Monalisa TV – Der GOTTESBEWEIS – 29.Juni 2016

Jetzt entdecken! Der STRATO Kunden-Login im neuen Gewand!

Veröffentlicht am 25.06.2016

GOR Timofei Rassadin über Meisterschaft und die aktuelle Lage 2016

Botschaften an die Menschen

Torus.tv ex Chiemgautreff & Energieapostel

„Brasilien: „Keine Beweise“ – Untersuchungsbericht

entlastet suspendierte Präsidentin Rousseff“

Brasilien: "Keine Beweise" - Untersuchungsbericht entlastet suspendierte Präsidentin Rousseff

30.06.2016 • 06:00 Uhr – Die Vorwürfe, die zur Suspendierung der brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff geführt haben, sollen laut einem aktuellen Untersuchungsbericht des Senats keine Beweisgrundlage haben. Doch davon unbeeindruckt hält die neo-liberale und US-nahe Opposition am Fortgang des Amtsenthebungsverfahrens fest. von Florian Osrainik …
https://deutsch.rt.com/amerika/39193-brasilien-keine-beweise-untersuchungsbericht-entlastet/

„Kurioser Unfall:

Trabi gerät auf Schneckenschleim

ins Schleudern und überschlägt sich“

Kriechspur wird zur Rutschbahn: Ein Trabi ist auf einer Autobahnauffahrt auf Schneckenschleim ins Schleudern geraten und hat sich überschlagen. Der junge Fahrer aus Ostwestfalen hatte am frühen Mittwochmorgen einige der zahlreichen Nacktschnecken überfahren, die aus der angrenzenden Böschung auf den Beschleunigungsstreifen der A 33 in Paderborn gekrochen waren. Auf der schleimigen Spur sei das Fahrzeug außer Kontrolle geraten, teilte die Polizei mit. Der Fahrer konnte unverletzt aus dem demolierten Auto steigen. Eine solche Schneckenwanderung – ein Polizeisprecher sprach von einer „ganzen Karawane“ – noch dazu mit solchen Folgen habe man noch nicht erlebt. Die einsetzenden Sonnenstrahlen trockneten schließlich die Straße und bannten die Gefahr. Einige der Tiere konnten sich ins naheliegende Gras retten. http://www.auto-service.de/news/82656-kurioser-unfall-trabi-geraet-schneckenschleim-schleudern-ueberschlaegt.html#.gmx-logout.hero.Trabi%20crasht%20auf%20Schleimspur.2

„Wieder brennen Autos in Berlin: Georgisches und

französisches Diplomaten-Auto in Brand gesetzt“

29.06.2016 • 21:55 Uhr – In der Nacht zu Mittwoch sind zwei Autos in Berlin in Brand gesetzt worden. Es handelte sich um Diplomaten-Wagen, die zur georgischen und französischen Botschaft gehören. Der Wagen mit georgischem Kennzeichen ging in Mitte in Flammen auf, der mit dem französischen in Schöneberg. Es ist die fünfte Nacht binnen einer Woche, in der in Berlin Fahrzeuge in Flammen aufgehen… https://deutsch.rt.com/kurzclips/39199-wieder-brennen-autos-in-berlin/

„Wie die USA und ihre Alliierten

Syrien dem Untergang geweiht haben“

Wie die USA und ihre Alliierten Syrien dem Untergang geweiht haben

29.06.2016 • 06:00 Uhr – In einer ausführlichen Analyse schaut Zlatko Percinic zurück auf die amerikanische Strategie gegen Syrien. Seit dem Jahr 2003 bestand der Plan, die Regierung Assad zu stürzen. Nach dem Einmarsch in den Irak fürchteten die US-Strategen einen gestärkten Iran und ein selbstbewusstes Syrien. – von Zlatko Percinic – Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein ehemaliger US-Botschafter so offen bei einer Lüge erwischt wurde, wie es bei Robert Stephen Ford der Fall war. Eigentlich hätte man meinen können, dass die Nominierung von Ford zum Botschafter in Damaskus durch US-Präsident Barack Obama im Jahr 2010 unter einem guten Stern lag. Zu diesem Zeitpunkt war die Botschaft fünf Jahre lang verwaist gewesen. Dieser Schritt schien zu bedeuten, dass die USA an einer „Normalisierung“ der Beziehungen zu Syrien interessiert waren. Seit dem ungeklärten Mord an dem libanesischen ex-Ministerpräsidenten Rafiq Hariri im Jahr 2005 waren sie eingefroren. Ende Januar 2011 trat Robert Ford seinen Job in Damaskus an. Zuvor hatte der heutige Außenminister John Kerry als Vorsitzender des mächtigen Außenpolitischen Ausschusses die Annäherung an Damaskus gesucht und ganz offensichtlich gefunden. Aus dem Außenministerium war Kerry eine Liste vorgelegt worden, um die „Absichten“ von Syriens Präsident Bashar al-Assad „zu testen“. Nach Kerrys Worten hatte dieser den Katalog „in jedem Punkt gut erfüllt“. Laut New York Times wurde John Kerry zum „wichtigsten Fürsprecher von Assad in Washington“. Noch im Jahr 2010 erklärte er mitreisenden Journalisten:

„Syrien ist ein essenzieller Player und bringt der Region Frieden und Stabilität.“ …

Die damalige Außenministerin und heutige Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton, erklärte in einer E-Mail vom 31. Dezember 2012, worum es in Syrien geht: „Der beste Weg, um Israel behilflich zu sein, mit der wachsenden nuklearen Leistungsfähigkeit des Irans klarzukommen, ist es, der syrischen Bevölkerung zu helfen, das Regime von Bashar al-Assad zu stürzen.“ … Als es am Anfang der Proteste noch Möglichkeiten der Übereinkunft zwischen der Regierung und Opposition gegeben hatte, drängte laut diesen Zeugen Botschafter Ford dazu, keinerlei Verhandlungen mit Assad zu führen. Diese politische Position scheint auch dieses Video zu bekräftigen, in dem Ford ohne sein Wissen bei einem solchen Protest gefilmt wurde.

Protestierender in Syrien hinter einem Transparent in Deir al-Zour, während die "syrische Opposition" in Istanbul im Juli 2011 mit den westlichen Staaten verhandelt.

Protestierender in Syrien hinter einem Transparent in Deir al-Zour, während die „syrische Opposition“ in Istanbul im Juli 2011 mit den westlichen Staaten verhandelt…https://deutsch.rt.com/international/39149-wie-usa-und-ihre-alliierten/

„Recherche: Hillary Clinton verantwortlich

für Saringas-Geheimoperation

und Tod Tausender Syrer“

Recherche: Hillary Clinton verantwortlich für Saringas-Geheimoperation und Tod Tausender Syrer
4.05.2016 • 07:15 Uhr – Laut Recherchen des investigativen US-Journalisten und Pulitzer-Preisträgers Seymour Hersh ist die US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton verantwortlich für eine Geheimoperation im Jahr 2012, in welcher Sarin aus libyschen Giftgas-Beständen mit Hilfe der CIA nach Syrien geschmuggelt und dort von islamistischen Rebellen eingesetzt wurde. Der Giftgasanschlag wurde später der al Assad-Regierung in die Schuhe geschoben und sollte als Vorwand für eine Militär-Intervention der USA dienen -Von Rainer Rupp

Ist die US-Präsidentschaftskandidatin für Tausendfachen Giftgasmord verantwortlich?

Das hat jedenfalls der vielfach ausgezeichnete, weltbekannte US-Enthüllungsjournalist Seymour Hersh jetzt in einem Interview mit Alternet.org behauptet. Obamas ehemalige Außenministerin Hillary Clinton sei nicht nur die Hauptverantwortliche, sondern auch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit über alle Details einer mörderischen Geheimdienstoperation informiert gewesen, die vor knapp drei Jahren für über Tausend syrische Zivilisten einen grausamen Tod zur Folge hatte…. https://deutsch.rt.com/international/38131-massenmorderin-hillary-clinton/ 
house theYou completed several nice points there. I did a search on the problem and found almost all men and women will have exactly the same opinion with your blog.

28./29. 06. 2016

ANMERKUNG d. AUTORIN:

Sollten Sie sich wundern, dass diese PLAYLISTE des TAGES nicht zu sehen ist, nun, ich wundere mich auch über diese Merkwürdigkeit, denn selbstverständlich ist diese LISTE existent. Nur, jedes mal, wenn ich diese hier einfüge, dann ist sie nur kurze Zeit später nicht mehr zu sehen. WARUM WOHL??? Ob es sich hierbei um eine verbotene Einflussnahme von AUßEN handelt?…Ich versuche es jetzt nochmal, ansonsten bitte hier klicken: https://www.youtube.com/watch?v=LCBRXI3x2Jo&list=PL7PcXPt0X5JUSXKM–lsYvOIDsilOxyM0

borong tudung murah dari kilang – Hi friends, its great paragraph concerning educationand entirely explained, keep it up all the time.

Monalisa TV – Bomben oder Bombinis? – 24.März 2015

Was bringt uns der Quantensprung?

cpanel hosting leeds It’s perfect time to make some plans for the future and it’s time to be happy. I’ve read this post and if I could I want to suggest you some interesting things or advice. Perhaps you can write next articles referring to this article. I want to read even more things about it!

„Whistleblower Retron und der linke Gesinnungsterror“

 Veröffentlicht am 28.06.2016

„Kinder zu dick! Überraschungs-Eier werden verboten“

28.06.2016 – Für Kinder ist diese Nachricht sicher ein Skandal. Einem Medienbericht zufolge soll die chilenische Regierung das beliebte Überraschungs-Ei verboten haben. Der Grund: Rund 60 Prozent der Chilenen seien zu dick.http://www.news.de/panorama/855642471/ueberraschungs-ei-in-diesem-land-ist-das-ue-ei-verboten/1/

News Cafe international

„Brexit: EU-Parlament will „zügige Verhandlungen“

– Juncker vermeidet Englisch in Ansprache“

Keinesfalls abwarten und Tee trinken, lautet die Devise der EU-Abgeordneten. Nach dem Brexit-Votum fordert das EU-Parlament schnelle Verhandlungen über einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Die Abgeordneten verabschiedeten am Dienstag eine entsprechende Resolution… In der Regel hält Juncker zumindest einen Teil seiner Parlamentsansprachen auch in dieser EU-Amtssprache. Bei der Parlamentssondersitzung am Dienstag in Brüssel sprach er jedoch lediglich Deutsch und Französisch. Nur an den rechtspopulistischen Brexit-Wortführer Nigel Farage wandte er sich einmal in der Sprache des Vereinigten Königreichs: „Ich bin überrascht, dass Sie hier sind. Sie haben für den Austritt gekämpft, die Bürger haben dafür gestimmt“, sagte Juncker.

„Warum sind Sie hier?“ …

„In der Politik passiert NICHTS zufällig,  Der Brexit war geplant.“

Posted: 28 Jun 2016 09:42 AM PDT – Man kann davon ausgehen, das ALLE Wahlen in den letzten Jahrzehnten manipuliert, und gefälscht sind. Warum soll jetzt plötzlich der Wille des Volkes geschehen, Ja weil so ein Ergebnis erwünscht ist. Die EU wurde einzig und alleine geschaffen, um alle Mitgliedstaaten unter einem Hut zu haben. Es ist immer wesentlich leichter mit EINER EU zu verhandeln (TTIP, TISA, CETA) als mit einzelnen Staaten. Auch EINE Währung ist immer leichter zu manipulieren als viele. Das war schon lange klar. ABER im Anbetracht der Entwicklungen im letzten Jahr, durch die manipulierte Flüchtlingskrise, sieht man ganz deutlich, das bewusst eine Kriese herbeigeführt wird, um das ganze geschaffene Konstrukt bewusst zusammenbrechen zu lassen, und dann die wunderschöne neue Weltordnung präsentieren zu können. (Ordo ab chao)…

zeitzumaufwachen.blogspot.de.

EU, Brüssel & Co.

„The Battle of Brexit –

Interessenpolitik nach dem Referendum“

Die Luft ist raus - auch aus den Kampangenbalons die für einen Brexit warben

Die Luft ist raus – auch aus den Kampangenbalons die für einen Brexit warben
29.06.2016 • 06:15 Uhr  Das erfolgreiche Referendum zum Austritt Großbritanniens aus der EU hat die Staatengemeinschaft in eine tiefe Krise gestürzt. Doch anstatt einen Neuanfang auszurufen, kann es den Brüsseler Eliten plötzlich nicht schnell genug gehen mit dem Austritt der Briten. In einem Gastbeitrag kommentiert Staatssekretär a. D. Willy Wimmer die geopolitischen Verflechtungen hinter der einschneidenden Entscheidung. Ein Gastbeitrag von Willy Wimmer… https://deutsch.rt.com/meinung/39148-the-battle-of-brexit/
uk cheap hosting – Hello There. I found your weblog using msn. That is an extremely neatly written article. I will make sure to bookmark it and return to learn more of your useful information. Thank you for the post. I’ll definitely comeback.

„Nach Brexit-Referendum: Cameron tritt auf

die Bremse  – Juncker will schnelle Trennung“

Keine Eile beim Brexit hat der britische Regierungschef David Cameron

„Weiter notwendig“ – Merkel und Hollande

bewilligen Verlängerung der Russland-Sanktionen

"Weiter notwendig" - Merkel und Hollande bewilligen Verlängerung der Russland-Sanktionen

„Ökonomen Weik und Friedrich: Brexit und

der Anfang vom Ende der EU und des Euros“

&

„Was russische und türkische Politiker von

Erdoğans Entschuldigung halten“

Was russische und türkische Politiker von Erdoğans Entschuldigung halten

„Istanbul: Zahl der Toten nach Anschlag

auf Atatürk-Flughafen steigt auf 36″

Istanbul: Zahl der Toten nach Anschlag auf Atatürk-Flughafen steigt auf 36

29.06.2016 • 09:55 Uhr – Bei einem dreifachen Selbstmordanschlag am Donnerstagabend im Istanbuler Atatürk-Flughafen sind 36 Menschen gestorben. Weitere 140 wurden verletzt, gaben türkische Behörden an. Hinter dem Anschlag soll Regierungsangaben zufolge die Terrormiliz „Islamischer Staat“ stehen….

„US-Präsident Obama lobt Erdoğan für Schritte

zur Normalisierung der Beziehungen mit Russland“

REAKTIONEN 29.06.2016

„Istanbul: Mittlerweile 28 Tote und über 60 Verletzte

nach Terroranschlag am Flughafen“

28.06.2016 • 23:39 UhrNach mindestens zwei Explosionen und Schüssen am Flughafen Istanbul-Atatürk ist die Zahl der Toten auf 28 gestiegen. Über 60 Menschen wurden bei dem dem Terroranschlag verletzt. Mittlerweile ist die Rede von drei Attentätern, die die Anschläge verübt haben sollen. An einer Sicherheitsschranke des Flughafens sollen sich zwei von ihnen in die Luft gesprengt haben. Zuvor sollen sie das Feuer mit Kalaschnikows eröffnet haben. Den dritten Attentäter konnte die Polizei, kurz vor Zündung der Bombe, erschießen. Achtung verstörende Bilder... https://deutsch.rt.com/kurzclips/39172-istanbul-mittlerweile-28-tote-und/ 

 „Der Gottesbeweis: Fronleichnam 19.Juni 2014“ 

Veröffentlicht am 19.06.2014 

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen,
dann kommen Sie ins MONALISALAND. Sie finden es unter:

www.monalisa.land

Infos dazu unter Texte „Satan und Monalisa“

Tja, hier erwartet Sie (hoffentlich!!) der große GottesBeweis und die Erkenntnis, dass Magie keine Spinnerei ist. Doch darauf müssen Sie und ich noch etwas warten. Ich würde dieses Pferd hier ja gerne von Hinten aufzäumen, doch dazu ist es nötig, dass die Geschichte zunächst ihr Ende findet.

Ich habe mir dazu heute, am 19.Juni 2014, wie schon so oft die Karten gelegt, und ich muss sagen, es sieht wirklich nach einem Happy End aus. Doch dies hat der „Götterbote“auch schon vor vielen Jahren und danach immer wieder angekündigt und bisher kam immer nur eine neue Folge der Serie: „Zaubern will gelernt sein“  Trotzdem, so konkret wie heute waren die Karten schon lange nicht mehr. Wollen Sie einen Blick hinein werfen? Ich werde Ihnen dazu keine Erklärungen geben, aber wenn Sie meine politischen Karten-Deutungen gut verfolgt haben, oder sogar in die Lehrbücher geschaut haben, dann müssten Sie in der Lage sein, das Kartenbild selbst zu lesen. Versuchen Sie es einfach mal! (Es ist ganz sicher eine gute Übung.) 

11.Juni 2014

„Was ist wichtiger als der WM-Titel?“

Wie Sie vielleicht schon unter der Rubrik „Krieg und Frieden“ gelesen haben, wollte mein Götterbote mir heute auf meine Frage nach dem Ausgang des WM-Finales partout nicht antworten. Ihm war eine andere Botschaft ganz eindeutig sehr viel wichtiger. Und obwohl ich mehrfach versuchte, den Götterboten zu einer Antwort in Sachen Fußball zu bewegen, ER blieb hart und bestand darauf, mir etwas ganz Anderes zu erzählen. So etwas kommt nicht so oft vor und meistens verstehe ich erst im Nachhinein warum ER meine Frage abgelehnt hat und etwas Anderes wichtiger fand. Heute war es anscheinend mal wieder so weit und ich habe SEINEN Gesprächs-Vorschlag angenommen.
Dies ist bei dem von IHM gewählten Thema für mich nicht unbedingt selbstverständlich, denn ich bin ganz ehrlich, manchmal kann ich seine hoch heiligen Versprechungen einfach nicht mehr hören. Ich frage mich dann, warum geschieht es denn nicht endlich? Warum wird das Wunder nicht einfach wahr und gut ist’s? Wieso quält er mich mit seinen ungefragten Vorhersagen? Denn, ja, es ist für mich manchmal auch schmerzhaft, da seine Botschaften an einer Wunde rühren, die zwar gut verheilt scheint, doch ganz innen drin, da tut es ab und zu doch immer noch etwas weh.
Es handelt sich zwar wahrscheinlich um Phantom-Schmerzen, denn heulen muss ich zum Glück nicht mehr. Aber, dies war auch schon ganz anders. Damals zum Beispiel, als es mich im Frühling 2002 traf, lieber Leser, ich kann Ihnen sagen, da hat mich das gezeigte Kartenbild richtig gehend geschockt. Ich bekam sofort unglaubliche Kopfschmerzen und ich stürzt vor Verzweiflung in einen nicht enden wollenden Weinkrampf. In meinem Kopf war die Hölle los, denn ich hörte sie wieder, diese „Hexen“. Und die lachten mich aus, ja, sie verhöhnten mich, sie verfluchten mich. Und mir war sogleich klar, dass ich ihrer Gemeinheit nichts würde entgegen setzten können. Mir war sofort bewusst, dass mir nun wieder einmal harte Zeiten bevor standen, in denen ich vor Sehnsucht fast verrückt werden würde. Ich würde wieder durch die Straßen gehen und meinen geliebten Herzensbrecher hinter jeder Ecke hervor kommen sehen. Ich würde unentwegt von ihm träumen, Tag und Nacht, ich würde sehnsüchtig nach ihm verlangen und dabei sehr, sehr unglücklich sein und mich absolut einsam und verlassen fühlen.

Sie verstehen sicherlich, nach solchen Erfahrungen ist man nicht unbedingt begeistert, wenn einer Öl ins Feuer gießt. Denn dies ist es, was bei mir passiert, mein Feuer der Liebe brennt dann nämlich schnell wieder lichterloh, ohne, dass ich diese Liebe ausleben kann. Wer auch schon mal unglücklich verliebt war, der wird dieses schwierige Gefühl nachempfinden können. Auf der einen Seite sehnt man sich danach seinem geliebten Menschen möglichst nahe sein, auf der anderen Seite wünscht man sich aber auch von dieser Liebe endlich befreit zu werden.

Sie fragen sich vielleicht wie ich mit so einer Belastung 30 Jahre lang leben konnte, wie es mir möglich war, andere Liebesbeziehungen ehrlich zu führen. Nun, es funktionierte zum Glück sehr gut, denn ich lernte glücklicher Weise bedingungslos zu lieben, dass heißt, ich konnte meinen Herzensbrecher lieben und ihm das aller Beste wünschen, ohne selbst ein Teil dieses Guten zu sein. Ich sah ihn oft vor meinem geistigen Auge glücklich und zufrieden mit Frau und Kindern ein paradiesisches, erfülltes Leben genießen. In meiner Vorstellung malte er die größten und schönsten Bilder, er baute beeindruckende Bühnenbilder, er feierte mit seinen tollen Freunden super coole Partys am Strand unter Palmen. Er hatte die schönsten Frauen um sich und alle ihre Herzen flogen ihm zu. Klar, natürlich hatte er auch schon mal Probleme und musste Herausforderungen bewältigen, aber die meisterte er in meiner Vorstellung alle mit Bravour.
Selbstverständlich sah er blendend aus und alle Menschen, die ihn kennen lernten waren von seiner Ausstrahlung und Begeisterungsfähigkeit beeindruckt. Ja, all meine Liebe war nichts im Vergleich zu der Zuneigung, die ihm tagtäglich entgegen gebracht wurde. Klar, manchmal sagte ich mir, wer weiß, vielleicht ist alles ja auch viel weniger toll für ihn und um ihn herum, aber ich wünschte es ihm ganz sicher nicht. Nein, ich wollte unbedingt, dass es ihm gut geht, und dass er es schafft, alle seine großen Träume zu verwirklichen. Nur eine Traum-Erfüllung mochte ich ihm nicht so leicht gönnen. Und dies war seine Sehnsucht nach seiner Traumfrau. Mir war zwar klar, dass er oft glaubte, sie gefunden zu haben, doch das wollte ich nicht glauben. Bei aller Liebe meinerseits, aber diese Frau wollte ich doch wirklich gerne selber sein.

Nun, und die Karten versprechen mir seit Jahren genau dieses. Das Kartenbild, dass mich 2002 so geschockt hatte, war wirklich ganz besonders deutlich, ja eindeutig gewesen. Sicher, es versprach mir nicht, dass es gleich geschieht und mein Prinz simsalabim an meiner Tür klingelt und mich mit seinen strahlend blauen Augen anlacht, um mich begeistert in seine Arme zu nehmen, aber irgendwann, so versicherten mir die Karten würde dies tatsächlich geschehen. Ja, die Karten versprachen mir: „Dein Herzensmann wird über den langen Weg zu Dir zurück kehren und ihr werdet endlich auf Ewig glücklich vereint sein!“ Tja, und wozu ließ ich mich in diesem Moment hinreißen? Nun, ich machte ein sehr großes Versprechen. Ich wendete mich an den lieben Gott ganz persönlich und ich sagte: „Gut, lieber Gott, ich will dieses Geschenk von Dir tatsächlich von ganzem Herzen haben, und darum verspreche ich Dir, wenn Du dies möglich machst, dann rette ich für Dich die Welt! Und damit Du siehst, dass ich es wirklich ganz ernst meine, deshalb bitte ich Dich, schicke mir diesen Mann erst, wenn ich meinen Part erfüllt habe. Denn, wenn mein geliebter C. endlich wieder da ist, dann möchte ich möglichst viel Zeit für ihn haben. Ich will meinen Jugendtraum wahr machen und Bücher schreiben, während er neben mir seine Bilder malt. Und als Zusatz, damit dieser Traum sich auch ganz bestimmt erfüllt, verspreche ich, von heute an keinen Sex mehr mit jemand anderem zu haben.“
Tja, und was soll ich sagen, der liebe Gott schlug in diesen Handel ein, allerdings nicht ohne mir zu versichern, dass er mir bei der Erfüllung der Aufgabe hilfreich zur Seite stehen würde, denn auch ich müsste ihm bei der Erfüllung seines Parts etwas behilflich sein, da ER, auch wenn ich IHN für allmächtig halten würde, leider auch nicht zaubern könne. Das Gesetzt von Ursache und Wirkung gelte für IHN nun mal genauso wie für mich.

So, ich denke, jetzt verstehen Sie die Sachlage und ich hoffe, Sie drücken dem lieben Gott und mir die Daumen, dass unser Handel gelingt. Schauen wir uns nun aber endlich zusammen die Karten an und versuchen wir zu verstehen, welche Botschaft dem Götterboten heute wichtiger als das WM-Finale war …

Liebe Monica Kraemer,

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat offenbar den Brexit-Knall nicht gehört. Statt Europa jetzt demokratischer zu gestalten, will er die Parlamente übergehen – um CETA und TTIP durchzusetzen. Diese Woche verkündete er: Das umstrittene CETA-Handelsabkommen mit Kanada soll durchgepeitscht werden – ohne dass Bundestag und Bundesrat beteiligt werden. Die Blaupause für TTIP, die Sonderklagerechte für Konzerne und niedrigere Umwelt- und Verbraucherstandards bringen würde, könnte dann schon im Winter in Kraft treten! Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will offenbar mitspielen und den Bundestag lediglich „um eine Meinungsbildung” bitten.[1] Dies wäre

  • ein Wortbruch. Merkel hat uns immer das Gegenteil versprochen – eine bindende Entscheidung von Bundestag und Bundesrat.
  • ein Rechtsbruch – und zwar nach einem eigenen Gutachten der Bundesregierung[2]. Eine Regierung darf nichts tun, was sie selbst für rechtswidrig hält.
  • ein Dammbruch: Auch TTIP, das Dienstleistungsabkommen TiSA und andere Handelsverträge könnten danach auf ebenso undemokratische Weise durchgedrückt werden.

Jetzt müssen wir Bürger/innen Europas dafür kämpfen, dass Merkel und die anderen Regierungschefs der EU-Mitgliedsstaaten Junckers Pläne stoppen. Gemeinsam mit unserer Schwester-Organisation WeMove starten wir einen europaweiten Appell an alle Regierungschefs.

Wenn hier kein Bild angezeigt wird, müssen Sie die Anzeige von Bildern freischalten!

(Noch!!)…Keine Entmachtung des Bundestags!

Die EU-Kommission will mit dem Kopf durch die Wand. Ihr Plan: CETA und TTIP im Eilverfahren durchwinken, ohne dass Bundestag und Bundesrat mitentscheiden. Jetzt müssen wir verhindern, dass unsere Parlamente entmachtet werden. Unterzeichnen Sie unseren Bürger-Appell!

… So, damit ist dieses Kapitel erst mal geschafft! Wenn Sie aber wissen wollen, wie die Geschichte sich weiterentwickelt hat, dann schauen Sie sich doch unter dem Stichwort Videos „Die verschwiegenen Früchte “ an. Es handelt sich dabei um ein weiteres spezielles Videoexperiment, in dem auch auf Tutmosis und Co. noch mal genauer eingegangen wird. Das Experiment war als 12-Tage-Kurs geplant und die Regie entwickelte sich wie auch bei allen anderen Videos meist sehr spontan und ohne ausgearbeitetes Konzept. Ich habe wie immer auf die Kraft des Zufalls gesetzt und ich denke, dass war nicht zu meinem Nachteil. Im Gegenteil, ich muss es gestehen, ich bin mit meinen Filmen sehr zufrieden. Jetzt geht es nur auch darum, die Sache in die Realität zu holen. Und eines ist klar, je mehr dran glauben, desto schneller wird es geschehen und Mutter Erde kann zufrieden sein.

Mutter ISA ist nämlich im Grunde die eigentliche Gewinnerin in diesem Spiel. Sie hat einfach keine Lust dem Teufel weiter zu dienen, denn der Kerl hat sie immer nur ausgenutzt. Klar, sie hatte sich schon längst wieder von ihm abgewendet, aber der Typ war eben nun mal auch unsterblich. Alle Lebewesen sind es.

Sie müssen nur aufwachen, dann werden sie es sofort merken. 

„Nanny-Journalismus: ARD-Journalistin Anja Reschke

polemisiert gegen Volksabstimmung zu TTIP“

Wie das Schaf so braucht auch der gemeine Bürger Führung und Betreuung - so der selbst erteilte Auftrag vieler Mainstream-Journalisten

Monalisa war zum Glück aufgewacht, ja, eigentlich war das Mädchen immer schon sehr aufgeweckt gewesen.Darum hatte ISA auch auf SIE gesetzt. Sie war sich die ganze Zeit sicher gewesen, das Kind würde es schaffen und die Ehre der Familie wieder herstellen. Und was ihren Mann anging, nun, der schwirrte die ganze Zeit schon um sie herum, doch er traute sich nicht zu landen. Er wusste einfach nicht, was dann passiert. Würde es ein Donnerwetter geben? Würde die Welt womöglich erzittern? Was würde geschehen, wenn Mutter ISA und JOSEPH sich begegneten? Vielleicht würde man voneinander enttäuscht sein, denn sie war mittlerweile doch etwas gealtert . Und der liebe Gott fragte sich: „Bin ich noch der schöne Mann, den sie in Erinnerung hat? Was wird sie zu meiner Glatze sagen? Es war eben wie immer bei Liebenden, ihnen war es immer wichtig füreinander die Schönsten und Besten zu sein. Mutter ISA wollte bestimmt einen König und keinen Bettler! Andererseits konnte man sie mit irgendwelchen besonderen Reichtümern auch nicht mehr begeistern. Gold besaß sie zum Glück selbst noch genug in ihrer Erde. Wenn man es nicht die ganze Zeit diesen Arschlöchern hätte abgeben müssen, dann könnte sie sich auch locker auf einen goldenen Thron setzen. Aber diese Mistkerkle hatten ja alles diesen Außerirdischen in den Rachen gestopft. Und einmal damit angefangen verlangten nun auch alle anderen Besucher aus dem All ihren Teil. Ja, es ist wahr, Mutter ISA wird ausgeraubt! Gut, sie selbst hatte man nicht direkt angesprochen, aber auf ihrem Planeten gab es genügend Leute, die nichts besseres zu tun wussten, als das Gold auszuhändigen. Also, wenn das endlich aufhören würde, dann gäbe es Gold für jeden satt und genug. Gut, für einen Thron aus massiven Gold für jede Seele auf ihrer Kugel, dazu würde es zwar nicht reichen, aber wer wollte das schon? Ein bisschen Schmuck, ein Ehering, eine schöne Kette, das war doch den Meisten genug. Ja und was der Gold-Bedarf der Industrie anging, gut, warum nicht, es war genug da. Aber es in die Atmosphäre zu ballern um das Klima zu retten? Das war ja wohl der größtmöglichste Schwachsinn, von dem sie je gehört hatte. Warum konnte man nicht einfach nachhaltig und umweltschonend auf den Planeten leben? So ein Planet war doch wirklich ein Schatz, den man pflegen und hegen sollte wie sie ihren Garten. Das würde Monalisa allerdings erst noch richtig lernen müssen, denn dieses Fach hatte sie doch ziemlich schleifen lassen. Bei ihr galt die Devise: „Macht was ihr wollt!“ Doch so wurde man von seinem Land nicht unbedingt satt, wenn  man nicht nur Beeren und ab und zu ein paar Äpfel pflücken wollte. Nun, jedenfalls, Mutter ISA war etwas nervös, denn ihr war klar, es konnte jederzeit passieren und ihr lange und sehr weit gereister Mann stand vor der Tür.

Joseph war auch etwas unruhig. Er hatte doch sehr genaue Vorstellungen wie er gerne empfangen werden wollte. Wenn es nach ihm ging, dann wäre die Vergangenheit kein großes Thema. ER wusste, auch er hatte Fehler gemacht, denn auch ihm war es nicht gelungen ohne Sünde ein Mensch zu sein. Diese Wette hatte ER tatsächlich verloren. ER war sich wohl auch etwas zu sicher gewesen und hatte die Macht Satans unterschätzt. ER hatte auch immer nur das Ziel gesehen, dass hatte ER im Blick gehabt. Den Weg dahin, nun gut, ER hatte es erst sehr spät entdeckt, den Pferdefuß im System. Und darum hatte Monalisa das Erleiden müssen, was sie erlitten hatte. Und klar, ohne Hilfe wäre es die Hölle geworden. Aber ER hatte wirklich getan, was ER konnte. Nun ja, und zumindest, verhungert war sie nicht, dass war kaum zu übersehen. SIE hatte es ja gewusst, Satan Junior ist ein Dickmacher. ER selbst hatte es ja auch erlebt, diesen wachsenden Bauch. Nur, Männern stand das tatsächlich erheblich besser. Im Gegenteil, sein Bauch hatte ihm Würde verliehen. Doch jetzt musste er zugeben, für eine Frau war das echt ein Problem. Während einer Schwangerschaft, gut, da hatte jeder Verständnis dafür, aber sonst?

Joseph stellte sich an sein Fenster und schaute auf die Erde. ER hatte wirklich auf seinen Reisen viele Planeten kennen gelernt, aber diese blaue Perle war wirklich die Schönste. Eine Blaue Perle, ja, dass war SIE. Keine Pharaonin, keine Königin, nein, SIE war ein wunderschöner, lebendiger Planet und damit ein herrliches Schmuckstück, und dieses gehörte an eine ganz besondere Stelle  SEINES KOSMISCHEN MANTELS.

Last Minute bis -50%

 

seo kang joon eyes – There is much more to writing for the net

than simply writing, and you’ve got reminded me oof that.

 

FORTSETZUNG folgt!