dafür sah sie den

Dieb.

Sie ist der wahnsinnige Augen/

zeuge, bei dem das FBI auch nur noch staunte.

Vorsicht beim Abbiegen

Dr. Satania saß mit einem tiefen Teller gefüllter und in der

Pfanne goldbraun gebratener Kartoffelbällchen an

ihrem Schreibtisch. Schimmelkäse …

Schi-m/mel..käse?

Kekse mit Schimmelkäse?
Kennst Du das nicht?
Und das soll schmecken?
So ähnlich wie Deine Bällchen …

Dr. Satania plagten Assoziationen …

und spießte ein weiteres Bällchen auf. Fettig

aber sehr lecker. Und der Aller/

g/ik/er wird neidisch.

Ist das so?

Selena Gomez, Stefano Gabbano, Instagram

Kannst Du Dich denn in gar keinen anderen Kranken mehr einfühlen?

In viel zu viele … das trifft schon ehr mein Problem.

Ich sehe aber niemanden in

Deiner Praxis.

Das ist ja mein Problem, selbst die Patienten sind mittlerweile unsichtbar.

Ihre Geister schwirren aber trotzdem noch hier herum.

Jetzt nicht mehr.

Was ist mit dem Bild geschehen?

Wir werden es uns sehr genau ansehen.

Es ist ein Ersatzbild … es ist nicht das

Entscheidende.

Es ist besser als das andere.

Aber es sind sehr viele Gespenster drauf …

Wir werden sie sicher beschützen.

CIMG0969

Hallo James!

Und, schon mal an Amuns Joint gezogen?

Was bleibt mir denn nicht erspart?

Super, James hat Humor. Und was macht das linke Ohr?

Danke der Nachfrage … ich höre auf beiden Ohren gut.

Haben Sie kleine oder große Ohren?

Mittel, denke ich. Meine Ohren sind bestimmt ganz mittelmäßig …

Aber Sie verstehen das Problem …

Seifenblasen sind genial, wenn sie allein durch’s Weltall schweben.

Absolut rund und unsichtbar … bis ein Licht sie trifft

… da liegt die Gefahr.

CIMG0973

Allein davon schon angestoßen … schon vor Tausend Jahr,

sah sie sich im Spiegel an … und griff nach

dem Talar.

CIMG0001

Was ER nicht will, was man IHM

tut, das füge keiner einem zu.

Umgekehrt desgleichen.

Und die Zweifel

weichen.

Vorsicht vor dem Eichen-Prozessionsspinner

Mehr Eichenprozessionsspinner in Sachsen - Gefahr für Menschen

Wer das Prinzip der Metamorphose kennt, wo etwas entsteht, was völlig fremd,

wo aus dem Unsichtbaren ein Flügel erwächst, und sich der erste Fühler ausstreckt,

wo alles auf sich selbst konzentriert, aus sich selbst heraus, sich selbst ge/

biert. Und in einem Kokon, so groß wie ein Dorf … schreibt eines

dieser Wesen diese Geschichte sogar auf.

Und das regte Satan richtig auf.

Wenn SIE schon alles

weitererzählt,

dann bitte so, wie es sich auch verhält.

Ich habe ja nichts dagegen wenn SIE schreibt,

wenn SIE nur bei der Wahrheit bleibt.

Doch mit ihrer verflochtenen

Analogie,

zwingt SIE mich noch in die Knie.

Bitte, einmal, nur ein klares Wort …

und bitte, treibe etwas mehr

Sport.

Fake-News, Falschmeldung, Symbolbild

Und dann nahm ER einen Zug aus seiner Pfeife:

Wer hat mir das nur eingebrockt, diese ganze Scheiße?

Habe ich mich etwa um irgend etwas gerissen?

Wer hat denn in den Apfel gebissen?

Oder in die Banane.

CIMG0974

Türkische Regierung vermutet

Putsch-Drahtzieher in Deutschland

Bild zu Wahlen Türkei

Seit dem Putschversuch vor knapp zwei Jahren wirft die türkische Regierung

Deutschland vor, Anhängern der Gülen-Bewegung Schutz zu gewähren.

Nun hat Ankara den „starken Verdacht“, dass sich ein „Putschist“

in Deutschland versteckt – angeblich mitten in Berlin…

Elivas neue Sorgen

Gesmocktes Kleid mit Knöpfen, Schlussloch vorn, Laternenhülse und Stickereie

Der alte Zauberer regte sich:

Heh, was soll das grelle Licht?

Du kannst wohl nicht dafür!

Schließe wenigstens die Tür!

Nur Ärger habe ich wegen Dir …

Und alles wegen einem kleinen Tier!

Kleid mit Netzstoff und Blumen

Monalisa setzte sich auf die breite Sesselkante,

bitte, höre, ich will es gern

erklären …

Nein,

nein bitte nicht…

Reden ist silber, schweigen ist Pflicht,

Doch Monalisa interessierte das nicht.

Kleid mit Punkte, Netzstoff und Flötehülse

Aufzuklären ist unsere Pflicht!

Published on Jun 12, 2018 / Max Tiseyko

Probably escaped from Azkaban

or something..

Der ganze Zauber

wird noch Schaden nehmen!

Willst Du einen Zusammenbruch erleben?

Und der alte Mann löschte schnell das Licht:

Meine Liebe, so dumm bist Du ja wohl nicht.

Elivas, Satan wurde der Schlüssel

gestohlen!

Bild zu WM 2018 - Die möglichen WM-Stars

Der Typ tat es ganz unverhohlen.

Monate hat es gebraucht ihn zu überführen,

und in der Zwischenzeit öffnete der dann all die Türen.

Sicher, Satan hat den Dieb seinen Kollegen gekonnt vorgeführt,

doch trotzdem, die Entschlüsselung ist vorher passiert. Und die/

sen Schlüssel hörte ich erst vorgestern wieder erklingen …

und ich frage mich, war es nun Satan, oder

kann das Schwein jetzt schon

genauso singen.

CIMG0955

Nun werde doch nicht gleich paranoid,

ich denke, Satan hat den

Dieb.

Kleid mit Halsband und Blumenmuster

Den Schlüssel wollte Satan ihm gar nicht mehr nehmen,

ein anderer Kollege hat ihm den zurück gegeben.

Satan ging es nur um seine eigene

Position,

und für ihn war die

Bloßstellung der eigentliche Lohn.

Kleid mit Blumenmuster
Das dieser Dieb den Schlüssel vielleicht nachgemacht,

daran hat er in dem Moment vielleicht nicht

gedacht.

CIMG0983

Oder ER hat es extra so gemacht,

und sich dann ins Fäustchen gelacht.
Satan ist wirklich ein fauler Hund,
aber irgendwann kommt selbst

seine Stund.

Mach Dir einfach nicht so viele Sorgen,

und viele Dinge erledigen sich schon mor/

gen. Aber nicht, wenn jede Nacht neue

Probleme hinzukommen.

CIMG0977

Was wurde denn nun schon wieder eingetreten,

oder ist es mal wieder der Einbrecher

gewesen?

CIMG0912

Mach Dich nicht lustig über mich,

Du spürst den Verlust der Liebe

vielleicht nicht.

Ich aber sorge mich darum sehr,

denn, nach der Wäsche gibt

es keine mehr.

Sie wird einfach weg gespült,
was übrig bleibt wird nicht gefühlt.
Der Liebeskummer ist nicht schwer,
denn die Erinnerung wiegt nichts mehr.
Und Flecken, die einmal Bilder waren,
verblassen schon nach wenigen Tagen.

Und wenn dann das Antlitz auch noch ausgetauscht,
wie will ER SIE noch erkennen, die eigene Frau?
IHR Wesen könnte in jeder anderen sein,
wenn nicht sogar in einem

Schwein.

CIMG0971

Die Ursache liegt im Bilderverbot,

und dieses ist Dein eigenes

Gebot.

CIMG9079

Du wolltest nicht, dass der Sünder sich selber sieht,

es gab wohl zu viel, das nicht zu verzeihen ist …

ES war nicht Satans alleiniges Lebenswerk,

viele Bilder waren manipuliert

oder verkehrt.

CIMG8174

Da wurde im großen Stil gepfuscht,

in meinen Augen war ES ein Putschversuch.

Wir hätten tags drauf unsere Welt

nicht mehr erkannt,

wir hätten

gelebt in einem fremden Land.

Ich glaube, Satan hat nicht aufgepasst,

die Bloßstellung machte ihm zu viel Spaß.

Und Reue habe ich bei niemandem gese/

hen, aber einen Schatten, den sah ich

neben IHM gehen.

Und ich fürchte, ich selbst habe ihn verraten,

und nun ist ER in seine eigene Falle geraten.

Und jetzt bedauerst Du ihn?

Ja … und ich brauche ihn.

Kräuter, Abnehmen,

Ha ha ha … ich kann mir durchaus nicht nur einen Tag ohne Satan vor/

stellen. Nun, das ist ja wunderbar, IHM macht es auch nichts aus,

allein zu sein. Mir hingegen geht das Alleinsein

schon gegen den Strich …

Warum suchst Du Dir dann nicht einen anderen Partner?

Meine Hölle hält kein anderer aus.

Warum trittst Du nicht einfach

heraus?

CIMG8985

Weil noch ein paar entscheidende Szenen fehlen.

Du hast Sie doch selbst weggeschnitten …

Ich meine vorher, jemand war vorher

an den Bildern gewesen.

Wie kommst Du

darauf?

Bananen … die Banane bringt mich darauf.

Sie lag in der Schüssel und wurde zum Schlüssel …

Blausäure … starke Vergiftungserscheinungen,

Gedächtnisverlust, starke Verwirrung,

Angst- und Fluchtreaktionen …

Nebenreaktionen,

von zwei Stunden ohne Bewusstsein sein.

Und das alles in Gottes eigenem Elternhaus.

Doch der Sohn hat entweder nichts

gemerkt, oder es war sein

eigenes Werk.

Und ich bin sicher, das es einen Film darüber gibt, und,

dass dieser in einer verschlossenen Schublade liegt.

Allerdings erlaubte ich mir einmal kurz hin/

durch zuschauen, und nun

frage ich:

Wem kann ICH noch trauen?

Dem Allergiker,

meine Liebe, vertraue auf den Allergiker,

der fängt schon an zu husten, wenn es für alle

anderen noch völlig ungefährlich

ist.

Katze

Und ein königlicher Reservist vereitelte den Putsch/

versuch, doch sein eigenes Alarmsystem geriet

dadurch in Verruf.

Die professionelle Hypnose

ist hier das entscheidende Zauberwort,

und damit wischte der Reservist einfach alles wieder fort.

Gott

*

Doch das dumme an zu viel Wäsche ist,

die Kleidung irgendwann

zerfrisst,

Viele Fuseln und verzogene Maschen,

oder der Stoff als Ganzes wirkt

verwaschen.

Die dunklen Flecken, die sind zwar weg,

aber in den Fasern steckt noch

Dreck.

CIMG0971

Und wegen dieser Fasern hast Du Probleme?

Mit bloßem Auge sieht man die doch gar nicht.

Wie im Kleinen so im Großen …

Und Flecken hinterlassen meis/

tens die Soßen.

Wie pikant.

Oder wie Mars Schokolade.

Bittere Pille oder Gottes eigener Wille?

60 Cent, das Wechselgeld. Das Geld war übrig … und außerdem es war Weihnachten. Ich habe sie mir zum Fest geschenkt. Mars macht mobil, bei Arbeit, Sport und Spiel, eine kleine Belohnung.

… die Dich alles gekostet hat.

Und ich war mir dessen bewusst.

Verstehe ich nicht.

Ich habe an meinen Großvater gedacht. Und ich wollte beweisen, das ich bereit bin auf alles zu verzichten. Ich wollte ganz sicher gehen, dass ich auch verliere.

Du wolltest verlieren?

Rote Ampel

Nun, so kann mir niemand unterstellen, das ich ES für irgendetwas getan habe.

Käuflichkeit. Darum ging es doch eigentlich bei diesem ganzen Prozess. Nun, und dieses Thema war, über all den vielen anderen Themen, zu kurz gekommen.
Die 5 gerade sein lassen … damit fängt es an. Nun, und die 60 Cent … die habe ich bestimmt noch irgend jemandem geschuldet. Und so habe ich mir dafür etwas gekauft, in der Hoffnung, das derjenige wiederum mir diese übrigen 60 Cent schenkt.

Wegen 60 Cent … ich fasse es nicht. Der ganze Scheiß für 60 Cent? Du bist wirklich nicht ganz dicht.

Der Durchlauferhitzer war nicht ganz in Ordnung. Folgen einer zu sparsamen Reparatur aus dem Vorjahr. Gewisse Verschleißerscheinungen waren zwar damals schon erkennbar, doch wird in der Hölle öfter an Vielem gespart, zwangsläufig.

Aber diese 60 Cent waren in dem Spiel sehr viel mehr wert.

Ja, ja der Mehrwert, da kennt Satan sich gut mit aus. Eines seiner Lieblingsthemen, sozusagen. Aber richtig erklären konnte er mir das Ganze trotzdem nicht.

Geld ist eine entscheidende Sache.

Ich habe jedenfalls keines mehr.
Der PrinzessinnenTick
Was ist das denn?
Eine Krankheit.
Aha. Und wer leidet darunter?
Ich.

Du leidest unter einem PrinzessinnenTick?

So ist es. Ich denke, wenn ich als eine Prinzessin wahrgenommen würde, dann würde sich keiner darüber aufregen, das ich gerne ausschlafe. Das ich den alltäglichen Haushalt denen überlasse, die es lieber tun. Das ich gerne schöne Bilder male, Gedichte schreibe, oder mir besondere Spielzeuge ausdenke, das ich gerne Geschichten erzähle, das mir Geld nicht so wichtig ist und das ich nachmittags im Garten sitze, um mit einer Freundin Kaffee zu trinken. Prinzessinnen dürfen so sein, nein, sie sollen sogar so sein, aber für einfache Ehefrauen gilt das eben nicht. Und so bin ich nun gezwungen in Zukunft Eintritt zu verlangen.

Du willst Eintritt nehmen?

Ja, für einen Tritt in den Hintern.

Wer hat sich denn so etwas

erlaubt?

Ich habe mir das erlaubt, und ich schätze, das wird mir nicht verziehen.

Wenn eine Frau gegen ihren Mann, aber auch die Mutter gegen über dem Sohne, die Hand erhebt, oder gar einen Tritt austeilt, scheint die Verletzung weniger äußerlich als innerlich zu sein. Zumindest hat Satan dies heute so formuliert. Nun, und irgendjemandem tut offensichtlich immer noch etwas weh. Frauen und Mütter verzeihen leichter als ein Mann dies tut. Das ist wohl tatsächlich gottgegeben. Dient dem Arterhalt. Ich schätze, wenn Mütter dies nicht könnten, die Kinder hätten bei ihr nicht viel zu lachen … nun, und ich bin nicht der liebe Gott, ich bin Frau und Mutter.
Doch was nützt es dem Sohn alle seine Fehler zu verzeihen, wenn ER selbst nicht lernt zu vergeben. Und vielleicht auch mal eine Ohrfeige als gerechte Strafe standhaft hinzunehmen. Satan hatte jedenfalls eine ganz andere Erziehung im Sinn. Ich habe mir die entsprechenden Filme angesehen. Und danach würde ich sagen, mein Sohn hatte es mit mir zusammen sicherlich erheblich gemütlicher gehabt.
Wenn ihm und all den anderen die Erinnerung an diese Erlebnisse verloren gegangen sein sollten, ich kann nur sagen, seid zufrieden, und ich habe es nicht umsonst weggeschnitten. Ihr wollt es nicht noch einmal erleben.
Ich habe in die Augen meiner hilflosen Großmutter gesehen. Sie lebte plötzlich in einer betreuten Wohngemeinschaft mit anderen, alten Menschen auf engem Raum. Abgewohnte Möbel, eine laute und anstrengende Atmosphäre … und ich wusste, das etwas an der ganzen Rechnung nicht stimmen konnte. Denn dieses Schicksal hatte meine Oma sich auf jeden Fall nicht vorgestellt. Und von der hatte ich schließlich die Sache mit den Farbkärtchen.
Wenn meine Oma gewusst hätte, das sie dort landen würde, also, da bin ich mir ziemlich sicher … die würde Himmel und Hölle in Bewegung setzen … meine Oma vertut sich bei ihren Karten nicht. Das würde diese Frau einfach nicht auf sich sitzen lassen wollen.
Das ist eine Besonderheit bei Frauen, die lassen vielleicht mal die eine oder andere Fünf gerade sein, aber wenn es um Gerechtigkeit geht, da braucht man eigentlich meistens nur 1 und 2 zusammenzuzählen. Und das konnten die Frauen schon, da gab es die Männer noch gar nicht.

Und die Großmutter beugte sich über Ihre Karten,

wollen doch mal sehen, wer hat ES erraten …

Wer hat den Stein ins rollen gebracht,

wer hat den Weg nach Hause

geschafft?

Deutschland Public Viewing

Das Blau wählt Grün, das Rot will Gelb …

oh ja, das bringt sehr

viel Geld.

Der Herzensmann, der liegt ganz nah,

die Dame steht sehr glücklich da.

Der Lumpejung ist ungefährlich,

denn beider Liebe, die ist

ehrlich.

WM 2018, Live-Ticker, Frankreich, Australien

Die Hexe hat sich nützlich gemacht,

den Tag mit putzen und

spülen verbracht.

Sie singt dazu ein kleines Lied,

vielleicht kennt SIE ja doch den Dieb …

Und der oberste Richter erfasst die Lage,

ES ist frei zu sprechen, keine Frage.

Gelb folgt auf Rot und Grün

kommt nach Blau,

und beide finden ihre Frau.

Des Rätsels Lösung ist gefunden,

dafür brauchte ES nur wenige Sekunden.

Und die Großmutter schaute in Ihre Karten hinein …

CIMG1394CIMG1404CIMG1306CIMG0974CIMG1432CIMG0955

IHR werdet ES finden im ZauberVerein.

Und die Schneefrage ist damit dann wohl auch

abgehakt, oder was sagt die gute

Frau Holle dazu?

Am Betten machen liegt es allein wohl nicht,

doch darüber gibt es noch keinen Bericht.

Es ist wohl ehr eine Bettzeugfrage,

und das ist eine reine

Kostenfrage.

Satan hat nicht getan, was ER nicht auch konnte,

doch SIE hatte einfach nie genug Kohle auf dem Konto.

Ein ganz schöner Teufelskreis, nicht wahr?

CIMG9691

Ich denke:

In Zukunft nimmt Satan am besten Geld dafür,

vielleicht irgendwie so etwas, wie eine Gebühr.

Schließlich steckt Potential in seinem Job,

das müssen wir ausnützen … und,

wie sagte ER noch:

Der Teller wird aufgegessen, und das gilt

für alle hier, auch für den

Koch!

CIMG0017 CIMG1297 CIMG1292 CIMG0007

@564

Professor Dr. Dr. Zufall erhob sich

von seinem Schreibtisch um dem Gast entgegen zu gehen:

Guten Tag, mein Herr … schön, dass Sie so schnell kommen konnten. Meine Sekretärin sagte mir bereits, das Sie umfassende Kenntnisse in diesem wirklich verflixten Fall haben … bitte, setzen Sie sich doch … möchten Sie vielleicht einen Kaffee?… Nein, noch nicht … gut, dann sollten wir … wo habe ich denn, ach ja hier … sehen Sie dieses Ding?

Nein.

CIMG0974

Sehen Sie hier, das ist doch wirklich unfassbar,

nicht wahr? ES ist einfach unsichtbar!

Und nun?

Ja, aber das muss doch einen Grund haben! Das kann man doch nicht einfach so herumliegen lassen! Wissen Sie, wie leicht so etwas auf nimmer wiedersehen verschwindet! Wie soll der Mann denn jemals etwas Unsichtbares wiederfinden!

Die Sekretärin betrat leise den Raum und stellte ein kleines Tablett mit Kaffee/

tassen auf den Schreibtisch des Professors und fragte den Gast.

Mit Milch und Zucker?

Von Beidem reichlich,

bitte.

Bild zu Elvis Presley

Der Professor trank seinen schwarz, aber mit viel Zucker.

Die bittere Pille muss runter, irgendwie … oder was meinen Sie?

Ich frage mich, was die Verwirrung ausgelöst hat. Nur so lässt sich

der Zusammenhang wieder herstellen. Uns fehlt halt immer

noch ein entscheidendes Detail.

CIMG0983

Das sehe ich auch so. Nur, ich befürchte, das Ding ist unsichtbar.

Die Pille. Eine unsichtbare Pille ist natürlich nur schwer zu schlucken.

Das ist das Gleiche, wie mit unsichtbaren Cabrios, nehme ich an.

Scheiße, ja, das ist’s!

Universität Hohenheim

Das unsichtbare Cabrio! Wir haben es nicht mitgezählt!

Wurde vom ganzen Team übersehen, nehme ich an.

Das Cabrio und der gestohlene Gartenzwerg

… eine Dummjungensache.

WM 2018, Live-Ticker, Frankreich, Australien

Sicher, doch unsichtbare Autos auf den Straßen sind auch eine dumme Sache.

Geisterfahrer und so … Sie verstehen was ich meine? IHRE unzähligen Traumautos verstopfen im Himmel schon die Straßen. Jeder will eins fahren, nur weil es spaß macht … und was das dann wiederum für Folgen in der Hölle hat, nun, das können Sie in den Nachrichten verfolgen. Ich frage Sie also: Wie ist es zu diesem Umstand gekommen? Seit wann träumt eine Göttin von Autos?

Aber, das tut SIE doch gar nicht. SIE will gar kein Auto. SIE will ein Bombini.

Und auch das ist nach wie vor noch unsichtbar …

CIMG9346CIMG1404Bild zu Rettungsdatenblätter

So ist es.

Beide Schwiegen eine Weile, dann ergriff der Gast das Wort:

ES ist aber auch eine Frage der Liebe. Die drei Quarks … Sie hat die beiden Aspekte miteinander verknüpft. Liebe, die sich auflöst … wie konnte SIE nur auf so etwas kommen? Jetzt haben wir den Salat …

Ein halbes Jahr sagte SIE … maximal ein halbes Jahr, mehr wäre einer Seele nicht zuzumuten. Damit werden natürlich längerfristige Auslandseinsätze in Zukunft für jeden Familienvater zu einem ernsten Problem.

Ein halbes Jahr, sagten Sie gerade?

Und … wie lange haben Sie ihre

Frau nicht mehr gesehen?

6582 Jahre.

Total enttäuscht: Caro & Yeliz wettern im Netz gegen BiP!

Das ist natürlich eine sehr lange Zeit für ihre Frau gewesen.

Ihre Zeit ist, wie ich annehmen darf, wie im Fluge vergan/

gen … was habe ich gelesen, hier, in dieser Ausgabe,

da steht es … 20 Jahre?

Alexander Gerst

Ich habe mir das Ganze auch erheblich leichter vorgestellt.

Tatsächlich?… ganz schön leichtsinnig, will ich meinen. Wer

kommt eigentlich für die Folgekosten auf?

Also, ich meine, die Behandlung wird doch noch ein bisschen länger dauern … so wie ich das sehe … welche Kasse übernimmt das eigentlich? Oder muss die Patientin dafür alleine aufkommen? Also, wie schon gesagt … Herr … Ihre Frau ist in guten Händen hier bei uns … wann sagten Sie, reisen Sie wieder ab?

Ich werde nicht abreisen, ich will meine

Frau wiedersehen.

Aber nur durch eine dicke Scheibe … von mir aus wenn sie schläft … aber einen

direkten Kontakt kann ich beim besten Willen nicht befürworten … jedenfalls noch nicht.

Das sagen Sie jetzt schon wochenlang! Und die Zeit steht still … hier, schauen Sie mal meine Uhr, die Zeiger, ach sehen Sie mal, jetzt drehen sie sich rückwärts …

Ach das ist ja sehr interessant! Sie sind einfach zu weit voraus … das ist es, sie hängen noch in der Zukunft fest … irgendetwas hält Sie dort noch … kann das sein? Das verhalten Ihrer Uhr ließe sich so gut erklären …
Scheiße, ja, Sie haben Recht … oh wei … wie viel Zeit habe ich denn dann eigentlich noch … wann sagten Sie, haben Sie die Betreuung meiner Frau übernommen? August 2006 … hm … ich habe jetzt keinen Taschenrechner dabei, aber ich befürchte, das wird knapp … heute haben wir den 15. Drei Tage noch, dann ist der Achtzehnte Tag. Kennen Sie den Film?

Ich hatte das Vergnügen, mir diesen Film mit dem Papst

gemeinsam anzuschauen, ja, ich kenne den Film.

Und, was meinte der Papst?

Click here!

War er schockiert?

Besoffen … und betroffen. Der Mann, der zu spät kommt.

Und diese Füße, die hatten es ihm ganz besonders angetan. Welcher Mann könnte einem solchen Fuß wiederstehen? Und sei es nur ein Tritt von diesem Fuß …

Grauenvoll … die Szene meine ich, absolut grauenvoll. In der Haut dieses Mannes zu stecken … und die Verletzung an der Schulter … wissen Sie wie der Originalfilm ausgeht?

Nein, aber das ist auch uninteressant …

Wieso? Vielleicht entdecken wir auf

diese Weise wie es weiter

geht …

CIMG9079

Sie will keinen Fehler zweimal machen …

und wenn ich mich recht entsinne, dann hat sie die ankommenden Reiter zunächst nicht als Bedrohung erkannt. Auch der Junge nicht. ER ist den Reitern sogar entgegen gelaufen … die ritten ihn dann brutal über den Haufen … ja, und dann hat SIE den Feind erkannt … zu spät allerdings.

Und da hängt SIE fest … in der Vergan/

genheit … na, das ist ja

super!

Bild zu Angela Merkel

Nun ja, verehrter Herr … derartige Zeitreisen verbergen ihre

Risiken, sie lassen sich nur durch das Experiment herausarbeiten.

Und soll ich Ihnen was sagen, manchmal weiß ich nicht mal mehr, wer

hier noch Patient oder Arzt ist. Geht Ihnen das nicht auch so?

Das liegt an der Meiose.

Wetter Deutschland

Mairose? Die Pfingstrose, meinen Sie?

Diese Rose ist auch gut … aber, nein Herr Professor, SIE denkt anders …

die Meiose ist IHR Problem … immer und überall, Hinweise, noch und nöcher, aber was die Meiose jetzt im Detail alles für Folgen nach sich zieht? Welcher Rechner soll das noch erfassen?

Ein Elektronencomputer … ein gigantischer Fortschritt. Damit ließe sich auch dieses Problem sicher berechnen. Doch das ist ja mehr Ihr Metier, ich habe von diesen technischen Dingen nur begrenzte Ahnung, am Ende bin ich nur der Arzt.

Oh … ja, hören Sie auf, die Ärztekritik! Was für ein Drama! Und SIE hatte wirklich alle auf dem Kieker, sogar die Hausärztin, dabei meinte die es doch wirklich nur gut.

Aber eine Rechnung für unaufgeforderte Hilfe zu

stellen ist nun mal nicht angebracht.

Das hat sie getan?

Ja. Und Ihre Frau hat sich sehr darüber erregt gezeigt.

Was hat SIE denn mit der Rechnung gemacht?

Zerrissen … SIE hat den Zettel in drei Teile

zerrissen und diese zu den anderen

Schriftstücken gelegt.

Nach „Let’s Dance“ 2018:

Brand in Glasgow School of ArtIT-Experten hoch im KursNach "Let's Dance"-Knieverletzung: Bela Klentze braucht OPAktualisiert am 15. Juni 2018, 07:55 Uhr

Ich denke, die Akten sind geschlossen worden?

Es scheint, das SIE das mittlerweile wieder einmal alles anders sieht … hier, schauen Sie, einen kurzen Blick will ich ihnen gestatten, aber nicht reden, hören Sie, da, hören Sie, die Tasten ihrer Tastatur … sie weiß das wir sie jetzt hören können.

Woran merkt SIE das?

Das ist IHR Geheimnis.

SIE hat immer noch eins?

Sie hat immer noch

eins.

*

Bild zu Echo 2018, Echo-Eklat, Kollegah, Farid BangCIMG1432CIMG0971

Das Verfallsdatum.

Auf allen Dingen stand es drauf. Nur bei der Liebe, da wollte sich keiner festlegen lassen. Der eine meinte, Liebe müsse ewig dauern, der andere will aber nebenbei noch verreisen, und auch mal von anderen Tellern speisen.

Doch, ein halbes Jahr, das schien selbst Satan etwas zu kurz zu sein.

ER hatte seinen Liebeskummer schließlich auch ausgehalten, jahrelang … ein halbes Jahr? Das war dann doch keine Liebe mehr … was für ein Kummer sollte das dann noch sein? Nein … ER war nicht einverstanden. Und das hatte jetzt auch überhaupt nichts mit den zukünftigen Arbeitszeiten auf Montage zu tun. Die Liebe als solche war damit in Gefahr.
So musste man das verstehen. Durch das Verfallsdatum würde sich die ganze Geschichte in einen Groschenroman verwandeln. Der Dukatenesel … und Tischlein Deck Dich … Hans im Glück … die drei Brüder, die auszogen, das Wunder der Welt kennen zu lernen … waren es wirklich drei Brüder gewesen? Und hatten die keine Schwester? Bei Monalisa musste man Bibel und Märchenfest sein, sonst kam man gar nicht zurecht.
Und Satan verschwand in den unteren Gemächern seines Vielvölkerpalastes und zog eine grau lackierte Tür hinter sich zu. Ein Name stand nicht darauf.
Dr. Satania schaute ihm nach. Was trieb ER da unten so lange? Sie ging die Treppe hinunter und öffnete leise die Tür. Ein Waschkeller mit vielen Waschmaschinen. Doch der Raum war leer.

ER war tiefer in den Keller hineingegangen und

Monalisa folgte ihm. Was tust Du hier?

Ich räume meine Sachen auf.

CIMG9677

Suchst Du etwas Bestimmtes?

Du bist ja heute sehr

neugierig …

CIMG9346

Ich meine ja nur, sag mal … hat/

test Du als Kind ein rotes Feuerwehrauto?

Immer wieder diese scheiß Autos …

Das Auto ist ein großes Problem,

als Campingbus jedoch

sehr bequem.

Und

Seines strahlte feuerrot,
doch SIE geriet in große Not.
Das Auto kam für SIE zu früh,
die Tränen hielt SIE nur mit Müh.

In der Entwicklung war ein Fehler

drin, ach Herr je, wie dumm

ich bin!

Das Auto

fuhr im Kopf herum,

scheiße, scheiße, ich bin zu jung!

Und in der Nacht ging auf ein Tor:

Bild zu Island

Tatütata, die Feuerwehr!

Lauf weg, lauf weg … ER ist der Falsche!
Dem hängt die Klette schon am Halse!
Er wird Dich immer wieder betrügen,
ihm wird eine Frau nicht genügen.

Er hat einen

schwerwiegenden Fehler gemacht,

und darum sei dies Eure letzte Nacht.

Das richtige Auto zur falschen Zeit,

und Monalisa wusste

Bescheid.

WM 2018, Portugal, Spanien

Und als SIE am morgen die Augen aufschlug,

kam in ihr hoch, die schäumende

Wut.

Papst Franziskus

Denn SIE wusste, was ihr nun blühte,

jetzt kamen Traumta und

viele Nöte.

Elizabeth Holmes

Jetzt ging es ab in den U-Bahn-Keller,

und in einen Laster, ohne

einen Heller.

Bild zu Fan

Sie würde ganz von vorne anfangen müssen,

und für ihren Fehler würde

sie büßen.

Sie wusste sehr wohl, was jetzt kam,

denn von nun an war sie alleine und arm.

Ihr Weg würde sehr schwierig werden,

und Seines würde herrlich

werden.

ATP Tour Stuttgart

ER hatte Ihren Preis erhalten,

mit dem Sie einmal wollte

die Welt bereisen.

Sie wünschte

IHM dennoch viel Glück,

dann vergaß SIE ihn, Stück um Stück.

ER würde ohne SIE die Welt bereisen,

die Leistung dafür, musste SIE

jedoch erst noch

bringen.

Und, egal, was

sie tat, was sie auch machte,

der Zufall sich ins Fäustchen lachte.

Die Göttin war tatsächlich so dumm,

und machte sich für andere

krumm.

Kein Preis der Welt würde SIE jetzt noch verlocken,

denn der würde immer wieder anderen zugesprochen.

Wenn sie etwas tat, benötigte sie andere Ziele,

und so war es ja auch des Satans

Wille.

SIE hatte IHN nicht zum Mann gewollt,

dann würde jetzt eben wegen eines

anderen geheult.

Click here!

IHM war es sogar ziemlich Recht,

denn, weinende Frauen benahmen

sich schlecht.

Ihre tiefen Schuldgefühle konnte ER nutzen,

und mit ihren Tränen würde ER seine Treppe putzen.

Denn das auch Satan das nun drohende Ende nicht

wollte, das war klar, schließlich war

SIE seine Beute.

Der Wadenkrampf

Hausmittel, Krankheit, Haushalt

Ein Zeichen von Mangelernährung. Magnesiummangel könnte

es auch sein. Ich brauche nur wieder meine Energiedrinks.

Dieses Gummibärchenzeug? Na, wenn Du meinst.

Ist das Gefühl denn wieder im Fuß?

Noch nicht ganz, aber es ist schon besser. Den Krampf habe ich im anderen, dem linken Bein. Tut immer noch weh. Bin in der Nacht vor Schmerzen wach geworden.

War es schlimm?

Ich spüre immer noch etwas. Überhaupt, ich denke, ich leg mich was aufs Ohr.

Ich fühle mich nicht gut. Und wie geht es Dir?

Ich schreibe.

Das ist doch keine Antwort auf meine Frage.

Der eingeschlossene Autoschlüssel … der verletzte Zeigefinger … der taube Fuß
… ein erster Wadenkrampf … und der Motor fuhr auch schon wieder heiß.

Professor Zufall war gewarnt:
Nicht das SIE noch unsere Agenten enttarnt!
Einige der Kollegen werden nervös,
diese Geschichte endet noch bös!
Wenn diesmal etwas daneben ging,
wäre dies für alle sehr schlimm.

Doch der Professor beruhigte sie:
Aufgeben wird SIE sowieso nie.
Seht einfach zu, dass ihr euch vertragt,
und wir schauen, was ER noch vermag.
Es sind die Augen, die sich nicht verändern,
daran kann selbst so ein Blitz nichts ändern.

Was für ein wahnsinniges Experiment! Und der göttliche Brunnen fühlte keinen Boden mehr unter den Füßen … wer dachte sich denn nur so etwas aus? Und noch im selben Moment erhielt Dr. Satania die Antwort:

SIE selbst hatte ES sich ausgedacht!

Damals, oder besser in der Zukunft, SIE hatte das Experiment angefacht!
Konnte es so gewesen sein … kam SIE etwa durch den Blitz hier hinein?
War SIE am Ende etwa selbst noch das Schwein?

Und Dr. Satania öffnete die Tür:

War SIE wirklich selbst das Tier?

Kopfschüttelnd ging SIE zum Spiegel,
und nahm sich einen Schokoriegel,
den aß SIE dann genüsslich auf:
Wartet nur, ich komm schon drauf …

Es war an einem Sommertag,
Gärtner mähten Rasen im Park,
SIE beugte sich über das Buch:
Ja, ich denke, so ist es gut …

Dann nahm sie ein Blatt Papier,
irgendwo klimperte ein Klavier.
Sie schrieb darauf ein paar Daten:
So sollte die Geschichte starten ….

Dann ging sie zurück ins Labor,
Sie hatte keine Angst davor.
Sie schaute hinunter, und über die Erde:
Wenn doch schon alles geschehen wäre …

Willst Du wirklich da hinunter gehen?
Wir werden uns sehr lange nicht sehen.

Ich werde alles vergessen, sogar mich,
aber ganz bestimmt nicht Dich.
Die große Liebe ist zwar nur ein Gefühl:
… aber mein Traummann, der macht daraus viel.

Und Frau Dr. Satania kuschelte sich in die Arme ihres Mannes.

Wie gut sich das anfühlte, und wie angenehm sein Geruch …

dann machte SIE beide Augen zu.

Professor Zufall, wie alle IHN hier nannten,

stand vor dem Wasserkocher und raufte sich die Haare:

Hätte ich IHR doch bloß nichts davon erzählt. Jetzt wird SIE noch in die Banane beißen … oder war es doch der Apfel … ich sollte die Bibel noch mal im Original lesen … die Frau selbst bringt nachher noch alles durcheinander … obwohl Bananen allein schon wegen des Klimas wahrscheinlicher sind …

Professor Zufall betrat das Bad:

Wie sollte ER das jetzt nur dem Ehemann beibringen … die ganze Therapie war zum Teufel … die Frau war einfach nicht zu kurieren. Er würde die Behandlung so nicht weiter fortführen, überlegte er sich … soll SIE doch ihren Traummann behalten … was ging IHN das an? Die Eifersucht dieses Ehemannes war wirklich unglaublich … nur, weil er hinter das Wesen Ihres Traummannes kommen wollte … wofür die Leute nur ihr hart verdientes Geld ausgaben …
Professor Zufall schüttelte den Kopf, ergriff die Zahnbürste und putzte sich die Zähne. Dabei betrachtete er sein Spiegelbild:
Es sind die Augen, die sich nicht verändern … das Wesen schaut Dich an, durch die Augen … Irisanalyse Iris, Isis, das Auge … das eröffnete an sich die Möglichkeit für eine sichere Personenidentifizierung … jetzt, wo die wechselhaften Zeiten begonnen hatten. Ganzkörpermodifizierung ohne Skalpell … Schönheitsoperation? Was ist das? Das macht jetzt unser neuer Supermanncomputer … hier geben Sie den Ist-Zustand ein, dort erscheinen ihre Zielkoordinaten … und hinein in den Kasten, einmal tief Luft holen und … aus, so, das war’s, bitte schön, danke schön, auf wieder sehen … was für eine schöne neue Welt!
Die Augen … die Augen … die ließen Professor Zufall nicht zur Ruhe kommen. Augentransplantation … war da etwa ein Hintertürchen? … in der Realität gab es schließlich immer eins.
Und schon vertieften sich seine Gedanken in ein Gewirr aus Kabeln, Leitern und Verstecken:

… Spurensuche … Fehlersuche … Problemanalyse … Datenvergleich …

Spannungsfreiheit … Neuverbindung … Test ohne Spannung …

Test mit Spannung … 1. Versuch und 2. Versuch.

Yussuf Poulsen

Die Diagonalregel.

Wer hat die eigentlich erfunden?
Meines Wissens war dies eine Isis Idee.
Ach … und wie ist SIE darauf gekommen?
Dr. Zufall und die Eifersucht waren dabei.
Du meinst, SIE wollte den Mann der Anderen.
Nein, SIE wollte die Frau.
Uhh … wie gemein … teuflisch geradezu …

Ich würde ehr sagen, Ehrgeiz,

Leistungswille, Energie und der Wille zum Sieg.

Der Preis, ich verstehe.

Der 1. Platz. Die Medaille.

Das Medaillon … vergeben an welchen Mann?

Scheiße. Scheiße. Scheiße …… und Isis hatte den Preis bekommen.

Und alles fing von vorne an

Bild zu Taxifahrer fährt Passanten in Moskau an

Die Teufelskreise.

Ganz schwierige Sache … aber wenn sie einmal eingerichtet sind,

dann sind sie eine sehr sichere Sache. Und die Sucht ist der Motor …

Sauerstoff macht auch süchtig. Ohne kann kein Mensch länger als 20 – 30 Minuten überleben, und die Folgeschäden sind frappierend. Für mich ist der Treibstoff einer Sucht interessant … wächst der Suchtstoff auch überall, und das möglichst ebenso zum Nulltarif?

Du hast das Kiffen mit den Bombinis verknüpft?

Na klar, was hättest Du denn getan?

Ja, aber diese Ziele vertragen sich doch gar nicht miteinander

Deswegen sollen Beide ja Fliegen lernen.

Na, Du machst Dir ja Vorstellungen … was wäre das für ein Kosmos,

indem alle Sternenpiloten bekifft durch die Milchstraße ziehen …

Ja, und? Ist die Idee so unsympathisch? Immerhin besser, als wenn sich die Kosmosreisenden gegenseitig bekriegen. Außerdem wird doch niemand dazu gezwungen … auch nicht zu einem Vodka, oder einer kleinen Pille. Nichts ist nötig, aber Vieles ist möglich.

Der Joint hilft aus einem Teufelskreis,
schließt er sich doch schnell selber aus.
Keine Wirkung ohne Nebenwirkung.
Fragen Sie Arzt und Apotheker.

Monalisa ging in ihre Kammer.
Dort lag der Spiegel und auch die Klammer.
Wen würde SIE im Spiegel sehen?
Wie schnell würde die Zeit vergehen.
Welches war nun SEINE Dimension?
Oder war Gott schon längst in Pension?
Wie fand man sich wieder, wenn man sich verlor?
Wie fand man zurück zum eigenen Tor?

Was für ein wahnsinniges Kabinett,

da geht’s dem Gleichgewicht aber schlecht.

Wie gut das da einer den Weg markiert,

der Suchende sich sonst schnell

verirrt.

Bild zu Kroatien

Genmanipulation:

Welche Augenfarbe wünschen Sie sich für Ihr Kind?

Und die Seele wundert sich: Die Augenfarbe stimmt noch immer nicht.

Und Isis ging zum Optiker:
Ein Paar Bunte, bitte sehr!
Die Göttin hatte mal wieder verschlafen,
jetzt könnte SIE einen Kaffee vertragen.

Isis bevorzugte eigentlich Tee,
aber heute tat einfach alles weh.
Die bunten Linsen waren tatsächlich IHRE Idee,
jedenfalls, wenn SIE ES richtig seh …

Damals saßen Beide am Rande der Straße,
und Isis putzte sich betrübt die Nase.
Ich kann meine Kontaktlinsen nicht mehr finden,
ohne die lebe ich halb im Blinden.

Wenn die Dinger wenigstes farbig wären,
könnten sie vielleicht noch gefunden werden.

Und bei Monalisa machte es pling:

Schon wieder so ein

Schummelding!

Satan nahm einen kräftigen Zug aus seiner Pfeife:

Mit dieser Frau macht man vielleicht etwas mit!
Der Isis … Iris … Kontakt. Du meine Güte!
Hat oben mehr und auch unten rum …
Traumfraulächeln, lange Beine, blond …

… und schöne blaue Augen.

… fast so blau, wie die Augen ihrer besten Freundin. Wie hieß die doch gleich?

Bild zu Jutta Cordt

Die Vogelkundler

Wie machen die Vögel das eigentlich?
Sehen alle gleich aus, und verwechseln sich nicht.
Und jeder Spatz findet zurück zum Nest,
und keiner von ihnen verlangt den Treuetest.

Oh, wenn ER nur könnte, wie ER wollte,
dann würde ER ein Hühnchen rupfen heute.
Ihre Beine weit auseinandergespreizt,
würde ER finden den letzten Beweis.

Oh, was kommt denn meinen Augen so nah,
das Hühnchen liegt gerupft schon da.
Lass mich die fleischliche Tiefe ergreifen.
Ja, darüber müsste man Gedichte schreiben!

Wessen Idee war noch mal der Partnertausch?
Oh, dafür ich Isis den Hintern verhau!
Das Grüne küsste das Blaue.
Das Gelbe küsste das Rote.

Sex und Sen, kennst Du den?
Den Film solltest Du Dir genauer ansehen …
Was glaubst Du, wer den wohl mal gedreht?
… Du weißt doch jetzt, wie so etwas geht.

*

Diese Frau leidet unter Größenwahnsinn.

Die Riesen in der Geschichte.

Das wahnsinnige Y.

SIE will ES dem Manne unterschieben.

Was?

Den Wahnsinn, natürlich.

Und ich dachte, einer von uns hätte

das Problem unter den Schuhen kleben gehabt.

Die Selbsthilfegruppe der Sternenflotte 117 hatte sich gerade zum ersten großen Meeting der Woche versammelt. Mittwoch, 17. Januar 10.54 … morgen war mal wieder ein 18. Tag. Die oberste Heeresleitung hatte zu diesem Treffen aufgerufen, da, nun auch schon zum wiederholten male, Gefahr im Verzug zu sein schien. Bei vielen Offizieren lagen mittlerweile die Nerven blank.

Und am Ende … wie immer, so auch diesmal, falscher Alarm.

SIE erkannte IHN.

Der Typ, dahinten, der kennt SIE auch,

eine alte Bekanntschaft von früher, soviel ich weiß …

Ach …

*

Ein Mann betrat den Raum, verschloss die Tür und

wendete sich mit folgenden Worten an die umstehenden Mitarbeiter:

Alarmstufe ROT … und das mir niemand einschläft, verstanden.

Schon wieder … da tut sich doch eh nichts. Dem Mann tun morgen die Eier weh.

Pass auf, was Du sagst, hier fällt am Ende immer alles auf Dich selbst zurück. Aber, das wirst Du schon noch lernen, mit der Zeit. Lästern wird hier tatsächlich schwer bestraft … und solche Verwünschungen, also, die werden hier ebenfalls sehr ernst genommen.

Du meinst uns geht es genauso wie den Beiden?

Na klar, glaubst Du die hohen Herren würden

sich umsonst solche Sorgen machen?

Ach Du lieber Himmel!

Könnte glatt SEINE Idee sein, aber es war IHRE. Und nun …

was glaubst Du, wie die sich darüber noch in die Haare bekommen werden.

Wieso, es könnten doch Beide gleichzeitig …

Dann wären Beide größenwahnsinnig. Die Rechnung geht

aber nur auf, wenn die Krankheit auf dem Y liegt.

Heiliger Strohsack! Das macht ER nie!

Siehst Du, und das ist

das Problem.

SIE hat den Wahnsinn mit der Idee verknüpft … genial, nicht wahr?

SIE oder ER … oder beide …

oder keiner.

Ein Mann trat zu den beiden Offizieren.

Sagen Sie mal, was halten Sie davon … wir drehen einen Entlastungsfilm … also einen Film, der die Fehlstellen auflöst … und wenn die Dinge sich realisieren … um so besser! Ein Pilotfilm … ein Versuch … ein Experiment, sozusagen. Natürlich müsste man da im ganz kleinen anfangen, aber mit unserer Frau Doktor, da kann man ja reden, ich meine, von wegen der Küche und so …

Was hat denn jetzt die Küche damit zu tun?

Ihre Spülmaschine ist noch nicht ordentlich angeschlossen.

Na, zum Glück, wer weiß denn auch, was das für Folgen gehabt hätte. Die Frau hat doch alles aufgeladen … eh … jedem Fitzel Papier hat SIE Bewusstsein gegeben … ich sage Ihnen was, das wird noch übel enden …

Jetzt hören Sie schon endlich auf mit ihren Verwünschungen, wissen Sie eigentlich, was mich das jeden Tag kostet, dieses verflixte dynamische Gleichgewicht. Optimismus … Ruhe und Ausgeglichenheit, Geduld und Lebensfreude … das ist jetzt das Motto der nächsten Stunden. Meine Herren, entspannen Sie, machen Sie vielleicht einen kleinen Spaziergang, unterhalten Sie sich ruhig miteinander … und damit sie es wissen, wir sind gerade spaceline, sozusagen.

Was, wie, was heißt das denn jetzt?

SIE ist da.

Wer SIE?

Na, die Frau des Chefs.

Bild zu Ilkay Gündogan, WM 2018

*

Zwei der Anwesenden gingen hinaus in den sonnigen Park. Es war ein herrlicher Frühlingstag. Sattgelbe Osterglocken leuchteten vereinzelt auf:

SIE hat auch den Alkohol mit dem Kiffen verknüpft.

Und im Kabinett diskutieren die immer noch über das Rauchverbot … als ob wir nicht schon genug Sorgen hätten …

Ein Dinner im 5 Sterne Restaurant und kein Glas Rotwein dazu. Wasser, Tee, Kaffee … aber kein ordentliches Bier mehr … alles nur noch alkoholfrei … Alkohol, die Volksdroge Nr.1 … verstehen Sie, worauf ES ankommt? Das dynamische Gleichgewicht ist eine große Herausforderung …

Oder auch eine großartige Erpressung.

Nicht so ein Wort, spinnen Sie denn, was glauben Sie, was das für Folgen nach sich zieht! Wenn das die Frau vom Chef mitkriegt, dass da irgendwie etwas derartiges auch nur im Ansatz vorhanden sein könnte … Wirklich, Sie müssen hier sehr genau aufpassen, was Sie sagen … jeder Druck stößt zur Zeit auf eine sehr labile Grundlage … Sie verstehen das doch mittlerweile, mit der Seifenblase, meine ich? Wenn nicht, also, dann wird es höchste Zeit Nachhilfe in Physik zu nehmen.

Ich habe Physik noch nie leiden können.

Ja, mein Herr, und darunter leidet die Frau des Chefs am meisten.

Die beiden Herren schlenderten eine Weile schweigend

neben einander her, dann fragte der eine den anderen:

Wissen Sie etwas über diese Zeichentricksache?

Den Karikaturenstreit meinen Sie?

Es geht dabei um einen Film. Viele mythische Figuren machen dabei inzwischen mit. Natürlich spielen auch die religiösen Vorbilder eine wichtige Rolle … und ihre Darstellung, beziehungsweise ihre Selbstdarstellung, ihr Bildnis.

Das Bildnisverbot … ich verstehe.

Eine Zeichentrickdarstellung wäre eine Lösung. Doch bei diesem Bild will natürlich jeder mitreden. Und die Göttin hatte schon angefangen mit dem Bild, als die Idee überhaupt erst aufkam.

Ja, und? Wie siehst ER denn nun aus?

SIE ist noch nicht ganz fertig mit dem Bild.

Aha … ist wohl nicht die richtige Jahreszeit zum malen.

Zum Glück, kann man da nur sagen.

Wieso, sieht der Mann denn so scheiße aus?

Alle haben ihn sofort wieder erkannt.

Na, das ist doch ein gutes Zeichen, oder nicht.

IHM gefällt ES so aber nicht.

Ach …

Vielleicht liegt das wiederum an der Küche.

Wieso an der Küche?

Na, die ist doch auch nur halb fertig.

Küche und Bildnisverbot? Könnte eine Lösung sein.

Das sollten Sie vielleicht mal dem Chef erzählen.

Wenn der das Wort Küche nur hört, bekommt ER schon Bauchweh.

SIE hatte Jahre derweil lang darauf gewartet und die dringend notwendige Renovierung immer wieder auf das nächste Jahr verschoben … denn, SIE wusste, dass ihre Küche ein Problem für Viele war. SIE hatte sich einfach zu lange an diesem Ort aufgehalten. Das war die Schwierigkeit. Auch das Haus, jede Wand war handverputzt, das Bad alleine eingebaut, die Fenster vergrößert … und , und, und … wer kannte sich denn da noch aus. Und was hatte SIE alles weggeschmissen … was hatte SIE hinzugekauft. Was war Geliehen, was war Eigentum … alle diese Fragen hatten etwas damit zu tun. So jedenfalls sagte SIE das dem Chef.

Das ist doch Erpressung! 100%ig!

Sicher, das sieht der Hohe Rat auch nicht anders, doch dort hat man sich doch auch ganz ernsthaft mit den jeweiligen Fragen auseinandergesetzt und ist zu dem Schluss gekommen, das die Projektion des Gesamtproblems auf einen überschaubaren Lebensraum nicht verboten ist. Das ist einfach nur vernünftig. Und selbst der Hohe Rat kann Vernunft nicht verurteilen.

Und deswegen die Wahnsinnsdebatte?

Die Vernunft in der Unvernunft. Ein Wahnsinn mit Methode.

Ja, und wer ist jetzt noch mal der Arzt?

Ein Prof. Dr. Dr. Zufall.

Welch ein Zufall aber auch.

Ist eben kein Zufall, das ist es ja, was die ganze Sache so schwierig macht, hier gibt es keine Zufälle mehr, alles ist Ursache und Wirkung … verstehen Sie?

Und wer ist dieser Mann?

Das ist der MagicMan … noch nie von dem gehört?

Im Leben nicht.

Ganz heikler Punkt in der Geschichte. Sie müssen sich die Filme sehr genau anschauen, und Sie werden feststellen, ES gibt keine Zufälle mehr.

Gilt das jetzt auch wieder für alle?

Das war im Grunde schon immer so. Der Unterschied ist nur, heute können wir ES am Bildschirm sehen. Aber ruhig Blut, die Natur wird bestimmt bald schon wieder zu sehen sein.

Meinen Sie? Na, ihr Wort in Gottes Ohr. Ich finde die Welt ohne Natur nicht mehr so erquickend. Am Anfang hat mich das gar nicht so gestört, mit den vielen Kameras und so, aber mittlerweile … mal ein paar Stunden ohne diese vielen Kulissen hier … aber es nützte nichts, mein Handy ruft das Ende der Privatsphäre herbei. Und das Licht ging wieder an, und weiter im Text …

Und so etwas nennt man dann auch eine Wunderwaffe.

Wenn man keine andere mehr hat? Wer kann der Frau daraus einen Vorwurf machen. SIE hatte die Küche ja nur im Kopf, ER hingegen sah mal wieder weit darüber hinaus, nun und da ist ER dann wohl zu dem Flattermann gegangen … sie verstehen, die alte Fledermaus …

Nee … eine Fledermaus ist auch mit im Spiel?

Ja, aber haben Sie denn nicht das erste Buch gelesen? Da steht doch alles ganz genau drin … Sie dürfen wirklich nicht ein Fitzelchen übersehen, sonnst kommen Sie auch noch aus Ihrem Text raus.

Und was dann?

Na, dann sind Sie draußen.

Wie meinen Sie das?

Andere Platte, anderer Film.

Ja und diese Geschichte hier?

Zuschauer oder Mitspieler, dass müssen Sie letztendlich für sich entscheiden … oder sind Sie zwangsverpflichtet? … ich meine, hängen Sie in dieser Geschichte fest? … oder sind sie ein Freiwilliger?

Freier Wille … da war doch was? … nicht jeder

hat ihn, hat SIE das nicht gesagt.

Bild zu Vorwurf der BND-Bespitzelung Österreichs

FORTSETYUNG folgt!

 

monalisatv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *