ABC Ha(l)b M8/ACHT!

Magerwahn in Hollywood:

Valerien IsmaelSpezial-Reportage: US-Kampfhubschrauber nach Bayern – Deutsche Panzer an die „Ostflanke”

Aktualisiert am 25. Februar 2017, 12:26 Uhr

Die Grandes Dames werden

immer schlanker…

Die Grandes Dames Hollywoods werden immer schlankerNur in Japan: Drohnen-Welpe gibt Stadtführung

Spezial-Reportage:

US-Kampfhubschrauber nach Bayern – Deutsche Panzer an die „Ostflanke”

25.02.2017 • 13:00 Uhr  – RT Deutsch hat sich auf den Weg nach Ansbach in Bayern gemacht.

Dort betreibt das US-Militär eine der größten Militärbasen für Kampfhubschrauber in

Europa. Dagegen wächst der Widerstand bei den Anwohnern. Diese wollen nicht

länger dulden, dass vor ihrer Haustür direkte Kriegsvorbereitungen statt-

findenund beschweren sich über die enorme Umwelt- und

Lärmbelastung durch die US-Hubschrauber…

WikiLeaks:

Heidi Klum, Oscars 2016

20 Oscar-Outfits aus der Hölle

WikiLeaks: USA haben Frankreich während der Präsidentschaftswahlen 2012 ausspioniert

17.02.2017 • 18:18 Uhr

USA haben Frankreich während der

Präsidentschaftswahlen 2012 ausspioniert…

Bild 4

Lawrow:

Kurden müssen an Genf-

Konferenz zu Syrien beteiligt werden

Published on Dec 12, 2016

Hekmat Ibrahim, Vertreter der selb..ster(n)klärten F..öder..a(c)tion Nordsyrien-Ro(h)ja..v-a in Berlin,

erklärt im Exklusiv-Interview mit RT Deutsch, dass die syrischen Kurden keinen un-ab-g/häng-

igen Staat, sondern ein „demokratisches, föder..al(l)es, star-kes(s) S(p)y..rien“ an..stre-ben.

Russland habe versucht, zwischen der syrischen Regierung und den K-ur/n..den

zu vermitteln. Mit der Tür..kei wolle die kur-d..ische Auto-no-mi-

€-be-hö/ürde friedlich zusammenleben.

Mehr auf unserer Webseite:

https://deutsch.rt.com/

Polizei AutoMetro Moskau Komsomolskaja

… gibt es nun die geheime U-Bahn, oder nicht?

Ernüchterung statt Euphorie:

Bild 3

17.02.2017 • 17:29 Uhr

Un-abhängigkeit des K-oso..vos j/f..

äh..rt sich zum neu-n..ten Mal

Erdgas-Autos behalten Steuervorteil: Diese Modelle fahren weiter günstigZähne putzen Zahnpasta

Aktualisiert am 17. Februar 2017, 14:52 Uhr

Üb..er das Zäh-ne..put..zen gibt es zahl..reich-€ My…

..then. Wir erklären, was richtig ist und was nicht.

© 1&1 Mail & Media

Bild 2

Das TRUNP-PUTIN-MYSTERIUM:

Ursula von der Leyen, Robin Niblett

„Kampf der Propaganda gegen die Freie Presse“


ICE, Lok, entgleist, Frankfurt

Frankfurt:

Le-€/hr..er ICE rammt

Pre..ll..bock und entg(l)eist…

Bild 1Robert HarwardAktualisiert am 17. Februar 2017, 08:04 Uhr

CNN:

US-Präsident Donald Trump hat bei der Nachfolgersuche für seinen

geschassten Nationalen Sicherheitsberater Michael Flynn nach einem

Medienbericht eine Absage bekommen. Der frühere Vize-Admiral

Robert Harward habe Trumps Angebot abgelehnt, berichtete

der Sender CNN unter Berufung auf Kreise…

wichtige Telefonnummer Notfall

Aktualisiert am 17. Februar 2017, 15:16 Uhr

Wenn ein Notfall eintritt, ist es wichtig, schnell Hilfe zu

erreichen. Hier finden Sie alle wichtigen Telefonnummern,

vom Ärztlichen Notfalldienst bis zum Hilftetelefon

„Gewalt gegen Frauen“…

Angelina Jolie, Jared Letod-CIMG7923

Unfallhergang ist noch unklar

Biathlon, WM, Hochfilzen, ZeitplanLaura Dahlmeier

Merkels Drei-Affen-Strategie

zum NSA-Skandal: Abstreitbarkeit bleibt Kern der Geheimdienstpolitik

Merkels Drei-Affen-Strategie zum NSA-Skandal: Abstreitbarkeit bleibt Kern der Geheimdienstpolitik

17.02.2017 • 15:30 Uhr – Im NSA-Untersuchungsausschusses des Bundestages gab Bundeskanzlerin Merkel zu, nichts gesehen, nichts gehört und nichts gesagt zu haben. Zugleich unterstrich sie ihr bedingungsloses Vertrauen in den Bundesnachrichtendienst. – von Rainer Rupp – Ab wann wusste Bundeskanzlerin Angela Merkel etwas über die von deutschen Gesetzen nicht gedeckten Spionageaktivitäten des Bundesnachrichtendienstes (BND) im Auftrag der US-Nachrichtendienste? Immerhin richteten diese sich gegen Bürger, Unternehmen und politische ebenso wie staatliche Institutionen in Deutschland und in anderen EU-Ländern.
Das war der Gegenstand der Befragung im NSA-Untersuchungsausschuss, der Frau
Merkel am Donnerstag als wichtigste Zeugin geladen hatte….

SPIEGEL unter Verdacht:

SPIEGEL unter Verdacht: Fake-News-Kampagne gegen RusslandDeniz Yücel

„Welt“-Journalist festgenommen

Deutscher in Türkei wegen

Terrorpropaganda in Polizeigewahrsam. …

George Clooney, Amal Clooney, Zwillinge

Fake-News-Kampagne gegen Russland

17.02.2017 • 16:27 Uhr – Russland ist erneut ins Visier NATO-treuer Medien geraten,

die dem Land mit einer Desinformationskampagne eine Desinformationskampagne vorwerfen.

Um die Absurdität der Vorwürfe zu verdeutlichen, reicht es aus, den ursprünglichen SPIEGEL-Artikel über die Story leicht anzupassen. Die neuerliche Fake-News-Attacke zur Diskreditierung Russlands geht auf NATO-Diplomaten zurück. Soldaten des transatlantischen Militärbündnisses sind seit einigen Wochen in Litauen stationiert, was in Russland als ein Akt westlicher Aggression gewertet wird. Das Vorgehen des Spiegels erinnert frappierend an den „Fall Lisa“ in der Hochzeit der Flüchtlingskrise 2016.

Bis heute wird die Falschaussage einer Minderjährigen, russischen Medien zur

Last gelegt, obwohl RT Deutsch äußerst kritisch und distanziert

über die Vergewaltigungsvorwürfe berichtete…

iPhone, Apple, Smartphone, kaputtc-CIMG7915

Apple will gegen Recht

auf Reparatur von iPhones vorgehen

1-CIMG7819 2-CIMG7827 3-CIMG7824 4-CIMG7806 5-CIMG7812 6-CIMG7793 7-CIMG7800 8-CIMG7822

Frankreich:

Jugendliche liefern sich

erneut Straßenschlachten mit der Polizei

17.02.2017 • 12:57 Uhr  – Im Pariser Großraum halten die gewaltsamen Proteste gegen Polizeigewalt seit fast zwei Wochen an. Sie haben mittlerweile auch Paris selbst erreicht. Jugendliche, viele davon vermummt, ziehen auf die Straßen und suchen teilweise gezielt die Konfrontation mit der Polizei. Es scheint als sei mit den Berichten über den sexuellen Missbrauchs eines Migranten durch einen Polizeibeamten eine alte Wunde aus dem Jahr 2005 aufgerissen worden….

Michelle, Kristina Bach, 90erSommerreifen richtig lagernLiebe am Hauptbahnhof: Joey lässt Herzen höherschlagen

Wohin mit den Sommerreifen?

17.02.2017 • 13:11 Uhr

Live:

Angela Merkel und

kanadischer Premierminister

Trudeau geben gemeinsame Pressekonferenz

Münchner Sicherheitskonferenz

Deut(€)..l..iche Wo(?)rte der Vert(h)eidi-

gun-g-s..min(s)ister(n)-in bei SiKo-Eröffnung.

5-CIMG7873

Von der Leyens Rede bei der Münchner

Sicherheitskonferenz: „Wir stehen hier als Transatlantiker“

Von der Leyens Rede bei der Münchner Sicherheitskonferenz: "Wir stehen hier als Transatlantiker"Quelle: Reuters

 17.02.2017 • 16:47 Uhr – Mehr NATO, mehr Rüstung und mehr transatlantisches Denken.
Trolle, Terror und Fake News zwingen die „Wertegemeinschaft“ der NATO-Staaten, noch
mehr Geld für Militär auszugeben. So sieht es Verteidigungsministerin Ursula von der
Leyen, deren Rede bei der Münchner Sicherheitskonferenz

RT Deutsch im Wortlaut dokumentiert…

3-CIMG7881

Die Menschen auf beiden Seiten des Atlantiks sehen, dass Konflikte und Krisen um uns herum ein atemberaubendes Tempo haben. Wir kennen inzwischen die Muster: Der globalisierte Terror agiert mit archaischer Brutalität und modernster Technologie. Militärische Machtprojektion wird vermischt mit subversiven Methoden. Einflusszonen werden definiert und Souveränität und Völkerrecht dabei ignoriert. Im Cyber-Informationsraum legen Bots, Trolle und Fake News die Axt direkt an die Glaubwürdigkeit demokratischer Institutionen und freier Medien. Dies geschieht hybrid, scheinbar harmlos, aber der aggressive Charakter des Gesamtbilds offenbart sich erst später.

Im Zentrum des Angriffs stehen unsere offenen Gesellschaften. Unsere freiheitliche

Lebensweise, unsere Vielfalt und damit die Basis unseres Wohlstands.

Sie werden angegriffen durch Terror und autoritäres Gebaren.

Hierauf müssen wir Antworten geben….

2-CIMG7882ADAC Pannenhelfer

Chinas Präsident an seine Beamten:

1-CIMG7877

„Keine Sonderprivilegien!“

Quelle: www.globallookpress.com © Li Tao/Xinhua Der chinesische
Präsident Xi Jinping leitete 2012 eine umfangreiche Antikorruptionskampagne ein.
 17.02.2017 • 12:53 Uhr – Xi Jinping hat Klartext mit seinen Genossen gesprochen. Die
chinesischen Staatsdiener sollten „strikte Selbstdisziplin praktizieren und Sonder-
privilegien beseitigen“. Der Auftritt ist Teil einer Antikorruptions-

kampagne, die seit dem Jahr 2012 läuft…

3-CIMG7835Shepard Smith

Lawrow:

Kurden müssen an Genf-

Konferenz zu Syrien beteiligt werden

Lawrow: Kurden müssen an Genf-Konferenz zu Syrien beteiligt werden

Russlands Außenminister Sergei Lawrow hatte zuvor bereits mehrmals
gefordert, die syrischen Kurden an den Friedenskonferenz für Syrien in Genf
zu beteiligen. 17.02.2017 • 17:10 Uhr – Russlands Spitzendiplomat hat gefordert,
die syrischen Kurden an der Syrien-Konferenz in Genf zu beteiligen. Ohne
sie sei ein Frieden nicht möglich. Derweil baten die Teilnehmer
einer kurdischen Konferenz in Moskau um

Russlands Unterstützung…

2-CIMG7848

Neue Infos zu Paul Walkers Tod

Paul Walker: Wusste Porsche von Problemen des Unfall-Autos?

Motorrad der Zukunft?

BMW, Lego, Motorrad17. Februar 2017 09:33

Innovatives Projekt von

LEGO Technic und BMW Motorrad

BMW Motorrad und LEGO Technic haben sich auf die Suche nach

dem perfekten Motorraderlebnis begeben. Das Ergebnis der Kooperation

wurde am Donnerstag in Form einer Designstudie präsentiert.

Spiegelt diese das Motorrad der Zukunft wider?

1-CIMG7841Auto kann eingezogen werden8-CIMG7822Donald Trump

Federer:

„Habe wirklich Angst“

Tennis-Superstar Roger Federer traut

sich nicht auf die Ski-P/Kiste…

5-CIMG78121- CIMG7796Blitzer in Köln4-CIMG77823-CIMG7824

Münchner Sicherheitskonferenz 2017:

Der Aufrüstungsgipfel gegen Russland

17.02.2017 • 14:29 Uhr – In München trifft sich ab heute die „transatlantische Familie“. Wie schon in den vergangenen Jahren rührt Ursula von der Leyen eifrig die Trommel, um die Rüstungsausgaben zu verdoppeln. Mit Spannung erwartet wird die US-Delegation: Einige Republikaner hassen sich untereinander stärker, als alle zusammen die Russen. Heute beginnt in München die berühmte Sicherheitskonferenz. Unter außenpolitisch Interessierten gilt sie als das weltweit wichtigste Event für die „transatlantische Familie“. Hier trafen sich über Jahrzehnte Repräsentanten aus den NATO-Staaten, um die wichtigsten Entscheidungen des kommenden Jahres abzustimmen.
Bereits seit dem Jahr 1963 findet das Treffen statt, viele Jahre noch
unter dem altdeutschen Titel „Wehrkundetagung“.  …

Borussia Dortmund - RB Leipzig Aktualisiert am 16. Februar 2017, 18:41 Uhr

DFB greift durch:

Bundesweite Stadionverbote gegen

88 BVB-Hooli-g..an..s

Möglicher Diebstahl von Pinguin in Mannheim

Aktualisiert am 16. Februar 2017, 20:33 Uhr

Ski alpin: Weltmeisterschaft, Fliegerstaffel, Schweizer Armee

Erschütterte Pfleger

„Einen schlimmeren Ausgang hätte

der Vorfall um unseren verschwundenen

Pinguin nicht nehmen können“, sagte

Parkdirektor Joachim Költzsch.

Manchester United - AS St. Étienne

Putin:

Nato mischt sich in russische Angel€-

gen-hei(RA)ten ein und setzt weiter auf Konfrontation

Putin: Nato mischt sich in russische Angelegenheiten ein und setzt weiter auf Konfrontation

Russlands Präsident Wladimir Putin: Die NATO drängt weiter auf Konfrontation.
 16.02.2017 • 18:15 Uhr – Mit kritischen Worten äußerte sich Russlands Präsident Wladimir
Putin vor Geheimdienstvertretern über die NATO. Das transatlantische Militärbündnis
verfolge weiter das Ziel, Russlandin eine Konfrontation zu drängen. Überdies
mische sich die Allianz in innere russische Angelegenheiten ein.  …

Rich Kids Party: Tiffany Trump wird zum Secret-Service-Schreck

Enttäuscht zeigte sich Putin über die derzeit mangelnde

Koordination zwischen Ost und West im Kampf gegen den Terrorismus.

Es sei im Interesse aller, zu diesem Zweck einen gemeinsamen Dialog zwischen NATO-Staaten und Russland zu führen. Hoffnungen auf ein Ende der Eiszeit zwischen den westlichen Staaten und Russland weckte in jüngster Vergangenheit die Wahl Donald Trumps zum neuen US-Präsidenten. Anders als das Washingtoner Establishment betonte Trump schon vor seiner Wahl, an guten Beziehungen mit Moskau interessiert zu sein.

Trumps Nationaler Sicherheitsberater Michael Flynn galt ebenfalls als Verfechter

einer außenpolitischen Wende der USA, musste am 13. Februar 2017

jedoch bereits seinen Hut nehmen…

Borussia Moenchengladbach vs. ACF Fiorentina

Fly-nn, dem

vorgewo(h)rfen wurde Regierungs-

det..ail-s mit Vertr/vet(t)ern R/Dussl..an..d-s besprochen zu

haben, wa(h)r zu diesem Zeitpunkt nicht einmal einen Monat im Amt…

Der erzwungene Umbau in Trumps Stab, könnte auch der angedeuteten Versöhnungsagenda mit Moskau einen Schlag versetzen. Kurz nach Flynns Rücktritt machte Trump eine Annexion der Krim durch die Ukraine zur Bedingung für ein Ende der Sanktionen gegen Russland. Ob die Spannungen zwischen Ost und West, die in den vergangenen Jahren merklich zugenommen haben, tatsächlich abgebaut werden können, steht damit in den Sternen. Sicher ist:

Die NATO hat das geringste Interesse an einer nachhaltigen Deeskalation. Aus

der vermeintlich russischen Gefahr leitet das Militärbündnis auch 27 Jahre

nach dem Ende des Kalten Krieges seine Existenzberechtigung ab.

Tiffany Trump, New York, Fashion WeekAktualisiert am 15. Februar 2017, 13:21 Uhr

Auf der Fashion Week

wird Tiffany von den anderen Stars gemieden.

"Großer Schock": Darum war Dagi Bee 2 Wochen inaktiv im Netz

„Großer Schock“ für Dagi Bee

Für ihr zweiwöchiges Abtauchen gab

es einen traurigen Grund…..

Vergessen Sie Hoverboards!

Hier kommt das russische „Hoverbike“

Published on Feb 17, 2017

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Nan MadolMelania Trump Donald Trump

Trump, Russland und die US-Medien:

Immer wieder Spekulationen statt Beweise

Published on Feb 16, 2017 – RT Deutsch

Im Zusammenspiel garantieren Trump und Russland den US-Medien Schlagzeilen und

Einschaltquoten. Da ist es auch nicht von Belang, ob es sich bei der Berichterstattung

um reine Spekulationen und Mutmaßungen handelt. So auch im Fall des zurückge-

tretenen Nationalen Sicherheitsberaters Michael Flynn. Egal wie vage, egal

wie inhaltsleer – sobald man das magische Wort Russland neben den

Namen Trump setzt, ist die Story Gold wert – zumindest für

einige US-Mainstreammedien. Der Effekt verstärkt sich dadurch,

dass ein solcher Beitrag unmittelbar nach dem ersten Erscheinen von anderen

Medien aufgegriffen wird, die dann wiederum eigene Experten konsultieren

um die Sensationsmeldung zu bestätigen.

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Erdgas-Autos behalten Steuervorteil: Diese Modelle fahren weiter günstigKanzlerin Merkels Rechtsbruch und das Bargeldverbot – Thorsten Schulte im Interview16.02.2017 • 20:45 Uhr

Kanzlerin Merkels Rechtsbruch und das

Bargeldverbot – Thorsten Schulte im Interview

Merkel vor NSA-Untersuchungsausschuss: So viel Naivität geht gar nicht

16.02.2017 • 20:46 Uhr

Merkel vor NSA-

Untersuchungsausschuss:

So viel Naivität geht gar nicht …

Israel will Passagierdrohne für den

urbanen Krieg bis 2020 auf

den Markt bringen

17.02.2017 • 13:52 Uhr – Israel hat eine Passagierdrohne entwickelt,
die auf die Bedingungen des Landes als Konfliktgebiet
abgestimmt ist und die Kriegsführung
revolutionieren soll….

2.Juni 2014

Die Klima-Frage

Die Ketzerbraut, Ruby O. Fee

Es menschelt statt kitschig zu werden

Trotz aller Schwächen: „Die Ketzerbraut“ gehört im Wust vieler

mäßiger TV-Produktionen dennoch zu den gelungeneren. Bei historischen

Fernsehfilmen ist die Gefahr oft hoch, ins Kitschige abzudriften. Mit

diesem Problem hat „Die Ketzerbraut“ nicht zu kämpfen…

17.02.2017 • 13:14 Uhr

Gabriel zu Syrien-Verhandlungen:

Russland muss als Unterstützer gewonnen werden…

 „Andreas Popp DIE KLIMA-LÜGE“

Na so etwas!

Wer hat sich denn hier hineingedrängelt?

Frankreich: Flüchtlinge kehren nach Calais zurückindefinitely

Ob der TON diesmal wohl funktioniert?

Wenn nicht, nun… dann legen Sie sich doch

selbst eine PLATTE dazu auf

Published on Jun 12, 2014 – indefinitely
Une belle journée d’été – A beautiful summer day….

Kinderfrei: Kate & William machen die BAFTAs zur Date-Night!

 Oh ja, dachte Michaela, das war auch so ein Ding!

Sie schaute mal wieder mit Sorge in den Himmel und obwohl es noch relativ früh am Tag war, die Streifen waren schon wieder gut zu erkennen. Offiziell existierten diese merkwürdigen Wolken natürlich nicht, doch in ihrem Hause lautete die Erklärung: „Das ist ein globales, allerdings geheimes Terraforming-Projekt. Die künstliche Verdunklung der Erde soll gegen den Klima-Wandel helfen. Weniger Sonne, weniger Wärme, das ist doch wirklich eine gute Idee!“

Wenn sie dann fragte: „Aber warum erklärt man es den Menschen nicht, wenn es doch nur darum geht, die Erde vor den Folgen der Erwärmung zu schützen? Das müsste doch nicht verschwiegen werden, daran sind doch alle interessiert.“

„Warum sollte das besser sein, das führt

nur dazu, dass wieder irgendwer dagegen auf die Straße geht.“

Neue Entwicklungen in Berlin machen Kiew nervös:

Bahnt sich in München eine neue Ostpolitik an?

Neue Entwicklungen in Berlin machen Kiew nervös: Bahnt sich in München eine neue Ostpolitik an?

Frank Walter Steinmaier besuchte am 7. Mai 2015 Erinnerungsorte
im ehemaligen Stalingrad, darunter einen deutschen Soldatenfriedhof. Ein
Kniefall ähnlich jenem Willy Brandts im Jahre 1970 in Warschau ist bis jetzt in
Russland ausgeblieben. Zu Hochzeiten der Krise war dies jedoch ein großer Schritt.
 16.02.2017 • 21:10 Uhr – Am Mittwoch wurde in Minsk der Abzug schwerer
Waffen von der Donbass-Frontlinie unter Obhut der OSZE vereinbart.
Dieser Beschluss ist im Moment fast nicht realisierbar. Trotzdem
ist es ein Signal, dass Kiews Strategie des
Zündelns vorerst gescheitert ist…

Von Wladislaw Sankin –  Zunächst lief alles wie gewohnt für Kiew. Poroschenko weilte bei der Kanzlerin, während sich die von ihm vorgeschickten Truppen Kämpfe mit den Antiregierungseinheiten lieferten. Das gab auch den passenden Propagandastoff für den hohen Besuch:

…gefallene ukrainische Soldaten.

Poroschenko beschwerte sich über Russland,

die deutsche Kanzlerin beschwor ihre Freundschaft.

Es ging um Geld, Kredite, politische Unterstützung. …

„Der Bachelor“ 2017:

Sebastian Pannek, Bachelor

Wer ist raus?

Keine Rose für Fabienne, Caroline und Anna…

„Warum sollte das geschehen? Wenn es gute Gründe dafür gibt,

dann werden viele sogar begeistert sein. Jetzt aber sind immer

mehr besorgt und fragen sich, was da Oben abgeht.“

„Für uns ist das jedenfalls kein Thema, Michaela, am Besten ist, Du kümmerst Dich nicht weiter darum. Wir wollen keine Diskussionen darüber, auch hier nicht. Wir haben Wichtigeres zu tun. Diese Montagsdemos zum Beispiel. Hast Du Dich damit schon mal beschäftigt, könnte man den Initiatoren vielleicht verfassungsfeindliche Ziele nachweisen?“

„Wir haben doch gar keine Verfassung, so wie ich das sehe, wollen viele der Demonstranten aber gerne Eine haben. Die halten das Grundgesetz für nicht ausreichend, denn über dies hat die Bevölkerung nie abgestimmt.“

„Eine neue Verfassung,

das wäre ja noch schlimmer!“

„Vorwerfen kann man es ihnen aber nicht. Ich habe es überprüft und festgestellt,

es stimmt, das Grundgesetz kann eine vom Volk gewählte Verfassung nicht

ersetzen. Die Bevölkerung hat ein Recht darauf.“

„Rechte, Rechte, wer fragt denn danach? Das Grundgesetz ist da und es ist gut. Dabei sollte es auch bleiben. Wozu benötigen wir eine Verfassungsdiskussion? Das ist kein Thema, auf das wir uns einlassen sollten. Ist doch alles prima so wie es ist.“

„Nun ja,“ sagte Michaela, die das Gespräch lieber beenden wollte, „die Forderung ist jedenfalls nicht verfassungsfeindlich, im Gegenteil, es ist ihr gutes Recht. Aber, Herr Rohloff, bitte entschuldigen Sie mich, ich muss jetzt in eine Besprechung.“

Und das war nicht gelogen.

Es ging um die wachsende Reichsbürger-

bewegung. Es ging um Preussen, aber auch Bayern.

Missen_biathlon

Das war für sie natürlich interessant, denn so wie sie

es sah, lag in der alten Verfassung von 1920 eine echte Chance.

Dahin konnte man durchaus zurück. Zumindest in einem ersten Schritt, danach müsste man diese Verfassung allerdings reformieren, denn nach fast 100 Jahren war eine Überprüfung sicherlich angezeigt. Doch diese Gedanken würde sie in der Konferenz ganz sicher nicht laut aussprechen. Noch nicht!

Der Klima-Wandel war auch bei Reinhard ein Thema, denn in seiner Sitzung ging es unter anderem auch darum. Die Temperaturen waren nämlich in den letzten 10 Jahren leider nicht angestiegen und immer mehr Menschen stellten unangenehme Fragen.

Reinhard meinte: „Ist doch ganz einfach, wir sagen: „Leute, das liegt an der erfolgreichen Sprüherei! WIR haben den Anstieg des Meerenspiegels und der Temperaturen durch diese Streifen am Himmel erfolgreich bekämpft.““

„Bist Du verrückt, wir können nicht

zugeben, dass die Streifen keine Kondenzstreifen sind.“

„Aber warum nicht?“

„Weil wir die ganze Zeit das Gegenteil behauptet haben, wie

stehen unsere Medien und Politiker denn dann da,“

meinte ein anderer Konferenz-Teilnehmer.

„Das könnten die doch damit erklären, dass sie die Bevölkerung nicht beunruhigen wollten.“

„Du scheinst nicht viel im Internet zu surfen, die ganzen Chemtrail-Kritiker, die bekämen nur Wasser auf ihre Mühlen, und stünden plötzlich nicht mehr als Spinner da.“

„Wer hatte denn diese glorreiche Idee, das Unübersehbare zu verschweigen oder als Einbildung ab zu tun? Warum versucht man den Leuten weiß zu machen, der Himmel ist strahlend blau, wenn doch das weiße Karomuster deutlich zu sehen ist? Das musste doch schief gehen,“ sagte ein Anderer.

„Die Politiker wollten nun mal keine öffentliche Diskussionen.

Das führt immer nur zu neuen Fragen und die sind nicht erwünscht.“

„Geht es denn wirklich nur um die Bekämpfung der Erd-Erwärmung, oder steckt noch etwas anderes dahinter,“ fragte die Frau neben Reinhard. Sie war eine relativ neue Kollegin, jung und ziemlich attraktiv. Sie hieß Anna Peters und Reinhard hatte sich mit ihr schon öfter mal kurz unterhalten. Sie schien ihm recht clever zu sein. Und ihre Frage war zudem noch mutig, denn eigentlich war allen klar, an der Sache war etwas megafaul. Nur, man tat halt so, als ob man an das Märchen der CO2-Klima-Erwärmung glaubte. Das war für die Karriere eindeutig besser. So wie man auch 9/11 nicht laut hinterfragte. Alle spielten einfach mit, denn jedem war klar, wenn man einmal anfing zu bohren, dann stürzte das ganze Haus und mit ihm das System zusammen.

Anna Peters bekam auf ihre Frage keine Antwort.

Kate Upton ist zum dritten Mal auf dem Cover der Sport’s Illustrated!

Aber alle Teilnehmer der Konferenz wussten, was in Wahrheit Sache war.

Nur, wenn man die eigene Machtlosigkeit nicht offenkundig werden lassen wollte, dann war es zwingend, nicht über die wahren Gründe der Sprüherei nach zu denken. Die Angelegenheit war einfach auch zu heiß. Ein falsches Wort darüber und die Karriere war schnell beendet. Nun, und fast alle hatten Familie, Häuschen, Auto und weiter. Das musste alles finanziert werden und da das Gehalt beim BND, MAD und Verfassungsschutz sehr gut war, wäre man dumm, in einer Angelegenheit, gegen die man einfach nichts tun konnte, dies aufs Spiel zu setzen. Nicht jeder hatte vollen Einblick in die tatsächlichen Gründe für das Sprühen, einige glaubten, es ginge um die Vergiftung der Bevölkerung mit Aluminium. Aluminium war giftig und führte höchstwahrscheinlich zu Krebs und Alzheimer.

Das war natürlich derart ungeheuerlich, dass

konnte man natürlich nicht zugeben.

Scarlett Johansson, Monogamie

Eine kranke Gesellschaft war nun mal eine

lukrative Gesellschaft, an der Milliarden verdient werden konnte.

Andere glaubten hingegen, das mit dem Aluminium war nur eine begrüßenswerte Nebenwirkung für die Initiatoren der Srüherei. In Wahrheit ging es darum, aus dem Himmel eine Projektionsfläche für Skalarwellen zu machen, die dann zur Auslösung zum Beispiel von Erdbeben eingesetzt wurden oder aber einfach nur für einen Starkregen an einer bestimmten Stelle auf dem Globus sorgen konnten. Dies war für das Militär eine großartige Waffe, und da diese Waffe von den Amerikanern auch skrupellos eingesetzt wurde, war es besser, man machte keinen Ärger. Sonst würden auch in Deutschland plötzlich größere Erdbeben stattfinden oder die dritte Jahrhundertflut in wenigen Jahren das Land unter Wasser setzen.

Doch die abgedrehteste Motivation für die sündhaft teure Sprüherei war

die Erschaffung einer Projektionsfläche für das Projekt Blue Beam. Doch

das war so streng geheim, da wusste wirklich kaum jemand drüber Bescheid.

Reinhard aber hatte das Video, das darüber aufklärte, auf Monalisa Internetseite entdeckt und er zweifelte nicht daran, dass diese Begründung die eigentlich Wahre war. Es ging um die größte Menschheitsverarschung aller Zeiten. Es ging um Satans großen Schachzug und bisher hatte man alle erfolgreich hinter das Licht geführt. Sollten die Menschen ruhig an eine geheime Bekämpfung der Erd-Erwärmung oder auch an eine Vergiftung durch Aluminium glauben, selbst wenn sie daran glaubten, es ginge um eine Wetter- und Erdbebenwaffe, nur vom Projekt Blue Beam sollte möglichst niemand etwas erfahren. Denn, nur wer keinen Zweifel hegte, der würde dem falschen Gott auf den Leim gehen. Aber an diese wahnsinnige Geschichte glaubte sowieso niemand. Reinhard allerdings konnte nicht umhin, in dem Projekt Blue Beam des Rätsels Lösung zu sehen.

Justin Trudeau, Ivanka Trump

Auch Thomas hatte das Video gesehen und auch er war schnell überzeugt,

die Inszenierung so eines unglaublichen Schauspiel, das war ganz nach Satans Geschmack.

Und dieser Schachzug war zudem ziemlich genial, denn selbst wenn der wahre liebe Gott käme, um die Welt vor dem drohenden Untergand zu retten, es bliebe ein Zweifel, ob nicht gerade ER eine Laser gestützte Einbildung, eine Täuschung war. Somit war es ein Risiko für Gott, sich zu zeigen, denn dann würden das bisher so erfolgreich geheim gehaltene Projekt Blue Beam plötzlich in den Massenmedien heiß diskutiert werden und am Ende würde man die Bevölkerung davon überzeugen, dass es sich bei den Raumschiffen Gottes in Wahrheit nur um eine Projektion handelt. Selbst wenn Gott landen und aussteigen würde, er würde als der größte Betrüger aller Zeiten verachtet, verlacht und verurteilt werden.

Satan hatte also einen sehr perfiden Schachzug geplant und so wie es aussah

hatte er alle Trümpfe in seinen Händen. Zumindest würde eine

einfache Erscheinung Gottes nicht helfen.

b3-CIMG7538

Hingegen,

Satans falscher Gott

würde dennoch alle Chancen haben,

denn der käme ja als Retter der Menschheit

daher, der den Betrüger entlarvt und besiegt hat.

Was war dieser Satan doch nur für ein hinterhältiger Fuchs, ja ja, sein Plan war ziemlich perfekt. Nur, so wie Thomas Joseph kennen gelernt hatte, würde der diesen Plan durchschauen und zumindest hatte ER schon mal dafür gesorgt, dass dieser satanische Plan offenbart wurde. Klar, es würden erst mal nur wenige sein, die daran glauben würden, doch mit Monalisas Internetseite bestand die Chance, dass immer mehr Menschen davon hörten und sich ihre eigenen Gedanken dazu machten. Er jedenfalls hatte Zwei und Zwei zusammen gezählt und war zu dem Ergebnis gekommen, das Blue Beam-Projekt war die Antwort auf die Frage: „Wozu dient das künstliche Wolkennetz, die karrierten Zeichen am Himmel?“ Ja, er ging sogar soweit, dass er glaubte, der ganze Schmuh um den angeblichen Klimawandel war nur deshalb inszeniert worden, weil es einen Grund für die Sprüherei geben musste, mit denen man die Politiker abspeisen und auf Linie bringen konnte. Außerdem musste jemand dafür bezahlen und die Pharmaindustrie war einer der Profiteure und somit leich zu überzeugen, die Rechnung zu begleichen. Von Satans Plan wussten wahrscheinlich nur eine Handvoll Leute, vielleicht auch 10 oder 20. Aber viel mehr waren wohl nicht eingeweiht. Wozu auch? Die Verarschung sollte schließlich allumfassend sein. Satan wollte der Herrscher der Erde werden und dazu war es nötig, dass alle ihn anerkannten,als den einzig wahren Gott im Universum.

Und Joseph, ja, der

war wohl einfach schachmatt. Oder?

 „Ein Meterologe beschreibt die Klima-Lüge“

gelöscht……………..

und zwar in wenigen Minuten, knapp und einleuchtend zur besten Sendezeit im

Fernsehen. Selbst dort halten die Mitarbeiter die Volks-Verarschung also

nicht mehr aus. Denn, auch sie haben Zugang zum Internet.

(Anm. der Autorin: Wenn Sie zu denen gehören, die immer

noch an den Klimakiller CO2 glauben, dann bitte, geben Sie den

Begriff Klima-Lüge in Ihre Suchmaschine ein und klicken Sie sich durch,

es gibt dort mittlerweile Hunderte von gut verständlichen

Vorträgen zu diesem Thema.)

27.Juni

Micha und Maria

Montagmittag in Arsamas 12, Sibirien.

Maria und Micha hatten frei und lange geschlafen. Jetzt räumte Maria den Frühstückstisch ab und Micha stand unter der Dusche. Maria und ihr Mann hatten um diesen freien Tag gebeten, denn in den letzten zwei Wochen hatten sie jede Menge Überstunden gemacht. Endlich war es Maria erlaubt worden, sich das geheime Projekt ihres Mannes anschauen zu dürfen. Ja, man hatte sogar zugestimmt, dass sie in Zukunft zusammen arbeiten durften. Zwar hatte man zuerst die Sache mit den Sri Yantras für Blödsinn gehalten, doch als Maria einfach mal einen Versuch gemacht hatte, da hatte ihr Kondensator einen großen Sprung in die Höhe gemacht. An der Sache konnte also durchaus doch etwas dran sein. Und darum hatten sie und ihr Mann sich durch die vielen verschiedenen Teile des Bausatzes gewühlt, die noch nicht zugeordnet worden waren, um den Schlüssel für seinen „Football“ zu finden. Und tatsächlich, sie fanden Gegenstände, in die tatsächlich ungewöhnliche Zeichen eingraviert waren. Nur ein Sri Yantra wie Maria es verwendet hatte, war nicht zu finden. Aber immerhin, es war sehr wohl möglich, dass gerade ein Gegenstand weiter helfen konnte.

Es war eine kleine Scheibe aus Gold, nicht viel größer als ein Rubel, sie lag

in einer kleinen Schachtel und war bisher nicht beachtet worden.

Türkei-Urlaub

Aber jetzt, mit dem Wissen über die Macht

der Sri Yantras sah Micha diesen Rubel mit ganz anderen

Augen. Konnte dieses Goldstück der Schlüssel für sein Bombini sein?

Denn das war ihnen jetzt auch klar geworden, der Bausatz war ein Bombini. Maria hatte sich auf der Internetseite von Monalisa genau umgesehen und ihr war klar geworden, diese Frau da vor der Tafel war die Entdeckerin der Bombini-Theorie. Sie hatte von ihr bis zu diesem Zeitpunkt noch nie etwas gehört, ja, ihr war nicht bewusst gewesen, dass ihre eigene Forschung auf ihrer Theorie beruhte. Damals hatte man ihr das Forschungsprojekt mit den Worten angeboten: „Dr. Seranow, wir haben hier eine vielleicht ganz interessante Aufgabe für Sie. Es geht im Kern um den „Biefeld-Braun-Effekt. Wir würden ihn gerne durch Sie noch mal eingehend überprüfen, untersuchen und wenn möglich weiter entwickeln lassen. Wir haben hier eine Theorie, die recht vielversprechend sein könnte, nur ein Beweis ist bisher noch nicht erbracht worden. Schauen Sie sich doch diese Unterlagen mal genauer an und entscheiden Sie dann, ob Sie Lust haben sich dieser Aufgabe zu stellen.“

Nun, und sie hatte Ja gesagt, denn die Sache mit

den Torsionsfeldern, die war ihr schon

länger bekannt gewesen.

Doch bisher waren die Forschungen in dieser Richtung nicht voran getrieben worden, zumindest nicht offiziell. Von den beiden Wissenschaftlern, die vor einigen Jahren damit Aufmerksamkeit erregt hatten, war danach nichts mehr zu hören gewesen. Aber das konnte sehr wohl daran liegen, dass ihre Entdeckung der Torsions- bzw. Skalarfelder der Geheimhaltung unterstellt worden war. Denn auch Russland hatte kein Interesse daran, dass die Existenz der Skalarwellen oder Skalarfelder bekannt würde.

Sie waren ein sehr gut gehütetes, militärisches Geheimnis.

Das was sie heute darüber wusste, das erklärte diese strenge Geheimhaltung natürlich.

Denn, diese besonderen Wellen oder Felder hatten wahrlich Aufsehen erregende Eigenschaften, ja, mit Ihnen würde die Welt ganz neu verstanden werden müssen, letztendlich würde das gesamte, bisherige wissenschaftliche Weltbild tief erschüttert werden, wenn es nicht völlig in sich zusammen brach.

Und wenn man nicht wollte, dass der Welt klar wurde, wie gefährlich ein Missbrauch dieser Wellen für ihren Freien Willen waren, nun, dann konnte man verstehen, dass man von Seiten der Macht an einer allgemeinen Kenntnis dieser Skalarwellen und ihrem technischen Potential nicht interessiert war. Je weniger davon wusste, um so besser für die Leute, die damit arbeiteten. Das war natürlich eine ganz große Schweinerei, das sah nicht nur Maria und ihr Mann so. Es gab nämlich auch noch andere Kollegen, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Aber wie immer, es wurde nur wenig untereinander darüber geredet. Ab und zu machte jemand mal eine Bemerkung, doch sie waren nun mal alle zum Schweigen über ihre Projekte verpflichtet.

Nur, was diese Sri Yantras anging, da hatte man erkannt, dass es sinnvoll war,

wenn das Ehepaar Seranow zusammen arbeitete.

Justin Trudeau, Ivanka Trump

Und das hatten sie in den letzten Tagen auch intensiv getan.

Doch nun brauchten sie endlich mal eine kleine Pause. Maria und Micha wollten dazu noch mal in den Wald, denn das letzte Mal war sehr schön und romantisch gewesen. Außerdem konnten sie dort offen reden. Hier in Arsamas, ja selbst in ihrer Wohnung konnten sie nicht sicher sein, ob nicht doch einer heimlich zuhörte. Die Arbeit hier in der geheimen Forschungsstadt war nun mal sehr brisant und es bestand immer die Gefahr, dass sich ein Spion einschlich oder ein Wissenschaftler Skrupel bekam und irgendwelche Versuche unternahm, die Gegenseite oder gar die Öffentlichkeit zu informieren.

Aber der Wald war groß und wurde wahrscheinlich nicht abgehört.

Zumindest hatten Maria und Micha keine versteckten Wanzen dort entdeckt. Aber es gab womöglich andere Wege, den Wald zu belauschen. Sie würden von daher vorsichtig sein müssen, was sie sich sagten. Aber es gab ja Zettel und Stift, damit konnte man sich die entscheidenden Schlüsselwörter zustecken. Ja, ja, es war schön in Arsamas zu arbeiten, aber es war eben auch heikel.

Micha hatte ihr von Mita erzählt und der Bedingung für diese Begegnung.

Sie war ziemlich entsetzt, denn das bedeutete, sie würden nie zusammen auf die Krim fahren können, um dort ein Eis am Strand zu essen. Maria waren darüber die Tränen gekommen, aber Micha hatte sie getröstet und ihr zugeflüstert: „Wenn das Bombini endlich fertig ist und fliegt, dann hauen wir zusammen ab!“ Ja, das war ihr geheimer Plan, sie wollten bei der ersten, guten Gelegenheit verschwinden. Wohin? Nun zu Joseph natürlich! Sie wollten ihn suchen und um Einlass in sein Paradies-Bombini bitten. Wie sie ihn finden wollten?

Nun, Micha meinte, wenn sie erst mal das Torsionsfeld kontrollieren würden,

dann müsste es auch möglich sein, einen Kontakt zu

Joseph und seinen Leuten herzustellen.

Bild 3

Klar, das war alles noch

ein ferner Traum, eine Illusion vielleicht

nur, aber die Vorstellung hatte Maria getröstet.

Ja, und wenn Putin wirklich ein Gesandter dieses Gottes war, überlegte sie, dann dürfte es bei ihrer möglichen Wiederkehr ja auch kaum echte Probleme geben. Was jetzt allein wichtig war, dass war das Bombini. Es musste endlich zum Fliegen gebracht werden, denn nur, wenn sie es aus eigener Kraft schafften, stand ihnen und der Menschheit die Tür zum Paradies offen.

Das war nun mal die göttliche Bedingung, sie mussten es

selbst schaffen und zwar ohne die Hilfe von Außen.

MI_Schminken_Zeitraffer

Der russische Außenminister Sergei Lawrow

„Pragmatisch, fachlich und produktiv“.

Lawrow und Tillerson treffen zum ersten Mal zusammen

 Laut Lawrow war das Gespräch „sehr pragmatisch, fachlich und produktiv“.
Es gebe des Weiteren „Überschneidungen“ vor allem beim Kampf gegen den
Terrorismus und bei der Lösung des Syrienkonflikts. Tillerson bestätigte
ebenfalls die Beziehung zu Russland wieder verbessern zu wollen.

Geheimdokumente: NSA-Spionage war Deutschland schon 2001 bekanntLady Gaga, Metallica

Geheimdokumente:

NSA-Spionage war Deutschland schon 2001 bekannt…

Putins neue NATO-Kritik auf deutsch

Published on Feb 16, 2017 – russland.RU

Bei einer heutigen Rede vor dem Föderalen Sicherheitsrat

in Moskau griff Putin die Politik der NATO gegenüber Russland scharf an.

Putin sprach von fortgesetzten Versuchen der Provokation seines Landes durch das westliche Bündnis durch ein ständiges Vorandringen in Kombination mit der länderübergreifenden Stationierung neuer Waffen und offen antirussischer Positionen. Noch schlechter weg kam die ukranische Regierung, der Putin einmal mehr jeden Willen zur friedlichen Lösung des Konflikts im Osten des Landes absprach. Die Rede bei uns wie immer in Übersetzung des Originalmanuskripts des Kreml mit Unterstützung durch die Sprachschulen Liden & Denz http://www.lidenz.ru – wo Ihr in Moskau und Sankt Petersburg Russisch lernen könnt – russland.RU ist eine unabhängige Onlinezeitung über Russland und russland.TV unser Web-TV. Mehr Videos und aktuelle News online unter http://www.russland.ru

Unsere Gratis News-App für iOS und Android findet Ihr unter

https://www.crowdtv-apps.com/de/creat…

&

Ole Dammegard zu Gast 

Am0k Alex & Frank Stoner Show Nr. 101

Published on Feb 16, 2017 – KulturstudioTV

 

3.Juni 2006

Die SonntagsFilme

Oh je, dachte Dimitri, was hatte Monalisa denn

jetzt vor? Diese Filme konnten doch nur Ärger geben!

Das Urheberrecht wurde doch gerade von den großen, amerikanischen Filmproduzenten kleinlich überwacht. Die verlangten richtig viel Kohle, wenn man ihren Kram veröffentlichen wollte. Und die hatten eine ganze Schar von sündhaft teuren Anwälten beschäftigt, die nur darauf warteten, dass jemand so dumm war, sich an ihren Sachen zu vergreifen. Und dann zerschnibbelte sie auch noch alles! Wie blöd konnte man denn nur sein, sich mit denen anzulegen!Ihr Argument, dass der liebe Gott diese Schnipsel ausgewählt hatte, also, wenn Madame glaubte, das ausgerechnet diese Leute sich davon beeindrucken ließen, dann war sie wirklich schief gewickelt …

Dimitri regte sich richtig aus, denn er machte sich einfach große Sorgen um seine geliebte Zielperson. Er schüttelte mit dem Kopf und hoffte auf die Kontrolle You Tubes, die würden den Film garantiert sperren. Und das war auch wirklich besser so.

Nicht, weil er ihre Arbeit als Sekretärin Gottes nicht ernst nahm, klar, er hatte es ja damals auch alles live mitbekommen, natürlich war an ihrer Vorstellung, dass Gott aus den Schnipseln sprach, etwas dran, man brauchte ja nur zuschauen und hinhören, mit der Zeit wurde es wirklich offensichtlich. Aber das würden ihr diese Typen aus Hollywood doch niemals glauben, sie würden es nicht verstehen und auch nicht verstehen wollen, diese Leute standen doch alle in Satans Diensten!

Hm, Dimitri war irritiert. Sollte Madame seine Befürchtungen teilen?

Der 4. SonntagsFilm, an dem sie gerade arbeitete, der war ziemlich merkwürdig geworden. Nur, wie hatte sie das hin bekommen? Er hatte nichts Besonderes beobachten können, sie hatte ihn doch einfach nur abgespielt. Sollte IHR spezieller Mitarbeiter etwa wieder mitmischen? Nun, dann hatte ER seine Gedanken vielleicht gelesen und machte mit diesem Beispiel einen Vorschlag das Urheberrechtsproblem zu umgehen. Ob dies funktionieren würde? Dimitri lehnte sich zurück und wartete wie Monalisa auch auf das gerenderte Produkt. Ob es auch so merkwürdig aussehen würde? Es war verrückt, aber ihm kam der Gedanke, dass IHR großartiger Chef tatsächlich mal wieder aktiv in ihre Arbeit eingriff, gar nicht so wahnsinnig vor, wie man dies vielleicht erst mal denken mochte. Monalisa mochte vielleicht keine Zauberkräfte haben, aber IHR Chef auf jeden Fall. Dieser Joseph war wirklich ein großer Zauberer, da waren sich alle, die IHN kennen gelernt hatten, vollkommen einig. Gut, nicht jeder sah in IHM den Mensch gewordenen, lieben Gott, einigen fiel es leichter in IHM einen Raumschiff-Kommandanten aus der Zukunft zu sehen. Andere glaubten an eine Fatamorgana oder eine Wahnvorstellung, wenn sie IHN sahen, aber Monalisa war sich sicher, dieser Joseph war der liebe Gott. Und warum auch nicht? Gott war schließlich allmächtig. Warum sollte ER also nicht in den Körper dieses Joseph eingedrungen sein, um mit ihm und durch ihn zu handeln? Und, wenn man sich die Situation auf der Erde ansah, dann konnte man eigentlich nur hoffen, dass es so war. Sie brauchten Gott hier und gerade jetzt, denn die Satanisten standen kurz vor ihrem Ziel. Und, wenn nicht bald ein großes Wunder stattfand, dann waren sie alle verloren. Satan hatte es ganz gezielt auf ihren Freien Willen abgesehen und seine Methoden wurden immer heimtückischer. Wenn er erst mal sein Schauspiel am Himmel zeigte, dann war das Spiel entschieden. Dann war der liebe Gott schachmatt und sie würden für sehr lange Zeit alle in Satans irdischer Hölle schmoren.

Ach, hoffentlich hatte Monalisa Recht und Gott war mit ihnen und ließ

sich wirklich mal etwas richtig Gutes einfallen.

Sandy

Sandy war begeistert!

Diese SonntagsFilme waren wirklich total lustig!

Sie klopfte bei Gerneral Redding an die Tür und auf sein „Herein spaziert, wenn es kein Anwalt ist!“

„Nein, ich bin es nur, General Redding, ich schaue mir jetzt schon seit Stunden die Aktivitäten auf Monalisas Rechner an und ich muss sagen, die Frau macht echt verrückte Sachen.“

„Wieso, sitzt sie wieder in ihrer Wanne?“

„Nein, sie ist in ihrem Garten und überarbeitet

sogenannte Schnibbelfilme.“

„Die kenne ich, und?

Will sie die etwa auch auf ihre Seite tun?“

„Noch hat sie sie nicht hoch geladen, aber es sieht ganz danach aus.“

„Na, von mir aus, ich glaube nur nicht, dass die Zuschauer diesen Quatsch verstehen werden. Damals hat sie jeden Tag gleich mehrere davon gemacht, doch ich muss ehrlich sagen, da kamen mir ernste Zweifel an ihrem Verstand. Ein einziges Durcheinander war das. Ich meine, wenn sie von den Menschen ernst genommen werden will, dann sollte sie diese Dinge in ihrem Ordner lassen.“

„Ich finde die Filme

gar nicht so schlecht,“ sagte Sandy.

„Verstehst Du etwa dieses Geschnibbel? Dann solltest

Du Dich auf Deinen Gesundheitszustand untersuchen lassen.“

„Vielleicht sollten Sie sich so einen SonntagsFilm erst mal

anschauen, bevor Sie mich für verrückt erklären,“

wehrte sich Sandy.

„Junge Frau, ich kenne diese Filme, sie sind kompletter Blödsinn.“

„Das sieht dieser Dimitri aber offensichtlich ganz anders,“ widersprach Sandy.

„Was für ein Dimitri,“ fragte General Redding, dem das Thema langsam auf den Geist ging.

„Nun, dieser Schnüffler von den Russen. Monalisa scheint irgendwie durch Wände gucken zu können. Auch über uns schreibt sie so allerhand. Die Namen sind zwar nicht korrekt, aber ich finde mich und auch sie sehr gut beschrieben. Auch über Ihre Frau hat sie erzählt.“

„Wie bitte? Was soll denn jetzt der Quatsch, Monalisa ist keine Göttin,

sie ist einfach nur eine ganz normale Frau, die kann

nicht bei mir im Haus herum geistern.“

„Dann stimmt es also nicht, dass Ihre Frau in

ihrem Gewächshaus Cannabis-Pflanzen züchtet?“

Jetzt war General Redding dann doch endlich wach.

„Meine Frau …. ich weiß da nichts von.“

„Dann schauen Sie sich mal bei ihr im Garten etwas genauer um,“ schlug Sandy vor und wollte schon den Raum verlassen.

„Warte, ich gucke mir die Sache vielleicht doch erst mal an. Wenn das wahr ist, dann kann ich nur sagen: „So eine Frechheit!“ Was meine Frau tut oder auch nicht, das geht die Welt nichts an.“

„Ich denke mal, das könnte Monalisa auch sagen. Wir hängen aber auch alle bei ihr herum und notieren fleißig ihre Aktivitäten in unseren dicken Akten. Sie dreht den Spieß einfach um, ich glaube nicht, dass wir ihr da Vorwürfe machen können,“ sagte Sandy.

„Ja, aber wir hängen unsere Erkenntnisse doch nicht an die große Glocke! Kein Mensch weiß, dass wir sie überwachen und wenn es nach meinen Vorgesetzten geht, dann wird auch nie jemand etwas davon erfahren.“

„Sie hat sich aber wohl dazu entschieden, mit dieser Geheimniskrämerei aufzuräumen. Wenn ich sie richtig verstehe, dann will sie ihr ganzen Leben bis ins Detail offenlegen. Nun, und vor ihren heimlichen Beobachtern macht sie nicht Halt. Ich habe Ihnen ja schon einmal gesagt, lesen Sie das Buch „I LOVE PUTIN“ und auch die Fortsetzung, Sie werden aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen. Oder stimmt es etwa nicht, dass Ihr Rom-Besuch vor allen Dingen dazu diente sich mit dem alten Papst Benedikt zu treffen?“

„Das steht da drin?“

„Das und sehr viel mehr. Ihre neue Vorliebe für Einschlaf-Kekse zum Beispiel.“

General Redding war platt. Platt und sehr besorgt. Und dann wurde er rot. „Sollte Madame etwa auch in ihr Schlafzimmer geschaut haben? Sandy ahnte seine Befürchtungen und sagte: „Machen Sie sich keine Sorgen, Monalisa ist durchaus diskret, allzu Persönliches lässt sie unausgesprochen.“

„Also gut, ich werde mir die Sache jetzt dann mal endlich genauer

anschauen, ich danke Dir für den Hinweis.“

„Kein Problem, dafür bin ich da.“

Als Sandy am Nachmittag nach Hause kam, erzählte sie auch Li von den SonntagsFilmen und auch Li sagte, er kenne diese SchnibbelFilme. Sie fragte ihn was er dazu denken würde und er meinte, die Filme seien zum Teil ganz lustig, doch richtig verstanden hätte er nicht, warum Monalisa deswegen so viel Zeit verschwendet hätte. Er erzählte Sandy, dass Monalisa 2 Jahre damit zugebracht hatte, alles mögliche mitzuscheiden. Und aus den Schnipseln hätte sie dann Filmchen gemacht, aber den Sinn und Zweck hätte wohl nur sie gekannt. Er meinte, diese Filme seien wahrscheinlich nur Verrückten zugänglich. Und dann erzählte er seinen Freundin von Monalisas Aufenthalt auf der Geschlossenen. Dort hätte man sie zwar damit weiter machen lassen, aber natürlich war dies für die Ärzte und Pfleger nur ein weiteres Zeichen dafür, dass Madame nicht mehr alle Tassen im Schrank hatte. Ja, leider sei es wohl wirklich so, dass sie über diese ganze Geschichte wahnsinnig geworden wäre. Und als sie dann endlich mit diesen komischen Filmchen aufgehört hatte, da hoffte man, dass sie nun endlich wieder vernünftig würde. Und tatsächlich, danach machte ihre Arbeit wieder etwas mehr Sinn. Dennoch dauerte es eine Ewigkeit, bis sie wieder ganz klar im Kopf schien. Ihrer Biografie hatte sie den vielsagenden Titel gegeben „Zaubern will gelernt sein“ und man könne nur hoffen, dass sie jetzt ihre Magie beherrschte und nicht wieder durchdrehte.

Sandy hatte ruhig zugehört, doch dann sagte sie: „Ich glaube nicht, dass sie verrückt war … sie hat in den Filmen Gott sprechen gehört.“

„Ich sage es ja, sie ist verrückt. Warum sollte Gott so einen schwierigen Weg wählen sich verständlich zu machen?“

„Weil alle Welt vor der Glotze hängt. Wer geht denn heute noch in die Kirche? Wenn Gott mit den Menschen reden will, dann muss er sich den Sehgewohnheiten und Interessen seiner Kinder anpassen. Und die sitzen fast alle vor der Kiste und zappen herum.“

„Und Du meinst, ER erreicht über diese SchnibbelFilme ein interessiertes Publikum? Ich weiß nicht, ich fand die Filme ziemlich chaotisch.“

„Dann schau Dir mal an, was Monalisa heute gemacht hat. Ich bin sicher, wenn die Menschen diese Filme anschauen, dann werden sie das Ganze schon verstehen. Ich habe es jedenfalls verstanden und ich finde diese Filme total toll. Ich hoffe, sie macht noch viel mehr davon.“

„Nun, ihr Rechner ist voll von dem Mist.“

„Das ist kein Mist, wirklich nicht.“

„Sag mal, wirst Du jetzt auch psychotisch?“

„Keine Sorge, ich bin vollkommen klar im Kopf. Ich kann Dir einfach nur sagen, mache Dir ein neues Bild von diesen Filmen, ich bin sicher, selbst wenn Du Gott nicht hörst, die Filme sind sehr unterhaltsam.“

Und damit ging sie in die Küche. Heute war sie mal wieder mit Kochen dran und sie wollte Bratkartoffeln machen. Die Kartoffeln mussten endlich aufgegessen werden und sie hatte auch noch etwas Salat.

Kochen war immer noch nicht so richtig ihr Ding, aber sie lernte dazu,

denn immerhin, es würde kein Fertiggericht sein.

Erdgas-Autos behalten Steuervorteil: Diese Modelle fahren weiter günstig

FORTSETZUNG folgt!