WELT mit oder ohne GELD?

„Oh Ja, schön wär’s!“ riefen alle ganz begeistert … „Aber geht das denn überhaupt,“

wurde bald schon gefragt, und die GÖTTIN antwortete:

„Ich weiß es nicht, doch ein VERSUCH wäre es ganz sicher mal wert …“

  Die zauberhafte NO-BUDGET-KÜCHE

… und ein Vortrag für EINSER-KANDIDATEN:

„Warum fliegt ein BOMBINI?“

und

„Wie kommt man damit zu einer …“

Informieren Sie sich darum auch über den …

und die

von

oder lassen Sie sich inspirieren von

Veröffentlicht am 26.02.2014

Heidemarie Schwermer lebt seit 15 Jahren ohne Geld. Sie ist bekannt durch ihre Bücher und viele Talkshowauftritte. In diesem Interview mit Sabina spricht sie u.a. von ihrer Spiritualität, ihren Einsichten, von Vertrauen und vom Leben aus dem Herzen ohne Geld (Jetzt-TV, H. Schwermer, Interview01).
Heidemaries Lebensaufgabe, dass sich die Menschen öffnen und vom Herzen her aufeinander zu gehen; Tauschringe und „Gib und Nimm“; Leben ohne Geld und über die Tauschgesellschaft noch hinaus gehen; Begegnung der Menschen auf einer Ebene, unabhängig vom Besitzt; kein Gefälle zwischen den Menschen, alle begegnen sich auf Augenhöhe; Geben und Nehmen nicht als Aufrechnung, „Du gibst mir und ich gebe Dir“, sondern in Freunde im Einklang mit unserem Innern, ohne Erwartungen und Bedingungen; hinschauen bei Ängsten und Ärger; lernen nur zu nehmen; Geben leichter als Nehmen; der Schlüssel: bei sich selber schauen — und Änderungen im Außen passieren von alleine; nicht nur das Geld abschaffen, sondern neue Werte und eine neue Art zu denken; ohne Geld in der Fülle und absolut reich leben; vom Tauschen zum Teilen, d.h. bedingungsloses Geben und Nehmen; was Heidemarie gibt; jeder Mensch wertvoll, weil wir so sind, wie wir sind; jede Arbeit gleich viel wert — der Starauftritt und das Kloputzen.Sich um nichts sorgen, das totale Vertrauen, dass alles, was gebraucht wird, verfügbar ist; das Auflösen von Ängsten; Situationen präsentieren sich als Chance, unsere Ängste anzuschauen; ein Beispiel eines „Existenzangst-Anfalles“ und wie man wieder in die eigne Kraft kommen kann; Spiritualität als Wissen, wir sind alle verbunden, kommen alle aus einer Einheit; in Gottvertrauen hineinwachsen; im Lebensfluss Fülle erleben; Bedingungsloses Grundeinkommen ein Schritt in die richtige Richtung wie Tauschringe und Regionalgeld; Bewusstsein als neue Währung; das „gib & nimm“-Logo, Zeichen für eine neue Zeit und als Erkennungszeichen für die kulturell kreativen Menschen; alles ist freiwillig, immer hin spüren; bei sich selber schauen, dann ist der andere kein Feind, sondern ein Lehrer; die Bereitschaft, sich einzubringen. Die Frage: „Was würde ich machen, wenn es kein Geld mehr gäbe?“; Mensch sein, weil man nicht mehr dem Geld nachrennen muss; Kinderbetreuung teilen; sich auch weise und alt fühlen dürfen; Spiritualität bedeutet: Wir gehören alle zusammen!; die Überbewertung des männlichen Prinzips bei uns, also des linearen Denkens; das weibliche Prinzip leben, also aus dem Herzen, der Intuition nach; die Absurdität des Lebens, bedingt durch das Streben nach immer mehr Geld; die guten Ansätze in den kommunistischen Ländern, die aber in Diktaturen endeten und scheiterten, weil die Ideologie von oben übergestülpt wurde; durch Abschaffung des Gelds in ganz andere Bewusstseinszustände ohne Konkurrenz; „Zeit für sich nehmen“ hilft allen; eine bessere Welt, weil die einzelnen Menschen lichter und klarer werden. http://quer-denken.tv/index.php/1420-leben-ganz-ohne-geld

„How to live without money“

Hochgeladen am 09.12.2009

Many people are learning to live sustainably, without money. In this video, they discuss their struggles, how they got to and developed kew bridge eco-village. To find out more on alternative life styles visit: http://visionon.tv
The start of the village video http://www.youtube.com/watch?v=MY3fRR…

„FREE FOOD AND MONEY- Total Self Sufficiency“

Hochgeladen am 02.11.2011

http://www.FreeLiving101.com – Everything you need is within one mile of where you live. Garro Tibbo is living proof. He lives in a normal suburban home in Toronto Canada but doesn’t need a grocery store or even a job. He eats wild plants and makes money recycling. This is NOT a poverty lifestyle. Gary now owns 3 properties, all his health problems are healed and he is free from the stresses of society. Forget the economy. Everything you need is already around you right now. This is the future.

„New Earth Living 11: Grow Your Own Food“

Veröffentlicht am 07.09.2013

On this episode of New Earth Living, host Evita Ochel (http://www.evitaochel.com) talks about how we can get more sustainable and self-sufficient by becoming accountable for some of our food production. She shares a tour of her food garden and tips for growing our food with harmony and balance with nature.Enjoy Evita’s Optimal Health online video course at over 50% off using promo link below: https://www.udemy.com/optimal-health/…

Der unsterbliche GEIST der GÖTTIN ISIS freute sich

und MONALISA fragt ihren NACHFOLGER:

oder wir müssen bald sehr

auf unserem

denn schon ISIS wusste:

 und der Liebe Gott dachte:

… diese PFINGSTROSE ist doch wirklich nicht tot zu kriegen, SIE schafft es immer wieder …

und ER beugte sich hinunter zu der winzig kleinen KNOSPE …

gut, in SEINEM EIGENEN GARTEN blühten sie sicher alle schon längst in vollster Pracht,

aber zum GLÜCK, es war zumindest EINE da … und diese EINE flüsterte IHM zu:

„Entschuldige bitte, ich wäre unter besseren Bedingungen garantiert auch

schon längst viel größer, aber ich habe mich hier unter sehr erschwerten

Bedingungen entwickeln müssen, denn …

und darum fordern WIR:

und

… sondern KAFFEE und KUCHEN für ALLE!

und neue …

 Nur …

und

und stattdessen endlich

 Auch Ihre ausgefüllten UNTERLAGEN für die SCHEIN-PRÜFUNG

„WELT mit GELD, aber wie?“ können hier ab sofort eingereicht werden:

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *